1 Projektorganisation WIP- CONSULTING Wirtschaftlichkeit durch innovatives Projektmanagement Inhalt: Modelle der Projektorganisation Durchführung: Lehrgespräch,

  • View
    216

  • Download
    2

Embed Size (px)

Text of 1 Projektorganisation WIP- CONSULTING Wirtschaftlichkeit durch innovatives Projektmanagement Inhalt:...

  • Inhalt: Modelle der Projektorganisation

    Durchfhrung: Lehrgesprch, Diskussion

    Ergebniserwartung: Kenntniserwerb bezglich gngiger ProjektorganisationsformenProjektorganisation

  • Projektorganisation: BegriffsbestimmungGesamtheit der Organisationseinheiten und der aufbau- und ablauforganisatorischen Regelungen zur Realisierung eines Projektes.

    (DIN 69901)

  • Mindestbestandteile der Projektorganisation Projektauftrag Bestimmung Projektleiter Genehmigung Zielsetzung / Planung Zuweisung Ressourcen Strategische Projektentscheidungen PriorittsentscheidungenAuftraggeber Projektvorbereitung und -planung berwachung und Steuerung Herbeifhren von Entscheidungen Berichterstattung Dokumentation Fhrung des ProjektteamsProjektleiter Mitwirkung bei Planung und Steuerung Termin-, Kosten- und fachgerechte Durchfhrung bernommener Projektaufgaben Informations- und Berichtspflicht Einhaltung projektorganisatorischer RegelungenProjektbearbeitende Stellen

  • Unterschiedliche ProjektorganisationsformenProjektmanagement in der LinieEinflu-ProjektorganisationAuftrags-ProjektorganisationMatrix-ProjektorganisationReine ProjektorganisationGrad des berschreitens von BereichenProjekt-greBei der Anwendung sind die Funktionsbereiche und die Branchen zu bercksichtigen.

  • Projektleitung in der MatrixorganisationProjektleitungin derFachabteilungProjektleitung in derOrganisationSteigende Gre und KomplexittAnzahlderProjekteUnterschiedliche Projektorganisationsformen

  • Koordination Matrix Reine POBedeutung fr Unternehmen

    Umfang des Projektes

    Unsicherheit bzgl. Zielerreichung

    Technologie

    Zeitdruck

    Projektdauer

    Komplexitt

    Bedrfnis nach zentraler Steuerung

    Mitarbeitereinsatz

    Projektleiter-Persnlichkeitgering

    gering

    gering

    Standard

    gering

    gering

    mittel

    nebenamtlich (Stab)

    abhngig vongro

    gro

    gro

    kompliziert

    mittel

    mittel

    mittel

    gro

    Teilzeit(variabel)

    qualifiziert,sozialkompetentsehr gro

    sehr gro

    sehr gro

    neu

    hoch

    lang

    hoch

    sehr gro

    hauptamtlich

    vielseitig,sehr fhigOrganisationsformUnterschiedliche Projektorganisationsformen

  • Einflu-ProjektorganisationBei der Einflu-Projektorganisation bt der Projektmanager eine Stabsfunktion ohne Weisungsbefugnis aus. Er verfolgt den Ablauf des Projektes und bert seinen Vorgesetzten ber durchzufhrende Manahmen. Alle Entscheidungs- und Weisungsbefugnisse und daher auch die Gesamtverantwortung liegen beim Vorgesetzten des Projektmanagers.

    Bei der Einfluorganisation werdendie das Gesamtprojekt betreffenden Koordinationsfunktionen formell nicht durch den Projektmanager wahrgenommen und

    Entscheidungen vom Projektmanager zu seinen Vorgesetzten bzw. zur Unternehmensleitung delegiert, was hufig zu einer berlastung der Unternehmensleitung bzw. des Vorgesetzten des Projektmanagers fhrt.

  • Einflu-Projektmanagement in einer funktionalen StammorganisationProjektmanagerControllingEinkaufVertriebForschung undEntwicklungProduktionFinanzen

  • Reine ProjektorganisationBei der Reinen Projektorganisation werden die Kompetenzen formell auf den Projektmanager bertragen. Alle an der Durchfhrung eines Projektes beteiligten internen Organisationsteilnehmer werden dem Projektmanager unterstellt.StammorganisationProjektorganisationAus der Abbildung (Patzak, Rattay 1995) wird die Ausgliederung der Projektmitarbeiter aus der Stammorganisation und ihre direkte Unterstellung unter den Projektmanager ersichtlich.

  • Reine Projektorganisation: Vorteile volle Konzentration auf das Projekt rasche Entscheidungsfindung aufgrund kurzer Kommunikationswege grere Entscheidungs- und Handlungsspielrume im Projekt starke Identifikation der Organisationsteilnehmer mit den Projektzielen

  • Reine Projektorganisation: NachteileProbleme bei der Mitarbeiterabstellung aus den Abteilungen der Stammorganisation

    Probleme bei der kontinuierlichen Auslastung der Organisationsteilnehmer

    Die Mitarbeiter sind von ihren Fachkollegen und damit von der Know-how Entwicklung der Stammorganisation abgeschnitten

    Rckgliederung der Mitarbeiter in die Abteilungen der Stammorganisation problematisch

  • Objektorientierte Aufbauorganisation(aus RKW: PMF)Unternehmensleitung

    Produktgruppe AProdukt A1

    Produkt A2

    Produkt A3Produktgruppe BProdukt B1

    Produkt B2

    Produkt B3Produktgruppe CProdukt C1

    Produkt C2

    Produkt C3

  • Funktionsorientierte AufbauorganisationProjekt-gruppe A

    Projekt-gruppe BProjekt-gruppe A

    Projekt-gruppe BProjekt-gruppe A

    Projekt-gruppe B(aus RKW: PMF)

