Kurzfassung Stoffstrombild Kunststoffe in Deutschland 2017 Produktion lag bei 11,0 Mio. t und somit

  • View
    0

  • Download
    0

Embed Size (px)

Text of Kurzfassung Stoffstrombild Kunststoffe in Deutschland 2017 Produktion lag bei 11,0 Mio. t und somit

  • September 2018

    Kurzfassung

    Stoffstrombild Kunststoffe in Deutschland 2017

  • 119.09.18 Stoffstrombild Kunststoffe in Deutschland 2017

    Herausgeber

    BKV GmbH PlasticsEurope Deutschland

    e. V.

    AGPU Arbeits-

    gemeinschaft PVC

    und UMWELT e. V.

    BDE Bundesverband

    der Deutschen Entsor-

    gungs-, Wasser- und

    Rohstoffwirtschaft e. V.

    bvse Bundesverband

    Sekundärrohstoffe und

    Entsorgung e. V.

    IK Industrievereinigung

    Kunststoffverpackungen e. V.

    KRV

    Kunststoffrohrverband

    e. V.

    Mainzer Landstraße 55

    60329 Frankfurt a. Main

    Tel. 069 / 2556-1921

    info@bkv-gmbh.de

    www.bkv-gmbh.de

    Mainzer Landstraße 55

    60329 Frankfurt a. Main

    Tel. 069 / 2556-1303

    info.de@plasticseurope.org

    www.plasticseurope.org

    Am Hofgarten 1-2

    53113 Bonn

    Tel. 0228 / 91783-0

    agpu@agpu.com

    www.agpu.de

    Von-der-Heydt-Straße 2

    10785 Berlin

    Tel. 030 / 5900335-0

    info@bde.de

    www.bde.de

    Fränkische Straße 2

    53229 Bonn

    Tel. 0228 / 98849-0

    info@bvse.de

    www.bvse.de

    Kaiser-Friedrich-Promenade 43

    61348 Bad Homburg

    Tel. 06172 / 926601

    info@kunststoffverpackungen.de

    www.kunststoffverpackungen.de

    Kennedyallee 1-5

    53175 Bonn

    Tel. 0228 / 91477-0

    info@krv.de

    www.krv.de

    VDMA e. V. GKV Gesamtverband

    Kunststoffverarbeitende

    Industrie e. V.

    pro-K Industrieverband

    Halbzeuge und

    Konsumprodukte aus

    Kunststoff e. V.

    GKV/TecPart

    Verband Technische

    Kunststoff-Produkte

    e. V.

    AVK –

    Industrievereinigung

    Verstärkte Kunststoffe

    e. V.

    FSK –

    Fachverband Schaumkunststoffe

    und Polyurethane e. V.

