Die Bedeutung der sicheren Bindung. Chancen und Risiken ...· Title: Brisch_EPO_München_050515 Author:

  • View
    212

  • Download
    0

Embed Size (px)

Text of Die Bedeutung der sicheren Bindung. Chancen und Risiken ...· Title: Brisch_EPO_München_050515...

Copyright K.H. Brisch Mnchen 2015. Alle Rechte vorbehalten.

Die Bedeutung der sicheren Bindung. Chancen und Risiken der kindlichen

Entwicklung

Karl Heinz Brisch

Kinderklinik und Kinderpoliklinikim Dr. von Haunerschen Kinderspital

Abteilung Pdiatrische Psychosomatik und Psychotherapie

Ludwig-Maximilians-Universitt Mnchen

Copyright K.H. Brisch Mnchen 2015. Alle Rechte vorbehalten.

bersicht

berlebenswichtige Systeme Bindungsentwicklung Risiken Prvention

Copyright K.H. Brisch Mnchen 2015. Alle Rechte vorbehalten.

berlebenswichtige Systeme

Beziehung

Bindung

Selbstwirksamkeit

Vermeidung von negativen Reizen

SensorischeStimulation

PhysiologischeBedrfnisse

Exploration

Copyright K.H. Brisch Mnchen 2015. Alle Rechte vorbehalten.

John Bowlby

"Bindung ist das gefhlsgetragene Band, das eine Person zu einer anderen spezifischen Person anknpft und das sie ber Raum und Zeit miteinander verbindet."

Die zwei Seiten von Bindung

Bonding Bindung der Eltern an das Kind

Gewhren von Schutz und Sicherheit

Attachemnt Bindung des Kindes an die Eltern

Suche nach Schutz und Sicherheit

Copyright K.H. Brisch Mnchen 2015. Alle Rechte vorbehalten.

Copyright K.H. Brisch Mnchen 2015. Alle Rechte vorbehalten.

Bindung zum berleben

Bindung ist fr das Leben so grundlegend wie Luft zum Atmen und Ernhrung

Die emotionale Bindung sichert das berleben und die Entwicklung des Suglings

Copyright K.H. Brisch Mnchen 2015. Alle Rechte vorbehalten.

BindungstheorieJohn Bowlby

Ein Sugling entwickelt im Laufe des ersten Lebensjahres eine spezifische emotionale Bindung an eine Hauptbindungsperson

Die emotionale Bindung sichert das berleben des Suglings

Die Bindungsperson ist der

sichere emotionale Hafenfr den Sugling

Copyright K.H. Brisch Mnchen 2015. Alle Rechte vorbehalten.

Bindungstheorie I

Durch Angst und Trennung wird das Bindungsbedrfnis aktiviert

Durch krperliche Nhe zur Bindungsperson wird das Bindungsbedrfnis wieder beruhigt

Die primre Bindungsperson muss nicht die leibliche Mutter/Vater sein

Copyright K.H. Brisch Mnchen 2015. Alle Rechte vorbehalten.

Bindung Erkundung

Bindungaktiviert

Bindungde-aktiviert

Erkundungaktiviert

Erkundungde-aktiviert

Bindungs - Explorations - Wippe

Copyright K.H. Brisch Mnchen 2015. Alle Rechte vorbehalten.

Feinfhligkeit

Die Pflegeperson mit der grten Feinfhligkeit in der Interaktion wird die Hauptbindungsperson fr den Sugling

groe Feinfhligkeit frdert eine sichere Bindungsentwicklung

Copyright K.H. Brisch Mnchen 2015. Alle Rechte vorbehalten.

Feinfhligkeit II

Verhalten

Sprache

Rhythmus

Blickkontakt

Berhrung

Copyright K.H. Brisch Mnchen 2015. Alle Rechte vorbehalten.

Bindungsqualitten I

Sicher (ca. 60-65%) Unsicher

Vermeidend (ca. 20-25%) Ambivalent (ca. 10-15%)

Beginnende Psychopathologie Desorganisiert (ca. 5-15%)

Psychopathologie Bindungsstrung (ca. 3-5%)

Copyright K.H. Brisch Mnchen 2015. Alle Rechte vorbehalten.

Bindung und psychische Entwicklung

SichereBindung SCHUTZ

Un-sichere Bindung RISIKO

Copyright K.H. Brisch Mnchen 2015. Alle Rechte vorbehalten.

Folgen der Bindungsentwicklung (1)

SichereBindung Schutzfaktor bei Belastungen Mehr Bewltigungsmglichkeiten Sich Hilfe holen Mehr gemeinschaftliches Verhalten Mehr Beziehungen Mehr Kreativitt Mehr Flexibilitt und Ausdauer Bessere Gedchtnisleistungen, Lernen, Sprachentwicklung Empathie und Mentalisierung ber sich und andere

Menschen

Copyright K.H. Brisch Mnchen 2015. Alle Rechte vorbehalten.

Folgen der Bindungsentwicklung (2)

Un-SichereBindung Risikofaktor bei Belastungen

weniger Bewltigungsmglichkeiten

Lsungen von Problemen eher alleine

Rckzug aus gemeinschaftlichen Aktivitten

weniger Beziehungen

Mehr Rigiditt im Denken und Handeln

Weniger prosoziale Verhaltensweisen

schlechtere Gedchtnisleistungen und Lernen

Copyright K.H. Brisch Mnchen 2015. Alle Rechte vorbehalten.

