Geologische Arbeitsmethoden Kapitel 4, Bohrungen

  • View
    111

  • Download
    6

Embed Size (px)

Text of Geologische Arbeitsmethoden Kapitel 4, Bohrungen

  • Folie 1
  • Geologische Arbeitsmethoden Kapitel 4, Bohrungen
  • Folie 2
  • Eine dnne Schicht wird angebohrt 400 300 200 100 A B 0400 X-Achse 300 m 100 m Bohrung A: Schicht liegt auf 300 m Hhe bei x = 0 m Bohrung B: Schicht liegt auf 100 m Hhe bei x = 400 m Bei welchem x-Wert liegt die Schicht auf 200 m? y/Y = x/X x y Y X Bons, 2002
  • Folie 3
  • Eine dnne Schicht wird angebohrt 400 300 200 100 A B 0400 X-Achse 300 m 100 m Bei welchem x-Wert liegt die Schicht auf 200 m? x X y Y y = 100 m, Y = 200 m, X = 400 m y/Y = 100/200 = 0.5 = x/X 0.5 = x/X --> x = 0.5 400 --> x = 200 m 200 m 200 y/Y = x/X Bons, 2002
  • Folie 4
  • Ergebnis Wir knnen die Hhe einer Schicht berall bestimmen wenn wir ihre Hhe an 2 Punkten wissen, angenommen eine Schicht verluft gerade, aber nur entlang einer Linie die durch die 2 Punkte geht Bons, 2002
  • Folie 5
  • 3 Punkte 400 m 100 m200 m A C BEine Schicht wird durch drei Bohrungen durchfahren A: auf 400 m ber n.N. B: auf 200 m " " C: auf 100 m " " Wir werden jetzt die Streich- linien bestimmen Karte Bons, 2002
  • Folie 6
  • Streichlinie "300 m" 400 m 100 m200 m A C B 300 m ist die halbe Hhe zwischen A und B Die 300 m Streichlinie durchschneidet die Linie AB deshalb halbwegs zwischen A und B 300 m Ebenso liegt die 300 m Streichlinie auf 1/3 der Strecke zwischen A und C 300 m Wir haben jetzt die 300 m Streichlinie gefunden 300 Karte Bons, 2002
  • Folie 7
  • 400 m 100 m200 m A C B Bohrung B durchfhrt die Schicht genau auf 200 m 300 m Die 200 m Streichlinie liegt auf 1/3 der Strecke zwischen C und A 300 m Wir haben jetzt die 200 m Streichlinie gefunden 300 200 m 200 Streichlinie "200 m" Karte Bons, 2002
  • Folie 8
  • Geologische Arbeitsmethoden Kapitel 5, Fallen und Streichen im Gelaende, Messen mit dem Kompass
  • Folie 9
  • Welche Strukturen messe ich im Gelaende ? Flaechen 1. Schichtflaechen 2. Schieferungsflaechen 3. Kluefte 4. Baenderung 5. Stoerungsflaechen 6. Kontaktflaechen Lineare 1. Lineationen (ausgelaengte Minerale) 2. Faltenachsen, Krenulationen 3. Striemung 4. Schnittlineare
  • Folie 10
  • Schichtung Schieferung Kluefte Stoerung
  • Folie 11
  • Lineare Achsen Lineare Schnittlineare
  • Folie 12
  • Flche Kompass muss horizontal liegen Libelle ! Kompassdeckel auf die Flche legen Linear Kante von Kompassdeckel an das Linear legen Luftblase ins Zentrum
  • Folie 13
  • Folie 14
  • Messen mit dem Kompass Westen und Osten vertauscht ! N S W E 090 180270
  • Folie 15
  • 2 Arten von Kompanden a) Geologenkompass Streichen und Fallen 60/40 NW b) Freiberger Kompass Fallrichtung und Fallen 330/40 0 90 180 270
  • Folie 16
  • 0 90 180 270 1. Quadrant 120/40 NE ist 30/40 120 - 90 2. Quadrant 0 90 180 270 60/40 SE ist 150/40 90 + 60
  • Folie 17
  • 0 90 180 270 3. Quadrant 4. Quadrant 270 + 60 0 90 270 60/40 NW ist 330/40 140/40 SW ist 230/40 90 + 140
  • Folie 18
  • Lineare Linear hat eine Abtauchrichtung und einen Abtauchwinkel ! Horizontale Linear Abtauchwinkel N Projektion auf horizontale Ebene Abtauchrichtung Also 210/30 (Abtauchrichtung/Abtauchwinkel) 0 - 90 0 - 360 Oder 210/30 SW (nicht blich)
  • Folie 19
  • Geologische Arbeitsmethoden Kapitel 6, Diskordanzen
  • Folie 20
  • Ein Beispiel: Grand Canyon, Arizona Bons, 2002
  • Folie 21
  • Beispiel in einer Karte Ausbisslinien der Schichtgrenzen von Schichten P und Q verlaufen ungefhr parallel: eine Schichtreihe Ausbisslinien von Schichten A bis E verlaufen auch ungefhr parallel: eine zweite Schichtreihe Eine Diskordanz trennt die beide Schichtreihen Bons, 2002
  • Folie 22
  • bung Wie stehen die beide Schichtreihenfolgen? Und wie steht die Diskordanz? Fr jede Streichlinien suchen Welche Schichten sind lter? A-E oder P-Q? 500 450 400 350 Profil X-Y zeichnen A-E werden abgeschnitten: sind also lter Bons, 2002
  • Folie 23
  • bung 450 Profil X-Y zeichnen 500 0 400 350 Bons, 2002
  • Folie 24
  • bung Profil X-Y zeichnen 500 0 Bons, 2002