KESSEL - l-/Benzinabscheider KESSEL - kessel- geehrter Kunde, bevor Sie den KESSEL-l-/Koaleszenzabscheider in Betrieb nehmen, bitten wir Sie, die Einbau- und Bedienungs - anleitung

Embed Size (px)

Text of KESSEL - l-/Benzinabscheider KESSEL - kessel- geehrter Kunde, bevor Sie den...

  • ANLEITUNG FR EINBAU, BEDIENUNG UND WARTUNG

    KESSEL - l-/BenzinabscheiderKESSEL - Koaleszenzabscheidernach Euronorm prEN 858 aus Polyethylen NG 3-20

    Stand 07/02-HG

    Name/Unterschrift Datum Ort

    Sach-Nr. 010-301

    Tech

    n.

    nder

    unge

    n vo

    rbeh

    alte

    n

    Leichte Einbringungin die Baugrubeohne Baukran mglich

    Einfache, schnelle Montage

    Recycling freundlicherWerkstoff

    Absolut wasserdichtdurch nahtlose mono-lithische Bauweise

    Bundesweites Servicenetz

    Stempel Fachbetrieb

    KESSEL - l-/BenzinabscheiderKESSEL - Koaleszenzabscheidernach prEN 858NG 3-20 zum Einbau ins Erdreich

    99403 - 99420(.10/.15/.30/.40) (B/D)

    99503 - 99515(.10/.15/.30/.40) (B/D)

    Installation

    der Anlage wurde durchgefhrt von Ihrem Fachbetrieb:

    Inbetriebnahme Einweisung

    Produktvorteile

  • Inhaltsverzeichnis

    1. Sicherheitshinweise ................................................................................. Seite 3

    2. Allgemein 2.1 Verwendung von Abscheidesystemenfr lhaltiges Abwasser ............................................. Seite 4

    2.2 Anlagenbeschreibung .............................................. Seite 4

    3. Verpackung, Transport 3.1 Verpackung............................................................... Seite 5und Lagerung 3.2 Transport .................................................................. Seite 5

    3.3 Lagerung.................................................................. Seite 5

    4. Einbau und Montage 4.1 Einbauvorschlag l-/Benzinabscheider ................... Seite 64.2 Mazeichnung .......................................................... Seite 64.3 Einbauvorschlag Koaleszenzabscheider ................. Seite 74.4 Mazeichnung.......................................................... Seite 74.5 Einbauvoraussetzungen........................................... Seite 84.6 Verfllmaterial .......................................................... Seite 84.7 Baugrube.................................................................. Seite 84.8 Prfungen vor dem Einbau ...................................... Seite 84.9 Einbau...................................................................... Seite 9

    5. Inbetriebnahme 5.1 Anlage in Betriebsbereitschaft setzen...................... Seite 95.2 Einweisung / bergabe ............................................ Seite 95.3 bergabeprotokoll.................................................... Seite 9

    6. Entsorgung .............................................................................................. Seite 10

    7. Wartung .............................................................................................. Seite 10

    8. Ersatzteile und Zubehr .............................................................................................. Seite 11

    9. Gewhrleistung .............................................................................................. Seite 13

    10. Anlagenpa/Werksabnahme .............................................................................................. Seite 14

    bergabeprotokoll .............................................................................................. Seite 15

  • Sehr geehrter Kunde,

    bevor Sie den KESSEL-l-/Koaleszenzabscheider in Betrieb nehmen, bitten wir Sie, die Einbau- und Bedienungs-anleitung aufmerksam durchzulesen und zu befolgen.Prfen Sie bitte sofort, ob die Anlage unbeschdigt bei Ihnen angekommen ist. Im Falle eines Transportschadensbeachten Sie bitte die Anweisungen in Kapitel Garantie

    1. Sicherheitshinweise

    Bei Installation, Betrieb, Wartung oder Reparatur der Anlage sind die Unfallverhtungsvor-schriften, die in Frage kommenden DIN- / VDE- / DVGW-Normen und Richtlinien sowie dieVorschriften der rtlichen Versorgungsunternehmen zu beachten!Dies sind u.a.: Unfallverhtungsvorschriften - Bauarbeiten BGV C22 bisher VBG 37 Baugruben und Grben, Bschungen, Arbeitsraumbreite, Verbau DIN 4124 Verlegung und Prfung von Abwasserleitungen und -kanlen DIN EN 1610 Richtlinien fr Arbeiten in Behltern und engen Rumen BGR 117 bisher ZH1/77

    Vorschriften der Verordnung ber gefhrliche Stoffe sind zu beachten!Das ordnungsgeme berwachen, Leeren und Reinigen der Abscheider und Schlamm-fnge sowie die gefahrlose Beseitigung der abgeschiedenen bzw. abgesetzten Stoffe hatnach den gesetzlichen Bestimmungen zu erfolgen.

    Es drfen keine Abwsser in die Anlage geleitet werden, die die Abscheidefhigkeit vonLeichtflssigkeiten beeintrchtigen oder emulgierend wirken.

    Die gesamte Anlage darf nicht betreten werden!Bei der Entsorgung / Reinigung / Wartung ist gegebenenfalls eine geeignete Steighilfe(z.B. Standleiter) zu verwenden.

    Bei Arbeiten am Abscheider besteht RAUCHVERBOT.

    Kein Zugang fr Unbefugte Personen.

    Keine Lagerung von Lebensmitteln (aus hygienischen Grnden).

    Der Betriebsort ist so zu whlen, da die Abscheideranlage gut erreicht werden kann,d.h. fr die Entsorgung / Reinigung / Wartung mu ausreichend Platz vorhanden sein.

    Verschmutzte Hautstellen sind zu reinigen. Die Kleidung mu gewechselt werden.

