Ecuador Reise Highlights der Anden - Accept Reisen Ecuador Reise Highlights der Anden Die Ecuador Reise

  • View
    0

  • Download
    0

Embed Size (px)

Text of Ecuador Reise Highlights der Anden - Accept Reisen Ecuador Reise Highlights der Anden Die Ecuador...

  • Ecuador Reise Highlights der Anden

    12 Tage die Andenbergwelt erleben

    Highlights

    a Kolonialschätze Quito und Cuenca

    a Flora und Fauna im Nebelwald Mindo

    a Wanderung am Antisana Vulkan

    a Straße der Vulkane

    a Erlebnis auf dem größten Indiomarkt Lateinamerikas in Otavalo

    a Besuch der Wasserfälle in Baños

    a Erkundung des höchsten Berges in Ecuador, Chimborazo

    Accept Reisen GmbH & Co. KG Lothringerstraße 53 | 52070 Aachen Tel: +49 241 400 855 0 | Fax: +49 241 400 855 29 E-Mail: info@accept-reisen.de | www.accept-reisen.de

  • Ecuador Reise Highlights der Anden

    Die Ecuador Reise eignet sich für alle

    Natur- und Kulturfreunde. Neben den

    bekannten Highlights zwischen Quito

    und Guayaquil stehen auch der größte

    Indiomarkt Lateinamerikas in Otavalo,

    der Nebelwald in Mindo und

    atemberaubende Wasserfälle in Baños,

    dem Tor zum Amazonas, auf dem

    Programm.

    Accept Reisen GmbH & Co. KG Lothringerstraße 53 | 52070 Aachen Tel: +49 241 400 855 0 | Fax: +49 241 400 855 29 E-Mail: info@accept-reisen.de | www.accept-reisen.de

  • Ecuador Reise Highlights der Anden

    Reiseverlauf

    Tag 1: Ankunft in Quito!

    Herzlich Willkommen in Ecuador, dem Land mit der größten Artenvielfalt pro m². Am Flughafen werden wir begrüßt und zu unserem Hotel gebracht. Übernachtung in Quito.

    Tag 2: Quito City Tour & Mitad del Mundo (F)

    Heute besuchen wir Ecuadors Hauptstadt, Quito. Die wahrscheinlich schönste Kolonialstadt Südamerikas liegt 2.850 Meter über den Meeresspiegel, an den Hängen des „Pichincha“ Vulkans und ist eingebettet in einem grünen Andental. Quito, ist eine der ältesten Städte Südamerikas und beherbergt eine Vielzahl an Denkmälern und Kunstschätzen aus der spanischen Kolonialzeit. Die malerische Altstadt wurde 1978 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Die Stadtführung beginnt mit einer Reise in die Vergangenheit, in das malerische Quartier San Juan und dann in Richtung historischer Altstadt. Über den großen San Francisco Platz gelangen wir zum Café Tianguez, wo wir Ecuadors Höhenkaffee genießen können und Souvenir-Geschäfte mit einer großen Auswahl an handgefertigten Fair-Trade Produkten aus ganz Ecuador antreffen. Zum Abschluss der Stadtrundfahrt besuchen wir den „El Panecillo“ Hügel. Dann geht es weiter zum berühmten Äquatordenkmal „Mitad del Mundo“. Hier können wir anhand von interessanten Experimenten prüfen, ob die Mitte der Welt richtig berechnet wurde. Übernachtung in Quito

    Tag 3: Antisana (F, M)

    Von Quito aus fahren wir heute mit tollen Aussichten auf die umliegenden Vulkane zum Antisana Vulkan. Durch das Tal „Valle de los Chillos“, was eins Hauptzentrum für Landwirtschaft und Rinderfarmen war, gelangen wir zum Andendorf El Tingo, bekannt für seine therapeutischen Thermalquellen und den „Hornado“, ein typisches andines Gericht, das aus geröstetem Schwein besteht. In Alangasi besuchen wir das Dorfzentrum und setzen dann unsere Reise nach Pintag fort. In Pintag werden wir von unberühtem Paramo begrüßt. Gemeinsam wandern wir durch die authentische, jahrtausendalte Landschaft. Mit etwas Glück können wir den Andenkondor und die Andenmöwe beobachten. Je nach Wetterlage bietet sich uns ein atemberaubender Blick auf den schneebedeckten Gipfel des Antisana. Am Nachmittag fahren wir zurück nach Quito

