of 32/32
Sprachgeschichte des B/K/S Proseminar zur Synchronie des B/K/S WS 2006/07 Franz Schantl

Sprachgeschichte des B/K/S Proseminar zur Synchronie des B/K/S WS 2006/07 Franz Schantl

  • View
    215

  • Download
    2

Embed Size (px)

Text of Sprachgeschichte des B/K/S Proseminar zur Synchronie des B/K/S WS 2006/07 Franz Schantl

  • Sprachgeschichte des B/K/SProseminar zur Synchronie des B/K/SWS 2006/07Franz Schantl

  • SerbischSrpski863 Slawenmission AltkirchenslawischKyrillische verdrngt ursprngl. Glagolica1180 Unabhngigkeit der serb. Nemanjiden1217 Knigskrone Stefan Nemanja Hagiographien

  • SerbischSrpskiSerbisch-Kirchenslawisch Merkmale:Zusammenfall der Laute und bergang y i (Gesamtsdslawisch)Abspaltung Jat in e oder ije (je) Miroslav-Evangelium

  • SerbischSrpskiAb 14. Jh. Juristische Dokumente in Volkssprache. Herkunft nach Jat erkenntlich:ekawisch aus Rakaikawisch aus Bosnienjekawisch aus SW (Monten. & Herzeg.)

  • SerbischSrpskiAb 15.Jh. Verbreitung Ritterromane (volksspr. Elemente) und Genre der Chroniken (letopis): Konstantin von Kostenec(Biographie ber Despoten Stefan Lazarivi, Traktat O Pismenech

  • SerbischSrpskiVormarsch der Trken1389 Schlacht am AmselfeldTrkenherrschaft: Vernichtung serb. AristokratieBeschrnkung der Literatur auf Bewahrung der Identitt

  • SerbischSrpskiSerb.-Kirchenslawische blieb relativ einheitliche Sprache (Kommunikation mit Bulgarien & Russland)Buchdruck Druckereien:Zeta, Gorade, Venedig, Trgovite

  • SerbischSrpski17. Jh. Vergrerung des Territoriums des serbischen Sprachraums:Vojvodina, Kroatien, Dalmatien, Slawonien & BosnienFriedensschlsse 1699 Karlowatz,1717 Passarowitz, K&K-Herrschaft

  • SerbischSrpskiAb 1726 russische Lehrer mit russisch-kirchenslawischen Bchern nach VojvodinaBis 1760/70 Russisch-Kirchenslawisch (ruskoslovenski) & Russisch Schriftsprache Slawenoserbisch (slavenosrpski)

  • SerbischSrpski1810 Vorschlag einer Reform der russisch-kyrillischen Schrift: Jeder Buchstabe sollte einen Laut reprsentieren1866 fand Sprachreform Vuk Karadi offizielle Anerkennung

  • SerbischSrpskiIllyrische Bewegung und Serbokroatische

  • KroatischHrvatksiAlphabete: 9./10. Jh. Glagolica12. Jh. Kyrillica14. Jh. LatinicaBis ins 15. Jh. Existierte MA-Schrifttum, basierend auf kroatisch (zunchst vorallem akawisch) kirchenslawischen Analgam

  • KroatischHrvatksiAb 15. Jh. Entwicklung regionaler Literaturen auf Basis des a-, Kaj- und tokawischen19. Jh. Stanardsprachenausbau, illyrische Bewegung: Kroatisch vereinigung durch tokawischeIdee einer sdslawischen Standardsprache

  • KroatischHrvatksi1850 Wiener Sprachenvertrag Beki knjievni dogovor: gemeinsame kroatisch und serbische Standardsprache nach ijekawischer Mundart (sprachliche Grundlage: neutokawische Dialekt der Ostherzegowina

  • KroatischHrvatksi19. Jh. Auseinandersetzungen um Sprachbezeichnung (Illyrisch, Kroatisch, Kroatisch oder Serbisch, Serbisch, Serbokroatisch oder Jugoslawisch) und Normierungsvorschlge

  • KroatischHrvatksiInnerhalb Kroatiens Sprachstreit zwischen Schulen (u.a. kroat. Vuhovci) Vuksche SprachkonzeptionVor Ende 19. Jh. Keine gemeinsame Schriftsprache1918 Ausbau gemeinsamer serbokroatischer Standardsprache & jugoslawischer Sprachpolitik

