Psychiatrische Klinik Lneburg gemeinntzige GmbH Psychiatrische Klinik Lneburg (PKL) ist ein Fachkrankenhaus fr Psychiatrie und Psychotherapie, Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie

  • View
    215

  • Download
    2

Embed Size (px)

Text of Psychiatrische Klinik Lneburg gemeinntzige GmbH Psychiatrische Klinik Lneburg (PKL) ist ein...

  • Psychiatrische Klinik Lneburg gemeinntzige GmbH

    Fachkrankenhaus fr Psychiatrie und Psychotherapie

    Strukturierter Qualittsbericht gem 137 Abs. 1 Satz 3 Nr. 6 SGB V fr das Berichtsjahr 2010

    Erwach Kinder

    senenpsychiatrie - und Jugendpsychiatrie

    Wasse Park rturm mit Gedenksttte

  • Einleitung Sehr geehrte Patientinnen und Patienten, Besucher und Angehrige! Unter dem Dach der Gesundheitsholding steht:

    die Psychiatrische Klinik Lneburg gemeinntzige GmbH (ehemals Niederschsi-sches Landeskrankenhaus),

    die Stdtische Klinikum gemeinntzige GmbH inklusive der Service GmbH, die Kurmittel GmbH, die Tagesklinik am Kurpark GmbH, das Stdtische Pflegezentrum Lneburg GmbH das Ambulanzzentrum Lneburg am Stdtischen Klinikum GmbH und die Orthoklinik Lneburg GmbH.

    Zweck der Holding ist die Frderung des ffentlichen Gesundheitswesens. Insbesondere durch die bedarfsgerechte ambulante, vor-, nach-, teil- und vollstationre Versorgung der Brgerinnen und Brger der Region Lneburg mit leistungsfhigen, wirtschaftlich gesi-cherten Kliniken sowie der Gewhrleistung und Finanzierung einer medizinisch zweck-migen und bestmglichen Versorgung der in diesen Kliniken behandelten Patienten und Besucher und der Betrieb von anderen Gesundheits- und Ausbildungseinrichtungen. Durch die enge Kooperation der acht eigenstndigen Gesellschaften sollen Synergieef-fekte erzielt werden, die zu einer qualitativen und wirtschaftlichen Verbesserung der Leis-tungsangebote fhren. Die Psychiatrische Klinik Lneburg (PKL) ist ein Fachkrankenhaus fr Psychiatrie und Psychotherapie, Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie sowie Forensische Psychiatrie und Psychotherapie. Wir versorgen seit ber 100 Jahren psychisch erkrankte Menschen in Lneburg. Das Hauptgebude und die im Pavillonstil erbauten historischen Huser befinden sich auf einem grozgigen Gelnde, das parkhnlich angelegt ist, in dem Patienten Erholung und Rckzugsmglichkeiten finden.

    Mit freundlichen Gren Ihre Betriebsleitung der Psychiatrischen Klinik Lneburg

    Herr Sauer Geschftsfhrer

    Herr Bolmerg Pflegedirektor

    Herr Dipl. Kaufmann Moritz Verwaltungsdirektor

    Herr Dr. Stierl rztlicher Direktor

    Einleitung Qualittsbericht 2010 Psychiatrische Klinik Lneburg 2/70

  • Unsere stationren Hauptleistungen in der Fachabteilung fr Psychiatrie und Psychotherapie:

    Klinikum - Allgemeinpsychiatrie

    Sektorbezogene Allgemein-

    psychiatrie/Psychotherapie

    Sektorbezogene Suchttherapie

    Sektorbezogene Geronto-

    psychiatrie

    Niedrigschwellige Drogenent-

    giftung

    Borderline-Behandlung (Dialek-

    tisch Behaviorale Therapie)

    Unsere stationren Hauptleistungen in der Fachabteilung fr Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie (KJPP): In der KJPP erfolgt die Diagnostik und Therapie aller psychischen Erkrankun-gen des Kindes- und Jugendalters (inkl. Grenzgebiete zur Neuropdiatrie und zu chronischen krperlichen Erkrankungen):

