80
Wir entwickeln Kompetenzen Metall- und Elektrotechnik Unser Fort- und Weiterbildungsangebot für das Jahr 2018

Metall- und Elektrotechnik · Elektropneumatik Elektrotechnik für Pneumatiker und Hydrauliker – Grundlagen Hydraulik – Grundlagen, Wartung, Instandhaltung Elektrohydraulik –

  • Upload
    others

  • View
    36

  • Download
    0

Embed Size (px)

Citation preview

Wir entwickeln Kompetenzen

Metall- und Elektrotechnik Unser Fort- und Weiterbildungsangebot für das Jahr 2018

Einleitung

Unser moderner Alltag ist durchzogen von Produkten der Metall- und Elektroindustrie: Ob Mikrochips für Computer, Bauteile für Autos oder der Strom aus der Steckdose, ihre Erzeugnisse sind für uns längst unver-zichtbar geworden.

Auch auf dem internationalen Markt sind Artikel „Made in Germany“ begehrt und stehen für höchste Qualität. Nicht umsonst gilt die Metall- und Elektroindustrie als eine der leis-tungsstärksten Branchen Deutschlands und überzeugt mit globaler Wettbewerbsstärke. Dabei liegt der Schlüssel die-ses Erfolges – und der weiteren wirtschaftlichen Entwicklung – in gut ausgebildeten und qualifizierten Mitarbeitern.

Diese werden vor dem Hintergrund der komplexer werdenden Automatisierung immer wichtiger, um die Vorteile der Technik fachgerecht nutzen zu können. Im Bereich Metall- und Elektrotechnik bieten wir Ihnen eine Vielzahl an professionellen Aus- und Weiterbildungsangeboten: von Hydraulik über CNC- und Metalltechnik bis hin zu Schweißtechnik. Nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf und lassen Sie sich von uns fachlich beraten. Gemeinsam mit Ihnen entwickeln wir die bestmögliche individuelle Lösung für Ihr Unternehmen.

Unsere Angebote richten sich an Frauen und Männer.

Unsere Durchführungsorte:

Bildungszentrum Alsdorf Blumenrather Straße 2152477 Alsdorf

Bildungszentrum FürstenwaldeJulius-Pintsch-Ring 1715517 Fürstenwalde

Bildungszentrum DortmundBärenbruch 12844379 Dortmund

Bildungszentrum Kamp-LintfortCarl-Friedrich-Gauß- Straße 10 – 1247475 Kamp-Lintfort

Kompetenzzentrum ZollvereinBullmannaue 1845327 Essen

Bildungszentrum MönchengladbachBoettgerstraße 8 a41066 Mönchengladbach

Bildungszentrum Datteln Castroper Straße 24145711 Datteln

Bildungszentrum GelsenkirchenWerftstr. 7 45881 Gelsenkirchen

Unser Know-how wird Ihr Schlüssel zum Erfolg

3

Wir sind für Sie da. Rufen Sie uns an:Telefon: 0800 8888 060 | Telefax: 0201 8929-699 | [email protected]

44

� Wir über uns

Pneumatik und Hydraulik

� Pneumatik – Grundlagen � Elektropneumatik � Elektrotechnik für Pneumatiker und

Hydrauliker – Grundlagen � Hydraulik – Grundlagen, Wartung, Instandhaltung � Elektrohydraulik – Projektierung und Realisierung � Hydraulik – Proportionalhydraulik

Elektro- und Steuerungstechnik

� Elektrotechnisch unterwiesene Person gemäß DIN VDE 1000 Teil 10

� Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten – Kombikurs

� Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel

� KNX/EIB – Projektierung und Inbetriebnahme � SIMATIC S7 – Grundlagen � SIMATIC S7 – Aufbauseminar � SIMATIC – WinCC Flexible 2008 � Vom SIMATIC-Manager zum TIA-Portal � Arbeiten an Hochvolt-Systemen in Serienfahrzeugen � Fachkundiger für HV-Systeme in

Servicewerkstätten (TÜV) � Kleiner Wasserschein

6

10

11 12 13

14 15 16

18

19

20

21

22 24 25 26 27 28 29

30

Inhaltsverzeichnis

55

CNC- und Metalltechnik

� Prüfungsvorbereitung – CNC für Metallberufe � CNC Drehen – Grundlagen � CNC Drehen – Aufbaukurs � CNC Drehen – Mehrachsbearbeitung und

angetriebene Werkzeuge � CNC Fräsen – Grundlagen � CNC Fräsen – Aufbaukurs � CNC Fräsen – Mehrachsbearbeitung � Praxisseminar Einrichten der CNC-Drehmaschinen � Praxisseminar Einrichten der CNC-Fräsmaschinen � Grundlagen Programmierung Siemens

Sinumerik 840 D Shop Turn � Arbeiten und Programmieren mit der Gegen-

spindel Siemens Sinumerik 840 D Shop Turn � Aufbaukurs angetriebene Fräswerkzeuge

Siemens Sinumerik 840 D Shop Turn � Grundlagen Siemens Sinumerik Programmie-

rung mit der Bedieneroberfläche 810 Shop Mill � Aufbaukurs Siemens Sinumerik Programmierung

810 Shop Mill � Grundlagen Fräsen Klartextprogrammierung

Heidenhain TNC 620 � Verschraubungsmonteur

Aufstiegsfortbildungen

� Industriefachkraft für SPS-Technik (IHK) � Ausbildung der Ausbilder (AdA)

Schweißtechnik

� Ausbildung zum Lichtbogenhandschweißer � Ausbildung zum Metall-Schutzgasschweißer

MIG AI oder MAG St und MAG CrNi � Ausbildung zum Wolfram-Inertgasschweißer

WIG CrNi, St oder AI � Ausbildung zum Gasschweißer � Wiederholungsprüfung � Zertifikatsverlängerung der Schweißprüfungen � Schweißen für Auszubildende

Teilnahmebedingungen Fördermöglichkeiten Termine und Durchführungsorte Anmeldeformular

32

33 34 35 36

37 38 39 40 41 42

43

44

45

46

47

48

50

51 52

54

55 56

57

58 59 60 62

64 66 68 81

Individuelle Schulungen Gerne gehen wir auf Ihre individuellen Wünsche ein und finden für Sie passende Lösungen.

Jetzt Ihren nächsten Karrierestep bequem online buchen

www.tuev-nord-bildung.de/metall-elektro

und unter der kostenfreien Servicenummer:

0800 8888 060

„Wir entwickeln Kompetenzen“, das ist der Leitsatz, an dem wir unser gesamtes Handeln orientieren. Dabei setzen wir auf vier Säulen, die im gemeinsamen Zusammenspiel erfolgreiche Bildungsmaßnahmen zum Resultat haben:

� Erfahrung: Seit über 25 Jahren sind wir erfolgreicher bundesweiter sowie internationaler Partner für Unter-nehmen, Privatkunden und öffentliche Auftraggeber.

� Nachhaltigkeit: Wir stellen uns dem drohenden Fachkräftemangel bildungsstark entgegen und sichern so den qualifizierte Nachwuchs in unterschiedlichen Branchen. Diese langfristige Ausrichtung spiegelt sich in unserem Bildungsangebot wider: Kompetenzentwick-lung, Berufsausbildung und -vorbereitung erfolgen stets zukunftsorientiert.

� Nähe: Unser Name steht für eine bedarfsgerechte Kompetenzentwicklung vor Ort. Gemeinsam mit Ihnen entwickeln wir Lösungen, die Ihren individuellen Bedürf-nissen und Anforderungen am besten entsprechen.

� Qualität: Durch ein zertifiziertes Qualitätsmanagement nach DIN EN ISO 9001:2015 sowie die Zertifizierung nach AZWV/AZAV gewährleistet unser Unternehmen einen hohen Standard.

Bildung hat viele Formate!

Wir wissen, dass jeder Mensch eine bestimmte Art des Lernens bevorzugt und individuelle Voraussetzungen mitbringt. Daher halten wir unterschiedliche Bildungs- formate für Sie bereit, so dass Sie sich für den Weg entscheiden können, der Ihren Bedürfnissen am besten entspricht.

� Weiterbildung und Qualifizierung: Wir vermitteln Ihnen auf dem Arbeitsmarkt gefragte Kenntnisse und Fähigkeiten und bringen Sie somit auf den aktuellsten beruflichen Stand.

� Fortbildung: Ob Metall, Elektro, IT, Sprache, Pflege oder Kraftverkehr – in zahlreichen Bereichen bieten wir Ihnen zertifizierte Fortbildungen an.

Bildung ist das beste Werkzeug, um die Arbeitswelt mitzugestalten

Wir entwickeln Kompetenzen

6

� Seminare: Planen Sie mit unseren Seminaren Ihren nächsten Karrierestep und profitieren Sie von persön-licher und beruflicher Weiterentwicklung. An unseren Standorten halten wir u. a. Seminare in den Bereichen Gesundheit & Pflege, Metall- & Elektrotechnik, Sprache oder Kraftverkehr und Logistik für Sie bereit.

� Verbundausbildung: Durch eine Kooperation mit uns kön-nen auch kleine und mittelständische Unternehmen, die alleine nicht alle Ausbildungsbausteine abdecken können oder denen eigene Ausbildungserfahrung fehlt, gesetzlich vorgeschriebenen Ausbildungsinhalte abdecken.

� Aufstiegsfortbildung: Wenn Sie die Karriereleiter weiter emporsteigen möchten, können Sie dafür eine unserer Aufstiegsfortbildungen nutzen. Sie ermögli-chen Ihnen beispielsweise in Ihrem Unternehmen einen Wechsel von den handwerklichen zu den planenden und organisatorischen Aufgaben.

� Inhouse-Schulungen: Die jeweilig bevorzugten inhaltlichen Schwerpunkte, der Ort sowie der Zeitrah-men können von Ihnen mitbestimmt werden, so dass individuell zugeschnittene Schulungen und Seminare möglich sind.

� Umschulungen: Wenn Sie bereits einen Berufsab-schluss haben, sich jedoch beruflich neu orientieren wollen, sind unsere Umschulungen genau das Richtige für Sie.

� Integrationskurse: Wir sind vom Bundesamt für Mig-ration und Flüchtlinge für die Durchführung von Integra-tionskursen zugelassen. Mit gut durchdachten Bil-dungsangeboten helfen wir Geflüchteten, sich in unsere Gesellschaft zu integrieren. Neben Sprachkenntnissen erwerben sie auch Wissen über Geschichte, Kultur und Rechtsordnung.

� Passgenaue Bildungs- und Personaldienstleistun-gen: Unsere erfahrenen Mitarbeiter berücksichtigen Ihre strategischen Ziele und spezifischen Anforderungen und passen die Bildungsmaßnahmen Ihren Wünschen entsprechend an.

� Transferdienstleistungen/Personalrecruiting: Wir unterstützen Sie kompetent bei Vermittlung, Recruiting und Transferprojekten.

� Berufsorientierung und Berufsvorbereitung: Schülern im Übergang von Schule zu Beruf bzw. jungen Erwachsenen ohne berufliche Erstausbildung helfen wir bei der Vorbereitung auf die Arbeitswelt.

Wir entwickeln Kompetenzen

Durchstarten mit TÜV NORD Bildung

Erfahrung

Mehr als

7

Nur ein Klick bis zur beruflichen Weiterentwicklung – unser Webshop

Unser neuer Webshop

Planen Sie mit uns Ihren nächsten beruflichen Schritt – ganz unkompliziert, wann und wo Sie möchten. Denn um einen umfassenden und schnellen Überblick über unser Bildungsportfolio zu erhalten, braucht es nur einen Klick: Unter www.tuev-nord-bildung.de/shop können Sie alle Angebote aufrufen und in Ruhe durchstöbern.

Die Navigation hilft Ihnen, sich mühelos zurechtzufinden: Falls Sie sich bereits für eine bestimmte Veranstaltung oder ein gewisses Tätigkeitsfeld interessieren, geben Sie den entsprechenden Begriff einfach direkt in die Suchleiste ein. Darüber hinaus können Sie sich unsere Angebote nach Themen oder Funktionen anzeigen lassen und zusätzlich nach Fortbildungsart, Zeitraum und Stadt filtern.

Unter dem Motto „Seminare online suchen und buchen“ legen Sie die für Sie relevanten Kurse mit nur einem Maus-klick in den Warenkorb und auf diese Weise gleichzeitig einen weiteren Grundstein für Ihre berufliche Zukunft! Bei den Veranstaltungen, die nur als geförderte Maßnahme buchbar sind, finden Sie diesbezüglich einen Hinweis und können online einen entsprechenden Beratungstermin an-fordern.

Lassen Sie sich auf unserer Seite beruflich inspirieren und shoppen Sie einmal anders!

Jetzt Ihren nächsten Karrierestep bequem online buchen

https://www.tuev-nord.de/de/weiterbildung/

und unter der kostenfreien Servicenummer:

0800 8888 060

• xx unterschiedliche Weiterbildungsangebote • xx hochquali�zierte und kompetente Lehrende, die Sie auf ihrem Weiterbildungsweg begleiten• 2016 bildeten sich xx motivierte Personen mit Hilfe unserer Angebote weiter • Aus- und Weiterbildungen in 16 verschiedenen Berufsfeldern

JAHRE ERFAHRUNG

1990 20102000

im Weiterbildungsbereich

verschiedene Berufsfelder

Erfolgreiche Zusammenarbeit mit

Lehrbeauftragte und Dozenten

• xx unterschiedliche Weiterbildungsangebote • xx hochquali�zierte und kompetente Lehrende, die Sie auf ihrem Weiterbildungsweg begleiten• 2016 bildeten sich xx motivierte Personen mit Hilfe unserer Angebote weiter • Aus- und Weiterbildungen in 16 verschiedenen Berufsfeldern

JAHRE ERFAHRUNG

1990 20102000

im Weiterbildungsbereich

verschiedene Berufsfelder

Erfolgreiche Zusammenarbeit mit

Lehrbeauftragte und Dozenten

• xx unterschiedliche Weiterbildungsangebote • xx hochquali�zierte und kompetente Lehrende, die Sie auf ihrem Weiterbildungsweg begleiten• 2016 bildeten sich xx motivierte Personen mit Hilfe unserer Angebote weiter • Aus- und Weiterbildungen in 16 verschiedenen Berufsfeldern

JAHRE ERFAHRUNG

1990 20102000

im Weiterbildungsbereich

verschiedene Berufsfelder

Erfolgreiche Zusammenarbeit mit

Lehrbeauftragte und Dozenten

• xx unterschiedliche Weiterbildungsangebote • xx hochquali�zierte und kompetente Lehrende, die Sie auf ihrem Weiterbildungsweg begleiten• 2016 bildeten sich xx motivierte Personen mit Hilfe unserer Angebote weiter • Aus- und Weiterbildungen in 16 verschiedenen Berufsfeldern

JAHRE ERFAHRUNG

1990 20102000

im Weiterbildungsbereich

verschiedene Berufsfelder

Erfolgreiche Zusammenarbeit mit

Lehrbeauftragte und Dozenten

• xx unterschiedliche Weiterbildungsangebote • xx hochquali�zierte und kompetente Lehrende, die Sie auf ihrem Weiterbildungsweg begleiten• 2016 bildeten sich xx motivierte Personen mit Hilfe unserer Angebote weiter • Aus- und Weiterbildungen in 16 verschiedenen Berufsfeldern

JAHRE ERFAHRUNG

1990 20102000

im Weiterbildungsbereich

verschiedene Berufsfelder

Erfolgreiche Zusammenarbeit mit

Lehrbeauftragte und Dozenten

• xx unterschiedliche Weiterbildungsangebote • xx hochquali�zierte und kompetente Lehrende, die Sie auf ihrem Weiterbildungsweg begleiten• 2016 bildeten sich xx motivierte Personen mit Hilfe unserer Angebote weiter • Aus- und Weiterbildungen in 16 verschiedenen Berufsfeldern

JAHRE ERFAHRUNG

1990 20102000

im Weiterbildungsbereich

verschiedene Berufsfelder

Erfolgreiche Zusammenarbeit mit

Lehrbeauftragte und Dozenten

� Elektro- und Steuerungstechnik � Lager und Logistik � Schutz und Sicherheit � Sprachen � Kaufmännische Themen � Gastronomie und Hauswirtschaft � Gebäudetechnik � Friseur und Kosmetik � Metalltechnik/CNC-Technik � Kraftverkehr � IT � Gesundheit und Pflege � Garten- und Landschaftsbau � Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik � Holz und Farbe � Flüchtlingshilfe

10

Pneumatik und Hydraulik

und der Pneumatik vermitteln. Sie lernen unter anderem

Steuerungsfehler zu vermeiden und den Schutz des

Menschen vor einer Gefährdung durch den elektrischen

Strom zu gewährleisten. Oder Sie setzen sich mit

Aspekten der Elektrotechnik auseinander, die in Bezug

auf elektropneumatische bzw. elektrohydraulische

Steuerungen zunehmend an Bedeutung gewinnen.

Überall dort, wo es heißt Signale, Kräfte und Energie zu

übertragen und zu steuern, kommt Hydraulik ins Spiel.

Gabelstapler, Bagger, Werkzeugmaschinen, sie alle greifen

auf diese Technik zurück. Aber auch die Pneumatik ist aus

den Bereichen Industrie und Handwerk nicht mehr weg-

zudenken. Aus diesem Grund bieten wir Ihnen ein breites

Spektrum an Seminaren, die sowohl grundlegende

Aspekte als auch weitergehende Kenntnisse der Hydraulik

11

Pneumatik und Hydraulik

Pneumatik – GrundlagenPraxisseminar in der Steuerungstechnik

Ihr NutzenPneumatische Antriebe werden hauptsäch-lich als einfache Möglichkeit genutzt, um Be-wegungen in Automatisierungsanwendun-gen auszuführen. Seit Jahren nimmt die Anzahl der industriellen Anwendungen der Pneumatik deutlich zu. Neue Entwicklungen, insbesondere im Bereich der Elektronik, der Sensoren und der Produktionstechnologien sowie anspruchsvolle Anforderungen der Anwender, führen zu immer innovativeren technischen Lösungen. Kleine Abmessun-gen, Gewicht, Beständigkeit gegenüber kor-rosiven Stoffen sowie hohe Anforderungen an die Steuer- und Überwachungsmöglich-keiten sind wichtige Merkmale für Automati-sierungsanwendungen.