    Accept Reisen GmbH & Co. KG Lothringerstraße 53 | 52070 Aachen Tel: +49 241 400 855 0 | Fax: +49 241 400 855 29 E-Mail: info@accept-reisen.de | www.accept-reisen.de

  • Ecuador Reise Highlights der Anden

    Tag 4: Nebelwald Mindo (F)

    Nach dem Frühstück verlassen wir Ecuadors Hauptstadt und fahren nordwestlich zum Nebelwald Mindo. Ein Blick aus dem Fenster lohnt sich. Die Landschaft wechselt ständig und typische Dörfer tauchen wie aus dem Nichts auf. Schließlich erreichen wir den idyllischen Nebelwald. Mindo's Nebelwald beherbergt rund 400 Vogelarten und die zweitgrößte Schmetterlingspopulation Ecuadors. Am Nachmittag können wir uns bei einem Besuch im Schmetterlingshaus und auf einer Wanderung von der vielfältigen Tierwelt selbst überzeugen. Am Abend fahren wir zurück nach Quito.

    Tag 5: Großer Otavalo Markt (F, M)

    Heute besuchen wir den größten Indiomarkt Lateinamerikas.Der Markt beeindruckt durch scheinbar unendliche viele Farben. Tiere, Obst und Gemüse, Handwerk, Lederwaren uvm. werden hier feil geboten. Die freundlichen Otavaleños berichten mit Vergnügen, über ihre Handarbeiten und Traditionen und freuen sich darauf beim Kauf ihrer Waren ein wenig um den Preis zu feilschen. Wir besuchen zudem Werkstätten für Handarbeit, Textilien und für typische, andine Instrumente in Peguche, einem kleinen Dorf ganz in der Nähe Otavalos. Am Abend fahren wir über die Straße der Vulkane zurück nach Quito.

    Tag 6: Pujili & Quilotoa (F, M)

    Wir verlassen Quito und begeben uns auf die Straße der Vulkane in südlich Richtung. Unser erster Halt gilt dem Indiomarkt in Pujili, wo wir neue Gerüche und Farben wahrnehmen. Anschließend geht es über eine kurvenreichen Straßen durch wunderschöne Andenlandschaften zur eindrucksvollen Kraterlagune Quilotoa. Vom Kraterrand können wir zur türkisfarbenen Lagune hinunter wandern. Es lohnt sich auf jeden Fall. Für den Aufstieg zurück zum Kraterrand stehen uns Pferde oder Maultiere zur Verfügung. Mittags stärken wir uns mit einem mitgebrachten Lunchpaket. In dieser tollen Umgebung schmeckt das Mittagessen doppelt so gut. Nach der Wanderung fahren wir zur „ Hacienda la Cienega“. Abendessen und Übernachtung.

    Tag 7: Cotopaxi Nationalpark (F, M)

    Am Morgen fahren wir in den Cotopaxi Nationalpark, der wahrscheinlich berühmteste Nationalpark Ecuadors. Am Fuße des beinahe perfekt geformten, schneebedeckten Vulkans unternehmen wir eine kleine Wanderung und entdecken so die vielfältige Flora und Fauna von Ecuador. Anschließend fahren wir hinauf auf 4.500 Meter, wo eine bizarre und karge Landschaft herrscht. Hier haben wir die Gelegenheit zur „Jose Ribas” Schutzhütte aufzusteigen. Hier, auf einer Höhe von 4.800 Metern führt ein Pfad zum Rand des eindrucksvollen

    Accept Reisen GmbH & Co. KG Lothringerstraße 53 | 52070 Aachen Tel: +49 241 400 855 0 | Fax: +49 241 400 855 29 E-Mail: info@accept-reisen.de | www.accept-reisen.de

