Click here to load reader

Anlage 6 Modulhandbuch des Studiengangs Bauingenieurwesen€¦ · Anlage 6 Modulhandbuch des Studiengangs . Bauingenieurwesen . Bachelor- und Masterstudium . des Fachbereichs Bauingenieurwesen

  • View
    0

  • Download
    0

Embed Size (px)

Text of Anlage 6 Modulhandbuch des Studiengangs Bauingenieurwesen€¦ · Anlage 6 Modulhandbuch des...

  • Anlage 6

    Modulhandbuch des Studiengangs

    Bauingenieurwesen Bachelor- und Masterstudium

    des Fachbereichs Bauingenieurwesen

    der Hochschule Darmstadt – University of Applied Sciences

    zuletzt geändert am 27.01.2015

    Änderungen gültig ab 01.04.15

    zugehörige BBPO veröffentlicht in den Amtlichen Mitteilungen 2015

  • Impressum

    Das vorliegende Werk wurde mit größter Sorgfalt erstellt. Herausgeber und Autoren können dennoch für dieinhaltliche und technische Fehlerfreiheit, Aktualität und Vollständigkeit des Werkes keine Haftung übernehmen.

    Alle Zahlenangaben ohne Gewähr.

    Bitte teilen Sie uns Ihre Anregungen, Hinweise oder Fragen per E-Mail:[email protected] mit.

    Druck und Bindearbeiten: Hausdruckerei Hochschule Darmstadt

    1. Auflage c○2013

    Hochschule DarmstadtFachbereich BauingenieurwesenHaardtring 10064295 Darmstadt

    www.fbb.h-da.de

    Satzsystem: KOMA-Script und LATEX 2𝜀Programmierung: Dipl.-Ing.(FH) Sandro Pollicino M.Eng.

    ii

  • Modulverzeichnis

    1105 Grundlagen der Bauwirtschaft . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1

    1110 Baubetrieb A . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2

    1205 Technische Mechanik 1 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3

    1210 Technische Mechanik 2 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4

    1215 Baukonstruktion 1 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5

    1220 Grundlagen Konstruktiver Ingenieurbau . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6

    1225 Baustoffkunde 1 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8

    1230 Baustoffkunde 2/Bauphysik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9

    1235 Statik 1 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10

    1240 Massivbau 1 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11

    1245 Geotechnik 1 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12

    1305 Geodäsie 1 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13

    1310 Verkehrswesen 1 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14

    1405 Hydromechanik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 15

    1410 Siedlungswasserwirtschaft 1 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16

    1505 Mathematik 1 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17

    1510 Mathematik 2 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18

    1600 Begleitstudium im Grundstudium . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 19

    2005 EDV/CAD . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20

    3105 Baubetrieb B . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21

    3110 Baubetrieb C . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22

    3115 Baubetrieb Projekt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 23

    3120 Bauwirtschaft . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24

    3125 Projektmanagement und Projekt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26

    3130 SF-Bauen 1 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 27

    iii

  • 3135 Schalung und Rüstung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 28

    3140 Bauwirtschaftliches Proseminar . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 29

    3145 Baubetriebliches EDV-Seminar . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 30

    3150 Sicherheit+Bauprojekte . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 31

    3155 Immobilienwirtschaftliche Grundlagen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 32

    3205 Geotechnik 2 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 33

    3210 Bodenmechanik/Geologie . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 34

    3215 Tunnelbau/Spezialtiefbau . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 35

    3220 Massivbau 2 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 36

    3225 Massivbau 3 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 37

    3230 Stahlbau 1 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 38

    3235 Ingenieurholzbau 1 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 40

    3240 Statik 2 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42

    3245 Spannbeton 1 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43

    3250 Konstruieren im Stahlbetonbau . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44

    3255 Instandsetzung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 45

    3260 Brandschutz 1 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 46

    3265 Brandschutz 2 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 47

    3270 Fertigteilbau . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48

    3275 Stahlbau Projekt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49

    3280 Baustoffliches Versuchswesen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 50

    3285 Bautechnisches Projekt - Tragwerksentwurf . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 51

    3290 Numerische Methoden in der Geotechnik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 52

    3295 Energy Efficient and sustainable constructions (ISU) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 53

    3305 Verkehrswesen 2 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 54

    3310 Verkehrswesen 3 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 55

    3315 Öffentlicher Verkehr 1 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 56

    3320 Verkehrstechnik 1 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 57

    3325 Straßenentwurf und Straßenbaulabor . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 58

    3330 Grundlagen der Verkehrssicherheit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 59

    3335 Geoinformationssysteme im Verkehrswesen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 60

    iv Modulhandbuch zur BBPO 2011 des Studiengangs Bauingenieurwesen des Fachbereich Bauingenieurwesen

  • 3340 Verkehr und Umwelt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 61

    3345 Geodäsie 2 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 62

    3350 Kommunaler Tiefbau und Verkehrssicherung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 63

    3355 Stadt und Regionalplanung 1 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 64

    3405 Wasserbau 1 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 65

    3410 Wasserbau 2 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 67

    3415 Siedlungswasserwirtschaft 2 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 68

    3420 Abwasserreinigung 1 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 70

    3425 Umwelttechnik 1 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 71

    3430 Bauwerks- und Kläranlagenhydraulik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 72

    3435 Wasserbauliches Versuchswesen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 73

    3445 Wasserchemie und Wasserbiologie . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 74

    3450 Wasseraufbereitung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 76

    3455 Wasserwirtschaft und Wassermanagement . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 77

    3460 Kanalsanierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 79

    3500 Fachübergreifende Studien . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 80

    3600 Begleitstudium im Hauptstudium . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 87

    3701 Praxismodul . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 88

    3702 Bachelormodul . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 89

    4005 Selbständiges wissenschaftl. Forschungsprojekt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 90

    4105 Unternehmensrechnung im Baubetrieb . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 91

    4110 Sonderthemen des Baubetriebs . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 92

    4115 Vertragsmanagement und Projekt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 94

    4120 Öffentliches Baurecht 2 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 95

    4125 Immobilienökonomie . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 96

    4130 Immobilienprojektentwicklung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 97

    4205 Baudynamik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 98

    4210 Hochhausgründungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 99

    4215 Spannbeton 2 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 100

    4220 Spezielle Probleme des Massivbaus . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 101

    4225 Spezielle Probleme des Stahlbaus . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 102

    Modulhandbuch zur BBPO 2011 des Studiengangs Bauingenieurwesen des Fachbereich Bauingenieurwesen v

  • 4230 Theorie II. Ordnung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 104

    4235 Tunnelbau 2 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 105

    4240 Ingenieurholzbau Projekt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 106

    4305 Auditverfahren im Verkehrswesen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 107

    4310 Hauptseminar Forschungsprojekt V . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 108

    4315 Öffentlicher Verkehr 2 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 109

