November Newsletter JU Erfurt

  • View
    213

  • Download
    0

Embed Size (px)

DESCRIPTION

Infos, Termine und Beitrge aus Erfurt

Transcript

  • 1. TERMINE UND VERANSTALTUNGEN

    Wann? Was und Wo?

    25.11.2010

    20.00 Uhr

    Mitgliederversammlung der JU Erfurt Gemeindehaus St. Severi auf dem Domberg (Zugang ber die Domstufen)

    27.11.2010

    9.30 Uhr

    Mitgliederversammlung der CDU Erfurt im Knigin-Luise-Gymnasium Bitte auch diesen Termin vormerken, damit zahlreiche JU-ler dabei sein knnen.

    09.12.2010

    18.30 Uhr

    19.30 Uhr

    Besuch auf dem Weihnachtsmarkt und Adventsstammtisch Treffen auf dem Erfurt Weihnachtsmarkt an der Pyramide

    Stammtisch im Restaurant Silberschale in der Krchnergasse 5

    Liebe Freunde und Mitglieder,

    Herbstlich ist es nun in der Tat geworden und nicht

    mal mehr einen Monat bis die Adventszeit beginnt.

    Aufbruch ist nicht nur ein Thema der anstehenden

    Adventszeit, sondern auch der CDU Erfurt, die am

    27. November 2010 eine Mitgliederversammlung

    unter dem Motto Erfurt fit fr die Zukunft ver-

    anstaltet. Auf diesem inhaltlichen Kreisparteitag

    mchte sich die JU Erfurt mit ihrem Antrag CDU

    Erfurt. Partei im Aufbruch. einbringen.

    Auch die JU Erfurt ldt zwei Tage vor der CDU zur

    Mitgliederversammlung ein, bei der es in erster Linie

    um personelle Fragen geht, denn es soll ein neuer

    Kreisvorstand gewhlt werden.

    Desweiteren erhaltet Ihr Einblicke in die Arbeit des

    RCDS an der Universitt Erfurt.

    Ihr drft Euch also auf einen spannenden

    November freuen!

    November 2010 Ausgabe 11

    Bild: Wikipedia

  • 2

    2. IDEEN, THEMEN UND BEITRGE

    Nur Mut Peter Forelle, Kreisvorsitzender der Jungen Union Erfurt

    Der Landesparteitag der CDU vor

    wenigen Tagen in Smmerda hat

    die Phase des Neuanfangs nach der

    verlorenen Landtagswahl frs ers-

    te abgeschlossen. Bernhard Vogel

    hat das in den Ausspruch gemnzt,

    das Berhemd msse nun ausgezogen werden.

    In dieser Einschtzung steckt viel Wahrheit und Er-

    fahrung, denn die Whler entscheiden sich in der

    Regel zwischen Zukunftsangeboten und nicht we-

    gen gelungener Vergangenheitsbewltigung. Und

    die CDU hat einen hohen politischen Preis fr die

    Bildung der schwarz-roten Koalition in Thringen

    bezahlt das Kita-Gesetz ist nur das bekannteste

    Beispiel.

    Zur Wahrheit gehrt aber auch, dass die letzte CDU-

    Alleinregierung den politischen Preis selbst in die

    Hhe getrieben hat. So war z.B. beim Kita-Gesetz

    gemeinhin bekannt, dass der Betreuungsschlssel

    berarbeitet werden musste. Doch statt zu han-

    deln, hat man so lange gezgert, bis das Thema zum

    Gewinnerthema fr die Oppositionsparteien ge-

    worden ist. Ich bin mir sicher, dass die CDU-

    Regierung eine preiswertere Lsung als Christoph

    Matschie gefunden htte.

    Die an sich banale Erkenntnis, dass es fr politische

    Erfolge nicht allein reicht, von der Richtigkeit seiner

    Auffassung berzeugt zu sein, sondern auch die

    Menschen erreicht werden mssen, ist ehedem

    leider strflich missachtet worden. Die Quittung

    dafr gabs bei der Landtagswahl am 30. August

    2009.

