schön natürlich Ohne Wenn und Aber - .dem Samen eines Malvengewächses fördert Alsitan landwirt-

  • View
    212

  • Download
    0

Embed Size (px)

Text of schön natürlich Ohne Wenn und Aber - .dem Samen eines Malvengewächses fördert Alsitan landwirt-

  • 8 natürlich_2.11 natürlich_2.11 9

    Ohne Wenn und Aber

    uxuriös-sinnlich, betörend-süß strömt es aus dem Tiegel in die Nase und erfrischt den müden Teint. Der Duft von Damaszener-Rosenwasser ist unvergleichlich. Und die Haut? Sie fühlt sich glatt und geschmeidig an, ihr Durst ist gelöscht. Frauen lieben den seidig-cremigen Inhalt

    ihrer Tuben und Tiegel. Morgens und abends,Tag für Tag freuen sie sich auf ihr kleines Pflegeritual. Eines mögen sie dabei jedoch nicht: dass für ihr persönliches Vergnügen Mensch, Tier und Natur benachteiligt werden. Naturkosmetikanwenderinnen wissen es zu schätzen, wenn die hautverschönernden Pflanzenrohstoffe und -erzeugnisse wie Rosenblüten oder Sheabutter aus sozial-ökologi- schen Projekten stammen.

    Das Gute daran, ist das Gute darin: natürliche Wirkstoffe fair gewonnen

    Viele Naturkosmetikhersteller erfüllen schon seit ihrer Unterneh- mungsgründung das Prinzip Nachhaltigkeit vorbildlich: Die Natur wird so genutzt, dass ihr ökologisches System erhalten bleibt. In- haltstoffe kommen so naturbelassen wie möglich in das Produkt. Dafür beziehen die engagierten Hersteller ihre Rohstoffe hauptsäch- lich aus kontrolliert biologischem Anbau. Sie verzichten auf den Ein- satz von Stoffen aus toten Tieren, synthetischen Konservierungsmit- teln sowie chemisch hergestellten Tensiden und Erdölprodukten, die in der Umwelt schlecht abbaubar sind. Ist der Bezug aus biologi- schem Anbau nicht möglich, stammen die Rohstoffe oft aus zertifi- zierten Wildsammlungen, bei denen nur so viel gepflückt wird, wie auch nachwachsen kann. Diesen verantwortungsbewussten Umgang mit der Natur belegen die Naturkosmtiksiegel auf der Verpackung, wie z.B. BDIH, NaTrue, Eco Control oder Ecocert.

    Beispiele für nachhaltige Aktivitäten gibt es viele: »Mit Ökostrom aus Wasserkraft, Wind- kraft und Photovoltaik erreichen wir eine CO2- Einsparung von 330 Tonnen pro Jahr«, sagt Thomas H. Mendes, Pressesprecher von Anne- marie Börlind. Auch im Unternehmen der Eco- cert zertifizierten Biokosmetikmarke Eubiona ist der Schutz des Klimas ein wichtiger Aspekt: »Wir produzieren CO2-neutral«, so Produkt- managerin Petra Stein. »Durch das Pflanzen von Bäumen wird ein Ausgleich für die noch nicht zu vermeidende Menge an CO2 geschaf- fen, die bei derHerstellung der Rohstoffe, End- produkte, Verpackungen und dem Transport entsteht«, fährt sie fort. Für das Heidelberger Unternehmenen Arya Laya war Nachhaltigkeit schon wichtig, als dieser Begriff noch über- haupt nicht gebräuchlich war. Seit über 100 Jahren setzt das Unternehmen auf nachwach- sende Rohstoffe. »Dass wir 2008 an dem Projekt Nachhaltiges Wirtschaften der Stadt Heidelberg teilgenommen haben, wurde mit einer Urkunde ausgezeichnet«, freut sich Geschäftsführer Klaus Bethke-Jaenicke.

    Verantwortlich zu handeln, beginnt bei den Naturkosmetikherstellern direkt vor der Haus- tür und reicht bis in die Entwicklungsländer, aus denen viele Beauty-Rohstoffe bezogen wer- den. Für die Menschen in der Dritten Welt ist der Rohstoffexport eine überlebenswichtige Einnahmequelle. Langfristige und fair geführ- te Handelsbeziehungen mit den Kleinprodu- zenten in der Dritten Welt oder zusammen mit ihnen initiierte sozio-ökologische Anbaupro- jekte helfen dabei, die Lebensbedingungen der Menschen zu verbessern.

