Gametime Spezial

  • View
    229

  • Download
    5

Embed Size (px)

DESCRIPTION

Hallenmagazin/Zeitungsbeilage zum Eröffnungsspiel der großen EWE ARENA zwischen den EWE Baskets Oldenburg und den Telekom Baskets Bonn.

Text of Gametime Spezial

  • Es ist ein enormer Aufwand, den die EWE Baskets Olden-burg betreiben doch dieser Samstag soll beweisen, dass sich alle Mhen lohnen. Mit dem Beko Basketball Bundes-liga-Spiel gegen die Telekom Baskets Bonn erffnen die

    Oldenburger die groe EWE ARENA mit der ersten Gro-veranstaltung, mitten in der Saison und kurz vor dem Eu-roChallenge Final Four sowie den mit groer Spannung er-warteten Playoffs im nationa-len Wettbewerb. Die Eintritts-

    karten fr den ersten Auftritt wurden den EWE Baskets praktisch aus den Hnden ge-rissen, es htten mehr als die 6000 verfgbaren Tickets ver-kauft werden knnen. Die Ol-denburger bestreiten, je nach Platzierung in der Hauptrun-

    de und dem darauf resul-tierenden Heimvorteil, ihre Playoffspiele in der groen EWE ARENA, ab der Saison 2013/2014 (Beginn: Oktober) tragen sie auch alle Hauptrun-den-Begegnungen hier aus. Die Zuschauer drfen sich auf

    eine moderne, hchsten An-sprchen gengende Arena freuen, in der mit Unterstt-zung der engagierten Fanclubs hoffentlich schnell eine ebenso bemerkenswerte Atmosphre aufkommen wird wie in der kleinen EWE ARENA.

    Seit 1995 fungiert Hermann Schller, Unternehmer und Geschftsfhrer der EWE Baskets Oldenburg, als Mo-tor des Oldenburger Spit-zenbasketballs. Er spielte selbst als Point Guard in der Basketball-Bundesliga-mannschaft des FC Bayern Mnchen.1977 erffnete er den glas-verarbeitenden Betrieb Schller Qualittsglas in Westerstede. 20 Jahre spter schloss sich Schller Qua-

    littsglas mit der ebenso erfolgreich expandierenden Unternehmensgruppe Iso-glas aus Nordhorn zusam-men. Es entstand die Firma SemcoGlas. Die Semco-Glas Holding GmbH mit 24 Standorten im In- und Ausland zhlt zu den erfolg-reichsten Unternehmen der Glasverarbeitung in Europa. Im Interview spricht Schl-ler ber die aktuelle Saison und den Umzug in die groe EWE ARENA.

    Viel erlebt hat das Parkett seit Oktober 2005 in der kleinen EWE ARENA. Playoffkrimis, Pokalspiele, groe Siege und eine Deutsche Meisterschaft im Jahr 2009. Am 10. April 2013 diente der Boden letzt-mals als Spieluntergrund fr die EWE Baskets, passend zum Abschied aus der angestamm-ten sportlichen Heimat gelang ein 75:72-Erfolg gegen den FC Bayern Mnchen. In der gro-en EWE ARENA treten die Oldenburger jetzt auf einem neuen, mit aufgefrischter Op-tik versehenen Parkett auf.

    Rein in die gute Stube

    Debt auf neuem Parkett INTERVIEW Riesige Vorfreude

    DauergegnerBonn

    Historische Triumphe und herbe Niederlagen: Alles war mit dabei in den bishe-rigen Spielen zwischen den EWE Baskets Oldenburg und den Telekom Baskets Bonn. Seit dem 15. Oktober 2000, als Bonn mit 94:65 gegen Bundesliga-Aufstei-ger Oldenburg gewann, standen sich die Teams in 35 Pflichtspielen gegen-ber. 15 Erfolge fuhren die EWE Baskets dabei ein, 20 die Telekom Baskets. Im nationalen Pokal lautet die Bilanz ebenso 1:1 wie in der EuroChallenge hier begeg-neten sich die beiden Kon-trahenten in der laufenden Saison erstmals auch auf internationalem Parkett. In der Beko Basketball Bun-desliga sind vor allem die Playoffs 2009 in Erinnerung geblieben. In einer hochdra-matischen und an Spannung nicht zu berbietenden Fi-nalserie um die Deutsche Meisterschaft stahlen sich Oldenburg und Bonn in den ersten vier Spielen jeweils gegenseitig die Heimspiele, erst am 25. Juni 2009 gelang den EWE Baskets in der fnften und entscheiden-den Begegnung der erste Sieg auf heimischem Boden und damit der erste Titelge-winn der Clubhistorie. Drei Spieler, die sich an diesem Samstag in der groen EWE ARENA gegenber stehen, waren schon in beiden Std-ten aktiv: der jetzige Bonner Andrej Mangold sowie auf Oldenburger Seite Ronnie Burrell und Dominik Ba-hiense de Mello.

