Click here to load reader

Produkteinformation Möbel

  • View
    219

  • Download
    0

Embed Size (px)

DESCRIPTION

 

Text of Produkteinformation Möbel

  • PRODUKTINFORMATION MBEL

    3. Auflage / 2015

  • 2INHALTSVERZEICHNISEinleitung 2Allgemeine Informationen 2Mbel-Standort 2Holz 3Holzverarbeitung 4Oberflchenverarbeitung 4-5Weitere Holzwerkstoffe 6Holznachbildungen 6Lackierte Oberflchen 6Kunststoffoberflchen 6Glas 6-7Stein 7Metall 7

    EINLEITUNGHerzlichen Dank fr Ihren Einkauf und das damit verbundene Vertrauen in unser Einrichtungs-haus. Wir knnen Ihnen versichern, dass Sie sich fr ein qualitativ gutes Produkt entschieden haben. Damit Sie lange daran Freude haben, erhalten Sie von uns zustzliche Informationen zu den verschiedenen Werkstoffen und ihrer Pflege.

    Allgemeine InformationenDie meisten Einrichtungsgegenstnde sind ab Werk mit Gleiter oder hnlichen Produkten zum Schutz des Bodens ausgestattet. Werden dennoch zustzliche oder spezielle Artikel bentigt, verfgen unsere Lieferteams oder auch unser Kundendienst ber geeignete Produkte. Die meisten Bden, Wnde oder Decken sind nicht gerade, daher ist es beim Aufstellen der Mbel wichtig, dass diese ausgerichtet werden. Unsere Lieferteams verfgen ber entsprechende Erfahrung und wissen, worauf geachtet werden muss. Weiter empfehlen wir die Montage und Sicherung der Mbel nach den Montagehinweisen des jeweiligen Lieferanten. Nur so kann eine umfassende Garantie gewhrt werden.

    MBEL-STANDORTDamit Ihnen die erworbenen Mbel lan-ge Freude bereiten, sollten Sie darauf ach-ten, dass die Raumtemperatur zwischen 18 und 22 C betrgt. Die relative Luftfeuchtig-keit sollte zwischen 45 und 55% betragen. Dieses Raumklima wird brigens auch fr uns Menschen von Medizin und Wissen-schaft empfohlen. Mbel sollten nicht ganz an die Wand gestellt werden. Dies, um die Bildung von Schimmelpilzen zu vermeiden. Wenn irgend mglich, sollte zwischen der Wand und den Mbeln ein Abstand von ca.

    5 10 cm eingehalten werden. Gerade bei grs- seren Mbeln, wie zum Beispiel bei Schrnken oder Sideboards, kann somit die Luft besser zirkulieren. Jedes Mbelstck entwickelt, be-dingt durch seine Bestandteile, einen eigenen Geruch. Dieser ist zu Beginn ausgeprgter, re-duziert sich aber in den ersten Wochen des Ge-brauchs. Selbstverstndlich werden geltende Richtlinien bei der Verarbeitung eingehalten. Vermieden werden sollte zudem die direkte Sonneneinstrahlung. Auch sollten die Mbel nicht direkt neben Heizkrpern stehen.

  • 3HOLZHolz ist ein natrlicher Werkstoff mit indi-viduellen Strukturen, Unregelmssigkeiten und verschiedenen Farbtnen. Gerade diese Unterschiede geben dem Holz seinen eigen-stndigen Charakter. Auch verndert sich Holz durch ussere Einflsse wie Licht, Luftfeuch-tigkeit, Raumtemperatur etc. All diese Einfls-se verndern die Farbe, es knnen Schwund-risse entstehen, das Holz dehnt sich bzw. zieht sich zusammen. Dies sind alles natrliche Eigenschaften, welche den einzigartigen Cha-rakter des Holzes zustzlich unterstreichen.