    Bio-Anbau, fairer Handel, schonende Wildsammlung

    Durch die technische und landwirtschaftliche Beratung können die Bauern hochwertige Rohstoffe erzeugen, die allen Anforderung der Qualitätsrichtlinien für Naturkosmetik ent- sprechen. Die Landarbeiter erhalten von den Herstellern darüber hinaus Zuschüsse für Aus- und Weiterbildung, für Schulprojekte und sie

    Naturkosmetik: Fair und sozial

    Nachhaltigkeit und soziales Handeln sind

    wichtige Werte unserer Zeit. Für Mensch und

    Natur ist die Naturkosmetik ein verlässlicher

    Partner mit guten Absichten.

    Traditionell. M alische Frauen

    stampfen die Nüsse

    des Karitebau mes. (unten) D

    ie fertige She abutter.

    Betörend. Frisch geerntete Blütenköpfe derDamaszener-Rose werden getrocknet.

    natürlich schön

    ur Hervorheben

  • 10 natürlich_2.11

    natürlich schön

    natürlich_2.11 11

    Erhältlich in Ihrem Reformhaus

    w w

    w .h

    el io

    tr op

    .d e

    Erweckt schöne Haut aus dem

    Winterschlaf

    Auch als Nacht-creme mit 5 ml Lippenbalsam gratis erhältlich!

    Die perfekte Zeit für intensive Hautpflege

    Ihre Haut braucht Erholung von der kalten Jahreszeit? Dafür gibt es jetzt genau die richtige Pflege – mit der ACTIV Regenerativ Tages- und Nachtcreme. Die Regenerativ-Tagescreme entspannt Ihre Haut nach dem frostigen Klima des Winters, nachts regeneriert die reich- haltige, straffende Regenerativ-Nachtcreme sie im Schlaf. Und weil empfindliche Lippen nach dem Winter auch viel Pflege benötigen, erhalten Sie zu jeder ACTIV Regenerativ Tages- oder Nachtcreme jetzt eine 5 ml Originalgröße ACTIV Lippenbalsam gratis! Der sanfte Balsam pflegt Ihre Lippenhaut gezielt mit einem wertvollen Wirkstoffkomplex aus Jojoba-Öl und feuchtigkeitsspendender Aloe Vera.

    Pflegeöl SCHOENENBERGER NATURKOSMETIK PFLEGEÖL INKA SPIRIT

    PRODUKT: Pflegeöl »Inka Spirit« WIRKUNG: Pflegt feuchtigkeitsarme, sensible Haut. Am besten nach dem Duschen in die noch feuchte Haut massieren. In vier Sorten erhältlich. INHALTSTOFFE: Sesamöl, Inca Inchiöl, Sanddorn-Extrakt u.a. www.schoenenberger.com

    Gesichts-Fluid ANNEMARIE BÖRLIND NATUREPAIR SKIN RENEWAL FLUID

    PRODUKT: Fluid zur Ergänzung der täglichen Gesichtspflege WIRKUNG: Unterstützt die hauteigene Kollagen- und Elastinproduktion, spendet intensiv Feuchtigkeit. INHALTSTOFFE: Jojobaöl, Hyaluron- säure, Karitébutter (Sheabutter) u.a. www.boerlind.com

    Mali. Die Herstellug von Karitébutterverbessert das Leben in Siokoro.

    Peru. Das Inca-Er dnussöl stammt

    aus der Region S an MartÍn.

    dem Samen eines Malvengewächses fördert Alsitan landwirt- schaftliche Projekte durch den Bezug der Rohstoffe über die afrikanische Partnerschaft »Ubuntu Natural Charter«, die aus den Organisationen Aldivia und Phyto Trade Africa bestehen.

