Sonderbeilage - Allg¤uer Anzeigeblatt vom Montag, 6. August

  • View
    217

  • Download
    0

Embed Size (px)

DESCRIPTION

 

Text of Sonderbeilage - Allg¤uer Anzeigeblatt vom Montag, 6. August

  • Verlagsbeilage der Tageszeitung Allguer Anzeigeblatt vom Montag, 6. August 2012, Nr. 180

    Handel und GewerbeNeues Glanzlicht am Johann-Althaus-PlatzISEK - Stdtebauliches EntwicklungskonzeptSchulstiftung: Eigeninitiaive zeigen

    Freizeit und SportEin hrbares WandererlebnisRadlauf zum Altstdter Hof

    Kultur und BrauchtumBerghofen: Die Kapelle soll leben100 Jahre Tufer-Johannis-Kirche

    Veranstaltungen und EreignisseIl Mondo tanzt wiederLungensportgruppe feiert 5-Jhriges

    Meine Stadt Sonthofen

    Meine StadtSonthofen

  • Meine Stadt Sonthofen 2

    Liebe Mitbrgerinnen und Mitbrger, liebe Gste,

    die Stadt Sonthofen hat in denvergangenen Jahren zahlreichegestalterische Vernderungenin der Innenstadt vorgenommen. Aus stdtebaulicher Sichtsind die Erweiterung der Fugngerzone mit Gestaltungdes Spitalplatzes, Ausbau derHirschstrae und Arrondierung durch Neugestaltung desJohannAlthausPlatzes hervorzuheben.All diese Manahmen, in diedie Stadt Sonthofen viel Geldinvestiert hat, bewirken eineweitere Attraktivittssteigerung unserer Stadt und fhrenzur Verbesserung der Aufenthaltsqualitt. Die Gute StubeSonthofen ldt zum gemt

    lichen Flanieren, Shoppen undGenieen ein. Die Unternehmertragen durch ihre Investitionenund durch den Einzelhandelsbesatz ebenfalls dazu bei, dassSie sich wohlfhlen knnen.Im Weiteren ist vorgesehen denBahnhofsplatz gestalterischaufzuwerten und den Busbahnhof neu zu bauen. Im Zuge dieser Manahmen soll auch dieAnbindung des Bahnhofes andie Fugngerzone verbessertwerden. Dabei soll die Bahnhofsstrae einladender gestaltet werden. Diesbezglich wirdgerade ein Ideenwettbewerbgestartet.Neben den stdtebaulichenManahmen investiert dieStadt seit Jahren intensiv indie Kinderbetreuung, Kindererziehung und unter anderemin die Bildung! So konntenkrzlich der Neubau der Grundschule an der Berghofer Straeund die Generalsanierung desGymnasiums fertig gestellt undeingeweiht werden. Die Generalsanierung der Grundschule,der Ganztagsschule im Schulzentrum sowie die Sanierungder Mittelschule sind in denFerien voll im Gange!Eine groe Herausforderung frdie Zukunft wird die Umnut

    Hubert Buhl1. Brgermeister

    zung der Kasernenlchen sein.Die Stadt beabsichtigt, mitdem integrierten stdtebaulichen Entwicklungskonzept(ISEK) die richtigen Weichenrechtzeitig zu stellen.Erste Schritte, die zu einer Verbesserung fhren, knnen bereits vor Aulassung der Kasernen im Jahre 2018/2019 mitder Vernderung des Verkehrssystems in Sonthofen geschaffen werden.Durch verschiedene verkehrliche Vernderungen und einvernnftiges Parkierungskon

    zept kann die Innenstadt entlastet werden sowie Verbesserungen herbeigefhrt werden.Ein erster Schritt, der sich aufdas Verkehrssystem Sonthofens ebenfalls positiv auswirkt,war die Wiedereinfhrung desStadtbusses zum 31. Juli 2012.Der Bus wird ber 3 Linien gefhrt, die ihren zentralen Rendezvouspunkt am Bahnhof haben. Mittels dieser drei Linienwerden der Ortsteil Rieden, dieInnenstadt und die Steig angebunden. Um den Bus und dasLiniennetz bekannt zu machen,

    knnen alle Brgerinnen undBrger sowie alle Gste im August 2012 kostenlos mit demStadtbus fahren.Eine wichtige Bitte habe ichan die Brgerinnen und Brgervon Sonthofen:Nutzen Sie das attraktive An-gebot des Stadtbusses auchknftig!

