Click here to load reader

Kärntner Nachrichten - Ausgabe 21.2012

  • View
    229

  • Download
    5

Embed Size (px)

DESCRIPTION

die Ausgabe 21 der Kärntner Nachrichten

Text of Kärntner Nachrichten - Ausgabe 21.2012

  • Nr. 21 58. Jahrgang Euro 0,60 inkl. 10 % MwSt. P.b.b. 02Z032986 Verlag: 9020 Klagenfurt, 25. Mai 2012

    Dalai-Lama-Besuch: Krntenprsentiert sich als Region derFreundschaft und des Miteinanders!Seiten 2 und 3

    Alle Parteien sind sich einig:Gesundheitspolitik wird knftigauer Streit gestellt!Seiten 6 und 7

    Krnten im Fokus!

    K R N T N E RN A C H R I C H T E N

    GEGRNDET 195502Z032986

    Herausgeber, Verleger und Me dien -inhaber: Krntner Nachrichten,A.B.C. Werbeagentur Ges.m.b.H.

    Geschftsfhrer: Armin Kordesch,Chefredakteur: Dr. Helmut Prasch,Anzeigenleitung: Doris Santner-Ogertschnig. Satz, Layout undGraphik: Ekkehard Wande

    9020 Klagenfurt, Kohldorfer Str. 98,Telefon 0 46 3/51 15 15, Fax DW 51,E-Mail: [email protected]: Mediaprint DruckzentrumSd, Framrach 52, 9433 St. Andr/Lavanttal

  • 2 KrntnerNachrichten I 25. Mai 2012 THEMA DER WOCHE

    Krnten tagelang im internationalen Blickfeld

    Vier Groereignisse und viele gelungene Veranstaltungen am verlngerten Wochenendeals ideale Tourismuswerbung fr Krnten.

    Tausende Besucher bei denVortrgen des Dalai Lamaim Klagenfurter Messe -zent rum, 150.000 Auto -freunde beim 31. GTI-Treffen in Reifnitz, 5.000Fans bei der Meister- undAufstiegsfeier des WAC/St.Andr in der ausverkauf-ten Lavanttal Arena undtausende Gste beim 1.Alpen Adria Hafenfest inder Wrthersee-Ostbucht.

    Am verlngerten Wochen -ende nach Christi Himmel -fahrt ging es buchstblichrund in Krnten, das sichmit dem reibungslosenAblauf dieser Groereig -nisse und vielen weiterengelungenen Veranstalt ung -en international im bestenLicht prsentierte.

    Die Welt blickte nachKrnten. Das war eine aus-gezeichnete und sympathi-sche Werbung fr unserTourismusland, freutesich LandeshauptmannGer hard Drfler.

    Krnten hat wieder ein-mal bewiesen, dass es derrichtige Platz fr Grover -anstaltungen ist. Unser

    Land liegt im Trend undwird gerne von Menschenaus Nah und Fern be -sucht, so Drfler weiters.

    Um den Dalai Lama zusehen und zu erleben,kamen Besucher aus allenNachbarlndern sowieber 200 akkreditierteJour nalisten aus der gan-zen Welt. Um zum GTI-Treffen nach Krnten zukommen, hatten vieleAutofans hunderte odergar tausende Kilometerzurckgelegt. Unter denBesuchern waren auchFerdinand Karl Pich undhohe Vertreter von VW,Audi, Seat und Skoda.

    Beim WAC/St. Andr feier-te man ein groes undf r e u n d s c h a f t l i c h e sFuballfest und beim 1.Alpen Adria Hafenfeststanden dem Motto gemdas Miteinander und dieNachbarschaft im Mittel -punkt.

    Der Landeshauptmanndankt den Veranstalternund Organisatoren dervier Groereignisse undauch aller anderen Festedes Megawochenendes.

    Ein herzliches Danke aberauch den vielen ehrenamt-lichen Helfern, der Polizei,den Feuerwehren, demRoten Kreuz und allenanderen Organisationenund Einsatzkrften frihre wichtige und ausge-zeichnete Arbeit, soLandeshauptmann Ger -hard Drf ler im Gesprchmit den KN.

    Tausende Besucher bei den Vortrgen des 14. DalaiLama im Klagenfurter Messezentrum. Hier ein Blickauf die prominent besetzten Zuschauerrnge mitLHStv. Uwe Scheuch und Landtagsprsident JosefLobnig.

