Sprachstandsermittlung anhand der Profilanalyse .1 Sprachstandsermittlung anhand der Profilanalyse

  • View
    213

  • Download
    0

Embed Size (px)

Text of Sprachstandsermittlung anhand der Profilanalyse .1 Sprachstandsermittlung anhand der Profilanalyse

  • 1

    Sprachstandsermittlung anhand der Profilanalyse – 14.02.2008 – W. Grießhaber, S. 1

    Jahreskurs DaZ 2007-2008 Berlin 14.02.08

    Wilhelm Grießhaber – WWU Münster

    Sprachstandsermittlung anhand der

    Profilanalyse

    Sprachstandsermittlung anhand der Profilanalyse – 14.02.2008 – W. Grießhaber, S. 2

    L2

    Erst- & Zweitsprachkenntnisse – Alter & Kognition

    SekundarstufePrimarstufe

    L1

    L1 L2

    L2

    hier eingeschult Seiteneinsteiger

    L1

  • 2

    Sprachstandsermittlung anhand der Profilanalyse – 14.02.2008 – W. Grießhaber, S. 3

    Profilanalyse: Überblick

    § Basis: empirische linguistische Forschungen

    § Leistung: Ermittlung der erreichten Sprachkenntnisse

    § Fokus:

    § auf tieferliegende grammatische Prozesse

    § Absehen von auffälligen Oberflächenphänomen (Kasus, …)

    § Nutzen:

    § Schnelle & zuverlässige Ermittlung von Kenntnissen

    § Basis für didaktische Hilfen

    § Grundlage für Bewertungen sprachlicher Leistungen

    § Einschätzung von Lehr- & Lernmaterialien

    Sprachstandsermittlung anhand der Profilanalyse – 14.02.2008 – W. Grießhaber, S. 4

    Merkmalsverteilungen

    unbekannt, ungeordnet

    keine gezielten Eingriffe

    bekannt, ungeordnet

    kaum gezielte Eingriffe

    bekannt, geordnet

    gezielte Eingriffe

  • 3

    Sprachstandsermittlung anhand der Profilanalyse – 14.02.2008 – W. Grießhaber, S. 5

    Sprachkenntnisse: differenziert nach Migrationsstatus

    DESI 2006, 26

    Dimensionen sprachlicher Kenntnisse

    differente Ausprägungen (Profile)

    Sprachstandsermittlung anhand der Profilanalyse – 14.02.2008 – W. Grießhaber, S. 6

    Grammatikerwerb & Diagnose: Leitfragen

    • Wie kann man den Sprachstand ermitteln?

    • Welche Aspekte der Lernersprache sind entscheidend?

    • Wovon hängt die Sprachentwicklung ab?

    o Was wird gemessen?

    o Wie wird gemessen?

    o Wie werden die Ergebnisse beurteilt?

  • 4

    Sprachstandsermittlung anhand der Profilanalyse – 14.02.2008 – W. Grießhaber, S. 7

    Bedingungsgefüge des L2-Erwerbs

    Sprachstandsermittlung anhand der Profilanalyse – 14.02.2008 – W. Grießhaber, S. 8

    SPRACHE MESSEN

    Ø Wörter / Lexeme / Wortschatz?

    Ø Morpheme / Grammatik?

    Ø Sätze / Grammatik?

    Ø Redebeiträge / Texte?

    Ø Handlungen?