    Es ist meine feste berzeugung: Wenn die CDU in

    Thringen zuknftig wieder Erfolg haben will, ge-

    hrt neben dem Kampfanzug auch das aktive Be-

    wusstsein um die Grnde der Wahlniederlage zur

    Grundausstattung.

    Personell hat der Landesparteitag ein deutliches

    Zeichen fr die Erneuerungsfhigkeit der CDU auf

    Landesebene gesetzt. Mit sechs Mitgliedern ist die

    Junge Union so stark wie nie zuvor im Landesvor-

    stand vertreten. Ein Beispiel, das Mut macht und

    zeigt, dass ernstgemeinte Erneuerung nicht nur in

    Papieren niedergeschrieben werden darf, sondern

    auch inhaltlich und personell gelebt werden muss.

    Nicht zuletzt Erfurt kann hier noch lernen.

    Aktuelle Ausgabe des CDU-Monatsmagazins: http://cdu-erfurt.de/image/inhalte/5_2010_11_cdu_monatsmagazin.pdf

    Nimmt man das aktuelle Monatsmagazin der CDU

    Erfurt zur Hand muss man den Eindruck gewinnen,

    dass thematische Orientierung und Erneuerung als

    Gegensatz verstanden werden. Die Weigerung oder

    vielleicht das Unvermgen (?), die inhaltliche und

    personelle Erneuerung als fortwhrenden Prozess

    zu verstehen, der in einer Partei notwendig ist, um

    den Menschen interessante Angebote zu machen,

    gibt wenig Anlass zur Hoffnung auf politische Erfol-

    ge in naher Zukunft.

    Es wird also auf uns ankommen, immer wieder zu

    mahnen, zu erinnern und fr eine moderne Politik

    in Erfurt zu kmpfen. Konstruktiv und freundlich,

    wie bisher, aber selbstverstndlich auch kreativ und

    kritisch. Hierzu wnsche ich allen Mitstreitern und

    ganz besonders dem zuknftigen Kreisvorstand viel

    Mut und einen khlen Kopf!

    Fr den Erfolg kommt es in allererster Linie auf uns

    an. Je fester wir als Junge Union in dieser Frage zu-

    sammenstehen, um so mehr knnen wir erreichen.

    Und das Ziel ist alle Mhen wert.

  • 3

    Von Christdemokraten in der Erfurter Studentenschaft Aurelia Lamberts, Vorsitzende der RCDS Hochschulgruppe an der Universitt Erfurt

    Nachdem der Ring Christlich- De-

    mokratischer Studenten in Erfurt

    Ende Juni einen neuen Vorstand

    whlte, hat sich wieder so Einiges

    getan.

    Der RCDS Vorstand zusammen mit dem Landesvorsitzenden (v.l.n.r.): Dominik Kordon, Aurelia Lamberts, Thomas Hindelang (LV), Sebastian Kotzerke

    Noch in der vorlesungsfreien Zeit prsentierte sich

    die Hochschulgruppe auf dem Markt der Mglich-

    keiten und lockte die Studienanfnger, oder auch

    liebevoll Erstis genannt, mit Zuckerwatte und vie-

    len Infoprospekten rund um den Service und die

    Themen der Studenten. Fr jedes Problem haben

    wir eine Lsung!, so die Vorsitzende Aurelia Lam-

    berts. Neben Wegweisern fr das Auslandsstudium,

    BAFG, Studieren mit Kind, Stipendien- und Sozial-

    Info hat der RCDS auch immer ein offenes Ohr fr

    die Studenten vor Ort.

    Das darauf folgende 1. Treffen zum Kennenlernen

    wurde von den Mitgliedern positiv angenommen.

    Auch auf dem 2. Markt der Mglichkeiten in der Uni

    prsentierte sich der RCDS mit Zuckerwatte, Infos

    und Glhwein, was bei den Studenten gut ankam.

