Calmbacher Adventsfenster Sternstunde Fenster 18: Könige unterwegs Bäckerei Melüh, Calwer Str. 15

  • View
    102

  • Download
    0

Embed Size (px)

Text of Calmbacher Adventsfenster Sternstunde Fenster 18: Könige unterwegs Bäckerei Melüh, Calwer Str. 15

  • Folie 1
  • Calmbacher Adventsfenster Sternstunde Fenster 18: Knige unterwegs Bckerei Melh, Calwer Str. 15
  • Folie 2
  • Calmbacher Adventsfenster Sternstunde Dieses Fenster wurde gestaltet von: Michaela und Harald Schanz Volker Rothfu
  • Folie 3
  • Calmbacher Adventsfenster Sternstunde
  • Folie 4
  • Calmbacher Adventsfenster Sternstunde
  • Folie 5
  • Calmbacher Adventsfenster Sternstunde Matthus, Kapital 2, Verse 7 bis 9: Dann schickte Herodes die Knige nach Bethlehem und sagte: gehet hin und erkundigt Euch nach dem Kind und wenn ihr es gefunden habt, gebt mir Nachricht. Dann will auch ich zu ihm gehen und ihn anbeten. Nachdem sie diesen Befehlt erhalten hatten, machten sich die Mnner auf den Weg. Der Stern, den sie schon im Morgenland gesehen hatten, ging ihnen voraus.
  • Folie 6
  • Calmbacher Adventsfenster Sternstunde
  • Folie 7
  • Calmbacher Adventsfenster Sternstunde Sternstunde des heutigen Lebens Die Knige sind auf dem richtigen Weg und wo ist jeder einzelne von uns auf dem Weg?
  • Folie 8
  • Calmbacher Adventsfenster Geh deinen Weg Deine Fe mgen sich nicht begngen mit den breiten Boulevards und Prachtstraen des Lebens, sie mgen sich nicht verirren im bedrohlichen Labyrinth des Verlangens und nicht endlose Rundwege zurcklegen im eigenen Ich. Suche Deinen Weg und verlssliche Spuren, gelegt und erprobt von Menschen, denen Du folgen willst. Orientiere Dich an den Zeichen am Weg, die das Ziel des Lebens anzeigen. Lasse Dich auf Menschen ein, die mit Dir dieses Ziel erreichen wollen. GEH DEN WEG DEINES LEBENS, auch wenn Du stolperst und Abgrnde schaust, bleibe Dir treu und lege Deine eigene Spur
  • Folie 9
  • Calmbacher Adventsfenster Sternstunde
  • Folie 10
  • Calmbacher Adventsfenster Sternstunde Fenster 19: Auferstehung Jesu Familie Klo, Calwer Str. 5
  • Folie 11
  • Calmbacher Adventsfenster Sternstunde Dieses Fenster wurde gestaltet von: Volker Rothfu, Ester Treiber und Ulrike Morgeneier
  • Folie 12
  • Calmbacher Adventsfenster Sternstunde
  • Folie 13
  • Calmbacher Adventsfenster Lukasevangelium 24, Verse 1- 8: Aber am ersten Tag der Woche sehr frh kamen sie zum Grab und trugen bei sich die wohlriechenden le, die sie bereitet hatten. Sie fanden aber den Stein weggewlzt von dem Grab und gingen hinein und fanden den Leib des Herrn Jesus nicht. Und als sie darber bekmmert waren, siehe, da traten zu ihnen zwei Mnner mit glnzenden Kleidern. Sie aber erschraken und neigten ihr Angesicht zur Erde. Da sprachen die zu ihnen: Was sucht ihr den Lebenden bei den Toten? Er ist nicht hier, er ist auferstanden. Denkt daran, wie er euch gesagt hat, als er noch in Galila war: Der Menschensohn muss gekreuzigt werden und am dritten Tage auferstehen.
  • Folie 14
  • Calmbacher Adventsfenster Sternstunde
