Click here to load reader

HDZ NRW: Medizinische Welche psychischen Folgen · PDF fileSexuell befriedigendes Erleben gehört ebenfalls zur Lebensqualität nach einer Herzoperation. Ein ... Liebe Patientin, lieber

  • View
    218

  • Download
    0

Embed Size (px)

Text of HDZ NRW: Medizinische Welche psychischen Folgen · PDF fileSexuell befriedigendes Erleben...

  • HDZ NRW: Medizinische Kompetenz und menschliche NheDas Herz- und Diabeteszentrum Nordrhein-Westfalen (HDZ NRW), Bad Oeynhausen, ist ein international fhrendes Zentrum zur Behandlung von Herz-, Kreis-lauf- und Diabeteserkrankungen. 37.000 Patienten pro Jahr, davon 15.000 in stationrer Behandlung, werden im Universittsklinikum der Ruhr-Universitt Bochum versorgt. In der Klinik fr Thorax- und Kardiovaskularchirurgie des HDZ NRW unter der Leitung von Prof. Dr. med. Jan Gummert werden jhrlich mehr als 3.800 Patienten am offenen Herzen und den herznahen Gefen operiert. Die Klinik ist deutschlandweit fhrend in den Bereichen Herzklappenoperationen, Herztransplantationen, Kunst-herzimplantationen sowie Herzschrittmacher-/ ICD- Eingriffe. Seit 1989 wurden hier mehr als 2.500 Herz-untersttzungssysteme implantiert. Mit jhrlich ber 70 Herztransplantationen (gesamt: ber 2000) ist die Klinik das bundesweit grte Herz-transplantationszentrum. Zu den weiteren Schwerpunk-ten der Klinik zhlen die minimalinvasive Klappenchirur-gie und die Bypasschirurgie am schlagenden Herzen.

    Herz- und Diabeteszentrum NRWUniversittsklinik der Ruhr-Universitt Bochum Klinik fr Thorax- und Kardiovaskularchirurgie

    Georgstrae 1132545 Bad OeynhausenTel +49 (0)5731 / 97-0Fax +49 (0)5731 / 97-23 [email protected]

    Welche psychischen Folgen kann die Herz-Operation fr mich haben?

    Einige Patienten berichten von Depressionen nach der Herzoperation. Langanhaltende und intensive Beschwerden wie Niedergeschlagenheit, Antriebs-minderung, Interessenverlust, Schuldgefhle, stark verminderte Konzentrationsfhigkeit oder Gedanken an den Tod sollten ernst genommen und behandelt werden, wenn diese Ihren Alltag deutlich erschweren.

    Wenn Sie unter einer postoperativen Verwirrung gelitten haben sollten und diese Ihnen Monate nach der OP immer noch zusetzt, gilt es ebenso, sich in fachgerechte Behandlung zu begeben (Niedergelassene Psychotherapeuten, Fachrzte fr Psychiatrie).

    Worauf sollte ich zuknftig im Alltag achten?

    Als erfahrener Schwimmer starten Sie nach Ab-schluss der Wundheilung in optimal temperiertem Wasser. Fragen Sie Ihren Arzt und Ihre Thera- peuten, was fr Sie optimal ist.

    Als gebter Saunagnger knnen Sie nach Abschluss der Wundheilung gerne wieder mit die-sem Hobby starten. Blutdruck und Blutzucker soll-ten optimal eingestellt sein. Es empfiehlt sich, in Begleitung zu beginnen. Vorsicht ist lediglich bei sehr extremen Temperaturreizen geboten (etwa Eistauchbder des ganzen Krpers).

    Sexuell befriedigendes Erleben gehrt ebenfalls zur Lebensqualitt nach einer Herzoperation. Ein verndertes Bild vom eigenen Krper, Operations-narben und Sorgen um die Herzbelastung lassen einige Patienten vor der Wiederaufnahme Ihrer sexuellen Aktivitt zurckschrecken.

