Click here to load reader

Projektmanagement – Basiswissen und ... · PDF file3 Projektmanagement – Basiswissen und wissenschaftsadäquate Anwendung Literaturtipps Boy, J., Dudek, C, Kuschel, S., Projektmanagement

  • View
    246

  • Download
    1

Embed Size (px)

Text of Projektmanagement – Basiswissen und ... · PDF file3 Projektmanagement –...

  • Barcelona Berlin Boston BudapestDsseldorf Madrid Munich PragueStuttgart Vienna Zurich

    www.horvath-partners.com

    Horvth & Partner GmbH

    Projektmanagement Basiswissen und wissenschaftsadquate Anwendung

    DHV Speyer: Aufbaustudium Wissenschaftsmanagement im SS 04

    Dr. Ralph Becker

    Speyer, 11. Mai 2004

  • 2

    Zeitplan 11.5.04

    Grundlagen des Projektmanagements 13:00 14:00 Uhr

    Projektplanung (1) 14:00 15:00 Uhr

    Pause 15:00 15:15 Uhr

    Projektplanung (2) 15:15 - 16:00 Uhr

    Projektcontrolling (1) 16:00 16:30 Uhr

    Pause 16:30 16:45 Uhr

    Projektcontrolling (2) 16:45 - 17:30 Uhr

    Projektabschluss und dokumentation 17:30 - 18:00 Uhr

  • Projektmanagement Basiswissen und wissenschaftsadquate Anwendung3

    Literaturtipps

    Boy, J., Dudek, C, Kuschel, S., Projektmanagement. Grundlagen, Methoden und Techniken, Zusammenhnge, 8. Auflage, Offenbach 2000. (sehr bersichtliche und leicht verstndliche Einfhrung in das Projektmanagement)

    Patzak, G., Rattay, G., Projektmanagement. Leitfaden zum Management von Projekten, Projektportfolios und projektorientierten Unternehmen, 3. Auflage, Wien 1998 (ein MU fr jeden Projektleiter; sehr umfangreiches Standardwerk)

    Schelle, H., Projekte zum Erfolg fhren, Projektmanagement systematisch und kompakt, 2. Auflage, Nrdlingen 1999. (Taschenbuch bietet guten berblick ber die Grundlagen des Projektmanagements)

    Fiedler, R., Controlling von Projekten. Projektplanung, Projektsteuerung und Risikomanagement, Braunschweig/Wiesbaden 2001. (frGroprojektmanager ein MU)

    Madauss, B. J., Handbuch Projektmanagement, 4. Auflage, Stuttgart 1991. (Grundlagenwerk fr Groprojektmanagement insbesondere Luft- und Raumfahrt)

    Schwab, J., MS Projekt 2000. Projektplanungen realisieren Ein praktischer Leitfaden. Mnchen/Wien 2001. (sehr bersichtlich, gute Einfhrung in MS Projekt)

    Bartsch-Beuerlein, S., Klee, O., Projektmanagement mit dem Internet. Konzepte und Lsungen fr virtuelle Teams, Mnchen 2001. (sehr empfehlenswert)

    Schindler, M., Wissensmanagement in der Projektabwicklung, 2. Auflage, Lohmar/Kln 2001 (anspruchsvoll aber sehr empfehlenswert)

    Robbins, H., Finley, M., Why Teams dont work. What went wrong and how to make it right, London 2000. (Humorvolles Taschenbuch ber Teams; sehr lesenswert)

    Peschanel, F. D., Phnomen Konflikt. Die Kunst erfolgreicher Lsungsstrategien, Paderborn 1993. (Basisliteratur fr Fhrungskrfte)

    De Marco, T.; Der Termin. Ein Roman ber Projektmanagement. Mnchen/ Wien 1998

    I. 6

  • Projektmanagement Basiswissen und wissenschaftsadquate Anwendung4

    Inhalte und Lernziele der Veranstaltung

    Allgemeiner berblick zum Projektmanagement

    Projektplanung

    Projektcontrolling

    Projektdokumentation und -abschluss

    Lernziele: Verstndnis fr Projektphilosophie, Abgrenzung zwischen Linie und Projektorganisation, Aufbau einer