    4320 Verkehrstechnik 2 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 110

    4325 Projekt Stadt und Regionalplanung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 111

    4405 Projekt Abwasserreinigung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 112

    4410 Projekt Stadtentwässerung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 114

    4415 Projekt Wasserbau . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 115

    4420 Projekt Umwelttechnik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 116

    4425 Projekt: Hydrologische und Hydraulische Einzugsgebietsmodellierung . . . . . . . . . . . . . . 118

    5103 SF-Bauen 2 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 119

    5106 Quantitative Methoden im Baubetrieb . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 120

    5109 Forschungsmodul - Seminarwoche . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 121

    5112 Moderationstechnik im Baubetrieb . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 122

    5115 Bauzeit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 123

    5118 Ausgewählte Themen aus der Bauwirtschaft 1 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 124

    5121 Ausgewählte Themen aus der Bauwirtschaft 2 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 125

    5124 Nachhaltiges Bauen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 126

    5127 Bauen im Bestand . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 127

    5130 Aktuelle Themen aus der Immobilienwirtschaft . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 128

    5133 Informationsmanagement in Bauprojektorganisationen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 129

    5136 Vergaberecht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 130

    5139 Praxisseminar öffentliches Baurecht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 131

    5185 Bauen im Ausland . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 132

    5188 International Construction . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 133

    5203 Rechnergestütztes Konstruieren und FEM . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 134

    5206 Stahlbau 2 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 135

    5209 Statik 3 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 137

    vi Modulhandbuch zur BBPO 2011 des Studiengangs Bauingenieurwesen des Fachbereich Bauingenieurwesen

  • 5212 Verbundbau . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 139

    5215 Glasbau . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 140

    5218 Baukonstruktion 2 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 141

    5221 Brandschutz 3 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 142

    5224 Ingenieurholzbau 2 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 143

    5227 Erdbebensicheres Bauen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 144

    5230 Baukonstruktives Projekt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 145

    5233 Energieeffizientes Bauen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 146

    5236 Betontechnik-Vertiefung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 147

    5239 Beton und Umwelt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 148

    5242 Bauwerkserhaltung im Bestand . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 149

    5245 Brückenbau . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 150

    5248 Numerische Methoden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 151

    5251 Finite Element Methode . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 152

    5254 Plastizitätstheorie . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 153

    5303 Luftverkehr . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 154

    5306 Straßenbautechnik und Bauwerke an Straßen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 156

    5309 Seminar im Verkehrswesen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 157

    5312 Straßenbetrieb . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 158

    5315 Ausstattung von Verkehrstunneln . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 159

    5318 Gestaltung von Stadtstraßen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 160

    5321 Bahnsysteme und Bahntechnik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 161

    5324 Verkehrswesen international 1 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 162

    5327 Verkehrswesen international 2 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 163

    5348 Numerische Methoden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 164

    5403 Staudämme und Deiche . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 165

    5406 Modelle in der Stadtentwässerung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 166

    5409 Resourcenschonung in der Umwelttechnik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 167

    5412 Fließgewässerökologie/Feststofftransport . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 168

    5415 Umwelttechnik 2 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 169

    5418 Geotechnik 5 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 170

    Modulhandbuch zur BBPO 2011 des Studiengangs Bauingenieurwesen des Fachbereich Bauingenieurwesen vii

  • 5421 Umweltanalytik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 171

    5424 Abwasserreinigung 2 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 172

    5427 Aktuelle Themen aus Wasser und Umwelt . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 173

    5430 Wassersystemforschung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 174

    5436 Modelle in der Gebietshydrologie und der Gebietshydraulik . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 175

    5501 Begleitstudium Master . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 176

    5601 Mastermodul . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 177

    viii Modulhandbuch zur BBPO 2011 des Studiengangs Bauingenieurwesen des Fachbereich Bauingenieurwesen

  • Vorbemerkungen zum Modulkatalog

    Im Rahmen der Prüfungsordnungen haben die Lehrenden die Verpflichtung, die Lehrinhalte auf den jeweilsaktuellen Wissensstand und an aktuelle Strukturen des Berufsfeldes anzupassen. Dies gilt gleichermaßen fürdie Aktualisierung und Fortschreibung der Literaturhinweise, die zur Unterstützung der Lehrveranstaltungen imModulkatalog aufgeführt sind.

    Zur Gewährleistung einer stets aktuellen Lehre hat der Fachbereich B einen dynamischen Modulkatalog inForm einer Moduldatenbank eingeführt.

    Weitergehende Informationen zur aktuellen Literatur wie Auflage, Erscheinungsjahr, Verlag, ISBN-Nummerund Verfügbarkeit sind der eigens vom Fachbereich entwickelten Literatur-Datenbank zu entnehmen. Materialienaus der Lehrbuchsammlung sind gekennzeichnet.

    Beide Datenbanken sind auf der Homepage des Fachbereiches zu finden.Hinweis : Die im Grundgesetz durch Artikel 5 Abs. 3 verbürgte Freiheit der Lehre umfasst die Lehrmeinung,

    den Inhalt der Lehre, ihre Methode und die Form ihrer Darstellung. Diese Freiheiten sollen nicht durch denModulkatalog eingeschränkt werden, die genannten Beschreibungen begründen somit kein einklagbares Rechtauf bestimmte Lehrinhalte oder Lehrformen

    Modulhandbuch zur BBPO 2011 des Studiengangs Bauingenieurwesen des Fachbereich Bauingenieurwesen ix

  • Modulname Modul

    Grundlagen der Bauwirtschaft 1105Studiengang ECTS Credits

    Bauingenieurwesen Bachelor 5.0 CPArt des Moduls und Zuordnung zum Curriculum

    Pflichtmodul, Grundlagen, Bachelor GrundstudiumModulverantwortliche(r), Dozent(en)

    Prof. Dr.-Ing. Michael Sohni, Prof. Dr.-Ing. Lothar Ruf, Prof. Dr.-Ing. Andreas Lang

    Dauer 2 SemesterNiveaustufe 1 / Modul zur Einführung in das Basiswissen eines Gebietes.SWS und Lehrform 4 SWS / Übung, 50% Vorlesung, 50% ProjektAngebotshäufigkeit: Winter- und SommersemesterLernergebnisse /Kompetenzen

    Kennenlernen der Bauprozesse und der rechtlichen Rahmenbedingungen, Über-sicht über HOAI und VOB, Fähigkeit zur Planung eines Bauträgerprojektes als Grup-penarbeit und Präsentation der Planungsaufgabe

    Lerninhalte- Volkswirtschaftliche Grundlagen- Finanzmathematik- Baufinanzierung- Steuern- Grundlagen des Planens und Entwerfens- Öffentliches und privates Baurecht, am Baugeschehen Beteiligte- HOAI - Honorarordnung für Architekten und Ingenieure- VOB - Vertragsordnung für Bauleistungen- Marktübersicht Grundstücks und Immobilienpreise- Schätzung der Herstellungskosten - DIN 276- Grundflächen und Rauminhalte - DIN 277