    In der Regel knnen Sie nach wenigen Wochen Ihre sexuellen Handlungen wieder aufnehmen, wenn Sie in den ersten drei Monaten Stellungen einnehmen, die das Brustbein schonen.

    Beim Autofahren ist es immer ntig, sich anzu-schnallen. Es gibt aufgrund der Herzoperation kei-ne Rechtfertigung, auf den Gurt zu verzichten. Prfen Sie selbst gewissenhaft, am besten zusam-men mit Ihrem Hausarzt, ob Sie schon wieder re-aktionsschnell und krftig genug sind, ein Auto selbst zu steuern.

    Reisen sind nach Abschluss der Rehabilitation grundstzlich mglich. Der Aufenthalt in Hhen ber 2000 m sollte zunchst stufenweise ange-passt werden.

    Busfahrten sind wegen der langen Sitzzeiten eher ungnstig, Bahnfahrten in der Regel unproblema-tisch.

    Flugreisen sind mglich, in der Druckkabine herrscht ein Druck wie auf 1500 bis 2000 m Hhe. Es ist zu beachten, dass nur ein einge-schrnktes Notfallmanagement mglich ist. Einige Fluggesellschaften haben spezielle Haftungsaus-schlsse, die mglicherweise zu beachten sind. Beim Gepcktransport sollten Sie sich jedoch nicht scheuen, Hilfe in Anspruch zu nehmen.

    In der Regel sollten Sie nach der Rehabilitation wieder in das Berufsleben einsteigen knnen. Vermeiden Sie aber in den ersten drei Monaten das Heben von schweren Lasten bis die Knochen-heilung des Brustbeins abgeschlossen ist.

    Leben nach der Herz- Operation Klinik fr Thorax- und Kardiovaskularchirurgie des Herz- und Diabeteszentrums NRW Bad Oeynhausen

  • Liebe Patientin, lieber Patient,

    Sie wurden in unserem Hause am Herzen operiert.Nach solch einem Eingriff stellt sich fr viele Patienten die Frage, welche Auswirkungen diese OP fr ihren Alltag, Urlaub oder auch zuknftige medizinische Behandlungen hat. In diesem Flyer finden Sie Antworten auf die hufigsten Fragen, die sich unsere Patienten stellen.

    Welche Kontrolluntersuchungen sind fr mich notwendig?

    Nach einer Herzoperation sollten Sie weiterhin regelmig Kontrolluntersuchungen durchfhren lassen. Die notwendigen Untersuchungen und deren Abstnde sollten Sie mit Ihrem Hausarzt oder betreuenden Kardiologen festlegen.

    In bestimmten Fllen bekommen Sie nach der Herzoperation bergangsweise oder lebenslang Medikamente zur Blutverdnnung. Eine Emp-fehlung hierzu enthlt unser Arztbrief. Die Thera-pie wird durch den Hausarzt durch ganzheitliche Betrachtung aller relevanten Befunde festgelegt.

    Beim Auftreten welcher Symptome sollte ich diese umgehend mit meinem behandelnden Arzt besprechen?

    Fieber, Entzndungen neu auftretende oder zunehmende Luftnot bzw. Kurzatmigkeit geschwollene Fe Blutungsneigung: z.B. vermehrt auftretendes Nasenbluten Neu auftretender Brustschmerz Herzstolpern/Herzrasen Schlecht heilende Wunden

    Bei Auftreten eines dieser Symptome sollten Sie dieses baldmglichst mit Ihrem behandelndem Arzt besprechen.

    In den ersten drei Monaten nach der Herzopera-tion kann es zum Auftreten von Vorhofflimmern (Herzrhythmusstrung) kommen. Zur Behandlung knnen eine medikamentse Therapie (u. a. Blut-verdnnung) und/oder eine Kardioversion (Ver-fahren zur Wiederherstellung eines normalen Herzrhythmus) notwendig werden. Besprechen Sie dies mit Ihrem Hausarzt oder niedergelassenen Kardiologen.