  • KroatischHrvatksiSerbokroatischEnde1980, Anfang 90er Jahren Rekroatisierung, PurismusVerfassung von 1990: Amtsssprache des Kroatischen ist die lateinische Schrift verankert

  • BosnischBosanskiBis 15. Jh. Einheitlichkeit des bosnisch-herzegowinischen Dialektes in tokawischer MundartMitte 15. Jh. Islamisierung, Migrationprozess von S nach N und NW neutokawische Dialekte bernahmen Vorherrschaft

  • BosnischBosanskiTrennung des Reflex a & ta in bosnische und herzegowinische MundartenIm Verlauf des Krieges (1992-1995) kam zu Umsiedlungen Sprachlandschaften gravierend verndert

  • BosnischeBosanskiTurzismenRomanismen ( zweithufigsten Lehnwrter)2 Schriftsysteme (Lateinische, Kyrillische)

  • SerbokroatischSrpskohrvatskiStandardsprache der Serben & Kroaten, Bosniaken & Montenegriner von der zweiten Hlfte des 19. bis gegen Ende der achtziger Jahre des 20. Jh.Nach Zerfall Tito-Jugoslawiens aufgegebentote Sprache

  • SerbokroatischSrpskohrvatskiWiedergeburtsbewegung der Sdslawen durch Vuk Karadi1814 Pismenica serbskoga jezika (Grammatik der serbischen Sprache)1818 Srpski rjenik istolkovan njemakim i latinskim rijeima (Serbisches Wrterbuch mit deutschen und lateinischen bersetzungen)

  • SerbokroatischSrpskohrvatskiFhrende kroatische Illyristen kam dieses Konzept entgegen tokawische SchriftspracheVerwirklichung:1867 Bosnien1868 Serbien1877 KroatienNormierungsprozesse oft eigenstndig und gegenstzlich

  • SerbokroatischSrpskohrvatskiFhrte zu sprachlicher Entfremdung1941-1944 Trennung durch Kroaten konsequent und aggressiv realisiertTito-Jugoslawien verfolgte strkere Verwurzelung Matica srpska legte 1967 vollstndiges einsprachiges Wrterbuch vor

  • SerbokroatischSrpskohrvatskiRenik srpskohrvatskoga knjievng jezika (Wrterbuch der serbokroatischen Schriftsprache)Aggressiv vertretener Nationalismus fhrte nach Titos Tod zu bewusster Zerstrung Kroatiens

  • SerbokroatischSrpskohrvatskiBezeichnung existiert nur mehr auf wissenschaftlichen Sektor

  • SlawenoserbischSprache des weltlichen Schrifttums, die die serbische Bevlkerung der Habsburgermonarchie von ca. 1760 bis 1850 verwendeteVojvodinaBewahrung der orthodoxen Kultur und Schriftsprache

  • SlawenoserbischBezug zu Ruland (einzig souverne orthodoxe Staat)Serbisch-Kirchenslawisch Russisch-KirchenslawischEntstehung slawenoserbische Kulturmodell

  • SlawenoserbischAmalgamsprache Entwicklunsphasen:1. 1760-1780 Regierungszeit Maria Theresias2. 1780 (Thronbesteigung Joseph II.) bis 1815 (serbische Aufstnde gegen Trken)3. 1815-1850

  • Slawenoserbisch1. 1760-1780gut 100 Bcher erschienen; Zaharija Orfelin (1726-1786) Werk umfasst verschiedene Genres2. 1780-1800mehr als 250 Bcher

  • Slawenoserbisch3. 1815-1850Sprachreform von auen durch Vuk Karadi (Sprache der Bauern und Hirten als rein und echte Serbische) und setzte Sprachmodell durch

  • Quellen:http://www.uni-klu.ac.at/eeo/Slawenoserbisch.pdfhttp://www.uni-klu.ac.at/eeo/Serbisch.pdfhttp://www.uni-klu.ac.at/eeo/Kroatisch.pdfhttp://www.uni-klu.ac.at/eeo/Bosnisch.pdfhttp://www.uni-klu.ac.at/eeo/Serbokroatisch.pdf