In dem Seminar werden in praktischen Übungen die grundlegenden Gesetzmäßig-keiten der Pneumatik, die Funktionen der wichtigsten Steuer- und Antriebselemente, deren Symbolik nach DIN ISO 1219-1 und deren Anwendung veranschaulicht. Anhand einfacher Pneumatik-Schaltpläne lernen Sie, geeignete Komponenten auszuwählen und Fehler zu analysieren. Nach erfolgreicher Teilnahme am Lehrgang sind Sie in der Lage, einfache pneumatische Anlagen zu

Abschluss � Teilnahmebescheinigung

TÜV NORD Bildung

PreisTeilnahmegebühr: 1.250,00 € (umsatzsteuerfrei gemäß § 4 Nr. 21 a) bb) UStG)

Dauer 5 Tage

DurchführungsorteAlsdorf, Datteln, Dortmund, Essen, Fürstenwalde, Kamp-Lintfort, Mönchengladbach

TerminDie Termine finden Sie auf Seite 68

erstellen, Fehler systematisch einzugrenzen und Störungen zu beheben.

Inhalte � Physikalische Grundlagen der

Pneumatik � Drucklufterzeugung, Aufbereitung

und Verteilung � Arbeitssicherheit � Pneumatische Arbeitselemente � Ventiltechnik: Wege-, Strom-, Sperr-

und Druckventile � Schaltzeichen nach DIN ISO 1219-1 � Logische Verknüpfungen in der

Pneumatik � Entwickeln pneumatischer Grund-

steuerungen mit praktischem Übungsaufbau

� Fehlersuche

TeilnehmerkreisDer Kurs richtet sich an Wartungs- und Instandhaltungspersonal, Meister und Techniker, die an elektropneumatisch gesteuerten Maschinen arbeiten.

VoraussetzungenAusbildung oder Tätigkeit in einem techni-schen Beruf

12

ElektropneumatikPraxisseminar in der Steuerungstechnik

Ihr NutzenDie Elektropneumatik wird in vielen Berei-chen der industriellen Automatisierungs-technik erfolgreich eingesetzt. In Ferti-gungs-, Montage- und Verpackungsanlagen werden heute über-wiegend elektropneumatische Steuerun-gen verwendet. Ausgehend von konkre-ten Anwendungen aus der industriellen Praxis werden in dem Lehrgang grundle-gende Schaltungen der Elektropneumatik erarbeitet: Ihnen werden der Aufbau und die Funktionsweise der Komponenten, deren Schaltzeichen nach DIN EN 60617-1 und DIN ISO 1219-1 zertifiziert sind, sowie die Vorgehensweise bei der Projek-tierung und Realisierung elektropneumati-scher Steuerungen anhand von Beispielen beschrieben. Die erworbenen Kenntnisse werden durch einen praktischen Übungs-aufbau vertieft. Nach erfolgreicher Teilnah-me am Seminar sind Sie in der Lage, ein-fache elektropneumatische Anlagen zu erstellen, Fehler systematisch einzugren-zen und Störungen zu beheben.

Abschluss � Teilnahmebescheinigung

TÜV NORD Bildung

PreisTeilnahmegebühr: 1.250,00 € (umsatzsteuerfrei gemäß § 4 Nr. 21 a) bb) UStG)

Dauer 5 Tage

DurchführungsorteAlsdorf, Datteln, Dortmund, Essen, Fürstenwalde

TerminDie Termine finden Sie auf Seite 68

Inhalte � Arbeitssicherheit � Arbeitselemente, Ventiltechnik � Schaltzeichen nach DIN EN 60617-1

und DIN ISO 1219-1 � Logische Verknüpfungen in der

Elektropneumatik � Grundschaltungen mit praktischem

Übungsaufbau � Bewegungsabläufe und Schalt-

zustände darstellen � Schaltpläne der Elektropneumatik

erstellen � Ablaufbeschreibung nach GRAFCET � Fehlersuche in elektropneumati-

schen Steuerungen

TeilnehmerkreisDer Kurs richtet sich an Wartungs- und Instandhaltungspersonal, Meister und Techniker, die an elektropneumatisch gesteuerten Maschinen arbeiten.

VoraussetzungenDie Teilnehmer sollten über Grundlagen-kenntnisse der Pneumatik und Elektro-technik verfügen.

Pneumatik und Hydraulik

13

Ihr NutzenPneumatiker und Hydrauliker treffen im Laufe ihres Berufslebens immer häufiger auf elektropneumatische bzw. auf elektro-hydraulische Steuerungen. Daher ist es mittlerweile sowohl für den Pneumatiker als auch für den Hydrauliker unabdingbar, die Grundlagen der Elektrotechnik zu be-herrschen. Bilden Sie sich vom Pneumati-ker bzw. Hydrauliker zum Elektropneuma-tiker bzw. Elektrohydrauliker fort. Das Seminar vermittelt Ihnen die elektrotechni-schen Zusammenhänge sowie die elekt-rotechnischen Sicherheitsmaßnahmen für Ihren neuen Wirkungsbereich. Sie lernen die Grundlagen der Elektrotechnik durch theoretische Unterweisungen und prakti-sche Übungen kennen.

Abschluss � Teilnahmebescheinigung

TÜV NORD Bildung

PreisTeilnahmegebühr: 780,00 € (umsatzsteuerfrei gemäß § 4 Nr. 21 a) bb) UStG)

Dauer 2 Tage

DurchführungsorteAlsdorf, Essen, Fürstenwalde

TerminDie Termine finden Sie auf Seite 68

Inhalte � Gefahren des elektrischen Stroms � Schutzmaßnahmen gegen den elek-

trischen Schlag � Grundgesetze des elektrischen

Stromkreises � Funktionsweise von Elektroventilen

und Sensoren � Aufbau einfacher Stromkreise � Fachgerechtes Zurichten von Lei-

tungen � Fachgerechtes Anschließen von

Ventilen und Sensoren � Funktionsanalyse von elektropneu-

matischen, elektrohydraulischen Steuerungen

TeilnehmerkreisDas Seminar richtet sich an Mitarbeiter ohne elektrotechnische Fachausbildung, die Arbeiten an elektropneumatischen oder elektrohydraulischen Anlagen aus-führen sollen.

Elektrotechnik für Pneumatiker und Hydrauliker – Grundlagen

Pneumatik und Hydraulik

14

Hydraulik – Grundlagen, Wartung, InstandhaltungPraxisseminar in der Steuerungstechnik

Ihr NutzenIn einem breiten industriellen Anwen-dungsfeld wie modernen Produktionsan-lagen und Fertigungseinrichtungen wer-den mobile und stationäre hydraulische Anlagen genutzt, die zur Lösung gleich-mäßig und ungleichmäßig übersetzender Bewegungsaufgaben eingesetzt werden. Aufgrund ihrer spezifischen Vorteile wie hohe Leistungsdichte, hohe Stellgenauig-keit und gute Regelbarkeit werden hyd-raulische Antriebe zunehmend im Maschi-nen- und Anlagenbau, bei mobilen Arbeitsmaschinen wie Bau- oder Land-maschinen sowie im Kraftfahrzeug- und Flugzeugbau verwendet.

In dem Seminar lernen Sie in praktischen Übungen die Grundlagen der Hydraulik: Von den grundlegenden Gesetzmäßigkei-ten der Ölhydraulik über die Funktionen der wichtigsten Steuer- und Antriebsele-mente bis hin zu deren Anwendung. Nach dem Lehrgang sind Sie in der Lage, an-hand einfacher Hydraulik-Schaltpläne ge-eignete Komponenten auszuwählen und Fehler zu analysieren.

Abschluss � Teilnahmebescheinigung

TÜV NORD Bildung

PreisTeilnahmegebühr: 1.450,00 € (umsatzsteuerfrei gemäß § 4 Nr. 21 a) bb) UStG)

Dauer 5 Tage

DurchführungsorteDatteln, Dortmund

TerminDie Termine finden Sie auf Seite 68

Inhalte � Physikalische Grundlagen der

Hydraulik � Normung von Druckflüssigkeiten � Aufbau von Antriebsaggregaten � Hydraulikpumpen, Arbeitselemente

und Ventiltechnik � Hydraulikzylinder: Bauformen, Kraft-

und Geschwindigkeitsverhalten � Wege-, Strom-, Sperr- und Druck-

ventile � Schaltzeichen nach DIN ISO 1219-1

TeilnehmerkreisDer Kurs richtet sich an Wartungs- und Instandhaltungspersonal, Meister und Techniker, die mit hydraulisch gesteuerten Maschinen arbeiten.

VoraussetzungenAusbildung oder Tätigkeit in einem technischen Beruf

Pneumatik und Hydraulik

15

Elektrohydraulik – Projektierung und RealisierungPraxisseminar in der Steuerungstechnik

Pneumatik und Hydraulik

Ihr NutzenDie Elektrohydraulik wird in vielen Berei-chen der industriellen Automatisierungs-technik erfolgreich eingesetzt. Moderne elektrohydraulische Steuerungen weisen auch im Leistungsteil den Ansprüchen der industriellen Praxis angepasste, neue Konzepte auf, beispielsweise Steuerblö-cke, Busvernetzung und Proportionalhyd-raulik. In diesem Seminar werden Aufbau und Funktionsweise der Komponenten, die beim Aufbau einer elektrohydrauli-schen Steuerung verwendet werden, an praktischen Beispielen erläutert. Darauf aufbauend wird die Vorgehensweise bei der Projektierung und Realisierung elekt-rohydraulischer Steuerungen anhand voll-ständig ausgearbeiteter praktischer An-wendungen eingeübt. Sie lernen das Zusammenwirken des hydraulischen Leis-tungsteils mit dem elektrischen Signal-steuerteil in Relaissteuerungen kennen. Nach dem Lehrgang werden Sie in der Lage sein, einfache elektrohydraulische Steuerungen zu erstellen und aufzubauen, Fehler zu lokalisieren und zu beheben.

Inhalte � Schaltzeichen nach DIN EN 60617-1

und DIN ISO 1219-1 � Aufbau und Funktion von Kompo-

nenten der Elektrohydraulik � Druckschalter (PE-Wandler) und

Sensoren � Grundschaltungen � Weg-, zeit- und druckabhängige

Folgesteuerungen � Entwurf und Aufbau elektrohydrauli-

scher Schaltungen � Fehlersuche in elektrohydraulischen

Steuerungen � Arbeitssicherheit

TeilnehmerkreisDer Kurs richtet sich an Wartungs- und Instandhaltungspersonal, Meister und Techniker, die an elektrohydraulisch ge-steuerten Maschinen arbeiten.

VoraussetzungenDie Teilnehmer sollten über Grundlagen-kenntnisse Hydraulik und Elektrotechnik verfügen.

Abschluss � Teilnahmebescheinigung

TÜV NORD Bildung

PreisTeilnahmegebühr: 1.450,00 € (umsatzsteuerfrei gemäß § 4 Nr. 21 a) bb) UStG)

Dauer 5 Tage

DurchführungsortDatteln

TerminDie Termine finden Sie auf Seite 68

16

Pneumatik und Hydraulik

Hydraulik – Proportionalhydraulik

Ihr NutzenDie Weiterbildung qualifiziert für Tätigkeiten im Bereich Wartung, Instandhaltung und Montage hydraulischer Anlagen mit Propor-tionaltechnik in der Industrie, an Bauma-schinen sowie Last- und Hebefahrzeugen. Anhand praktischer Übungen während der Schulung werden die grundlegenden Ge-setzmäßigkeiten der Ölhydraulik, die Funkti-onen der wichtigsten Steuer- und An-triebselemente und deren Anwendung vermittelt. Nach der Hydraulikschulung können die Teilnehmer anhand einfacher Hydraulik-Schaltpläne geeignete Kompo-nenten auswählen und Fehler analysieren.

Abschluss � Teilnahmebescheinigung

TÜV NORD Bildung

PreisTeilnahmegebühr: 1.450,00 € (umsatzsteuerfrei gemäß § 4 Nr. 21 a) bb) UStG)

Dauer 5 Tage

DurchführungsortDatteln

TerminDie Termine finden Sie auf Seite 68

Inhalte � Grundlagen der Proportional-

hydraulik � Abstimmen von elektrischen

und hydraulischen Geräten � Funktionsdiagramme � Aufbau und Funktion verschiedener

Proportionalventile � Kennlinien und Kenngrößen von

Proportionalventilen � Aufbau verschiedener Grundschal-

tungen der Proportionalhydraulik

TeilnehmerkreisDer Kurs richtet sich an Mechatroniker, Elektriker, Elektroniker und Industrieme-chaniker.

VoraussetzungenTeilnahme an dem Kurs „Hydraulik/Elektro-hydraulik“ oder vergleichbare Kenntnisse

Wir entwickeln Kompetenzen

18

Elektro- und Steuerungstechnik

wie auch zu der Automatisierungstechnik SIMATIC S7.

Interessant für Ihr Unternehmen sind auch unsere Angebote

„Elektrotechnisch unterwiesene Person gemäß DIN VDE

1000 Teil 10“ und „Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten“,

die es Ihnen ermöglichen, auch ohne eine spezifische Aus-

bildung Eingriffe an elektrischen Anlagen durchzuführen.

Schließlich benötigt jeder Betrieb laut Vorschrift eine

verantwortliche elektrotechnische Fachkraft, die für

dementsprechende Aufgaben ausreichend befähigt ist.

Schon längst ist Automatisierung ein fester Bestandteil des

täglichen Produktionsablaufes. Dort, wo Maschinen Funkti-

onen des Produktionsprozesses übernehmen, sind auch

qualifizierte Fachkräfte gefragt, die deren Projektierung,

Programmierung und Inbetriebnahme übernehmen. Um

die Automatisierungstechnik effizient nutzen zu können und

Fehler zu vermeiden, ist eine regelmäßige Weiter- und

Fortbildung von großer Bedeutung. Wir bieten differenzierte

Unterweisungen sowohl zu KNX/EIB-Steuerungssystemen

19

Elektro- und Steuerungstechnik

Elektrotechnisch unterwiesene Person gemäß DIN VDE 1000 Teil 10

Ihr NutzenGemäß DGUV Vorschrift 1 und DGUV Vor-schrift 3 (bisherige BGV A1 und BGV A3) sind Unternehmer verpflichtet, ihre Mitarbei-ter mit den Gefahren ihrer Tätigkeiten ver-traut zu machen. Laien, die an und mit elekt-rotechnischen Anlagen arbeiten, müssen darum über die Gefahren und die einzuhal-tenden Schutzmaßnahmen unterwiesen werden. Betriebe, die nicht über genügend ausgebildete Elektrofachkräfte verfügen, können für bestimmte Tätigkeiten elektro-technisch unterwiesene Personen einsetzen. Dabei handelt es sich um Nichtelektriker, die unter Leitung und Aufsicht einer Elektrofach-kraft begrenzte Eingriffe an elektrischen An-lagen vornehmen dürfen.

In dem Seminar erfahren Sie, welche Aufga-ben Sie unter Leitung und Aufsicht einer Elektrofachkraft übernehmen können und wie Sie diese sicher und fachgerecht umset-zen. Nach dem Lehrgang sind Sie in der Lage, Gefährdungen zu erkennen und Schutzmaßnahmen zur Unfallvermeidung zur ergreifen.

Abschluss � Teilnahmebescheinigung

TÜV NORD Bildung

PreisTeilnahmegebühr: 440,00 € (umsatzsteuerfrei gemäß § 4 Nr. 21 a) bb) UStG)

Dauer 1 Tag

DurchführungsorteAlsdorf, Dortmund, Kamp-Lintfort

TerminDie Termine finden Sie auf Seite 69

Inhalte � Grundlagen der Elektrotechnik/

Grundgesetze des elektrischen Stromkreises

� Gesetzliche Grundlagen � Messung elektrischer Größen/

einfache Rechenbeispiele � Gefahren des elektrischen Stromes � Schutzmaßnahmen gegen den

elektrischen Schlag � Netzformen � Tätigkeiten einer elektrotechnisch

unterwiesenen Person � Elektrische Schaltgeräte und

Überstromschutzeinrichtungen � Arbeitsmethoden in der Elektrotechnik � Arbeitsschutz

TeilnehmerkreisMitarbeiter ohne elektrotechnische Fach-ausbildung, die Arbeiten an elektrischen Betriebsmitteln durchführen oder in der Nähe elektrischer Anlagen arbeiten sollen.

HinweiseDas Seminar vermittelt Ihnen die theoreti-schen Voraussetzungen gemäß DIN VDE 1000-10. Zusätzlich ist eine praktische Einweisung in die konkreten Aufgaben im Betrieb notwendig.

20

Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten – Kombikurs

Ihr NutzenIn vielen Handwerks- und Industriebetrie-ben fallen elektrotechnische Tätigkeiten an, die nach der DGUV Vorschrift 3 Elektrische Anlagen und Betriebsmittel (bisherige BGV A3) ausschließlich von Elektrofachkräften oder unter deren Anleitung und Aufsicht durchgeführt werden dürfen. In diesem Lehrgang erwerben Sie die notwendigen theoretischen und praktischen Qualifikatio-nen der Elektrotechnik, um die betriebsspe-zifisch festgelegten Tätigkeiten als Elektro-fachkraft selbstständig durchzuführen.