    Softskills: Gruppenübung zur Erstellung einer übergreifenden Planungsaufgabe(Baubetrieb, Baukonstruktion, Bauphysik) mit Prüfung der Wirtschaftlichkeit

    Medienform Beamer, Tafel, LehrvideoArbeitsaufwand Gesamtzeit: 150 h, Präsenzzeit: 68 h,

    Selbststudium, Hausarbeiten u.a.: 82 hPrüfungsart Klausur 60 Min. und PräsentationLiteratur Beck-Texte: Baugesetzbuch; dtv; ISBN 3406490220

    Beck-Texte: VOB / HOAI; dtv; ISBN 3-423-05596-0Schneider (Hrsg.): Bautabellen für Ingenieure 20. Auflage 2012; Werner Verlag;ISBN 978-3-8041-5251-9Mantscheff; Boisseree: Baubetriebslehre 1Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung Referat VI 3(Baurecht): Hessische Bauordnung (HBO)Brüssel, W.: Baubetrieb von A-ZGeigant; Sobotka; Westphal: Lexikon der VolkswirtschaftElsner: Tarifsammlung für die Bauwirtschaft

    Modulhandbuch zur BBPO 2011 des Studiengangs Bauingenieurwesen des Fachbereich Bauingenieurwesen 1

  • Modulname Modul

    Baubetrieb A 1110Studiengang ECTS Credits

    Bauingenieurwesen Bachelor 5.0 CPArt des Moduls und Zuordnung zum Curriculum

    Pflichtmodul, Bauwirtschaft, Bachelor GrundstudiumModulverantwortliche(r), Dozent(en)

    Prof. Dr.-Ing. Alexander Bubenik

    Dauer 1 SemesterNiveaustufe 1 / Modul zur Einführung in das Basiswissen eines Gebietes.SWS und Lehrform 4 SWS / 60% Vorlesung, 40% ÜbungEmpfohlene Grundlagen der BauwirtschaftVorausetzungenAngebotshäufigkeit: WintersemesterLernergebnisse /Kompetenzen

    Kalkulation von Bauleistungen, Arbeitsvorbereitung, Anwendung von Planungs-,Steuerungs- und Entscheidungsmethoden des Baubetriebes

    Lerninhalte Allgemeine Grundlagen baubetrieblicher Kostenrechnung und Kalkulation- Grundbegriffe der betrieblichen Kosten- und Leistungsrechnung- Kalkulationsverfahren- Kostenbestandteile- Kalkulation über die Endsumme

    Die Baustellenabwicklung- Arbeitsvorbereitung (AV)- Bauablaufplanung und Kontrolle im Rahmen der AV- Bauleitung- Abrechnung

    Medienform Tafel, Whiteboard, BeamerArbeitsaufwand Gesamtzeit: 150 h, Präsenzzeit: 68 h,

    Selbststudium, Hausarbeiten u.a.: 82 hPrüfungsart Klausur 90 Min.Literatur Bauer, H.: Baubetrieb 1 und 2.; Springer-Verlag

    Mantscheff; Boisseree: Baubetriebslehre 1; WernerMantscheff; Helbig: Baubetriebslehre II; WernerKapellmann; Langen: Einführung in die VOB/B: Basiswissen für die Praxis; WernerVerlagKühn, G: Handbuch Baubetrieb, Organisation, Betrieb, Maschinen; VDI-VerlagLessmann: Kostenrechnung im Baubetrieb; SpringerBeck-Texte: VOB / HOAI; dtv; ISBN 3-423-05596-0Damerau; Tauterat: VOB im Bild - Abrechnung nach der VOB; Verlagsges. RudolfMüllerProporowitz, Armin: Baubetrieb - Bauwirtschaft; Carl Hanser Verlag; ISBN 978-3-446-40679-7Brüssel, W.: Baubetrieb von A bis Z 5. Auflage 2207; Werner-Verlag; ISBN 978-3-8041-4465-1NN

    2 Modulhandbuch zur BBPO 2011 des Studiengangs Bauingenieurwesen des Fachbereich Bauingenieurwesen

  • Modulname Modul

    Technische Mechanik 1 1205Studiengang ECTS Credits

    Bauingenieurwesen Bachelor 5.0 CPArt des Moduls und Zuordnung zum Curriculum

    Pflichtmodul, Grundlagen, Bachelor GrundstudiumModulverantwortliche(r), Dozent(en)

    Prof. Dr.-Ing. Detlef Rothe, Prof. Dr.-Ing. Walter Pauli, Prof. Dr.-Ing. Rudolf Baumgart, Prof. Dr.-Ing. Alexan-der Vogel, Prof. Dr.-Ing. Frank Böhme

    Dauer 1 SemesterNiveaustufe 1 / Modul zur Einführung in das Basiswissen eines Gebietes.SWS und Lehrform 4 SWS / 50% Übung, 50% Vorlesung, SeminarAngebotshäufigkeit: WintersemesterLernergebnisse /Kompetenzen

    Die Studierenden lernen die Grundprinzipien der technischen Mechanik kennen undkönnen sie an statisch bestimmten ebenen Stabtragwerken anwenden. Sie sind derLage Auflagerkräfte zu berechnen und Schnittgrößen an beliebiger Stelle zu ermit-teln, um damit Zustandslinien zu zeichnen. Sie können Stabkräfte von statisch be-stimmten Fachwerken sowohl grafisch als auch rechnerisch ermitteln. Dabei wirdbesonderen Wert auf den praktischen Bezug und die spätere Anwendbarkeit im Stu-dium und Beruf gelegt.

    Lerninhalte Ebenes Kraftsystem- Zerlegung und Zusammensetzung von Kräften- Gleichgewicht Statisch bestimmte Stabwerke- Idealisierung von statischen Systemen- Ermittlung von Auflagerreaktionen- Ermittlung von SchnittkraftlinienStatisch bestimmte Fachwerke- Ermittlung von Stabkräften

    Medienform Tafel, Overhead-ProjektorArbeitsaufwand Gesamtzeit: 150 h, Präsenzzeit: 68 h,

    Selbststudium, Hausarbeiten u.a.: 82 hPrüfungsart Klausur 90 Min.Hinweise Es werden freiwillige Hausübungen angeboten.Literatur Raimond Dallmann: Baustatik 1; Hanser Verlag; ISBN 3-446-40274-8

    Lohmeyer, Gottfried: Baustatik, Teil 1, Grundlagen; Teubner Verlag; ISBN 3-519-15025-5Schneider (Hrsg.): Bautabellen für Ingenieure 20. Auflage 2012; Werner Verlag;ISBN 978-3-8041-5251-9

