PHSG Imagebroschüre

  • View
    216

  • Download
    0

Embed Size (px)

DESCRIPTION

PHSG. Und Sie.

Text of PHSG Imagebroschüre

  • PHSG. Und Sie.

  • Wenn ich gross bin, mchteich einmal Lehrerin werden.

    Flavia, 8, Rapperswil

  • Einleitung 5

    Leitideen 8

    Studium an der PHSG 10

    Studium Kindergarten und Primarschule 14

    Studium Sekundarstufe I 16

    Studium Sekundarstufe II 18

    Weiterbildung 22

    Regionale Didaktische Zentren (RDZ) 23

    Forschung und Entwicklung 24

    PHSG International 30

    Campus 31

    Region 32

    Kontakt, Adressen 33

    ImpressumPdagogische Hochschule St.Gallen, Notkerstrasse 27, 9000 St.Gallen, Telefon +41 71 243 94 00, communication@phsg.ch, www.phsg.chKonzept und Gestaltung: Festland AG; Fotografie: Jrg Zrcher, Daniel Ammann, Thinkstock; 4. Auflage: 800 Exemplare; PHSG Januar 2016

  • 5 Pdagogische Hochschule St.Gallen

    Beruf. Und Berufung.Der Entscheid fr eine der schnsten Lebensaufgaben.

    Kinder wollen Neues entdecken und lernen. Kinder mssen sich in einer immer

    komplexeren Welt bewhren. Kinder sind unsere Zukunft. Die Aufgabe, Kinder und

    Jugendliche ein Stck auf ihrem Weg zu begleiten, ist nicht nur spannend und

    abwechslungsreich, sie ist auch sehr anspruchsvoll. Gut ausgebildete und engagierte

    Lehrerinnen und Lehrer knnen Kindern den Freiraum geben, sich zu entfalten. Sie

    sind in der Lage, ihren Lerneifer und die Freude an der Schule zu wecken. Und sie sind

    vor allem auch fhig, ihnen in einem reizberfluteten Umfeld den ntigen Halt zu

    geben. Dieses Spannungsfeld charakterisiert die Herausforderungen des Lehrberufs.

    Fr unsere Gesellschaft, in der die schulische Bildung eine hohe Bedeutung hat, ist

    der Lehrberuf besonders wichtig. Whrend der Bildungsauftrag nach wie vor im

    Mittelpunkt der Ttigkeit stehen muss, sind im Laufe der Zeit immer neue Aufgaben

    hinzugekommen. Lehrpersonen gestalten nicht nur den Klassen- oder Fachunterricht,

    sie fhren auch den Dialog mit Eltern, Fachpersonen und dem Kollegium ihrer Schule.

    Ihr Beruf verlangt nicht nur fachliche, persnliche und soziale Kompetenzen, sondern

    auch Anpassungen an ein sich stetig wandelndes gesellschaftliches Umfeld. Diese

    Dynamik stellt hohe Anforderungen. Und sie erfordert die Bereitschaft, sich beruflich

    wie menschlich stets weiterzuentwickeln ein Leben lang.

    Mit ihrem hohen Qualittsanspruch und dem breiten didaktischen und fachwissen-

    schaftlichen Studienangebot bereitet die PHSG knftige Lehrpersonen umfassend

    auf ihren Beruf vor. Dabei legt sie grossen Wert auf eine optimale Verknpfung von

    Theorie und Praxis. Regelmssige praktische Einstze vom ersten Semester an sorgen

    dafr, dass Studierende ihre erworbenen Kenntnisse schon whrend des Studiums

    erproben und umsetzen knnen. Was die PHSG an Studiengngen und Weiterbildungs-

    mglichkeiten bietet und was diese Ostschweizer Hochschule anstrebt, vermittelt

    diese Broschre.

    Im Berufsleben von Lehrerinnen und Lehrern spielen Kinder und Jugendliche die

    Hauptrolle. Aus diesem Grund sind sie das bergeordnete Thema dieser Broschre.

