Click here to load reader

Analyse und Beurteilung psychischer Belastungen in · PDF fileDas Eisbergmodell Absentismus bisher nicht eingebrachtes Leistungspotenzial Unwohlsein/Befindlichkeitsstörungen geringe

  • View
    214

  • Download
    0

Embed Size (px)

Text of Analyse und Beurteilung psychischer Belastungen in · PDF fileDas Eisbergmodell Absentismus...

  • 1

    Gesnder Arbeiten in NiedersachsenKongress fr den betrieblichen Arbeits- und

    Gesundheitsschutz05. September 2013 in Wolfsburg

    Analyse und Beurteilung psychischer Belastungen in Klein- und Mittelbetrieben

    Detlef GlommFacharzt fr Arbeitsmedizin, CDMP

    BAD-Zentrum Dithmarschen

    VDBW-Seminar Ulm 2010

  • 2

    Bedarfsanalyse

    Ziel: mageschneidertes Konzept

    Informationsquellen fr den Betriebsarzt:

    Beratungsgesprche im Rahmen der betriebsrztliche Sprechstunde

    Auswertung von betriebsrztlich begleiteten BEM-Verfahren

    Erkenntnisse aus arbeitsmedizinischen Vorsorgeuntersuchungen

    Gesundheitsquoten/Krankenstand

    Diagnosebezogene Krankenstandsanalyse der GKV

    berstunden/Mehrarbeit

  • 3

    Durchfhrung der Gefhrdungsbeurteilung

    Erhebung der Gefhrdungen:

    1. Kommunikation des Anlasses und der Ziele der Gefhrdungs-

    beurteilung mit allen Beschftigten und Akteure

    2. Auswahl eines geeigneten Verfahrens im Konsens

    3. Durchfhrung der Gefhrdungsbeurteilung

    4. Zeitnahe Kommunikation der Ergebnisse

    5. Aufstellen und Bewerten bereits vorhandener oder zu treffender

    Verbesserungsmanahmen mit Zuordnung von Zustndigkeiten

    und Zeitrahmen

  • 4

    Hemmnisse bei der Gefhrdungsbeurteilung in Klein- und Mittelbetrieben

    Gering entwickelte Arbeitsschutzsysteme und

    Organisationsstrukturen

    Fehlende Rechtskenntnisse

    Eingeschrnkte Informelle Netzwerke

    Seltene Kontakte mit Arbeitsschutzexperten

    Fehlender berblick ber geeignete Analyse- und

    Dokumentationssysteme

    Wechselnde, wenig beeinflussbare Arbeitspltze (z. B. Baustellen)

  • 5

    Frderfaktoren bei der Gefhrdungsbeurteilung in Klein und Mittelbetrieben

    In der Produktion mitarbeitende Betriebsinhaber

    Kurze Entscheidungswege

    Einfache informelle Organisationsstrukturen

    Direkte Kommunikation innerhalb des Betriebes

    Fr das Soziale zustndige Unternehmerfrauen

  • 6

    Indikatoren der Gesundheitssituation Das Eisbergmodell

    Absentismus

    bisher nicht eingebrachtes Leistungspotenzial

    Unwohlsein/Befindlichkeitsstrungen

    geringe Motivation

    ???

    krankheits- und motivationsbedingte Fehlzeiten

    Prsentismus

    VDBW-Seminar Ulm 2010

    (Lit. zum Prsentismus: baua aktuell 2-09):

  • 7

    Die Rolle des Betriebsarztes Untersttzung und Beratung bei der Erfassung und

    Analyse psychischer Belastungen im Betrieb

    Nutzung betriebsrztlicher Gesundheitsdaten

    Beteiligung bei der Durchfhrung von Manahmen im Betrieb z.B. als Moderator

    Bereitstellung wissenschaftlicher Erkenntnisse zu psychischen Belastungen und Beanspruchungen

  • 8

    Erfassung psychischer Belastungen

  • 9

    Die Gesamtheit aller erfassbaren Einflsse, die von auen auf den Menschen zukommen und psychisch auf ihn einwirken

    Psychische Belastung

    Die unmittelbare Auswirkung der psychischen Belastung im Individuum in Abhngigkeit von seinen jeweiligen persnlichen (auch gesundheitlichen !) Voraussetzungen, einschlielich der vorhandenen individuellen Bewltigungsstrategien

    Psychische Beanspruchung

    Quelle: ISO 10 075-1: Ergonomische Grundlagen bezglich psychischer Arbeitsbelastung,

    Teil 1: Allgemeines und Begriffe, 1996 - 09

    Was sind Psychische Belastungen?