    Eine tolle Einlaufshow ist auch in der groen EWE ARENA zu erwarten. Foto: Ulf Duda

    Erinnerungsfoto mit dem Parkettteam auf altem Boden

    SPANNUNGIn der Beko BBL sind nochviele Fragen offen Seite 4

    TEAMDie Spieler der EWE Baskets im berblick Seite 6

    EXTRAAUSGABE

    Hallenzeitung der EWE Baskets in Zusammenarbeitmit der Nordwest-Zeitung

    Saison 2012 / 2013 Ausgabe 15

    Hermann Schller (links) und Jan-Axel Wartemann (Geschftsfhrer der We-ser-Ems Halle Oldenburg GmbH & Co. KG)

  • Saison 2012 / 2013Seite 2

    etwas Tolles steht bevor! An diesem Samstag, 20. April, tragen die EWE Baskets Ol-denburg ihr erstes Spiel in der groen EWE ARENA aus. Zu Gast sind ab 20 Uhr die Telekom Baskets Bonn, de-ren Mannschaft und Fans wir herzlich an der Hunte begr-en.Nach einer nur knapp ber einjhrigen Bauzeit wurde die imposante, moderne Are-na fertiggestellt. Die Verant-wortlichen des Clubs sind jetzt ebenso gespannt auf das Debt wie die Mannschaft, die eine bislang groartige Sai-

    son in der neuen sportlichenHeimat nahtlos fortsetzen mchte.In der Beko Basketball Bun-desliga haben sich die EWE Baskets in der laufenden Spielzeit in der Spitzengrup-pe etabliert und nhern sich jetzt mit groen Schritten den Playoffs. Voraussichtlich ab 4. Mai geht es in der Meister-runde mit dem Viertelfinale los. Whrend der Gegner noch nicht feststeht, drfen die Ol-denburger sich auf ein Heim-recht in dieser ersten Runde freuen: Sie starten dank einer sicheren Platzierung unter

    den ersten Vier mit einem Heimspiel und htten auch bei einem eventuell ntigen, entscheidenden fnf-ten Spiel einen Auftritt vor hei-mischer Kulis-se sicher.E b e n f a l l s beraus er-folgreich ver-lief die inter-nationale Saison fr die Schtzlinge von Trainer Sebasti-an Machowski. In der Euro-Challenge eilte das Team von Sieg zu Sieg, begeisterte in

    der ersten Gruppenphase mit sechs Erfolgen aus sechs Be-gegnungen und lie in Phase zwei fnf Siege folgen. Nur eine Partie ging verloren gegen die Telekom Bas-kets Bonn, die uns nun am Samstag erneut beeh-ren. Im Vier-telfinale setzten sich die Donnerv-gel mit 2:1 gegen Khi-mik Yuzhne aus der Ukraine durch und stehen nun im Fi-nal Four. Das findet vom 26.

    bis 28. April im trkischen Izmir statt.Heute aber gilt die volle Kon-zentration den Gsten aus Bonn, die noch aussichtsreich im Playoffrennen liegen und den Oldenburgern nur zu ger-ne die dritte Niederlage in die-ser Saison zufgen mchten. Sie hatten nmlich nicht nur in der EuroChallenge in Ol-denburg siegen knnen, son-dern auch im Hinspiel in der Beko Basketball Bundesliga.Allen, die heute in der groen EWE ARENA beim ersten Auf-tritt der Oldenburger Korbj-

    ger dabei sind, wnschen wir eine spannende Partie! Und jenen, die keine Karte mehr abbekommen haben, raten wir zum Besuch unserer gu-ten Stube in den Playoffs. Alle Informationen zum Verkauf und natrlich auch alles ber die Dauerkarten fr die Sai-son 2013/2014 finden Sie unter www.ewe-baskets.de. Wer bislang noch kein Saison-ticket fr die Heimspiele der EWE Baskets besa und neu hinzukommen mchte, profi-tiert noch bis zum 31. Mai von Frhbucherkonditionen.Lets go Baskets!