    Die ausgesuchten Hlzer stammen vorwie-gend aus kontrollierter Forstwirtschaft. Die Verarbeitung erfolgt grsstenteils industriell. In der Mbelproduktion werden verschiedene Hlzer verarbeitet. Die Herkunft des Holzes ist zum grossen Teil aus Europa, es werden aber auch verschiedene Hlzer, wie zum Beispiel der amerikanische Nussbaum, aus bersee verarbeitet. Unsere Auszeichnungen informie-ren Sie ber die Herkunft des Holzes. Die am hufigsten verarbeiteten Hlzer sind:

    Eiche

    Esche

    Ahorn

    Kirschbaum

    Nussbaum (Walnuss)

    Ulme

    Buche

    Fichte

    Hinweis: Abweichungen zwischen den Bildern und den tatschlichen Hlzern sind mglich.

  • 4LackiertLackoberflchen entsprechen den DIN-Normen und strengen Vorschriften der Ge-sundheitsverordnung. Sie sind fr den Ver-wendungszweck speziell gehrtet. Heute werden in der Mbelindustrie meist wasser-lsliche Lacke verwendet. Lackierte Ober-flchen sind widerstandsfhig im tglichen Gebrauch.

    HOLZVERARBEITUNGMassivholz

    Bei der Verarbeitung von Massivholz werden in der Regel Holzleisten miteinander verleimt und auf die entsprechende Grsse zugeschnitten. Die Dicke dieser Leisten kann stark variieren. Gerade im Tischbereich knnen je nach Modell diese Unterschiede mehrere Zentimeter betra-gen. Unterschiedliche Leistendicken sagen in der Regel nichts ber die Qualitt des Holzes aus. Dafr sind andere Merkmale, wie zum Bei-spiel ob viele ste verarbeitet werden, ob das Holz vom Stamm oder von den sten kommt und andere warentypische Besonderheiten ver-antwortlich. Ob die Leisten quer oder lngs ver-leimt sind oder allenfalls eine sogenannte Par-kettverleimung erfolgt, wird in der Entwicklung eines Mbels entschieden und gibt seiner Optik einen unverwechselbaren Charakter. Die Art der Verleimung kann ebenfalls unterschiedlich sein. Man spricht in diesem Zusammenhang oft von Flchenverleimung, Verarbeiten von Dbeln oder Lamellos oder Nut/Kamm-Verleimungen, um ein paar Arten der Verleimung zu nennen. Furnier

    Furniere sind dnne Holzbltter, die durch Schlen, Messern oder Sgen von einem Stamm(-teil) gewonnen werden. Man unter-scheidet Furniere nach der Verwendung, zum Beispiel Deck- oder Absperrfurniere. Die Dicke der Furnierplatten betrgt in der Re-gel 0,6 mm. Im Mbelbereich wird Furnier vorwiegend auf Spanplatten verklebt. Beim gestrzten Verfahren werden die einzelnen aufgeschnittenen Furnierplatten umgedreht nebeneinander gelegt. Dies gibt dem Produkt eine eigene Optik mit sich wiederholendem Furnierbild, aber dennoch ein, in der Farbe und Struktur unterschiedlichen Erscheinungsbild.

    Bei Tischen welche mit Massivholz oder Fur-nier hergestellt werden, knnen Einlagen, Klappeinlagen oder Ansteckplatten einen an-deren Holzverlauf aufweisen als die Platte. Dies ist modellbedingt und wird bei der Ent-wicklung des Modells entschieden.

    OBERFLCHEN-BEARBEITUNG

    Damit das Holz im Mbelbereich seine Langle-bigkeit erreicht, wird die Oberflche veredelt. Dies kann durch verschiedene Verfahren geschehen. Die lackierte Oberflche ist die klassische Art der Veredelung. Gelte und ge-wachste Oberflchenbearbeitung gehren zu den natrlichen Verfahren. Bevor wir auf die einzelnen Verfahren nher eingehen, ein allge-meiner Tipp bezglich der Reinigung: Vermei-den Sie den Einsatz von Microfasertchern. Mit ihnen kann die Oberflche beschdigt werden. Verwenden Sie Baumwolltcher. Ebenso emp-fehlen wir, dass keine heissen Gegenstnde wie Pfannen ungeschtzt auf eine Platte ge-stellt werden. Dies kann zu Abdrcken fhren.

