Antegrader Femurnagel (AFN) Mobile/Synthes...¢  2017-01-10¢  Antegrader Femurnagel (AFN) Operationstechnik

  • View
    2

  • Download
    0

Embed Size (px)

Text of Antegrader Femurnagel (AFN) Mobile/Synthes...¢  2017-01-10¢  Antegrader...

  • Antegrader Femurnagel (AFN)

    Operationstechnik

    Dieses Dokument ist nicht zur Verteilung in den USA bestimmt.

    Instrumente und Implantate geprüft und freigegeben von der AO Foundation.

    016.000.712_AB_016.000.712 20.12.16 10:38 Seite 1

  • 016.000.712_AB_016.000.712 20.12.16 10:38 Seite 2

  • Inhaltsverzeichnis

    Antegrader Femurnagel (AFN) – Operationstechnik

    Indikationen/Kontraindikationen 4

    AFN-Implantate 5

    Vorbereitung 7

    Operationstechnik für den AFN 11

    Proximale Verriegelung 20

    Distale Verriegelung 32

    Implantatentfernung 37

    Reinigung 40

    Bibliographie 41

    3

    Bildverstärkerkontrolle

    Warnung

    Diese Beschreibung reicht zur sofortigen

    Anwendung des Instrumentari ums nicht aus.

    Eine Einweisung in die Handhabung dieses

    Instrumentari ums durch einen darin erfahrenen

    Operateur wird dringend empfohlen.

    Aufbereitung, klinische Aufbereitung,

    Wartung und Pflege

    Allgemeine Richtlinien und Informationen zur

    Funktionskontrolle und Demontage mehr -

    teiliger Instrumente sowie Richtlinien zur

    Aufbereitung von Implantaten erhalten Sie bei

    Ihrer lokalen Vertriebsvertretung oder unter:

    www.synthes.com/reprocessing

    Allgemeine Informationen zur klinischen

    Aufbereitung, Wartung und Pflege wiederver-

    wendbarer Medizinprodukte, Instrumenten -

    siebe und Cases von Synthes sowie zur

    Aufbereitung unsteriler Synthes Implantate ent-

    nehmen Sie bitte der Synthes Broschüre

    «Wichtige Informationen» (SE_023827), als

    Download erhältlich unter:

    www.synthes.com/reprocessing

    016.000.712_AB_016.000.712 20.12.16 10:38 Seite 3

  • Indikationen/Kontraindikationen

    Antegrader Femurnagel (AFN) – Operationstechnik

    AFN-Standardverriegelung

    • Schaftfrakturen (32-A, B, C)

    Ohne (32-A [1–3].1 subtrochantäre Zone)

    Ohne (32-B [1–3].1 subtrochantäre Zone)

    AFN-Rekonstruktionsverriegelung

    • Subtrochantäre Frakturen (Abb. 1)

    (32-A [1–3].1 subtrochantäre Zone)

    (32-B [1–3].1 subtrochantäre Zone)

    • Für ipsilaterale Doppelfrakturen bestehend aus einer Kombination von

    Schaftfrakturen 32-A, B, C und Schenkelhalsfrakturen 31-B (Abb. 2)

    Kontraindikationen

    • Isolierte Schenkelhalsfrakturen

    • Suprakondyläre Frakturenn (Lokalisation 32)

    • Intertrochantäre Frakturen

    • Pertrochantäre Frakturen

    4

    Abb. 1 Abb. 2

    016.000.712_AB_016.000.712 20.12.16 10:38 Seite 4

  • AFN-Implantate

    Antegrader Femurnagel (AFN) – Operationstechnik

    Der Antegrade Femurnagel ist verfügbar in den Durchmessern 9, 10, 11,

    12, 13 und 14mm.

    Aufgrund des anatomischen Nageldesigns sind Nägel für das linke und

    rechte Femur notwendig.

    Implantate für die Standardverriegelung

    • Verschlussschraube (Verlängerung 0–20mm; für Durchmesser 9/10,

    11/12, 13/14mm)

    • Proximale Durchmesser: 13–17mm

    • 4,9mm-Verriegelungsbolzen

    • Längen 26–100mm (in 2mm-Abstufungen)

    • Anatomischer 6° ML-Winkel

    • Biegeradius von 1500mm

    • Durchbohrt zum aufgebohrten/unaufgebohrten Einbringen

    • Längen 300–480mm (in 20mm-Abstufungen)

    • Der antegrade Femurnagel (AFN) ist erhältlich in Titanlegierung TAN

    (Ti-6AI-7Nb)

    • Längskerben ab Durchmesser 11mm für optimales Einbringen

    • Wahlweise statische oder dynamische Verriegelung

    • Das abgeschrägte distale Nagelende minimiert die Spannungskon -

    zentra tion

    5

    016.000.712_AB_016.000.712 20.12.16 10:38 Seite 5

  • Antegrader Femurnagel (AFN) – Operationstechnik

    Implantate für die Rekonstruktionsverriegelung

    • Verschlussschraube (Verlängerung 0–20mm in 5mm-Abstuftungen für

    Durchmesser 9/10, 11/12, 13 und 14mm)

    • Proximale Durchmesser: 13, 15 und 17mm

    • 6,5mm-Hüftschraube

    • Längen 60–130mm (in 5mm-Abstuftungen) mit Durchrutschsicherung

    • Anatomischer 6° ML-Winkel

    • Biegeradius von 1500mm

    • Durchbohrt, zum aufgebohrten/unaufgebohrten Einbringen

    • Längen 300–480mm (in 20mm-Abstufungen)

    • Der antegrade Femurnagel (AFN) ist erhältlich in Titanlegierung TAN

    (Ti-6AI-7Nb)

    • Längskerben ab Durchmesser 11mm für optimales Einbringen

    • Wahlweise statische oder dynamische Verriegelung

    • Das abgeschrägte distale Nagelende minimiert die Spannungs kon zen -

    tration

    6

    016.000.712_AB_016.000.712 20.12.16 10:38 Seite 6

  • Vorbereitung

    Antegrader Femurnagel (AFN) – Operationstechnik

    Lagerung des Patienten

    Den Patienten in Rückenlage auf einem Extensionstisch oder einem strah-

    lendurchlässigen Operationstisch lagern. Das kontralaterale Bein auf eine

    Beinstütze platzieren und intraoperativ ausrichten.

