Grundlagen der empirischen Sozialforschung ... Grundlagen der empirischen Sozialforschung Datenerhebung

  • View
    5

  • Download
    0

Embed Size (px)

Text of Grundlagen der empirischen Sozialforschung ... Grundlagen der empirischen Sozialforschung...

  • Grundlagen der empirischen Sozialforschung

    Datenerhebung Datenanalyse

    Daten: Informationen über soziale Tatsachen und Prozesse qualitativer und

    quantitativer Art, die durch Techniken der empirischen Sozialforschung erhoben werden

    Datenerhebung: Sammlung bestehender Daten und Gewinnung neuer Daten

    Datenaufbereitung: (Feld zwischen Datenerhebung und Datenanalyse) Systematische Vorbereitung der mit den Erhebungsinstrumenten der empirischen

    Sozialforschung gewonnenen Informationen zur Auswertung

    Datenanalyse: Auswertung der erhobenen Daten

    => Ziel: systematische Erkenntnisse über soziale und politische Prozesse und Strukturen zu gewinnen

  • Sonntagsfrage in Essen PDS 0,7% Andere

    0,7%

    Rep. / DVU / NPD 1,3%

    F.D.P. 4,0%

    B 90 / Grüne 8,1%

    SPD 57,2%

    CDU / CSU 28,0%

  • Wen würden Sie am liebsten als Bundeskanzler sehen? (Niederrhein)

    0

    5

    10

    15

    20

    25

    30

    35

    40

    45

    Helmut Kohl Gerhard Schröder Wolfgang Schäuble Keinen der genannten

    20,3%

    42,4%

    12,6%

    24,7%

  • Wie sicher sind Sie, daß die SPD ihre gemachten Versprechen einhalten wird?

    Eher sicher 30,6%

    Eher unsicher 68,5%

    Weiß ich nicht 0,9%

  • Die Essener Nichtwähler: Tendenzen Ergebnisse einer kleinen Umfrage (n=209)

    Die wichtigsten Gründe warum Duisburger Bürger bei der letzten Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen nicht gewählt haben

    12

    12

    14

    15

    19

    19

    24

    28

    29

    30

    31

    33

    44

    39

    67

    0 15 30 45 60 75

    Die gewählten Volksvertreter halten ihre Versprechen nicht

    Als Durchschnittsbürger habe ich keinen Einfluss auf die Politik

    Ich konnte mich nicht entscheiden, wen ich wählen sollte

    Ich hatte wichtigeres zu tun

    Ich meinte, nicht genug von Politik zu verstehen

    Ich wollte auf jeden Fall das schöne Wetter ausnutzen

    Ich war im Urlaub

    Ich hatte den Wahltermin vergessen in v.H der Befragten Nichtwähler

  • Telefonlabor

  • Es wird unterschieden in Voll- und Teilerhebungen

    Personen von Teilerhebungen werden durch Zufall ausgewählt

    Umfragen sind ein Instrument, um an Informationen zu gelangen

  • Ein Großteil der Zahlen und Daten – von der Arbeitslosigkeit bis zur Ehescheidung, die wir bei der Zeitungslektüre zur

    Kenntnis nehmen, basieren auf Erhebungen mit den Methoden

    der empirischen Sozialforschung

    (z.B. Umfragen (persönliche, schriftliche, mündliche und telefonische Interviews,

    On-line-Umfragen), systematische Beobachtungsverfahren, Inhaltsanalyse von Texten)

    So gesehen ist die Sozialforschung aus dem gesellschaftlichen und politischen Leben nicht mehr

    wegzudenken.

  • Gliederung der Veranstaltung

    Grundlagen

    -Anwendungen in den sozialwissenschaftlichen Disziplinen -Ziele sozialwissenschaftlicher Untersuchungen

    -Historische Entwicklung der empirischen Sozialforschung -Wissenschaftstheoretische Grundlagen

    -Zur Definition von Begriffen -Definition grundlegender Begriffe: Theorien, Hypothesen,

    Variablen

  • Planung und Ablauf empirischer Soziaforschung (Der Forschungsprozeß)

    Auswahl eines Forschungsproblems Formulierung und Präzisierung des Forschungsproblems

    Theoriebildung Konzeptspezifikation und Operationalisierung

    Forschungsdesign Auswahl der Untersuchungsobjekte

    Datenerhebung Datenerfassung Datenanalyse

  • Messen und Skalieren

    Messen Grundlagen des Messens

    Formale Eigenschaften von Daten Prinzipien des Messens

    Meßniveaus Gütekriterien der Messung: Objektivität, Reliabilität und

    Validität

    Skalierungsverfahren Die Skala als Meßinstrument

    Einstellungsmessung mit der Likert-Skala Guttman-Skala

    Zuverlässigkeit und Gültigkeit von Skalen weitere Skalierungsverfahren:

    Rasch-Skalen und Magnitude-Skalen

  • Untersuchungsformen

    Forschungsdesigns Das Problem der Kausalität

    Querschnitt-, Trend- und Paneldesign Sekundäranalyse

    Ereignisdatenanalyse Netzwerkanalyse

    Experimentelle und quasi-experimentelle Designs

  • Auswahlverfahren

    Grundgesamtheit Vollerhebungen und Stichproben

    Theorie der Zufallsstichprobe Zufallsstichproben, einfache und geschichtete

    Zufallsstichproben Klumpenstichproben

    Mehrstufige Auswahlverfahren Willkürliche und bewußte Auswahl

    Quotaverfahren Stichproben aus speziellen Populationen

    Repräsentativität Das Problem der Ausfälle (non-response)