    Wie verhalte ich mich bei lnger anhaltenden Schmerzen?

    Die meisten Patienten berichten ber ein Wund-gefhl an den Operationsstellen, strkere Schmer-zen sind ungewhnlich und sehr selten. Wenn Sie einen Monat nach der OP noch unter strkeren Wundschmerzen oder Knochenschmerzen im Brustbereich leiden oder die OP-Wunde noch nicht vollstndig geschlossen ist, besprechen Sie dies mit Ihrem Hausarzt. Er entscheidet dann, ob eine Vorstellung in unserer chirurgischen Ambu-lanz erforderlich ist (Anmeldung im Sekretariat Prof. Gummert, Tel.: 05731/97-1331).

    In Einzelfllen kann es nach der Venenentnahme an den Beinen zu Abflussstrungen oder Schwel-lungen kommen. Beim Auftreten dieser Be-schwerden sollten Sie mit Ihrem behandelndem Arzt ber die Behandlungsmglichkeiten sprechen.

    Was muss ich bei zuknftigen Arztbe- suchen beachten?

    Nach einem Eingriff an den Herzklappen oder bei Menschen mit bestimmten Herzfehlern besteht ein erhhtes Risiko, an einer Entzndung der Herzklappen (Endokarditis) zu erkranken. Daher ist bei diesen eine vorbeugende Antibiotika-Ein-nahme vor manchen Eingriffen sinnvoll. Dies gilt insbesondere fr medizinische Eingriffe, bei denen vermehrt Bakterien ins Blut gelangen knnen (z. B. Eingriffe beim Zahnarzt, kleine und grere Operation, z.B. auch beim Urologen und Gynkologen).

    Auf Wunsch knnen Sie bei uns einen Ausweis zur Endokarditisprophylaxe anfordern (Zentrum fr Informationsmanagement, Tel.: 05731/97-2834). Die aktuellen Richtlinien zur Endokarditis-prophylaxe finden Sie unter http://www.herzstif-tung.de/Endokarditis-Prophylaxe.html.

    Wie belastbar bin ich nach meiner Herz-Operation?

    Wie weit man auf Dauer nach der Herzoperation wieder belastbar ist, hngt auch von der Vorsch-digung des Herzens und den Begleiterkrankun-gen ab. Ihre volle Belastbarkeit erreichen Sie in der Regel mehrere Monate nach der Operation.

    In den ersten Monaten nach der Operation be-stehen noch Bewegungseinschrnkungen und eine reduzierte Belastbarkeit. Wenn das Brustbein bei der Operation durchtrennt wurde, braucht es in der Regel einige Monate, um wieder vllig sta-bil zusammenzuwachsen (wie nach einem Kno-chenbruch).

    Was heit das fr die Zeit nach meiner Operation?

    Bis zum Abschluss der Wundheilung sollten Sie darauf achten, dass Oberkrperbewegungen mglichst ohne groe Last erfolgen. Die Aufnah-me krperlich schwerer Arbeit (wie Gartenarbeit, Lasten heben und tragen z.B. Gepck am Flugha-fen) sollten Sie vorher mit Ihrem Hausarzt bespre-chen.

    Eine aktive Lebensweise im Rahmen Ihrer indivi-duellen Belastbarkeit ist immer eine sehr gute Un-tersttzung Ihres Heilungsprozesses. Sicher wer-den Sie geeignete Sportarten finden, die Ihren eigenen Interessen und Mglichkeiten entgegen-kommen.

    Es ist in jedem Fall hilfreich, sich nach der Rehabili- tation einer ambulanten Herzsportgruppe anzu-schlieen, um eine nachhaltige Betreuung zu er-mglichen. Diese Gruppen gibt es in ganz Deutschland flchendeckend. Hier geben die Krankenkassen Auskunft ber die nchstgelegene Mglichkeit.

Search related