  • Als Lehrerin ist man nicht nur Wissensvermittlerin, Erzieherin, Pdagogin, Moderatorin, Mediatorin, Bildungsmanagerin, Sozialarbeiterin, sondern auch Bezugsperson und Vorbild. Gibt es eigentlich einen spannenderen und vielseitigeren Beruf?

  • 8Die PHSG stellt hohe Ansprche an sich

    selbst: Ihr Ziel ist es, eine der fhrenden Pda-

    gogischen Hochschulen im Bodenseeraum

    und in der Schweiz zu sein. Auf Hochschulni-

    veau bildet die PHSG in einem erstklassigen

    Studien- und Arbeitsumfeld Lehrpersonen fr

    die Volksschule und die Berufsbildung aus.

    Die praxisnahe und umfassende Ausbildung

    fhrt dazu, dass die Absolventinnen und

    Absolventen auf dem regionalen und natio-

    nalen Arbeitsmarkt ge schtzt werden und

    willkommen sind.

    Damit die PHSG ihrem Qualittsanspruch

    auch in Zukunft gerecht wird, setzt sie viele

    ver schiedene Massnahmen um. Sie ist auch

    selbst eine lernende Institution, die Bildung

    als gesellschaftspolitischen Auftrag versteht.

    Sie ist selbstkritisch, betreibt ein grndliches

    Qualittsmanagement und frdert die kon -

    tinuierliche Weiterbildung der Dozentinnen

    und Dozenten. Sie stellt sich dem offenen

    Ge sprch und der Kritik der Studierenden

    und der Kundinnen und Kunden. Sie setzt

    sich intensiv mit gesellschaftspolitischen

    Ent wicklungen auseinander und bringt sich

    als aktive Partnerin in den wissenschaftlichen

    und bildungspolitischen Diskurs ein.

    Die PHSG hlt sich bei der Studiengestaltung

    und Berufs einfhrung an Leitstze, die den

    Studierenden eine optimale Ausbildung und

    Persnlichkeitsentwicklung ermglichen:

    Die PHSG bietet den Studierenden eine

    umfassende Ausbildung, die neben intel-

    lektuellen auch persnlichkeitsbildende

    und musische Elemente gewichtet und die

    kulturelle Bildung frdert.

    Die PHSG legt in der Ausbildung Wert auf

    Praxisnhe, Handlungsfhigkeit, Wissen-

    schaftsorientierung, Kooperationsbereit-

    schaft und Reflexionskompetenz.

    Die PHSG untersttzt die Studierenden in

    ihrer Entwicklung zu Persnlichkeiten, die

    sich durch innere Festigkeit und Offenheit

    fr Neues auszeichnen.

    Die PHSG frdert Lernen in vielfltigen

    Formen und mit Hilfe moderner Technik,

    wobei eigenverantwortliches und koope-

    ratives Lernen eine zentrale Stellung

    einnehmen.

    Die PHSG gestaltet und untersttzt den

    Be rufseinstieg der Lehrpersonen durch

    spe zifische Weiterbildungs- und Beratungs-

    angebote in Zusammenarbeit mit den

    Schultrgern.

    Gedanken. Und Ziele.Die Leitideen der Pdagogischen Hochschule St.Gallen.

  • 9 Pdagogische Hochschule St.Gallen

    Die PHSG bietet ein umfassendes Weiter-

    bildungsangebot an. Sie konzentriert sich

    dabei auf Angebote, die eine lngerfristige

    und nachhaltige Entwicklung von Personen

    und Institutionen untersttzen.

    Die Regionalen Didaktischen Zentren (RDZ)

    zeigen fundiert aufbereitete beispielhafte

    Lernumgebungen und untersttzen Lehr -

    personen in den Regionen bei ihrer tglichen

    Arbeit. Sie tragen zur Verankerung der

    Bildungsdiskussion in den Regionen bei.