    Maria Wrths Brgermeister LAbg. Adi Stark freut sichmit der gesamten Region Wrthersee ber ein perfek-tes GTI-Wochenende mit 150.000 Besuchern. Im BildVW-Aufsichtsratschef Ferdinand Pich in Reifnitz.

    Krnten im Fuballhimmel! Der WAC/St. Andr mitPrsident Dietmar Riegler und Trainer Nenad Bjelicahaben aus eigener Kraft den Aufsteig in die Bundesligageschafft, der Landeshauptmann gratulierte!

    Allesaus Krnten:Ihre KrntnerNachrichten!Jetzt im Abo!

    Tel.: 046351 15 15-0

  • THEMA DER WOCHE 25. Mai 2012 I KrntnerNachrichten 3

    Danke fr vier Tage desMiteinanders und der Weisheit

    Das unglaubliche Charisma und die Botschaften des 14. Dalai Lama faszinierten dieKrntnerinnen und Krntner sowie tausende Besucher aus dem In- und Ausland.

    Der Besuch des DalaiLama war eine groe Ehreund Bereicherung frKrnten. Es waren Tage desMiteinanders und derWeisheiten, so Drfler,der in den Thesen undLebensweisheiten desDalai Lama dauerhafteWerte sieht.

    Tausende Besucher, vieleauch aus den Nachbar -lnd ern und -regionenwaren gekommen, um denDalai Lama bei seinenVortrgen und ffent-lichen Terminen zu sehenund zu erleben. Nebendem spirituellen Aspektder Weisheit und der

    Werte sei es also auch einuerst positiver Impulsfr den heimischen Tour -ismus gewesen, der dieHotels gefllt und derWirtschaft gut getan habe,meinte Drfler.

    Besonderen Dank sprachder Landeshauptmannauch dem Geschftsfhrerdes Tibetzentrums Htten -berg, Geshe TenzinDhargye sowie Brger -meister Josef Ofner aus.ber beide Personen werdedie Freundschaft zwischenden Krntnern, dem DalaiLama und den Tibeternweiter verstrkt undgepflegt.

    Rund tausend Menschen waren auf den Reiftanzplatzin Httenberg gekommen, wo Brgermeister JosefOfner und Landesrat Harald Dobernig den hohen Gastwillkommen hie. Der Dalai Lama besuchte dieBaustelle fr das Jufa-Hotel beim Tibetzentrum inKnappenberg. Das Projekt, das ihm sehr am Herzenliegt, untersttzt er mit 150.000 Dollar aus der Dalai-Lama-Stiftung. Fr den Dalai Lama war die Begrungin Httenberg so, als ob man alte Freunde wiedersehe.

    Der Dalai Lama freute sich ber den Krntner Landesorden in Gold (links), ber die Verleihung der GoldenenMedaille der Landeshauptstadt Klagenfurt durch Brgermeister Christian Scheider (mitte) und die bergabe derersten Dekrete an die Absolventen der Tibetakademie (rechts).

    Von Krntens Ski-Kaiser Franz Klammer gab es einen Krntner Trachtenhut (links). FPK-Obmann LHStv. UweScheuch wurde vom Dalai Lama freundschaftlich gedrckt. Protokollchef Hannes Anton (rechts) und sein Teamhaben ganze Arbeit geleistet. Der Besuch des Dalai Lama bleibt ganz Krnten in langer Erinnerung.

  • 4 KrntnerNachrichten I 25. Mai 2012 HINTERGRUND

    Ergebnis der Diskussion zu Wind-kraftstandorten prsentiert!

    LHStv. Scheuch: Neue Verordnung soll ab Herbst effiziente Rahmenbedingungen schaffen.

    Aus Anlass des abgeschlos-senen Begutachtungsver -fahrens zur geplantenVerordnung ber Wind -kraftstandorte in Krntenlud Raumplanungsref er -ent LHStv. Uwe ScheuchVertreter aller betroffenenInteressensgruppen zueiner Diskussionsrunde indie Landesregierung ein.

    Das Gesprch war uerstwichtig, weil es uns gelun-gen ist, auf einer breitenBasis konstruktiv zu arbei-ten und einige der vorge-brachten Argumente wer-den mit Sicherheit in denfinalen Verordnungs ent -wurf Eingang finden,erklrt LHStv. Scheuch.