    PflegeDie tgliche Pflege und Reinigung kann mit einem trockenen Tuch erfolgen. Verschmut-zungen knnen mit einem feuchten Tuch ab-gewischt werden. Eine weitergehende Pflege ist nicht notwendig. Entstehen Gebrauchs-spuren, so hilft Ihnen unser Kundendienst gerne weiter.

  • 5GeltDie meisten le enthalten einen Anteil an Wachs, welcher dem Schliessen der Poren dient. Dadurch wird die Oberflche wider-standsfhiger gegen das Eindringen von Feuchtigkeit. Gelte Oberflchen sind ca. vier Wochen nach Auslieferung voll ausgehrtet und strapazierfhig. Bis zu diesem Zeitpunkt sollte zu nasses Abwischen der Holzober-flche vermieden werden. Ebenso sollte auf den Einsatz von Seife bzw. Splmittel ver-zichtet werden. Die meisten Produkte sind gengend gelt, wenn sie ausgeliefert wer-den. Auf gelten Oberflchen entstandene Gebrauchsspuren knnen durch Abschleifen der Oberflche und anschliessendes Nach-len berarbeitet werden.

    GewachstAuch gewachste Oberflchen sind natur-belassen. Im Mbelbereich werden meist Bienenwachse eingesetzt. Wachs schliesst die Poren noch besser als l. Daher kann Feuchtigkeit noch weniger eindringen.

    PflegeEin erstes Nachlen empfehlen wir nach ca. drei Monaten Gebrauch. Wir verfgen ber geeignete Produkte, mit welchen nach der vorhandenen Gebrauchsanweisung Ihr M-bel nachgelt werden kann. Durch den Ge-brauch und die damit verbundene tgliche Reinigung wird immer etwas l abgetragen. Daher sollte, je nach Gebrauch, sicher je-doch ca. alle sechs Monate, vor und nach der Heizperiode, dieser Vorgang wiederholt wer-den. Zu beachten ist dabei, dass das l in der Richtung der Holzleisten aufgetragen wird. Bei ungengender Oberflchenbehandlung knnen Flecken auf dem Holz entstehen. Bei Fragen ist unser Kundendienst gerne fr Sie da.

    PflegeDie regelmssige Pflege erfolgt gemss der Produktanleitung analog der gelten Ober-flche. Auch auf gewachsten Oberflchen entstandene Gebrauchsspuren knnen wie bei der gelten Oberflche durch Abschleifen und anschliessendes Nachwachsen berar-beitet werden.

    Tipp von unserem ServiceteamBei natrlich bearbeiteten Oberflchen sollten feuchte Rckstnde, wie sie zum Beispiel durch Vasen und Glser entstehen knnen, umgehend abgewischt werden. Die Feuchtigkeit dringt sonst meist durch die Oberflchenbearbeitung in das Holz und verursacht Flecken. Grundstz-lich arbeitet das Holz solche Flecken selber heraus. Das bentigt jedoch einige Zeit. Ausserdem sind solche Flecken meist strend anzusehen.

    Haben Sie Fragen zu den Produkten, deren Eigenschaften oder Pflege, wenden Sie sich bitte an unseren Kundendienst. Sie erreichen uns unter: 062 785 77 99 oder per E-Mail unter: [email protected]

  • 6Kunststoffoberflchen

    Mbel mit Kunststoffoberflchen sind pflege-freundlich. Schmutz, Fettstoffe und Feuchtig-keit knnen mhelos entfernt werden, solan-ge die Oberflche nicht beschdigt ist. Daher empfehlen wir fr die tgliche Reinigung den Einsatz von einem feuchten Tuch. Verwenden Sie keine scharfen Putzmittel, da diese die Oberflche beschdigen knnen.

    WEITERE HOLZWERKSTOFFE

    Im Mbelbereich werden auch andere Holz-werkstoffe eingesetzt und je nach Verfahren entsprechend beschichtet bzw. behandelt. Als Trgerplatten dienen meist Spanplatten, mit-teldichte Faserplatten (MDF), Sperrholz oder Tischlerplatten. Auch diese Platten unterlie-gen strengen Prfungs- und Unbedenklich-keitsverfahren und werden auf die Eignung fr den Einsatz getestet.

    Holznachbildungen

    Nachbildungsfolien