Gießereitechnik Sandguss Stahlguss und Kupferguss- legierungen ?· Sandguss Gießen auf höchstem Niveau…

Embed Size (px)

Text of Gießereitechnik Sandguss Stahlguss und Kupferguss- legierungen ?· Sandguss Gießen auf höchstem...

  • Gießereitechnik Sandguss

    Stahlguss und Kupferguss- legierungen

  • Inhalt Seite

    Sandguss Legierungen 3

    Stahlguss für allgemeine Verwendung 4

    Einsatzstähle 4

    Vergütungs-, Nitrier- und Federstähle 5

    Warmfester Stahlguss 6

    Rost- und säurebeständige Stähle, ferritisch/austenitisch 6

    Rost- und säurebeständige Stähle, ferritisch/martensitisch 7

    Rost- und säurebeständiger Stahlguss, austenitisch 8

    Hitzebeständiger Stahlguss 9

    Sonderwerkstoffe, nicht magnetisierbar 9

    Werkzeugstähle 10

    Kupfer-Zinn- und Kupfer-Zinn-Zink-Gusslegierungen 11

    Kupfer-Zink-Gusslegierungen 12

    Kupfer-Nickel-Gusslegierungen 13

    Kupfer-Gusswerkstoffe 13

    Kupfer-Aluminium-Gusslegierungen (genormt) 14

    Kupfer-Aluminium-Gusslegierungen (nicht genormt) 15

    Die ZOLLERN-Gruppe ZOLLERN zählt zu den Pionieren der Metallbranche. An 15 Produktionsstandorten und sieben Tochtergesellschaften in Europa, Nord- und Südamerika und Asien entwickeln, produzieren und betreuen 3.000 Mitarbeiter ein Spektrum innovativer Metallprodukte. ZOLLERN liefert mit seinen Geschäfts - feldern Antriebstechnik, Gleitlagertechnik, Gießereitechnik, Maschinenbauelemente und Stahlprofile anspruchsvolle Lösungen für vielfältige Anwendungen.

  • Sandguss Gießen auf höchstem Niveau

    Seit der Firmengründung 1708 werden im Laucherthal Gussstücke aus metallischen Werkstoffen gegossen. Neben Eisen und Stahl wurde um 1890 auch eine Bron- zegießerei eingerichtet. Heute liegt der Schwerpunkt auf Sandgussteilen aus Kupfer und Kupferlegierungen sowie aus hoch und niedriglegierten Stählen.

    Für hand- oder maschinengeformte Teile werden kunstharzgebundene Sande verwendet. Dies sichert eine gute Oberfläche und enge Toleranzen, auch eine hohe Werkstoffqualität. Für besondere Anwendungen bzw. Anforderungen steht uns das Maskenformver- fahren oder die Verwendung von Keramikformen und Keramikkernen zur Verfügung.

    Abgüsse aus Kup ferlegierungen sind bis zu einem Liefergewicht von ca. 7.000 kg möglich, aus Stahl bis ca.2.000 kg. ln der mit modernsten CNC-Maschinen ausgestatteten Bearbeitungswerk statt können die Abgüsse nach Kun- denzeichnungen vor- oder fertigbear beitet werden. Im Labor und in der Werkstoffprüfung sind alle gängigen zerstörenden und zerstörungsfreien Prüfungen und Untersuchungen mög lich. Die Fertigung ist nach DIN EN ISO 9001 : 2008 zertifiziert. Qualität und Liefertreue sind für uns die Grundvoraussetzung für ein erfolgreiches Wirken am nationalen und internationalen Markt.

    02 // 03Sandguss - Gießen auf höchstem Niveau

  • Stahlguss für allgemeine Verwendung Bezeichnung Werk-

    stoff- Nr.

    Norm üblicher Wärme - behand- lungs- zustand

    Mechanisch-technologische Kennwerte

    Kerb- schlag- arbeit (ISO-V)

    Glüh- härte

    Verwendungszweck/ Besondere Anwendungsbeispiele

    0,2-Dehn- grenze Rp0,2

    Zug- festigkeit Rm (MPa)

    Bruch- dehnung A5 (%) (HB)(J)

    GS 38.3 1.0420 DIN 1681 EN 10293 geglüht ≥ 200 ≥ 380 ≥ 25 ≥ 35

    allgemeiner Maschinenbau; gut schweißbar; weichmagnetisch für drucktragende Bauteile gemäß AD-W5 bis 300 °CGE 200

