Brilon natürlich 2014

  • View
    230

  • Download
    7

Embed Size (px)

DESCRIPTION

Kostenloses Sommer- und Herbstferienprogramm von Brilon im Sauerland

Text of Brilon natürlich 2014

  • 40Stadt des Waldes

    im Hochsauerland

    ErlEbEn Entspa

    nnEn

    GEniEssEn

    Entdeckertouren f

    r Jung und alt

    im sommer und H

    erbst

  • Herzlich willkommen in der Stadt des Waldes, im 19. Jahr von Brilon natrlich, dem etwas anderen Ferienpro-gramm, das mit seinem Angebot die ungeheure Viel-falt unserer Kulturlandschaft nahe bringen mchte, einem bunten Mosaik eng verknpfter Lebensrume. Mit unseren Themen mchten wir eine positive Verbin-dung zwischen den Menschen und dieser Kulturland-schaft herstellen, um ein Zusammengehrigkeitsgefhl, eine regionale identitt, zu schaffen. Dabei soll der Sinn fr die Bedeutung biologischer Vielfalt erkennbar werden.Einzigartige Erfahrungen und Erlebnisse mit sinnlichen Naturbegegnungen sind ein Speicherplatz fr innere Bilder, lassen die Notwendigkeit der Erhaltung bewusst werden, wecken Neugier und Begeisterung und regen zum Engagement fr dieses Unverwechselbare in un-serer Landschaft an.

    Die amerikanische Schriftstellerin Pearl S. Buck schrieb:Die wahre Lebenskunst besteht darin,

    im Alltglichen das Wunderbare zu sehen!

    Fr dieses Wunderbare um uns herum wollen wir die Augen ffnen.

    Die Vereinten nationen haben bis 2020 die Dekade der biologischen Vielfalt ausgerufen, um den Verlust von Tier- und Pflanzenarten weltweit zu stoppen.Brilon natrlich mchte auf diese Vielfalt in Wald und Flur aufmerksam machen, die unseren Schutz verdient hat. Auch unser Motto: Vielfalt inspiriert erfhrt in diesem Jahr eine besondere Bedeutung.Vom 8. - 14. september findet das 3. Offene atelier an Hiebammen Htte am rothaarsteig statt. Das Thema Konzept natur stellt das Lernen von der Na-tur, die Bionik, als Quelle der Inspiration fr die Schaf-fensprozesse der Knstler heraus. Jung und Alt kann die Entstehung der Kunstwerke vor Ort erleben.

    So gilt auch fr 2014 das Zitat vonantoine de saint-Exupry aus Der kleine prinz:

    Du bist zeitlebens fr das verantwortlich,was Du Dir vertraut gemacht hast!

    Friedel schumacher Arbeitskreis Naturund Landschaft und dieBWT - Brilon Wirtschaftund Tourismus GmbH

    Vielfalt inspiriert

    2

    www.un-dekade-biologische-vielfalt.de

  • Wenns in denWanderschuhen juckt ...

    ... auf zum Rothaarsteig!

    am Rothaarsteig in der Hilbringse.Das ideale Zielfr groe und kleine Wanderer.ffnungszeiten:An Freitagen: ab 14.00 Uhr An Samstagen: ab 12.00 UhrAn Sonn- und Feiertagen: ab 11.00 Uhrgruppen auch wochentags auf Anmeldung. Telefon: 0 29 61-79 37 00 (Htte)E-Mail: hiebammen-huette@web.de

    Vielfalt inspiriert

    3

  • "Brilon natrlich"Wir hoffen, dass wir ein interessantes und abwechs-lungsreiches Angebot zusammengestellt haben. Das Programm Brilon natrlich wurde durch den Arbeitskreis natur und landschaft unter Mithilfe der BWT Brilon Wirtschaft und Touris-mus GmbH, der Umwelt | Jugendherberge Brilon, des Museums Haus Hvener, der Stadtbibliothek, des Stdtischen Forstbetriebes, des Briloner Hei-matbundes Semper Idem, Natur-Rangern Bestwig, des SGV Brilon, des Kneippvereins Brilon, der Na-turschule Hochsauerland, des Landschaftsinfor-mationszentrums Mhnesee, der Deutschen Wald-jugend, den Geoparkfhrern, den Rangern des Landbetriebes Wald und Holz am Rothaarsteig und an der Waldroute und Landwirten erstellt.Die Angebote sind fr Gste und Einheimi-sche aller altersstufen geeignet. Insbesonde-re mchten wir Familien mit Kindern zu einer Teilnahme herzlich einladen. Diese ist an allen Veranstaltungen kostenlos. Bei einigen Veranstal-tungen fallen Materialkosten an.