    Modulhandbuch zur BBPO 2011 des Studiengangs Bauingenieurwesen des Fachbereich Bauingenieurwesen 3

  • Modulname Modul

    Technische Mechanik 2 1210Studiengang ECTS Credits

    Bauingenieurwesen Bachelor 5.0 CPArt des Moduls und Zuordnung zum Curriculum

    Pflichtmodul, Grundlagen, Bachelor GrundstudiumModulverantwortliche(r), Dozent(en)

    Prof. Dr.-Ing. Detlef Rothe, Prof. Dr.-Ing. Alexander Vogel, Prof. Dr.-Ing. Walter Pauli, Prof. Dr.-Ing. Ru-dolf Baumgart, Prof. Dr.-Ing. Tobias Drieseberg, Prof. Dr.-Ing. Frank Böhme

    Dauer 1 SemesterNiveaustufe 1 / Modul zur Einführung in das Basiswissen eines Gebietes.SWS und Lehrform 4 SWS / 50% Übung, 50% VorlesungEmpfohlene Technische Mechanik 1VorausetzungenAngebotshäufigkeit: SommersemesterLernergebnisse /Kompetenzen

    Die Studierenden haben die Fähigkeit selbständig Biege-, Schub- und Normalspan-nungen von einfach symmetrischen Querschnitten zu berechnen. Außerdem beherr-schen sie die Berechnung von Verformungen einfacher statisch bestimmter Syste-me infolge äußerer Lasten und Temperatur. Sie können Arbeiten berechnen, denImpulssatz anwenden und beherrschen die Grundlagen der Stabilitätstheorie.

    Lerninhalte Ermittlung von Spannungen- Ermittlung von Querschnittswerten- Biegespannungen infolge Normakraft und Biegemoment- Schubspannungen infolge Querkraft- HauptspannungenVerformungsberechnungen- Differentialgleichung der Biegelinie- Mohrsche AnalogieEinführung in die StabilitätArbeitImpulsEinführung in die Kinetik

    Medienform Tafel, Overhead-ProjektorArbeitsaufwand Gesamtzeit: 150 h, Präsenzzeit: 68 h,

    Selbststudium, Hausarbeiten u.a.: 82 hPrüfungsart Klausur 90 Min.Hinweise Es werden freiwillige Hausübungen angeboten.Literatur Raimond Dallmann: Baustatik 1; Hanser Verlag; ISBN 3-446-40274-8

    Göttsche / Petersen: Festigkeitslehre klipp und klar; 2.Auflage, Hanser 2012; ISBN978-3-446-43074-7

    4 Modulhandbuch zur BBPO 2011 des Studiengangs Bauingenieurwesen des Fachbereich Bauingenieurwesen

  • Modulname Modul

    Baukonstruktion 1 1215Studiengang ECTS Credits

    Bauingenieurwesen Bachelor 5.0 CPArt des Moduls und Zuordnung zum Curriculum

    Pflichtmodul, Grundlagen, Bachelor GrundstudiumModulverantwortliche(r), Dozent(en)

    Prof. Dr.-Ing. Christoph Fritz

    Dauer 1 SemesterNiveaustufe 1 / Modul zur Einführung in das Basiswissen eines Gebietes.SWS und Lehrform 4 SWS / 50% Vorlesung, 50% ÜbungAngebotshäufigkeit: WintersemesterLernergebnisse /Kompetenzen

    Die Studierenden sollen auf der Basis der Grundkenntnisse in der Baukonstruktionund Bauphysik in der Lage sein, selbständig einfache Konstruktionen sowohl kon-struktiv, energietechnisch wie auch schallschutztechnisch zu beurteilen. Ein wesent-liches Ziel hierbei ist die Vermittlung von Schlüsselqualifikationen durch Bearbeiteneines einfachen eigenen Projektes im Team, das auch anschließend präsentiert wer-den muss.

    Lerninhalte Konstruktionen im Hochbau- Wände- Decken- Gründungen- Keller- geneigte Dächer, Flachdächer- Fußböden- Fenster und Türen- Fassaden (Holz, Putz, Bleche)- Treppenkonstruktionen- Einführung in die Haustechnik

    Medienform Tafel, Overhead-ProjektorArbeitsaufwand Gesamtzeit: 150 h, Präsenzzeit: 68 h,

    Selbststudium, Hausarbeiten u.a.: 82 hPrüfungsart Klausur 120 Min.Literatur Bauphysik-Kalender; Ernst & Sohn

    von Busse, H.; e.a.: Atlas Flache DächerEnEV: EnergieeinsparverordnungSchmidt u.a.: HochbaukonstruktionenFrick; Knöll: Baukonstruktionslehre 1 und 2 35. Auflage 2010; Springer Vieweg Ver-lag; ISBN 978-3-8348-0837-0

    Modulhandbuch zur BBPO 2011 des Studiengangs Bauingenieurwesen des Fachbereich Bauingenieurwesen 5

  • Modulname Modul

    Grundlagen Konstruktiver Ingenieurbau 1220Studiengang ECTS Credits

    Bauingenieurwesen Bachelor 5.0 CPArt des Moduls und Zuordnung zum Curriculum

    Pflichtmodul, Grundlagen, Bachelor GrundstudiumModulverantwortliche(r), Dozent(en)

    Prof. Dr.-Ing. Detlef Rothe, Prof. Dr.-Ing. Rudolf Baumgart, Prof. Dr.-Ing. Walter Pauli, Prof. Dr.-Ing. Alexan-der Vogel, Prof. Dr.-Ing. Frank Böhme

    Dauer 2 SemesterNiveaustufe 1 / Modul zur Einführung in das Basiswissen eines Gebietes.SWS und Lehrform 4 SWS / 50% Übung, 50% VorlesungAngebotshäufigkeit: Winter- und SommersemesterLernergebnisse /Kompetenzen

    Vermittlung von Grundkenntnissen in Konstruktiver Geometrie und Schulung desgeometrischen Vorstellungsvermögens. Die Studierenden können eigenständig ein-fache geometrische Konstruktionen auf der Grundlage der 2-Tafelprojektion erstel-len, außerdem perspektivische Darstellungen mit Hilfe der Axonometrie.Entwicklung eines Grundverständnisses über den Lastabtrag in Tragwerken. Selb-ständige Ermittlung von Lasten nach DIN EN 1991 und Anwendung der Sicherheits-theorie.