    Brgermeister Hubert Buhl

    geschultes Fachpersonal Qualitt

    hauseigene Werkstatt

    Bau & Gartenmarkt

    Fachkompetente Beratungmit langjhriger Praxis-erfahrung termingerechte Abwicklung

    Liefer- und Beladeservicemit modernem Fuhrpark

    Baustoffe

    Pkw- und Transporter-Verkaufund Service Wohnmobilservice www.atpartner.baywa.de

    Fiat Autohaus

    Service und Kundennhe attraktive Preise Automatentankstelle,

    Hindelanger Strae

    Energie

    Das Warten hat ein Ende! AmDienstag, 31. Juli, nahm derneue Sonthofener Stadtbusden Fahrbetrieb auf. Mit Vertretern der Stadt und desBusunternehmens ging dieJungfernfahrt an der neuen Haltestelle in der Hirschstrae (beim Schuhhaus Lacher) ber die Haltestellen amBahnhofsplatz, in der Eichendorffstrae, am Spitalplatzund am Rathaus fhrt der Busdann abschlieend zur Haltestelle Metzlerstrae. DasRathaus hofft auf regen Zuspruch durch die Bevlkerung.

    Stadtbus auf FahrtNeues Service-Angebot in Sonthofen

    ## ## !" #!"!

  • Meine Stadt Sonthofen 3

    Der Spitalplatz samt der Skulptur Mitanond ist krzlichgesegnet worden. ZahlreicheBewohner des Spitals und Passanten verfolgten die Zeremonie. Die Skulptur stammt vomHintersteiner Bildhauer WilliTannheimer und wurde vonder Raiffeisenbank Oberallgu Sd gespendet. Die beiden Pfarrer Karlheinz Mller(katholisch) und WolframHenning (evangelisch) bernahmen die Segnung desBrunnes. Heinrich Beerenwinkel (Vorstandsvorsitzender der Raiffeisenbank), Brgermeister Hubert Buhl undUlrich Grf vom Seniorenheim Spital Sonthofen wrdigten in ihren Ansprachendie gelungene Darstellungdes Mitanond und die Aufwertung des Spitalplatzes.Fr die musikalische Umrahmung sorgte die Stadtkapelle. Nach der feierlichen Zere

    monie gab es noch Kaffee undKuchen sowie Le

    ckeres vomGrill.

    Wie uns Beatrix Siegl, dieInhaberin der Tanzfabrik IlMondo Zainschmiedeweg 19in Sonthofen verraten hat, istfr dieses Jahr eine neue Tanzshow geplant. Fr die Show IlMondo the best off undMeer wird schon leiig geprobt, denn die Auffhrungen

    sind fr den 9., 10. und 11.November im Hofgarten inImmenstadt geplant. Ca. 200Tnzerinnen und Tnzer zeigen die schnsten Szenen aus:Il Mondo, The Dance / Joker2003 und Il Mondo, The Dance/ Mephisto 2006. Umrahmt vonPiraten, Musketieren und Meer wird als verbindende Handlung eine Piratengeschichteerzhlt. Daher der Titel Bestoff ... und Meer. Alle drei Jah

    re bringt die Tanzfabrik eineeigene Tanzshow heraus; dasletzte Mal war das im Jahr2009 mit Das Buch der Prophezeiungen. Mit dabei wiederRichard Labrousse als Pirat,Daniela Stricker als Musketier,Luisa Rimmel als Joker und Katharina Schmid als Mephisto.

    Die Auffhrungen sind am 9.,10. und 11. November im Hofgarten Immenstadt. Am 9. und10. November, Einlass 19.00Uhr, Beginn 19.30 Uhr, und am11. November, Einlass 17.00Uhr, Beginn 17.30 Uhr. Kartenvorverkauf ab: 17. September2012 bei der HeimatzeitungAllguer Anzeigeblatt inSonthofen und Immenstadt.Mehr Infos dazu im Internetunter www.tranzfabrik.info

    Brunnen amSpitalplatz gesegnet

    Il Mondo tanzt wieder

    Auf dem Foto (von links): Ulrich Grf (Geschftsfhrer Spital Sonthofen), Verena Fleischer (Ein-richtungsleiterin Spital Sonthofen), Brgermeister Hubert Buhl, Knstler Willi Tannheimer, Hein-rich Beerenwinkel (Vorstandsvorsitzender Raiffeisenbank Oberallgu-Sd eG), Wilhelm Ober-hofer (Vorstandsmitglied Raiffeisenbank Oberallgu-Sd eG) und Otto Schmid (langjhrigerVorstandschef der Raiffeisenbank).

