Wahl der Schlauchleitung - schmitter- ?· Schmitter Hydraulik GmbH · 97762 Hammelburg · Tel.: +49…

  • View
    212

  • Download
    0

Embed Size (px)

Transcript

Schmitter Hydraulik GmbH 97450 Arnstein Tel.: +49 (0) 93 63/60-0 Fax: 60-14 www.schmitter-hydraulik.de kontakt@schmitter-hydraulik.de

Wahl der Schlauchleitung

1. Schlauchleitungen richtig auswhlen

Hydraulik-Schlauchleitungen dienen der Kraftbertragung mittels ldruck und bestehen aus flexiblen Hydraulikschluchen, die an beiden Enden kraft- und formschlssig mit Anschlussarmaturen versehen sind.

Vorschriften beachten...

Gesetzliche und sonstige Bestimmungen mssen beim Einsatz von Hydraulik-Schlauchleitungen mit besonderer Sorgfalt beachtet und dem Hersteller bereits bei der Anfrage bekanntgegeben werden.

ber die Lebensdauer eines Hydraulikschlauches entscheidet unter anderem auch die Einhaltung der Einbauvorschriften.

2. Schlauchleitungsgre bestimmen

Der erforderliche Innendurchmesser einer Schlauchleitung wird durch den vorgesehenen Betriebsdruck und die Frdergeschwindigkeit bestimmt.

Nicht zu klein dimensionieren...

Zu klein dimensionierte Schlauchleitungen ergeben eine hohe Durchflussgeschwindigkeit des Mediums, wodurch infolge turbulenter Strmung erhebliche Druckverluste, Gerusche und erhhte Temperaturen auftreten. Dies schadet dem gesamten System.

Sollten in Ausnahmefllen unterdimensionierte Ventilanschlsse geringere Schlauchdurchmesser erfordern, empfehlen wir, durch Verwendung von Adaptern in Sprunggren den bergang zur richtig dimensionierten Schlauchleitung herzustellen.

3. Dynamischer Betriebsdruck ist magebend

Hydraulik-Schlauchleitungen werden in der Praxis vorwiegend dynamisch beansprucht und sind in ihrer Belastbarkeit auf den hchstzulssigen Betriebsdruck ausgelegt, der fr die jeweiligen Schlauchtypen und -dimensionen angegeben ist.

Sicherheitsfaktor 4:1

In der Regel betrgt der Betriebsdruck ein Viertel des ermittelten oder festgelegten Platzdruckes. Dieser Sicherheitsfaktor von 4:1 entspricht den SAE-, DIN- und EN-Vorschriften.

Dynamische Betriebsdrcke...

sind die vorwiegende Belastungsart von Hydrauliksystemen. Rein statische Belastungen sind die absolute Ausnahme, die Angabe statischer Betriebsdruck wurde deshalb aus den Normenwerken entfernt, weil er nur von theoretischer Bedeutung ist.

Druckspitzen beachten...

Fr Systeme, in denen es zu ausgeprgten Druckspitzen kommt, sollte ein Schlauch mit hherer Druckstufe im Verhltnis zum tatschlichen Betriebsdruck der Anlagen gewhlt werden.

4. Platzdruck darf nie erreicht werden

Die Angaben ber den Platzdruck sind Mindestwerte, und gelten nur fr noch unbenutzte Schlauchleitungen.

Fr den Anwender darf der Platzdruck eines Schlauches oder einer Schlauchleitung nur theoretische Bedeutung besitzen. Unter Bedachtnahme auf die an jede Anlage zu stellenden Sicherheitsanforderungen darf dieser in der Praxis nie - auch nicht annhernd - erreicht werden.

Es ist ein Irrtum, anzunehmen, dass vergleichbare Schluche verschiedener Hersteller unter gleichen Betriebsbedingungen eine um so lngere Lebensdauer haben, je hher die Wertangabe fr den Platzdruck ist. Fr den Konstrukteur sind nur die dynamischen Druckwert relevant!