    Lerninhalte Wintersemester (Darstellende Geometrie):- Umprojektion- Ellipsenkonstruktionen- Axonometrie- Konstruktive Geometrie- DachausmittlungSommersemester (Tragwerkslehre):- Ermittlung von Lasten nach DIN EN 1991- Sicherheitskonzept nach DIN EN 1990- Vertikaler Lastabtrag- Aussteifung von Gebäuden

    Medienform Tafel, Overhead-Projektor, BeamerArbeitsaufwand Gesamtzeit: 150 h, Präsenzzeit: 68 h,

    Selbststudium, Hausarbeiten u.a.: 82 hPrüfungsart Klausur 90 Min.Hinweise Erforderliche Leistungen für den erfolgreichen Abschluß des Moduls:

    1) Wintersemester - 1.Hörsaalübung, max. 20 Punk-te, Mindestpunktzahl= 9 Punkte - 2.Hörsaalübung, max. 30 Punkte,Mindestpunktzahl= 14 Punkte 2) Sommersemester - Klausur, max. 50 Punkte, Mindestpunktzahl= 22 Punkte Bedingungen: Die Klausur des Som-mersemesters muss mit Mindestpunktzahl bestanden werden. Die erreichten Punk-te des Wintersemesters werden für die Berechnung der Gesamtnote zu den Punktender Klausur addiert. Achtung: nur Punkte, die gleich oder größer der Mindestpunkt-zahl sind, werden berücksichtigt. Die Gesamtpunktzahl aus Winter- und Sommer-semester muss größer oder gleich 45 Punkte sein. Auchwenn die Mindestpunktzahl der Klausur erreicht wurde, aber die Gesamtpunktzahlvon 45 nicht erreicht wurde, so gilt die Klausur als nicht bestanden und muss wieder-holt werden. Die Klausur kann zweimal wiederholt werden.Für die Hörsaalübungen gibt es keine Begrenzung.

    Literatur Leicher: Tragwerkslehre in Beispielen und Zeichnungen 3. Auflage 2010; WernerVerlagFachbereich Bauingenieurwesen: Darstellende Geometrie, Skript

    Fortsetzung auf der nächsten Seite

    6 Modulhandbuch zur BBPO 2011 des Studiengangs Bauingenieurwesen des Fachbereich Bauingenieurwesen

  • Pumann: Darstellende Geometrie, Teil 1; Pumann, CoburgPumann: Darstellende Geometrie, Teil 2; Pumann, CoburgSchneider (Hrsg.): Bautabellen für Ingenieure 20. Auflage 2012; Werner Verlag;ISBN 978-3-8041-5251-9Holschemacher (Hrsg.): Entwurfs- und Berechnungstafeln für Bauingenieure 5. Auf-lage 2012; Beuth Verlag; ISBN 978-3-410-21954-5

    Modulhandbuch zur BBPO 2011 des Studiengangs Bauingenieurwesen des Fachbereich Bauingenieurwesen 7

  • Modulname Modul

    Baustoffkunde 1 1225Studiengang ECTS Credits

    Bauingenieurwesen Bachelor 5.0 CPArt des Moduls und Zuordnung zum Curriculum

    Pflichtmodul, Grundlagen, Bachelor GrundstudiumModulverantwortliche(r), Dozent(en)

    Prof. Dr.-Ing. Regina Stratmann-Albert, Prof. Dr.-Ing. Michael Sohni

    Dauer 1 SemesterNiveaustufe 1 / Modul zur Einführung in das Basiswissen eines Gebietes.SWS und Lehrform 4 SWS / 50% Vorlesung, 30% Übung, 20% Labor, ExkursionAngebotshäufigkeit: WintersemesterLernergebnisse /Kompetenzen

    Vermittlung grundlegender Kenntnisse über die Baustoffe mit ihrem chemischen undphysikalischen Aufbau und mechanischem Verhalten, Fähigkeiten in der werkstoff-gerechten Verwendung der Baustoffe, Befähigung zur kritischen Auswahl der Bau-stoffe und zur Einschätzung der Baustoffverträglichkeit

    Lerninhalte - Baustoffe und deren Eigenschaften: Gewinnung, Erzeugung bzw. Herstellung undVerwendung der Baustoffe: Natursteine, keramische und mineralisch gebundeneBaustoffe, anorganische Bindemittel (Gips, Kalk, Zement), Gesteinskörnungen- Baustoffkennwerte und deren Ermittlung: Exemplarische Ermittlung der physikali-schen und mechanischen Eigenschaften (E-Modul, Spannungen, Festigkeiten, Ver-formungen, Schubmodul, Temperaturverhalten), Darstellungsformen der Prüfergeb-nisse- Beton und Betontechnologie: Ausgangsstoffe, Expositionsklassen, Eigenschaftendes Frisch- und Festbetons, Betonarten und Betonfestigkeitsklassen, Betonzusam-mensetzung, Entwerfen von Betonmischungen, Transportbeton, Herstellung, Verar-beitung und Nachbehandlung, Betondeckung und Abstandhalter, Schalung, Beweh-rung und Trennmittel, Betonierverfahren, Prüfung des Betons, Konformität, Quali-tätssicherung- Bedeutung des Korrosionsschutzes Baustoffpraktikum:- Anorganische Bindemittel, Zementprüfungen und Prüfung von Gesteinskörnungen- Betonherstellung und Prüfung der Frischbetoneigenschaften- Festbetonprüfungen, E-Modul

    Medienform Overhead-Projektor, Experimentelle Vorführung, Tafel, Beamer, LehrvideoArbeitsaufwand Gesamtzeit: 150 h, Präsenzzeit: 68 h,

    Selbststudium, Hausarbeiten u.a.: 82 hPrüfungsart 1 PVL; Klausur 90 Min.Literatur Peter; Muntwyler; Ladner: Baustofflehre, 2005; vdf Hochschulverlag an der ETH

    Backe; Hiese: Baustoffkunde, 10. Auflage; Werner VerlagGrübl, Weigler, Karl: Beton 2. Auflage 2001; Ernst & Sohn VerlagWeber; Tegelaar: Guter Beton, 21. Auflage; Verlag Bau und TechnikScholz; Hiese: Baustoffkenntnis 15. Auflage; Werner VerlagEbeling; Knopp; Pickhardt: Beton - Herstellung nach Norm, 17. Auflage; VerlagBau+TechnikEifert; Bethge: Beton-Prüfung nach Norm; Verlag Bau + TechnikHärig; Günter; Klausen: Technologie der Baustoffe, 14. Auflage; C.F.Müller Verlag

    8 Modulhandbuch zur BBPO 2011 des Studiengangs Bauingenieurwesen des Fachbereich Bauingenieurwesen

  • Modulname Modul

    Baustoffkunde 2/Bauphysik 1230Studiengang ECTS Credits

    Bauingenieurwesen Bachelor 5.0 CPArt des Moduls und Zuordnung zum Curriculum

    Pflichtmodul, Grundlagen, Bachelor GrundstudiumModulverantwortliche(r), Dozent(en)

    Prof. Dr.-Ing. Regina Stratmann-Albert, Prof. Dr.-Ing. Michael Sohni, Prof. Dr.-Ing. Christoph Fritz

