Berwinter in Lienz und Osttirol

Embed Size (px)

DESCRIPTION

Traumhaft verschneite Landschaften locken Sie in die Lienzer Dolomiten

Text of Berwinter in Lienz und Osttirol

  • BERGWINTER IN OSTTIROLVon Natur aus.

  • OSTTIROL

    Sonnenschein und Schneegenuss.

    Von den hchsten Gipfeln in Osttirol

    geniet man einen fantastischen

    Ausblick (oben). Die Winterlandschaft kann auf vielerlei

    Arten erkundet werden: Auf

    Skiern, mit dem Pferdeschlitten oder bei einem Spaziergang in

    einem der hbschen Orte. Obertilliach

    beispielsweise thront auf 1.450 m Hhe

    im Lesachtal und verzaubert Gste mit seinen urigen

    Holzhtten (unten re.).

    2.621 Hhenmeter. sterreichs

    hchst gelegenes Haubenrestaurant

    liegt im Gro-glockner Resort Kals-Matrei. Die

    Adler Lounge bietet neben kulinarischen Kstlichkeiten auch stylishe Suiten an.

    Wo der Schnee zuhause ist

    WILLKOMMEN IN OSTTIROLHier bestimmen die hchsten Berge sterreichs die Kulisse, erleben Urlauber urtirolerisches Brauchtum, jede Menge Winterromantik und kulinarische Gensse zwischen Bauernkost und Haubenkche.

    Die urigen Holzhuser stehen so dicht beieinander, dass ihre Dcher sich fast berhren. Drumherum liegt meterhoch der Schnee. Alles schlft, nur das Gasthaus ist erleuchtet. Dann erscheint Helmut Egartner auf der Bildflche. Er ist der letzte Nachtwchter in ganz sterreich und dreht in Obertilliach seine Runden ausgerstet mit Hellebarde und Laterne. So, wie es schon seit Jahrhunderten Brauch ist in dem Bilderbuchdorf mit seinen rund 700 Einwohnern und den denkmalgeschtzten Husern, das auf 1.450 Metern inmitten der Winterlandschaft liegt.

    Hier in Osttirol, wo mit dem Groglockner (3.798 m) und dem Grovenediger (3.662 m) die hchsten Berge sterreichs die Kulisse bestimmen und die Gste mit urtirolerischer Herzlichkeit empfangen werden, scheinen die Uhren ein wenig langsamer zu ticken. Der Nachtwchter erzhlt gern, wie er einmal einen kleinen Brand gelscht hat, der Mann am Lift schwrmt vom besten Kaiserschmarrn oben auf der Htte und der Wirt von traumhaften Mondscheinwanderungen.

    Osttirol, mit seinen rund 400 Kilometern LuxusLoipen, den sieben Skigebieten und dem gnstigen PreisLeistungsVerhltnis ist nicht nur ein echtes Paradies fr Sportbegeisterte, sondern auch fr Romantiker, die Ursprnglichkeit suchen.

    Ganz weit ab vom Skizirkus etwa liegt das Villgratental, das einzige Gebiet in sterreich, in dem es keine Lifte gibt, weil man hier schon immer auf sanften Tourismus gesetzt hat. Wie wre es mit einer Pferdeschlittenfahrt oder mit einem Spaziergang zur Badlalm? Die Schlipfkrapfen eine Osttiroler

    Spezialitt mit einer leckeren KartoffelKruterMischung in Teigtaschen sind legendr.

    Wer Gams und Steinbock besuchen mchte, bricht mit dem SchneeschuhRanger in die weien Weiten des Nationalparks Hohe Tauern auf. Die Exkursionen, die fast tglich angeboten werden, fhren in die absolute Abgeschiedenheit, arten aber nie in Gewalttouren aus. Wir machen hchstens 250 Hhenmeter und viele Pausen, um Wild und Greifvgel mit Spektiv und Fernglas zu beobachten, sagt Ranger Andreas Angermann.

    Zum Aufwrmen gibt es in Osttirol den Pregler. Er gilt als Vater aller Schnpse und wird schon aus heimi

    schen pfeln und Birnen gebrannt, solange man hier denken kann. In der 1. Osttiroler Schnapsothek knnen Urlauber nach Voranmeldung die Pregler verschiedener Bauern probieren sowie Hochprozentige aus Pfirsich, Himbeere, Haselnuss und Meisterwurz.

