Click here to load reader

Mitteilungsblatt des Amtes »Rostocker Heide« · PDF file 3 Mitteilungen aus dem Amt Liebe Einwohnerinnen und Einwohner des Amtes Rostocker Heide, am 24.09.2016 beging das Amt Rostocker

  • View
    0

  • Download
    0

Embed Size (px)

Text of Mitteilungsblatt des Amtes »Rostocker Heide« · PDF file 3 Mitteilungen aus dem...

  • Aus dem Inhalt

    Mitteilungen aus dem Amt: 25 Jahre Amt Rostocker Heide

    Schadstoffhaltige Abfälle – wie entsorge ich sie?

    Breitbandausbau im Amt Rostocker Heide

    Mitteilungen aus den Gemeinden:

    13. November Volkstrauertag in Bentwisch

    26. November Adventsmarkt in Blankenhagen

    Veranstaltungen im Mehrgenerationenhaus »Heidetreff« in Gelbensande

    Workshop »Heiße Küsse und andere Cocktails« in Mönchhagen

    25 Jahre Grundschule »De Likedeeler« in Rövershagen

    Geburtstage

    u.v.m.

    Anschrift und Sprechzeiten der Amtsverwaltung: Eichenallee 20 · 18182 Gelbensande

    Telefon 038201/500-0 · Fax 038201/239 www.amt-rostocker-heide.de

    Dienstag: 8.00 – 12.00 Uhr und 14.00 – 18.00 Uhr Donnerstag: 8.00 – 12.00 Uhr und 13.00 – 17.00 Uhr

    Amtsvorsteher Bodo Kaatz: Mittwoch 8.00 – 12.00 Uhr im Amt Rostocker Heide

    Tel. Nr. 038201/500-12 · [email protected]

    Mitteilungsblatt des Amtes »Rostocker Heide« und der Gemeinden Bentwisch, Blankenhagen, Gelbensande,

    Mönchhagen und Rövershagen

    ROSTOCKER HEIDE 25. Jahrgang

    November 2016 Nr. 11/16 vom 04.11.2016

  • Termine der nächsten öfftl. Gemeindevertretersitzungen und Amtsausschuss

    Gemeinde Bentwisch 08.12.2016 Gemeinde Blankenhagen 05.12.2016 Gemeinde Gelbensande 03.11.2016 Gemeinde Mönchhagen 14.11.2016 Gemeinde Rövershagen 07.11.2016 Amt Rostocker Heide 07.12.2016

    Achten Sie bitte auf die Aushänge in den Schaukästen Ihrer Gemeinden. Veränderungen sind möglich.

    Bürgermeister-Sprechstunden:

    Gemeinde Bentwisch jeden 1. und 3. Dienstag im Monat von 16.00 bis 18.00 Uhr

    Gemeindehaus (Börgerhus), Stralsunder Straße 34, Tel. 0381/20261083 Frau Susanne Strübing · [email protected]

    Gemeinde Blankenhagen jeden 3. Donnerstag im Monat von 16.00 bis 17.00 Uhr im Gemeindebüro, Dorfstraße 33, Tel. 038201/828

    Herr Detlef Kröger · [email protected] Sprechstunde Wohnungsgesellschaft Schnabel-Immobilien

    jeden 1. Dienstag im Monat von 14.45 bis 15.45 Uhr

    Gemeinde Gelbensande jeden 1. und 3. Dienstag von 17.00 bis 19.00 Uhr

    im Heidering 8, Tel. 038201/77683 Herr Lutz Koppenhöle · [email protected]

    Gemeinde Mönchhagen jeden 2. und 4. Montag von 16.30 bis 18.00 Uhr

    im Gemeindezentrum, Unterdorf 10, Tel. 038202/30136 Herr Karl-Friedrich Peters · [email protected]

    Gemeinde Rövershagen wöchentlich dienstags von 15.30 bis 16.30 Uhr

    im Gemeindebüro, Birkenstrat 25, Tel. 038202/2021 Frau Dr. Verena Schöne · [email protected]

    Sprechstunde Wohnungsgesellschaft Schnabel-Immobilien jeden 1. und 3. Dienstag im Monat von 16.00 bis 17.00 Uhr