    Dauer 1 SemesterNiveaustufe 1 / Modul zur Einführung in das Basiswissen eines Gebietes.SWS und Lehrform 4 SWS / 30% Übung, 30% Labor, 40% VorlesungEmpfohlene Baustoffkunde 1VorausetzungenAngebotshäufigkeit: SommersemesterLernergebnisse /Kompetenzen

    Vermittlung grundlegender Kenntnisse über die Baustoffe mit ihrem chemischen undphysikalischen Aufbau und mechanischem Verhalten, Fähigkeiten in der werkstoff-gerechten Verwendung der Baustoffe, Befähigung zur kritischen Auswahl der Bau-stoffe und zur Einschätzung der Baustoffverträglichkeit

    Lerninhalte Thema 1: Baustoffkunde 2- Baustoffe und deren Eigenschaften: Gewinnung, Erzeugung bzw. Herstellung

    und Verwendung der Baustoffe Nichteisenmetalle, Eisen, Stahl, Holz, Glas,Kunststoffe, Bitumen und Asphalt

    - Baustoffkennwerte und deren Ermittlung: Exemplarische Ermittlung der phy-sikalischen und mechanischen Eigenschaften (E-Modul, Spannungen, Fes-tigkeiten, Verformungen, Schubmodul, Temperaturverhalten), Darstellungsfor-men der Prüfergebnisse

    Baustoffpraktikum:- Ermittlung der wichtigsten Kennwerte an Holz und Kunststoffen- Zugprüfung an Stahl, Darstellung des Fließverhaltens und des E-Moduls

    Thema 2: Bauphysik- Einführung in die EnEV und die Auswirkung auf die Baukonstruktion- Nachweis des Schallschutzes im Hochbau- Feuchteschutz im Hochbau- Brandschutz im Hochbau

    Medienform Overhead-Projektor, Tafel, Lehrvideo, Experimentelle Vorführung, BeamerArbeitsaufwand Gesamtzeit: 150 h, Präsenzzeit: 68 h,

    Selbststudium, Hausarbeiten u.a.: 82 hPrüfungsart 1 PVL; Klausur 120 Min.Literatur Hegge; Auch-Schwelk; Fuchs; Rosenkranz: Baustoff Atlas, 2005; Birkhäuser Verlag

    Scholz; Hiese: Baustoffkenntnis 15. Auflage; Werner VerlagBacke; Hiese: Baustoffkunde, 10. Auflage; Werner VerlagPeter; Muntwyler; Ladner: Baustofflehre, 2005; vdf Hochschulverlag an der ETHSedlacek, G.; u.a.: Glas im Konstruktiven Ingenieurbau; Ernst & Sohn, Berlin

    Modulhandbuch zur BBPO 2011 des Studiengangs Bauingenieurwesen des Fachbereich Bauingenieurwesen 9

  • Modulname Modul

    Statik 1 1235Studiengang ECTS Credits

    Bauingenieurwesen Bachelor 5.0 CPArt des Moduls und Zuordnung zum Curriculum

    Pflichtmodul, konstruktiver Ingenieurbau, Bachelor GrundstudiumModulverantwortliche(r), Dozent(en)

    Prof. Dr.-Ing. Walter Pauli

    Dauer 1 SemesterNiveaustufe 2 / Modul zur Vertiefung der Basiskenntnisse.SWS und Lehrform 4 SWS / 50% Vorlesung, 50% ÜbungEmpfohlene Technische Mechanik 1Vorausetzungen Technische Mechanik 2

    Grundlagen Konstruktiver IngenieurbauAngebotshäufigkeit: WintersemesterLernergebnisse /Kompetenzen

    Erkennen und Beurteilen des Lastabtrags, der Schnittgrößen und Verformungen beiden unterschiedlichsten statischen Konstruktionen. Lösung statisch unbestimmterAufgaben auf der Basis des Kraftgrößen-Verfahrens. Ermittlung der Spannungsver-teilung über beliebige Querschnittsformen.

    Lerninhalte Festigkeitslehre- Allgemeine Querschnittswerte- Normalspannungen infolge Normalkraft und zweiachsiger Biegung- Einfache Zwängungen bei Temperatur und zusammengesetzten Querschnitten- Kern des Querschnittes- versagende Zugzone- Schubspannungen infolge Querkraft und Torsion- Haupt- und VergleichsspannungenFormänderungen- Arbeitsgleichung- Prinzip der virtuellen Kräfte- Verformungen infolge Moment, Querkraft, Normalkraft und TemperaturKraftgrößenverfahren- Grad der statischen Unbestimmtheit- KGV-Algorithmus

    Medienform Tafel, Beamer, Overhead-ProjektorArbeitsaufwand Gesamtzeit: 150 h, Präsenzzeit: 68 h,

    Selbststudium, Hausarbeiten u.a.: 82 hPrüfungsart Klausur 90 Min. und HausübungLiteratur Bochmann, Fritz: Statik im Bauwesen, Teil 3, Statisch unbestimmte Systeme; Verlag

    für Bauwesen, Berlin; ISBN 3-345-00573-5Bochmann, Fritz: Statik im Bauwesen, Teil 1, Einfache statische Systeme; Verlag fürBauwesen, Berlin; ISBN 3-345-00571-9Lohmeyer, Gottfried: Baustatik, Teil 2, Festigkeitslehre; Teubner Verlag; ISBN 3-519-15026-3Raimond Dallmann: Baustatik 2; Hanser Verlag; ISBN 3-446-40275-6Mann, Walter: Vorlesungen über Statik und Festigkeitslehre; Teubner Verlag; ISBN3-519-15238-XRaimond Dallmann: Baustatik 1; Hanser Verlag; ISBN 3-446-40274-8Göttsche / Petersen: Festigkeitslehre klipp und klar; 2.Auflage, Hanser 2012; ISBN978-3-446-43074-7

    10 Modulhandbuch zur BBPO 2011 des Studiengangs Bauingenieurwesen des Fachbereich Bauingenieurwesen

  • Modulname Modul

    Massivbau 1 1240Studiengang ECTS Credits

    Bauingenieurwesen Bachelor 5.0 CPArt des Moduls und Zuordnung zum Curriculum

    Pflichtmodul, konstruktiver Ingenieurbau, Bachelor GrundstudiumModulverantwortliche(r), Dozent(en)

    Prof. Dr.-Ing. Rudolf Baumgart, Prof. Dr.-Ing. Alexander Vogel, Prof. Dr.-Ing. Frank Böhme

    Dauer 1 SemesterNiveaustufe 1 / Modul zur Einführung in das Basiswissen eines Gebietes.SWS und Lehrform 4 SWS / 50% Übung, 50% VorlesungNotwendige Technische Mechanik 1VorausetzungenEmpfohlene Technische Mechanik 2Vorausetzungen Grundlagen Konstruktiver IngenieurbauAngebotshäufigkeit: WintersemesterLernergebnisse /Kompetenzen

    Erkennen und Zuordnen von statischen Systemen im Massivbau. EigenständigeBemessung und Konstruktion von einfachen Stahlbetontragwerken wie Balken undStützen.

