Click here to load reader

Unterwegs mit Gott! - · PDF fileBankverbindung Deutschland: JMS Altensteig - Philippinen-Volksbank Nordschwarzwald IBAN: DE92 6426 1853 0062 5430 24 BIC: GENODES1PGW Bankverbindung

  • View
    216

  • Download
    0

Embed Size (px)

Text of Unterwegs mit Gott! - · PDF fileBankverbindung Deutschland: JMS Altensteig -...

  • Chri

    st fo

    r Asi

    a In

    tern

    atio

    nal

    Run

    dbri

    ef M

    rz

    2018

    Denn siehe, ich will ein Neues

    schaffen; jetzt wchst es auf, erkennt ihrs denn

    nicht? Ich mache einen Weg in der Wste und Wasserstrme in der

    Einde. Jesaja 43, 19

    Immer wieder durften wir es in den vergangenen Jahren erleben, wie Gott Neues geschaffen hat: Neues im Leben von Straenkindern, die durch viel Schmerz und Verletzung gingen, Neues im Dienst von Christ for Asia International, indem Dienstzweige entstanden und Straenkindern in ihrer Not besser begegnet werden konnte. Wir sind dankbar fr neue Mitarbeiter, die unsere Kinder auf ihrem Weg der Heilung und Wiederherstellung begleiten. Grace, die zum 1. Mrz die Leitung unserer Schule bernahm, Hanna, eine Psychologin und Kenneth, der als Life Coach unseren Kindern in den tagtglichen Herausforderungen mit Rat und Tat zur Seite steht.Wsten - sie sind das tgliche Erle- ben vieler Kinder aus den Armengebieten unse-rer Stadt. Verantwortungsloses Handeln, Ablehnung oder schlichtweg Ig-noranz lassen oftmals Kinder hoffnungslos und ohne Lebensperspektive zurck. Wir sind dankbar, dass wir in der Vergangenheit jede Woche mehr als 1000 Kinder an diesen Elendsorten besuchen und mit einer warmen Mahlzeit, ei- ner Andacht und Wertschtzung ihnen Gottes Frsorge nahe brin- gen konnten. Und doch ist es manchmal bedrckend zu erleben, wie das tgliche Umfeld diesen Kin-dern ihre Kindheit raubt und das tagtgliche berleben ihr Handeln prgt.Damit wirkliche Vernderung Re- alitt wird, mchten wir in diesem Jahr etwas vllig Neues anpa- cken. Wir glauben, dass ein Familien-Center mitten in einem der sozialen Brennpunkte unserer Stadt mit einer tglichen Mitarbeiterprsenz Hoff- nung und Vernderung nicht nur in das Leben der Kinder, sondern in ganze Familien hineinbringen kann. Troy wird zusammen mit Manuel diese Aufgabe anpacken. Betet mit uns, dass wir einen geeigneten Ort finden, wo dieses Anlie- gen Realitt werden kann.Ab September 2018 bietet Christ for Asia International eine 6 monatige Dienst-Schule fr Nach-folge, Mission und Barmherzigkeit fr Teilnehmer aus Deutschland, den Philippinen und anderer Na-tionen an. Wachstum im Glauben, einen Lebensstil der Nachfolge einben, das Herz Gottes verstehen, Mission hautnah erleben und Horizonte erweitern sind Teil dieser Schule. Sie ist eine groartige Plattform, um Lerninhalte und praktische Anwendung miteinander zu verbinden, sowie nchste Berufungsschritte zu gehen.Vieles hat sich in den letzten Wochen bei CFAI ereignet aber lest selbst

    Unterwegs mit Gott !

  • berleben auf der Strae...

    ... und dabei dem Himmlischen Vater begegnen!

