Click here to load reader

Jahresbericht 2017 - · PDF fileOL-Läuferin; Gardi Hutter ... 3 Jahresbericht 2016 ... 1 672 18,3% Kinder-/Jugendcamps 9 127 Total Tage Kinder nach Herkunftsland 369 61,7% aus der

  • View
    212

  • Download
    0

Embed Size (px)

Text of Jahresbericht 2017 - · PDF fileOL-Läuferin; Gardi Hutter ... 3 Jahresbericht 2016 ... 1...

  • Jahresbericht 2017 Schweizer Kinderhilfswerk Kovive

  • Impressum Herausgeber Verein KoviveRedaktion und Gestaltung Denise Ammann, KoviveFotos Shutterstock, Archiv KoviveSatz Agentur Frontal

    Patronat Frlein Da Capo, Einfrauorchester; Simone Niggli-Luder, OL-Luferin; Gardi Hutter, CLOWNerin; Flavio Cotti, alt Bundesrat; Fredi M. Murer, Filmemacher; Stphane Chapuisat, Exfussballer; Sylviane Berthod, ehem. Ski renn-fahrerin; Stephan Eicher, Musiker; Prof. Dr. theol. Hans Ruh, Sozialethiker

    Schweizer Kinderhilfswerk KoviveUnterlachenstrasse 12, CH-6005 Luzern T 041 249 20 80, F 041 249 20 [email protected], www.kovive.ch

    Helfen Sie gezielt und direkt!Spendenkonto: 60-23176-1 oder IBAN: CH55 0900 0000 6002 3176 1

    Freiwilligenarbeit 14

    Vereinsorgane und Geschftsstelle 15

    Bilanz 2017 16

    Betriebsrechnung 2017 17

    Kommentar zur Jahresrechnung 18

    Dank an Gnner, Spender und Sponsoren 20

    Dank an Lotteriefonds 22

    Bestimmen Sie ber Ihren Nachlass 23

    InhaltEditorial Prsident und Geschftsleiterin 3

    Strategie und Neupositionierung 4

    Familientag und Mitgliederversammlung 2017 5

    Kovive-Projekte auf einen Blick 6

    Hilfe in der Schweiz 7

    Betreuungslsungen in der Schweiz 8

    Ferien bei Gastfamilien fr Kinder aus dem Ausland 10

    Camps fr Kinder und Jugendliche 12

    2

  • Editoral Liebe Leserin, lieber LeserDas Jahr 2017 war ein wichtiger Meilenstein in der Ge-schichte des Schweizer Kinderhilfswerkes Kovive. Mit der Genehmigung des Leitbildes an der Mitgliederver-sammlung 2017, der Vorstellung der Strategie zur Po-sitionierung von Kovive als Drehscheibe fr Betreuung von sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen in der sozialen Hilfskette der Schweiz und dem neuen, fri-schen Corporate Design wurden ideale Grundlagen fr wirksame Hilfsprojekte gelegt. Die Betreuungslsungen und Frderangebote tragen zur Entwicklung der von Ko-vive betreuten Kinder bei. Im Zentrum aller Kovive-Akti-vitten steht immer die kindergerechte Frderung. Eine gesunde, froh erlebte Entfaltung der uns anvertrauten kleinen Gste liegt uns am Herzen.

    Die Struktur der Geschftsstelle wurde im Zuge der ver-nderten Angebote angepasst. Ende Jahr hat eine Leite-rin Programme die pdagogische Verantwortung fr die Betreuungslsungen sowie die Camps mit sozialpda-gogischem Frderkonzept bernommen.

    Dafr dass allen bedrftigen Kindern ein sicherer Platz an der Sonne geboten werden kann, sorgen Vorstand, Geschftsleiterin, die Mitarbeitenden der Geschfts-stelle, die Partnerfamilien sowie die freiwilligen Mit-arbeitenden mit grossem Einsatz. Sie alle tragen dazu bei, der permanenten Nachfrage nach Betreuungs- und Frderangeboten nachzukommen. Ihnen allen danke ich fr ihr nicht selbstverstndliches Engagement zum Wohl der Kinder und Jugendlichen. Sie leisten Grossar-tiges.

