Perlen vor die S¤ue

  • View
    3.219

  • Download
    2

Embed Size (px)

DESCRIPTION

Nicht alle Tools sind für Ihre Unternehmenskommunikation wichtig. Wenn Sie sich über Ihre Kommunikationsziele im Klaren sind, können auf der geeigneten Plattform die zielgruppenrelevanten Informationen bereitgestellt werden.

Text of Perlen vor die S¤ue

  • 1. prsentierenPerlen vor die SueErfolgreiches Social Media: Die Kanle

2. Sinnvoll oder nicht? 3. Augen und Ohren offenMchte man aktuelle Informationen ber seine Kunden und sein Produkt,bekommt man die heute am schnellsten im Internet. Und nicht nur das,man erfhrt noch anderes: Verbesserungsvorschlge, Kundenwnsche undvieles mehr. Wertvolle Informationen fr ihr Unternehmen.Alles ohne teure Marktforschung. 4. Mehr Service im WebPrsenz in den sozialen Netzwerken bringt eine engere Kundenbindung.Das Vertrauen ins Unternehmen wchst. Beschaffen Sie sich nicht nurrelevante Informationen - nutzen Sie das Social Web als Ihre persnlicheServiceplattform.Persnliche Kundenansprache als Vorteil nutzen. 5. Die Perlen im Web 6. Die Qual der WahlNicht alle Tools sind fr Ihre Unternehmenskommunikation wichtig.Wenn Sie sich ber Ihre Kommunikationsziele im Klaren sind, knnenauf der geeigneten Plattform die zielgruppenrelevanten Informationenbereitgestellt werden.Auf den Inhalt kommt es an. 7. Social NetworksVideosharingFotosharingBloggingBockmarking 8. Social Networks 9. FacebookWre Facebook ein Staat, wre es inzwischen derdrittgrte weltweit. Aktuell sind 16,6 MillionenDeutsche Mitglied* damit steht Deutschland globalgesehen an 11. Stelle der aktivsten Nutzer. Das frUnternehmen und Marken ist breit gefchert. Auchmittelstndische Unternehmen nutzen Facebookinzwischen vermehrt.Akquise und Innovationsmanagement in einem.* Quelle: Wikipedia 10. 1. China Einwohner: 1.336.000.0002. IndienEinwohner: 1.210.000.000Planet Facebook.3. FacebookEinwohner: 600.000.000 11. XING und LinkedinAuf speziellen Businessnetzwerken knnen User nicht nurIhre Lebenslufe und Profile erstellen, sondern sich auch mitanderen Usern vernetzen und Unternehmens-News abrufen.Kostenpflichtige Firmenprofile sind mglich. Im deutsch-sprachigen Raum zhlt XING mit 3,7 Millionen aktiven Usernzu den am meist genutzten Business-Plattformen,international nutzen 90 Millionen Usern Linkedin*.Hohes Ranking garantiert.* Quelle: Wikipedia 12. FoursquareLocation based Social Networking gewinnt immer mehrBedeutung beiden Zielgruppen. Direkt vor Ort werdenBewertungen abgegeben und man kann andere Userlokalisieren. Direktes Mouth-to-Mouth-Marketing ist dieFolge. Im Mrz 2011 zhlte der Dienst weltweit bereitsber 7 Millionen Nutzer*, Tendenz steigend.Mensch und Umwelt interagieren.* Quelle: Wikipedia 13. Foto- und Videosharing 14. Flickr und Co.Fr die SMO (Social Media Optimization) spielenFoto- und Videoportale eine immer grereRolle. Allein auf Flickr wurden 2010 ber vierMilliarden Fotos* hochgeladen. ber API knnenFotos oder ganze Galerien in Blogs oderWebsites eingebunden werden. Der virale Effektist enorm. Weitere Portale fr Fotosharing sindPicasa und fotolia.Bilder sagen oft mehr als Worte.* Quelle: Wikipedia 15. YouTube und Co.Videos sind hervorragend frs SMO.Die Portale YouTube, MyVideo, vimeo etc.erlebten im letzten Jahr einen massivenBoom. Im Mrz 2010 wurden 24 StundenFimmaterial pro Minute hochgeladen, imMai 2010 hatte YouTube zwei MilliardenViews am Tag*. Unternehmen sind miteigenen Kanlen vertreten, ber API ist dieEinbindung in Websites kein Problem mehr.Ganz groes Kino.* Quelle: www.elcario.de/youtube-daten-zahlen-fakten-im-mai-2010/1061/ 16. Blogging 17. Wordpress und Co.10 Millionen Downsloads eine imposante Zahl. Damitgehrt Wordpress heute zu den am meisten verbreitetenBlogsystemen. Fr amerikanische Firmen bereits Alltag,gewinnt auch in Deutschland das Corporate Blog immermehr Einfluss als Kommunikationsinstrument. CorporateBlogs werden nach Themengebieten unterschieden. ZurZeit gibt es in Deutschland etwa 5,6 Millionen Blogs.*Weitere Anbieter: blog.de und Blogger.Individualisierte Kommunikation im persnlichenOnline-Journal.* Quelle: Allensbacher Computer- und Technik-Analyse 18. TwitterFnf Jahre alt und aktiv wie nie: Microblogging hat mitTwitter eine phnomenale Entwicklung hingelegt.Nachrichtenagenturen, Firmen, Politiker haben dieMglichkeiten von Twitter erkannt, innerhalb krzesterZeit eine riesige Zahl von Menschen zu erreichen. DieWachstumsprognosen von 40% fr 2011*, auch durchdie verstkte Smartphone-Nutzung, sprechen fr sich.Ihr schnellster Kontakt zum Kunden. Dialog direkt.* Quelle: twitter.com 19. Bookmarking 20. Mister Wong und Co.Link Management im Unternehmen ist eine Mglichkeit,den Einsatz von Lesezeichen (Bookmarks) sinnvoll zunutzen. Social Bookmarks sind im Netz frei verfgbar,Tools wie Mister Wong, delicious, Add this und andereerlauben die ffentliche Verwaltung der Lesezeichen.Allein bei Mister Wong liegen derzeit ber achtMillionen Bookmarks*.Wissen, was andere interessiert.* Quelle: Mister Wong 21. Ihre Prachtperlen 22. Das Beste raus pickenPlanung, Zeit und Kreativitt sind unabdingbar fr Ihre Aktivitten inden Sozialen Netzwerken, der Inhalt ist entscheidend. Dafr mu mannicht alle Tools nutzen die, wo Zielgruppe und Influencer sich aufhalten,sind interessant fr Ihr Unternehmen. Also immer Augen und Ohren offenhalten und die verschiedenen Plattformen genau berwachen.Fragen Sie uns. Wir beraten Sie gern weiter, 23. Haben Ihnen die Icons gefallen?Alle in aufwendiger Handarbeit gefertigten Perlen-Icons stehen auch zumDownload bereit in verschiedenen Gren. Mehr dazu im Designbloghttp://larrysmedialab.blogspot.comEine Prsentation der:Jungstrae 23, 10247 Berlin, www.menze-koch.de 2011 24. Vielen Dank fr IhreAufmerksamkeit.Nur der Form halber: Alle von uns erstellten Konzepte und deren Inhalte sind urheberrechtlich geschtzt und drfenohne unsere ausdrckliche Genehmigung oder Freigabe nicht verwendet oder verffentlicht werden.