Bericht أ¼ber den Auftaktworkshop zum Projekt 2020-06-11آ  Bericht أ¼ber den Auftaktworkshop zum Projekt

  • View
    0

  • Download
    0

Embed Size (px)

Text of Bericht أ¼ber den Auftaktworkshop zum Projekt 2020-06-11آ  Bericht أ¼ber den Auftaktworkshop...

  • B e r i c h t ü b e r d e n A u f t a k t w o r k s h o p z u m P r o j e k t

    b a u r e k a . o n l i n e

  • B e r i c h t ü b e r d e n A u f t a k t w o r k s h o p z u m P r o j e k t

    b a u r e k a . o n l i n e

    10. März 2017

    verans ta l te t vom Lehrs tuh l fü r Archi tek turgeschich te

    RWTH Aachen

    von

    Prof . Dr. - Ing. Anke Naujokat

    Dip l . - Ing. Tobias Gl i t sch

    Fel ix Mar t in M.Sc.

    Mehr In format ionen f inden Sie auf

    h t tp://baureka.onl ine

    Mi t f reundl icher Unters tü tzung von

    http://www.agisoft.com/pdf/photoscan_presentation.pdf http://www.agisoft.com/pdf/photoscan_presentation.pdf http://www.agisoft.com https://www.sparkasse-aachen.de/pages/sparkasse/gut_fuer_die_region/stiftungen/buerger/ http://baureka.online http://www.baugeschichte.rwth-aachen.de http://baureka.online

  • Seite 5 / Version 1.0 / 22.05.2017 / Autoren: Anke Naujokat, Felix Martin, Tobias Glitsch / CC BY–SA 4.0 / https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/deed.de

    Bericht über den Auftaktworkshop zum Projekt baureka.online (10. März 2017)

    Kurzbeschreibung von baureka.online und Ablauf des Workshops

    Vorstellung der Module von baureka.online

    Liste der Teilnehmenden aus Wissenschaft und Praxis

    Zusammenfassung der Ergebnisse des Workshops

    Erläuterung des weiteren Fortgangs von baureka.online

    Ausführliche Ergebnisse einer Interessensanalyse zu baureka.online

    1 Einführung

    2 Projektskizze

    3 Teilnehmende

    4 Ergebnisse

    5 Ausblick

    6 Anhang

    I n h a l t

    1 E i n f ü h r u n g

    Der Lehrs tuhl für Archi tekturgeschichte der RWTH Aachen bemüht s ich momen- tan, eine zentrale Onl ine-P lat t form für die his tor ische Bauforschung zu ini t i ieren (baureka.onl ine – BAUforschungsdatenREposi tor ium, -Katalog und -Archiv) , die die digi tale Langzei tarchivierung, Publ ikat ion und Verknüpfung von Forschungsdaten und Forschungseergebnissen er laubt. Das Projekt sol l in enger Zusammenarbei t mi t Ver t re tern aus Wissenschaf t und Praxis konzipier t und entwickel t werden, so dass die In teressen der gesamten Fachcommuni ty von Anfang an berücksicht igt werden können.

    Um den Projektentwur f zu diskut ieren, fand am 10. März 2017 in Aachen ein in terdiszipl inärer Auf taktworkshop s tat t . Hierzu hat der Lehrs tuhl für Archi tektur- geschichte der RWTH Aachen renommier te Professoren/innen, Denkmalpf leger/ innen, Archi tekten/innen und Kunsthis tor iker/innen aus Deutschland und dem deutschsprachigen Ausland eingeladen. Es wurde besonders darauf geachtet , dass nicht nur Univers i täten, sondern auch Denkmalpf legeeinr ichtungen auf kommunaler, Landes- und Bundesebene, sowie freie Archi tektur- und Bauforschungsbüros ver t re - ten waren.

