Pinterest Marketing Leitfaden

  • View
    3.341

  • Download
    0

Embed Size (px)

DESCRIPTION

Futurebiz Leitfaden zum Marketing auf Pinterest:Einfhrung, Reichweitenaufbau, Community Management, Unternehmensprofile, Analytics

Transcript

Leitfaden pinterest Marketing

Leitfaden Pinterest Marketing

Marketing NutzenBevor Sie beginnen ein Unternehmensprofil und Boards (i.e. Pinnwnde) auf Pinterest einzurichten, sollten Sie ein grundlegendes Verstndnis fr die Funktionsweise von Marketing auf Pinterest gewinnen und eine Kommunikationsstrategie entwickeln.Wie funktioniert Marketing auf Pinterest? Aus Marketingsicht kann Pinterest am besten beschrieben werden als visuelle Linksammlung, ber die Sie Reichweite fr Webseiten generieren knnen. Aus Nutzersicht steht der Nutzen einer virtuellen Like Sammlung im Vordergrund. Die Pinterest Nutzer verteilen und teilen unter sich Bilder, die jeweils mit einer URL verbunden sind. Je mehr Bilder also von Ihren Marken oder Ihrem Unternehmen auf Pinterest geteilt werden, desto mehr Links auf Ihre Webseiten entstehen. ber Pinterest knnen Sie also gezielt fr Traffic auf Ihre Webseite holen.Je nach Zielsetzung sind daneben auch die Branding Effekte von erheblicher Bedeutung. Denn Reichweite ber Bilder untersttzt unmittelbar die Markenbekanntheit. So knnen Sie etwa die Einfhrung von Produkten untersttzen, eine Imagekampagne verlngern oder die Kundenbindung durch einen emotionalen Dialog mit Ihren Kunden strken. Mit Blick auf die in Deutschland hohen Anteile an jngeren Nutzern und Frauen, knnen Sie ber Pinterest aber auch gezielt Neukunden an Ihre Marke heranfhren.Die jeweiligen Ziele sind im Kontext der gesamten digitalen Kommunikationsstrategie zu definieren und in einer Pinterest Strategie als Teil einer Social Media Strategie festzulegen. Je nach Priorisierung der Ziele mssen die Kommunikationsmanahmen fr ein Engagement auf Pinterest im Einzelfall definiert werden. Dabei wird es auch um ein Zusammenspiel mit anderen Social Media Netzwerken (Facebook, Instagram, Twitter u.a.) gehen, aber vor allem auch um die sinnvolle Vernetzung mit den eigenen Plattformen, wie der eigenen Webseite. Ganz bewusst haben wir in diesem Leitfaden Pinterest Marketing die Einrichtung und den Aufbau ihres Unternehmensprofils nicht an den Anfang gestellt, sondern fhren zunchst in die Funktionsweise und den Reichweitenaufbau auf Pinterest ein. Weiter unten zeigen wir dann kurz auf, was Sie beim Anlegen eines Unternehmensprofils beachten sollten.Der Leitfaden Pinterest Marketing soll Ihnen eine erste Orientierung geben, sich in das Thema einzudenken. Eine Vertiefung zum Thema bieten wir bei uns tglich blog auf futurebiz.de sowie in den futurebiz Marketing Workshops: Hier gehen wir nher auf Erfolgsfaktoren und Beispiele fr Kampagnen ein. Die nchsten Workshops finden bundesweit sowie in sterreich und der Schweiz im November/Dezember 2014 statt. Die Agenda sowie der Termine und Agenda finden Sie auf

http://www.futurebiz.de/workshops

Aufbau von ReichweiteWie entsteht Reichweite fr Ihre Marke auf Pinterest? Unterscheiden wir hier zunchst einmal zwischen der Fisch- und der Anglerperspektive (Der Kder mu dem Fisch schmecken, nicht dem Angler). Als Angler knnten Sie dem Trugschluss unterliegen, dass die Nutzer auf Pinterest Ihr Unternehmensprofil besuchen und die Schnheit ihrer Boards bewundern. Dies wird aber in etwa so selten der Fall sein, wie Nutzer auf Facebook die Fan Page einer Marke aufrufen. Wie auf Facebook, so entsteht auch bei Pinterest Reichweite vor allem im Stream, d.h. die Nutzer lassen sich durch Bilder inspirieren, die in Ihrem Content Stream erscheinen.Zum Vergleich hier noch einmal die Perspektiven:Startseite Nutzer (Stream):