    Unser Motto heit auch in diesem Jahr wieder:Vernetzt aktiv sein in brilon natrlich!

    Durch die bndelung vieler Krfte unseres Netz-werkes wollen wir auf die Vielfalt der Kultur-landschaftselemente aufmerksam machen. Gleichzeitig soll das Verantwortungsbewusstsein der Teilnehmer fr das eigene Lebens umfeld und die globale Umwelt gestrkt werden. In seinem 19. Jahr hat sich das programm brilon na-trlich zu einem Stck Landschaftsmarketing entwickelt, da es durch die regionale Kooperation vielfltige Naturerlebnisangebote inszeniert und die Teilnehmer aktiv beteiligt.Gerade der naturvertrgliche tourismus von hoher Qualitt, um den wir uns bemhen, regt zur Entdeckung der Vielfalt unseres Sauerlandes an. Wir mchten inspirieren fr die Eigenheiten und Einmaligkeiten dieser landschaft und ein intensives Bewusstsein dafr erzielen, um eine nachhaltige regionalentwicklung zu unter-sttzen.

    Wissenswertes zu dem programm:

    4

    anmeldung:BWT Brilon Wirtschaft und Tourismus GmbHtelefon 0 29 61-96 99-0

  • 3. Offenes Atelier am Rothaarsteig8.-14. September 2014Die Natur hat im Laufe der Evolution eine einzigartige Vielfalt hervorgebracht. Sie dient uns Menschen als Quelle der inspiration und untersttzt unsere Fantasie und kreative Ent-wicklung. Leonardo da Vinci nutzte diesen Ideenpool bereits vor 500 Jahren, um der gestalterin natur auf die Spur zu kommen und ihr Konzept fr uns Menschen zu nutzen.

    Alle haben die Mglichkeit, in dieser Woche die Entstehung der Kunstwerke mitzuerleben.

    finissage mit Preisverleihung:Sonntag, 14. September 2014, 11.00 Uhr

    in Kooperation mit der

    Konzept Nat u r

  • Landschaft erfahren KuLtur entdecKen

    6

    spaziergang bei sonnenaufgangFrhaufsteher aufgepasst, hier gehen wir mit der Sonne los!

    leiterin: Cordula Vellmer termin: Samstag, 12.07.14, 4.30 Uhranmeldung: bis 18.00 Uhr am VortagDauer: 2 Stundentreffpunkt: Zwischen Brilon und Scharfenberg, Strae am Sonder-

    kopf unter den beiden Windrdern, an der K 59. Dem Hinweisschild folgen!

    Hinweis: Festes Schuhwerk erforderlich. Rucksackverpflegung. Spaziergang findet bei starkem Regen nicht statt.

    Habt ihr schon einmal einen Sonnenaufgang im Sauerland erlebt? Wenn die Sonne ber die Silhouetten der Berge steigt und alles langsam erhellt, was sie mit ihren Strahlen trifft, ist das sehr eindrucksvoll. Um diesen Sonnenaufgang zu sehen, spazieren wir am frhen Morgen auf einem Weg mit Ausblick auf dieses Naturschauspiel. Sicher werden wir dabei von der einen oder anderen Tierstimme begleitet.Unser Ziel ist ein geheimnisvoller Platz mitten in einem Fichtenwald. Dort haben wir Zeit, unser mitgebrachtes Frhstck zu verzehren und das Geheimnis des Platzes zu ergrnden. Wenn wir wieder am Aus-gangspunkt zurck sind, knnt ihr noch die Baustelle ansehen, auf der das grte Windrad NRWs aufgestellt werden soll.

    auf zu den Korallenriffen ...Im Geopark Grenzwelten

    leiterin: apollonia Held-Wiesetermine: Donnerstag, 17.07.14, 10.00 Uhr Montag, 11.08.14, 10.00 Uhranmeldung: bis 18.00 Uhr am Vortag, bzw. SamstagmittagDauer: 2,5 Stundentreffpunkt : kleiner Teich im Kreishauspark (Am Rothaarsteig 1), Brilonteilnehmer: Kinder ab 7 Jahre und interessierte ErwachseneHinweis: Gutes Schuhwerk, wetterfeste Kleidung, Rucksackver-

    pflegung. (Wir legen eine Strecke von ca. 3 km zurck.)