    Nach der Begrüßung und der Vors te l lung der Projektskizze im Plenum, wurde zu- nächst in drei k leineren Gruppen die Schlüssigkei t der vorgeste l l ten Projektskiz - ze diskut ier t . Hierbei wurden die einzelnen Gruppen immer wieder neu zusam- mengeste l l t , sodass auf ef f iz iente Weise ein brei tes Meinungsbi ld erzie l t werden konnte. Anschl ießend wurde in Exper tenrunden über die Möglichkei ten zur Verknüp- fung berei ts exis t ierender Archive und Reposi tor ien, über die Qual i tätss icherung und über die Publ ikat ionsform von Bauforschungsdaten beraten. Nach der Vors te l - lung der Ergebnisse aus den einzelnen Diskussionsrunden, hat s ich aus dem Kreis der Tei lnehmenden ein s tändiges Exper tengremium gebi ldet, welches länger fr is t ig den wei teren For tschr i t t von baureka.onl ine mi t vorantreiben, beglei ten und beein - f lussen wird.

    https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/deed.de

  • Seite 9 / Version 1.0 / 22.05.2017 / Autoren: Anke Naujokat, Felix Martin, Tobias Glitsch / CC BY–SA 4.0 / https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/deed.de

    Bericht über den Auftaktworkshop zum Projekt baureka.online (10. März 2017)

    baureka.repository bietet die Möglichkeit der Langzeitarchivierung und BereitsteLLung von Fach- und Forschungsdaten der historischen Bauforschung.

    Der Inhalt beschränkt sich auf objektgebundene Primärdaten, also auf Daten, die in eigenständiger Bauforschungsarbeit an historischen Bauten erhoben wurden (u.a. Bauaufnahmen, Bauphasenpläne, Schadenskartierungen, Materialanalysen, Raum-

    bücher, Fotos, 3D-Scans, Photomodellings).

    baureka.index ist ein zentraler nachweiskataLog für Fach- und Forschungs- daten der historischen Bauforschung. Daten, die in verteilten heterogenen Archivie- rungssystemen, z.B. in baureka.repository, aber auch in institutionellen Repositorien von Universitäten oder in den Archiven der Denkmalpflegebehörden, vorliegen, sol- len anhand ihrer Metadaten über ein einziges Web-Interface auffind- und durchsuch- bar gemacht werden (Linked Open Data). Darüber hinaus sollen in baureka.index auch ältere, analoge Datenbestände in privater oder institutioneller Hand über die

    Angabe von Kontaktadressen für die Forschung und Weiternutzung erschlossen wer- den.

    baureka.publications soll sich als (Open-Access-) PuBLikationsPLattform bzw. Online Journal für die historische Bauforschung etablieren. Während sämtliche Datensätze – darunter auch Rohdaten – in baureka.repository grundsätzlich mit ei-

    ner stabilen Adressierung (DOI, URN, …) versehen und somit zitierbar gemacht wer- den, sollen sich wissenschaftlich ausgewertete und interpretierte Bauforschungsdaten sowie dazugehörige wissenschaftliche Artikel zusätzlich einem Peer-Review-Verfah- ren unterziehen können, um auf baureka.publications veröffentlicht zu werden – mit

    eingeschränktem Zugang oder als Open-Access-Publikation.

    3 P r o j e k t s k i z z e

    baureka.repository Langzeitarchivierung

    Bereitstellung

    baureka.publications qualitativ geprüfte

    Publikationen

    baureka.index Nachweiskatalog

    Linked (Open) Data

    Nachweis von extern aufbewahrten Daten

    (analog, digital)

    Ausgewertete Daten mit Peer Review

    wiss. Artikel mit Peer Review

    Rohdaten ohne Peer Review

    OPEN ACCESS

    Zur Eröf fnung des Workshops am 10. März 2017 wurde folgende Projektskizze für baureka.onl ine zur Diskussion geste l l t :

    baureka.onl ine sol l eine modular aufgebaute Forschungsdateninfrastruktur für die his tor ische Bauforschung sein. Die Module gehen aus einer Bedar fsanalyse der Fach- communi ty her vor (s iehe Anhang), s ind untereinander verknüpf t und können f lexibel wei terentwickel t werden. Zusätzl ich kann länger fr is t ig mi t der Hinzunahme von wei -

    teren Modulen auf Wünsche aus der Communi ty eingegangen werden.

