Swissalpine 2014 Sonderbeilage

  • View
    214

  • Download
    1

Embed Size (px)

DESCRIPTION

 

Text of Swissalpine 2014 Sonderbeilage

  • swissalpine.ch

    26. Juli 2014

    more than a race

    Neu mit Beilage

    zum SwissIrontrail

  • 2 | DIENSTAG, 17. JUNI 2014 SWISSALPINE 2014

    Ein Dankeschn an Sponsoren,Partner und Donatoren

    Ein Jahr vor dem 30-Jahr-Jubilum mchten wir dieGelegenheit nutzen und uns herzlich bei allen Sponsoren,Partnern und Donatoren fr ihr Engagement und ihregrosszgige Untersttzung bedanken. Der Dank gilt auchallen freiwilligen Helferinnen und Helfern, die Jahr fr

    Jahr dazu beitragen, dass der Swissalpine zu einemunvergesslichen Erlebnis fr smtliche Teilnehmer wird.Ohne diese tatkrftige Untersttzung wre die Umsetzungeines solchen Anlasses nicht mglich.Swissalpine more than a race.

    Hauptsponsor:

    Sponsor:

    Co-Sponsor:

    Gastgeber:

    Medienpartner: Official Carrier:

    Partner:

    Donatoren:

  • SWISSALPINE 2014 DIENSTAG, 17. JUNI 2014 | 3

    Fit auch dank des LaufensBisch fit?, Graubnden bewegt, bewegte Schule, Purzelbaum,

    Gesundes Krpergewicht Graubnden und noch vieles mehr es sind

    diese Programme und Aktionen, die gegen die ungengende krperliche

    Bewegung und die zunehmende Fettleibigkeit der Bevlkerung an-

    kmpfen und die von der ffentlichen Hand initiiert oder mitgetragen

    werden. Gesundheitsfrderung und Gesundheitsprvention sind bei

    der ffentlichen Hand lngst als Kernaufgaben erkannt. Die ffentliche

    Hand will sensibilisieren, dass einen die eigene Gesundheit etwas angeht.

    In diesen Kontext passt auch der Swissalpine. Er ist in der Knigs-

    disziplin K78 als Ultramarathon ein Sportevent, der sich an top trai-

    nierte Athletinnen und Athleten richtet, und somit einen sportlichen

    Wettbewerb auf einem Leistungsniveau zulsst und anstrebt, das

    nicht jedermann zusagen kann.

    Der Swissalpine bietet indes auch den gut trainierten Breitensport-

    lerinnen und Breitensportlern einiges. Jede Frau und jeder Mann kann

    sich seine eigene Strecke aussuchen, vom Laufen ber diverse

    Distanzen bis hin zum Walking ist einiges mglich. Es bleibt eigentlich

    nur die Qual der Wahl die Entscheidung fr die individuell richtige

    Strecke. Wer sich bei seinem Entschluss nach dem richtet, wofr sein

    Training reicht, der wird whrend des Laufs nicht nur Spass haben,

    sondern auch zugunsten seiner Gesundheit Gutes tun und diesbezglich

    fr die breite Bevlkerung ein Vorbild sein.

    Der Swissalpine hat sich als bedeutende Rennveranstaltung etabliert.

    Er ist zu einem international bekannten Anlass geworden, der aus der

    jhrlichen Sportagenda der Luferinnen und Lufer nicht mehr weg-

    zudenken ist und im Juli 2015 bereits das 30-Jahr-Jubilum feiert.

    Solchen Sportanlssen gilt es auch in Zukunft, Sorge zu tragen.

    Den Projektverantwortlichen, den Organisatoren, den Sponsoren und

    allen involvierten Helferinnen und Helfern, die dies alles erst mglich

    machen, gebhrt unser aufrichtiger Dank.

    Mario Cavigelli, Regierungsprsident

    Mario Cavigelli, Regierungsprsident

    Herausgeberin: Somedia (Sdostschweiz Presse und Print AG)Verleger: Hanspeter LebrumentCEO: Andrea MasgerRedaktion: Cornelius RaeberRedaktionelle Mitarbeiterinnen: Anita Fuchs, Daniela StockerLayout: Roman KellenbergerBilder: Swiss Image, zVgInserate: OK Swissalpine/IrontrailDiese Ausgabe erscheint in folgenden Publikationen:Die Sdostschweiz, Regionalausgabe GraubndenBndner TagblattAuage: 54 820

    IMPRESSUM

    Inhalt

    7 KEINER ZU KLEIN, LUFER ZU SEINAuch schon die Kleinsten knnenam Swissalpine teilnehmen alsEinzellufer oder als Teammitglied.

