Autismus-Spektrum- Störungen V. 2 - uniklinik- ?· Abteilung für Psychiatrie und Psychotherapie im…

Embed Size (px)

Text of Autismus-Spektrum- Störungen V. 2 - uniklinik- ?· Abteilung für Psychiatrie und Psychotherapie...

Autismus-Spektrum-Strungen

V. 2.3

Dr. Monica Biscaldi-SchferAbteilung fr Psychiatrie und Psychotherapie im Kindes- und Jugendalter

Universittsklinikum Freiburg

Abteilung fr Psychiatrie und Psychotherapie im Kindes- und Jugendalter

Autismus-Spektrum-Strungen

Gliederung

Autismus Spektrum Strungen: Definition und Symptomatik

Epidemiologie und Differentialdiagnostik

tiologie (Hauptanstze zur Erklrung kognitiver und sozialer / emotionaler Defizite bei autistischen Strungen)

Interventionen / Spezifische therapeutische Anstze

Abteilung fr Psychiatrie und Psychotherapie im Kindes- und Jugendalter

Autismus-Spektrum-Strungen

Autismus Spektrum Strungen: Definition und Symptomatik

Abteilung fr Psychiatrie und Psychotherapie im Kindes- und Jugendalter

Autismus-Spektrum-Strungen

F84.0 Frhkindlicher AutismusF84.1 Atypischer AutismusF84.2 Rett SyndromF84.3 Desintegrative Strung des KindesaltersF84.4 beraktive Strung mit Intelligenzminderung und BewegungsstereotypienF84.5 Asperger SyndromF84.8 Sonstige tiefgreifende EntwicklungsstrungenF84.9 Tiefgreifende Entwicklungsstrungen, nicht nher bezeichnet

Tiefgreifende Entwicklungsstrungen: Autismus Spektrum Strungen

Autismus gehrt klassifikatorisch nach ICD-10 zu den F84 DiagnosenGruppe der Entwicklungsstrungen (F80-84)F84: Tiefgreifende Entwicklungsstrungentiologie berwiegend neurobiologisch mit starkem genetischen Hintergrundberwiegend mnnliches Geschlecht betroffenKontinuum zwischen normaler Variante und Strung

Abteilung fr Psychiatrie und Psychotherapie im Kindes- und Jugendalter

Autismus-Spektrum-Strungen

Kennzeichen der EntwicklungsstrungenF

higk

eit,

Ver

halte

n

Normale Entwicklung

Entwicklungsverzgerung

Entwicklungsstrung

Abteilung fr Psychiatrie und Psychotherapie im Kindes- und Jugendalter

Autismus-Spektrum-Strungen

Abteilung fr Psychiatrie und Psychotherapie im Kindes- und Jugendalter

Symptom-Triade nach ICD-10 und DSM-IV

Qualitative Beeintrchtigung der wechselseitigen sozialen Interaktion (mindestens in 2 Bereichen)

- Beeintrchtigung bei Blickkontakt, Mimik, Krperhaltung und Gestik zur Regulation sozialer Interaktionen- Unfhig altersgeme Beziehungen zu Gleichaltrigen aufzunehmen- Mangel an sozio-emotionaler Gegenseitigkeit- Mangel, spontan Freude, Interessen oder Ttigkeiten mit anderen zu teilen

Qualitative Beeintrchtigung der Kommunikation (mindestens in 1 Bereich)- Entwicklungsstrung der gesprochenen Sprache ohne Kompensation durch Gestik oder Mimik- relative Unfhigkeit, eine Konversation zu beginnen oder aufrechtzuerhalten- stereotype und repetitive oder eigentmliche Verwendung der Sprache- Mangel an spontan Als-ob-Spielen bzw. sozialen Interaktionsspielen

Stereotypes Repertoire von Interessen und Aktivitten (mindestens in 1 Bereich)- Intensive Beschftigung mit stereotypen und begrenzten Interessen- Spezifische, nicht funktionale Handlungen oder Rituale- Stereotype und repetitive motorische Manierismen- Durchgngige Beschftigung mit Teilobjekten oder nicht funktionalen Elementen von Gegenstnden