    Vor ein paar Monaten fragte mich ein neugieriger Junge im Alter von 11 Jahren: Ate (Tante), warum machst du Essen und schickst Kinder zur Schule? Hast du viel Geld? Ich antwortete: Ich habe nicht viel Geld. Und bevor ich ihm das erklren konnte, fragte er noch einmal: Kuya (Onkel) Harald hat viel Geld, nicht wahr? Ich erklrte: Er hat auch nicht viel Geld. Das Geld, das verwen-det wird, um Lebensmittel fr die Essensausgabe zu kaufen und dich zur Schule zu schicken, stammt von Menschen, die von Gott berhrt wurden, um zu geben, damit du zur Schule gehen kannst. Warum sollte Gott sie berhren, um zu geben? war seine nchste Frage. Ich konnte sehen, wie neugierig dieses Kind war. Ich antwortete ihm: Weil er dich liebt, John. Er sieht euch und kennt euch sehr gut und sorgt dafr, dass ihr das Leben habt, das er euch in Jeremia 29:11 verheien hat. Aber das ist nicht das, wofr wir leben, nur um ein gutes Leben zu haben, son-dern um Jesus kennenzulernen, ihn anzunehmen und euer persnlicher Gott zu sein. Er unterbrach, das ist es, was du uns gesagt hast. Ich fuhr fort, mehr zu erklren. Bevor er ging, sagte er zu mir: Bitte bedanke dich bei Kuya Harald, dass er mich in die Schule geschickt und Geld fr das Essen gegeben hat, damit ich leckeres Essen genieen kann, obwohl er nicht so viel Geld hat. Ich sagte ihm, warum sagst du es ihm nicht selbst, wenn er mal wieder kommt...... Er lchelte und ging. Es ist herzzerreiend, jemanden zu hren, der dankt und sagt, dass das Abendessen heute Abend gerettet ist, weil es im Haus nichts zu kochen hat. Gott erinnert uns immer daran, alle Kinder zu ihm zu bringen, dass wir zu einem bestimmten Zweck auf je-dem Platz sind, um diese Kinder und Menschen wissen zu lassen, dass Er sich um sie kmmert, dass Gottes Liebe wie ein Ozean ist, zu dem man geht, ob man nun sauber oder schmutzig ist. Der Ozean ist nicht bedroht,

    aufgrund dessen, wer zu ihm kommt und beschwert sich nie. Er ffnete einfach sein breites, tiefes, erfrischendes Wasser 24 Stun-den am Tag und 7 Tage die Woche. Du kannst ohne Voranmel-dung dort hin. Und dieser Ozean wird niemals leer, nicht einmal, wenn viele Menschen kommen. Selbst wenn du schlechte Dinge tust, ein gutes Mdchen oder ein guter Junge bist, kannst du immer diesen Ozean genieen, und so ist es auch mit Gottes Liebe. Kinder lieben diese Art von Geschichten, sie lieben es, von Gottes Liebe zu hren.

    Markus kam aus dem sdlichen Teil von Cebu. Er ist sieben Jahre alt. Er kam im Juni 2017 mit seinen drei Geschwistern ins Nehemia Heim. Sie sind verlassene Kinder und ihre El-tern sind nicht mehr aufzufinden. Ich kann mich erinnern, wie er letztes Jahr im Jungenheim ankam. Er suchte immer nach Nahrung und sagte: Ich bin hungrig, kann ich etwas zu essen haben? Das ist verstnd-lich, denn Markus wurde lange Zeit im Stich gelassen und erlebte ganze Tage ohne Essen. Aber im Moment ist es eine Freude, Markus mit einem Lcheln im Gesicht zu sehen, mit den anderen Jungs im Garten mit seinem Spielzeugauto spielend, mit seinem klei-neren Bruder im weichen Bett zu schlafen und die Gewissheit, dass er nicht mehr hungern muss. Wenn einem Jungen wie Markus nicht geholfen werden wrde und er immer noch vllig verlassen irgendwo leben msste, knnten wir das Geschenk Gottes in ihm nicht sehen - denn im Alter von sieben Jahren wei er, wie man Gott schon durch das Singen von Anbetungsliedern ehren kann.