    8/9 DIE KRANKHEIT SETZT LIMITENTrotz Multipler Sklerose luft diemehrfache Swissalpine-GewinnerinJasmin Nunige an der Spitze mit.

    15 ZUSCHAUER- UND BETREUERTIPPSKurz und bndig zusammengefasst:AllesWissenswerte ber den Event frZuschauer und Betreuer.

    17 MR. SWISSALPINE IM INTERVIEWAndrea Tuffli, der Grnder undOK-Prsident des Swissalpine, hat inseiner Karriere schon einiges erlebt.

  • LAUFSCHUHE FRBURUNDI

    GIB DEINEN LAUFSCHUHEN

    EINE ZWEITE CHANCE

    Laufschuhe sindin Burundi Mange

    lware und fr

    die meisten Lufer unbezahlbar. Im

    Rahmen von Swissalpine-Power

    werden gebrauchte, noch tragbare

    Laufschuhe gesammelt.

    SecondChance.ch,ofzieller Charity

    partner von Swissalpine, verteilt

    deine Schuhe anjunge Athleten vo

    r Ort und schafftdamit

    die elementarsten Rahmenbedingu

    ngen fr ein regelmssiges

    Training. Gib deinen Laufschuhen e

    ine zweite Chance

    und damit einemLufer in Burund

    i eine neue Perspektive!

    Was: Gebrauchte,intakte Laufschu

    he, Lauf-Trainingsschuhe

    oder Strassenlaufschuhe fr Mittel

    - und Langstrecken, paarweise

    zusammengeschnrt, Ideale Grsse

    n: EUR4043/UK58.5

    Wann: Donnerstag, 24. Juli 2014, ab

    12.00Uhr

    Wo: Swissalpine Expo, Kongresszen

    trum Davos

    brigens: Swissalpine-Power begi

    nnt am Freitag, 25. Juli 2014

    um 14.30Uhr imSaal Aspen

    MaterialtransporteHttenversorgungenRettungsge im Auftrag der RegaRundgeGeschenkgutscheine

    Tel. 081 851 18 18 Engadin Airport Samedan / St.Moritz info@helibernina.chDie einheimische Helikoptergesellschaft im Dienste der ffentlichkeit

    MaterialtransporteHttenversorgungenRettungs ge im Auftrag der Rega

    Perskindol Classic Gel wirkt schmerzlindernd, heilungsfrderndund durchblutungsfrdernd. Erhltlich in Apotheken und Drogerien.Lesen Sie die Packungsbeilage.

    STRKER ALS DEIN

    MUSKEL-KATER

  • Angebot fr sportlich, kulturell undgesundheitlich Interessierte gleichermassen!

    Sieben Tage hoch in den Alpen ! Im Rahmen des Swissalpine bietet dieses Programm ein abwechslungsreiches und kostenloses Angebot fr sportlich, kulturell und

    Highseven 21.26. Juli 2014

    Montag, 21. Juli 2014Streckenbesichtigung K78/K42*8.25 bis ca. 17.00Uhr, Bahnhof Davos Platz (Treffpunkt)Wanderung auf der Strecke von Chants zur Keschhtteber den Sertigpass bis nach Sertig Dri (ca. 5 bis 6 h).

    Dienstag, 22. Juli 2014Highrunning Technik und Taktik im Berglauf*10.00 (D)/12.00 (D/F) und 14.00Uhr (E) jeweils ca. 1,5 Stunden,Bergstation Weissuhjoch (Treffpunkt)Laufen am Berg bedeutet Laufen mit Technik und Gefhl.In diesem Kurs werden die Grundlagen des Berglaufs in diePraxis umgesetzt.

    Mittwoch, 23. Juli 2014Basics of the Swissalpine*18.00 bis 19.30 (D)/20.00 bis 21.30Uhr (E),Hilton Garden Inn, DavosStrategie fr einen erfolgreichen Swissalpine.

    Donnerstag, 24. Juli 2014Seminar zum Thema Seniorensport *10.00 bis 12.00Uhr (D), Kongresszentrum, Eingang PromenadeMotivationen und Motive zum Langdistanzlaufen im Alter.

