sterreich von der Revolution von 1848/49 bis zum ... von der Revolution von 1848/49 bis zum Ausgleich 1867 1. Phase: 1849-1859 (Neoabsolutismus) 1849 Niederschlagung der Revolution in Ungarn ...

  • Published on
    07-Feb-2018

  • View
    212

  • Download
    0

Embed Size (px)

Transcript

  • sterreich von der Revolution von 1848/49 bis zum Ausgleich 1867

    1. Phase: 1849-1859 (Neoabsolutismus) 1849 Niederschlagung der Revolution in Ungarn (Hilfe der Russen)

    gescheiterte Revolution

    Neoabsolutismus auenpolitische

    Niederlage bedingt

    innenpolitische Liberalisierung

    Konstitutio-nalismus

    auenpolitische

    Niederlage bedingt

    Selbstndigkeit Ungarns

    1849-59 Neoabsolutismus (Bachsches System) - Zentralisierung - Deutsch als Verwaltungssprache - Zensur - Polizeiberwachung, Unterdrckung

    politische

    Lhmung, aber wirtschaftlicher

    Aufschwung

    2. Phase: 1859-1867 (beginnender Konstitutionalismus) 1859 Italienische Einigung: Niederlagen gegen Frankreich Abtretung der Lombardei 1860 Oktoberdiplom - mehr Autonomie fr die Kronlnder - Wiedereinsetzung der Landtage

    Ende des Neoabso-lutismus, jedoch breite Unzufriedenheit

    1861 Februarpatent - Einrichtung eines Reichsrates als

    beratende Versammlung mit Vor-schlagsrecht fr Gesetze (durch Opposition der Ungarn unwirksam)

    - Zensuswahlsystem - weniger Kompetenzen der Landtage

    parlamentarisch kontrollierter Zentralismus

    1866 Niederlage gegen Preuen (Schlacht bei Kniggrtz)

    Ausscheiden aus dem Deutschen Bund 1867 sterreichisch-ungarischer Ausgleich: Schaffung zweier selbstndiger Monarchien (Doppelmonarchie)

    sterreich Ungarn

    Im Reichsrat vertretene Knigreiche und Lnder (Cisleithanien): ster-reichische Lnder, Bh-men, Mhren, Galizien, Bukowina, Dalmatien

    eigene Ministerien (k. k. = kaiserlich kniglich)

    Lnder der ungari-schen Krone (Trans-leithanien): Ungarn mit Slowakei, Siebenbr-gen, Banat, Batschka, Kroatien, Slawonien

    eigene Ministerien (k. = kniglich)

    gemeinsame Angelegenheiten

    (k. u. k. = kaiserlich und kniglich) - Auenpolitik Realunion - Kriegswesen - Finanzen

    Dualismus

Recommended

View more >