InhalteTheorie (5 Tage)

� Elektrische Grundlagen - Stromkreis, Spannung, Strom, Widerstand, Leis-tung und Wirkungsgrad

� Gesetze, Verordnungen, Vorschriften und Bestimmungen

� Elektrotechnische Bauelemente - Widerstände, Kondensatoren, Spulen, Transformatoren, Relais und Schütze

� Dreiphasenwechselstrom (Drehstrom) � Gefahren und Wirkungen des elektri-

schen Stroms � Maßnahmen zur Unfallverhütung,

Grundlagen Erste Hilfe, Arbeitsschutz � Prüfung von Schutzmaßnahmen ge-

gen gefährliche Körperströme � Elektroinstallationstechnik (Leitungen und

Kabel in der Elektroinstallation, Schalt-zeichen, Grundregeln der Leitungsverle-gung, einfache Installationsschaltungen)

� 5 Sicherheitsregeln nach DIN VDE 0105 � Netzsysteme (Netzformen) nach DIN

VDE 0100 - Teil 300 � Überstrom-Schutzeinrichtungen � Erstprüfung und wiederkehrende

Prüfung von elektrischen Anlagen � Geräteprüfung und Messung nach

DIN VDE 0701-0702

Abschluss � Teilnahmebescheinigung

TÜV NORD Bildung

PreisTeilnahmegebühr: 2.370,00 € (umsatzsteuerfrei gemäß § 4 Nr. 21 a) bb) UStG)

Dauer 10 Tage

DurchführungsorteAlsdorf, Datteln, Dortmund, Fürstenwalde, Kamp-Lintfort

TerminDie Termine finden Sie auf Seite 69

Praxis (5 Tage) � Schmelzsicherungen, Sicherungsau-

tomaten, RCD-(FI)-Schutzschalter, Motorschutzschalter

� Spannungs- und Strommessungen � Direkte Widerstandsmessung/

Indirekte Widerstandsermittlung � Reihenschaltung und Parallelschaltung von

Widerständen sowie Brückenschaltung � Anschluss von Geräten und Motoren/

Drehstromtechnik � An- und Abklemmen von elektrischen

Bauteilen (z.B. Elektroherd)

TeilnehmerkreisDer Kurs richtet sich an befähigte Person zum Prüfen von nicht ortsfesten Betriebsmitteln sowie Mitarbeiter, die Tätigkeiten im Bereich der Elektrotechnik übernehmen sollen. Z.B. Kundendienstmonteure, Objektbetreuer und Hausmeister, Mitarbeiter der Industrie aller Branchen, Schlosser, Maschinenbauer, Tief-bauer, Installateure, Gas-Wasser-Installateure, Telekommunikationselektroniker, Servicemon-teure, Mitarbeiter bei Stadtwerken, Mitarbeiter Instandhaltung, Wartungsmonteure, Inbetrieb-nehmer, elektrotechnisch unterwiesene Perso-nen, Mechaniker, Handwerker, in deren Be-reich elektrotechnische Arbeiten anfallen.

HinweiseAm letzten Tag der praktischen Ausbil-dung legen Sie eine Prüfung ab, in der Arbeitsproben von Ihnen präsentiert werden müssen. Wir unterstützen Sie bei der Prüfungsvorbereitung und gehen individuell auf Ihren Lernstatus ein.

VoraussetzungenAbgeschlossene Berufsausbildung, die für die festgelegten Tätigkeiten durch eine zu-sätzliche Ausbildung im elektrotechnischen Bereich ergänzbar ist.

Elektro- und Steuerungstechnik

21

Ihr NutzenOrtsveränderliche elektrische Betriebsmit-tel unterliegen nach der geltenden DGUV Vorschrift 3 einer regelmäßigen Prüfung auf ihren ordnungsgemäßen Zustand. Diese muss in Art und Umfang den elekt-rotechnischen Regeln entsprechend vor der ersten Inbetriebnahme und nach einer Änderung oder Instandsetzung vor der Wiederinbetriebnahme sowie nach be-stimmten Zeitabständen durchgeführt und dokumentiert werden. Durch die Teilnah-me an diesem Seminar werden Sie aufga-benbezogen zur „elektrotechnisch unter-wiesenen Person“ geschult und berechtigt, die Prüfung ortsveränderlicher Betriebsmittel in Eigenverantwortung durchzuführen, wenn geeignete Mess- und Prüfgeräte eingesetzt werden.

Sie erlernen die Grundlagen der Elektro-technik, die Gefahren des elektrischen Stromes und die Maßnahmen der Ersten-Hilfe im Falle eines Elektrounfalles. Ergän-zend werden Sie mit Hilfe von praktischen Messaufgaben in den formalen Prüfablauf und in die Dokumentation Ihrer durchge-führten Arbeit eingewiesen.

Abschluss � Teilnahmebescheinigung

TÜV NORD Bildung

PreisTeilnahmegebühr: 570,00 € (umsatzsteuerfrei gemäß § 4 Nr. 21 a) bb) UStG)

Dauer 2 Tage

DurchführungsorteAlsdorf, Datteln, Dortmund, Fürstenwalde, Kamp-Lintfort

TerminDie Termine finden Sie auf Seite 69

Inhalte � Gesetzliche und rechtliche Rahmen-

bedingungen � Grundlagen der Elektrotechnik � Gefahren des elektrischen Stromes � Netzformen � Tätigkeiten einer elektrotechnisch

unterwiesenen Person � Schutzarten und Schutzklassen � Elektrische Schaltgeräte und Über-

stromschutzeinrichtungen � Messung elektrischer Größen � Prüfung ortsveränderlicher elektri-

scher Betriebsmitteln � Interpretation und Dokumentation

von Prüfergebnissen

TeilnehmerkreisMitarbeiter ohne elektrotechnische Grund-ausbildung, die Prüfungen an ortsverän-derlichen elektrischen Betriebsmitteln ei-genverantwortlich unter Einsatz geeigneter Mess- und Prüfgeräte durch-führen sollen sowie Mitarbeiter, die in ihrer Eigenschaft als Elektrofachkraft als befä-higte Person nach Betr.Sich.V. bzw. TRBS 1203 Teil 3 tätig werden.

Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel Gemäß VDE 0701-0702, TRBS 1201 und DGUV Vorschrift 3

Elektro- und Steuerungstechnik

22

KNX / EIB – Projektierung und Inbetriebnahme

Ihr NutzenEIB/KNX-Steuerungssysteme ermöglichen die intelligente Vernetzung von Elektroge-räten. Sie beschreiben, wie bei der Instal-lation Sensoren und Aktoren in einem Haus miteinander verbunden werden kön-nen und legen fest, wie sie miteinander kommunizieren müssen. Der Europäische Installationsbus (EIB) ist ein Standard nach EN 50090 und in der aktuellen Version als KNX-Standard nach ISO/IEC 14543-3.

Die professionelle Planung, Projektierung, In-betriebnahme und die Fehlersuche in der Gebäudetechnik, erfordern ein fundiertes Fachwissen. Das erhalten Sie, neben einem Einblick in KNX, in unserem speziellen Semi-nar. Komplementär erproben Sie sich in der Anwendung der herstellerneutralen Software ETS4 anhand von KNX-Komponenten ver-schiedener Hersteller. Mit dem Abschluss der KNX-Prüfung sind Sie in der Lage sich in diesem Themenfeld sicher zu bewegen.

Inhalte � KNX und Einführung in die ETS4

und Systemargumente � TP1 Topologie und Telegramm

Abschluss � Teilnahmebescheinigung

TÜV NORD Bildung

PreisTeilnahmegebühr: 1.150,00 € (umsatzsteuerfrei gemäß § 4 Nr. 21 a) bb) UStG)

Dauer 5 Tage

DurchführungsortEssen

TerminDie Termine finden Sie auf Seite 69

� Busteilnehmer � Kommunikation TP � PL 110 Powerline � TP1 Installation unter Berücksichti-

gung der einschlägigen Bestimmun-gen wie Blitzschutz, EMV und Weitere

� Projektierung und Inbetriebnahme mit der ETS4

� Diagnose und Fehlersuche mit der ETS4

� Praktische und theoretische Prüfung

TeilnehmerkreisProjekteure und Installateure von KNX- Anlagen, Elektrofachkräfte sowie Ingenieure und Architekten, Facilitymanager und Mitar-beiter von Wohnungsbaugesellschaften.

HinweiseSie erhalten ein KNX-Zertifikat nach bestandener KNX-Prüfung.

VoraussetzungenGrundkenntnisse der Gebäudeinstallations-technik und Erfahrungen im Umgang mit dem PC und dem Betriebssystem Windows.

Elektro- und Steuerungstechnik

23

Wir entwickeln Kompetenzen

24

SIMATIC S7 – GrundlagenSPS-Training Modul 1

Ihr NutzenSIMATIC, ein Produktname der Firma Sie-mens, steht für Produkte in der Automati-sierungstechnik, der Leittechnik und der Produktionsleitsystemebene. Mittlerweile werden nicht nur Steuerungen, sondern auch Produkte aus der Industrieautomati-sierung unter dem Namen SIMATIC ge-führt. Speicherprogrammierbare Steue-rungen, kurz SPS, gelten heute als Kernstück jeder Automatisierung. Mit die-sen Steuerungen können je nach Prob-lemstellung die verschiedensten Automa-tisierungsaufgaben wirtschaftlich ausgeführt werden. SIMATIC S7 ist dabei sicherlich weltweiter Maßstab.

In diesem Seminar vermitteln wir Ihnen Grundkenntnisse über den Aufbau von SIMATIC S7 Automatisierungssystemen, deren Konfiguration und Parametrierung. Sie erlernen das Handling der STEP 7 Basissoftware, Grundlagen der Program-mierung und Störungssuche anhand einfacher Programme für Automatisie-rungssysteme sowie deren Dokumentati-on und Inbetriebnahme.

Abschluss � Teilnahmebescheinigung

TÜV NORD Bildung

PreisTeilnahmegebühr: 990,00 € (umsatzsteuerfrei gemäß § 4 Nr. 21 a) bb) UStG)

Dauer 3 Tage

DurchführungsorteDatteln, Fürstenwalde, Kamp-Lintfort

TerminDie Termine finden Sie auf Seite 69

Inhalte � Systemgrundlagen S7-300, Aufbau

und Baugruppenspektrum � Funktionsweise und zyklische

Programmabarbeitung � Programmerstellung, Bausteinarten � Grundverknüpfungen, Speicher � Zeiten, Zähler � Inbetriebnehmen, Simulieren und

Testen von Steuerungen � Programmdokumentation und

-sicherung � Servicefunktionen und

Fehlerdiagnose

TeilnehmerkreisDas Seminar richtet sich an Facharbeiter, Techniker und Meister aus der Elektro-branche, die speicherprogrammierbare Steuerungen aufbauen, warten, in Betrieb nehmen oder kleine Anlagen selbständig programmieren.

VoraussetzungenKenntnisse in Grundlagen der Digitaltech-nik und kontaktloser Steuerungstechnik

Elektro- und Steuerungstechnik

25

Ihr NutzenSpeicherprogrammierbare Steuerungen, kurz SPS, gelten heute als Kernstück jeder Auto-matisierung. Mit diesen Steuerungen können je nach Problemstellung die verschiedensten Automatisierungsaufgaben wirtschaftlich ausgeführt werden. Für die Bearbeitung der Adressen von Speicherzellen, Eingängen, Ausgängen, Zeiten, Merkern usw. durch eine speicherprogrammierbare Steuerung wird dabei nicht das Dezimalsystem, sondern das Dualsystem verwendet. Die Umwandlung der verschiedenen Zahlensysteme unterein-ander basiert auf einfachen Regeln.

In diesem Seminar erlernen Sie, als SPS-An-wender die Umwandlungsregeln sicher zu beherrschen. Sie erfahren alles zur Verarbei-tung von Wortfunktionen in der SPS. Nach dem Lehrgang sind Sie in der Lage, Zahlen in verschiedene Formate zu wandeln, die unterschiedlichen Zahlensysteme zu ver-knüpfen und anzuwenden sowie Analog-werte einzulesen, zu verarbeiten und auszu-geben. Die Umsetzung der im Unterricht behandelten Themen erfolgt an einem SIMATIC S7 Automatisierungssystem mit der Programmiersoftware SIMATIC Step 7.

Abschluss � Teilnahmebescheinigung

TÜV NORD Bildung

PreisTeilnahmegebühr: 990,00 € (umsatzsteuerfrei gemäß § 4 Nr. 21 a) bb) UStG)

Dauer 3 Tage

DurchführungsorteDatteln, Fürstenwalde, Kamp-Lintfort

TerminDie Termine finden Sie auf Seite 69

Inhalte � Zahlensysteme � Datenformate und Datentypen � Umwandlungsfunktionen � Funktionen und Funktionsbausteine

in der Wortverarbeitung � Bausteinlokale Symbolik � Datenbausteine � Analogwertverarbeitung

TeilnehmerkreisDas Seminar richtet sich an Facharbeiter, Techniker und Meister aus der Elektro-branche, die ihre Kenntnisse der spei-cherprogrammierbaren Steuerungen auf das höhere Niveau der Wortverarbeitung anheben wollen, um auf dieser Basis komplexe SPS-Programme zu warten, in Betrieb zu nehmen, zu korrigieren oder selbst zu entwickeln.

VoraussetzungenBesuch von SPS-Training Modul 1 oder vergleichbare Kenntnisse

SIMATIC S7 – AufbauseminarSPS-Training Modul 2

Elektro- und Steuerungstechnik

26

SIMATIC – WinCC Flexible 2008SPS-Training Modul 3

Ihr NutzenSiemens bietet mit seiner SCADA-Soft-ware SIMATIC WinCC ein innovatives und skalierbares Prozessvisualisierungssystem mit zahlreichen leistungsfähigen Funktio-nen zur Überwachung von automatisier-ten Prozessen. Sowohl bei Einplatzsyste-men als auch bei verteilten Mehrplatz- systemen mit redundanten Servern bietet das System komplette SCADA-Funktiona-lität für alle Branchen und zeichnet sich durch höchste Offenheit und eine benut-zerfreundliche Bedienoberfläche aus. Mit dem projektier- und skalierbaren System profitieren Sie von absoluter Offenheit zur Bürowelt und Produktion. Zahlreiche Optionen und Add-ons können den Leistungsumfang ergänzen und erweitern.

In diesem Seminar erwerben Sie Grund-kenntnisse, um mit der Software SIMATIC WinCC flexibel, schnell und einfach Pro-zessabläufe auf Operator-Panels oder In-dustrie-PCs zu visualisieren. Sie lernen die Möglichkeiten der Informationsübertra-gung zwischen der SPS und dem Opera-tor-Panel kennen und anwenden. Die Um-setzung der im Unterricht behandelten Themen erfolgt an einem SIMATIC S7 Au-

Abschluss � Teilnahmebescheinigung

TÜV NORD Bildung

PreisTeilnahmegebühr: 990,00 € (umsatzsteuerfrei gemäß § 4 Nr. 21 a) bb) UStG)

Dauer 3 Tage

DurchführungsortDatteln

TerminDie Termine finden Sie auf Seite 69

tomatisierungssystem mit dezentraler Peripherie ET 200M und OP 177B DP/PN.

Inhalte � Aufgaben und Einsatz eines

Operator-Panels � Projektierungssoftware WinCC

flexible � Inbetriebnahme des Operator-

Panels und Kopplung mit S7 300 � Schnittstellen zu SIMATIC S7 � Projekte mit Grafiken und Bildern,

Ein- und Ausgabefelder erweitern � Benutzerverwaltung � Rezepturverwaltung � Skalieren von Prozesswerten � Programmierung von Meldetexten � Projektierung von Betriebs- und

Störmeldungen

TeilnehmerkreisDer Kurs richtet sich an Programmierer, Inbetriebnehmer und Projektierer aus der Elektrobranche.

VoraussetzungenBesuch von SPS-Training Modul 1 und 2 oder vergleichbare Kenntnisse

Elektro- und Steuerungstechnik

27

Ihr NutzenSpeicherprogrammierbare Steuerungen haben in der Automatisierungstechnik ihren festen Bestand. Durch das Fort-schreiten der Technik hat auch hier die grafische Benutzeroberfläche flächende-ckend Einzug gehalten. Wir machen Sie in diesem Seminar mit der neuen Siemens-Software „TIA Portal“ vertraut und zeigen Ihnen, wie Sie vorhandene Programme transportieren und anpassen können.

Inhalte � Vorstellung Neuigkeiten der

Software TIA Portal � Unterschiede Steuerung S7-300,

S7-1200 und S7-1500 � Hardwarekonfiguration � CPU-Schnittstellen � Testfunktion � Neue Befehle

Abschluss � Teilnahmebescheinigung

TÜV NORD Bildung

PreisTeilnahmegebühr: 1.250,00 € (umsatzsteuerfrei gemäß § 4 Nr. 21 a) bb) UStG)

Dauer 5 Tage

DurchführungsorteAlsdorf, Datteln

TerminDie Termine finden Sie auf Seite 69

� Zeiten, Zähler � Wortverarbeitung � Analogwertverarbeitung � Datenbausteine � Kommunikation � Profibus und Ethernet � Inbetriebnahme � Fehlersuche

TeilnehmerkreisDas Seminar richtet sich an Facharbeiter, Techniker und Meister aus der Elektrobran-che, die ihre Kenntnisse der speicherpro-grammierbaren Steuerungen auf die neue Software TIA-Portal umsetzen wollen.

VoraussetzungenErfolgreiche Teilnahme am SPS-Training Modul 1 und 2 oder vergleichbare Kenntnisse

Vom SIMATIC-Manager zum TIA-Portal

Elektro- und Steuerungstechnik

28

Arbeiten an Hochvolt-Systemen in SerienfahrzeugenDGUV Information 200-005 (bisherige BGI/GUV-I 8686)

Ihr NutzenMit zunehmender Anzahl von Hybrid- und Elektroserienfahrzeugen auf den Straßen wachsen auch die Anforderungen an KFZ-Werkstätten bzw. Autohäuser und deren Mitarbeiter. Zum Schutz der Mechaniker sieht die DGUV Information 200-005 (bishe-rige BGI 8686) eine entsprechende Schu-lung zu den Besonderheiten und Gefahren-quellen von Hochvoltsystemen in Kraftfahr- zeugen vor. In dem Seminar werden Sie mit den verschiedenen Fahrzeugkonzepten Hy-brid und Elektro vertraut gemacht und über Ursachen möglicher Gefährdungen durch elektrischen Strom und Schutzmaßnahmen informiert. Die Inhalte entsprechen den Vor-gaben der DGUV Information 200-005 (bis-herige BGI/GUV-I 8686).

Inhalte � Fachverantwortung � Elektrotechnische Grundkenntnisse � Elektrische Gefährdungen und

Erste-Hilfe � Schutzmaßnahmen gegen elekt-

rische Körperdurchströmung und Störlichtbögen

� Elektrische Anlagen und Betriebsmittel � HV-Konzepte und Fahrzeugtechnik,

alternative Antriebsarten

Abschluss � Teilnahmebescheinigung

TÜV NORD Bildung

PreisTeilnahmegebühr: 480,00 € (umsatzsteuerfrei gemäß § 4 Nr. 21 a) bb) UStG)

Dauer 2 Tage

DurchführungsorteKamp-Lintfort

TerminDie Termine finden Sie auf Seite 69

� Aufbau, Funktion und Wirkungsweise von HV-Fahrzeugen

� Allgemeines praktisches Vorgehen und einzuhaltende Sicherheitsregeln

� Praktische Übungen und Demonstrationen

� Abschlusstest

TeilnehmerkreisMitarbeiter von Kfz-Werkstätten, die Arbeiten an Hochvoltsystemen durchführen sollen.