    Lerninhalte Einführung in die Prinzipien des Stahlbetonbaus- Materialmodelle- Prinzipien des Stahlbetonbaus am Zug- und DruckstabBemessung auf Biegung- Grundlagen- Bemessungsverfahren für Biegung mit LängskraftBemessung auf Querkraft- Grundlagen- Bemessung für senkrechte und schräge BewehrungBemessung von Stützen und Wänden ohne Knickgefahr- Bemessungsverfahren- Konstruktion

    Medienform Tafel, Overhead-Projektor, BeamerArbeitsaufwand Gesamtzeit: 150 h, Präsenzzeit: 68 h,

    Selbststudium, Hausarbeiten u.a.: 82 hPrüfungsart Klausur 90 Min. und HausübungLiteratur Wommelsdorff: Stahlbetonbau; Werner-Verlag

    Avak: Stahlbetonbau in Beispielen; Werner-VerlagStahlbetonbau-Aktuell; Ernst & SohnBaumgart, Rudolf: Stahlbetonbau-SkriptDIN 1055, Einwirkungen; Beuth-Verlag Gmbh, BerlinDIN 1045-1 Stahlbetonbau; Beuth-Verlag GmbH, BerlinBaumgart: WinCADES CAD/FEM-Programm

    Modulhandbuch zur BBPO 2011 des Studiengangs Bauingenieurwesen des Fachbereich Bauingenieurwesen 11

  • Modulname Modul

    Geotechnik 1 1245Studiengang ECTS Credits

    Bauingenieurwesen Bachelor 5.0 CPArt des Moduls und Zuordnung zum Curriculum

    Pflichtmodul, konstruktiver Ingenieurbau, Bachelor GrundstudiumModulverantwortliche(r), Dozent(en)

    Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Krajewski, Prof.-Dr.-Ing. Jürgen Schmitt, Dr. Antje Bormann

    Dauer 1 SemesterNiveaustufe 1 / Modul zur Einführung in das Basiswissen eines Gebietes.SWS und Lehrform 4 SWS / Vorlesung, ÜbungAngebotshäufigkeit: WintersemesterLernergebnisse /Kompetenzen

    Erarbeitung der wesentlichen praxisrelevanten Grundlagen der Geotechnik, Kennt-nis erster einfacher erdstatischer Berechnungsverfahren

    Lerninhalte Aufgaben und Bedeutung der GeotechnikErkundung des BaugrundesBodenphysikKorngrößenverteilung, Dichte, Wichte, PorenanteilWassergehalt, SättigungszahlLagerungsdichte, Verdichtbarkeit Plastizitätsgrenzen, KonsistenzBodenmechanische KlassifikationVerformbarkeit und Festigkeit von BodenWasser im Boden, SetzungsberechnungErddruckberechnung

    Medienform Tafel, Overhead-Projektor, BeamerArbeitsaufwand Gesamtzeit: 150 h, Präsenzzeit: 68 h,

    Selbststudium, Hausarbeiten u.a.: 82 hPrüfungsart Klausur 90 Min.Literatur Lang; Huder; Amann: Bodenmechanik und Grundbau; Springer

    Schlutz,E.; Muhs, H.: Bodenuntersuchungen für Ingenieurbauten; SpringerKuntsche, K.: Geotechnik; ViewegSimmer, Konrad: Grundbau 1 und 2; Teubner Verlag

    12 Modulhandbuch zur BBPO 2011 des Studiengangs Bauingenieurwesen des Fachbereich Bauingenieurwesen

  • Modulname Modul

    Geodäsie 1 1305Studiengang ECTS Credits

    Bauingenieurwesen Bachelor 5.0 CPArt des Moduls und Zuordnung zum Curriculum

    Pflichtmodul, Grundlagen, Bachelor GrundstudiumModulverantwortliche(r), Dozent(en)

    Prof. Dr.-Ing. Klaus Habermehl, Dipl.-Ing.(FH) Dietmar Bönning, Prof. Dr.-Ing. Lothar Ruf, Prof. Dr.-Ing. Bir-te Frommer

    Dauer 1 SemesterNiveaustufe 1 / Modul zur Einführung in das Basiswissen eines Gebietes.SWS und Lehrform 4 SWS / 70% Vorlesung, 30% LaborAngebotshäufigkeit: SommersemesterLernergebnisse /Kompetenzen

    Übersicht über das Vermessungswesen und den Einsatz in der Bauvermessung,Befähigung zur Ausführung der bei Planung und Ausführung von Bauwerken übli-chen Vermessungsarbeiten, wie z.B. Nivellements durchführen, Absteckungen undAufmaße durchführen.

    Lerninhalte Übersicht über das Vermessungswesen- Amtliches Vermessungswesen- Privatrechtliche Vermessung- Koordinatensysteme- KartenwerkeNivellement / Höhenmessungen- Gerätekunde- Geräteüberprüfungen- Durchführung, Auswertung von Nivellements- Ermittlung von HöhenschichtlinienEinfache Absteckungen und Aufmaße- Bezugs- und Koordinatensysteme- Messelemente- Abstecken von Geraden und Winkeln- Horizontalaufnahme- Einfache Kartierungen- Einfache KoordinatenrechnungenFlächenermittlungen- Flächenberechnungen- Flächenteilungen- Grafische FlächenermittlungenWinkelmessungen- Gerätekunde- Horizontal- und Vertikalwinkel

    Medienform Experimentelle Vorführung, Beamer, Tafel, Overhead-Projektor, Dia-VortragArbeitsaufwand Gesamtzeit: 150 h, Präsenzzeit: 68 h,

    Selbststudium, Hausarbeiten u.a.: 82 hPrüfungsart 1 PVL; Klausur 90 Min.Literatur Witte, B.; Sparla, P.: Vermessungskunde und Grundlagen der Statistik für das Bau-

    wesen 7. Auflage 2011; Wichmann Verlag; ISBN 978-3-87907-497-6Matthews: Vermessungskunde 1 29. Auflage 2003; Teubner-Verlag; ISBN 3-519-25252-XGelhaus; Kolouch: Vermessungskunde für Architekten und Bauingenieure; Werner-Verlag

    Modulhandbuch zur BBPO 2011 des Studiengangs Bauingenieurwesen des Fachbereich Bauingenieurwesen 13

  • Modulname Modul

    Verkehrswesen 1 1310Studiengang ECTS Credits

    Bauingenieurwesen Bachelor 5.0 CPArt des Moduls und Zuordnung zum Curriculum

    Pflichtmodul, Verkehrswesen, Bachelor GrundstudiumModulverantwortliche(r), Dozent(en)

    Prof. Dr.-Ing. Jürgen Follmann

    Dauer 1 SemesterNiveaustufe 1 / Modul zur Einführung in das Basiswissen eines Gebietes.SWS und Lehrform 4 SWS / Vorlesung, Exkursion, ÜbungAngebotshäufigkeit: WintersemesterLernergebnisse /Kompetenzen

    Studierende sind in der Lage, Verkehrsabläufe, Kapazität und Verkehrssicherheit zubeurteilen sowie einfache Aufgaben hierzu zu berechnen und Zusammenhänge zuerkennen Übergreifende Lernziele/ Kompetenzen: Randbedingungen für Bestands-aufnahmen, Präsentation, Diskussion in der Vorlesung werden durch die eigene Auf-nahme kennengelernt. Einblick in Entscheidungsprozesse vermittelt der Besuch ei-ner Veranstaltung öffentlicher Gremien.

