Walderlebniswelt Pirschweg Ein Beitrag zur Bildung für nachhaltige Entwicklung Bildung für nachhaltige Entwicklung & Waldpädagogik Märkisches Haus des

  • View
    102

  • Download
    0

Embed Size (px)

Text of Walderlebniswelt Pirschweg Ein Beitrag zur Bildung für nachhaltige Entwicklung Bildung für...

  • Folie 1
  • Walderlebniswelt Pirschweg Ein Beitrag zur Bildung fr nachhaltige Entwicklung Bildung fr nachhaltige Entwicklung & Waldpdagogik Mrkisches Haus des Waldes beim Amt fr Forstwirtschaft Wnsdorf Brandenburgische Walderlebniswelten aktuell Pirschweg am Mrkischen Haus des Waldes Die Nutzungsvarianten sind: 1. Mehrstndige thematische Waldrallye von Schlern der Sekundarstufe 1 (und 2); in Kleingruppen zu 3 - 4 2. Fachlich begleiteten Fhrung fr sonstige angemeldete Besucher 3. Selbstndiger Rundgang durch unangemeldete Besucher Die Waldrallye als Hauptnutzungsvariante findet auf einem Rundkurs mit 18 Stationen statt. Diese Stationen enthalten jeweils Info-Teile sowie Aktiv-Elemente. Im Verlauf der Rallye sind von den Teilnehmern Aufgaben zu lsen, die denen eines Jgers whrend seines Pirschganges durch das Revier nachempfunden sind. Nach dem Muster der im Jahr 2001 am Mrkischen Haus des Waldes (Amt fr Forstwirtschaft Wnsdorf) in Heidesee erffneten Hirschkferwelt sind derzeit 10 weitere brandenburgische Walderlebniswelten im Bau oder in Planung. Waldpdagogik ist waldbezogene Umweltbildung. Sie umfasst alle den Lebensraum Wald und seine Komponenten sowie Funktionen betreffenden Lernprozesse, die den Einzelnen und die Gesellschaft in die Lage versetzen, -langfristig, -ganzheitlich und -dem Gemeinwohl verpflichtet und damit verantwortungsvoll sowie zukunftsfhig zu denken und zu handeln. Waldpdagogik leistet damit einen Beitrag zur Bildung fr nachhaltige Entwicklung. Mit ihren Kernbotschaften - Nachhaltigkeit, - Doktor Wald und - Wald macht Schule frdert sie die Entwicklung von - Achtsamkeit gegenber dem Wald, - Mitgefhl gegenber anderen Menschen - Verantwortungsbewusstsein des Einzelnen. Der Zusammenhang zwischen Bildung fr nachhaltige Entwicklung und brandenburgischer Waldpdagogik wird aus der Waldpdagogik- Definition ersichtlich: Eine von 25 Kategorien der brandenburgischen Waldpdagogik (und eines ihrer Erfolgsprodukte) sind die Walderlebniswelten. Walderlebniswelten gehen auf die Igelpfad-Idee des Mllroser Forstwirtschaftsmeisters Roland Boljahn zurck. Es sind forstfachlich betreute, mit speziellen Naturlehrmitteln ausgestattete Parcours, die meist in Waldlehrgrten grerer waldpdagogischer Einrichtungen betrieben werden. Sie ermglichen den Besuchern (vor allem Kindern), sich mit liebenswerten Wald- bewohnern oder den Wald nachhaltig nutzenden Menschen zu identifizieren. Die Kinder knnen dadurch nicht nur Waldgesinnung entwickeln, sondern auch sich selbst sowie ihre Mitstreiter besser kennen lernen und auf diese Weise versuchen, Seelenruhe und Nchsten- liebe zu entwickeln. In der Walderlebniswelt Pirschweg schlpfen Schler fr mehrere Stunden in Partnerschaft mit anderen selbst einmal in die Rolle von Jgern. Neben tieferem Verstndnis fr Mutter Erde sowie Selbst- und Nchstenerkenntnis erwerben sie die Gewissheit, dass die Ausbung der Jagd vor allem Hege ist und deshalb Jagd & Naturschutz keine Gegenstze sind. Das Leitthema Jagd ermglicht in geeigneter Weise die Auseinander- setzung mit Deformationen im heutigen Naturverstndnis verstdterter Jugendlicher, wie sie sich z.B. im "Bambi-Syndrom" oder "Schlachthaus- Paradox" uern. Trger des Vorhabens ist das Mrkische Haus des Waldes. Es findet eine enge Zusammenarbeit mit dem Regional- verband Dubrow e. V. der Schutz- gemeinschaft Deutscher Wald (SDW) sowie weiteren Organi- sationen statt.