(starkes Bedrfnis nach Gleichhaltung der Umwelt, Widerstand gegen Vernderungen)

Zustzlich: Auffllige Entwicklung von frhester Kindheit an

Abteilung fr Psychiatrie und Psychotherapie im Kindes- und Jugendalter

Autismus-Spektrum-Strungen

Abteilung fr Psychiatrie und Psychotherapie im Kindes- und Jugendalter

Frhkindlicher Autismus

Symptome einer aufflligen und beeintrchtigten Entwicklung in mindestens 6 Bereichen.Manifestation der Symptomatik vor dem 30. Lebensmonat.Quantitative und qualitative Beeintrchtigung der Kommunikation in der frhen Kindheit:

Sprachentwicklungsstrung, in manchen Fllen kaum Sprachvermgen Stereotyper Gebrauch der Sprache, EcholalienAufflligkeiten in Sprachverstndnis, Sprachmelodie und Konversation

In mindestens 2/3 der Flle besteht eine Intelligenzminderung: IQ 70) ist mit zunehmendem Alter

klinisch hufig nicht mehr vom Asperger Syndrom zu unterscheiden

Abteilung fr Psychiatrie und Psychotherapie im Kindes- und Jugendalter

Autismus-Spektrum-Strungen

Abteilung fr Psychiatrie und Psychotherapie im Kindes- und Jugendalter

Asperger Syndrom

Qualitative Beeintrchtigung der gegenseitigen sozialen Interaktion sowie eingeschrnkte, sich wiederholenden Verhaltensmuster, Interessen und Aktivitten.Funktionsniveau, adaptives Verhalten und die Neugier an der Umgebung sind in der frhen Kindheit altersentsprechend.Es fehlt eine klinisch eindeutige allgemeine Entwicklungsverzgerung der Sprache und der kognitiven Entwicklung, jedoch vorhanden sein knnen:

Spracheigenheiten (Betonung, Sprachmelodie, Eigentmlichkeit der Stimme, Sprechweise, Tonhhe) Sprachgebrauch dient nicht der Konversation / Austausch (Monologisieren)Strung im Verstndnis der Sprache (Witze, Metaphern, Redewendungen)

Kein allgemeiner kognitiver Entwicklungsrckstand (IQ > 70) Erhebliche klinische Beeintrchtigung in sozialen, schulisch-beruflichen oder anderen

wichtigen Bereichen

Abteilung fr Psychiatrie und Psychotherapie im Kindes- und Jugendalter

Autismus-Spektrum-Strungen

Abteilung fr Psychiatrie und Psychotherapie im Kindes- und JugendalterAbteilung fr Psychiatrie und Psychotherapie im Kindes- und Jugendalter

Atypischer Autismus

Auffllige oder beeintrchtigte Entwicklung entsprechend den Autismus-Kriterien, jedoch kann das Manifestationsalter nach dem dritten Lebensjahr liegen, und/oder nicht alle Strungsbereiche entsprechen der Definition des Autismus (atypisches Erkrankungsalter und/oder atypische Symptomatik). Es werden weniger als 6 Kriterien insgesamt gebraucht, um die Diagnose zu stellen.

Diagnose wird nach ICD-10 empfohlen, wenn die Abgrenzung von geistiger Behinderung schwierig ist.

Aktuell wird die Diagnose oft auch bei normaler Intelligenz vergeben, wenn Abgrenzung von anderen Strungsbildern schwierig ist. (z.B. ADHS)

Abteilung fr Psychiatrie und Psychotherapie im Kindes- und Jugendalter

Autismus-Spektrum-Strungen

Abteilung fr Psychiatrie und Psychotherapie im Kindes- und Jugendalter

Der Versuch, die drei Autismus-Diagnosen nach wissenschaftlichen, validen und konsistenten Kriterien zu differenzieren, ist bisher gescheitert.

In der gegenwrtigen klinischen Praxis wird daher zunehmend von Autismus-Spektrum-Strungen (ASS) gesprochen.