Voraussetzungen � Nach 1973 abgeschlossene Ausbil-

dung als Kfz-Mechaniker, Kfz-Mechat-roniker oder Kfz-Elektriker

� Nach 2002 abgeschlossene Ausbil-dung als Karosserie- und Fahrzeug-baumechaniker oder Mechaniker für Karosserieinstandhaltungstechnik

� Personen, die eine der genannten Ausbildungsberufe vor den angege-benen Daten abgeschlossen haben, benötigen eine Zusatzausbildung als Kfz-Servicetechniker oder Kfz-Meister.

HinweiseDas Seminar eignet sich auch als spezielle Inhouse-Schulung in Ihrem Unternehmen.

Elektro- und Steuerungstechnik

29

Ihr NutzenMit zunehmender Anzahl von Hybrid- und Elektrofahrzeugen auf den Straßen wach-sen auch die Anforderungen an Kfz-Werk-stätten bzw. Autohäuser und deren Mitar-beiter. Zum Schutz der Mechaniker sieht die DGUV Information 200-005 (bisherige BGI 8686) eine entsprechende Schulung zu den Besonderheiten und Gefahren-quellen von Hochvoltsystemen in Kraft-fahrzeugen vor.

Sie werden in dem Seminar mit den ver-schiedenen Fahrzeugkonzepten Hybrid und Elektro vertraut gemacht und über Ursachen möglicher Gefährdungen durch elektrischen Strom und Schutzmaßnah-men informiert. Damit der Schutz der ge-setzlichen Unfallversicherung gegeben ist, wird für diese Arbeiten eine Zusatzqualifi-zierung gemäß DGUV Information 200-005 benötigt. Unsere Lehrgangsinhalte entsprechen den Vorgaben.

Inhalte � Fachverantwortung � Elektrotechnische Grundkenntnisse � Elektrische Gefährdung und

Erste Hilfe

Abschluss � Teilnahmebescheinigung

TÜV NORD Bildung � Fachkundiger für HV-Systeme

in Servicewerkstätten gemäß DGUV Information 200-005

PreisTeilnahmegebühr: 1.175,00 € (umsatzsteuerfrei gemäß § 4 Nr. 21 a) bb) UStG)

Dauer 5 Tage zzgl. ein Prüfungstag

DurchführungsorteKamp-Lintfort

TerminDie Termine finden Sie auf Seite 69

� Schutzmaßnahmen gegen elek-trische Körperdurchströmung und Störlichtbögen

� Elektrische Anlagen und Betriebsmittel � HV-Konzepte und Fahrzeugtechnik,

alternative Antriebsarten � Aufbau, Funktion und Wirkungs-

weise von HV-Fahrzeugen � Allgemeines praktisches Vorgehen

und einzuhaltende Sicherheitsre-geln bei Arbeiten an HV-Fahrzeugen und HV-Systemen

� Praktische Übungen und Demonst-rationen

TeilnehmerkreisDie Schulung richtet sich an Mitarbeiter von Kfz-Werkstätten, die Arbeiten an Hochvolt-Systemen durchführen sollen.

VoraussetzungenElektrotechnische Vorkenntnisse im Kraft-fahrzeugbereich, z. B. Kfz-Elektriker, Kfz-Mechatroniker, Kfz-Mechaniker

HinweiseDas Seminar endet mit einer theoreti-schen und praktischen Abschlussprüfung. Nach erfolgreichem Bestehen der Prüfung erhalten Sie ein Personenzertifikat.

Fachkundiger für HV-Systeme in Servicewerkstätten (TÜV)

Elektro- und Steuerungstechnik

30

Kleiner Wasserschein

Ihr NutzenWasserschäden sind in der Regel kost-spielig. Dabei sind es oft Kleinigkeiten, die im Vorfeld bei Beachtung zum sicheren Betrieb beitragen. Sie werden in dem Se-minar in die Abwassertechnik bei Küchen-anschlüssen und ähnlichem geschult und erfahren, welche grundlegenden Fehler es zu vermeiden gilt.

InhalteWassertechnik

� Einführung in die Sanitärtechnik � Physikalische Grundlagen

Trinkwasserversorgung � Rechtliche Grundlagen

– Abwassernormen – Prüfvorschriften – Wartungsvorschriften

� Installationstechnik – Rohrleitungssysteme – Trinkwasseraufbereitung – Rohrverbindung – Sicherheitseinrichtungen

Abwasserentsorgung � Rechtliche Grundlagen

– Abwassernormen – Prüfvorschriften – Wartungsvorschriften

Abschluss � Teilnahmebescheinigung

TÜV NORD Bildung

PreisTeilnahmegebühr: 900,00 € (umsatzsteuerfrei gemäß § 4 Nr. 21 a) bb) UStG)

Dauer 1 Tag

DurchführungsortDatteln

TerminDie Termine finden Sie auf Seite 69

� Installationstechnik – Abwassersysteme – Rohrleitungssysteme – Abwasserarten – Sicherheitseinrichtungen – Abwasseraufbereitung

Sanitärtechnik � Rechtliche Grundlagen

– Normen – Unfallverhütungsvorschriften

� Installationstechnik – Theoretische Installationstechnik – Praktische Installationstechnik (keine Praxisübungen) – Instandsetzung – Instandhaltung – Wartung

Grundlagen Elektrotechnik � Rechtliche Grundlagen

– Normen – Unfallverhütungsvorschriften

� Einführung in die Elektrotechnik – Gefahren des elektrischen Stroms – Sensorik – Regelungstechnik

TeilnehmerkreisDer Kurs richtet sich an Personen, die Tätig-keiten im Bereich der Abwasserinstallation übernehmen sollen, z.B. Hausmeister, In-standhalter, Küchen- und Möbelmonteure.

Elektro- und Steuerungstechnik

Wir entwickeln Kompetenzen

32

CNC- und Metalltechnik

sowie erweitertes Know-how in der CNC-Technik – Fräsen

und Drehen, Einrichtung der Maschinen, Programmierung

oder Umsetzung der Mehrachsenbearbeitung. Sowohl

Neueinsteiger als auch bereits erfahrene Fachkräfte unter-

stützen mit diesen Qualifikationen die gute Wettbewerbs-

position ihres Unternehmens.

Die Metallindustrie ist eine Branche, die in Zukunft noch

spannenden Fortschritt verspricht. Innovative Technologien

wie die CNC-Technik ermöglichen einen erleichterten und

effizienteren Arbeitsablauf, hohe Präzision, eine erhöhte

Produktivität und verminderte Fehlerquote. Unsere Lehr-

gangsinhalte vermitteln fundiertes Grundlagenwissen

33

CNC- und Metalltechnik

Prüfungsvorbereitung – CNC für MetallberufeProgrammierung nach DIN-PAL 66025

Ihr NutzenIn den IHK-Abschlussprüfungen für Me-tallberufe bildet das Thema CNC einen zunehmend wichtiger werdenden Schwerpunkt. Bei Zerspanungsmechani-kern können 40% der Teil 2 Prüfungsnote durch die CNC Prüfung erlangt werden. Für Prüflinge ist das Erstellen und Ergän-zen von CNC Programmen entscheidend für das Erlangen des Facharbeiterbriefes.

In dem Kurs werden Sie in die Lage ver-setzt nach DIN 66025 zu programmieren und erweitern so Ihre bislang erwobenen CNC Kenntnisse. Anhand von durchge-führten IHK Beispiel-Prüfungen schreiben Sie komplexe CNC Programme und ma-chen diese durch eine Simulationssoft-ware am PC sichtbar. Der Kurs bietet Ihnen daher hohe Sicherheit beim Able-gen der Facharbeiterprüfung.

Abschluss � Teilnahmebescheinigung

TÜV NORD Bildung

PreisTeilnahmegebühr: 1.280,00 € (umsatzsteuerfrei gemäß § 4 Nr. 21 a) bb) UStG)

Dauer 10 Tage

DurchführungsorteAlsdorf, Dortmund, Kamp-Lintfort

TerminDie Termine finden Sie auf Seite 70

Inhalte � Programmierung nach DIN-PAL 66025 � Grundlagen der DIN Programmierung � Umgang mit dem Koordinatensystem � Simulierte Herstellung von

Prüfungsstücken � Theoretischer Unterricht � Praktische Übungen an Simulati-

onssoftware � Lückentextbearbeitung an CNC

Programmen � Anwenden der Geometrischen

Funktionen (G-Funktionen) � Konturerstellung � Anwenden der Maschinenfunktionen

(M-Funktionen) � Arbeitszyklen � Programmverwaltung � Werkzeugauswahl

TeilnehmerkreisDer Kurs richtet sich an Auszubildende in Metallberufen ab dem 2. Ausbildungsjahr.

VoraussetzungenKenntnisse im MS-Office-Bereich und in manueller Zerspanung

34

CNC Drehen – GrundlagenProgrammierung nach DIN-PAL 66025

CNC- und Metalltechnik

Ihr NutzenDie computergesteuerte Bearbeitung von Werkstücken an CNC-Maschinen und die optimale Nutzung von Maschinenstunden ermöglichen Wettbewerbsvorteile. Die Anforderungen der Mitarbeiter in Ferti-gungsbetrieben in Bezug auf den sicheren Umgang mit hochmodernen CNC- Bearbeitungsmaschinen steigen somit kontinuierlich. In dem Lehrgang erlernen Sie, einfache Drehoperationen nach DIN 66025 zu programmieren und somit unabhängig von der herstellerspezifischen Steuerungsart Programme zu generieren und optimieren. Anhand von Fertigungs-zeichnungen werden einfache CNC- Programme geschrieben und durch eine Simulationssoftware am PC sichtbar gemacht. Der Kurs bietet daher neben dem anschaulichen Einstieg in die Programmierung einen hohen Praxisbe-zug und kann durch den CNC Drehen Aufbaukurs erweitert werden.

Inhalte � Grundlagen der DIN Programmierung � Umgang mit dem Koordinatensystem � Simulierte Herstellung von Ferti-

gungsteilen

Abschluss � Teilnahmebescheinigung

TÜV NORD Bildung

PreisTeilnahmegebühr: 1.200,00 € (umsatzsteuerfrei gemäß § 4 Nr. 21 a) bb) UStG)

Dauer 5 Tage

DurchführungsorteAlsdorf, Dortmund, Kamp-Lintfort

TerminDie Termine finden Sie auf Seite 70

� Theoretischer Unterricht � Praktische Übungen an Simulati-

onssoftware � Absolut- und Kettenbemaßung � Anwenden der Geometrischen

Funktionen (G-Funktionen) � Konturerstellung mit Geraden- und

Kreisinterpolation � Arbeitszyklen wie Abspan- und

Bohrzyklen � Anwenden der Maschinenfunktio-

nen (M-Funktionen) � Programmverwaltung � Werkzeugauswahl

TeilnehmerkreisDer Kurs richtet sich an Mitarbeiter der gewerblich-technischen Berufsgruppen, Mitarbeiter aus dem Bereich Metall mit abgeschlossener Berufsausbildung oder langjähriger Erfahrung in der Metallverar-beitung sowie Auszubildende in Metallbe-rufen ab dem 2. Ausbildungsjahr.

VoraussetzungenKenntnisse von MS-Office-Programmen, Vorkenntnisse in geometrischen Grundla-gen und manueller Zerspanung.

35

Ihr NutzenIn dem Seminar erlernen Sie, komplexe Drehoperationen nach DIN 66025 zu pro-grammieren und somit unabhängig von der herstellerspezifischen Steuerungsart Programme zu generieren und optimieren. Anhand von Fertigungszeichnungen wer-den komplexe CNC-Programme ge-schrieben und durch eine Simulationssoft-ware am PC in 3D-Bildern sichtbar gemacht. Der Kurs bietet daher einen hohen Praxisbezug und kann durch den „CNC-Drehen Mehrachsenbearbeitung“ erweitert werden.

Inhalte � Programmierung nach

DIN-PAL 66025 � Erweiterte DIN Programmierung � Simulierte Herstellung von komple-

xen Dreh-Fertigungsteilen � Theoretischer Unterricht � Praktische Übungen an Simulati-

onssoftware � Programmteilwiederholungen und

Unterprogrammtechnik � Anwenden der Zyklusprogrammie-

rung (Erweiterte G-Funktionen)

Abschluss � Teilnahmebescheinigung

TÜV NORD Bildung

PreisTeilnahmegebühr: 1.200,00 € (umsatzsteuerfrei gemäß § 4 Nr. 21 a) bb) UStG)

Dauer 5 Tage

DurchführungsorteAlsdorf, Dortmund, Kamp-Lintfort

TerminDie Termine finden Sie auf Seite 70

� Konturerstellung mit Geraden- und Kreisinterpolation

� Anwenden der Maschinenfunktio-nen (M-Funktionen)

� Arbeitszyklen wie radiale und axiale Freistichzyklen

� Außen- und Innenbearbeitung � Optimierung und Vereinfachung von

Konturprogrammierung � Programmverwaltung � Werkzeugauswahl

TeilnehmerkreisDer Kurs richtet sich an Mitarbeiter der gewerblich-technischen Berufsgruppen, Mitarbeiter aus dem Bereich Metall mit abgeschlossener Berufsausbildung oder langjähriger Erfahrung in der Metallverar-beitung sowie Auszubildende in Metallbe-rufen ab dem 2. Ausbildungsjahr.

VoraussetzungenKenntnisse von MS-Office-Programmen, Vorkenntnisse in geometrischen Grundla-gen und manueller Zerspanung, CNC-Grundkentnisse oder Teilnahme am Kurs „CNC-Grundlagen Drehen“

CNC Drehen – AufbaukursProgrammierung nach DIN-PAL 66025

CNC- und Metalltechnik

36

CNC- und Metalltechnik

CNC Drehen – Mehrachsbearbeitung und angetriebene WerkzeugeProgrammierung nach DIN-PAL 66025

Ihr NutzenIn dem Seminar erlernen Sie, komplexe Drehteile mit Bohr- und Fräsoperationen im Umfang und stirnseitig am Werkstück nach DIN 66025 zu programmieren und somit unabhängig von der herstellerspezi-fischen Steuerungsart Programme zu ge-nerieren und optimieren. Anhand von Fer-tigungszeichnungen werden komplexe CNC-Programme geschrieben und durch eine Simulationssoftware am PC in 3D-Bildern sichtbar gemacht. Der Kurs bietet daher einen hohen Praxisbezug und somit die optimale Vorbereitung zur Bedienung von Mehrachsendrehmaschinen mit ange-triebenen Werkzeugen. Der Lehrgang kann durch eine „CNC-Anwenderschu-lung“ erweitert werden.

Inhalte � Mehrachsenprogrammierung nach

DIN-PAL 66025 � Erweiterte DIN Programmierung � Simulierte Herstellung von

komplexen Dreh-Fräswerkstücken � Theoretischer Unterricht � Praktische Übungen an Simulati-

onssoftware

Abschluss � Teilnahmebescheinigung

TÜV NORD Bildung

PreisTeilnahmegebühr: 1.200,00 € (umsatzsteuerfrei gemäß § 4 Nr. 21 a) bb) UStG)

Dauer 5 Tage

DurchführungsortDortmund

TerminDie Termine finden Sie auf Seite 70

� Programmieren von angetriebenen Bohr- und Fräswerkzeugen

� Anwenden der Zyklusprogrammie-rung (Erweiterte G-Funktionen)

� Programmieren von Bohr- und Fräs-zyklen, stirnseitig und im Umfang

� Anwenden der Maschinenfunktio-nen (M-Funktionen)

� Programmverwaltung � Werkzeugauswahl

TeilnehmerkreisMitarbeiter aus dem Bereich gewerblich-technischer Berufsgruppen, Mitarbeiter aus dem Bereich Metall mit abgeschlos-sener Berufsausbildung oder langjähriger Erfahrung in der Metallverarbeitung, Aus-zubildende in Metallberufen ab dem 3. Ausbildungsjahr. Prüfungsvorbereitung für Zerspanungsmechaniker Fachrichtung Drehtechnik.

VoraussetzungenKenntnisse von MS-Office-Programmen, Vorkenntnisse in geometrischen Grundla-gen und manueller Zerspanung, erweiter-te CNC-Kenntnisse oder Teilnahme am Kurs „CNC-Drehen Aufbaukurs“

37

CNC- und Metalltechnik

Ihr NutzenIn dem Seminar erlernen Sie, einfache Fräsoperationen nach DIN 66025 zu pro-grammieren und somit unabhängig von der herstellerspezifischen Steuerungsart Programme zu generieren und optimieren. Anhand von Fertigungszeichnungen wer-den einfache CNC-Programme geschrie-ben und durch eine Simulationssoftware am PC sichtbar gemacht. Der Kurs bietet daher neben dem anschaulichen Einstieg in die Programmierung einen hohen Pra-xisbezug und kann durch den „CNC-Frä-sen Aufbaukurs“ erweitert werden.

Inhalte � Programmierung nach DIN-PAL

66025 � Grundlagen der DIN Programmierung � Umgang mit dem Koordinatensystem � Simulierte Herstellung von

Fertigungsteilen � Theoretischer Unterricht � Praktische Übungen an

Simulationssoftware

Abschluss � Teilnahmebescheinigung

TÜV NORD Bildung

PreisTeilnahmegebühr: 1.200,00 € (umsatzsteuerfrei gemäß § 4 Nr. 21 a) bb) UStG)

Dauer 5 Tage

DurchführungsorteAlsdorf, Dortmund, Kamp-Lintfort

TerminDie Termine finden Sie auf Seite 70

� Absolut- und Kettenbemaßung � Anwenden der Geometrischen

Funktionen (G-Funktionen) � Konturerstellung mit Geraden- und

Kreisinterpolation � Anwenden der Maschinenfunktio-

nen (M-Funktionen) � Arbeitszyklen wie Fräs- und

Bohrzyklen � Programmverwaltung � Werkzeugauswahl

TeilnehmerkreisDer Kurs richtet sich an Mitarbeiter der gewerblich-technischen Berufsgruppen, Mitarbeiter aus dem Bereich Metall mit abgeschlossener Berufsausbildung oder langjähriger Erfahrung in der Metallverar-beitung sowie Auszubildende in Metallbe-rufen ab dem 2. Ausbildungsjahr.