    Osttirol ist die Schnaps hochburg schlechthin, sagt Hans Pramstaller, der zu den Verkstigungen einldt und krzlich brigens alles Wissenswerte in der Schnapsbibel verffentlicht hat.

    Absolut empfehlenswert ist auch ein Abstecher zu Gottfried Steiner, dem Tiroler Genusswirt 2011, der das Gasthaus am Grovenediger im Dorf Prgraten fhrt. Ob Ragout aus Osttiroler Berglamm, Gamsgulasch oder Tafelspitz an Cremespinat und Apfelkren verwendet werden fast ausschlielich regionale Produkte. Doch das eigentliche Erfolgsrezept ist nach Steiner die Liebe, die man auf dem Teller sprt.

    brigens: Wer besonders edel essen mchte, hat in Osttirol die Auswahl zwischen 13 Haubenlokalen. Viele davon sind in Lienz, der Bezirkshauptstadt mit ihren mittelalterlichen Gassen und dem schon fast sdlndischen Flair.

  • OSTTIROL

    Pistenspa am hchsten Berg sterreichs

    AUF DER SONNENSEITEDas ausgezeichnete Groglockner Resort brgt fr Skivergngen der Superlative. Insgesamt warten in Osttirol rund 150 Pistenkilometer auf die Urlaubsgste und in Lienz, mit dem bezaubernden Flair der Altstadt, ein modernes Wintermrchen.

    Der ideale Skitag beginnt auf den Osthngen in Kals. Auf die Blauspitze rauf, vier, fnf sportliche Talabfahrten, dann mit der Gondel zur Adlerlounge, dem hchstgelegenen Haubenrestaurant

    sterreichs (2.621 m). Sich verwhnen lassen, whrend der Blick ber 60 Dreitausender schweift. Anschlieend zu den Westhngen in Matrei mit der legendren 11,3 Kilometer langen Talabfahrt, nach der die Oberschenkel

    brennen. Im Groglockner Resort mit seinen 41,6 Pistenkilometern knnen Gste den ganzen Tag lang auf der Sonnenseite schwingen.

    Das grte Schneeparadies Osttirols, das u.a. vom ADAC fr sein hervor

    ragendes PreisLeistungsVerhltnis ausgezeichnet wurde und insgesamt 270 Hektar Pistenflche bietet, ffnet bereits Anfang Dezember. Bis weit in den April hinein knnen Ur lauber im Angesicht des Groglockners, sterreichs hchstem Berg (3.798 m), unbeschwerten Pistenspa genieen und nach Herzenslust carven.

    Denn auch fr breite Schwnge gibt es im Groglockner Resort gengend Platz. Eine Aufstiegshilfe bedient immer gleich mehrere Abfahrten dadurch verteilen sich die Gste, erklrt Rupert Tembler. Er ist Leiter der Skischule in Kals und hebt neben den bestens prparierten Pisten besonders die hervorragende Infrastruktur fr Familien hervor.

    Die kleinen Kinder knnen unten im Tal entspannt lernen, whrend

    Oma und Opa nur ein paar Schritte vom Hotel entfernt am Pistenrand zuschauen. Familien mit versierterem Nachwuchs haben oben im Skigebiet die groe Auswahl zwischen leichten, mittleren und schweren Pisten.

    Ein Genuss: 270 Hektar Pistenflche mit Neuschnee

    Ein besonderer Tipp fr Knner: die Varianten, die von der Adlerlounge hinunter zur Mittelstation der Gondelbahn fhren. Bei Neuschnee ein absoluter Genuss, schwrmt Tembler.

    Das Groglockner Resort zwischen Kals und Matrei ist das grte und bekannteste unter den sieben Ost tiroler Skigebieten mit ihren insgesamt

    knapp 150 Pistenkilometern. Was alle miteinander verbindet: die herrliche Lage auf dem Sdbalkon der Alpen mit 2.000 Sonnenstunden pro Jahr.