    Dr. iur. Hans-Peter Kneubhler, Prsident

    Dem Schweizer Kinderhilfswerk Kovive sind Werte wie Solidaritt, Menschlichkeit, Achtsamkeit, Respekt und Liebe wichtig. Unser Ziel ist es, dass mglichst vie-le sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche in der Schweiz dank einer gesunden psychischen, krperlichen und sozialen Entwicklung langfristig eine tragfhige Le-bensperspektive erhalten.

    Kovive hat sich im Berichtsjahr als Drehscheibe fr Be-treuungslsungen mit Partnerfamilien (Gastfamilien, Kontaktfamilien, Pflegefamilien) und mit sozialpdago-gischen Camps etabliert. Die Angebote fr die Betreu-ung von Kindern und Jugendlichen sind bei Herkunfts-familien und zuweisenden Stellen stark gefragt. Bei den Camps durften wir sogar eine markante Steigerung der Anmeldungen verzeichnen. Erste Erfolge verzeichnete auch das Pilotprojekt Pflegefamilien, mehrere Kinder wurden uns anvertraut fr die befristete Begleitung durch Kovive-Partnerfamilien.

    Dank der Durchlssigkeit zwischen den Angeboten Be-treuungslsungen und den sozialpdagogischen Camps haben Herkunftsfamilien und zuweisende Stellen mit Kovive einen kompetenten und erfahrenen Partner fr kontinuierliche Betreuung. Die Gewinner sind die Kinder und Jugendlichen! Ohne unsere treuen Spenderinnen und Spender, Stiftungen, Kirchen, Vereine und weitere wren die Hilfsangebote und damit die Wirkungskraft auf sozial schwache Kinder und Jugendliche nicht mg-lich. Gemeinsam drfen wir tatkrftig helfen, dort wo es ntig ist. Ich danke Ihnen von Herzen.

    Rita Borer, Geschftsleiterin

  • Strategie und Neupositionierung

    Ein bewegendes Jahr

    Strategie 2017 - 2021

    Mit der Genehmigung des Leitbildes an der Mitgliederver-sammlung 2017 und der schrittweisen, systematischen Um-setzung der Strategie fr eine erfolgreiche Positionierung des Schweizer Kinderhilfswerkes als Drehscheibe fr Be-treuung von sozial schwachen Kindern und Jugendlichen in der sozialen Hilfskette der Schweiz konnte Kovive 2017 erste Teilerfolge verbuchen. Die Angebote fr die Betreuung von Kindern und Jugendlichen durch Partnerfamilien (Gastfami-lien, Kontaktfamilien, Pflegefamilien) werden geschtzt und immer bekannter. Auch die Frderangebote in den Camps sind beliebt. Der gute und bewhrte Name Kovive steht im-mer mehr fr qualitative Facharbeit und individuelle, kinder-gerechte und liebevolle Betreuung. Zentral dabei ist, dass sich Fachleute der sozialen Arbeit fr eine Zusammenarbeit an Kovive wenden. Fr viele Herkunftsfamilien, die direkt an Kovive gelangen, stellen die Betreuungslsungen und Camps eine wirkungsvolle Entlastung des Familienalltags dar. Im Berichtsjahr wurde ein Konzept zur Strategieentwicklung er-arbeitet. Die Struktur der Geschftsstelle wurde im Zuge der vernderten Angebote angepasst. Ende Jahr konnte die neu geschaffene Stelle Leitung Programm besetzt werden. Die neue Leiterin bernimmt die Verantwortung bei den Betreu-ungslsungen und Camps mit sozialpdagogischem Frder-konzept.

    Leitbild und Neupositionierung

    Im Zusammenhang mit der Neupositionierung wurde 2017 ein neues Leitbild und damit verbunden die Corporate Iden-tity und das Corporate Design entwickelt. Das Leitbild wur-de an der Mitgliederversammlung vom 20. Mai 2017 verab-schiedet. Die konsequente Umsetzung des frischen Auftritts ist mit der Website und bei smtlichen Kommunikations-massnahmen ersichtlich. Im Berichtsjahr wurde ein Konzept Public Fundraising erarbeitet.

    Wirkungsmessung

    Kovive fhrt seit 2014 eine systematische Wirkungsmessung durch. Die von Kovive erbrachten Leistungen und ihre Aus-wirkungen auf die Kinder und ihre Familien werden in diesem Jahresbericht aufgezeigt.