  • 10

    | VDBW e.V. | Detlef Glomm | Ulm 2010

    Individuelle Belastungsfaktoren im Arbeitsprozess 1

    Belastungen aus der Arbeitsaufgabe:

    Zu hohe qualitative und quantitative Anforderungen Unterforderung Unvollstndige Aufgaben Zeit- und Termindruck ohne ausreichende Pausen Geringe Entscheidungskompetenz bei hoher Verantwortung Informationsberlastung Unklare Aufgabenbertragung Intransparenz von Entscheidungen Widersprchliche Anweisungen Unerwartete/hufige Unterbrechungen und Strungen

  • 11

    | VDBW e.V. | Detlef Glomm | Ulm 2010

  • 12

    | VDBW e.V. | Detlef Glomm | Ulm 2010

    Individuelle Belastungsfaktoren im Arbeitsprozess 2

    Belastungen aus der Arbeitsrolle:

    Hohe Verantwortung fr Personen und Sachwerte Aggressives Konkurrenzverhalten unter den Beschftigten

    (Mobbing, Bossing, Bullying) Fehlende Untersttzung und Hilfeleistung Fehlende soziale Kompetenz der Vorgesetzten Enttuschung und fehlende Anerkennung Konflikte mir Vorgesetzten und Kollegen

  • 13

    | VDBW e.V. | Detlef Glomm | Ulm 2010

  • 14

    | VDBW e.V. | Detlef Glomm

    Individuelle Belastungsfaktoren im Arbeitsprozess 3

    Belastungen aus der materiellen Arbeitsumgebung:

    Nsse, Klte, Hitze Lrm, mechanische Schwingungen Chemische oder biologische Gefahrstoffe Schwere oder einseitige dynamische oder statische Arbeit Zwangshaltungen Mangelhafte Beleuchtung, Blendung

  • 15

    | VDBW e.V. | Detlef Glomm |

    Individuelle Belastungsfaktoren im Arbeitsprozess 4

    Belastungen aus der sozialen Arbeitsumgebung:

    ungesunde Unternehmenskultur Schlechtes Betriebsklima Strukturelle Vernderungen im Unternehmen Drohender Arbeitsplatzverlust/Betriebsschlieung Wechsel der Arbeitsumgebung, der Bezugspersonen und des

    Aufgabenfeldes Unzureichende Einblicke in Betriebsablufe Informationsmangel

  • 16

    | VDBW e.V. | Detlef Glomm |

    Individuelle Belastungsfaktoren im Arbeitsprozess 5

    Belastungen aus dem Grad der Abgrenzung des Arbeitsplatzes:

    Isolation (z.B. isolierter Einzelarbeitsplatz) Home-Office Dichte / Zusammengedrngtheit (z.B. berbelegtes Groraumbro) Reisettigkeit

  • 17

    | VDBW e.V. | Detlef Glomm |

  • 18

    | VDBW e.V. | Detlef Glomm |

    Individuelle Belastungsfaktoren im Arbeitsprozess 6

    Belastungen durch individuelle Bedingungen:

    Angst vor Aufgaben, Misserfolg, Tadel und Sanktionen Zurckliegende negative Erfahrungen mit

    Ereignissen/Situationen Mangelnde kognitive und soziale Kompetenzen Mangelnde Berufserfahrung Fehlende soziale Untersttzung in und auerhalb der

    Familie Keine emotional sichere Bindung an eine Bezugsperson Konflikte in der Familie/sozialen Beziehung Negatives Selbstwertgefhl Pessimistische Grundeinstellung und Stimmungslage Fehlendes Erleben von Sinn und Struktur im Leben

  • 19

    | VDBW e.V. | Detlef Glomm |

  • 20

    Wie knnen psychische Belastungen erfasst werden?