    Projektorganisation

    Vermittlung von Wissen um die Bedeutung und den Nutzen eines Projektplans

    Vermittlung der Grundlagen fr das Agieren im Projektverlauf unter Anwendung entsprechender Methoden und Instrumente

    Kennenlernen der Methoden und Werkzeuge des Projektcontrolling

    Fhigkeit Projektergebnisse transparent und verstndlich darzustellen und zu dokumentieren

    I. 2

  • Projektmanagement Basiswissen und wissenschaftsadquate Anwendung5

    Gliederung

    Allgemeiner berblick zum Projektmanagement

    Projektplanung

    Projektcontrolling

    Projektdokumentation und -abschluss

  • Projektmanagement Basiswissen und wissenschaftsadquate Anwendung6

    Projektbegriff Projekte sind eine Arbeitsform des Unternehmens. Projekte erarbeiten Ergebnisse, die eine einzelne Abteilung alleine nicht erstellen kann:

    Forschungs- und Entwicklungsprojekte (FE-Projekte)

    Investitionsprojekte

    Organisationsprojekte

    Das Projekt hat:

    Das Projekt ist:

    Ein einmaliges, ergebnisorientiertes Ziel Einen definierten Start- und Endtermin Ein definiertes Kostenziel

    Einmalig in den Randbedingungen Abteilungsbergreifend Strategisch wichtig Komplex, unberschaubar Risikobehaftet

  • Projektmanagement Basiswissen und wissenschaftsadquate Anwendung7

    6 Hauptaufgaben des Projektmanagement

    Projekt-

    Ziele

    Projekt-

    Steuerung

    Projekt-

    Planung

    Projekt-

    Organisation

    Fhrung

    Projekt-

    Ablauf

    Projekt-ZieleDefinition, eindeutiger, erreichbarer

    und abgestimmter Ziele als Basis aller Aktivitten

    Projekt-OrganisationAufbau einer zeitlich befristeten

    Teamorganisation mit klarerDefinition aller notwendigen Rollen,

    Verantwortungen und Kompetenzen

    Projekt-PlanungPlanung von realistischen

    Kosten und Terminen fr das Projekt, die Meilensteine

    und die Arbeitspakete

    FhrungMotivation, Engagement und Zusammenarbeit

    aller Betroffenen in einer geeigneten Projektkultur

    Projekt-AblaufFestlegung der technisch und wirtschaftlich geeigneten Prozesse mit eindeutigen Zwischenergebnissen

    Projekt-SteuerungLaufende berwachung der Zielerreichung, rechtzeitiges Ergreifen von Manahmen

    I. 18

  • Projektmanagement Basiswissen und wissenschaftsadquate Anwendung8

    Projekte mssen in die Organisationsstruktur des Unternehmens eingebettet sein

    Die Einbettung der Projekte in die Organisationsstruktur eines Unternehmens kann in verschiedenen Formen geschehen.

    Stabs-Projekt-organisation

    Matrix-Projekt-organisation

    Reine Projekt-organisation

    M E P

    Leitung

    PL

    M E P

    Leitung

    PLM E P

    LeitungPL

    Der Projektleiter versucht ohne Befugnisse, die Projektabwicklung zu koordinieren.

    Der Projektleiter erhlt definierte Rechte gegenber der Linie und die temporre Mitarbeit aus der Linie.

    Der Projektleiter erhlt alle Ressourcen in seine disziplinarische Verantwortung.