    Kinder- und Jugendpsychiatrie

    Aufmerksamkeits-Defizit-Hyperaktivittsstrung (ADHS)

    Angst- und Zwangserkrankun-gen

    Anpassungsstrung mit Krank-heitswert bei Kleinkindern und Kindern

    Strung des Sozialverhaltens

    Essstrungen

    psychotische Erkrankungen

    familire und schulische Krisen-situationen

    emotionale Strungen

    Einleitung Qualittsbericht 2010 Psychiatrische Klinik Lneburg 3/70

  • Unsere ambulanten Hauptleistungen in der Psychiatrischen Institutsambu-lanz

    Die Psychiatrische Institutsambulanz bietet eine multiprofessionelle Komplexleis-tung gem dem Rahmenvertrag mit den Landesverbnden der Krankenkassen auf der Basis des 118 SGB V an. Angeboten wird eine fachrztlich geleitete psychiatrisch/psychotherapeutische Behandlung, die ggf. auch aufsuchend er-folgt. Darber hinaus bieten wir: Einzel-, Paar- und Familiengesprche, Testdia-gnostik, Soziale Beratung, Gruppen (z.B. offene Kontaktrunde, Psychotherapie, Soziale Kompetenz, Dialektisch Behaviorale Therapie, Imagination, "Duft und Genuss", Ernhrungsberatung). Die Termine erfolgen nach Vereinbarung in der Institutsambulanz. Um die Versorgung von Notfllen zu gewhrleisten, werden offene Sprechstunden angeboten. Bei Bedarf erfolgen aufsuchende Ttigkeiten wie z.B. Hausbesuche. Qualittssichernde Manahmen erfolgen durch Intervisi-on, externe Supervision, interne und externe Fortbildung, zeitnahe Fallbespre-chungen und Behandlungsplanung mit Facharztstandard.

    Psychiatrische Institutsambulanz

    Einleitung Qualittsbericht 2010 Psychiatrische Klinik Lneburg 4/70

  • Unsere ambulanten Hauptleistungen in der Kinder- und Jugendpsychiatrischen Instituts-ambulanz

    Die angebotenen Leistungen der KJPP Institutsambulanz beinhalten nach dem 118 SGB V die Behandlung der nach Art, Schwere und Dauer krankenhausnah zu versorgenden kinder- und jugendpsychiatrischen Strungen. Dabei werden zunchst alle entsprechenden Verdachtsflle untersucht und bei fehlender Indikation fr eine solche Behandlung an entsprechende Institutio-nen weiterverwiesen. Im Rahmen dessen ist die KJPP Institutsambulanz daran beteiligt, die sog. kinder- und jugendpsychiatrische Klrungsstelle der Klinik fr die Versorgungsregion be-zglich der Anfragen entsprechender Notflle vorzuhalten. Teil der Institutsambulanz sind auch eine Suchtambulanz mit einem suchtbezogenen Gruppenangebot und spezifische Gruppenan-gebote, nmlich eine Coachinggruppe fr Eltern von Kindern mit ADHS, eine Elterntrainings-gruppe, mehrere Gruppen mit einem Sozialen-Kompetenz-Training und im Aufbau u.a. eine Gruppe mit Konzentrations- und Aufmerksamkeitstraining fr Schulkinder.

    Sowohl in der kinder- und jugendpsychiatrischen Institutsambulanz in Lneburg, als auch in Buchholz in der Nordheide werden smtliche diagnostischen Mglichkeiten und die o.g. Grup-penangebote vorgehalten. Die Sucht-Ambulanz der KJPIA befindet sich in Lneburg.