  • Ecuador Reise Highlights der Anden

    Gletchers. Im Anschluss besuchen wir noch eine Rosenplantage. Wussten Sie das Ecuador einer der größten Rosenexporteure der Welt ist? Hier sehen wir verschiedene Rosenarten und erfahren mehr über ihre Züchtung. Bevor wir weiter nach Baños fahren, genießen wir noch unser Mittagessen auf der Plantage „Nevado Rose“. Baños, das ecuadorianische Tor zum Amazonas, punktet mit berühmten Thermalquellen, einer wunderschönen Kathedrale und einer tollen Vegetation. Übernachtung in Baños

    Tag 8: Baños (F)

    Baños liegt auf einer Höhe von 1.800 Meter und verwöhnt uns mit einem angenehmen Klima. Nach etwas Freizeit brechen wir zu unserem heutigen Abenteuer auf, der „Straße der Wasserfälle“ aufbrechen. Die Fahrt führt uns durch die „Pastazaschlucht”. Das Highlight dieser Tour erleben wir am Rio Verde, wo wir durch den Nebelwald zum donnernden Wasserfall „Pailon del Diablo” (Teuflischer Kessel) wandern. Am Nachmittag begeben wir uns zum höchsten Vulkan Ecuadors, dem Chimborazo (6.310 Meter). Dort begrüßt uns eine wüstenähnliche Landschaft und scheue Vikunja-Herden (eine einheimische Lamart). Von hieraus ist es möglich zur “Edward Whymper” Herberge zu wandern, hier hat man von 5.000 Höhenmeter einen gewaltigen Ausblick. Der Tag endet in Riobamba.

    Tag 9: Zugfahrt zur Teufelsnase & Ingapirca (F, M)

    Früh am Morgen reisen wir ab und fahren durch eine malerische Landschaft und kleine Dörfer nach Alausi. Hier startet eine der berühmtesten Zugstrecken der Welt und wir sind dabei! Die Zugfahrt zur Teufelsnase ist eine unvergessliche Bahnstrecke, die sich an blanke Felsen vorbeischlängelt. Wie eine Achterbahn fährt der Zug die Felswand hoch und runter.

    Unsere Lunchbox nehmen wir auf dem Weg zu unserem nächsten Ecuador Highlight ein, dem archäologischen Ingapirca-Komplex. Ingapirca ist die größte Inkaausgrabungsstätte in Ecuador. Bei einer Führung durch die wundervolle Tempel- und Befestigungsanlage lernen wir einiges über die Inka- and Cañarikulturen. Am Nachmittag erreichen wir Cuenca. Das Abendessen genießen wir im Restaurant” Villa Rosa”.

    Accept Reisen GmbH & Co. KG Lothringerstraße 53 | 52070 Aachen Tel: +49 241 400 855 0 | Fax: +49 241 400 855 29 E-Mail: info@accept-reisen.de | www.accept-reisen.de

  • Ecuador Reise Highlights der Anden

    Tag 10: Cuenca City Tour (F)

    Nach dem Frühstück starten wir die City Tour durch das koloniale Stadtzentrum von Cuenca, das seit 1999 zum Weltkulturerbe der UNSECO gehört. Die Promenade am Fluss Tomebamba, die imposante neue Kathedrale und der tägliche Blumenmarkt, sind nur wenige Highlights dieser Stadt. In Cuenca werden auch die weltberühmten Panamahüte hergestellt. Ja genau, der Panamahut kommt aus Ecuador und so ist ein Besuch einer Hutfabriken und dem dazugehörigen Museum ein absolutes Muss für jeden Ecuador Reisenden. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung, um diese bezaubernde und historische Stadt selbst zu erkunden. Übernachtung wie am Vortag.

    Tag 11: Cajas Nationalpark & Guayaquil (F, A)

    Nach dem Frühstück fahren wir in Richtungen Westen und durchqueren den El Cajas National Park. Dieses Reservat li