    IG BCE

    Industriegewerkschaft

    Bergbau, Chemie, Energie

    Lyoner Straße 18

    60528 Frankfurt a.Main

    Tel. 069 / 6603-1844

    kug@vdma.org

    http://plastics.vdma.org

    Kaiser-Friedrich-

    Promenade 43

    61348 Bad Homburg

    Tel. 06172 / 926661

    info@gkv.de

    www.gkv.de

    Städelstraße 10

    60596 Frankfurt a. Main

    Tel. 069 / 27105-31

    info@pro-kunststoff.de

    www.pro-kunststoff.de

    Städelstraße 10

    60596 Frankfurt a. Main

    Tel. 069 / 27105-35

    info@tecpart.de

    www.tecpart.de

    Am Hauptbahnhof 10

    60329 Frankfurt a. Main

    Tel. 069 / 271077-0

    info@avk-tv.de

    www.avk-tv.de

    Stammheimerstraße 35

    70435 Stuttgart

    Tel. 0711 / 9937510

    fsk@fsk-vsv.de

    www.fsk-vsv.de

    Königsworther Platz 6

    30167 Hannover

    Tel. 0511 / 7631-0

    info@igbce.de

    www.igbce.de

  • 219.09.18 Stoffstrombild Kunststoffe in Deutschland 2017

    Ziele und Untersuchungsbereiche der Studie

    Die Erhebung, Dokumentation und Veröffentlichung von Produktions- und Verarbeitungsdaten unter Einbeziehung der Verwertung sind ein wesentliches Instrumentarium für die kontinuierliche Darstellung der Entwicklung der Kunststoffbranche in Deutschland. Dies gilt sowohl gegenüber dem öffentlichen Bereich und den Unternehmen, als auch den privaten Endverbrauchern. Aufgrund der hohen Bedeutung sowohl im öffentlichen als auch im wirtschaftlichen Bereich und der hohen Nachfrage nach diesen Informationen, wurde diese Studie für das Jahr 2017 durchgeführt.

    Die Studie liefert dabei ein umfassendes Stoffstrombild für den Werkstoff Kunststoff in Deutschland und umfasst die Bereiche

     Produktion, Verarbeitung und Verbrauch

     Abfallaufkommen und Verwertung

     Kunststoffrezyklat und deren Einsatzgebiete

    Breiter Konsens und Unterstützung der Kunststoffindustrie

    Die Studie wurde im Auftrag der BKV in Zusammenarbeit und mit Unterstützung der Trägerverbände dieses Projektes – PlasticsEurope Deutschland, bvse, IK, VDMA, BDE, der AGPU (für den Bereich PVC), dem KRV, dem GKV – mit seinen Fachverbänden pro-K, TecPart, AVK und FSK – sowie der IG BCE durchgeführt.

    Der Erhebungszeitraum erstreckte sich von März - August 2018. Die Studie wurde durch einen externen Gutachter validiert.

    Ziel, Aufgabenstellung, Struktur und Grundlage des Projekts

  • 319.09.18 Stoffstrombild Kunststoffe in Deutschland 2017

    Untersuchungsmethodik bei Kunststoffproduzenten, -verarbeitern und -verwertern

     Kunststoffproduzenten Vollerhebung bei rund 50 Kunststoffproduzenten (30 Unternehmen) auf Basis einer schriftlichen/telefonischen Befragung mittels vorgegebenem Fragebogen.

     Kunststoffverarbeiter/Kunststoffverwerter Bei den Kunststoffverarbeitern und -verwertern wurde eine anteilmäßige Erhebung (primär online) durchgeführt. Hierzu wurden bei mehr als 2.000 Unternehmen die relevanten Ansprechpartner, Email-Adressen und Telefonnummern ermittelt – mehr als 2.800 Einladungen (teilweise mehrere Ansprechpartner pro Unternehmen, z. B. an mehreren Unternehmensstandorten) wurden im Rahmen der Studie versandt. Rund 320 Unternehmen nahmen an der Erhebung teil.

     Expertenexploration Des weiteren wurden rd. 50 ergänzende Gespräche mit Experten verschiedener Organisationen durchgeführt.

     Weitere Informationsquellen

    • Auswertung von Produktionsstatistiken

    • Import-/Exportstatistiken, u.a. Eurostat, Destatis

    • Verbandsstatistiken, GVM-Daten etc.

    • Internetrecherchen

    Untersuchungsmethodik

  • 419.09.18 Stoffstrombild Kunststoffe in Deutschland 2017

    Validierung durch einen externen Gutachter

    Validierung der Studie durch einen externen Gutachter

     Die vorliegende Studie zum „Stoffstrombild Kunststoffe in Deutschland 2017“ wurde einer Validierung durch einen externen Gutachter unterzogen.

     Das externe Gutachten wurde durch die ecocycle GmbH mit Sitz in Elsdorf (www.ecocycle.de) erstellt.