Pinterest Unternehmensprofil (nach direktem Aufruf)

Und schlielich gibt es noch die Ansicht nach einer Suche. Sucht der Nutzer z.B. nach Nike Women erhlt eine durch die Pinterest Guided Search vorsortierte Ausgabe:

Ausgabe der Guided Search

Auch wenn die Suche auf Pinterest stark genutzt wird, dominiert der Stream. Bezogen auf das Marketing auf Pinterest fokussiert sich daher alles auf die Frage:

Wie kommen Ihre Bilder in den Stream von mglichst vielen Nutzern?Hier muss unterschieden werden zwischen dem Pinnen von Bildern auf Ihrer eigenen Webseite und dem Repinnen auf Pinterest selbst. Beide sind gleichermaen wichtig und stehen zueinander in einem kausalen Zusammenhang. Denn ein wesentlicher Teil von Reichweite entsteht durch das Repinnen bestehender Pins auf der Pinterest Plattform. Das Repin Volumen hngt aber naturgem von dem Volumen der Pins ab. Bedenken Sie also, dass die Menge der Pins (die von Ihren auf Ihrer Webseite erzeugt werden) entscheidend fr die Gesamtreichweite ist. Jeder von einem Nutzer von Ihrer Seite erzeugte Pin wird zum Multiplikator fr mgliche Repins auf Pinterest. Oder anders formuliert: Initiieren wenige Nutzer durch Pins von Ihrer Webseite eine geringe Zahl von Bildern, so knnen auch nur entsprechend weniger Repins entstehen.Der Aufbau von Reichweite beginnt folglich auf Ihrer Webseite und einer entsprechend optimalen Vorbereitung (Gleiches gilt ggf. auch fr mobile Apps, denn auch hier stellt Pinterest entsprechende Pin It Buttons fr iOS und Android zur Verfgung. So knnen Sie also auch in Ihren mobilen Apps das Pinnen von Bildern ermglichen). Ihre eigene Webseite sollten Sie aus der Fischperspektive betrachten und nicht aus der Anglerperspektive. Entscheidend ist ja, dass die Besucher ihrer Webseite motiviert sind, Bilder zu pinnen. Das ist eigentlich simpel, wird aber eben nur funktionieren, wenn Ihre Webseite hinreichend attraktive Bilder hat und dem pinnen keine technischen Hindernisse entgegenstehen. Ein technisches Hindernis kann zum Beispiel durch eine mouse-over oder Zoomfunktion bei Bildern entstehen. Da Ihre Besucher nicht alle Pinterest Fans sein werden, mssen Sie natrlich berhaupt erstmal erkennbar machen, dass die Bilder ber Pinterest geteilt werden knnen (sollen). Hierzu knnen Sie entsprechende Sharing Tools einsetzen, die neben Facebook und Twitter eben auch auf Pinterest verweisen. Das Basiswerkzeug ist im brigen der originre Pin it Button, den Sie durch die Pinterest bereitgestellten Tools einfach selbst konfigurieren knnen:

Im spezifischen Kontext kann darber hinaus auch ein besonderer Aufruf zum Pinnen sinnvoll oder mglich sein, zum Beispiel durch kleinere Aktionen oder auch ein spezielles Pinterest Gewinnspiel. Natrlich alles im Rahmen und ohne die brigen Funktionen und die Nutzerfhrung Ihrer Webseite zu stren. Beachten mssen Sie hier auch die Regeln fr Gewinnspiele, die Bestandteil der Pinterest Brand Guidelines sind. Hier definiert Pinterest die folgenden Punkte als falsche Verhaltensweisen:

Achten Sie darauf, dass Ihr Preisausschreiben nicht impliziert, dass es von Pinterest gebilligt oder untersttzt wird.Machen Sie das Pinnen aus einer bestimmten Auswahl nicht zur Auflage, sondern lassen Sie Pinner frei entscheiden, was Sie pinnen mchten.Verlangen Sie keinesfalls von Nutzern, die Regeln Ihres Preisausschreibens zu pinnen. Das ist wirklich sehr wichtig, nicht vergessen!Gestalten Sie das Preisausschreiben nicht so, dass jeder Pin, jede Pinnwand, jede Gefllt mir-Markierung oder jeder neue Pinner, dem der Teilnehmer folgt, eine Teilnahme darstellt.Unterbinden Sie SPAM-Verhalten, etwa indem Sie Teilnehmer nicht auffordern, etwas zu kommentieren.Lassen Sie Leute nicht durch Pinnen, Pinnwnde oder Gefllt mir-Markierungen abstimmen.Alles in Maen: Preisausschreiben verlieren schnell ihren Reiz.Bestimmen Sie keine Mindestanzahl von Pins, die gepinnt werden mssen. Einer reicht.Verwenden Sie nicht den Slogan Pin it to win it (Wer pinnt, gewinnt) in Ihrem Preisausschreiben.Auch wenn dies nicht rechtlich verbindlich ist, sollten Sie diese Hinweise beachten. Auch um keine Sperrung des Unternehmensprofiles zu riskieren.Ferner knnen Sie ber das Pinterest widget auch eine ganze Pinnwand in Ihre Webseite einfgen. Dazu stellt Ihnen Pinterest fertige Formate z.B. als Square, Sidebar oder Header zur Verfgung:

Hier finden Sie die Anleitung und hier eine ausfhrlichere Dokumentation fr Entwickler.brigens knnen Sie fr einzelne Unterseiten Ihrer Webseite auch das Pinnen unterbinden, falls dies zum Beispiel aus rechtlichen Grnden notwendig sein sollte. Hierzu mssen Sie den folgenden Code einfgen: Wenn nun die Besucher Ihrer Webseite beginnen Ihre Bilder zu pinnen und somit in das Pinterest Netzwerk einzuschleusen, so bedeutet dies noch nicht zwangslufig, dass die Bilder dort auch eine hohe weitere Verbreitung erfahren. Denn auf Pinterest konkurrieren Ihre Bilder mit Millionen von anderen Bildern, die mglicherweise interessanter sind. Vielleicht haben ja die Besucher Ihrer Webseite die Bilder nur deshalb gepinnt, weil sie treue und zufriedene Kunden sind und ihnen Ihre Produkte oder Bildwelten besonders gefallen. Es liegt sogar nahe, dass die Besucher Ihrer Webseite eine deutlich hhere Affinitt zu Ihren Bildern haben, als die brigen Pinterest Nutzer (die Mehrzahl). Umgekehrt werden Sie kaum die Mglichkeit haben, die Bildportfolios auf Ihrer Webseite einer Pinterest Strategie anzupassen, es sei denn Pinterest hat fr Ihr digitales Marketing eine sehr hohe Relevanz.Generell nimmt jedoch die Bedeutung von Bildern durch die hohen Reichweitenpotenziale von Facebook, Pinterest und Instagram zu, so dass Sie - unabhngig von einer auf Pinterest fokussierten Optimierung Ihrer Bilder - berlegen sollten, die Qualitt der Bilder auf Ihrer Webseite zu steigern. Soweit mglich sollte jedes Bild auf Ihrer Webseite so attraktiv sein, dass die Besucher Ihrer Webseite Lust haben, diese mit Freunden und Bekannten zu teilen. Diese Motivation der Nutzer steht und fllt im Wesentlichen mit der Bildqualitt (sthetik), kann aber auch durch weiteren Faktoren begnstigt werden, wie zum Beispiel lustige Motive, provokante Motive oder in das Bild integrierte Sprechblasen. Dies alles muss wie gesagt natrlich zu Ihrem Markenauftritt und der Hauptfunktionen Ihrer Webseite kompatibel sein. Den Erfolg knnen Sie sehr einfach messen: Denn Sie sehen ja durch die entsprechende Zahl der Repins, welche Bilder sich auf der Plattform Pinte