VoraussetzungenKenntnisse von MS-Office-Programmen, Vorkenntnisse in geometrischen Grundla-gen und manueller Zerspanung

CNC Fräsen – GrundlagenProgrammierung nach DIN-PAL 66025

38

CNC- und Metalltechnik

CNC Fräsen – AufbaukursProgrammierung nach DIN-PAL 66025

Ihr NutzenIn dem Kurs erlernen Sie, komplexe Fräs-operationen nach DIN 66025 zu program-mieren und somit unabhängig von der herstellerspezifischen Steuerungsart Pro-gramme zu generieren und optimieren. Anhand von Fertigungszeichnungen wer-den komplexe CNC-Programme ge-schrieben und durch eine Simulationssoft-ware am PC in 3D-Bildern sichtbar gemacht. Das Seminar bietet daher einen hohen Praxisbezug und kann durch den „CNC-Fräsen Mehrachsenbearbeitung“ erweitert werden.

Inhalte � Programmierung nach DIN-PAL 66025 � Erweiterte DIN Programmierung � Simulierte Herstellung von

komplexen Fräs-Fertigungsteilen � Theoretischer Unterricht � Praktische Übungen an

Simulationssoftware � Programmteilwiederholungen und

Unterprogrammtechnik � Anwenden der Zyklusprogrammie-

rung (Erweiterte G-Funktionen)

Abschluss � Teilnahmebescheinigung

TÜV NORD Bildung

PreisTeilnahmegebühr: 1.200,00 € (umsatzsteuerfrei gemäß § 4 Nr. 21 a) bb) UStG)

Dauer 5 Tage

DurchführungsorteAlsdorf, Dortmund, Kamp-Lintfort

TerminDie Termine finden Sie auf Seite 70

� Konturerstellung mit Geraden- und Kreisinterpolation

� Anwenden der Maschinenfunktionen (M-Funktionen)

� Arbeitszyklen wie Fräs- und Bohrzyklen � Optimierung und Vereinfachung von

Konturprogrammierung � Programmverwaltung � Werkzeugauswahl

TeilnehmerkreisDer Kurs richtet sich an Mitarbeiter der gewerblich-technischen Berufsgruppen, Mitarbeiter aus dem Bereich Metall mit abgeschlossener Berufsausbildung oder langjähriger Erfahrung in der Metallverar-beitung sowie Auszubildende in Metallbe-rufen ab dem 2. Ausbildungsjahr.

VoraussetzungenKenntnisse von MS-Office-Programmen, Vorkenntnisse in geometrischen Grundla-gen und manueller Zerspanung, CNC-Grundkentnisse oder Teilnahme am Kurs „CNC-Fräsen Grundlagen“

39

CNC- und Metalltechnik

Ihr NutzenIn dem Seminar erlernen Sie, komplexe Mehrachsenfräsoperationen nach DIN 66025 zu programmieren und somit un-abhängig von der herstellerspezifischen Steuerungsart Programme zu generieren und optimieren. Anhand von Fertigungs-zeichnungen werden komplexe CNC-Pro-gramme geschrieben und durch eine Si-mulationssoftware am PC in 3D-Bildern sichtbar gemacht. Der Kurs bietet daher einen hohen Praxisbezug und somit die optimale Vorbereitung zur Bedienung von Mehrachsenfräsmaschinen. Der Lehrgang kann durch eine „CNC-Anwenderschu-lung“ erweitert werden.

Inhalte � Mehrachsprogrammierung nach

DIN-PAL 66025 � Erweiterte DIN Programmierung � Simulierte Herstellung von

komplexen Fräs-Fertigungsteilen � Theoretischer Unterricht � Praktische Übungen an Simulati-

onssoftware � Programmieren in verschiedenen

Ebenen

Abschluss � Teilnahmebescheinigung

TÜV NORD Bildung

PreisTeilnahmegebühr: 1.200,00 € (umsatzsteuerfrei gemäß § 4 Nr. 21 a) bb) UStG)

Dauer 5 Tage

DurchführungsortDortmund

TerminDie Termine finden Sie auf Seite 70

� Anwenden der Zyklusprogrammie-rung (Erweiterte G-Funktionen)

� Konturerstellung mit Geraden- und Kreisinterpolation in drei Achsen

� Anwenden der Maschinenfunktio-nen (M-Funktionen)

� Nullpunktverschiebungen bei Rota-tionen um die Fräsachse

� Programmverwaltung � Werkzeugauswahl

TeilnehmerkreisDer Kurs richtet sich an Mitarbeiter aus dem Bereich gewerblich-technischer Be-rufsgruppen, Mitarbeiter aus dem Bereich Metall mit abgeschlossener Berufsausbil-dung oder langjähriger Erfahrung in der Metallverarbeitung sowie Auszubildende in Metallberufen ab dem 3. Ausbildungsjahr.

VoraussetzungenKenntnisse von MS-Office-Programmen, Vorkenntnisse in geometrischen Grundla-gen und manueller Zerspanung, erweiter-te CNC-Kenntnisse oder Teilnahme am Kurs „CNC-Fräsen Aufbaukurs“

CNC Fräsen - MehrachsbearbeitungProgrammierung nach DIN-PAL 66025

40

CNC- und Metalltechnik

Einrichten der CNC-DrehmaschinenPraxisseminar

Ihr NutzenDer Teilnehmer wird in die Lage versetzt, eine CNC-Drehmaschine selbstständig einzurichten. An einer 5-Achsen-Produkti-onsdrehmaschine erlernt er die Grundein-richtung der Werkzeuge (Referenzwerk-zeug, Dreh- und Fräswerkzeuge) und deren Vermessung mit der Program-mieroberfläche Shop Turn. Ebenso wird das Zusammenspiel von Maschinen- und Werkstückkoordinatensystem erläutert und in der Praxis gezeigt.

Inhalte � Backenauswahl, Spannsituation der

Werkstücke, Auswahl der Spann-mittel

� Auswahl und Einrichtung der Dreh-werkzeuge

� Werkzeugspannung und Vermes-sung Spannmittel

� Nullpunktverschiebung G-54 � Eingabe der Werkzeugkorrekturdaten � Einrichten und Vermessen verschie-

dener Werkzeuge � Vermessung und Testlauf direkt an

der CNC-Drehmaschine

Abschluss � Teilnahmebescheinigung

TÜV NORD Bildung

PreisTeilnahmegebühr: 330,00 € (umsatzsteuerfrei gemäß § 4 Nr. 21 a) bb) UStG)

Dauer 1 Tag

DurchführungsortDortmund

TerminDie Termine finden Sie auf Seite 70

TeilnehmerkreisDer Kurs richtet sich an Mitarbeiter der gewerblich-technischen Berufsgruppen (Facharbeiter), Mitarbeiter aus dem Be-reich Metall mit abgeschlossener Berufs-ausbildung oder langjähriger Erfahrung in der Metallverarbeitung sowie Maschinen-bediener, die ihren bisherigen Kenntnis-stand (Qualifikation) erweitern möchten.

VoraussetzungenErfahrung im Umgang mit einer CNC-Drehmaschine.

Hinweise � Die Intensivschulung findet in individu-

ellen Kleingruppen statt, um einen ho-hen Lernerfolg garantieren und flexibel auf die Anforderungen der Teilnehmer eingehen zu können.

41

CNC- und Metalltechnik

Ihr NutzenIm Fokus des Seminars steht die selbst-ständige Einrichtung einer CNC-Drehma-schine durch den Teilnehmer. Dabei wer-den an einer 5-Achsen-Produktions- drehmaschine die Grundeinrichtung der Werkzeuge (Referenzwerkzeug, Dreh- und Fräswerkzeuge) und deren Vermessung mit der Programmieroberfläche Shop Turn gezeigt. Ebenso wird die Vermessung, Ausrichtung und Kalibrierung des Null-Stellers und des 3D-Tasters erlernt.

Inhalte � Auswahl geeigneter Werkstücke

und Spannmittel � Auswahl Fräsmittel und Fräswerk-

zeuge � Eingabe geeigneter Schnittdaten � Umgang/ Handhabung 3D-Taster � Eingabe Werkzeugkorrekturdaten � Einrichten und Vermessen verschie-

dener Werkzeuge � Nullpunktverschiebung � Vermessung und Testlauf direkt an

der CNC-Fräsmaschine

Abschluss � Teilnahmebescheinigung

TÜV NORD Bildung

PreisTeilnahmegebühr: 330,00 € (umsatzsteuerfrei gemäß § 4 Nr. 21 a) bb) UStG)

Dauer 1 Tag

DurchführungsortDortmund

TerminDie Termine finden Sie auf Seite 70

TeilnehmerkreisDer Kurs richtet sich an Mitarbeiter der gewerblich-technischen Berufsgruppen, Mitarbeiter (Facharbeiter) aus dem Be-reich Metall mit abgeschlossener Berufs-ausbildung oder langjähriger Erfahrung in der Metallverarbeitung sowie Maschinen-bediener, die ihren Kenntnisstand (Qualifi-kation) erweitern möchten.

VoraussetzungenErfahrung im Umgang mit einer CNC-Fräsmaschine.

Hinweise � Die Intensivschulung findet in individu-

ellen Kleingruppen statt, um einen ho-hen Lernerfolg garantieren und flexibel auf die Anforderungen der Teilnehmer eingehen zu können.

Einrichten der CNC-FräsmaschinenPraxisseminar

42

CNC- und Metalltechnik

Grundlagen Programmierung Siemens Sinumerik 840 D Shop Turn

Ihr NutzenIm Zentrum der Schulung steht das selbstständige Programmieren einfacher Drehteile durch den Teilnehmer. Die Grundlage dafür bildet das Programm Shop Turn von Siemens, das eine schnelle und praxisgerechte Arbeitsschritt-Pro-grammierung von der Einzelteilfertigung bis zur Kleinserie erlaubt. Durch ein sach-gemäßes Arbeiten mit diesem Programm können Stillstandzeiten der Maschinen mi-nimiert werden.

Inhalte � Kennenlernen der Bedieneroberfläche � Anlegen und Verwalten von

Programmen � Kennenlernen der verschiedenen

Zyklen (Abspan- und Drehzyklen; Bohrzyklen; Gewindeschneidzyklen, Nutenstechzyklen, Freistechzyklen)

� Freie Konturprogrammierung (In-nen- und Außenkontur)

� Praktische Übungen an CNC-Dreh-maschinen

� Nullpunktverschiebung G54; G55 … � Zwei Tage Praxisanteil an einer Pro-

duktionsdrehmaschine � 100% an der Drehmaschine

Abschluss � Teilnahmebescheinigung

TÜV NORD Bildung

PreisTeilnahmegebühr: 990,00 € (umsatzsteuerfrei gemäß § 4 Nr. 21 a) bb) UStG)

Dauer 3 Tage

DurchführungsortDortmund

TerminDie Termine finden Sie auf Seite 70

TeilnehmerkreisDer Kurs richtet sich an Mitarbeiter der ge-werblich-technischen Berufsgruppen, Facharbeiter, Mitarbeiter aus dem Bereich Metall mit abgeschlossener Berufsausbil-dung oder langjähriger Erfahrung in der Metallverarbeitung sowie Auszubildende in Metallberufen ab dem 3. Ausbildungsjahr.

VoraussetzungenFormelumstellung, Pythagoras und Win-kelfunktionen sowie sicheres Zeichnungs-lesen.

Hinweise � Nach erfolgreichem Bestehen der Prü-

fung erhalten Sie ein Siemenszertifikat. � Die Intensivschulung findet in individuel-

len Kleingruppen statt, um einen hohen Lernerfolg garantieren und flexibel auf die Anforderungen der Teilnehmer eingehen zu können.

43

CNC- und Metalltechnik

Ihr NutzenDer Teilnehmer erlernt praxisbezogen, Drehteile mit Hilfe der Gegenspindel kom-plett zu bearbeiten. Im Zentrum stehen so-wohl das Einrichten, als auch das Arbeiten mit der Gegenspindel an einer Produkti-onsdrehmaschine. Die Schulung wird von einem erfahrenen Trainer durchgeführt.

Inhalte � Kennenlernen der Funktion Gegen-

spindel � Werkstückübergabe an Dreibacken-

futter Gegenspindel � Bearbeitung der zweiten Spannung � Vermessen der Werkzeuge � Einrichten der Werkzeuge und der

Gegenspindel an der Drehmaschine � Anwendung der Konturprogrammie-

rung an der Gegenspindel � 100% praktische Übungen an einer

Produktionsdrehmaschine

Abschluss � Teilnahmebescheinigung

TÜV NORD Bildung

PreisTeilnahmegebühr: 660,00 € (umsatzsteuerfrei gemäß § 4 Nr. 21 a) bb) UStG)

Dauer 2 Tage

DurchführungsortDortmund

TerminDie Termine finden Sie auf Seite 70

TeilnehmerkreisDer Kurs richtet sich an Mitarbeiter der gewerblich-technischen Berufsgruppen, Mitarbeiter aus dem Bereich Metall mit abgeschlossener Berufsausbildung oder langjähriger Erfahrung in der Metallverar-beitung an Zerspanungsmaschinen, Fach-arbeiter mit einschlägiger Berufserfahrung mit Siemens 840 Shop Turn und Teilneh-mer der Lehrgänge Grundlagen/Aufbau Drehen Siemens Shop Turn.

VoraussetzungenEinschlägige Berufserfahrung mit Siemens 840 Shop Turn, Teilnehmer der Lehrgänge Grundlagen/Aufbau Drehen Siemens Sinu-merik Shop Turn; Sicheres Zeichnungslesen.

Hinweise � Nach erfolgreichem Bestehen der Prü-

fung erhalten Sie ein Siemenszertifikat. � Die Intensivschulung findet in individu-

ellen Kleingruppen statt, um einen hohen Lernerfolg garantieren und flexibel auf die Anforderungen der Teilnehmer eingehen zu können.

Arbeiten und Programmieren mit der Gegenspindel Siemens Sinumerik 840 D Shop Turn

44

CNC- und Metalltechnik

Angetriebene Fräswerkzeuge Siemens Sinumerik 840 D Shop Turn – Aufbaukurs

Ihr NutzenDer Teilnehmer wird in die Lage versetzt, Drehteile mit zusätzlich angetriebenen Werk-zeugen selbstständig zu programmieren und zu fertigen. Dem zugrunde liegt die Werk-stattprogrammierung Shop Turn, mit der selbst komplizierteste Konturen und Werk-stücke dank der integrierten, leistungsfähi-gen Verfahrweg-Erzeugung mühelos gefer-tigt werden können. Mit Shop Turn wird das Programmieren sowohl auf der Stirnfläche (G17-Ebene), als auch auf der Mantelfläche (G19-Ebene) leicht und effizient erlernt.

Inhalte � Kennenlernen der verschiedenen

Bearbeitungsebenen G17, G18, G19 � Anlegen und Verwalten von Arbeits-

programmen � Kennenlernen der verschiedenen

Zyklen � Praktische Übungen � Einrichten der Werkzeuge an der

Drehmaschine � Werkzeugvermessung � 100% an der Werkzeugmaschine � Kennenlernen der verschiedenen

Drehzyklen in Umfang und Drehseitig � Arbeiten mit der y-Achse

Abschluss � Teilnahmebescheinigung

TÜV NORD Bildung

PreisTeilnahmegebühr: 990,00 € (umsatzsteuerfrei gemäß § 4 Nr. 21 a) bb) UStG)

Dauer 3 Tage

DurchführungsortDortmund

TerminDie Termine finden Sie auf Seite 70

TeilnehmerkreisDer Kurs richtet sich an Mitarbeiter der gewerblich-technischen Berufsgruppen, Mitarbeiter aus dem Bereich Metall mit abgeschlossener Berufsausbildung oder Facharbeiter mit langjähriger Erfahrung an CNC-Drehmaschinen sowie Auszubilden-de in Metallberufen ab dem 3. Ausbil-dungsjahr.

VoraussetzungenIdealerweise Teilnahme am Grundlagen-kurs CNC-Drehen, sicheres Zeichnungsle-sen sowie mathematische Kenntnisse (Formelumstellung Pythagoras, Winkel-funktionen im Rechtwinkligen Dreieck).

Hinweise � Nach erfolgreichem Bestehen der Prü-

fung erhalten Sie ein Siemenszertifikat. � Der Kurs richtet sich an Mitarbeiter

der gewerblich-technischen Be-rufsgruppen, Mitarbeiter aus dem Bereich Metall mit abgeschlossener Berufsausbildung oder Facharbeiter mit langjähriger Erfahrung an CNC-Drehmaschinen sowie Auszubildende in Metallberufen ab dem 3. Ausbil-dungsjahr.

45

CNC- und Metalltechnik

Ihr NutzenDie Schulung befähigt Teilnehmer dazu, einfache Frästeile an einer 3-Achsen-Fräs-maschine durch Anwenden unterschiedli-cher Fräszyklen selbstständig zu pro-grammieren und Werkstückzeichnungen in ein Programm zu überführen. Das dabei verwendete, für die Werkstatt konzipierte Programm Shop Mill von Siemens ermög-licht eine schnelle und praxisgerechte Ar-beitsschritt-Programmierung von der Ein-zelfertigung bis zur Kleinserie. Die qualifizierte Handhabung dieses Program-mes, die im Rahmen der Schulung erlernt wird, hilft dabei, den Zeitbedarf für die Programmierung zu reduzieren.

Inhalte � Kennlernen der Bedieneroberfläche

und Handhabung � Schreiben von einfachen CNC-

Programmen � Erklärung G-Code und DIN-Pro-

grammierung � Kennenlernen von verschiedenen

Bearbeitungszyklen (z.B.: Bohr-, Langloch-, Rechtecktasche)

� Praktische Übungen � Diese Schulung findet komplett

an der CNC-Maschine statt

Abschluss � Teilnahmebescheinigung

TÜV NORD Bildung

PreisTeilnahmegebühr: 990,00 € (umsatzsteuerfrei gemäß § 4 Nr. 21 a) bb) UStG)

Dauer 3 Tage

DurchführungsortDortmund

TerminDie Termine finden Sie auf Seite 70

� Werkzeuglängenvermessung � Arbeiten mit Radien- und Längen-

korrektur � 100% Praxisanteil an einer Produk-

tionsfräsmaschine

TeilnehmerkreisDer Kurs richtet sich an Mitarbeiter der gewerblich-technischen Berufsgruppen, Arbeitnehmer aus dem Bereich Metall mit abgeschlossener Berufsausbildung (In-dustriemechaniker, Werkzeugmechaniker, Zerspanungsmechaniker) oder Mitarbeiter mit Berufserfahrung an Zerspanungsma-schinen sowie Auszubildende in Metallbe-rufen ab dem 2. Ausbildungsjahr.