    Gleichstellungsbeauftragte: Judith Hahn Termine nach Vereinbarung, Tel. 0176/91396562

    Schiedsstelle: Sigrun Laue über Amt Rostocker Heide, Tel. 038201/500-0

    2

    Mitteilungen aus dem Amt

  • 3

    Mitteilungen aus dem Amt

    Liebe Einwohnerinnen und Einwohner des Amtes Rostocker Heide,

    am 24.09.2016 beging das Amt Rostocker Heide den 25. Jahrestag seiner Gründung. Vor 25 Jahren haben die Gemeinden Bent- wisch, Blankenhagen, Gelbensande, Mönch hagen und Rövershagen beschlos- sen, ihre Verwaltung in einem Amt zu- sammenzuführen. Dies war die Geburts- stunde des Amtes Rostocker Heide. An der Veranstaltung nahmen die Mitarbei- terinnen und Mitarbeiter der Verwaltung, die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister, Gemeindevertreter und sachkundige Ein- wohner sowie ehemalige Mitarbeiter und ehrenamtlich tätige Bürger teil. Nach einer kurzen Begrüßung im ITC-Bent- wisch mit einem Frühstücksbuffet brachen wir mit den Erntehelferfahrzeugen von Karls Erdbeerhof zu einer Exkursion durch alle fünf Gemeinden unseres Amtes auf. Den Teilnehmern sollte gezeigt werden, was in den letzten fünf Jahren unter Mitwirkung der Mitarbeiter der Verwaltung in den Ge- meinden geschaffen wurde. Startschuss war in Bentwisch. Unter Füh- rung von Frau Strübing, Bürgermeisterin der Gemeinde Bentwisch, fuhren wir über neu

    entstandene Straßen in Goorstorf und Al- bertsdorf. Ziel und Höhepunkt war die Be- sichtigung des in diesem Jahr eröffneten Börgerhuses mit seiner Freizeit- und Garten- anlage für das betreute Wohnen. Ebenso konnten wir die Räumlichkeiten für die Se- niorenbetreuung in Augenschein nehmen.

    Mit einem kurzen Abstecher zum noch im Bau befindlichen Mehrgenerationenspiel- platz gelangten wir über den ländlichen Wegebau dann in die Gemarkung Mönch- hagen, wo Herr Peters den Staffelstab über- nahm und über den Straßenbau im Ortsteil Häschendorf informierte. Bei einem kurzen Stopp am Gemeindehaus kontrollierten wir den Baufortschritt am

    Bentwisch Börgerhus Mehrgenerationenspielplatz in Mönchhagen

    Bentwisch Börgergorden

  • Umkleideanbau für die FFW und an der Wa- genhalle für den Kindergarten. Von hier aus wanderten wir zum gerade übergebenen Generationen-Aktivpark Mönchhagen. Einige der Teilnehmer probierten sich hier gleich an den Geräten aus. Dritte Station war die Gemeinde Röversha- gen. Im Wohngebiet »Wiesengrund«, wel- ches in den Jahren 2012 bis 2015 entstand, berichtete Frau Dr. Schöne über eine ge- plante Anschlusswohnbebauung in diesem Bereich.

    An der neu errichteten Sporthalle machten wir eine Mittagspause mit Grillbratwurst, Kartoffelsalat und diversen Getränken. Diese Mehrzwecksporthalle, die dem Schul- sport und den Aktivitäten verschiedener Vereine zur Verfügung steht, überzeugte

    durch die Vielfältigkeit der Nutzung und ihrer Funktionalität. Eine etwas längere Fahrt durch die Gemar- kungen Oberhagen, Behnkenhagen und Vogtshagen führte uns nach Cordshagen, einem Ortsteil der Gemeinde Blankenha- gen. Hier entstand in den letzten Jahren entlang der L 182 in Richtung Mandelsha- gen ein Fußgängerweg, der seit langem für die Sicherheit der Bürger notwendig war. Herr Kröger informierte weiter, dass in die- sem Ortsteil ein Bolzplatz für die Kinder und Jugend angedacht ist.

    Im Gemeindehaus Mandelshagen wurden wir mit Kaffee, leckerem Kuchen und Kalt- getränken verwöhnt. Danach ging es über den ländlichem Wegebau nach Blankenha- gen.

