Click here to load reader

Schulische Heilpädagogik ... Schulische Heilpädagogik (SHP) 3 oder Pflichtanteil, schwerpunktspezifisch Wahlpflichtanteil, schwerpunktspezifisch Unabhängig vom Studienschwerpunkt

  • View
    1

  • Download
    0

Embed Size (px)

Text of Schulische Heilpädagogik ... Schulische Heilpädagogik (SHP) 3 oder Pflichtanteil,...

  • Schulische Heilpädagogik Studienschwerpunkte

  • oder

    Treffen Sie Ihre Wahl 4

    Die Studienschwerpunkte: 9

    — Lernen 9

    — Verhalten 11

    — Geistige Entwicklung 13

    — Hören 15

    — Sehen 19

    — Körperlich-motorische Entwicklung 23

    — Beratung und Kooperation im heilpädagogischen Kontext 29

    — Schul- und Organisationsentwicklung im heilpädagogischen Kontext 31

    Inhaltsverzeichnis

  • Wir freuen uns über Ihr Interesse am Masterstudien- gang Schulische Heilpädagogik: eine kompetenz- orientierte Ausbildung mit Profil, in der Sie individuelle Schwerpunkte setzen und in Ihrem Kompetenzaufbau gezielt angeleitet und unterstützt werden.

    Profitieren Sie von unserem Angebot an Studienschwerpunkten. Diese sind an den beruflichen Handlungsfeldern und Anforderungen Schulischer Heilpäda­ gogik ausgerichtet. Wir eröffnen Ihnen im Studium vielfältige Möglichkeiten, Ihr Studienprogramm nach Ihrem persönlichen Bedarf zusammenzustellen und einen bis zwei der folgenden Studienschwerpunkte zu wählen.

    — Lernen

    — Verhalten

    — Geistige Entwicklung

    — Hören

    — Sehen

    — Körperlich­motorische Entwicklung

    — Beratung und Kooperation im heilpädagogischen Kontext

    — Schul­ und Organisationsentwicklung im heilpädagogischen Kontext

    Studienschwerpunkte im Masterstudiengang Schulische Heilpädagogik (SHP)

    3

  • oder

    Pflichtanteil, schwerpunktspezifisch

    Wahlpflichtanteil, schwerpunktspezifisch

    Unabhängig vom Studienschwerpunkt

    65 C

    P

    P1_01 Grundfragen der Heilpädagogik

    P1_02 Diagnostik, Förderung und Partizipation bei besonderem Bildungsbedarf

    P3_01 Inklusive Didaktik unter heilpädagogischer Perspektive

    P4_01 Schulische Heilpädagogik im Schweizer Bildungssystem

    BP5_02 Portfolio

    Ein Modul P1_01 Grundfragen der Heilpädagogik

    Ein Modul P1_02 Diagnostik, Förderung und Partizipation bei besonderem Bildungsbedarf

    Ein Modul P3_01 Inklusive Didaktik unter heilpädagogischer Perspektive

    Ein Modul P4_01 Schulische Heilpädagogik im Schweizer Bildungssystem

    Ein Modul BP5_02 Portfolio

    Masterstudiengang Schulische Heilpädagogik

    25 C

    P

    Zwei Wahlpflichtmodule (WP2_01 bis WP2_07, WP4_04 bis WP4_05)

    Ein Modul Berufspraxis I bis III (BP5_01.1 bis BP5_01.3)

    Null bis zwei Module Berufspraxis I bis III (BP5_01.1 bis BP5_01.3)

    Null bis vier Wahlpflichtmodule (WP2_…, WP3_…, WP4_…)

    Null bis ein Modul Masterarbeit (M5_03)

    10 CP

    5 CP

    0 – 10 CP

    0 – 20 CP

    CP = ECTS-Kreditpunkte

    5 CP

    5 CP

    5 CP

    5 CP

    5 CP

    0 / 20 CP

    Zwei schwerpunktspezifische Wahlpflichtmodule (WP2_01 bis WP2_07,WP4_04 bis WP4_05) Ein Modul Berufspraxis I bis III (BP5_01.1 bis BP5_01.3)