    Grammatikerwerb & Diagnose: zu messende Einheiten

  • 5

    Sprachstandsermittlung anhand der Profilanalyse – 14.02.2008 – W. Grießhaber, S. 9

    Grammatikerwerb & Diagnose: C-Test, Beispiel 4. Klasse

    Sprachstandsermittlung anhand der Profilanalyse – 14.02.2008 – W. Grießhaber, S. 10

    Grammatikerwerb & Diagnose: C-Test 4. Klasse nach Schulen

  • 6

    Sprachstandsermittlung anhand der Profilanalyse – 14.02.2008 – W. Grießhaber, S. 11

    Grammatikerwerb & Diagnose: C-Test 4. Klasse nach L1

    Sprachstandsermittlung anhand der Profilanalyse – 14.02.2008 – W. Grießhaber, S. 12

    Grammatikerwerb & Diagnose: C-Test

    § Ergebnisse:

    • sehr zuverlässig

    § Probleme: • setzt Schriftsprachkenntnisse voraus, • im Schuleingangsbereich nicht verwendbar • kaum Hinweise auf individuelle Förderbereiche

    § Vorteile: • ökonomisch - in Gruppen einsetzbar • ca. 20 bis 25 Minuten Zeitbedarf • Scoring einfach & zuverlässig • schnelle Auswertung • für die meisten Sprachen geeignet • Leistungsspektrum innerhalb & zwischen Gruppen

  • 7

    Sprachstandsermittlung anhand der Profilanalyse – 14.02.2008 – W. Grießhaber, S. 13

    ‚natürliche‘ Sprachproben:

    § Typen:

    • Dokumentation verbaler Handlungen

    • Auswertung von Beobachtungen, z.B. mit Strichliste

    • z.B. Knapp 2001, ISB Screening, Profilanalyse, …

    § Probleme: • Art und Menge der Äußerungen nur begrenzt beeinflussbar • teilweise stark streuende Ergebnisse • Vergleichbarkeit eingeschränkt • Auswertung erfordert Interpretation

    § Vorteile: • relativ ‚natürliche‘ Handlungssituationen

    Grammatikerwerb & Diagnose: Messverfahren 2

    Sprachstandsermittlung anhand der Profilanalyse – 14.02.2008 – W. Grießhaber, S. 14

    Grammatikerwerb & Diagnose: Fragestellung

    -

    Welche sprachlichen Merkmale sind diagnostisch relevant?

    Syntax:

    Verbstellung

    Kasusendungen

    Genus

    Präpositionen

  • 8

    Sprachstandsermittlung anhand der Profilanalyse – 14.02.2008 – W. Grießhaber, S. 15

    Grammatikerwerb & Diagnose: zentrale Begriffe

    • Linguistische Grundbegriffe:

    • Finitum – infinite Verbteile (Partizip, Infinitiv, Präfix)

    • Wortstellung & Wortstellungsmuster

    • [Klammerstruktur] der deutschen Sprache

    • Profilanalyse

    Sprachstandsermittlung anhand der Profilanalyse – 14.02.2008 – W. Grießhaber, S. 16

    Profilanalyse: L2-Erwerbsstufen

    Grießhaber 2006

    Zentrale Größe: Stellung verbaler Elemente

    Erwerbsstufen:

    S-5 INSERTION eines [Nebensatzes] in einen Satz: Sie hat das Buch, […], gelesen.

    S-4 VERB-END-Stellung in Nebensätzen: ..., dass er so schwarz istF.

    S-3 INVERSION von finitemF Verb & Subjekt*: Dann brenntF die*.

    S-2 SEPARIERUNG finiterF & infiniterIF Verbteile: Der Nikolaus hatF das gesagtIF.

    S-1 FINITES VerbF in einfachen Äußerungen: Ich verstehF.

    S-0 Bruchstückhafte Äußerungen: anziehn Ge/

    Erwerbsstufen können nicht übersprungen werden

  • 9

    Sprachstandsermittlung anhand der Profilanalyse – 14.02.2008 – W. Grießhaber, S. 17

    Profilanalyse: [Klammerstruktur1]

    [ Klammerstruktur1 ] – SEPARATION

    Funktionen: Spannungsbogen umschließt Mittelfeld Produktion & Rezeption komplex

    Sprachstandsermittlung anhand der Profilanalyse – 14.02.2008 – W. Grießhaber, S. 18

    Profilanalyse: [Klammerstruktur2]