    GS 45.3 1.0446 DIN 1681 EN 10293 geglüht ≥ 240 ≥ 450 ≥ 22 ≥ 27

    allgemeiner Maschinenbau; weichmagnetisch mindestens 1,70 T bei 100 A/cmGE 240

    GS 52.3 1.0552 DIN 1681 geglüht ≥ 260 ≥ 520 ≥ 18 ≥ 27 allgemeiner Maschinenbau; weichmagnetisch mindestens 1,70 T bei 100 A/cm(GE 260)

    GS 60.3 1.0558 DIN 1681 EN 10293 geglüht ≥ 300 ≥ 600 ≥ 15 ≥ 27

    allgemeiner Maschinenbau; weichmagnetisch mindestens 1,70 T bei 100 A/cmGE 300

    Einsatzstähle Bezeichnung Werk-

    stoff- Nr.

    Norm üblicher Wärme - behand- lungs- zustand

    Mechanisch-technologische Kennwerte

    Härte Glüh- härte

    Verwendungszweck/ Besondere Anwendungsbeispiele

    0,2-Dehn- grenze Rp0,2

    Zug- festigkeit Rm (MPa)

    Bruch- dehnung A5 (%) (HB)

    C 15 1.0401 DIN 17210 einsatz-

    gehärtet ≥ 430 700-900 ≈12 - 143 Teile für allgemeinen Maschinenbau mit niedriger Kernfestigkeit; HebelDIN EN 10084

    14 NiCr 14 1.5752 WL 1.5752 einsatz- gehärtet ≥ 835 930-1230 ≈10 - 190 gegen schlagartige Beanspruchung unempfind- licher Bauteile, kaltzäh; hohe Kernfestigkeit auch bei dicken Querschnitten; Ritzelwellen, Zapfen

    GS 15 CrNi 6 1.5919 DIN 17210 einsatz-

    gehärtet ≥ 680 1000-1300 ≈8 - hoch beanspruchte Teile mit geringeren Wanddicken, schlechtere Durchhärtung gegenüber 14 NiCr 141.5924 WL 1.5924

    18 CrNi 8 1.5920 einsatz-

    gehärtet ≥ 785 1180-1420 ≈7 - 190 höchstbeanspruchte Maschinenbauteile, bessere Durchhärtung gegenüber 17 CrNiMo 6, daher besonders für größere Teile geeignet1.5934 WL 1.5934

    17 CrNiMo 6 1.6587 DIN 17210 einsatz-

    gehärtet ≥ 830 1050-1350 ≈8 - 183 höchstbeanspruchte Maschinenbauteile, sehr gute VerschleißbeständigkeitDIN EN 10084

    15 Cr 3 1.7015 DIN 17210 einsatz-

    gehärtet ≥ 440 690-880 ≈11 - 174 Maschinenbauteile mittlerer Beanspruchung, höhere Kernfestigkeit gegenüber C 15; Rollenlager, MesswerkzeugDIN EN 10084

    17 Cr 3 1.7016 DIN 17210 einsatz-

    gehärtet ≥ 450 750-1050 ≈11 - 174 wie 15 Cr 3, jedoch geringfügig höhere Kernfestigkeit; Teile im FahrzeugbauDIN EN 10084

    GS 16 MnCr 5 1.7131 DIN 17210 einsatz-

    gehärtet ≥ 600 800-1100 ≈10 - 164 Standardqualität für mittlere und höher beanspruchte Bauteile mit nicht zu großen Querschnitten; Zahnräder, SteuerungsteileDIN EN 10084

    16 MnCrS 5 1.7139 DIN 17210 einsatz-

    gehärtet ≥ 600 800-110 ≈10 - 164 wie 16 MnCr 5; durch eingestellten Schwefelgehalt bessere und gleichmäßigere spanende Bearbeitung möglichDIN EN 10084

    GS 20 MnCr 5 1.7147 DIN 17210 einsatz-

    gehärtet ≥ 680 1000-1300 ≈8 - 178 wie 16 MnCr 5, jedoch für größere Querschnitte oder höhere Kernfestigkeiten geeignetDIN EN 10084

  • Vergütungs-, Nitrier- und Federstähle Bezeichnung Werk-

    stoff- Nr.