Persnlichkeit von Pflegepersonen

hilfreiche Eigenschaften fr die sichere Bindungsentwicklung von Kindern Feinfhligkeit Emotionale Verfgbarkeit Verarbeitung von eigenen Traumata vor Pflege

von Kindern Bereitschaft, eigene Traumata durch

Psychotherapie zu verarbeiten Ressourcen

Trennung und Scheidung

Extreme Belastung fr Kinder

Bindungspersonen kein sicherer Hafen

Symptome bei Kindern ngste bei Trennungen

ADHS als Symptom von Stress und Trauma

Psychosomatische Beschwerden

Aggressionen

Copyright K.H. Brisch Mnchen 2015. Alle Rechte vorbehalten.

Beratung und Therapie

Beratung, Mediation und Therapie fr Eltern

Trennung von Paar- und Elternebene

Kinderpsychotherapie fr die Kinder

Copyright K.H. Brisch Mnchen 2015. Alle Rechte vorbehalten.

Copyright K.H. Brisch Mnchen 2015. Alle Rechte vorbehalten.

SICHERE AUSBILDUNGFR ELTERN

Ein Prventionsprogramm zur Frderung einer sicheren

Bindung zwischen Eltern und Kind

SAFE

Karl Heinz BrischKinderklinik und Kinderpoliklinik

im Dr. von Haunerschen Kinderspital

Abteilung Pdiatrische Psychosomatik und Psychotherapie

Ludwig-Maximilians-Universitt Mnchen

Copyright K.H. Brisch Mnchen 2015. Alle Rechte vorbehalten.

Ziele der primren Prvention

Frderung der psychischen Gesundheit von Elternund Kindern

Entwicklung von sicheremBindungsverhalten

Sensibilisierung der Eltern fr die emotionalenBedrfnisse ihrer Kinder

Einbung von feinfhligemInteraktionsverhalten

Verarbeitung von elterlichen Traumatisierungen

Durchbrechung von Teufelskreisen

Copyright K.H. Brisch Mnchen 2015. Alle Rechte vorbehalten.

Innovation

Beginn in der Schwangerschaft

Nutzung des Gruppeneffektes

Fortfhrung bis Ende des 1. (2.-3.) Lebensjahres

Kombination von Gruppe und Einzelberatung

Hotline bietet Sicherheit im Alltag

Prventive individuelle Psychotherapie durchbricht Teufelskreis

Keine Diskriminierung von High-Risk-Eltern

Bedeutung von prnatal ungelster Traumatisierung fr das Geburtserleben und PTSD

Sichere Bindung der Mutter Keine Traumatisierungen Normale UND stressvolle Entbindung postnatal keine

PTSD Symptome

Ungelstes Trauma im Bindungsinterview whrend der Schwangerschaft

3 Monate postnatal Normale Entbindung PTSD Symptome

Stressvolle Entbindung ausgeprgte PTSD Copyright K.H. Brisch Mnchen 2015. Alle Rechte vorbehalten.

Copyright K.H. Brisch Mnchen 2015. Alle Rechte vorbehalten.

Multiplikatoren

Weiterbildung in SAFE fr Hebammen

Schwangerschaftsberaterinnen

Krankenschwestern

Geburtshelfer

Kinderrzte

Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten

Psychologen

u. a.

SAFE - Mentor-

Copyright K.H. Brisch Mnchen 2015. Alle Rechte vorbehalten.

DVD Nhe zulassen von Lydia Oehling

Bindungsentwicklung und SAFE Programm www.naehe-zulassen.de

Copyright K.H. Brisch Mnchen 2015. Alle Rechte vorbehalten.

DVD Dokumentationsfilm

Nhe zulassenvon Lydia Oehling

www.naehe-zulassen.de

Copyright K.H. Brisch Mnchen 2015. Alle Rechte vorbehalten.

SAFE-Info DVDs

SAFE-Info DVD fr Eltern

SAFE-Info DVD fr Fachpublikum

Copyright K.H. Brisch Mnchen 2015. Alle Rechte vorbehalten.

Copyright K.H. Brisch Mnchen 2015. Alle Rechte vorbehalten.

Copyright K.H. Brisch Mnchen 2015. Alle Rechte vorbehalten.

Copyright K.H. Brisch Mnchen 2015. Alle Rechte vorbehalten.

Copyright K.H. Brisch Mnchen 2015. Alle Rechte vorbehalten.

Zusammenfassung

Die Bindungsentwicklung ist von zentraler Bedeutung whrend Schwangerschaft, Geburt und Entwicklung des Kindes

Eltern und Erzieher_innen haben eine zentrale Aufgabe in der Frderung der sicheren Bindung des Kindes

Begleitung, Beratung von Eltern und Kindern sowie Prvention sind ab der Schwangerschaft und jederzeit mglich

Vielen Dank fr Ihre Aufmerksamkeit!

www.safe-programm.dewww.base-babywatching.de

www.bindungskonferenz-muenchen.dewww.khbrisch.de Copyright K.H. Brisch Mnchen 2015. Alle Rechte vorbehalten.