    Stufe 3Vertiefte

    arbeitswissen-schaftliche Analysen

    Stufe 2Einsatz spezieller Erhebungsbgen bzw.

    Durchfhrung moderierter Arbeitssituationsanalysen

    Stufe 1Auswertung vorliegender Daten und Erfahrungen

    umfassend

    vertiefend

    orientierend

    Ebenen

  • 21

    3-Stufen Modell der Gefhrdungsbeurteilung

    Stufe 1: Erfassung und Bewertung vorhandener Unterlagen und Daten

    Selbstdarstellungen des UnternehmensStellen- und AufgabenbeschreibungenProduktions- und QualittskennziffernPersonaleinsatzplne, Schichtplne, berstundenstatistikenFluktuationsquotenAU-QuotenAuswertung arbeitsmedizinischer Vorsorgeuntersuchungen und

    beratungenKrankenstandsanalysen und berichte der GKVAnalysen der Unfallversicherungstrger

  • 22

    3-Stufen Modell der Gefhrdungsbeurteilung

    Stufe 2:Weitergehende Analyse und Bewertung bei Hinweisen auf psychischeBelastungen aus Stufe 1

    Gesprch mit Geschftsleitung und Personalvertretung ber Befunde und Ziele (Auftragsklrung)Einrichtung eines Arbeitskreises unter Beteiligung aller AkteureAuswahl geeigneter AnalyseinstrumenteFrhzeitige Einbeziehung der BeschftigtenSicherstellung der Anonymitt und des DatenschutzesErarbeitung eines Konzepts zur Auswertung und zeitnahen

    Kommunikation der ErgebnisseFestlegung von organisatorischen Strukturen zur zeitnahen

    Umsetzung der Ergebnisse

  • 23

    3-Stufen Modell der Gefhrdungsbeurteilung

    Stufe 3:Arbeitswissenschaftliche Analysen

    Arbeitswissenschaftliche DetailanalysenBeobachtungsinterviewsPsychologische und sozialwissenschaftliche TestbatterienMessung von physiologischen Parametern

    Der Einsatz derartiger Verfahren ist meist auf Forschungsprojekteund arbeitswissenschaftliche Studien begrenzt

  • 24

    Befragung oder Beobachtung?

    Objektive Verfahren:

    Bewertung von Arbeitsmerkmalen durch ExpertenteamPhysiologische Beanspruchungsdaten (Amylase,

    Hautwiderstand etc.)Verhaltensbeobachtung durch Experten

    Subjektive Verfahren:

    Befragung von Beschftigten ber ArbeitsmerkmaleBefragung von Beschftigten ber Beanspruchungsfolgen

  • 25

    Arbeitssituationsanalyse nach Nieder

    Methode: mndliche Befragung eines Arbeitsteams ber die wichtigsten BelastungenAnzahl: 10 15 (20) Teilnehmer der gleichen Hierarchie-EbeneDauer: 2 5 Stunden/ 1 2 TermineMaterial: Pinnwnde oder Flipchart, Stifte, Moderationskarten und

    Klebepunkte

  • 26

    Leitfaden zur Arbeitssituationsanalyse(mod. nach Nieder/Mischalk, 1996)

  • 27

    Arbeitssituationsanalyse nach Nieder

    Ergebnisse einer Arbeitssituationsanalyse nach Nieder in der KITA einer Kleinstadt (1)

    Teilnehmer: 19 Erzieherinnen (alle Erzieherinnen der KITA)Dauer: 2 Termine 3 Stunden von 17:00 20:00 Uhr (Nutzung des

    Termins fr die 14-tgigen DienstbesprechungenDurchfhrung: Einsatz von Metaplan, Bewertung und Ranking der

    Belastungen im KonsensErarbeitung von Verbesserungsmanahmen auf drei Ebenen: 1. was

    knnen wir selbst verbessern, 2. was wnschen wir uns von der Leitung der KITA und 3. was wnschen wir uns vom Trger (Stadt)Folgegesprch mit KITA-Leitung und Abteilungsleiter der Stadt

    1. ber eigene Belastungen und 2. ber die Belastungsfaktoren und Verbesserungsvorschlge

  • 28

    Arbeit

Search related