Modulhandbuch Bachelor Maschinenbau .Modulhandbuch Bachelor of Science im Maschinenbau Wird das Modul

  • View
    219

  • Download
    0

Embed Size (px)

Text of Modulhandbuch Bachelor Maschinenbau .Modulhandbuch Bachelor of Science im Maschinenbau Wird das...

  • Seite 1

    Modulhandbuch Bachelor of Science im Maschinenbau

    Wird das Modul durch eine Modulprfung abgeschlossen, so ist diese Note gleichzeitig die Modulnote.

    Bei Teilleistungen errechnet sich die Modulnote als Durchschnittsnote der nicht gerundeten Einzelnoten

    der im Rahmen des jeweiligen Moduls abgelegten Teilleistungen, wobei die Einzelnoten mit der jeweiligen

    Zahl der Leistungspunkte (LP) gewichtet werden.

    Stand: 04/2018

    nderungen:

    Modul 2 + 3 + 4: Aktualisierung der Prfungsmodalitten

    Modul 22: neuer Modulbeauftragter

    Modul 14: Aktualisierung der Prfungsform (Teilleistung)

  • Seite 2

    Modul 1a: Chemie BA-Studiengang: Maschinenbau Turnus: Jhrlich

    Dauer: 1 Semester

    Studienabschnitt: 1. Semester

    LP 4

    Aufwand 120 h

    1 Modulstruktur Nr. Element/Lehrveranstaltung Typ LP SWS 1 Chemie V(3) 4 3

    2 Lehrveranstaltungssprache Deutsch

    3 Lehrinhalte Im Element Allgemeine und Anorganische Chemie werden die wesentlichen Grundlagen folgender Themen behandelt: 1. Grundlagen der Stofftrennung, 2. Einfhrung in die Atomtheorie, 3. Stchiometrie, 4. Chemische Reaktionsgleichungen, 5. Energieumsatz und chemische Reaktionen, 6. Elektronenstruktur der Atome, 7. Ionenbindung, 8. Kovalente Bindung, 9. Moleklgeometrie, 10. Flssigkeiten und Feststoffe, 11. Lsungen, 12. Reaktionen in wssriger Lsung, 13. Reaktionskinetik, 14. Das chemische Gleichgewicht, 15. Suren und Basen, 16. Sure-Base-Gleichgewichte, 17. Das Lslichkeitsprodukt, 18. Thermodynamik, 19. Elektrochemie, 20. Verwendung, Eigenschaften und Gewinnung der Elemente, 21. Verfahren und technische Gerte. Literaturempfehlungen zur Vor- und Nachbereitung der Lehrinhalte werden im Rahmen der Lehrveranstaltungen, im Internet bzw. im MOODLE bekannt gegeben.

    4 Kompetenzen Die Teilnehmer sollen die fr Maschinenbauer notwendigen Grundlagen der Allgemeinen und Anorganischen Chemie erlernen.