    II. 7

  • Projektmanagement Basiswissen und wissenschaftsadquate Anwendung9

    Generelle Vor- und Nachteile verschiedener Formen der Projektorganisation

    Form Vorteile Nachteile

    eindeutige VerantwortlichkeitenRckfhrung der Teammitglieder nach Projektende ggf. problematisch

    kurze KommunikationswegeGefahr mangelnder Koorperations-bereitschaft mit der Linie

    optimale Ausrichtrung auf das ProjektzielLeistungsbeurteilung nach der Leistung im ProjektGruppenzugehrigkeit frdert die Entwicklung von Vertrauen und eine Teamkultur ("Wir-Gefhl")geringe Vernderung in der bestehenden Organisation keine eindeutige Verantwortlichkeiten

    frht zur Verlangsamung von Reaktionsgeschwindigkeit bei unvorhergesehenen ProblemenProjektaufgaben werden gegebenenfalls vernachlssigt, da die fachlichen Projektmitarbeiter nur ihrem Linienvorgesetzten unterstehenhoher Koodinationsaufwand keine ganzheitliche Betrachtung des Projektes durch die Mitarbeiter

    Frderung von Synergieeffekten Projektmitarbeiter sind zwei Vorgesetzten unterstelltkeine Versetzungsprobleme bei Projektbeginn und -ende hohe Konflikttrchtigkeit zwischen Matrix und Linie

    Gefahr des "berladens" der Organisation mit zu vielen Projekten

    reine Projekt-organisation

    Stabs-projekt-

    organisation

    Matrix-projekt-

    organistion

    II. 9

  • Projektmanagement Basiswissen und wissenschaftsadquate Anwendung10

    Projektorganisation - Typische Rollen im Projekt

    Entscheiderkreis(Lenkungsausschuss

    oder -gremium)

    Projektleiter(Teilprojektleiter)

    Linie

    Projektteam(Teilprojektteam)

    Projektauftrag/-ziel Vergabe Prioritten und Ressourcen Ernennung und Entlastung der PL Projektberwachung Fortsetzung/ Abbruch des Projektes

    Richtigkeit der fachlichen Aussagen Professionalitt der Umsetzung Make or Buy Entscheidung Meldung bei Abweichung

    Erreichen der Projektziele Koordination Meldung bei Abweichung Verfgbarkeit der Ressourcen Fhrung des Projektteams

    Inhaltliche Richtigkeit und Machbarkeit der Ziele Inhaltliche Planung Arbeitspaketplanung/ berichte Transfer von Sachaufgaben in die Linie

    Administrative Untersttzung des EK

    Untersttzung der PL bei Planung + Steuerung

    Transparenz der Ressourcen

    Projekt-Koordination(Assistenz oder Controller)

    Weitere Rollen beiBedarf:

    Fach-, MachtpromotorenProjektbeiratetc.

    II. 10

  • Projektmanagement Basiswissen und wissenschaftsadquate Anwendung11

    Fhigkeiten des idealen Projektleiters

    Der Projektleiter verfgt ber

    die Intelligenz aller bisherigen Nobelpreistrger,

    mit der Fhigkeit das geschickt zu verbergen,

    die Diplomatie eines Henry Kissinger

    die strategischen Fhigkeiten eines Graf Moltke

    das Durchsetzungsvermgen eines James Bond

    das ewig optimistische Lcheln eines in Ehren ergrauten Asiaten.

    II. 22

  • Projektmanagement Basiswissen und wissenschaftsadquate Anwendung

    Projektauftrag

    Kein Projekt ohne Auftrag!

    Projektauftrag beschreibt Projektziele, Rand- und Rahmenbedingungen (u.a. Aufwand, Risiken, Projektorganisation, Zielmessgren, Zusatzvereinbarungen) eines Projekts

    Projektauftrag = zweiseitige Willenserklrung zwischen Auftraggeber und Projektleiter

    Projektauftrag ist die Basis fr die Projektplanung!

  • Projektmanagement Basiswissen und wissenschaftsadquate Anwendung

    Projektziele mssen messbar sein

    What gets measured gets done (Kaplan)

    ProjektzieleProjektziele ProjekterfolgProjekterfolgMessung derZielerreichung

    Projekterfolg und Projektbeteiligte werden an der Erreichung der Projektziele gemessen

    Frage: Wann sind dieProjektziele erreicht?

    Projektziele mssengemessen werden

  • Projektmanagemen

Search related