â€‍Das muss ich haben!“ - len Gestaltung der Service-qualitأ¤t in alle Richtungen zu. Die angeschlossene page 1

â€‍Das muss ich haben!“ - len Gestaltung der Service-qualitأ¤t in alle Richtungen zu. Die angeschlossene

Embed Size (px)

Text of â€‍Das muss ich haben!“ - len Gestaltung der Service-qualitأ¤t in alle Richtungen zu....

  • len Gestaltung der Service- qualität in alle Richtungen zu. Die angeschlossene „Deutsche ServiceAka- demie“ bündelt die Kern- leistungen von ServiceValue und vermittelt Information und Wissen in anwendungs- bezogenen Seminaren. Hier reicht das Spektrum von der empirischen Sozial- forschung über Themen zur Personal- und Organisa- tionsentwicklung bis hin zur strategischen Beratung.

    ServiceValue ist eine auf das Beziehungsmanage- ment zwi- schen Unterneh- men und Anspruchsstellern (Stakeholdern) spezialisier- te Analyse- und Beratungs- gesellschaft mit Sitz in Köln, gegründet im Jahr 2009. Sie misst und erklärt mit wissenschaftlich fundierten Methoden den Zusammen- hang zwischen Kunde, Mitarbeiter oder Partner und Unternehmen und deckt betriebswirtschaft- liche Effekte auf. Be- sondere Bedeutung kommt dabei der optima-

    Die ServiceValue GmbH

    K urz bevor dieser Tage in den ersten deut- schen Bundeslän- dern die Sommerferi-

    en beginnen, ist es Zeit für einen ganz besonderen Reisetipp: Wer den Urlaub am Öresund ver- bringt, kann im schwedischen Helsingborg für einen kurzweili- gen Nachmittag einen Besuch im dortigen „Museum des Schei- terns“ einplanen. Es präsentiert Produkte von der Google-Brille bis zur Gesichtshaut-Verjün- gungsmaske mit Elektroschock- prinzip, von der Lasagne des Zahnpflegeherstellers bis hin zum Kugelschreiber für die Frau – mit einem weichem Griff und wahlweise in pink oder violett. Keines der Exponate hat am Markt überlebt. Die Gründe, wa- rum die ausgestellten Produkte von den Verbrauchern nicht an- genommen wurden, sind vielfäl- tig: nicht ausgereift, unpraktisch, mit unglaubwürdiger Marken- botschaft oder schlicht und ein- fach überflüssig. Trotz der einen oder anderen Absurdität sollte man jedoch grundsätzlich nicht zu schnell sein mit Spott und Häme, denn so manches zunächst belächelte Produkt ist schlicht seiner Zeit voraus und entpuppt sich später als wahrer Kassenschlager: Die Mikrowelle etwa hat es nach ih- ren holprigen Anfängen inzwi- schen in knapp drei Viertel der deutschen Haushalte geschafft, und auch die Kaiser Wilhelm II. zugeschriebene Einschätzung, das Automobil sei eine vorüber- gehende Erscheinung und dem Pferd keine ernst zunehmende Konkurrenz, ist an jedem beliebi- gen Tag durch einen kurzen Blick auf die Straße eindeutig wider- legbar. Kundenbedürfnisse hängen stark mit dem jeweils vorherr- schenden Zeitgeist zusammen und können sich dementspre- chend verändern. So sagen kommerziell erfolgreiche Pro- dukte einiges über die Gesell- schaft aus, in der sie konsu- miert werden.

    Eine sich wandelnde Lebens- und Arbeitswelt verändert die Anforderungen der Menschen an Konsumgüter, Freizeitange- bote und Transport, was wie- derum die Gewohnheiten der Menschen und damit schluss- endlich erneut deren Anforde- rungen verändert. Die Einflüs- se sind wechselseitig, und trotz einiger zeitloser mensch- licher Grundbedürfnisse und -werte unterliegen Gesell- schaft und Produktwelt einem stetigen Wandel. Die Nachfra- ge nach bestimmten Produk- ten hängt folglich vor allem da- mit zusammen, wie das Zu- sammenleben einer Gesell- schaft organisiert ist. Unternehmen, die ihre Produk- te über Jahre hinweg erfolg-