    [ Klammerstruktur2 ] – INVERSION

    Funktionen: Betonung Finitum Prä-Finitum herausgehoben Subjekt prominent behandelt Verknüpfung des Satzes – Erzählungen

  • 10

    Sprachstandsermittlung anhand der Profilanalyse – 14.02.2008 – W. Grießhaber, S. 19

    Profilanalyse: [Klammerstruktur3]

    [ Klammerstruktur3 ] – Verb-Endstellung im Nebensatz

    Anhängen eines Nebensatzes mit Verbendstellung: • eigene satzwertige Konstruktion mit Finitum • Konstruktion angehängt • vorwiegend schriftlich

    Sprachstandsermittlung anhand der Profilanalyse – 14.02.2008 – W. Grießhaber, S. 20

    ich glaub … 1 … sie will … 1 … das die aufhören. 4

    Das andere Mädchen zieht ihn zu sich … 1 … und will nicht, … 1 … dass die sich verprügeln. 4

    Man kann an den Gesichtern schon merken … 2 … das die ein spiel spielen. 4

    Profilanalyse: [Klammerstruktur3]

    Anhängen eines Nebensatzes mit Verbendstellung: • eigene satzwertige Konstruktion mit Finitum • Konstruktion angehängt • vorwiegend schriftlich

  • 11

    Sprachstandsermittlung anhand der Profilanalyse – 14.02.2008 – W. Grießhaber, S. 21

    Profilanalyse: [Klammerstruktur4]

    [ Klammerstruktur4 ] – Insertion eines Nebensatzes

    Insertion eines Nebensatzes: • Unterbrechung des Matrixsatzes • Analog zur Separation, aber mit eigenem Satz innerhalb des Rahmens • Unterbrechung der syntaktischen Planung

    Sprachstandsermittlung anhand der Profilanalyse – 14.02.2008 – W. Grießhaber, S. 22

    Profilanalyse: Wortstellungsmuster im Überblick

    Finitum

    SEP

    INV

    Verbend

    ?

    !

    Insertion

  • 12

    Sprachstandsermittlung anhand der Profilanalyse – 14.02.2008 – W. Grießhaber, S. 23

    Profilanalyse: Spezialfälle

    Grießhaber 2005

    Spezialfälle bei der Ermittlung der Profilstufe:

    Fragen ?: Stufe „Kommst Du morgen?“ 3 „Wann kommst Du?“ 3 * Inversion von Subjekt und Finitum nach Fragewort

    Imperative !: Stufe „Komm * morgen pünktlich!“ 3 * Ergänzung des nachgestellten Subjekts Du

    Sprachstandsermittlung anhand der Profilanalyse – 14.02.2008 – W. Grießhaber, S. 24

    Profilanalyse: Spezialfälle

    Grießhaber 2005

    Spezialfälle bei der Ermittlung der Profilstufe:

    Infinitiv + zu Stufe „Er hat Angst die Tür aufzumachen.“ 2

    * Finitum plus separiertes infinites Verb

  • 13

    Sprachstandsermittlung anhand der Profilanalyse – 14.02.2008 – W. Grießhaber, S. 25

    Profilanalyse: Spezialfälle

    Grießhaber 2007

    Spezialfälle bei der Ermittlung der Profilstufe:

    Koordinierte Sätze: Stufe „Und die Mädels stehen … 1 … und [sie/die Mädels] lachen.“ 1 * Bei koordinierten Hauptsätzen auch

    bei fehlendem Subjekt Finitum als Kern

    Koordinierte Sätze: Stufe Ein Junge hat sich umgedreht … 2 … und [er] [hat] gesagt: … 1 * Berücksichtigung des Finitums als Kern

    Sprachstandsermittlung anhand der Profilanalyse – 14.02.2008 – W. Grießhaber, S. 26

    Profilanalyse: Kodierung & Auswertung

    § Allgemein:

    § Pro Äußerung mit f