    5 Prfungen Klausurarbeit max. 2Stunden

    6 Prfungsformen und leistungen Modulprfung Teilleistungen

    7 Teilnahmevoraussetzungen

    8 Modultyp und Verwendbarkeit des Moduls Pflichtmodul im Bachelor of Science Maschinenbau

    9 Modulbeauftragte/r Chemie PD Dr. Zachwieja

    Zustndiger Fachbereich Fakultt Chemie

  • Seite 3

    Modul 1b: Physik BA-Studiengang: Maschinenbau Turnus: Jhrlich

    Dauer: 1 Semester

    Studienabschnitt: 4. Semester

    LP 4

    Aufwand 120 h

    1 Modulstruktur Nr. Element/Lehrveranstaltung Typ LP SWS 2 Physik V(2)+(1) 4 3

    2 Lehrveranstaltungssprache Deutsch

    3 Lehrinhalte Das Element Physik behandelt die wichtigsten theoretischen und experimentellen Grundlagen physikalischer Naturgesetze und Sachverhalte, die durch mathematische Formulierung in mglichst allgemeingltiger Form beschrieben sind. Das Element Physik behandelt die wichtigsten naturwissenschaftlichen Grundlagen physikalischer Sachverhalte, Zusammenhnge und Vorgnge, die durch mathematische Formulierung in mglichst allgemeingltiger Form beschrieben werden knnen. Auf eine kurze Klrung der wichtigsten Grundbegriffe in der Physik folgt eine Einfhrung in die Mechanik mit berleitung auf das Schwerpunktthema Schwingungen und Wellen. Hier werden die mathematisch-physikalischen Grundlagen sowie Formen und Eigenschaften von Schwingungsvorgngen in mechanischen Systemen erarbeitet. Der folgende Themenkomplex Elektrodynamik beschftigt sich mit elektrischen und magnetischen Potentialen, Feldern und Erscheinungen, die durch elektrische Ladungen, Strme und ihre Wechselwirkungen hervorgerufen werden. In Analogiebetrachtung zur Mechanik werden hier Erzeugung, Art, Ausbreitung und Charakteristik elektromagnetischer Schwingungen und Wellen, behandelt. In der Optik bilden das sichtbare Lichtspektrum, optische Instrumente und Lichtquellen sowie physikalische Phnomene und Effekte im Bereich der Strahlen- und Wellenoptik inhaltliche Schwerpunkte. In einer kurzen Einfhrung in Thermodynamik werden die wichtigsten Energieprozesse und Hauptstze der Wrmelehre angefhrt. Der letzte Teil des Moduls besteht aus einer optionalen Physikvorlesung Moderne Physik mit dem Schwerpunktthema Atomphysik und Teilaspekten der Quantenmechanik und Relativittstheorie. Literaturempfehlungen zur Vor- und Nachbereitung der Lehrinhalte werden im Rahmen der Lehrveranstaltungen, im Internet bzw. im MOODLE bekannt gegeben.

    4 Kompetenzen Ziel ist es, den Studierenden ein breites physikalisches Allgemeinwissen zu vermitteln, welches fr viele ingenieurswissenschaftliche Fcher eine Verstndnisbasis verschiedener physikalischer Vorgnge bildet. Nach Abschluss der Vorlesung sollte der Student nicht nur grundlegende physikalische Grundgesetze verstanden haben, sondern ebenso in der Lage sein, komplexe physikalische Zusammenhnge und Wechselwirkungen in ingenieurswissenschaftlichen Problemstellungen zu erkennen und entsprechend bearbeiten zu knnen.

    5 Prfungen Klausurarbeit max. 2 Stunden

    6 Prfungsformen und leistungen Modulprfung Teilleistungen

    7 Teilnahmevoraussetzungen

    8 Modultyp und Verwendbarkeit des Moduls Pflichtmodul im Bachelor of Science Maschinenbau

    9 Modulbeauftragte/r Dekanin/Dekan des Fachbereiches Physik

    Zustndiger Fachbereich Fakultt Physik

  • Seite 4

    Modul 2: Hhere Mathematik I BA-Studiengang: Maschinenbau Turnus: Jhrlich zum WS

    Dauer: 1 Semester

    Studienabschnitt: 1. Semester

    LP 9

    Aufwand 270 h

    1 Modulstruktur Nr. Element/Lehrveranstaltung Typ LP SWS 1 Hhere Mathematik I V(4)+(2) 9 6

    2 Lehrveranstaltungssprache Deutsch

    3 Lehrinhalte Nach einer Einfhrung in die blichen Zahlenmengen werden die Grundlagen der Linearen Algebra und eindimensionalen Analysis behandelt. Reelle und komplexe Zahlen: Reelle Zahlen, geometrische Summenformel, binomischer Satz, elementare Ungleichungen, komplexe Zahlen, Absolutbetrag, Polarkoordinaten, Mengen und Abbildungen, Polynome. Lineare Algebra: Skalarprodukt, Euklidische Norm und Winkel in Rn, Vektorprodukt und Spatprodukt in R3, Matrizen, Matrizenmultiplikation, Determinanten, lineare Gleichungssysteme, Gauss'scher Algorithmus, Inversion von Matrizen, lineare Unabhngigkeit, Basis, Dimension, Rang, Eigenwerte und -vektoren, symmetrische Matrizen und quadratische Formen, Drehungen, Spiegelungen, Hauptachsentransformation, berbestimmte Gleichungssysteme (Ausgleichsrechnung). Literaturempfehlungen zur Vor- und Nachbereitung der Lehrinhalte werden im Rahmen der Lehrveranstaltungen, im Internet bzw. im MOODLE bekannt gegeben.