  • Datenerhebungstechniken

    Befragung

    Formen der Befragung Das standardisierte Interview

    Schriftliche Befragung Mündliche Befragung

    Telefonische Befragungen Neue Befragungstechniken

    Theorie des Interviews Fragebogenkonstruktion

    Die Randomized Response Technik bei heiklen Fragen Fehlerquellen im Interview

    Qualitative Methoden der Befragung

  • Beobachtung

    Beobachtung als Methode der Sozialforschung Beobachtungsverfahren

    Konstruktion eines Beobachtungsinstruments Probleme von Beobachtungstechniken

    Beobachtereinflüsse und Beobachterfehler

  • Inhaltsanalyse

    Gegenstand und Ziele Inhaltsanalyse in der Praxis

    Spezielle Formen der Inhaltsanalyse Computerunterstützte Inhaltsanalyse

    Qualitative Inhaltsanalyse Probleme inhaltsanalytischer Verfahren

  • Nicht-reaktive Erhebungsmethoden

    Physische Spuren Nicht-reaktive Beobachtung Analyse laufender Berichte

    Nicht-reaktive Feldexperimente Einstellungsmessungen mit nicht reaktiven

    Meßverfahren Probleme nicht-reaktiver Methoden

  • Grundlagen der empirischen Sozialforschung: Datenerhebung Literatur: (Semesterapparat wird noch bekannt gegeben)

    Atteslander, P. (2000) Methoden der empirischen Sozialforschung (7. Auflage). Berlin: de Gruyter.

    Bortz, J. & Döring, N.(1995) Forschungsmethoden und Evaluation. Heidelberg - New York: Springer.

    Diekmann, A. (1995) Empirische Sozialforschung. Reinbeck: rowohlts enzyklopädie

    Friedrichs, J. (1990) Methoden der empirischen Sozialforschung, Opladen: Westdeutscher Verlag

    Kromrey, H.(2002) Empirische Sozialforschung. 10. Auflage Opladen: Leske UTB

    Laatz, W.(1993) Empirische Methoden. Thun: Harri Deutsch

    Opp, K.-D. (1995) Methodologie der Sozialwissenschaften (4.wesentlich erweiterte Auflage). Opladen: Westdeutscher Verlag

    Roogge, K.-E. (Hrsg.) (1995) Methodenatlas. Berlin-Heidelberg: Springer Roth, E. (Hrsg.) (1993) Sozialwissenschaftliche Methoden (3.erweiterte Auflage). München: Oldenbourg.

    Schnell, R., Hill, P. B. & Esser, E. (2005) Methoden der empirischen Sozialforschung

    7. Auflage München: Oldenbourg.

  • Andungen in den sozialwissenschaftlichen Disziplinen

    Soziolgie

    Religionssoziologie Soziologie der Entwicklungsländer

    Themen: Ausmaß und Ursachen sozialer Mobilität Gefüge sozialer Klassen und Schichten

    Sozialprestige von Berufen Veränderungen von Familienformen

    Analyse der Bevölkerungsentwicklung (Demographie)

  • Politikwissenschaft

    Wahlforschung Themen:

    Wahlprognosen Untersuchung der Wählerpotentiale der Parteien

    Zunahme des Rechtsextremismus Politikverdrossenheit

    wachsende Tendenz zur Wahlenthaltung Schwächung von Parteibindungen

    Ausmaß des Vertrauens in demokratische Institutionen Mitgliedschaften und Aktivitäten in Verbänden, Parteien,

    Gewerkschaften und neuen sozialen Bewegungen Parteiprogramme

    Berichterstattung der Medien zu politischen Ereignissen Evaluationsmethoden zur Ermittlung der Folgen gesetzlicher Maßnahmen

  • Ökonomie

    Wirtschaftsstatistik Ermittlung des Konjunkturklimas durch Umfrage bei Unternehmen Untersuchung der Einkommens- und

    Vermögensverteilung Ursachen und Dauer der Arbeitslosigkeit

    Spar- und Konsumverhalten in der Bevölkerung. Auswirkungen neuer Technologien und Produktionsverfahren

    Auswirkungen von Managementstilen Arbeitszufriedenheit

    Beschäftigungsfluktuation Marktforschung - Untersuchung des Konsumentenverhaltens.

  • Pädagogik

    Evaluationsmethoden Wirksamkeit unterschiedlicher Unterrichtsmethoden

    Gesundheitswissenschaften

    Ernährungsverhalten Arztbesuche

    Geographie

    Raumplanung Wanderungsbewegungen

    Weitere Anwendungsfelder: Geschichtswissenschaft

    Ethnologie Rechtswissenschaft

  • Ziele sozialwissenschaftlicher Untersuchungen

    Typologie von Untersuchungszielen:

    Explorative Untersuchungen Deskriptive Untersuchungen

    Prüfung von Hypothesen und Theorien Evaluationsstudien

  • Explorative Untersuchungen

    - werden durchgeführt, wenn der soziale Bereich, den es zu erforschen gibt, relativ unbekannt ist und nur recht vage oder gar keine spezifischen Vermutungen über die soziale Struktur und die Regelmäßigkeiten sozialer Handlungen vorliegen. Beispiele für explorative Untersuchungen sind Studien im Bereich abweichenden Verhaltens, Unternehmen, Behörden, Parteien, Verb

View more >