    Institutsambulanz der KJPP in Lneburg

    Einleitung - Qualittsbericht 2010 Psychiatrische Klinik Lneburg 5/70

  • Einleitung - Qualittsbericht 2010 Psychiatrische Klinik Lneburg 6/70

    Unser Sozial- und Kulturzentrum - SoKuZ Das seit Sommer 2008 mit neuem Konzept aufgebaute Sozial- und Kulturzentrum ist Ort der Begegnung und des sozialen Miteinanders von Patienten und Nicht-Patienten. Es bildet eine Schnittstelle zwischen drinnen und drauen und bietet den Patienten die Mglichkeit, Netz-werke zur Tagesstruktur und Freizeitgestaltung kennen zu lernen bzw. selbst zu schaffen und darber eine hhere Stabilitt zu erreichen. Rumlich und inhaltlich bietet es einerseits noch Schutzraum, andererseits hilft es auch, Schritte in die Normalitt vorzubereiten und zu erleich-tern. In der sich an den Klinikaufenthalt anschlieenden ambulanten Betreuungsphase sichert es den Patienten Kontinuitt und dient als zustzliches Angebot. Das Sozial- und Kulturzentrum ist Montag bis Freitag von 8.00 bis 20.00 Uhr geffnet. Whrend dieser Zeit stehen auch Billard, Tischtennis und Tischfuball zur Verfgung. Zu den regelmig stattfindenden Programmangeboten gehren die Gruppenveranstaltungen Heilsames Singen, Freies Tanzen und eine Second Hand-Kleiderboutique. Das gesamte Angebot wird wchentlich aktualisiert und sowohl intern ber Aushnge als auch extern ber die Homepage der PKL bekannt gegeben.

    Herr Fuchs, Frau Schubert, Frau Falley und der Therapiehund Smiller (von li. nach re.)

    Leiterin des SoKuZ und Ansprechpartnerin ist die Sozialpdagogin Claudia Schubert:

    04131 / 60-2580.

  • Seelsorge - Kapelle

    In der Woche finden Andachten fr Ziel-gruppen statt und jeden zweiten Sonntag wird ein kumenischer Gottesdienst ge-feiert. Die Angebote der Seelsorge sind offen fr Menschen aller Konfessionen.

    Kapelle

    Rumlichkeiten - Seelsorge

    Unsere Kapelle ldt ein, still zu werden. Besucher, Patientinnen und Patienten oder Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter finden einen Ort der Ruhe, um sich zu sammeln. Ein Ort fr ein Gebet oder um fr einen lieben Menschen eine Kerze anzuznden.

    Einleitung - Qualittsbericht 2010 Psychiatrische Klinik Lneburg 7/70

  • Unsere Bildungs- und Gedenksttte Opfer der NS-Psychiatrie in Lneburg

    Vor allem durch die Kinderfachabteilung Lneburg (1941 bis 1945) hat der Standort Lneburg eine Besonderheit unter den NS-Verbrechen in der Psy-chiatrie in Niedersachsen, vergleichbar bedeutsam wie die Ereignisse in den sechs zentralen Vernich-tungsanstalten der sogenannten T4-Aktion: Die damalige Landes-Heil- und Pflegeanstalt Lneburg ist die einzige psychiatrische Anstalt in Niedersach-sen, fr die bei staatsanwaltschaftlichen Ermittlun-gen ab 1945 zweifelsfrei festgestellt wurde, dass es sich im Zweiten Weltkrieg um eine Ttungssttte gehandelt hat. Die Zahl der Opfer liegt bei 260 bis 370. Lneburg war eine der ber 30 Kinderfachab-teilungen in Deutschland und auerdem Durch-gangsanstalt zu einer der zentralen Ttungsanstal-ten, sowie 1944 eine Sammelstelle fr geisteskran-ke Auslnder. Aus diesen Grnden wurde die Einrichtung einer Bildungs- und Gedenksttte auf dem Gelnde des damaligen Landeskrankenhauses Lneburg in einer breiten Kooperation aller Beteiligten in der Arbeits-gruppe Gedenksttte vorbereitet und mit der Erff-nung am 25. November 2004 realisiert.

    Die Bildungs- und Gedenksttte liegt zentral auf dem Gelnde der heutigen Psychiatrischen Klinik Lneburg im Wasserturmgebude. Trger der Ge-denksttte sind der Psychosoziale Verein Lneburg e. V. und die Geschichtswerkstatt Lneburg.

    Zu den Zielen der Bildungs- und Gedenksttte gehrt es, Besucher/-gruppen ber die NS-Verbrechen in der Psychiatrie aufzuklren, Vorurtei-len gegenber der Psychiatrie angemessen zu begegnen und Verstndnis fr d