5. Hochdruckgassysteme stndig kontrollie-ren

Hochdruckgassysteme sind gefhrlich und erfordern regelmige Kontrollen.

Wegen des erhhten Gefahrenpotenzials sind die Schlauchleitungen gegen mechanische Beschdigungen sowie gegen chemische- und Umwelteinflsse zu schtzen.

Sie sind auerdem bei der Verlegung so zu sichern, dass der Schlauch bei einem Defekt nicht peitschen kann.

Auengummi perforiert...

In jedem Fall muss bei Frderung von gasfrmigen Medien der Auengummi perforiert sein.

6. Prfdruck als Sicherheitskontrolle

Die Schlauchleitungen werden vom Hersteller statisch mit dem entsprechenden Prfdruck geprft; dabei drfen weder Undichtheit noch Ausfall auftreten.

7. Temperatur beeinflusst Einsatzdauer

Die fr Schluche angegebenen Betriebstemperaturen bezie-hen sich auf die Maximaltemperatur des Mediums, wobei auch die Umgebungstemeratur bercksichtigt werden muss.

Dauerbetrieb bei hohen Temperaturen kann die Lebensdauer der Schlauchleitungen sowie den sicheren Sitz der Armaturen beeintrchtigen.

Temperaturbestndigkeit medienabhngig...

Schlauchleitungen knnen daher nicht fr alle Medien im an-gegegbenen Temperaturbereich eingesetzt werden. In speziel-len Anwendungsfllen ersuchen wir um Ihre Rckfrage.

Schmitter Hydraulik GmbH 97762 Hammelburg Tel.: +49 9732 8888 0 Fax: 1000

Wahl der Schlauchleitung

Wenn Hydraulik-Schlauchleitungen in Bezug auf Betriebs-druck, Biegeradius und Temperatur des Mediums und der Umgebung nicht dauernd im Grenzbereich beansprucht werden,w kann man mit einer wesentlich hheren Lebens-dauer rechnen.

8. Lngennderungen bercksichtigen

Bei jedem Schlauch kommt es unter Druckbelastung zu Ln-gennderungen.

Laut Norm drfen diese Werte bei maximalem Betriebsdruck zwischen 4% und +% liegen.

Bei der Bestimmung der Nennlnge einer armierten Schlauchleitung muss diese Lngenvernderung im Einzel-fall - bercksichtigt werden.

9. Chemische Bestndigkeit beachten

Wesentlich bei der Auswahl einer Schlauchleitung ist auch die Beachtung der chemischen Bestndigkeit der Schlauchseele in Bezug auf Art, Konzentration und Temperatur des Mediums, der Umgebungstemperatur sowie der Einwirkungsdauer.

Grundstzlich ist die Schlauchseele im angegebenen Temper-aturbereich gegen Hydraulikflssigkeiten auf Mineral- oder Syntheselbasis, gegen Glykol-Wasser-Gemische sowie l-Wasser-Emulsionen, nicht jedoch gegen Phosphat-Ester-Fls-sigkeiten (HFD) bestndig.

Siehe Bestndigkeitsliste Seiten 3, 38-40

Weitere Einzelheiten hinsichtlich der Bestndigkeit gegenber verschiedenen anderen Medien knnen der Bestndigkeitsliste entnommen werden.

Diese Tabelle kann jedoch nur als Richtlinie fr die chemische Bestndigkeit angesehen werden. In Zweifelsfllen und bei mglicher Einwirkung des Mediums auf den Auengummi bit-ten wir um Rckfragen.

10. Biegeradius nicht unterschreiten

Die angegebenen Mindestbiegeradien gelten fr den zuls-sigen maximalen Betriebsdruck bei unbewegter Schlauchlei-tung.

Bei Unterschreitung des empfohlenen Mindestbiegeradius wird die Lebensdauer von Schlauchleitungen beeintrchtigt. In diesem Fall ist der Betriebsdruck herabzusetzen.

Prfmethoden

11. Impulstest prft Belastbarkeit

Die hrteste Anforderung an eine Schlauchleitung ist die Impulsbelastung, welche durch eine genormte Impulsprfung praxisnahe nachgestellt wird.