     Die Prozessbegleitung durch die ecocycle GmbH inkludierte u. a. folgende Aspekte:

     Prüfung von Vorgehensweise und Methodik

     Prüfung von Erhebungsunterlagen (z.B. inhaltliche Logik und Aufbau der Fragebögen)

     Prüfung der Repräsentativität der einbezogenen Marktteilnehmer

     Prüfung von Nachvollziehbarkeit, Logik, Struktur und Plausibilität

     Prüfung auf eine hinreichende Darlegung zu Grunde gelegter Definitionen

     Prüfung auf Plausibilität der Daten

     Das Ergebnis des Gutachtens weist aus, dass die o.g. Anforderungen durch die Studie erfüllt wurden. Ein entsprechender Prüfbericht liegt dem Herausgeber der Studie vor. ecocycle GmbH

    Veilchenweg 2

    50189 Elsdorf

  • 519.09.18 Stoffstrombild Kunststoffe in Deutschland 2017

    Wesentliche Ergebnisse im Überblick Stoffstrombild Kunststoffe in Deutschland 2017: Im Überblick

    Kunststoffe 2017 – Ein Kurzüberblick (1/2)

    Die gesamte Kunststoffproduktion (Kunststoffwerkstoffe als Neuware und Rezyklat sowie sonstige Kunststoffe, z. B. für Kleber, Farben, Lacke, Fasern etc.) betrug in 2017 21,8 Mio. t.

    Die Kunststoffproduktion von Neuware betrug dabei im Jahr 2017 rund 19,9 Mio. t. Die für Kunststoffwerkstoffe relevante Produktion lag bei 11,0 Mio. t und somit ca. 8,5% über dem Niveau des Jahres 2015. Für die Rohstoffversorgung zur Herstellung von Kunststoffprodukten standen darüber hinaus 1,9 Mio. t Rezyklat zur Verfügung.

    Die Kunststoffverarbeitung wies für das Jahr 2017 inkl. des Einsatzes von Rezyklat eine Menge von 14,4 Mio. t aus. Leicht gestiegene Mengen wurden dabei sowohl in den mengenmäßig wichtigsten Bereichen der Verpackungen und des Baubereichs verzeichnet, aber auch im Fahrzeugbau, im Elektrobereich, im Bereich der Möbel, der Haushaltswaren oder in der Medizintechnik. Die Gesamtmenge von eingesetztem Rezyklat beträgt dabei 1,8 Mio. t bzw. 12,3%.

    Der Kunststoffverbrauch beim Endverbraucher stieg in den vergangenen beiden Jahren an und beläuft sich im Jahr 2017 insgesamt auf rd. 11,8 Mio. t. Eine Gegenüberstellung mit den in Deutschland verarbeiteten Mengen zeigt einen Exportüberschuss im Bereich von Kunststoffprodukten oder Produkten mit substantiellem Kunststoffanteil (z. B. Automobil) von rd. 18%.

  • 619.09.18 Stoffstrombild Kunststoffe in Deutschland 2017

    Kunststoffe 2017 – Ein Kurzüberblick (2/2)

    Insgesamt wurden mehr als 99% der Kunststoffabfälle verwertet, davon ca. 47% stofflich (überwiegend werkstofflich) und etwas weniger als 53% energetisch.

    Das Kunststoffrecycling und der Einsatz von Kunststoffrezyklat haben sich als wesentlicher Bestandteil der Kunststoffbranche und der Rohstoffversorgung etabliert. Von den in Deutschland angefallenen Kunststoffabfallmengen wurden im Jahr 2017 rund 2,8 Mio. t werkstofflich recycelt. Damit konnte im Vergleich zu 2015 insgesamt eine Steigerung der werkstofflichen Recyclingmenge von 5,9% erzielt werden. Hierzu trug vor allem das zunehmende Recycling aus Post-Consumer Abfällen bei. Aus der Gesamtabfallmenge werden ca. 1,9 Mio t Rezyklat für die Herstellung von Kunststoffprodukten in Deutschland gewonnen. Bezogenen auf die die angefallenen Abfallmenge entspricht dies ca. 30%. Das aus Produktions- und Verarbeitungsabfällen sowie Post-Consumer Abfällen (Endverbraucherabfälle) gewonnene Kunststoffrezyklat findet insbesondere Einsatz im Bau-Bereich sowie zur Herstellung von