  • NATIONAL LANGUAGE MONTHN S O I In unserem Aftercare Center versuchen wir, unseren Jugendlichen ei-nen guten Start in ihr eigenstndiges Leben zu ermglichen. Dabei

    spielt die Berufsvorbereitung und spter auch die Berufsbegleitung eine groe Rolle. Sie dabei auf ihrem Weg zu begleiten, ihnen zuzuh-ren und sie zu ermutigen - wie Eltern dies bei ihren eigenen Kindern machen, auf deren Weg ins Erwachsensein. Seit Januar treffen wir uns einmal im Monat an einem Freitagabend fr eine Art Hauskreis. Hierzu sind alle unsere Ehemaligen eingeladen, die bei uns im Kinderheim aufgewachsen sind. Gemeinsam verbringen wir Zeit im Lobpreis, hren eine ermutigende Botschaft und nehmen uns Zeit frs Gebet miteinander und freinander. Inzwischen sind viele unserer Ehemaligen verheiratet und haben Kinder. Diese sind natrlich auch fr diesen Abend eingeladen. Am 16. Februar war Klaus-Peter von unserem CFAI Team aus Deutsch-land mit dabei und hat ber das Thema Gottes Berufung in meinem Leben gesprochen. Es war eine starke Zeit. Insgesamt waren wir ber 40 Personen. Einige von unseren ehemaligen Jungs sind im Hotel- oder Restaurant-bereich ttig und sind so jeden Sonntag beim Arbeiten. Sie wrden sehr gerne in eine Gemeinde gehen mir ihrer Familie, doch in ihrem Ar-beitsfeld ist der Sonntag einer der wichtigsten Tage. Fr sie ist diese Art von Hauskreis ein besonders wertvoller Moment um aufzutanken. Wir treffen uns bewusst nur einmal im Monat, da wir keine Gemeinde sind und dies auch unseren Ehemaligen so kommunizieren. Unser Ziel ist es, dass alle unsere Ehemaligen ihre eigene Gemeinde finden, wo sie sich wohlfhlen und wo sie als Familie weiter wachsen knnen und auch gute soziale Kontakte finden. Dennoch ist es ein gro-er Segen, sich als CFAI-Familie einmal im Monat zu treffen, um Ge-meinschaft zu haben.

    Gottes Berufung fr mein Leben

    Jeden Donnerstag besucht unser Light & Hope Team das Jugendgefng-nis, das auch Zweite Chance genannt wird. Hier sind Jugendliche im Alter von 14 bis 17 Jahren auf Grund von verschiedenen Straftaten. Verbrechen

    wie Stehlen, aber auch Straftaten wie Mord und Menschenhandel gehren zu den Anklagen der Jugendlichen. Manche sind schuldig, bei anderen ist es nicht ganz klar, was wirklich vorgefallen ist und sie warten auf die Ge-richtsverhandlung, bis ihre Unschuld oder Schuld bewiesen werden kann. Diese Gerichtsverhandlung kann aber Monate oder Jahre dauern. Am 23. Februar hat unser Team eine junge Dame besucht namens Mia*. Mia war eine der Mdels im Jugendge-fngnis, wurde aber vor 2 Jahren entlassen. Wir freuten uns zu hren, was Gott in ihrem Leben getan hat. Noch vor zwei Jahren gehrte Mia zu den Mdels, die total hoffnungslos waren, und sie war sich sicher, sie wird den Rest ihres Lebens im Gefngnis verbringen. Mia nahm an unseren wchentlichen Andachten teil, die unser Team im Gefngnis hlt. Gott hat ihre Gebete erhrt und vor zwei Jahren wurde ihre Unschuld bewiesen und sie wurde entlassen. Als wir sie besuchten und fragten, wie ihr Leben denn jetzt nach der Freilassung ist, hat sie sehr positiv reagiert. Sie konnte sich schnell an ihr neues Umfeld gewhnen und sie ist glcklich. Zwar wurde sie von Arbeitskollegen kritisiert und gemobbt, aber sie kann gut damit umgehen und kmmert sich nicht sehr darum, was andere ber sie reden. Ihr Arbeitsvertrag in einer Fabrik war nur auf 6 Monate befristet und nun ist sie auf der Suche nach einer neuen Arbeitsstelle, was auf-grund ihres Hintergrundes nicht sehr leicht ist. Das Aftercare-Team arbeitet eng mit ihr zusam-men und untersttzt sie auf der Suche nach einer neuen Arbeitsstelle. Sie geht weiterhin ihren Weg mit Gott und unser Team konnte mit ihr und ihrer Familie beten. * Name gendert Gottesdienst fr junge Frauen im Gefngnis

    Drei Jahre im Gefngnis

  • Bankverbindung Deutschland:JMS Altensteig

Search related