    Die Studienbroschüre zum Masterstudiengang Sonderpädagogik (www.hfh.ch/ studium) informiert Sie über den Aufbau Ihres Studiums insgesamt. Hier zeigen wir Ihnen ergänzend, wie Sie einen Studienschwerpunkt belegen. Dazu gliedern wir Ihr Studium von total 90 ECTS­Kreditpunkten (CP) zunächst in zwei Teile: Ein Teil umfasst fünf von der Wahl eines Studienschwerpunkts unabhängige Pflichtmodule im Umfang von 25 CP (blau). Der zweite Teil mit 65 CP (grün) ist nochmals aufgegliedert: mit drei Modulen in einen schwerpunkt­ spezifischen Pflichtanteil und mit sieben Modulen in einen Wahlpflichtanteil. Die individuelle Schwerpunktwahl treffen Sie somit im grünen Teil. Wir zeigen auf Seite 5–8 flexible Wahlmöglichkeiten.

    Treffen Sie Ihre Wahl

    4

    Masterstudiengang Schulische Heilpädagogik, Studienschwerpunkte

  • Pflichtanteil, schwerpunktspezifisch

    Wahlpflichtanteil, schwerpunktspezifisch

    Unabhängig vom Studienschwerpunkt

    30 C

    P

    P1_01, P1_02, P3_01, P4_01 und BP5_02

    Masterstudiengang Schulische Heilpädagogik

    25 C

    P

    WP2_04.1 Heilpädagogik im Bereich Hören I WP2_04.2 Heilpädagogik im Bereich Hören II

    WP3_02 Mathematik bei besonderem Bildungsbedarf WP4_04.1 Beratung

    WP2_04.1 Heilpädagogik im Bereich Hören I WP2_04.2 Heilpädagogik im Bereich Hören II

    Wenn es den Rahmen sprengt, die Modultitel auszuschreiben, müssten wir darüber nachdenken, ganz am Ende eine Modulüber- sicht abzubilden mit Modulnummern und Modultiteln. Das bräuchte dann aber eine Seite, die wir jetzt nicht haben...

    BP5_01.2 Berufspraxis II

    BP5_01.3 Berufspraxis III

    WP3_02 Mathematik bei besonderem Bildungsbedarf WP4_04.1 Beratung

    10 CP

    5 CP

    5 CP

    10 CP

    CP = ECTS-Kreditpunkte

    0 CP

    WP3_02 und WP4_04.1 WP4_04.1 und WP4_04.1

    Eine Minimal-Belegung mit 30 CP

    Das erste Beispiel zeigt eine mögliche Belegung eines Studienschwerpunktes «Hören» mit 30 CP (Seite 15/16). Dies ist die Minimal­Belegung. Ergänzend zu den 15 CP im schwerpunktspezifischen Pflichtanteil – hier die Module «Heil­ pädagogik im Bereich Hören I» und «Heilpädagogik im Bereich Hören II» sowie das Modul «Berufspraxis II» – wählen Sie weitere drei Module, die Sie sich mit der Bearbeitung zusätzlicher, schwerpunktspezifischer Lernziele an den Schwer­ punkt anrechnen lassen. Nähere Informationen zu den Bedingungen der Anrech­ nung erhalten Sie mit Beginn Ihres Studiums von den Fachreferierenden Studien­ schwerpunkte.

    Ihre Schwerpunktsetzung können Sie vertiefen, indem Sie sich weitere Module an den gewählten Schwerpunkt anrechnen lassen. Das zweite Beispiel zeigt eine mittlere Belegung mit 50 CP. Im Unterschied zum ersten wird hier die Master­

    5

    Masterstudiengang Schulische Heilpädagogik, Studienschwerpunkte

  • oder

    Pflichtanteil, schwerpunktspezifisch

    Wahlpflichtanteil, schwerpunktspezifisch

    Unabhängig vom Studienschwerpunkt

    50 C

    P

    P1_01, P1_02, P3_01, P4_01 und BP5_02

    Masterstudiengang Schulische Heilpädagogik

    25 C

    P

    WP2_04.1 Heilpädagogik im Bereich Hören I WP2_04.2 Heilpädagogik im Bereich Hören II

    WP3_02 Mathematik bei besonderem Bildungsbedarf WP4_04.1 Beratung

    WP2_04.1 Heilpädagogik im Bereich Hören I WP2_04.2 Heilpädagogik im Bereich Hören II

    Wenn es den Rahmen sprengt, die Modultitel auszuschreiben, müssten wir darüber nachdenken, ganz am Ende eine Modulüber- sicht abzubilden mit Modulnummern und Modultiteln. Das bräuchte dann aber eine Seite, die wir jetzt nicht haben...