    https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/deed.de

  • Seite 12 / Version 1.0 / 22.05.2017 / Autoren: Anke Naujokat, Felix Martin, Tobias Glitsch / CC BY–SA 4.0 / https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/deed.de Seite 13 / Version 1.0 / 22.05.2017 / Autoren: Anke Naujokat, Felix Martin, Tobias Glitsch / CC BY–SA 4.0 / https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/deed.de

    Bericht über den Auftaktworkshop zum Projekt baureka.online (10. März 2017) Bericht über den Auftaktworkshop zum Projekt baureka.online (10. März 2017)

    3 Te i l n e h m e n d e

    Winfried Brenne Architeken, Berlin

    Universitätsbibliothek, RWTH Aachen

    Forschungsstelle für Baugeschichte, RWTH Aachen

    LVR-Amt für Denkmalpflege im Rheinland, Pulheim

    Inst. für Kunstgeschichte, Bauforschung und Denkmalpflege, TU Wien

    Lehrgebiet Geschichte und Theorie der Architektur, FH Aachen

    Frey Architekten, Aachen

    Dombaumeister, Köln

    Abteilungsleiterin des LVR-Amt für Denkmalpflege im Rheinland, Pulheim

    Fachgebiet Informationsverarbeitung im Bauwesen, BTU Cottbus

    Angewandte Informatik und Visualisierung im Bauwesen, HS Mainz

    Freie Bauforscherin, Berlin

    Lehr- und Forschungsgebiet Denkmalpflege und Bauforschung, RWTH Aachen

    Freie Bauforscherin, Köln

    Freier Architekt, Aachen

    Landesamt für Denkmalpflege Baden-Württemberg, Esslingen am Neckar

    Freier Bauforscher, Tannhausen

    Kunsthistorisches Institut (Architekturgeschichte), Uni Köln

    Forschungsstelle für Baugeschichte, RWTH Aachen

    Lehr- und Forschungsgebiet Denkmalpflege und Bauforschung, RWTH Aachen

    Deutsches Nationalkomitee für Denkmalschutz, Berlin

    Projektkoordinator IANUS, DAI Berlin

    Dipl.-Ing. Winfried Brenne

    Dipl.-Ing. Corinna Brückener

    Dr.-Ing. Daniel Buggert

    Dr. Kristin Dohmen

    Prof. Dr.-Ing. Marina Döring-Williams

    Prof. Dr.-Ing. Anke Fissabre

    Dipl.-Ing. Albert Frey

    Dipl.-Ing. Peter Füssenich

    Dr. Ulrike Heckner

    Dr.-Ing. Frank Henze

    Dr.-Ing. Piotr Kuroczynski

    Dr.-Ing. Claudia Lacher-Raschdorff

    Dr.-Ing. Daniel Lohmann

    Dr.-Ing. Maren Lüpnitz

    Dipl.-Ing. Gustaf Mossakowski

    Dr. Claudia Mohn

    Dr.-Ing. Bernhard Niethammer

    Prof. Dr. Norbert Nußbaum

    Prof. Dr.-Ing. em. Jan Pieper

    Prof. Dr.-Ing. Christian Raabe

    Dr. Christoph Rauhut

    Dr. Felix Schäfer

    Torben Scharm M.Sc.

    Prof. Dr.-Ing. Hermann Schlimme

    Erik Sommerlatte M.Sc.

    Dipl.-Inf. Alexander Stenzer

    Dr.-Ing. Stephan Strauß

    Prof. Dr.-Ing. Klaus Tragbar

    Dipl.-Ing. Georgios Toubekis

    Dr. Ute Trautwein-Br

Recommended

View more >