VoraussetzungenSicheres Zeichnungslesen, mathemati-sche Grundkenntnisse (Pythagoras, Win-kelfunktionen), Formelumstellung.

Hinweise � Nach erfolgreichem Bestehen der Prü-

fung erhalten Sie ein Siemenszertifikat. � Die Intensivschulung findet in individu-

ellen Kleingruppen statt, um einen ho-hen Lernerfolg garantieren und flexibel auf die Anforderungen der Teilnehmer eingehen zu können. Die Verpflegung der Teilnehmer ist inkludiert.

Siemens Sinumerik Programmie-rung mit der Bedieneroberfläche 810 Shop Mill – Grundlagen

Angetriebene Fräswerkzeuge Siemens Sinumerik 840 D Shop Turn – Aufbaukurs

46

CNC- und Metalltechnik

Siemens Sinumerik Programmie-rung 810 Shop Mill – Aufbaukurs

Ihr NutzenDer Teilnehmer erlernt praxisnah, Frästeile an einer 3-Achsen-Fräsmaschine selbst-ständig zu programmieren, diese einzu-richten und einzufahren. Die bereits im Grundlehrgang erworbenen Fähigkeiten werden sowohl erweitert als auch weiter gefestigt, sodass Routine und Sicherheit im Umgang mit der Maschine erworben werden. Durch den hohen Praxisbezug und das erlernte Wissen der Schulung, wird die Umsetzung der anstehenden Auf-gaben im Betrieb müheloser und zeitspa-render. Die praxisnahe Orientierung zeigt sich unter anderem darin, dass Fehlerbe-hebungen und Nachkorrekturen direkt an der Maschine durchgeführt werden.

Inhalte � Anlegen und Verwalten von Pro-

grammen � Erweiterte Zyklusprogrammierung � Freie Konturprogrammierung; Polar-

und kathesische Programmierung � Kombinierte DIN- und Zykluspro-

grammierung � Praktische Übungen

Abschluss � Teilnahmebescheinigung

TÜV NORD Bildung

PreisTeilnahmegebühr: 990,00 € (umsatzsteuerfrei gemäß § 4 Nr. 21 a) bb) UStG)

Dauer 3 Tage

DurchführungsortDortmund

TerminDie Termine finden Sie auf Seite 70

� Einrichten der Werkzeuge an der Fräsmaschine

� Die Schulung findet zu 100% an der Maschine statt

TeilnehmerkreisDer Kurs richtet sich an Mitarbeiter der gewerblich-technischen Berufsgruppen, Facharbeiter, Mitarbeiter mit langjähriger Erfahrung an Zerspanungsmaschinen sowie Auszubildende ab dem 3. Ausbil-dungsjahr.

VoraussetzungenSicheres Zeichnungslesen, mathemati-sche Grundkenntnisse (Pythagoras, Win-kelfunktionen), Formelumstellung.Teilnah-me am Grundlagenkurs CNC Fräsen

Hinweise � Nach erfolgreichem Bestehen der Prü-

fung erhalten Sie ein Siemenszertifikat. � Die Intensivschulung findet in individu-

ellen Kleingruppen statt, um einen ho-hen Lernerfolg garantieren und flexibel auf die Anforderungen der Teilnehmer eingehen zu können.

47

CNC- und Metalltechnik

Ihr NutzenDie Schulung befähigt deren Teilnehmer dazu, Heidenhainzyklen an einer 3-Ach-sen-Fräsmaschine selbstständig zu pro-grammieren. Da der Teilnehmer direkt an einer TNC 620 Steuerung geschult wird, erlernt er praxisbezogen das Anlegen und Verwalten von Programmen. Dadurch wird eine bessere Nachvollziehbarkeit für andere Maschinenbediener gewährleistet. Grundsätzlich erleichtert das Arbeiten mit Standardfräszyklen (Nuten-, Kreis-; Rechtecktaschenzyklen) ein schnelles Programmieren von einfachen Werkstücken.

Inhalte � Kennenlernen und Anwenden der

Bedieneroberfläche � Aufbau und Verwalten von Ferti-

gungsprogrammen � Anwenden von Standard-Bearbei-

tungszyklen � Diese Schulung findet komplett an

den Maschinen statt

Abschluss � Teilnahmebescheinigung

TÜV NORD Bildung

PreisTeilnahmegebühr: 990,00 € (umsatzsteuerfrei gemäß § 4 Nr. 21 a) bb) UStG)

Dauer 3 Tage

DurchführungsortDortmund

TerminDie Termine finden Sie auf Seite 70

TeilnehmerkreisDer Kurs richtet sich an Mitarbeiter der gewerblich-technischen Berufsgruppen und Mitarbeiter und Facharbeiter aus dem Bereich Metall mit abgeschlossener Be-rufsausbildung oder langjähriger Erfah-rung in der Metallverarbeitung.

VoraussetzungenSicheres Zeichnungslesen; mathemati-sche Grundkenntnisse.

HinweiseDie Intensivschulung findet in individuellen Kleingruppen statt, um einen hohen Ler-nerfolg garantieren und flexibel auf die An-forderungen der Teilnehmer eingehen zu können.

Fräsen Klartextprogrammierung Heidenhain TNC 620 – Grundlagen

48

CNC- und Metalltechnik

Verschraubungsmonteurnach DIN EN 1591-4Grundqualifikationsstufe

Ihr NutzenVerschraubungsmonteure tragen dafür Sorge, dass die Montage von lösbaren Dichtverbindungen ordnungsgemäß durch-geführt wird. Die fehlerhafte Montage die-ser lösbaren Dichtverbindungen ist nämlich eine der häufigsten Ursachen für Undich-tigkeiten. Studien belegen, dass ca. 70% der Leckagen auf unzureichend aufge-brachte Schraubenkraft zurückzuführen sind. Durch die Verabschiedung der Euro-päischen Norm DIN EN 1591-4 (Dezember 2013) soll diesem Risikofaktor in kritischen Systemen entgegengetreten werden.

Im Rahmen der Weiterbildung zum Ver-schraubungsmonteur nach DIN EN 1591-4 werden Sie auf die Prüfung zur Erreichung der Befähigung der Grundqualifikation vorbereitet. Sie werden danach in der Lage sein, Flansche und Flanschverbin-dungen fachgerecht miteinander zu ver-binden und die Tätigkeiten prüfsicher zu dokumentieren.

Inhalte � Rohrleitungen, -klassen und

-befestigung � Rohrleitungs- und Montageklassen � Arten von Flanschen und Normen � Undichte Flanschverbindungen � Statische und dynamische Bean-

spruchung von Schrauben � Festigkeitsklassen � Schraubensicherung � Dehnschrauben � Dichtungen und ihre Aufgabe � Krafthaupt- und Kraftnebenschluss � Dichtungswerkstoffe � Graphitdichtungen � Gummi-/Stahldichtungen

Abschluss � Teilnahmebescheinigung

TÜV NORD Bildung

PreisTeilnahmegebühr: 310,00 € (umsatzsteuerfrei gemäß § 4 Nr. 21 a) bb) UStG)

Dauer 2 Tage

DurchführungsortDortmund

TerminDie Termine finden Sie auf Seite 70

� Spiraldichtungen � Kammprofildichtungen � Profildichtungen � Ring-Joint Dichtungen nach ANSI-

NormLinsendichtungen nach DIN 2696 � O-Ringe � Schweißringdichtungen � Drehmomentschlüsseltypen � Arbeitssicherheit bei der Demontage � Demontage der Flanschverbindung � Prüfen der Flanschbauteile � Ansetzen der Flanschverbindung � Anziehen der Verschraubung � Dokumentation für die Prüfungen � Qualitätssicherung

TeilnehmerkreisDer Lehrgang richtet sich an Verschrau-bungsmonteure und verantwortliche Ingenieure, die nach der Rückkehr an ihre Arbeitsstelle mit den in der Qualifizie-rung beschulten Verschraubungen in Berührung kommen.

HinweiseSobald die Befähigung in der Grundquali-fikationsstufe nachgewiesen wurde, kann die Befähigung auf einer oder mehreren höheren Qualifikationsstufen erlangt wer-den. Die Erstbescheinigung hat eine Gül-tigkeit von fünf Jahren und muss dann durch eine erneute Bewertung der Fähig-keit erneuert werden.

Wir entwickeln Kompetenzen

50

Aufstiegsfortbildungen

möglichen IHK-Abschlüsse Meister, Fachwirt oder

Betriebswirt erlangen und sich auf diese Weise für

Aufgaben mit einem höheren Verantwortungsbereich

qualifizieren. Die angebotenen Lehrgänge enden

üblicherweise mit einer Prüfung vor der Industrie- und

Handelskammer. Die jeweiligen Prüfungsinhalte orientieren

sich dabei an den Anforderungen der Berufsbilder.

Die Karriereleiter weiter emporzusteigen und die bisherige

berufliche Qualifikation auszubauen – dieser Anspruch

steckt hinter der Bezeichnung der Aufstiegsfortbildung.

In der Regel baut eine solche Maßnahme auf einer

abgeschlossenen Berufsausbildung und ersten prakti-

schen Erfahrungen auf. Mit unseren Aufstiegsfortbildungen

im Bereich Metall- und Elektrotechnik können Sie die

51

Aufstiegsfortbildungen

Industriefachkraft für SPS-Technik (IHK)

Ihr NutzenSpeicherprogrammierbare Steuerungen, kurz SPS, gelten heute als Kernstück jeder Automatisierung. Mit diesen Steue-rungen können je nach Problemstellung die verschiedensten Automatisierungsauf-gaben wirtschaftlich ausgeführt werden. Die Steuerung hat die Aufgabe, Einzel-operationen einer Maschine oder Anlage nach einem vorgegebenen Funktionsab-lauf in Abhängigkeit von Gebersignalen zu leiten. Durch die Weiterbildung werden Fähigkeiten der SPS-Technik erworben bzw. vorhandene Fähigkeiten im Bereich Steuerungstechnik aufgefrischt, erweitert und somit den aktuellen technologischen Anforderungen angepasst. Geschult wird in dem Lehrgang auf Siemens TIA-Portal.

InhalteModul 1: Grundstufe

� Begriffe, Funktionsweise, Systemkom-ponenten, Aufbau und Steuerungspro-gramme einer SPS

� Programmierung von binären und digitalen Steuerungsaufgaben und Ablaufsteuerungen

� Basiswissen von Programm-Doku-mentation, -Pflege und -Sicherung

� Basiswissen von Sicherheitsmaßnahmen, Inbetriebnahme und Störungsbehebung

� Zeit und Zählfunktion � Zwischenprüfung

Modul 2: Aufbaustufe � Prinzipien der Analogwertverarbeitung � Datenbausteine � Strukturierte Programmierung mit

Funktionsbausteinen � Schrittkettenprogrammierung mit

Programmbeispiel � Grundlagen von Feldbussystemen

Abschluss � Teilnahmebescheinigung

TÜV NORD Bildung

Preis

Teilnahmegebühr: Modul 1 1.409,40 €Modul 2 1.409,40 €Modul 3 939,60 €

Gesamtkosten 3.758,40 € (umsatzsteuerfrei gemäß § 4 Nr. 21 a) bb) UStG)

zzgl. IHK-Prüfungsgebühr Dauer

Modul 1 15 TageModul 2 15 TageModul 3 10 Tage

Gesamtdauer 40 Tage zzgl. ein Prüfungstag

DurchführungsortAlsdorf, Essen

TerminDie Termine finden Sie auf Seite 71

� Ereignisgesteuerte Programmbearbeitung � Erweiterte Funktionen wie indirekte

Adressierung � Schiebe- und Rotationsbefehle sowie

In- und Dekrementieren � Normgerechte Programmierung � Zwischenprüfung

Modul 3: Anwendungsstufe � Feldbussysteme: Inbetriebnahme,

Projekterstellung � Verfassen eines Beispielprogramms

und Testen der SPS � Grundlagen der Regelungstechnik von

ERP- und Messsystemen � Sicherheitssysteme, Maschinensicher-

heit, Risikobetrachtung und Realisie-rung von Schutzvorkehrungen

� Projektierung eines Visualisierungssysteme � Zwischenprüfung � Abschlussprüfung

TeilnehmerkreisDer Lehrgang richtet sich an Fachkräfte aus dem Elektrobereich mit Berufsab-schluss oder/und Personen mit einschlä-giger Berufserfahrung.

Hinweis � Das Bestehen der Prüfung in der

jeweiligen Stufe ist die Voraussetzung zur Teilnahme an der nächsten Stufe.

� Nach erfolgreich bestandener Prüfung vor der zuständigen IHK erhalten Sie den IHK-Abschluss „Industriefachkraft für SPS-Technik (IHK)“.

� Jedes Modul ist auch einzeln buchbar

52

AufstiegsfortbildungAufstiegsfortbildungen

Ausbildung der Ausbilder (AdA)Vorbereitungskurs auf die Ausbildereignungsprüfung – AEVO

Abschluss � Teilnahmebescheinigung

TÜV NORD Bildung

PreisTeilnahmegebühr: 600,00 € (umsatzsteuerfrei gemäß § 4 Nr. 21 a) bb) UStG)

Dauer 10 Tage Vollzeit 15 Tage Teilzeit (Mo, Mi, Sa)

DurchführungsorteDatteln, Gelsenkirchen

TermineDie Termine finden Sie auf Seite 71

Ihr NutzenDie Ausbildereignungsverordnung (AEVO) bestimmt, dass Ausbilder für die Ausbildung in gesetzlich anerkannten Ausbildungs-berufen und nach dem Berufsbildungs-gesetz (BBiG) den Erwerb von berufs- und arbeitspädagogischen Fertigkeiten, Kenntnissen und Fähigkeiten nachweisen müssen. Dies gewährleisten Sie mit dem Erwerb des sogenannten AdA-Scheins.

Unser Seminar bereitet Sie umfassend und zielgerichtet auf die AdA-Prüfung der IHK vor, die einen schriftlichen und einen mündlichen Teil umfasst. Sie werden befähigt, die rechtlichen, pädago-gischen, psychologischen und fachlichen Erfordernisse umzusetzen. Unsere Lehrmethoden umfassen Dozenten- vorträge sowie Einzel- und Gruppen- arbeiten. Dabei wechseln sich Übungen und Präsentationen ab. InhalteDer Inhalt der Ausbildereignung nach AEVO umfasst vier Handlungsfelder:

� Ausbildungsvoraussetzungen prü-fen und Ausbildung planen

– Im Einzelnen gilt es unter anderem, die Ausbildungsberufe für den Betrieb festzulegen, das Berufs- bildungssystem darlegen zu können und die Aufgaben der Mitwirkenden abzustimmen.

� Ausbildung vorbereiten und bei der Einstellung von Auszubildenden mitwirken

– Der Ausbilder vermag das Verfahren zur Auswahl der Auszubildenden zu strukturieren, er erstellt Ausbildungs- pläne und bereitet den Berufsaus- bildungsvertrag vor.

� Ausbildung durchführen

– Wie sehen lernfördernde Bedingungen aus? Wie ist die Probezeit zu organi- sieren und zu bewerten, welche Aus- bildungsmethoden sind auszuwählen? Welche Möglichkeiten zur Verkürzung der Ausbildungsdauer gibt es?

� Ausbildung abschließen

– Hier geht es exemplarisch darum, die Auszubildenden effektiv auf die Prüfungen bei der IHK vorzubereiten, die Anmeldungen zu veranlassen, die Leistungsbeurteilungen in ein schriftliches Zeugnis einfließen zu lassen und über betriebliche und berufliche Weiterbildungsmöglichkeiten zu beraten.

TeilnehmerkreisDer Kurs richtet sich an Personen, die für ihre berufliche Weiterentwicklung eine Ausbildereignung nachweisen müssen.

Voraussetzungen � Abgeschlossene Berufsausbildung

und Berufserfahrung im erlernten Beruf

HinweisNeben einem schriftlichen Teil umfasst die Prüfung vor der IHK die Präsentation einer Ausbildungssituation, die von Ihnen frei gewählt werden kann.

Nach bestandener IHK-Prüfung erhalten Sie das Zeugnis „Ausbilder für Auszubil-dende“ gemäß AEVO. Die Prüfungsge-bühren werden Ihnen separat durch die IHK in Rechnung gestellt.

Wir entwickeln Kompetenzen

54

Schweißtechnik

Ausbildungen zu unterschiedlichen Schweißverfahren

an und bereiten Sie optimal auf die sich anschließende

Schweißerprüfung vor. Darüber haben Sie die Möglichkeit,

die Zertifikatsverlängerung der Schweißerqualifikation,

die gemäß der Schweißerprüfnorm alle sechs Monate

bestätigt werden muss, bei uns zu erlangen.

Schweißen ist ein elementarer Bestandteil von Industrie

und Handwerk, beispielsweise im Brücken-, Rohrleitungs-,

Heizungs- oder Lüftungsbau. Bei vielen der gefragten

Tätigkeiten ist ein hohes Maß an handwerklichem

Geschick und Fingerspitzengefühl gefragt, denn das

Material reagiert nicht immer gleich. Wir bieten Ihnen

55

Schweißtechnik

Ihr NutzenDas Lichtbogenhandschweißen ist eines der ältesten elektrischen Schweißverfah-ren. Durch moderne Schweißstromquel-len, z. B. in Inverterbauweise, ist man in der Lage mit wenig und leichtem Equip-ment qualitativ gute, röntgensaubere Schweißergebnisse zu erzielen.

Die Unabhängikeit von Witterungseinflüs-sen macht das Lichtbogenhandschwei-ßen zu einem beliebten Verfahren auf Baustellen und bei Montagearbeiten. Wei-tere Hauptanwendungsgebiete liegen im Stahl- und Brückenbau, Rohrleitungsbau und im Kessel-Kraftwerksbau.