    Aufgrund der besonderen klimatischen Verhltnisse schneit es bei uns in der Regel schon im Sptherbst krftig, erklrt Rupert Tembler. Bis weit ins Frhjahr hinein herrschen optimale Wintersportbedingungen sogar fr Langlufer, denn der Groteil Osttirols liegt zwischen 1.000 und 2.000 Metern ber dem Meeresspiegel.

    Wie wre es noch mit einem Abstecher zur Adlerlounge, dem bekannten GourmetTempel, der auf 2.621 Metern kulinarische Gensse kredenzt? Er liegt mitten im Groglockner Resort KalsMatrei mit seinen 41,6 Pistenkilometern und bietet eine exquisite Kche fr Feinschmecker.

    Erste Schritte. Zwei von drei

    Resorts im sonnigen Hochpustertal sind Familienskigebiete:

    In Obertilliach-Golzentipp lernen

    die Kleinsten im Kinderclub Bobo

    unter sicherer Anleitung das Skifahren. Bis

    sie sechs Jahre alt sind, fahren die

    Kids gratis. Anschlieend

    gilt bis zum 18. Lebensjahr der Kindertarif.

  • OSTTIROL

    GUT ZU WISSEN

    Osttirol. Mit der Bezirkshauptstadt Lienz und den 32 Gemeinden hat Osttirol insgesamt 53.000 Einwohner. Die Urlaubsdestination mit ihrem urtirolerischen Charme gliedert sich in vier Regionen: Die Nationalpark-Region Hohe Tauern und das Defereggental im Norden, die Lienzer Dolomiten im Sdosten und das Hochpustertal im Sdwesten.

    Skihit. Der Skipass Skihit gilt fr alle sieben Skigebiete in Osttirol und ist besonders familien-freundlich. Denn wie nirgendwo sonst in sterreich zahlen auch 18-Jhrige damit noch Kinderpreise. In der 6-Tages-Variante kostet der Skihit in der Hauptsaison 220 und in der Nebensaison 204 Euro

    fr Erwachsene. Kinder und Jugendliche bis zum 18. Lebensjahr zahlen 110 bzw. 102 Euro. Als Pauschalpaket gibt es die komplette Skiwoche mit bernachtung, Frhstck und 6-Tages- Skipass schon ab 338 Euro pro Person im Doppelzimmer.

    Neue Gondel in Obertilliach. Im Osttiroler Familienskigebiet Golzentipp fngt der Skitag jetzt direkt vor der Haustr an. Keine fnf Minuten mehr, dann ist man von 1.430 Metern im Tal auf 2.095 Metern am Berg das ist ein Quantensprung in Sachen Komfort. Wenn man Hansjrg Schneider vom Tourismusverband Osttirol auf die neue, knapp 1,8 Kilometer lange 10er-Gondel anspricht, gert er regelrecht ins Schwrmen.Die moderne 10-er Umlaufbahn bringt die Urlauber in nicht mal fnf Minuten hinauf zum Golzentipp, den Hausberg von Obertilliach. In diesem berschaubaren und deswegen sehr familienfreundlichen Skigebiet finden gerade Kinder und Anfnger hervorragende Bedingungen vor. Gleichzeitig ist es ein wahres Schneeloch. Im vergangenen Winter wurde hier mit 8,59 Meter insgesamt die hchste Neuschneemenge in ganz Osttirol gemessen.

    Picknick im Schnee. Viele Bergstationen bieten im Winter eine znftige Brettljause mit Kse und Speck an.

    Ein echter Geheimtipp fr Familien ist Obertilliach. Denn hier gibt es nicht nur das international renommierte Biathlonzentrum oder den Nachtwchter, sondern auch den Golzentipp ein voll beschneiter, kleiner Skiberg, der im Schatten der LanglaufProminenz fast in Vergessenheit geraten ist. Neu in diesem Winter: die 10erGondelbahn, die die Urlauber komfortabel direkt von der Haustr auf die Pisten bringt.

    Auch die Talabfahrten fhren bis ins denkmalgeschtzte Dorf mit seinen urigen Holzhusern. Und wer zum zweiten Mal hochfhrt, den kennt man hier schon. Elt