    4 Kompetenzen Die Studierenden erlernen die zentralen Begriffe der Linearen Algebra.

    5 Prfungen Die Prfungsleistung besteht aus einer 2-stndigen Klausur ber den Inhalt der Veranstaltung. Als Zulassungsvoraussetzung ist eine Studienleistung zu erbringen. Die Details werden durch die jeweilige Dozentin / den jeweiligen Dozenten in der Veranstaltungsankndigung bekannt gemacht.

    6 Prfungsformen und leistungen Modulprfung Teilleistungen

    7 Teilnahmevoraussetzungen Beherrschung des mathematischen Handwerkszeugs (Schulstoff, Rechentechniken: Termumformung, Bruchrechnen, )

    8 Modultyp und Verwendbarkeit des Moduls Pflichtmodul in den Bachelorstudiengngen Maschinenbau, Bioingenieurwesen, Chemieingenieurwesen, Bauingenieurwesen, Logistik, Wirtschaftsingenieurwesen

    9 Modulbeauftragte/r Studiendekan/in der Fakultt Mathematik

    Zustndiger Fachbereich Fakultt Mathematik

  • Seite 5

    Modul 3: Hhere Mathematik II BA-Studiengang: Maschinenbau Turnus: Jhrlich zum SS

    Dauer: 1 Semester

    Studienabschnitt: 2. Semester

    LP 9

    Aufwand 270 h

    1 Modulstruktur Nr. Element/Lehrveranstaltung Typ LP SWS 1 Hhere Mathematik II V(4)+(2) 9 6

    2 Lehrveranstaltungssprache Deutsch

    3 Lehrinhalte Eindimensionale Analysis: Folgen und Reihen, Grenzwert, Stetigkeit, Differenzierbarkeit, Potenzreihen, elementare Funktionen, Umkehrfunktionen, Mittelwertstze mit Anwendungen, Satz von Taylor, Taylorreihen, Stammfunktion, einige Integrationstechniken, Integration und Flchenberechnung, Hauptsatz, uneigentliche Integrale Mehrdimensionale Analysis: Grenzwert, Stetigkeit in Rn, Partielle Ableitungen, Richtungsableitungen, Funktionalmatrix, hhere Ableitungen, Mittelwertstze und Taylorformel Gewhnliche Differentialgleichungen: lineare Differentialgleichungen 2. Ordnung Literaturempfehlungen zur Vor- und Nachbereitung der Lehrinhalte werden im Rahmen der Lehrveranstaltungen, im Internet bzw. im MOODLE bekannt gegeben.

    4 Kompetenzen Die Studierenden erlernen die zentralen Begriffe der uni- und multivariaten Analysis sowie Anwendungen. Der fr technische Anwendungen grundlegende Begriff der Differentialgleichung wird in einer Vernderlichen eingefhrt.

    5 Prfungen Die Prfungsleistung besteht aus einer 2-stndigen Klausur ber den Inhalt der Veranstaltung. Als Zulassungsvoraussetzung ist eine Studienleistung zu erbringen. Die Details werden durch die jeweilige Dozentin / den jeweiligen Dozenten in der Veranstaltungsankndigung bekannt gemacht.

    6 Prfungsformen und leistungen Modulprfung Teilleistungen

    7 Teilnahmevoraussetzungen Empfohlen: Hhere Mathematik I

    8 Modultyp und Verwendbarkeit des Moduls Pflichtmodul in den Bachelorstudiengngen Maschinenbau, Bioingenieurwesen, Chemieingenieurwesen, Bauingenieurwesen, Logistik, Wirtschaftsingenieurwesen

    9 Modulbeauftragte/r Studiendekan/in der Fakultt Mathematik

    Zustndiger Fachbereich Fakultt Mathematik

  • Seite 6

    Modul 4: Hhere Mathematik III BA-Studiengang: Maschinenbau Turnus: Jhrlich

    Dauer: 1 Semester

    Studienabschnitt: 3. Semester

    LP 9

    Aufwand 270 h

    1 Modulstruktur Nr. Element/Lehrveranstaltung Typ LP SWS 1 Hhere Mathemati