    reich vermarkten, behalten ne- ben ihren Zielgruppen auch den gesellschaftlichen Kontext so- wie eventuelle Wandlungspro- zesse im Blick. So können sie auf sich verändernde Kundener- wartungen reagieren und ihre Produkte entsprechend weiter- entwickeln und anpassen. Im Idealfall entstehen so moderne Produktklassiker, die mit mar- kanten Merkmalen über die Jah- re hinweg erkennbar bleiben, dabei aber auch stets aktuellen Erwartungen und Kundenwün- schen Rechnung tragen. Mit der Zeit zu gehen, ohne das Produkt von der Zielgruppe zu entfrem- den: das ist das große Geheimnis kontinuierlich erfolgreicher Produkte mit hoher Kunden- treue. Dabei kann das positive

    GUTE PRODUKTE

    „Das muss ich haben!“

    G E

    T T

    Y I M

    A G

    E S

    / S

    C I E

    N C

    E P

    H O

    T O

    L

    I B

    R A

    R Y

    R

    F / V

    I C

    T O

    R D

    E S

    C H

    W A

    N B

    E R

    G

    Image eines einzelnen Produk- tes durchaus abstrahlen auf die Gesamtmarke und damit letzt- endlich das Ansehen des ganzen Unternehmens heben. Neben Produktklassikern kom- men jedes Jahr auch unzählige Neuheiten auf den Markt, und nicht nur auf professioneller Ebene wird fleißig an Produkt- innovationen gearbeitet. Der Er- findergeist von Hobby-Produkt- entwicklern trägt derzeit ganze Formate der Fernsehunterhal- tung – und das zur besten Sen- dezeit. So hoch das allgemeine Interesse an Produktneuheiten jedoch auch sein mag: Dauer- haft auf den Markt schaffen es nur die wenigsten. Neben rein wirtschaftlichen Ursachen sind die Gründe für einen mangeln- den Erfolg oft ähnlich wie bei den eingangs zitierten geschei- terten Produkten: nicht ausge- reift, nicht praktisch - oder schlicht überflüssig. Dann fehlt es letztendlich an Nachfrage. Es ist eine hochkomplexe Angele- genheit, mit einem neuen Pro- dukt einen so eindeutigen und augenscheinlichen Mehrwert für Kunden zu generieren, dass bei ihm ein unbedingter Kauf- wunsch entsteht und er im bes- ten Falle das Produkt längerfris- tig oder schlussendlich für un- entbehrlich erachtet. Welche Unternehmen diese Leistung erbringen und es schaffen, mit ihren Produkten – seien es Innovationen, seien es Klassiker – zu begeistern, hat die ServiceValue GmbH in ihrer Stu- die zu den „Produkt-Champi- ons“ erhoben und in einem Ran- king abgebildet (s. u.). Unter den Unternehmen, die für besonders beliebte Produkte stehen, finden sich Anbieter elektronischer Geräte, Anbieter inzwischen ikonographischer Spielwaren, Kosmetikhersteller und viele weitere aus den ver- schiedensten Branchen. Sie alle eint die Kunst, beim Kunden zweierlei auslösen. Begeiste- rung und den Wunsch: „Das muss ich haben!“

    Das Güte-Siegel für

    Produkt-Champions, wie

    WELT es in Kooperation

    mit ServiceValue vergibt

    www.produkt-champions.de

    ServiceValue GmbH

    Produkt-

    Champions

    in der Kundenbegeisterung

    Im Ranking:

    xx Lorem Ipsum

    Nr. 1 der Lorem Ipsum

    Unternehmensname

    06|2018

    DW_Dir/DW/Bank .Bank/Aufbewahrung/ADV_Preis-Champions WLENDL 5% 25% 50% 75% 95%

    .BANK **OBJA**, BANK BELICHTERFREIGABE: --ZEIT::: BELICHTER: FARBE:

    Unternehmen/ Marke

    Branche Indexwert (PBS)