    Kennt ihr schon die Briloner Korallenriffe?Wollt ihr wissen, wo wir sie finden knnen, wie und wann sie entstanden sind und wie unsere Landschaft zu Urzeiten ausgesehen hat? Kennt ihr die Gesteine unserer Gegend und habt ihr schon mal Muschelabdrcke entdeckt? Kommt mit auf eine kleine Rifferkundung, einer Georeise in

    Brilon, und lasst uns tief in die Erdgeschichte unserer Heimat eintau-chen. Zum Forschen drft ihr gern eine lupe mitbringen.

    neuneu

  • Landschaft erfahren KuLtur entdecKen

    7

    Die briloner HexenZur Erinnerung an eine unmenschliche Zeit

    leiterin: Cordula Vellmertermine: Sonntag, 20.07.2014, 10.00 Uhranmeldung: bis 11.00 Uhr am VortagDauer: 3 Stunden treffpunkt: Rathaus teilnehmer: Erwachsene und Jugendliche ab 14 Jahren

    Einer der schwrzesten Zeiten unserer Geschichte ist neben den Kriegen, sicher die Zeit der Hexenverfolgung vom Mittelalter bis heute. Hier wur-den und werden zehntausende unschuldige Menschen der Hexerei oder Zauberei angeklagt und verurteilt.Die Mehrzahl dieser unschuldig Verurteilten wurde hingerichtet und auf dem Scheiterhaufen verbrannt.Auch in Brilon sollen mehr als 30 Men-schen diesem Schicksal zum Opfer gefallen sein. Durch eine Wanderung aus der Stadt zum Hexenstein im Aatal soll an diese Grueltaten erin-nert werden. Auf der Wanderung werden ihnen einige markante Punkte aus der Briloner Hexenwahn-Geschichte erlutert.

    Wie findet man eigentlich Fossilien?Fossiliensuche im Geopark Grenzwelten

    leiterin: Cordula Vellmertermine: Montag, 21.07.14, 14.30 Uhr Montag, 06.10.14, 14.30 Uhranmeldung: bis Samstag vorher 12.00 Uhr Dauer: 3 Stundentreffpunkt: Parkplatz Sportplatz ScharfenbergHinweis: Bollerwagen knnen gerne mitgenommen werden. Rucksackverpflegung. Feste Schuhe notwendig.

    Habt ihr schon einmal Muscheln im Sauerland gesucht?Wenn ihr denkt, dass das nicht mglich ist, dann lasst euch vom Gegen-teil berzeugen. Im Sauerland findet man berall Fossilien, man muss nur einmal genau hinschauen. Bei unserer kleinen Wanderung gehen wir in ein Waldstck, in dem man die Spuren des Meeres, das vor vielen Mil-lionen Jahren noch das Sauerland bedeckte, noch hautnah sehen kann. Wir werden mitten im Wald nach Fossilien suchen, dabei erfahrt ihr, worauf ihr beim Suchen achten msst. Nebenbei lernt ihr einiges ber die Entstehung des Sauerlandes. Selbstverstndlich haben wir auch Zeit fr ein Picknick. Also, schnrt die Wanderschuhe.

    neuneu

    neu

    neuneu

    neuneu

  • Landschaft erfahren KuLtur entdecKen

    8

    auf dem GewerkenwegGeheimnisse des Eisenbergs!

    leiter: Uli Wolfftermin: Freitag, 01.08.2014, 14.00 Uhranmeldung: bis 10.00 UhrDauer: ca. 3 Stunden lnge: 7,5 Km Wanderungstart: Schautafel am Parkplatz Hilbringse Ziel: Hiebammenhtte

    Wir treffen uns an der Schautafel des Gewerkenweges am Parkplatz Hil-bringse. Nach einer Einfhrung in die Bergbaugeschichte Brilons erklim-men wir den Eisenberg. Dort oben sch