    Swissalpine-Expo und Startnummernausgabe12.00 bis 19.00 Uhr, Kongresszentrum DavosBesuchen Sie whrend der Startnummernausgabe dieExpo im modernen Kongresszentrum Davos, wo Ihnen zahlreicheAussteller die neuesten Trends im Laufsport vermitteln.NEU: Perskindol-Massage-Service gratis an der Swissalpine-Expo

    Workshop Sportverletzungen beim Senior-Lufer14.00 bis 14.30Uhr (D), Kongresszentrum Davos, Raum AspenPerskindol-Med-Coach Jack Eugster geht auf klassischeVerletzungen beim Senior-Lufer ein und gibt Tipps fr dasrichtige Warm-up.

    Ernhrungsworkshop Ein Puzzlestck mehr zum Erfolg14.30 bis 15.00Uhr (D), Kongresszentrum Davos, Raum AspenWie werden Sporternhrungsprodukte gezielt vor, whrend undnach dem Lauf eingesetzt?

    * Anmeldung erforderlich: www.swissalpine.ch

    Freitag, 25. Juli 2014Swissalpine-Expo und Startnummernausgabe9.45 bis 19.00Uhr, Kongresszentrum DavosBesuchen Sie whrend der Startnummernausgabe dieExpo im modernen Kongresszentrum Davos, wo Ihnen zahlreicheAussteller die neuesten Trends im Laufsport vermitteln.NEU: Perskindol-Massage-Service gratis an der Swissalpine-Expo

    Swissalpine-News10.00 bis 12.00Uhr (D), Kongresszentrum Davos, Raum AspenWissenswertes zum Thema Regeneration und Ernhrungsowie die letzten News zum Swissalpine 2014.

    Medical-Parc14.00 bis 17.00Uhr (letzter Einlass um 16.30Uhr),Kongresszentrum Davos, Raum SenadaHier kann die Gesundheit gratis getestet werden; imAngebot stehen Blutzuckertest, Fettmessung, Messungdes Blutdrucks oder des Sauerstoffgehalts im Blut.

    Swissalpine-Power14.30 bis 15.30Uhr (D/E), Kongresszentrum Davos, Raum AspenNichts fr Schlafmtzen Swissalpine-Power-Gottesdienst.

    Workshop Sportverletzungen17.00 bis 17.30Uhr (D), Kongresszentrum Davos, Raum AspenPerskindol-Med-Coach Jack Eugster geht auf klassischeVerletzungen ein und gibt Tipps fr das richtige Warm-up.

    Swissalpine Pasta Party18.00 bis 21.00Uhr, Hotel Grischa, DavosHole dir die ntige Energie fr den Swissalpine!Reservierung: bis 24. Juli 2014, Telefon 081 414 97 97

    Samstag, 26. Juli 2014Startnummernausgabe und NachmeldungenK78/C42/K30: 05.30 bis 06.45Uhr, Sportzentrum DavosK42: 09.00 bis 11.15 Uhr, Kurhaus BergnK21/W21: 10.30 bis 12.00Uhr, Silvretta-Zelt, Klosters PlatzK10/W10/F10: 12.30 bis 14.00Uhr, Sportzentrum Davos

    Startnummernausgabe und Nachmeldungen im SportzentrumDavos, im Kurhaus Bergn und im Silvretta-Zelt in Klosters Platz.

    Flower-Ceremony und Athletentalk16.30Uhr, Sportzentrum Davos (Ziel)Im Zielgelnde im stimmungsvollen Ambiente ndet amNachmittag die Flower-Ceremony statt, wo die Erstplatziertender Kategorien K78, K42, C42, K30 und K21 geehrt werden.

    Farewell-Party19.00 bis 23.00Uhr, Kongresszentrum Davos, Raum AspenGemtliches Beisammensein mit Siegerehrung, Multimedia-Show und Festwirtschaft.

  • b i k e r u n n i n g t r i a t h l o n

    coaching by www.impulsncoaching.ch

    i m p u l s n c o a c h i n g

    Richtzeitplan

    aktuelle Startliste unter www.swissalpine.ch

    Bergn 09:5013:10Chants 10:3515:00Keschhtte 11:2016:55Sertigpass 11:5518:15Sertig Dri 12:2019:20Clavadel 12:4520:25