Homo Connectus unterwegs: Assistiert, geshared, .Homo Connectus unterwegs: Assistiert, geshared,

  • View
    212

  • Download
    0

Embed Size (px)

Text of Homo Connectus unterwegs: Assistiert, geshared, .Homo Connectus unterwegs: Assistiert, geshared,

  • St. Augustin, 17. 04. 2018Dipl.-Ing. Jrgen Bnninger, Zentrale Stelle nach StVG

    TechFuture: Zukunftslabor Digital der bpb 2018

    Homo Connectus unterwegs:Assistiert, geshared, autonom?

  • 2

    Homo Connectus unterwegs: Assistiert, geshared, autonom?

    Trend

    Quelle: DaimlerChrysler AG

    Alles, was automatisiert werden kann, wird automatisiert werden.

    Alles, was digitalisiert werden kann, wird digitalisiert werden.

    Alles, was vernetzt werden kann, wird vernetzt werden.

    Alles, was automatisiert wird, wird getunt.

    Alles, was digitalisiert wird, wird manipuliert.

    Alles, was vernetzt wird, wird gehackt.

  • 3

    ... lediglich der Grad der Automatisierung nimmt mit dem

    technischen Fortschritt zu und zwar in dem Mae, wie es

    der Nutzer wnscht und auch anwendet.

    Homo Connectus unterwegs: Assistiert, geshared, autonom?

    Das Auto bleibt ein Auto

    Quelle: DaimlerChrysler AG

  • 4

    Homo Connectus unterwegs: Assistiert, geshared, autonom?

    Grundsatz: Technologie dient Menschen

    Jedoch wird es das autonome Fahrzeug, wie es diese

    Bezeichnung suggerieren soll, nicht geben.

    Ein Fahrzeug kann sich nicht als Wesen der Freiheit begreifen

    und aus dieser Freiheit heraus handeln.

    Und wir werden einem Fahrzeug genauso wenig wie einem

    Roboter ethische Normen und moralische Werte zuordnen

    wollen.

  • 5

    Roboter, hoch- und

    vollautomatisierte Fahrzeuge

    und Algorithmen mssen

    erklren, wie sie zu einer

    Entscheidung kommen, und

    zwar so, dass die jeweiligen

    Nutzer und jeder dritte

    Betroffene diese Erklrung

    selbst nachvollziehen kann.

    Homo Connectus unterwegs: Assistiert, geshared, autonom?

    Grundsatz: Technologie dient Menschen

    * In Anlehnung an Standard IEEEP 7000

    Ethisches Design von intelligenten

    informationstechnischen Systemen

  • 6

    Homo Connectus unterwegs: Assistiert, geshared, autonom?

    Grundsatz: Technologie dient Menschen

    Vorschlag fr eine 3-stufige Methode:

    1 Festlegung von Normen und Werten, die unter den

    geplanten Nutzern eines Algorithmus gelten.

    2 Anschlieend sollten diese Normen als Regeln in den

    Algorithmus unter Bercksichtigung von Wertkonflikten

    und -konkurrenzen hineincodiert werden.

    3 Jeder Algorithmus muss

    im Einsatzfeld getestet,

    validiert und falls ntig

    modifiziert oder

    zurckgenommen

    werden.

  • 8

    Nachweis der Sicherheit automatisierter, vernetzter Chauffeurfunktion

    Durchschnitt unfallfreier km (Basis: Unfallgeschehen 2014,

    kein Unfall mit Getteten, Fahrer am Unfall beteiligt)

    km

    Kritikalitt von Fahrsituationen

    180 Mio

    DS * 180 Mio

    Kritisch

    Einfach

    Fahrleistung

    [km]

    Unfall (menschl. Fahrer)

    Unfall (AF)

    Sicherheitsfaktor S

  • 9

    1 Laboruntersuchungen

    (HMI, IT-Security&Privacy, Sensorik, Aktuatorik, ...)

    2 Simulation (Grundlage NDS)

    3 Geschtztes Testfeld mit realen Umgebungsbedingungen

    (HMI, Fahrmanver normal und kritisch, ...)

    4 ffentliches Testfeld

    (Real Driving SafetyTest/RDS-Test)

    5 Markt-/Feldbeobachtung

    (Softwareupdates, IT-Security & -Privacy, Datensouvernitt, ...)

    Nachweis der Sicherheit automatisierter, vernetzter Chauffeurfunktion

  • 10

    DatenspeicherUnfall: z. B. whrend der bergabe/bernahme

    bernahmeFahraufgabe

    beim Fahrer

    Fahraufgabe

    beim Fahrzeug

    5 sek 100 m

    Speicherung aller notwendigen Informationen, um

    den Unfallhergang vollumfnglich zu rekonstruieren

    die eindeutige Klrung der Verantwortung zu ermglichen

    UNFALL

    x sek

    bernahme-

    aufforderung

    !

  • 11

    DatenspeicherErfolgreiche bernahme der Fahraufgabe durch Fahrer

    Speicherung Minimaldatensatz

    (Geschwindigkeit, Zeit, Ort, etc.)

    bernahmeFahraufgabe

    beim Fahrer

    Fahraufgabe

    beim Fahrzeug

    bernahme-

    aufforderung

    !

  • 15

    Vergabe Speicher ID (Zuordnung Speicher ID und FIN)

    Datenverschlsselung (Key-Management)

    Manipulationssichere Ausfhrung (keinen schreibenden Zugriff

    ermglichen)

    Regelung von Halterwechsel und Datenbergabe zur Unfallforschung

    Austausch des Datenspeichers (Defekt): Speicherung der alten Daten

    Berechtigung zum Auslesen (Zertifikate)

    Berechtigung/Befhigung zur Auswertung

    Berechtigung zum Anlernen & Austauschen des Datenspeichers

    (Zertifikate)

    Ausgestaltung als Black Box, oder Integration in Steuergerte

    ...

    Welche zentrale Stelle wird zustndig?

    DatenspeicherAllgemeine Anforderungen

  • Mobilittsrechte.21Denke FreizgigkeitAutomatisiert, Digitalisiert, Vernetzt