    Inca-Inchöl aus Peru | Im Gegensatz zu Lebensmitteln gibt es für Naturkosmetik noch kein verbindliches Fairtrade-Siegel. Die Hersteller arbeiten in der Regel mit Initiativen und Orga- nisationen in den jeweiligen Ländern zusammen, von denen sie sich meistens selbst vor Ort ein Bild machen. Das neue Schoe- nenberger Naturkosmetik Bio-Pflegeöl »Inka Spirit« enthält das wertvolle Öl der Inca-Erdnuss. Es pflegt und regeneriert trockene, feuchtigkeitsarme Haut, hemmt Entzündungen und zieht schnell ein; selbst auf fettender Haut. Es wird über einen peruanischen Biofairtrade-Lieferanten bezogen.

    Karitébutter aus Mali, Rosen aus dem Iran | Mit dem Erwerb von Annemarie Börlind- und Tautropfen-Produkten, die u.a. Extrakte der Damaszener-Duftrose enthalten, unterstützt man den Einsatz im Nahen Osten gegen Drogen und Armut. Denn die Anbauflächen in der iranischen Provinz Kerman wurden früher für den Anbau von Opium genutzt. Aus den Gewinnen finanziert die Sanati Foundation zudem drei Waisenhäuser und ein Frauenhaus. Zwei weitere Projekte finden in Afrika statt: Zusammen mit dem Verein Häuser der Hoffnung hat Börlind ein Karitébutter-Projekt ins Leben gerufen, das Fair- trade-zertifiziert ist. Sesam-, Mandel- und Avocadoöl bezieht Börlind aus dem Bio- und Fairtrade-Projekt »Koofa« in Kenia. Schön, wenn sich der Inhalt aus Tube und Tiegel auf der Haut in zweierlei Hinsicht gut anfühlt.✒ abr

    Tagescreme WELEDA CALENDULA WIND- UND WETTERBALSAM

    PRODUKT: Wasserfreie Creme für Baby-, Kinder- und Erwachsenenhaut WIRKUNG: Schützt und pflegt die Haut im Gesicht und an den Händen bei Kälte und rauer Witterung. INHALTSTOFFE: Mandelöl, Ringelblumenblütenextrakt u.a. www.weleda.de

    garantieren ihnen feste Abnahmemengen zu fairen Preisen ohne Zwischenhandel. Andersherum profitieren die Natur- kosmetikunternehmen von dem traditionellen Wissen und Erfahrungsschatz der Einheimischen über Heilpflanzen und Schönheitselixiere. Einige Projekte mit den dazu passenden Produkten, können Sie hier näher kennenlernen:

    Henna von der Sekem-Farm | Dr. Ibrahim Abouleish gründe- te 1984 die biologisch-dynamisch wirtschaftende Sekem-Farm in Ägypten. Dafür erhielt er vor einigen Jahren den Alternati- ven Nobelpreis. Die Kooperative ist ein wegweisendes Ent- wicklungshilfe-Modell. Naturkosmetikhersteller Logocos be- zieht von der Fairtrade Sekem-Farm den Bio-Rohstoff Henna für die 100 Prozent natürlichen Logona Pflanzen-Haarfarben.

    Calendula aus dem eigenen Heilpflanzengarten | Bei We- leda ist der eigene Heilpflanzengarten das Herzstück des Un- ternehmens. 260 verschiedene Pflanzenarten gedeihen dort unter biologisch-dynamischen Anbaubedingungen. Etwa 180 kommen direkt vom Feld in die Tube. Die nachhaltig-ökolo- gische Pflege des Gartens ist eines der wichtigsten Umweltzie- le bei Weleda. So wird z.B. die Calendula mit Kompost, der mit Heilpflanzenpräparaten behandelt wurde, gedüngt, um kräftige und gesunde Blütenstände zu entwickeln.

    Ximeniaöl und Marfora-Butter aus Afrika | »Alle Produkte der Serie Alsiroyal Regeneration entsprechen den strengen Krite- rien für zertifizierte Naturkosmetik und tragen das NaTrue- Siegel«, so Marina Specht von Alsitan. Insbesondere bei der Be- schaffung von Argan-, Ximeniaöl und der Marfora-Butter aus

    Pflanzen-Haarfarben LOGONA PFLANZENHAARFARBE

    PRODUKT: Pflanzen-Haarfarbe WIRKUNG: Färbt schonend, lang anhaltend, frei von Chemie.