    Mitteilungen aus dem Amt

    4

    Aufmerksame Zuhörer am Kegel in Mönchhagen

    Wohngebiet »Im Wiesengrund« Rövershagen

    Pause an der Sporthalle

    Am Dorfgemeinschaftshaus Mandelshagen

  • 5

    Mitteilungen aus dem Amt

    An der Schulaula erfuhren wir die Pläne der Gemeinde zum Bau des Gemeindezen- trums, um dort ein geschlossenes Ensemble zu schaffen. Von Blankenhagen fuhren wir dann unserer letzten Station, der Gemeinde Gelbensande, entgegen. Am Grenzübergang machte Herr Labitzke, stellv. Bürgermeister von Gelbensande, der den leider erkrankten Herrn Koppenhöle ver trat, einige Ausführungen zur Historie von Willershagen. Danach erreichten wir unser Amtsgebäude. Dort machten wir ein

    Gruppenfoto mit allen Teilnehmern, wird es doch bald Geschichte sein. Die Baugeneh- migung für das neue Amtsgebäude wurde schon erteilt. Am Standort Heidetreff berichtete Herr La- bitzke noch einmal, mit welchem Eifer der

    Integrationsspielplatz, trotz einiger recht- licher Schwierigkeiten, gebaut wurde. Eine Erweiterung ist angedacht. Den krönenden Abschluss unserer Exkursion machte nach einem Glas Sekt oder Saft am Jagdschloss Gelbensande die Kabarettvor- stellung von Dietrich & Raab aus Rostock. Am Ende waren sich alle einig, einen inter- essanten, informationsreichen und schönen Tag verbracht zu haben . Abschließend möchte ich mich ganz be- sonders bei den finanziellen und materiellen Unterstützern dieser Veranstaltung bei Karls Markt OHG, Ing.-Büro Voss & Mu- derack, MV Systems, Fa. Tesche Elektroanla- gen GmbH, Gut Tier- und Pflanzenproduk- tion Rövershagen und BT Fietz GmbH be- danken.

    Bodo Kaatz Amtsvorsteher

    Blankenhagen Gelbensande: Heidetreff/Sporthalle/Kita

    Amt Gruppenfoto

  • Schadstoffhaltige Abfälle – wie entsorge ich sie?

    Aufgrund vermehrter Nachfragen möchten wir darüber informieren, dass die bisher im Frühjahr und Herbst veranlasste Schadstoff- sammlung von besonders überwachungs- bedürftigen Abfällen aus Haushalten in den Gemeinden des Landkreises Rostock einge- stellt wurde. Die Abfallentsorgung wurde durch den Landkreis Rostock mit Satzung vom 01.01.2016 neu geregelt. Mit Jahres- beginn wurden im gesamten Gebiet des Landkreises Rostock Wertstoffhöfe einge- richtet, wo die schadstoffhaltigen Abfälle in Originalverpackungen angeliefert werden können. Der nächste Wertstoffhof befindet sich u.a. in Pastow (Telefonnummer 038204/69 57 25). Die Wertstoffhöfe sind geöffnet von Mon- tag bis Freitag 12.00 Uhr – 18.00 Uhr und am Sonnabend von 08.00 Uhr bis 11.00 Uhr. Annahmeschluss ist 15 Minuten vor Ende der Öffnungszeit. Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an den Landkreis Rostock, Eigenbetrieb Ab- fallwirtschaft, An der Schanze 9 in 18273 Güstrow, Telefon 03843/755 70 999. Nähre Informationen erhalten Sie auch im Internet unter www.abfall-lro.de.

    Katja Awe-Götzen, SG öffentliche Sicherheit und Ordnung/Gewerbe

    Liebe Einwohner des Amtsbereiches »Rostocker Heide«,

    durch die Diakonie Rostocker Stadtmission e.V. und das Amt Rostocker Heide besteht die Möglichkeit, ambulante Beratung in

    allen sozialen Fragen durchzuführen. Wer Hilfe und Beratung benötigt, findet Frau Ul- rike Kohn: dienstags: 8.00 – 12.00 Uhr und 14.00 – 18.00 Uhr (Achtung: Gemeindesprechstunden) donnerstags: 8.0

Search related