    BP5_01.2 Berufspraxis II

    BP5_01.3 Berufspraxis III

    WP3_02 Mathematik bei besonderem Bildungsbedarf WP4_04.1 Beratung

    M5_03 Masterarbeit

    10 CP

    5 CP

    5 CP

    10 CP

    CP = ECTS-Kreditpunkte

    20 CP

    WP3_02 und WP4_04.1 WP4_04.1 und WP4_04.1

    Eine mittlere Belegung mit 50 CP

    arbeit zusätzlich schwerpunktspezifisch ausgerichtet und kann damit an den Studienschwerpunkt «Hören» (Seite 15/16) angerechnet werden. Nähere Infor­ mationen zu den Bedingungen der Anrechnung der Masterarbeit erhalten Sie mit Beginn des Studiums von den Fachreferierenden Studienschwerpunkte.

    Im Maximum können Sie einen Studienschwerpunkt mit 65 CP belegen. Wenn Sie sich für diese Variante entscheiden, richten Sie Ihr Lernen in jedem von Ihnen im Wahlpflichtanteil gewählten Modul schwerpunktspezifisch aus und wählen auch für die Masterarbeit eine schwerpunktspezifische Frageststellung. Dies gilt auch dann, wenn Sie zwei Studienschwerpunkte mit einmal 30 und einmal 35 CP belegen. Das Beispiel (Seite 7) zeigt eine Kombination der Studien­ schwerpunkte «Lernen» sowie «Beratung und Kooperation im heilpädagogischen Kontext».

    6

    Masterstudiengang Schulische Heilpädagogik, Studienschwerpunkte

  • Pflichtanteil, schwerpunktspezifisch

    Wahlpflichtanteil, schwerpunktspezifisch

    Pflichtanteil, schwerpunktspezifisch

    Wahlpflichtanteil, schwerpunktspezifisch

    Unabhängig vom Studienschwerpunkt

    30 C

    P 35

    C P

    P1_01, P1_02, P3_01, P4_01 und BP5_02

    25 C

    P

    WP2_01.1 Heilpädagogik im Bereich Lernen I WP2_01.2 Heilpädagogik im Bereich Lernen II

    BP5_01.1 Berufspraxis I

    BP5_01.3 Berufspraxis III

    WP3_02 Mathematik bei besonderem Bildungsbedarf WP4_03 Berufliche Integration / Heilpädagogische Begleitung des Übergangs Schule-Beruf

    10 CP

    5 CP

    5 CP

    10 CP

    WP4_04.1 Beratung WP4_04.2 Kooperation

    BP5_01.2 Berufspraxis II

    M5_03 Masterarbeit

    10 CP

    5 CP

    CP = ECTS-Kreditpunkte

    20 CP

    Eine Belegung von zwei Studienschwerpunkten

    7

    Masterstudiengang Schulische Heilpädagogik, Studienschwerpunkte

  • Start Text oder

    Start Text

    Abstand Schriftlinie Lead-Text:

    ab ca. 10 mm

    Pflichtanteil, schwerpunktspezifisch

    Wahlpflichtanteil, schwerpunktspezifisch

    Unabhängig vom Studienschwerpunkt 65

    C P

    P1_01, P1_02, P3_01, P4_01 und BP5_02

    Masterstudiengang Schulische Heilpädagogik

    25 C

    P

    WP2_04.1 Heilpädagogik im Bereich Hören I WP2_04.2 Heilpädagogik im Bereich Hören II

    BP5_01.1 Berufspraxis I und BP5_01.3 Berufspraxis III WP2_01.1 Heilpädagogik im Bereich Lernen I WP3_02 Mathematik bei b

Search related