Durch unsere Qualifizierung sind Sie in der Lage, neben herkömmlichen Schweiß- arbeiten auch Schweißaufgaben außer-halb eines geschlossenen Werkstattbe-reichs hochwertig auszuführen.

Abschluss � Geprüfter Schweißer vor

TÜV NORD Systems nach DIN EN ISO 9606-1

PreisTeilnahmegebühr je Tag 125,00 € zzgl. Prüfungspreis: pro Sicht- und Bruchprüfung 195,00 € zusätzlich bei Durchstrahlungsprüfung 100,00 €

(umsatzsteuerfrei gemäß § 4 Nr. 21 a) bb) UStG)

Dauer Je nach Vorkenntnissen und Eig-nung – dies wird individuell an einer Schweißprobe festgestellt

DurchführungsorteBergkamen, Datteln

TerminDie Termine finden Sie auf Seite 71

TeilnehmerkreisDer Kurs richtet sich an Mitarbeiter der gewerblich-technischen Berufsgruppen, Mitarbeiter aus dem Bereich Metallmit abgeschlossener Berufsausbildung oder langjähriger Erfahrung in der Metall-verarbeitung sowie Auszubildendein Metallberufen ab dem 2. Ausbildungs-jahr.

VoraussetzungenKenntnisse von MS-Office-Programmen, Vorkenntnisse in geometrischen Grundla-gen und manueller Zerspanung.

HinweiseVorkenntnisse sind nicht erforderlich. Ein täglicher Einstieg ist möglich.

Ausbildung zum Lichtbogenhandschweißer Vorbereitung auf die Schweißerprüfung nach DIN EN ISO 9606-1

56

Ausbildung zum Metall-Schutz-gasschweißer MIG Al oder MAG St und MAG CrNi Vorbereitung auf die Schweißerprüfung nach DIN EN ISO 9606-1

Ihr NutzenDas Metall-Schutzgasschweißen gehört aufgrund seiner Flexibilität zu dem mit am häufigsten angewandten Schweißverfahren.

Die Einsatzmöglichkeiten dieses Verfah-rens liegen im Dünnblechbereich, z. B. Kraftfahrzeugbau oder im schweren Stahl- oder Maschinenbau.

Die Hauptvorteile liegen auch hier in der sauberen, fast schlackefreien Schweiß-naht und vor allem in der hohen Effizienz. Bei keinem anderen Verfahren lässt sich soviel Schweißgut innerhalb kürzester Zeit bei vergleichsweise geringen Kosten in ein Bauteil einbringen.

Mit dem Prüfungszertifikat von TÜV NORD werden die erworbenen Fähigkei-ten nachgewiesen.

Abschluss � Geprüfter Schweißer vor

TÜV NORD Systems nach DIN EN ISO 9606-1

PreisTeilnahmegebühr je Tag

MIG Al 280,00 €MAG St 115,00 €MAG CrNi 200,00 € zzgl. Prüfungspreis: pro Sicht- und Bruchprüfung 195,00 € zusätzlich bei Durchstrahlungsprüfung 100,00 € (umsatzsteuerfrei gemäß § 4 Nr. 21 a) bb) UStG)

Dauer Je nach Vorkenntnissen und Eignung – dies wird individuell an einer Schweißprobe festgestellt

DurchführungsorteBergkamen, Datteln

TerminDie Termine finden Sie auf Seite 71

TeilnehmerkreisDer Kurs richtet sich an Mitarbeiter der gewerblich-technischen Berufsgruppen, Mitarbeiter aus dem Bereich Metall mit abgeschlossener Berufsausbildung oder langjähriger Erfahrung in der Metallverar-beitung sowie Auszubildende in Metallbe-rufen ab dem 2. Ausbildungsjahr.

VoraussetzungenVorkenntnisse sind nicht erforderlich.

HinweiseEin täglicher Einstieg ist möglich.

Schweißtechnik

57

Ihr NutzenDas WIG-Schweißen zählt zu den mo-dernsten und qualitativ hochwertigsten Schweißverfahren dieser Zeit. Einige Vor-teile sind die saubere, nahezu schlacke- und spritzerfreie Schweißnaht, ein kon-zentrierter stabiler Lichtbogen und ein von Hand dosierbares Hinzugeben des Schweißzusatzwerkstoffs. Glatte, fein-schuppige Nähte sind bei korrekter Aus-führung sehr kundenwirksam. Auch das Verbinden von nichtrostenden Edelstählen für die chemische und Nahrungsmittelin-dustrie darf an dieser Stelle nicht uner-wähnt bleiben.

Durch unsere Qualifizierung sind Sie in der Lage, alle anfallenden Schweißaufgaben im Bereich von 1 mm bis circa 8 mm Ma-terialstärke in Ihrem Betrieb zu überneh-men. Darüber hinaus kommt häufig ein Kombinationsprozess von WIG und Elekt-rode zum Einsatz. Die Hauptanwen-dungsgebiete sind: Behälter- und Appara-tebau, Rohrleitungsbau-, Kessel- und Kraftwerksbau und Blechbearbeitung.

Abschluss � Geprüfter Schweißer vor

TÜV NORD Systems nach DIN EN ISO 9606-1

PreisTeilnahmegebühr je Tag

WIG CrNi 140,00 €WIG St 120,00 €WIG AI 190,00 € zzgl. Prüfungspreis: pro Sicht- und Bruchprüfung 195,00 € zusätzlich bei Durchstrahlungsprüfung 100,00 €

(umsatzsteuerfrei gemäß § 4 Nr. 21 a) bb) UStG)

Dauer Je nach Vorkenntnissen und Eignung – dies wird individuell an einer Schweißprobe festgestellt

DurchführungsorteBergkamen, Datteln

TerminDie Termine finden Sie auf Seite 71

TeilnehmerkreisDer Kurs richtet sich an Mitarbeiter der gewerblich-technischen Berufsgruppen, Mitarbeiter aus dem Bereich Metall mit abgeschlossener Berufsausbildung oder langjähriger Erfahrung in der Metallverar-beitung sowie Auszubildende in Metallbe-rufen ab dem 2. Ausbildungsjahr.

VoraussetzungenVorkenntnisse sind nicht erforderlich.

HinweiseEin täglicher Einstieg ist möglich.

Ausbildung zum Wolfram-Inertgasschweißer WIG CrNi, WIG St oder WIG Al Vorbereitung auf die Schweißerprüfung nach DIN EN ISO 9606-1

Schweißtechnik

58

Ausbildung zum Gasschweißer Vorbereitung auf die Schweißerprüfung nach DIN EN ISO 9606-1

Ihr NutzenBeim Gasschweißen wird die Schmelztempe-ratur durch ein Brenngas, meist Acetylen, im Gemisch mit Sauerstoff erzeugt. Der Schweiß-zusatz wird wie beim WIG-Schweißen per Hand zugeführt und kann so vom Schweißer selbst dosiert werden. Der Haupteinsatzbe-reich liegt wegen der Unabhängigkeit vom elektrischen Strom und äußeren Witterungs-einflüssen im Außenmontagebereich sowie im Dünnblech, Sanitär- und Heizungsbereich.

Durch unsere Qualifizierung sind Sie in der Lage, alle anfallenden Reparaturarbeiten speziell an dünnwandigen Blechen und Rohren auszuführen. Heute hat das Gasschweißen an Bedeutung verloren und nur noch wenige Spezialisten verfügen über genügend Handfertigkeit, um solche Schweißarbeiten röntgen- sauber auszuführen.

Abschluss � Geprüfter Schweißer vor

TÜV NORD Systems nach DIN EN ISO 9606-1

PreisTeilnahmegebühr je Tag 105,00 € zzgl. Prüfungspreis: pro Sicht- und Bruchprüfung 195,00 € zusätzlich bei Durchstrahlungsprüfung 100,00 €

(umsatzsteuerfrei gemäß § 4 Nr. 21 a) bb) UStG)

Dauer Je nach Vorkenntnissen und Eignung – dies wird individuell an einer Schweißprobe festgestellt

DurchführungsorteBergkamen, Datteln

TerminDie Termine finden Sie auf Seite 71

TeilnehmerkreisDer Kurs richtet sich an Mitarbeiter der gewerblich-technischen Berufsgruppen, Mitarbeiter aus dem Bereich Metall mit abgeschlossener Berufsausbildung oder langjähriger Erfahrung in der Metallverar-beitung sowie Auszubildende in Metallbe-rufen ab dem 2. Ausbildungsjahr.

VoraussetzungenVorkenntnisse sind nicht erforderlich.

HinweiseEin täglicher Einstieg ist möglich.

Schweißtechnik

59

Ihr NutzenUm auch weiterhin im ausgebildeten Be-reich Schweißen zu dürfen, muss jeder Schweißer nach jeweils zwei Jahren eine Wiederholungsprüfung im Geltungsbe-reich seiner ursprünglichen Schweißerprü-fung ablegen. Durch unsere Vorbereitung und Unterstützung können Sie Ihre Hand- fertigkeit und Ihr Wissen bei einer Wieder-holungsprüfung unter Beweis stellen.

Inhalte Als ausgebildeter Schweißer können Sie bei uns Ihre Wiederholungsprüfung in den folgenden Schweißverfahren ab-solvieren:

� Gasschweißen � Lichtbogenhandschweißen � MAG-Fülldraht � MAG-St � WIG-CrNi � WIG-St

PreisTeilnahmegebühr je Tag je nach Schweißverfahren (siehe Seite 59-62) zzgl. Prüfungspreis: pro Sicht- und Bruchprüfung 195,00 € zusätzlich bei Durchstrahlungsprüfung 100,00 €

(umsatzsteuerfrei gemäß § 4 Nr. 21 a) bb) UStG)

Dauer Je nach Vorkenntnissen und Eignung – dies wird individuell an einer Schweißprobe festgestellt

DurchführungsorteBergkamen, Datteln

TerminDie Termine finden Sie auf Seite 71

TeilnehmerkreisAusgebildete Schweißer, die ihre Wieder-holungsprüfung ablegen müssen.

VoraussetzungenAbsolvierte (Erst-)Prüfung in dem wieder-holt zu prüfenden Schweißverfahren.

Wiederholungsprüfung

Schweißtechnik

60

Zertifikatsverlängerung der Schweißprüfungen

Ihr NutzenIn der Schweißerprüfnorm ISO 9606 ist festgelegt, dass die Qualifikation des Schweißers für einen Schweißprozess alle 6 Monate von der Schweißaufsichtsper-son oder einem Prüfer bzw. der Prüfstelle bestätigt werden muss. Bestätigt wird, dass der Schweißer innerhalb des doku-mentierten Geltungsbereichs geschweißt hat, was in unserem Hause durch Ab-schweißen des gleichen Prüfstücks wie auf seinem Zertifikat erfolgen würde.

InhalteTheorie:

� Verhaltensweise an Schweißgeräten unter arbeitssicherheitstechnischen Voraussetzungen

� Einweisung am jeweiligen Schweißge-rät inklusive ermitteln der Schweißpa-rameter

PreisTeilnahmegebühr: 140,00 € (umsatzsteuerfrei gemäß § 4 Nr. 21 a) bb) UStG)

Dauer 1 Tag

DurchführungsorteBergkamen, Datteln

TermineDie Termine finden Sie auf Seite 71

Praxis: � Schweißnahtvorbereitung und -durch-

führung unter Prüfungsbedingungen und anschließender Auswertung durch die Schweißaufsicht (Sicht und Bruch-prüfung)

TeilnehmerkreisInhaber von Schweißerprüfungszertifika-ten mit noch nicht vollendetem Ablaufda-tum der zu bestätigen nächsten 6 Monate

HinweiseAbschluss: Gültigkeit des Prüfungszertifi-kats für die kommenden 6 Monate, Vor-schweißen kostenlos möglich.

Schweißtechnik

61

Wir entwickeln Kompetenzen

62

Schweißtechnik

Schweißen für Auszubildende

Ihr NutzenIhre Auszubildenden zum Industriemechani-ker, Konstruktionsmechaniker oder ähnlichen Berufen, welche laut Rahmenplan thermisch fügen müssen, können Sie mit unserer Ver-bundausbildung zu Fachkräften für Ihr Unter-nehmen ausbilden. Damit sorgen Sie dafür, dass in Ihrem Betrieb qualifizierter Nachwuchs heranwächst. Unsere Ausbildung im Bereich Schweißen deckt verschiedene Seminare von den Grundlagen bis zum spezialisierten Schweißverfahren ab. Je nach Ausbildungs-rahmenplan und Bedarf können Sie entschei-den, welche Module Ihre Auszubildenden be-suchen oder ob sie die komplette Schweißausbildung bei uns absolvieren.

Inhalte Der Schweißgrundkurs richtet sich an: Industriemechaniker, Konstruktionsme-chaniker und andere, die laut Ausbildungs-rahmenplan thermisch fügen müssen.

� Gasschweißen, Hartlöten und Brennschneiden Verfahren 311

� Lichtbogenhandschweißen Verfahren 111

� Metallaktivgasschweißen Verfah-ren 135 bzw. Fachtheorie zu jedem Verfahren

Dauer 20 Tage

Die Schweißaufbaukurse richten sich an: Konstruktionsmechaniker, Anlagenme-chaniker und andere, die laut Ausbildungs-rahmenplan thermisch fügen müssen.

Metallaktivgasschweißen – Verfahren 135 � Anfertigungen von Stumpf- und

Kehlnähten in unterschiedlichen Positionen und Materialstärken

� Diverse Brennschneidübungen be-züglich der Schweißnahtvorbereitung

� Fachtheorie

Dauer 20 Tage – zuzüglich 5 Tage, wenn eine Kehlnahtprüfung nach DIN EN ISO 9606-1 gefordert wird

63

Schweißtechnik

Lichtbogenhandschweißen – Verfahren 111 � Handfertigkeitsvermittlung für den

Prozess Lichtbogenhandschweißen 111einschließlich Anfertigen von Stumpf- und Kehlnähten in ver-schiedenen Positionen und Materi-alstärken

� Fachtheorie

Dauer 20 Tage – zuzüglich 10 Tage, wenn eine Kehlnahtprüfung nach DIN EN ISO 9606-1 gefordert wird

Gasschweißen – Verfahren 311 � Handfertigkeitsvermittlung für den

Prozess 311 inklusive Anfertigen von: – Auftragnähten – Ecknähten – Stumpfnähten – Stumpfnähten am Rohr in der NL

Technik � Hartlöten � Fachtheorie

Dauer 10 Tage

Wolfram-Inertgasschweißen – Verfahren 141 � Grundkenntnisvermittlung für den

Prozess 141 inklusive Anfertigen von Stumpf- und Kehlnähten

Dauer 5 Tage

Schweißen von Feinkornstählen – Verfahren 135

� Beschaffenheit von Feinkornstahl � Wärmeeinflusszone � Vergütungsraupen

Dauer 5 Tage

Schweißen von dickwandigen Bautei-len größer als 15 mm – Verfahren 135

� Schweißnahtvorbereitung � Besonderheiten bei Kehlnähten � Das „a“ Maß

Dauer 5 Tage Schweißen mit basischen Elektroden

� Kehlnähte am Blech, in verschiede-nen Positionen

� Vorteile von basischen Elektroden � Umgang mit basischen Elektroden

(inklusive Rücktrocknen)

Dauer 5 Tage

Gasschweißen in der „Nach-Rechts-Technik“

� Stumpfnähte am Blech oder Rohr größer als 3 mm

Dauer 5 Tage

TeilnehmerkreisDie Kurse richten sich an Auszubildende zum Industrie-, Konstruktions- oder Anla-genmechaniker oder ähnlichen Berufen, welche laut Rahmenplan ther-misch fügen müssen

Abschluss � Teilnahmebescheinigung TÜV

NORD Bildung.

Abschluss � Teilnahmebescheinigung

TÜV NORD Bildung

Dauer 5-20 Tage

Durchführungsort/TerminTermine und Orte auf Anfrage

Teilnahmebedingungen

64

1. Geltung dieser BedingungenVorbehaltlich abweichender Vereinbarungen im Einzelfall kommen Verträge mit uns ausschließlich nach Maßgabe der nachfolgenden Bestimmungen zustande.

2. AnmeldungUnsere Fachveranstaltungen sind für alle Interessenten offen. Die Teilnehmerzahl ist bei allen Seminaren begrenzt, um die Vermittlung der Seminarinhalte zu gewährleisten. Die Anmeldung zur Teilnahme an Seminaren sollte bis 4 Wochen vor Beginn erfolgen. Sie ist in Textform auf dem hierfür vorgesehenen Anmeldeformular vorzunehmen. Mit der Anmeldung erkennt der Teilnehmer die Teilnahmebe-dingungen an.

Die Anmeldungen werden über eine Adressdatei erfasst, in der Reihenfolge des Eingangs bearbeitet und bestätigt. Die Anmeldung ist für Sie verbindlich. Ihre Anmeldung gilt als angenommen, wenn wir nicht innerhalb von 14 Tagen die Ablehnung erklärt haben. Unabhängig davon erhalten Sie von uns eine Anmeldebestätigung.

3. Stornierung durch den TeilnehmerSie können von der Anmeldung nur bis spätestens 2 Wochen vor Seminarbeginn kostenfrei zurücktreten. Die Rücktrittserklärung muss schriftlich erfolgen. Bei später eingehendem Rücktritt oder Nichterscheinen bzw. vorzeiti-gem Abbruch stellen wir das volle Seminarentgelt in Rech-nung. Maßgebend ist der Eingang der Rücktrittserklärung bei uns. Es ist jederzeit möglich, einen Ersatzteilnehmer zu benennen. Die Zahlung der Veranstaltungsgebühr berech-tigt zum Bezug der veranstaltungsbezogenen Unterlagen.

4. Seminargebühren, FälligkeitDie Teilnahmegebühr wird mit Erhalt der Rechnung ohne jeden Abzug fällig. Bitte überweisen Sie den angegebenen Rechnungsbetrag nur unter Angabe der Rechnungsnummer.

5. Stornierung durch TÜV NORD BildungWir behalten uns vor, ein Seminar wegen zu geringer Teilnehmerzahl abzusagen oder wenn Gründe vorliegen, welche wir nicht zu vertreten haben (z.B. Erkrankung des

Dozenten, höhere Gewalt). In diesen Fällen werden die Teilnehmer umgehend benachrichtigt. Bereits gezahlte Seminargebühren werden erstattet; weitere Ansprüche bestehen nicht.