    4

  • Familientag und Mitgliederversammlung 2017

    Brenstarker Einsatz

    Ein schner Anlass fr Gross und Klein

    Am 20. Mai 2017 fand im Tierpark Goldau die 63. Mitglie-derversammlung statt. Gross und Klein strmte zu Br und Wolf respektive zu Kovive. 100 Erwachsene und 50 Kinder und Jugendliche, Partnerfamilien, regionale Mitarbeitende und Lagerleitende waren gekommen. Wichtige Traktanden waren die Berichterstattung ber den Verlauf der Kovive-An-gebote 2016 sowie die Vorstellung eines neuen Leitbildes, der daraus abgeleiteten Strategie 2017-2021 sowie die Neu-positionierung und den neuen Auftritt des Schweizer Kinder-hilfswerkes Kovive. Mit einer Stimmenthaltung genehmigte die Mitgliederversammlung die Antrge des Vorstandes und sprach damit dem Vorstand und der Geschftsleitung ihr Vertrauen aus. Dieser Spirit, der fr das Kinderhilfswerk Ko-vive so wichtigen Mitwirkenden, freut uns sehr und trgt uns in die Zukunft. Sozial schwachen Kindern und Jugendlichen wirkungsvoll zu helfen bleibt unser gemeinsames Ziel.

    Der Familientag bietet eine grossartige Gelegenheit, um alle diejenigen, die zum Erfolg unserer Arbeit beitragen, zusam-men zu bringen und ihnen unsere Wertschtzung auszudr-cken. Er bietet auch gengend Raum fr Begegnungen und einen interessanten Erfahrungsaustausch. In konzentrierter Form wird sichtbar, was alle zusammen gemeinsam bewe-gen. Herzlichen Dank!

    Mitgliederversammlung

    Samstag, 20. Mai 2017 im Tierpark GoldauDie ordentliche 63. Mitgliederversammlung findet im Rahmen des Familientages vom Samstag, 20. Mai 2017 von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr im Tierpark Goldau, Federsaal, Park-strasse 40, 6410 Goldau, statt. Folgende Traktanden stehen auf dem Programm:

    1 Begrssung durch Dr. Hans-Peter Kneubhler, Prsident2 Protokoll der Mitgliederversammlung vom 6. Juni 20163 Jahresbericht 2016

    Spezielle Informationen fr regionale Mitarbeitende liegen auf und werden erlutert4 Bericht der Geschftsprfungskommission5 Jahresrechnung 20166 Bericht der Revisionsstelle7 Dcharge / Entlastung des Vorstandes8 Wahlen

    8.1 Rcktritte Nicole Rogenmoser, Ressort Marketing & Kommunikation und Rita Widmer, Ressort Freiwilligenarbeit, Verabschiedung 8.2 Wahl Vorstand (inklusive Prsident) 8.3 Neuwahl Vorstandsmitglied Ressort Freiwilligenarbeit 8.4 Rcktritt Mathys Wild, GPK, Neuwahl Jrg Hofer 8.5 Wahl der Revisionsstelle

    9 Vorstellung und Genehmigung Leitbild10 Orientierung ber Strategie 2017-202111 Informationen ber die Schwerpunkte der Kovive-Arbeit 201712 Antrge13 Varia

    Antrge an die Mitgliederversammlung sind sptestens bis 5. Mai 2017 schriftlich zuhan-den des Vorstandes einzureichen.

    Der detaillierte Jahresbericht (inkl. Jahresrechnung 2016) steht auf unserer Website allen Vereinsmitgliedern zum Download bereit. Auf Wunsch schicken wir Ihnen auch gerne ein gedrucktes Exemplar.

    Unterlachenstrasse 12 | CH-6005 LuzernTel. 041 249 20 80 | Fax 041 249 20 [email protected] | www.kovive.ch

    Da wo sich Br und Wolf guten Tag sagen...

    ...findet am Samstag, 20. Mai 2017der Kovive-Familientag mit

    der Mitgliederversammlung statt.Schweizer KinderhilfswerkSchweizer Kinderhilfswerk

    5

  • Gesetzte Ziele und erbrachte LeistungenDer Ausbau der Betreuungslsungen ist gelungen, Kovive hat sich als Dreh-scheibe fr Betreuungslsungen mit Gast- und

Search related