Der Test besteht darin, dass die geprfte Schlauchleitung bei dem in der Norm geforderten Mindestbiegeradius einer stndig wechselnden Belastung zwischen einen Spldruck von ca. 10 bar und einem Druck, der 15% bzw. 133% des dyna-mischen Betriebsdruckes entspricht, ausgesetzt wird.

Prfung bis zu 400.000 Lastwechsel...

Unter diesen Bedingungen mssen je nach Schlauchtyp mind-estens 150.000, 00.000 bzw. 400.000 Lastwechsel erreicht werden.

Weitere Angaben ber Testmethoden und Qualittserford-ernisse, wie chemisch-physikalische Tests, Medienbestndig-keit, Alterseigenschaften etc., knnen den Normen SAE J 343, EN 853 bis 857 und ISO 1436 entnommen werden.

Schmitter Hydraulik GmbH 97450 Arnstein Tel.: +49 (0) 93 63/60-0 Fax: 60-14 www.schmitter-hydraulik.de kontakt@schmitter-hydraulik.de

Richtige Lagerung

12. Richtige Lagerung verlngert die Lebens-dauer

Der Lagerraum soll khl (bis +0C), trocken (rel. Luftfeuchtig-keit max. 65%) und vor Sonnenlichteinfall geschtzt sein. Ozon- und UV-Einwirkung beeintrchtigen die Lebensdauer des Schlauches.

Es sind jeweils die ltesten auf Lager befindlichen Schluche oder Leitungen zuerst zu verwenden.

(Die Lagerzeit sollte bei Schluchen bei 4 Jahren und bei Schlauchleitungen Jahre nicht berschreiten).

Nhere Angaben siehe DIN 7716.

13. Kennzeichnungen von Schlauchleitungen

Die Kennzeichnung der Schlauchleitungen erfolgt dauerhaft nach DIN EN 853, DIN EN 854, DIN EN 856 oder DIN EN 857. Dabei ist die Maeinheit des Druckes mit anzugeben, um Ver-wechslungen zwischen Angaben in bar und MPa zu vermeiden.

Weisen Schlauch und Schlaucharmaturen unterschiedliche Nenndrcke auf, darf fr die Schlauchleitung nur der nied-rigere Nenndruck angesetzt werden.

z. B. Kennzeichnung einer Schlauchleitung fr den maximalen Betriebsdruck von 315 bar und der Schlauchleitungsherstel-lung im August 013.

Schadhafte Hydraulik-Schlauchleitungen knnen einem Unternehmen nicht nur unerwartete Kosten verursachen, sondern unter Umstnden auch zu Unfllen fhren.

Voraussetzung fr den sicheren Betrieb

Wahl der Schlauchleitungen entsprechend dem Betriebs- druck, den Einsatzbedingungen und der Nennweite Einsatzbereiche gem einschlgiger Normen oder sonstiger Regelungen Fachgerechte Einbindung, richtige, sorgfltige Verlegung Sofortiger Ersatz beschdigter Schlauchleitungen

Hauptursachen von Beschdigungen

Mechanische Verletzung Zu starke Biegung Extremer Zug berdurchschnittliche Verdrehung Quetschung Ungeeignetes Medium

Mgliche Folgen von Beschdigungen

Verletzung der Auenschicht bis zur Stahldrahteinlage, dadurch kann es zu Korrosion der Drahteinlagen kommen Verformung oder Versprdung der Auenschicht Beschdigung oder Deformation der Schlaucharmatur Mglichkeit des Platzens

Regelmige Prfung zur Frherkennung von Schden auf

Einwandfreien Zustand der Schlauchauenschicht keine Risse, Blasen, Verformungen, Abrieb- oder Knickstellen Ordnungsgeme Armaturenmontage Fachgerechte Verlegung extreme Knickung, zu starke Zugbeanspruchung, gewaltsame Verdrehung vermeiden Kontrolle der Dichtheit

Verfahrensablauf beim Auswec