6. Änderung des Dozenten oder AblaufsTÜV NORD Bildung muss sich in Ausnahmefällen Dozen-tenwechsel, unwesentliche Änderungen zum Lehrgangs-ablauf und geringe inhaltliche Änderungen vorbehalten. Ein Wechsel der Dozenten oder zumutbare Verlegung des Veranstaltungsorts berechtigt den Teilnehmer weder zum Rücktritt vom Vertrag noch zur Minderung des Entgeltes.

7. Seminarunterlagen, UrheberrechtEs besteht kein Anspruch auf Seminarunterlagen, es sei denn, diese sind verbindlich angekündigt. Seminarunterlagen sind ausschließlich zum persönlichen Gebrauch des Teil-nehmers bestimmt. Alle Rechte, auch die der Übersetzung und des Nachdrucks oder Vervielfältigung der Unterlagen oder eines Teils daraus, bleiben bei TÜV NORD Bildung.

8. BildungsschecksBildungsschecks sind im Original einzureichen. Die Zahlung des Leistungsträgers wird auf die Seminargebühr angerechnet.

9. HaftungTÜV NORD Bildung haftet gegenüber den Teilnehmern nicht bei Unfällen, Verlust oder Beschädigung von Klei-dungsstücken, Fahrzeugen etc. vor, während und nach den Veranstaltungen. TÜV NORD Bildung haftet im Übrigen nach den gesetzlichen Bestimmungen auf Schadenersatz, wenn der Teilnehmer Schadensersatzansprüche geltend macht, die auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit, ein-schließlich von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit der Vertreter oder Erfüllungsgehilfen von TÜV NORD Bildung beruhen, oder wenn TÜV NORD Bildung schuldhaft eine wesentliche Vertragspflicht verletzt. Wesentliche Vertrags-pflichten sind solche, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertraut und vertrauen darf. Die Haftung wegen schuldhafter

Teilnahmebedingungen TÜV NORD Bildung (Stand 01.10.2016)

Teilnahmebedingungen

65

Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit bleibt von den vorstehenden Bestimmungen unberührt. Soweit die Schadensersatzhaftung von TÜV NORD Bildung nach den vorstehenden Regelungen ausgeschlossen oder eingeschränkt ist, gilt dies auch im Hinblick auf die persönliche Schadensersatzhaftung der Angestellten, Arbeitnehmer, Mitarbeiter, Vertreter und Erfüllungsgehilfen von TÜV NORD Bildung.

10. Widerrufsrecht für VerbraucherSofern Sie Verbraucher (also eine natürliche Person, die die Bestellung zu einem Zweck abgibt, der weder Ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann) sind, steht Ihnen nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen ein Widerrufsrecht zu.

Widerrufsbelehrung:

WiderrufsrechtSie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Absatz 1 und 2 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an:

TÜV NORD Bildung GmbH & Co. KG Am Technologiepark 28 45307 Essen Telefon: 0800 8888 060Fax: 0201 8929-699 E-Mail: [email protected]

WiderrufsfolgenIm Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren beziehungs-weise herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Dies kann dazu führen, dass Sie die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erfüllen müssen. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt wer-den. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Wi-derrufserklärung, für uns mit deren Empfang.

Besondere HinweiseIhr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben.

- Ende der Widerrufsbelehrung-

11. Nutzungsbedingungen für ZertifikateDie Genehmigung zur Nutzung eines Personenzertifikats gilt ausschließlich für die konkret im Zertifikat bezeichnete Person für die im Zertifikat benannte Kompetenz. Das Zertifikat darf nur in der von uns zur Verfügung gestellten Form verwendet werden. Es darf nicht nur teil- oder aus-zugsweise benutzt werden. Sie sind nicht befugt, Ände-rungen des Zertifikats vorzunehmen. Das Zertifikat darf nicht irreführend verwendet werden. Bei Verstoß gegen diese Bedingungen können wir die weitere Nutzung des Zertifikats untersagen. Sollten wir aufgrund rechtswidriger oder irreführender Nutzung des Zertifikats durch Sie von Dritten in Anspruch genommen werden, so sind Sie ver-pflichtet, uns von allen Ansprüchen Dritter freizustellen.

12. SchlussbestimmungenIm Übrigen gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der TÜV NORD GROUP. Diese finden Sie unter folgendem Link: www.tuev-nord.de/de/agb/.

66

Förderprogramme zur beruflichen Weiterbildung in NRW

Für Arbeitnehmer wie Arbeitgeber stehen in NRW zahl-reiche staatliche Förderprogramme zur Verfügung. Da sich die Anforderungen an eine Förderung und deren Konditionen nicht immer überschauen lassen und sich zudem regelmäßig ändern, beraten wir Sie gerne telefo-nisch oder in einem unserer Bildungszentren.

Förderung (Verbund-)Ausbildung

Wenn im eigenen Betrieb nicht alle vorgesehenen Ausbil-dungsinhalte vermittelt werden können, können Ausbil-dungsmodule in Kooperation mit Bildungsträgern wie TÜV NORD Bildung durchgeführt werden. Das Förderpro-gramm bietet die Möglichkeit, die Kosten der Verbundaus-bildung bezuschussen zu lassen, um die Ausbildungsqua-lität sicherzustellen. Voraussetzung ist, dass die Notwendigkeit der Verbundausbildung durch die zuständi-ge Kammer anerkannt wird.

WeGeBAU

WeGeBAU (Weiterbildung Geringqualifizierter und beschäf-tigter älterer Arbeitnehmer in Unternehmen) ist ein Förder-programm der Bundesagentur für Arbeit: Ziel ist es, dem derzeit drohenden Facharbeitermangel entgegenzuwirken, indem Fähigkeiten zur Beschäftigung der Arbeitnehmer gefördert werden. Speziell für klein- und mittelständische Unternehmen stehen Fördermittel zur Verfügung.

Bildungsscheck

Mit dem Bildungsscheck fördert das Land NRW die beruf-liche Weiterbildung von Beschäftigten in kleinen und mitt-leren Betrieben an. Im Fokus stehen dabei vor allem Zuge-wanderte, Un- und Angelernte, Beschäftigte ohne Berufs- abschluss und Berufsrückkehrende. Zuwanderer und Zu-wanderinnen können vorhandene Qualifizierungslücken schließen und ihre im Ausland erworbenen beruflichen Qualifikationen anerkennen lassen. Un- und Angelernte können mit Unterstützung durch den Bildungsscheck einen Berufsabschluss nachholen.

Weitere Fördermöglichkeiten � Beratung zur beruflichen Entwicklung (BBE) � Bildungsprämie Bund � Meister-BAföG � Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit

für Beschäftigte � Bildungsurlaub in NRW � IFlaS

Fördermöglichkeiten

Weitere Informationen im Internet

www.tuev-nord-bildung.de/metall-elektro

und unter der kostenfreien Servicenummer:

0800 8888 060

Weitere Informationen im Internet

www.tuev-nord-bildung.de/metall-elektro

und unter der kostenfreien Servicenummer:

0800 8888 060Wir entwickeln Kompetenzen

68

Termine

Pneumatik und Hydraulik

Alsdorf Datteln Dortmund Essen Fürstenwalde Kamp-Lintfort Mönchengladbach

Pneumatik – Grundlagen 05.03. – 09.03.18 12.02. – 16.02.1802.07. – 06.07.18

18.06. – 22.06.1815.10. – 19.10.18

05.03. – 09.03.1814.05. – 18.05.1803.09. – 07.09.18

25.06. – 29.06.1817.09. – 21.09.1812.11. – 16.11.18

19.02. – 23.02.1809.07. – 13.07.18

05.04. – 26.04.1808.10. – 29.10.18

Elektropneumatik 12.03. – 16.03.18 19.02. – 23.02.1809.07. – 13.07.18

25.06. – 29.06.1822.10. – 26.10.18

19.03. – 23.03.1824.05. – 30.05.1817.09. – 21.09.1824.09. – 28.09.18

26.02. – 02.03.1818.06. – 22.06.1803.12. – 07.12.18

Elektrotechnik für Pneumatiker und Hyd-rauliker - Grundlagen

11.06. – 15.06.18 15.03. – 16.03.1822.05. – 23.05.1813.09. – 14.09.18

08.02. – 09.02.1803.05. – 04.05.1802.07. – 03.07.1821.11. – 22.11.18

Hydraulik – Grundlagen, Wartung, Instandhaltung

05.03. – 09.03.18 02.07. – 06.07.18

Elektrohydraulik – Projektierung und Realisierung

12.03. – 16.03.18

Hydraulik – Proportionalhydraulik

19.03. – 23.03.18

69

Termine

Elektro- und Steuerungstechnik

Alsdorf Datteln Dortmund Essen Fürstenwalde Kamp-Lintfort

Elektrotechnisch unterwiesene Person gemäß DIN VDE 1000 Teil 10

24.10. – 26.10.18 14.03. – 14.03.1804.07. – 04.07.1802.10. – 02.10.1802.10. – 02.10.18

31.01. – 31.01.1806.02. – 06.02.1814.11. – 14.11.18

Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten – Kombikurs

14.05.18 – 18.05.18 09.04.18 – 20.04.1802.07.18 – 13.07.18

05.02. – 16.02.1804.06. – 15.06.1810.09. – 21.09.1805.11. – 16.11.18

12.03. – 23.03.1804.06. – 15.06.1823.07. – 03.08.1808.10. – 19.10.18

09.04. – 20.04.18

Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel

22.08. – 23.08.18 26.02. – 27.02.1803.09. – 04.09.18

26.06. – 27.06.1809.10. – 10.10.18

22.02. – 23.02.1826.04. – 27.04.1819.07. – 20.07.1824.10. – 25.10.18

05.02. – 06.02.1826.06. – 27.06.1809.10. – 10.10.18

KNX/EIB – Projektierung und Inbetrieb-nahme

16.04. – 20.04.1809.07. – 13.07.1808.10. – 12.10.1825.10. – 21.12.18

SIMATIC S7 – Grundlagen 29.01. – 31.01.1828.05. – 30.05.1810.09. – 12.09.18

14.02. – 16.02.1807.05. – 09.05.1811.07. – 13.07.1806.11. – 08.11.18

29.01. – 31.01.1828.05. – 30.05.1808.10. – 10.10.18

SIMATIC S7 – Aufbauseminar 05.02. – 07.02.1804.06. – 06.06.1817.09. – 19.09.18

31.01. – 02.02.1823.05. – 25.05.1804.07. – 06.07.1827.11. – 29.11.18

05.02. – 07.02.1804.06. – 06.06.1810.10. – 12.10.18

SIMATIC - WinCC Flexible 2008 11.06. – 13.06.1824.09. – 26.09.18

Vom SIMATIC-Manager zum TIA-Portal

16.10. – 18.10.18 08.10. – 12.10.18

Arbeiten an Hochvolt-Systemen in Serien-fahrteugen

26.02. – 27.02.1811.06. – 12.06.1827.08. – 28.08.1812.11. – 13.11.18

Fachkundiger für HV-Systeme in Service-werkstätten (TÜV)

19.02. – 24.02.1807.05. – 15.05.1804.06. – 09.06.1820.08. – 25.08.18

Kleiner Wasserschein 24.04.1813.11.18

Alsdorf Dortmund Kamp-Lintfort

Prüfungsvorbereitung – CNC für Metallberufe

08.10.2018 – 19.10.2018 16.04.2018 – 27.04.201805.11.2018 – 16.11.2018

26.02.2018 – 09.03.201805.11.2018 – 16.11.201819.11.2018 – 30.11.2018

CNC Drehen – Grundlagen 02.07.2018 – 06.07.2018 05.02.2018 – 09.02.201803.09.2018 – 07.09.2018

19.02.2018 – 23.02.201808.10.2018 – 12.10.2018

CNC Drehen – Aufbaukurs 03.09.2018 – 07.09.2018 12.02.2018 – 16.02.201810.09.2018 – 14.09.2018

26.02.2018 – 02.03.201817.09.2018 – 21.09.2018

CNC Fräsen – Grundlagen 02.07.2018 – 06.07.2018 26.02.2018 – 02.03.201824.09.2018 – 28.09.2018

05.03.2018 – 09.03.201812.11.2018 – 16.11.2018

CNC Fräsen – Aufbaukurs 03.09.2018 – 07.09.2018 05.03.2018 – 09.03.201801.10.2018 – 05.10.2018

09.04.2018 – 13.04.201819.11.2018 – 23.11.2018

Praxisseminar Einrichten der CNC-Dreh-maschinen

10.07.2018 21.11.2018

Praxisseminar Einrichten der CNC-Fräs-maschinen

11.07.201822.11.2018

Arbeiten und Programmieren mit der Gegenspindel Siemens Sinumerik 840 D Shop Turn

05.06.2018 – 06.06.201819.11.2018 – 20.11.2018

Grundlagen Programmierung Siemens Sinumerik 840 D Shop Turn

22.05.2018 – 24.05.201822.10.2018 – 24.10.2018

Aufbaukurs angetriebene Fräswerkzeuge Siemens Sinumerik 840 D Shop Turn

28.05.2018 – 30.05.201829.10.2018 – 31.10.2018

Grundlagen Siemens Sinumerik Program-mierung mit der Bedieneroberfläche 810 Shop Mill

09.04.2018 – 11.04.201820.08.2018 – 22.08.2018

Aufbaukurs Siemens Sinumerik Program-mierung 810 Shop Mill

07.05.2018 – 09.05.201827.08.2018 – 29.08.2018

CNC Drehen - Mehrachsbearbeitung und angetriebene Werkzeuge

19.02.2018 – 23.02.201817.09.2018 – 21.09.2018

Grundlagen Fräsen Klartextprogrammie-rung Heidenhain TNC 620

11.06.2018 – 13.06.201826.11.2018 – 28.11.2018

Verschraubungsmonteur 01.03.2018 – 02.03.201804.07.2018 – 05.07.201811.09.2018 – 12.09.2018

70

Termine

CNC- und Metalltechnik

71

Termine

Alsdorf Datteln Essen ´Gelsenkirchen

Industriefachkraft für SPS-Technik (IHK)

29.01.2018 – 23.03.201802.05.2018 – 03.07.201825.10.2018 – 21.12.2018

Modul 1: SPS S7 – Grundlagen 29.01. – 16.02.1802.05. – 25.05.1825.10. – 16.11.18

Modul 2: SPS S7 – Aufbau 24.01. – 13.02.18 19.02. – 09.03.1828.05. – 19.06.1819.11. – 07.12.18

Modul 3: SPS S7 – Anwendung 10.08. – 23.08.18 08.01. – 19.01.1812.03. – 23.03.1820.06. – 03.07.1810.12. – 21.12.18

Ausbildung der Ausbilder (AdA)Vorbereitungskurs auf die Ausbildereig-nungsprüfung – AEVO

03.05.18 – 18.05.18 (Vollzeit)06.11.18 – 19.11.18 (Vollzeit)

Vollzeit08.01.18 – 19.01.1822.01.18 – 02.02.1805.02.18 – 16.02.1819.02.18 – 02.03.1805.03.18 – 21.03.1824.03.18 – 03.04.1809.04.18 – 20.04.1823.04.18 – 08.05.1804.06.18 – 15.06.1818.06.18 – 29.06.1802.07.18 – 13.07.1803.09.18 – 14.09.1817.09.18 – 28.09.1801.10.18 – 15.10.1805.11.18 – 16.11.1819.11.18 – 30.11.1803.12.18 – 14.12.18

Teilzeit08.01.18 – 10.02.1812.02.18 – 17.03.1819.03.18 – 21.04.1823.04.18 – 26.05.1828.05.18 – 30.06.1802.07.18 – 04.08.1806.08.18 – 08.09.1810.09.18 – 13.10.1815.10.18 – 17.11.1819.11.18 – 22.12.18

Bergkamen Datteln

Ausbildung zum Lichtbogenhandschweißer jeweils zum 1. des Monats jeweils zum 15. des Monats

Ausbildung zum Metall-Schutzgasschwei-ßer MIG AI oder MAG St und MAG CrNi

jeweils zum 1. des Monats jeweils zum 15. des Monats

Ausbildung zum Wolfram-Inertgasschwei-ßer WIG CrNi, St oder AI

jeweils zum 1. des Monats jeweils zum 15. des Monats

Ausbildung zum Gasschweißer jeweils zum 1. des Monats jeweils zum 15. des Monats

Schweißen für Auszubildende Termine und Orte auf Anfrage Termine und Orte auf Anfrage

Zertifikatsverlängerung der Schweißprü-fungen

jeweils zum 1. des Monats jeweils zum 15. des Monats

Aufstiegsfortbildung

Schweißtechnik

72

Notizen

73

Notizen

74

Notizen

75

Notizen

76

Notizen

77

Notizen

78

Notizen

79

Notizen

80

Wir entwickeln Kompetenzen

Ort/Datum Unterschrift/Firmenstempel

Bitte senden Sie Ihre Anmeldung an uns zurück:E-Mail: [email protected], Fax: 0201 8929 699 TÜV NORD Bildung GmbH & Co. KG | Am Technologiepark 28 | 45307 Essen – Bitte in Blockschrift ausfüllen –

Anmeldung

Firma /Rechnungsempfänger

Firmenname:

Straße:

PLZ/Ort:

Ansprechpartner/Funktion:

E-Mail/Telefon:

Branche:

Anzahl der Mitarbeiter im Unternehmen:

Veranstaltung

Seminartitel:

Termin/Ort:

Teilnehmer

Name/Vorname:

Funktion:

Name/Vorname:

Funktion:

Name/Vorname:

Funktion:

Ich/Wir erkenne/n die Teilnahmebedingungen von TÜV NORD Bildung und die mitgeltenden AGB von der TÜV NORD GROUP an. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Internetseite www.tuev-nord-bildung.de.

Ich verlange ausdrücklich und stimme gleichzeitig zu, dass Sie mit der in Auftrag gegebenen Dienstleistung vor Ablauf der Widerrufsfrist beginnen. Ich weiß, dass mein Widerrufsrecht bei vollständiger Erfüllung des Vertrages erlischt.

Ich bin damit einverstanden, dass TÜV NORD Bildung meine Daten verwendet, um mich per E-Mail über Angebote zu

informieren. Diese Einwilligung kann ich jederzeit schriftlich widerrufen.

TNB ME004a 10/17