    Inhaltlich mchte sich die politische Gruppe dieses

    Studienjahr u.a. mit dem Erhalt des Straenbahnti-

    ckets und der Einfhrung einer UniCard, wie es sie

    schon an vielen anderen Hochschulen in Deutsch-

    land gibt, sowie mit einem durchgngigen Fahrrad-

    weg von der Stadt zur Uni beschftigen. Dazu hat

    sie zu ihrem zweiten Mitgliedertreffen am 17. No-

    vember 2010 um 19.30 Uhr im Andreasturm Mi-

    chael Panse -den Fraktionsvorsitzenden der CDU

    Stadtratsfraktion- eingeladen.

    Am 19. November 2010 ist auerdem eine Besichti-

    gung des MDR in Erfurt geplant.

    Nichtsdestotrotz kommt das Freizeitvergngen

    beim RCDS nicht zu kurz. Am 11.11.2010 zum Kar-

    nevalsauftakt wird im F1 in Erfurt mit dem Landes-

    verband gebowlt und auch sonst wird sich gerne

    mal auf ein Bier getroffen.

    Der RCDS beim zweiten Markt der Mglichkeiten vor der Uni-Mensa mit Glhwein und Zuckerwatte

    Die Nhe zur JU zeichnet sich durch hnliche Wert-

    vorstellungen und Interessen aus. Die Schnittstelle

    bilden verschiedene Veranstaltungen, die sowohl

    die JU-ler als auch die RCDS-ler ansprechen. Fr

    einen erfolgreichen Austausch ist zum Beispiel

    durch die Kooptation der RCDS Vorsitzenden in den

    Vorstand der JU gesorgt. Aber auch sonst wird viel

    zwischen den beiden Gruppen kommuniziert und

    geplant wie z.B. die Veranstaltungsreihe zu christli-

    chen Werten in unserer heutigen Gesellschaft.

  • 4

    Wer zu spt reformiert,

    den bestraft

    der Whler.

    Mitgliederversammlung der CDU Erfurt Partei im Aufbruch? Michael Hose, Beisitzer im JU Kreisvorstand

    Ein Jahr ist es her, dass die JU zum ersten Mal mit

    dem Papier CDU Erfurt. Am Puls der Stadt?! den

    Diskussionsprozess zur Weiterentwicklung unserer

    Mutterpartei angestoen hat. Jetzt ist es, auf der

    Mitgliederversammlung der CDU am 27. November

    an der Zeit zu berprfen, was seitdem geschehen

    ist. Unser Eindruck: Es gibt eine Erneuerung, sie

    passiert nur zu langsam. Beispielsweise ist die

    Mitgliederbefragung noch immer nicht ausgewer-

    tet. Nimmt man so die Mitglieder ernst und moti-

    viert sie zum Mitmachen? Deswegen bringen wir

    nun erneut einen Antrag unter dem Titel CDU Er-

    furt. Partei im Aufbruch. ein.

    Ziel ist es die notwendige Dis-

    kussion fortzusetzen, wie wir

    wieder Boden in der Stadt zu-

    rckgewinnen knnen. Die OB-

    Wahl 2012 ist keinesfalls schon

    verloren, wie einige in der CDU denken. Anstatt zu

    resignieren, heit es reformieren. Wir machen dazu

    vier konkrete, konstruktive Vorschlge. Natrlich

    kann und soll man diese Vorschlge kritisieren. Au-

    er Frage steht allerdings: Wer zu spt reformiert,

    den bestraft der Whler. Den Text des Antrags fin-

    det ihr im Anschluss:

    CDU Erfurt. Partei im Aufbruch.

    Antrag zum Kreisparteitag der CDU Erfurt am 27.11.2010

    Antragsteller: Junge Union sowie CDU Ortsverbnde Am Nordpark und An der Schwellenburg

    Einleitung

    Mehr als ein Jahr nach den schmerzlichen Niederla-

    gen bei den Kommunal- und Landtagswahlen befin-

    det sich die CDU Erfurt noch immer im Umbruch.

    Seit der letzten Kreisvorstandswahl sind einige