Der Begriff Autismus-Spektrum-Strungen fasst die bislang kategorial unterschiedenen Autismus-Formen als ineinander bergehende Ausformungen eines Spektrums auf.

Autismus-Spektrum-Strungen

Abteilung fr Psychiatrie und Psychotherapie im Kindes- und Jugendalter

Autismus-Spektrum-Strungen

Epidemiologie und Differentialdiagnostik

Abteilung fr Psychiatrie und Psychotherapie im Kindes- und Jugendalter

Autismus-Spektrum-Strungen

Abteilung fr Psychiatrie und Psychotherapie im Kindes- und Jugendalter

Epidemiologie der Autismus-Spektrum-Strungen

Frhkindlicher Autismus 2 von 1.000 KindernAsperger Syndrom 4-7 Flle pro 1.000 Atypischer Autismus 3 Flle von 1.000 KindernVerhltnis Jungen zu Mdchen bei 3:1 (Frhkindl. Autismus), 9:1 (AS und HFA)

(Remschmidt u. Martin 2002)

Insgesamt werden tiefgreifende Entwicklungsstrungen aktuell bei 60 bis 70 von 10.000 Kindern geschtzt (0,6-0,7% bzw. 1 von 150 Kindern nach Fombonne 2009). Manche Studien sprechen sogar von ca. 1 % (z.B. in U.K. nach Baird et al. 2006).

Deutlicher Anstieg der Deutlicher Anstieg der PrPrvalenzvalenz von von AutismusAutismus--SpektrumSpektrum--StStrungenrungen in den letzten in den letzten Jahren (wahrscheinlich wegen Verbesserung der diagnostischen KriJahren (wahrscheinlich wegen Verbesserung der diagnostischen Kriterien, terien,

AufklAufklrung / Sensibilisierung, Verbesserung in der Versorgung)rung / Sensibilisierung, Verbesserung in der Versorgung)

Abteilung fr Psychiatrie und Psychotherapie im Kindes- und Jugendalter

Autismus-Spektrum-Strungen

Breiter Phnotyp (Erscheinungsbild) des Autismus-Spektrums

In Korea wurde die Prvalenz von autistischen Strungen in einer Population von Schulkindern (7-12J.) auf 2,64% geschtzt (Kim et al 2011). Zwei Drittel dieser Fllen

waren bis zum Screening noch nicht diagnostiziert und nie behandelt worden. Verhltnis Jungen zu Mdchen wurde auf 2,5:1 geschtzt.

Subklinische Formen der ICD-10/ DSM-IV Beschreibungen finden sich auch in der Allgemeinbevlkerung (Bailey et al., 1998; Blte, 2004).

Autismustypische Merkmale sind deutlich strker ausgeprgt bei Verwandten von Patienten mit ASS als bei Verwandten von Patienten mit anderen

Verhaltensstrungen (Murphy et al., 2000).

Abteilung fr Psychiatrie und Psychotherapie im Kindes- und Jugendalter

Autismus-Spektrum-Strungen

Differentialdiagnostik der Autismus-Spektrum-Strungen

Andere tiefgreifende Entwicklungsstrungen (v. a. Schwierigkeiten bei der Abgrenzung zu atypischem Autismus)

Intelligenzminderung

Deprivation / reaktive Bindungsstrung

Emotionale Strung mit sozialer ngstlichkeit / Soziale Phobie / Mutismus

Aufmerksamkeitsdefizit-/ Hyperaktivittsstrung (ADHS)

Strung des Sozialverhaltens ohne soziale Bindungen

Zwangsstrung

Depressive Strung

Schizoide Persnlichkeitsstrung

SchizophrenieAbteilung fr Psychiatrie und Psychotherapie im Kindes- und Jugendalter

Abteilung fr Psychiatrie und Psychotherapie im Kindes- und Jugendalter

Autismus-Spektrum-Strungen

Abteilung fr Psychiatrie und Psychotherapie im Kindes- und Juge

Recommended

View more >