    Die Weiterbildungen der PHSG entstehen

    in Zusammenarbeit mit unterschiedlichen

    und ausgewiesenen Partnerinnen und

    Partnern. Die breit abgesttzten, qualitativ

    hochstehenden Angebote sind auf dem

    Bildungsmarkt beliebt und anerkannt.

    Mit ihrem Engagement in Bildungsforschung,

    Entwicklung und Beratung leistet die PHSG

    zustzlich einen Beitrag zur wissenschaft-

    lichen Klrung von schulischen Fragen und

    steht dafr auch im Austausch mit inter-

    nationalen Forscherinnen und Forschern.

    Sie erforscht die Gestaltung von Lernumge-

    bungen und Lernprozessen und setzt sich

    fr die Um setzung der Erkenntnisse in den

    Schulen ein. Der Dienstleistungsbereich

    untersttzt die Schulklassen, die Schulein-

    heiten und das Umfeld wirkungsvoll bei der

    Analyse, Weiterentwicklung und Qualitts-

    sicherung. Die PHSG leistet damit einen

    wertvollen Beitrag zur Entwicklung und

    Realisierung neuer pdagogisch-didaktischer

    Konzepte in der Volksschule.

    Die PHSG legt Wert darauf, dass sich die Studierenden auchzu Persnlichkeiten entwickeln, die offen sind fr Neues.

    Ein praxisnahes Lernen in vielfltigen Formen bereichert dieumfassende Ausbildung an der PHSG.

  • 10

    Die PHSG ist eine Hochschule mit rund 1400

    Studierenden, rund 3500 Kursteilnehmenden

    im Bereich Weiterbildung sowie rund 400

    Mitarbei tenden, die beste Voraussetzungen

    fr die knftige sowie die aktuelle Ttigkeit

    als Lehrerin oder Lehrer bietet. Sie ist ein

    lebendiger Organismus, der sich wandelt und

    weiterentwickelt. Der richtige Ort fr kreative

    und begeisterungsfhige junge Leute, die sich

    Wissen aneignen wollen. Die PHSG verfgt

    ber eine ausgeprgte Studienkultur und

    verfolgt zahlreiche Hochschulprojekte.

    Die PHSG will zugleich Lern- und Begegnungs-

    raum sein. Die Studierenden werden aktiv

    ins Hochschulleben mit einbezogen und sind

    aufgerufen, einen aktiven Beitrag zur Entwick-

    lung der Hochschule zu leisten. Die Studieren-

    denorganisation SO sichert und wahrt die

    Interessen der Studierenden. Sie ussert

    aber auch Wnsche, Ideen und Forderungen

    der Studierenden und bemht sich um deren

    Umsetzung. Zudem organisiert sie Feste fr

    die Studierenden und kulturelle Anlsse.

    Das Studium an der PHSG ist durch eine

    intensive Verknpfung von Theorie und Praxis

    geprgt. Verschiedene betreute Praktika, die

    schon im ersten Semester beginnen, bilden

    einen festen Bestandteil des Lehrplans und

    ermglichen den Studierenden, die erwor-

    benen theoretischen Kenntnisse zu er pro ben

    und whrend des Studiums praxisbezogen

    umzusetzen. Die intensive und vielseitige

    Ausbildung stellt hohe Anforderungen an

    die Studierenden und verlangt Eigeninitiative

    und Selbststndigkeit: Das breit gefcherte

    Aus bildungsprogramm ermglicht es, indi -

    vi duelle Schwerpunkte zu setzen und den

    Bildungshorizont im Verlauf der Berufskarriere

    mit Ergnzungsstudien und zahlreichen

    spannenden fachwissenschaftlichen, pda-

    gogischen und didaktischen Weiterbildungs-

    angeboten zu erweitern.

    Das Basis-Ausbildungsangebot der PHSG

    umfasst