    Grundstzlich konnteanlsslich der Gesprchs -runde ein weitgehendesEinvernehmen gefundenwerden. Im Ergebnis blie-ben die Hauptkritikpunkteder Sichtbarkeit imAllgemeinen und die der-zeit festgelegten Sichtbar -keitsradien offen, wobei inAbsprache mit der Fach -beamtenschaft zugestan-den wurde, den aktuellen50-Kilometer-Radius zuberdenken.

    Auch der Prozentsatz derSichtbarkeit im Dauer -siedlungsraum ist einnoch genauer zu berpr-fendes Standortkriterium.Des Weiteren wird man imBereich des Genehmig -ungs verfahrens das Themaeiner zeitlichen Befristungder Bewilligung ins Augefassen mssen, gibtScheuch zu bedenken. DieSicherstellung der Abbau -

    kosten soll in Form einerBankgarantie erfolgen.

    Die anwesenden Vertreterder politischen Parteien,der Interessensvertreterund der Fachabteilungendes Landes waren sich amEnde darber einig, dass eswichtig ist, Standortrumefr eine knftige Wind -energieentwicklung inKrnten festzulegen.

    Aus heutiger Sicht er -scheinen rund 80 Wind -radgenehmigungen anfnf bis zehn Standortenrealisierbar. Das LandKrnten ist das ersteBundesland, in welchemes landesrechtliche Vor -gaben fr die Genehmig -ung von Windkraftan lag -en geben soll, sagtScheuch. Nicht angedachtist die Herausgabe einerWindkraftstandortkarte,sondern die flchige Fest -legung von Standort -rumen, die jedoch dieEinzelfallberprfungnicht ausschlieen.

    Energiereferent LHStv. Uwe Scheuch erklrtMglichkeiten zur Nutzung von Windkraft in Krnten.

    Rechnungsabschluss2011 wurde vorgelegt

    Der Rechnungsabschluss2011 des Landes Krntenwurde diese Woche inder Regierung beschlos-sen. Das ergibt fr 2011ein Nettodefizit von123,4 Millionen Euro.Damit haben wir gegen-ber dem Landesvoran -schlag, der ein Defizitvon 231 Millionen Eurovorgesehen hat, ber 100Millionen Euro einge-spart, betonten LH Ger -hard Drfler und Fin -anzreferent LR HaraldDobernig. Damit istKrnten auf einem gutenReformkurs und habevieles bereits umgesetzt,etwa den Personalabbauvon 250 Stellen imRahm en der Verwalt -ungsreform. Die VorgabeStabilittspaktes, ein

    Null defizit bis 2016 zuerreichen, drfte somitschon ein Jahr zuvorerreicht werden, ist LHDrfler zuversichtlich.

    Auch FinanzlandesratHarald Dobernig ver-weist auf die enormenSpar- und Reformbe -mhungen Krntens.Gegenber dem Budget -programm 2009 knnenwir die Neuverschuld -ung in dieser Legislatur -periode bereits um rund1,35 Milliarden Euroabsenken. Die bereitsumgesetzten Reform-und Sparmanahmenwirken sich als Schnee -balleffekt fr die kom-menden Jahre noch ver-strkt aus, so Finanz -referent Dobernig.

    Massive Reduktion der Neuverschuldung: BessereBudgetentwicklung als in der Steiermark

    Aus derheutigen Sicht knnen inKrnten rund 80 Windrad -genehmigungen an fnfbis zehn Standorten erteiltwerden. Damit ist Krntenden anderen Bundes -lndern erneut einen groen Schritt voraus!

    Landeshauptmann-Stv.DI Uwe Scheuch

  • HINTERGRUND 25. Mai 2012 I KrntnerNachrichten 5

    Dobernig: Steirerbluffbeim Budget aufgedeckt!

    Krnten hat Reformschritte bereits umgesetzt und verzeichnet weit bessere Budget -entwicklung!

    Das was wir schon langesagen, wird mittlerweileauch von den Medien fest-gestellt. Der Steirerbluffbeim Budget wird aufge-deckt! Mit diesen Wortenverweist Krntens Finanz -landesrat Harald Dobernigauf die fehlenden Sparer -folge der Steiermark trotzgegente