    Liebe Fans, liebe Leserinnen und Leser,Ein Siegerstndchen mchte Rickey Paulding in dieser Saison gerne noch hufiger anstimmen.

    Seien auch Sie mit dabei! Beim Tag der offenen Tr: Erleben Sie Deutschlands modernste Veranstaltungshalle die neuegroe EWE ARENA der Weser-Ems-Hallen mit Platz fr ber 7.000 Musikfreunde oder Sportfans. Das wird riesig: mit einer

    Menge Spa fr Jung und Alt, fr Gro und Klein, ein echtes Familienfest fr Oldenburg! Natrlich ist fr das leibliche Wohl

    ebenso gesorgt wie fr Mitmach-Action und Besichtigungs-High-Lights. Sie werden begeistert sein.

    Wir freuen uns auf Ihren Besuch! www.weser-ems-hallen.de

    Wir sind dabe

    i!

    Familie Wiec

    hmann, Olden

    burg

    PROJEKT 2014: die neuen Weser-Ems-Hallen

    Tag der offenen Trder groen EWE ARENA

    am 28.04.201310 17 Uhr Ges

    talt

    ung:

    ww

    w.j

    anss

    en-w

    iega

    nd.d

    e

    IMP

    RE

    SS

    UM Herausgeber:Baskets Oldenburg GmbH & Co. KG

    Maastrichter Strae 33 26123 OldenburgTelefon: 0441-3611990 Fax: 0441-36119959info@ewe-baskets.de www.ewe-baskets.de

    Redaktion:Torben Rosenbohm V.i.S.d.P., Manuel Siebert

    Alle Fotos: Ulf Duda (fotoduda.de)

    Verlag:Nordwest-ZeitungVerlagsgesellschaft mbH & Co. KGPostfach 2525 26015 Oldenburgwww.NWZonline.de

    Geschftskundenleitung: Bodo M. Bauer

    Verkaufsleitung: Torsten Hillje

    Layout: Guido Gerlach, NWZ-Agentur

    Druck:WE-Druck GmbH & Co. KGWilhelmshavener Heerstr. 270 26125 Oldenburg

    auf Beko-BBL.de

    entscheidenden fnf-ten Spiel einen Auftritt vor hei-mischer Kulis-

    lief die inter-nationale Saison fr die Schtzlinge von Trainer Sebasti-

    zwei fnf Siege folgen. Nur eine Partie ging verloren gegen die Telekom Bas-kets Bonn, die uns nun am Samstag erneut beeh-ren. Im Vier-telfinale setzten sich die Donnerv-gel mit 2:1 gegen Khi-

    ten Spiel einen

    fr die Schtzlinge

    Nur eine Partie

    telfinale setzten sich die Donnerv-

  • Saison 2012 / 2013 Seite 3

    Viele Fragen offenSpannung in der Beko Basketball Bundesliga

    Finale grande in der Beko Basketball Bundesliga: Das Rennen um die Deutsche Meisterschaft ist in der Sai-son 2012/2013 wohl offener als in den letzten drei Jahren. Der Kampf um die Playoff-pltze tobt und im Abstiegs-strudel droht mehreren Clubs noch der sportliche Abgrund. Die Fans drfen sich auf einenpackenden Endspurt einstel-len, der auf viele Fragen wohl erst am 34. Spieltag Antwor-ten liefern wird.Der amtierende Deutsche Meister Brose Baskets hat in den vergangenen Wochen einige schwierige Momente durchlaufen, litt unter di-versen Verletzungen (John Goldsberry, Matt Walsh und Maik Zirbes) und musste die

    eine oder andere unerwartete Niederlage hinnehmen. Aber, und das macht die groe Qua-litt der Mannschaft von Trai-ner Chris Fleming aus, noch immer rangieren die Franken auf Platz eins der Beko BBL. International lief es in der Eu-roleague zunchst toll, doch der Sprung