  • Gemischtorientierte Organisation eines UnternehmensFunktion: Ttigkeiten, wie z.B. Fertigen, Verkaufen, FinanzierenObjekt: Materieller oder immaterieller Natur, wie z.B. Produkt, Kunde, Gebiet

  • Formen der Aufbauorganisation Linienorganisation Stablinienorganisation Matrixorganisation

  • Die Ablauforganisation: BegriffsbestimmungDer Ablauforganisation kommt die Aufgabe zu, den Arbeitsproze zu strukturieren. Diese Strukturierung erfolgt entweder im Rahmen der gegebenen Aufbauorganisation oder lst eine nderung der Aufbauorganisation aus. Die Projektorganisation plant, steuert und berwacht das Vorgehen bei der Strukturierung der Ablauforganisation. Ausgangspunkt fr die Ablauforganisation die Problemerkennung. Daran schliet sich die Problemanalyse und die Projektplanung an. Der Organisations- bzw. Projektauftrag enthlt dabei die Aufgabenstellung fr eine ablauforganisatorische Ttigkeit.

  • Die ablauforganisatorische Systementwicklung gliedert sich in drei Hauptaufgaben:Die Ablauforganisation: Aufgaben Systemanalyse:

    Systemgestaltung:

    Systemeinfhrung:Um ein neues System entwickeln zu knnen, ist es erforderlich, das bisherige System einschlielich seiner Schwachstellen zu kennen. Ferner mssen die Anforderungen an das neu zu erstellende System detailliert in Erfahrung gebracht werden. Daher ist die Durchfhrung einer Systemanalyse erforderlich. Die Erkenntnisse der Systemanalyse bilden dann die Grundlage fr die Neu- und Umgestaltung des Systems bis zur Einfhrungsreife. Ist das System einfhrungsreif, so ist es in dem Unternehmen, fr das es gestaltet wurde, zu implementieren bzw. zu realisieren. Den Abschlu der ablauforganisatorischen Aufgabenstellung bildet die Kontrolle, ob die angestrebten Ziele erreicht wurden. (nach Patzak)

  • Vor- und Nachteile der Grundformen der AufbauorganisationFunktionsorientierteAufbauorganisationObjektorientierteAufbauorganisationSie entspricht dem Bearbeitungsflu im Unternehmen.

    Sie bietet Spezialisierungsmglichkeiten in betrieblichen Funktionen.

    Sie frdert das Ressortdenken, d.h. die Verbindung zum Produkt fehlt.

    Die wirtschaftlichen Ziele beschrnken sich mehr auf Eigenbeeinflubarkeit, weniger auf den Gesamtnutzen.

    Es ist ein hoher Koordinationsaufwand zwischen den Funktionsbereichen erforderlich.Entscheidungen werden produktbezogen und dadurch schneller getroffen.

    Vorgabe von Gewinnzielen auf einzelne Organisationseinheiten ist mglich.

    Fixkosten lassen sich verursachungsgerecht auf die Produkte verrechnen.

    Keine Spezialisierungsvorteile, da die betrieblichen Funktionen dezentral ausgefhrt werden.

    Sie eignet sich nicht fr Unternehmen mit stark differenzierter Produktpalette. VorteileNachteile

  • LinienorganisationBei der Linienorganisation sind alle Abteilungen in einen einheitlichen Instanzenweg eingegliedert. Von der Unternehmensleitung bis zum Arbeiter existiert eine eindeutige hierarchische Linie der Weisungsbefugnis und Verantwortung. Kennzeichnende Merkmale: Verrichtungszentralisation Einfachunterstellung Ausschlielich VollkompetenzDie Linienorganisation ist durch eine reine Baumstruktur gekennzeichnet. Jede Stelle hat einen einzigen Vorgesetzten, jeder Vorgesetzte hat mehrere unterstellte Mitarbeiter. Es handelt sich um eine Organisationsform mit autoritrer Stellung des Vorgesetzten.

  • Linienorganisation: Struktur(nach Patzak,Rattay)

  • Linienorganisation Eindeutige Unter- bzw. berstellungsverhltnisse Einheitliche Kommunkations- und Berichtswege Klare Aufgaben-, Befugnis- und Verantwortungsabgrenzung Vorgesetztenausgerichteter Entscheidungsproze Gute bersichtlichkeit Einfache Steuer- und Betreubarkeit der Mitarbeiter

    In greren Unternehmen berlastung der Fhrungskrfte Zusammenarbeit und Teamwork sind erschwert Gefahr der Brokratisierung Geringe Entscheidungsqualitt, da keine Spezialisierung gegeben ist Betonung des hierarchischen Denkens(nach Patzak)Vorteile:Nachteile:

  • StablinienorganisationBei der Stablinienorganisation handelt es sich um eine Variante der Linienorganisation, bei der gewisse Funktionen im Rahmen einer Stabsstelle erfllt werden. Der Instanzenweg wird beibehalten. Einzelnen Instanzen knnen jedoch Stabsstellen zugeordnet werden, die eine vorbereitende, planende, berwachende und beratende Funktion wahrnehmen. Die Stabsstellen verfgen jedoch ber keinerlei Weisungsbefugnis. Kennzeichnende Merkmale: Verrichtungszentralisation Einfachunterstellung Voll- und Teilkompetenz

  • Stablinienorganisation: Struktur

    Wertanalyse(nach Patzak,Rattay)

  • Stablinienorganisation Entlastung der Fhrungskrfte von Aufgaben Bessere Entscheidungsqualitt durch Einbeziehung von Spezialisten Ausgleich zwischen dem Spezialistendenken und der Gesamtbetrachtung durch die Linie Einheitlich