    Norm üblicher Wärme - behand- lungs- zustand

    Mechanisch-technologische Kennwerte

    Härte / Kerb- schlag- arbeit (ISO-V) (J)

    Glüh- härte

    Verwendungszweck/ Besondere Anwendungsbeispiele

    0,2-Dehn- grenze Rp0,2

    Zug- festigkeit Rm (MPa)

    Bruch- dehnung A5 (%) (HB)

    GS C TL TL 2350-002 BWB vergütet ≥ 785 930-1180 ≥ 10 260-330 ≤ 230 Panzerstahlguss; für Bauteile hoher Vergütungsfestigkeit und Zähigkeit

    C 22 1.0402 DIN EN 10083

    vergütet ≥ 350 550-700 ≥ 15 - ≤ 160 für Bauteile geringer Wanddicke und geringer Beanspruchung; Maschinen- und ApparatebauEN 10250

    C 35 1.0501 DIN EN 10083

    vergütet ≥ 430 630-780 ≥ 15 - ≤ 185 für dünnwandige Bauteile etwas höherer Beanspruchung im MaschinenbauEN 10343

    C 45 1.0503 DIN EN 10083

    vergütet ≥ 500 700-850 ≥ 10 - ≤ 210 Gussteile höherer Festigkeit bei geringenQuerschnitten und mittlerer BeanspruchungEN 10343

    C 55 1.0535 DIN EN 10083

    vergütet ≥ 550 800-950 ≥ 10 - ≤ 230 für dünnwandige Gussteile hoher Festigkeit T1 - T2

    CK 60 1.1221 DIN EN 10083

    vergütet ≥ 580 850-1000 ≥ 8 - ≤ 240 für Bauteile hoher Festigkeit bei geringemQuerschnitt/höherer ReinheitsgradT1 - T2

    GS 36 CrNiMo 4 1.6511

    DIN EN 10083 vergütet ≥ 900 1100-1300 ≥ 8 - 248

    Vergütungsstahlguss für hochbeanspruchte Bauteile mit guter Durchvergütung bis 50 mm Wanddicke; höchst beanspruchte Teile im FahrzeugbauEN 10297

    30 CrNiMo 8 1.6580 DIN EN 10083

    vergütet ≥ 800 1000-1200 ≥ 8 - 248 Vergütungsstahlguss für große Querschnitte; durchvergütbar bis 100 mm Wanddicke; hohe Zähigkeit und ElastizitätT1 - T2

    67 SiCr 5 1.7103 DIN EN 10132

    vergütet ≥ 1320 1450-1650 ≥ 3 - 240 auf Schlag und Biegung beanspruchte Gussteile mit geringem QuerschnittT - T4

    60 SiCr 7 1.7108 DIN EN 10089 vergütet ~ 1100 1350-1550 ≥ 4 - ≤ 240 hochvergütete Bauteile mit hohen Anforderungen an Federeigenschaften

    GS 25 CrMo 4 1.7218 DIN 17205 QT1 ≥ 450 600-750 ≥ 16 ≥ 40 J Teile im Maschinen- und Apparatebau

    G 26 CrMo 4 1.7221 EN 10293 QT2 ≥ 550 700-850 ≥ 14 ≥ 18 J

    GS 34 CrMo 4 1.7220 DIN 17205 QT1 ≥ 540 700-850 ≥ 12 ≥ 35 J hochfester Vergütungsstahlguss; Wanddicke < 50 mmG 34 CrMo 4 1.7230 EN 10293 QT2 ≥ 650 830-980 ≥ 10 ≥ 27 J

    GS 42 CrMo 4 1.7225 DIN 17205 QT1 ≥ 600 800-950 ≥ 12 ≥ 31 J universeller, hochfester Vergütungsstahlguss mit mittleren Anforderungen an ZähigkeitG 42 CrMo 4 1.7231 EN 10293 QT2 ≥ 700 850-1000 ≥ 10 ≥ 37 J

    42 CrMo S4 1.7227 DIN EN 10083

    vergütet ≥ 750 850-1050 ≥ 8 - 240 entsprechend Werkstoff 1.7225; durch eingestellten Schwefelgehalt, gute ZerspanbarkeitT1 - T2

    GS 50 CrMo 4 1.7228 DIN EN 10083

    vergütet ≥ 800 1050-1250 ≥ 5 - 245 Vergütungsstahlguss entsprechend 1.7225;jedoch mit höherer FestigkeitT1 - T2

    G 20 Mn 5 1.6220 EN 10293 N

    ≥ 300 480-620 ≥ 20 ≥ 50 J Werkstoff mit hoher Zähigkeit,

    auch für tiefe Temperaturen geeignetQT 500-650 ≥ 22 ≥ 60 J

    15 CrMoV 59 1.8521 DIN 17211 vergütet ≥ 900 1000-1150