    Den C-Bogen des Bildverstärkers so positionieren, dass er eine genaue

    Aufsicht des proximalen Femurs von AP und lateral ermöglicht. Dies sollte

    präoperativ getestet werden.

    Den Oberkörper um ungefähr 10–15° zur kontralateralen Seite abduzieren

    (oder das betroffene Bein um 10–15° abduzieren), um einen ungestörten

    Zugang zur Markhöhle zu erhalten.

    Hinweis:

    Es gibt verschiedene Arten der Lagerung:

    • Rückenlage + Normaltisch

    • Rückenlage + Normaltisch und Distraktor

    • Rückenlage + Extensionstisch

    • Seitenlage + Normaltisch

    • Seitenlage + Normaltisch und Distraktor

    • Seitenlage + Extensionstisch

    7

    016.000.712_AB_016.000.712 20.12.16 10:38 Seite 7

  • Antegrader Femurnagel (AFN) – Operationstechnik

    Frakturreposition auf dem Extensionstisch

    Wenn möglich, die Fraktur geschlossen unter Verwendung des Bildver -

    stärkers bereits präoperativ reponieren. Eine exakte Reposition und siche-

    re Fixation des Patienten auf dem Operationstisch sind für eine einfache

    Handhabung und ein gutes Operationsresultat unerlässlich.

    Auch die Verwendung des grossen Distraktors ist möglich.

    Verwendung des Distraktors

    Bei zahlreichen Frakturarten, bei alten Verletzungen oder ungeübter Assis -

    tenz kann die Verwendung des Distraktors hilfreich sein. Bei An wen dung

    des Distraktors gemäss der Standardtechnik wird die distale Schanz sche

    Schraube ohne Bildverstärker lateral auf der Höhe der Patella- Oberkante

    eingebracht. Die Mitte des Femurs kann mit dem Bohrer gut ertastet wer-

    den. Die proximale Schanzsche Schraube wird unter BV-Kontrolle so in

    das Femur eingeführt, dass der AFN später lateral der Schraube in den

    Markanal eindringen kann.

    Nach Aufsetzen der Verbindungsstäbe werden die Hauptfragmente dis -

    trahiert sowie eine Grobreposition und ein Längenausgleich durchge -

    führt. Alternativ kann die proximale Schanzsche Schraube für die Distrak -

    tion auch von lateral eingebracht werden. Der Distraktor muss so

    platziert werden, dass der Nagel bei der Insertion ohne Probleme passie-

    ren kann.

    8

    016.000.712_AB_016.000.712 20.12.16 10:38 Seite 8

  • Antegrader Femurnagel (AFN) – Operationstechnik

    Bestimmung der Nagellänge

    A. Messung mit der Messlehre unter Bildverstärkerkontrolle

    Den Bildverstärker für eine AP-Ansicht des proximalen Femurs positionie-

    ren (Posi tion 1). Mit einer langen Zange die Messlehre (319.021) an die

    Aussenseite des Oberschenkels halten, so dass sie parallel zum Femur und

    in gleicher Höhe wie dieses zu liegen kommt.

    Den C-Bogen des Bildverstärkers so einstellen, dass die Mitte des Rönt gen -

    strahls zwischen Femur und Messlehre liegt; dadurch werden Vergrös se -

    rungsfehler vermindert. Die Messlehre so ausrichten, dass ihr proximales

    Ende auf gleicher Höhe der Spitze des Trochanter major liegt.

    Die Haut am oberen Ende der Messlehre markieren.

    Den Bildverstärker zum distalen Femurende verschieben (Position 2) und

    die Messlehre wieder so anlegen, dass ihr proximales Ende an der Haut -

    markierung liegt. Eine AP-Aufnahme vom distalen Femur machen und

    dabei die Reposition der Fraktur verifizieren.

    Die Nagellänge direkt von der Abbildung der Messlehre ablesen. Dabei

    die Markierung wählen, die an oder unmittelbar proximal der Epiphysen -

    linie oder in der gewählten Einführtiefe liegt.

    B. Messung des kontralateralen Femurs

    Auf der gegenüberliegenden Seite der Spitze des Trochanter major bis

    zur lateralen Femurkondyle messen. Von der gemessenen Länge 20mm

    ab ziehen und die nächst kleinere Nagellänge wählen.

    Beispiel:

    400mm 380mm 360mm (40mm kleiner)

    399mm 379mm 360mm (39mm kleiner)

    398mm 378mm 360mm (38mm kleiner)

    381mm 361mm 360mm (21mm kleiner)

    380mm 360mm 340mm (40mm kleiner)

    379mm 359mm 340mm (39mm kleiner)

    9

    Pos. 1

    Pos. 2

    016.000.712_AB_016.000.712 20.12.16 10:38 Seite 9

  • Antegrader Femurnagel (AFN) – Operationstechnik

    Bestimmung des Nageldurchmessers

    Den distalen Nageldurchmesser bestimmen, inde