    Samsung Fernseher 83,3%

    LEGO Bauen und Spielfigurensets 83,2%

    Ravensburger Brettspiele 82,4%

    Samsung Mobilfunk-Telefone 82,0%

    Nivea Körper- und Haarpflege 81,8%

    Miele Waschmaschinen und Trockner 81,1%

    Bose Audiohersteller 80,7%

    WMF Töpfe & Pfannen 80,2%

    Bosch Power Tools Werkzeughersteller 80,0%

    dm-drogerie markt Drogerien 79,9%

    Weber Grillhersteller 79,4%

    Miele Geschirrspüler 79,3%

    Siemens Kühl- und Gefrierschränke 79,3%

    WMF Haushaltswarenhersteller 79,1%

    amazon.de Online-Shops (Generalisten) 79,0%

    Tempo Hygieneprodukte 78,9%

    Singer Nähmaschinen 78,9%

    GARDENA Garten- und Motorgerätehersteller 78,9%

    Miele Herd & Backofen 78,8%

    Zwilling Küchenmesser 78,6%

    Haribo Fruchtgummi & Bonbons 78,4%

    Acer Computer/Notebooks 78,3%

    Krups Küchenmaschinen 78,2%

    Nikon Kamerahersteller 77,9%

    Steiff Puppen und Plüschtiere 77,8%

    Bahlsen Gebäck 77,8%

    Barilla Convenience-Food 77,5%

    Faber-Castell Büro- und Schreibwaren 77,5%

    Braun Rasierer & Haarentfernung 77,3%

    Penaten Babypflege 76,5%

    adidas Sportartikelhersteller 76,4%

    Maritim Hotel Hotels - Premium 76,3%

    Giant Fahrradhersteller 76,3%

    hansaplast Gesundheitsprodukte 76,1%

    NUK Baby/Kinderbedarf 75,9%

    ALNATURA Lebensmittelhändler: Bio-Produkte 75,9%

    Sony Action-Camcorder 74,9%

    SCHOTT ZWIESEL Keramik & Glas 74,8%

    BMW Autohersteller 74,6%

    Grohe Sanitär 74,5%

    Graef Allesschneider 74,4%

    Varta Batteriehersteller 74,3%

    Gerolsteiner Mineralwasser & Schorle 74,2%

    Fossil Schmuckgeschäfte 74,2%

    Oral B Zahn- und Mundpflege 74,1%

    Viessmann Haustechnik 74,1%

    Mercure Hotels - Mittelklasse 74,0%

    Märklin Modellbau und Fahrzeuge 73,9%

    MAXI-COSI Kindersitze 73,8%

    REWE Lebensmittelhändler: Obst/Gemüse 73,6%

    EDEKA Lebensmittelhändler: Fleisch/Wurst 73,6%

    Alpina Farben & Lacke 73,2%

    Triumph Fashion: Wäsche und Strümpfe 73,1%

    TomTom Navigation 72,9%

    Samsonite Koffer, Taschen & Rucksäcke 72,9%

    Unternehmen/ Marke

    Branche Indexwert (PBS)

    Fielmann Optiker 72,4%

    HABA Baby- und Kleinkindspielzeug 72,3%

    Dallmayr Kaffeehersteller 72,3%

    Hipp Babynahrungsprodukte 72,2%

    TUI Reiseveranstalter 72,0%

    Villeroy & Boch Badmöbelhersteller 72,0%

    s.Oliver Fashion: Familienmode 71,9%

    Palmolive Reinigungsmittel 71,9%

    ALNATURA Lebensmittelhändler: Vegane Produkte 71,8%

    Coca-Cola Limonade 71,7%

    Leifheit Bodenreinigungssyteme 71,5%

    Hartan Kinderwagen 71,5%

    HP Druckerhersteller 71,3%

    Bosch Smart-Home-Anbieter 71,0%

    Ricosta Kinderschuhe 70,9%

    Langnese Eis 70,8%

    Paradies Betten und Matrazen 70,6%

    Velux Fensterhersteller 70,3%

    YAMAHA Musikinstrumente- und Equipment 70,1%

    REWE Lebensmittelhändler: Molkereiprodukte 70,1%

    Intersport Sport- und Fr