    DerSpitalplatzsamtderSkulptur Mitanond ist krzlichgesegnet worden. ZahlreicheBewohnerdesSpitalsundPassantenverfolgtendieZeremonie.DieSkulpturstammtvomHintersteiner Bildhauer WilliTannheimer und wurde vonder Raiffeisenbank OberallguSdgespendet.Diebeiden Pfarrer Karlheinz Mller(katholisch) und WolframHenning(evangelisch)bernahmen die Segnung desBrunnes. Heinrich Beerenwinkel (VorstandsvorsitzenderderRaiffeisenbank),Brgermeister Hubert Buhl unUlrich Grf vom Seniorenheim Spital Sonthofenwrdigten in ihren Ansprachendie gelungene DarstellundesMitanondunddieAufwertung des Spitalplatzes.FrdiemusikalischeUmrahmungsorgtedieStadtkapelle.NachderfeierlichenZere

    moniegabesnochKaffeeunKuchen sowie Le

    ckeres vomGrill.

    italplatzgesegnet

    AufdemFoto(vonlinks):UlrichGrf(GeschftsfhrerSpitalSonthofen),VerenaFleischer(Ein-richtungsleiterinSpitalSonthofen),BrgermeisterHubertBuhl,KnstlerWilliTannheimer,Hein-richBeerenwinkel(VorstandsvorsitzenderRaiffeisenbankOberallgu-SdeG),WilhelmOber-hofer(VorstandsmitgliedRaiffeisenbankOberallgu-SdeG)undOttoSchmid(langjhriger

    .

    Das besondere Kchen-Studio in Sonthofen

    Grntenstrae 2487527 Sonthofen

    www.kuechenecke-jk.de

    Eine Kche perfekt gestalten zu knnen, heit,die Gefhle der Menschen zu verstehen, die darin arbeiten und leben.Besuchen Sie uns unverbindlich wir beraten Sie gerne!

  • Meine Stadt Sonthofen 4

    Die Schler des GymnasiumsSonthofen haben eine Stiftung ins Leben gerufen, diesozial benachteiligte Schleruntersttzen soll, Bildungsgerechtigkeit schafft undEigeninitiative zeigt. Unterder Projektleitung von LehrerBernd Dssing haben die Schlerinnen und Schler des Projektseminars zur Studien undBerufsorientierung im Laufedes vergangenen Schuljahresdie Stiftung gegrndet.Das Stiftungskapital stammtdabei nicht von einem wohl

    wollenden Spender, sondernwird von der Schule aufgebracht. So hat alleine das Lehrerkollegium 10000 Euro beigesteuert; das Geld habe sichlaut Dssinger ber die Jahrehinweg in der ,Lehrerkasseangesammelt. Auch die Eltern beteiligten sich mit 5000Euro und weitere 5000 Eurostammen von den EMUS denEhemaligen des GymnasiumsSonthofen. Die Schler selbstwaren natrlich auch nicht unttig und haben beispielsweisedurch einen Bcherbasar und

    Krippenverkauf Geld aufgetrieben.Doch weshalb hat das Gymnasium Sonthofen berhaupteine Stiftung gegrndet? ImVordergrund steht dabei, sozial benachteiligte Schlerzu untersttzen.Denn leider ist estraurige Realitt,dass viele Schler aufgrund derinanziellen Lagedes Elternhausesan verschiedenenAktivitten nichtteilnehmen knnen. Auerdemsoll eine Bildungsgerechtigkeit hergestelltwerden, ganznach dem MottoChancen geben Bildungfrdern. Dies geschieht beispielsweise durch dasErmglichen vonNachhilfestunden oder Instrumentalunterrichtoder auch einer

    speziellen Begabtenfrderung.Auerdem soll der soziale Umgang von Schlern und Lehrernuntereinander gestrkt werden,etwa durch die inanzielle Untersttzung der Klettergruppeund des Theaters. Auch dieGestaltung vom Pausenhofund den Schulrumen knntendurch die Stiftung inanziert

    werden. Doch nicht nur das.Vor allem