    Diese Sicherheitshinweise sind allen Bedienpersonen bekannt zu geben.

    BETRIEBSRAUM:

    BETRETEN:

    !

    3

  • 2.1 Verwendung von Abscheidesystemenfr lhaltiges Abwasser

    Wenn Benzin, Heizl, Diesell und andere Materialle insAbwasser gelangen, hat das nicht nur gravierende Folgenfr das tierische und pflanzliche Leben: Kohlenwasserstoffebeeintrchtigen auch die Nutzung des Wassers, setzen dieReinigungsleistung der kommunalen Klranlage herab undbehindern die Selbstreinigung der Gewsser. Die Reinigungvor Ort ist nicht nur weit effizienter, sondern auch preiswer-ter - und gesetzlich vorgeschrieben. Die allgemeinen Ge-wsserschutzverordnungen verlangen, da die Mglichkei-ten der schadlosen Beseitigung von Abwasser auszuschp-fen sind. Dazu werden Gravitationsabscheider eingesetzt,die neben Kohlenwasserstoffen auch Feststoffe wie Sandund Schlamm zurckhalten. Die vorgeschriebenen Grenz-werte garantieren ein einwandfreies Funktionieren der kom-munalen Abwasserreinigungsanlagen und schtzen die Ge-wsser bei direkter Einleitung vor berbelastung.

    2.2 AnlagenbeschreibungDie KESSEL-l-/Koaleszenzabscheider fr den Erdeinbaubestehen aus dem Abscheider selbst und einem integriertenSchlammfang.Die Behlter und Einbauten bestehen aus Polyethylen (PE).Die Aufsatzstcke der Anlagen sind aus Duroplast oder Po-lypropylen (PP). Durch die glatte, wachshnliche Oberflchedes Werkstoffes PE ist keine zustzliche Beschichtung not-wendig.Die Abscheideranlagen zum Einbau ins Erdreich sind fr ge-wnschte Einbautiefen und Abdeckungsklassen (A, B, D) er-hltlich.Die technischen Daten finden Sie auf dem Typenschild derAnlage und im Anlagenpa in dieser Bedienungsanleitung.

    2. Allgemein

    4

  • 5

    Das Kapitel Sicherheitshinweise ist zu beachten!

    3.1 VerpackungEine Verpackung der Behlter zum Zwecke des Transportsbzw. der Lagerung ist bei Beachtung der nachfolgendenPunkte nicht notwendig.Hinweis: Der Eintrag von Fremdkrpern (Schmutz, Staubetc.) in den Abscheider ist zu vermeiden. Ggf. sind an allenffnungen Abdeckungen anzubringen.

    3.2 Transport Der Transport ist nur von solchen Firmen durchzufhren,die ber fachliche Erfahrungen, geeignete Gerte, Einrich-tungen und Transportmittel sowie ausreichend geschultesPersonal verfgen. Die Behlter mssen so transportiert werden, da sienicht unzulssig belastet werden und da eine Lagevern-derung whrend des Transports ausgeschlossen ist. Im Falleeiner Verspannung ist diese so vorzunehmen, da eine Be-schdigung der Behlter ausgeschlossen ist (z.B. Verwen-dung von Gewebegurten, Hanfseilen). Die Verwendung vonDrahtseilen oder Ketten ist nicht zulssig.

    Beim Abheben, Verfahren und Absetzen der Behltermssen stoartige Beanspruchungen vermieden werden.Kommt ein Gabelstapler zum Einsatz, mssen whrend derFahrt mit dem Gabelstapler die Behlter gesichert werden.Stutzen und sonstige hervorstehende Behlterteile drfennicht zur Befestigung oder zum Heben herangezogen wer-den. Ein Rollen oder Schleifen der Behlter ber den Unter-grund ist nicht zulssig.

    Die Behlter sind gegen unzulssige Lagevernderungenwhrend der Befrderung zu sichern. Durch die Art der Be-festigung drfen die Behlter nicht beschdigt werden.

    3.3 LagerungSollte eine Lagerung der Behlter vor dem Einbau erforder-lich sein, so darf diese nur kurzzeitig und auf ebenem, vonscharfkantigen Gegenstnden befreitem Untergrund ge-schehen. Bei Lagerung im Freien sind die Behlter gegenBeschdigung, Sturmeinwirkung und Verschmutzung zuschtzen.

    3. Verpackung, Transport und Lagerung

  • 6

    4. Einbau und Montage

    4.1 Einbauvorschlag: KESSEL-l-/Benzinabscheider

    Abbildung zeigt KESSEL-l-/Benzinabscheider mit Abdeckung Klasse D

    4.2 Mazeichnung

    NG

    33-63-106-1510-20

    SFeffektiv

    1000 l3000 l1500 l3000 l4000 l

    max. Schlamm-fanghhe

    650 mm1100 mm650 mm

    1100 mm1100 mm

    *SFentspr.

    2000 l6000 l3000 l3000 l8000 l

    DN

    150150150200200

    L/Bin mm

    2080 12002300 17602860 12002300 17603060 1760

    T in mmmin. max.

    950 12801000 1330950 1280

    1000 13301000 1330

    h2 h1

    1100 10701630 15601100 10701630 16001630 1600

    Ab-scheider

    900 l1350 l1170 l1350 l1900 l

    l-speicher

    300 l450 l300 l450 l600 l

    max. lschicht-dicke in mm

    130170130170170

    Gesamt-Gewicht/Volumen

    331 kg 1800 l401 kg 4800 l403 kg 2500 l401 kg 4800 l473 kg 5700 l

    Art.Nr.

    Klasse A/B Klasse D 99 403.10B 99 403.10D99 406.38B 99 406.30D99 410.15B 99 410.15D99 415.30B 99 415.30D99 420.40B 99 420.40D

  • Abbildung zeig