  • Folie 15
  • Calmbacher Adventsfenster Sternstunde Ein unvorstellbares Ereignis mit Folgen fr die ganze Menschheit: die Sternstunde des Christentums Jesus stirbt fr alle Menschen, die sich von Gottes Willen entfernen und die meinen, Gott in ihrem Leben nicht zu bentigen. Gott vergibt uns unsere falschen Wege und Einstellungen und er opfert dafr Jesus, seinen Sohn, am Kreuz. Obwohl er sichtbar am Kreuz stirbt, hat Jesus das ewige Leben im Himmel. Und alle Menschen, die dies glauben und zu Gott gehren wollen, werden auch ein ewiges Leben haben.
  • Folie 16
  • Calmbacher Adventsfenster Sternstunde
  • Folie 17
  • Calmbacher Adventsfenster Sternstunde Fenster 20: Eine Figur entsteht Familie Klo, Calwer Str. 5
  • Folie 18
  • Calmbacher Adventsfenster Sternstunde Dieses Fenster wurde gestaltet von: Ester Treiber
  • Folie 19
  • Calmbacher Adventsfenster Sternstunde
  • Folie 20
  • Calmbacher Adventsfenster Sternstunde Fenster 21: Stall nderungsschneiderei Sen, Calwer Str. 6
  • Folie 21
  • Calmbacher Adventsfenster Sternstunde Dieses Fenster wurde gestaltet von: Sophie und Volker Rothfu
  • Folie 22
  • Calmbacher Adventsfenster Sternstunde
  • Folie 23
  • Calmbacher Adventsfenster Sternstunde Lukas - Kapitel 2: Jesu Geburt Es begab sich aber zu der Zeit, dass ein Gebot von dem Kaiser Augustus ausging, dass alle Welt geschtzt wrde. Und diese Schtzung war die allererste und geschah zu der Zeit, da Cyrenius Landpfleger von Syrien war. Und jedermann ging, dass er sich schtzen liee, ein jeglicher in seine Stadt. Da machte sich auch auf Joseph aus Galila, aus der Stadt Nazareth, in das jdische Land zur Stadt Davids, die da heit Bethlehem, darum dass er von dem Hause und Geschlechte Davids war, auf dass er sich schtzen liee mit Maria, seinem vertrauten Weibe, die ward schwanger. Und als sie daselbst waren, kam die Zeit, da sie gebren sollte. Und sie gebar ihren ersten Sohn und wickelte ihn in Windeln und legte ihn in eine Krippe; denn sie hatten sonst keinen Raum in der Herberge.
  • Folie 24
  • Calmbacher Adventsfenster Sternstunde
  • Folie 25
  • Calmbacher Adventsfenster Sternstunde
  • Folie 26
  • Calmbacher Adventsfenster Sternstunde
  • Folie 27
  • Calmbacher Adventsfenster Sternstunde
  • Folie 28
  • Calmbacher Adventsfenster Sternstunde
  • Folie 29
  • Calmbacher Adventsfenster Sternstunde
  • Folie 30
  • Calmbacher Adventsfenster Sternstunde Dieser kleine Sugling ist einzigartig. Er zieht die Menschen an: von nah und fern kommen sie. Alle wollen ihn sehen. Aber wer sind blo all diese Leute, die hierher kommen? Was suchen sie denn in diesem verlassenen Stall? Selbst drei reiche Fremde aus dem Morgenland haben den Weg hierher gefunden. Sie haben sogar Geschenke fr das Kind dabei. Es ist so friedlich hier im Stall und alle spren es: da ist etwas Besonderes geschehen eine Sternstunde. Ja, diese Geburt war der Anfang eines auergewhnlichen Lebens und die Bibel berichtet ausfhrlich in verschiedenen Kapiteln des Neuen Testaments vom Leben und Wirken Jesu.