    Lerninhalte Einführung- Begriffe- Entwicklung des VerkehrsGrundlagen des Verkehrsablaufs- Bewegungsvorgänge von Fahrzeugen- Geschwindigkeits- und Zeitlückenverteilung- Zusammenhang Verkehrstärke, Verkehrsdichte und GeschwindigkeitVerkehrssicherheit- Einflussfaktoren der Verkehrssicherheit- UnfallanalyseKapazität von Straßenverkehrsanlagen- Kapazität von knotenpunktfreien Strecken- Kapazität von Knotenpunkten mit/ohne LSAGrundzüge der VerkehrsplanungSoftskills: Aufnahme und Präsentation von Verkehrsanlagen- Aufnahme örtlicher Gegebenheiten- Präsentation und Diskussion im Rahmen der VorlesungBesuch einer Veranstaltung öffentlicher Gremien zu Verkehrsfragen

    Medienform Beamer, TafelArbeitsaufwand Gesamtzeit: 150 h, Präsenzzeit: 68 h,

    Selbststudium, Hausarbeiten u.a.: 82 hPrüfungsart Klausur 90 Min. und HausübungLiteratur Follmann, J.: Grundlagen und Berechnungsverfahren zur verkehrstechnischen Be-

    arbeitung eines Knotenpunkts; Hessisches Landesamt für Straßen- und Verkehrs-wesenForschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen: Regelwerke im Verkehrs-wesen; FGSV-Verlag

    14 Modulhandbuch zur BBPO 2011 des Studiengangs Bauingenieurwesen des Fachbereich Bauingenieurwesen

  • Modulname Modul

    Hydromechanik 1405Studiengang ECTS Credits

    Bauingenieurwesen Bachelor 5.0 CPArt des Moduls und Zuordnung zum Curriculum

    Pflichtmodul, Grundlagen, Bachelor GrundstudiumModulverantwortliche(r), Dozent(en)

    Prof. Dr.-Ing. Ulrich Drechsel, Prof. Dr.-Ing. Nicole Saenger, Prof. Dr.-Ing. Stefan Krause, Prof. Dr.-Ing. Ralf Mehler

    Dauer 2 SemesterNiveaustufe 1 / Modul zur Einführung in das Basiswissen eines Gebietes.SWS und Lehrform 4 SWS / 80% Vorlesung, 20% ÜbungAngebotshäufigkeit: Winter- und SommersemesterLernergebnisse /Kompetenzen

    Fähigkeit zur Berechnung und Bemessung von einfachen Systemen in der Hydro-statik sowie der Rohr- und Gerinnehydraulik für stationäre Strömungen

    Lerninhalte Grundlagen- Physikalische Eigenschaften von Wasser- Massen-, Kräfte- und EnergiebilanzHydrostatik- Drücke und Kräfte auf Flächen und Körper- Auftrieb und SchwimmstabilitätRohrhydraulik- Transport in Druckleitungen- EnergiehöhenverlusteGerinnehydraulik- Hydraulische Leistung von Gerinnen- ExtremalprinzipBauwerke- Bemessung von Kontrollbauwerken- Durchlässen und Brückenquerschnitten- Überfälle und AuslässePrüfungsvorleistung 1: Abflussmessung im Gerinnequerschnitt (WiSe)Prüfungsvorleistung 2: Rohrströmungen und Reibungsverluste (SoSe)Die Prüfungsvorleistungen / Laborübungen werden als Gruppenübung durchgeführt.Die Übungen umfassen die Messwerterfassung, die Protokollführung sowie die Dar-stellung der Ergebnisse.

    Medienform Beamer, Tafel, Overhead-Projektor, Experimentelle VorführungArbeitsaufwand Gesamtzeit: 150 h, Präsenzzeit: 68 h,

    Selbststudium, Hausarbeiten u.a.: 82 hPrüfungsart 2 PVL; Klausur 90 Min.Literatur Skript zur Veranstaltung

    Heinemann; Feldhaus: Hydraulik für Bauingenieure; Teubner; ISBN 3-519-15082-4Knauf: HydroTrainer (Lehrprogramm)Zanke, U.: Hydromechanik der Gerinne und Küstengewässer; ViewegZuppke, B.: Hydromechanik im Bauwesen; Bauverlag 1992Press; Schröder: Hydromechnik im Wasserbau; Ernst & SohnSchneider (Hrsg.): Bautabellen für Ingenieure 20. Auflage 2012; Werner Verlag;ISBN 978-3-8041-5251-9

    Modulhandbuch zur BBPO 2011 des Studiengangs Bauingenieurwesen des Fachbereich Bauingenieurwesen 15

  • Modulname Modul

    Siedlungswasserwirtschaft 1 1410Studiengang ECTS Credits

    Bauingenieurwesen Bachelor 5.0 CPArt des Moduls und Zuordnung zum Curriculum

    Pflichtmodul, Wasserwirtschaft und Umwelttechnik, Bachelor GrundstudiumModulverantwortliche(r), Dozent(en)

    Prof. Dr.-Ing. Ulrich Drechsel, Prof. Dr.-Ing. Stefan Krause

    Dauer 1 SemesterNiveaustufe 2 / Modul zur Vertiefung der Basiskenntnisse.SWS und Lehrform 4 SWS / 70% Vorlesung, 20% Übung, 10% LaborEmpfohlene HydromechanikVorausetzungenAngebotshäufigkeit: WintersemesterLernergebnisse /Kompetenzen

    Die Absolventen dieses Moduls können die erforderlichen Grundlagendaten für ein-fache siedlungswasserwirtschaftliche Fragestellungen erheben und mit diesen Da-ten sicher umgehen. Sie können Bauwerke, Wasserleitungen und Kanäle in derSiedlungswasserwirtschaft mit vereinfachten Ansätzen bemessen. Die Studierendenwissen, wie einfache siedlungswasserwirtschaftliche Fragestellungen analysiert, be-arbeitet und beurteilt werden und sie kennen die maßgebenden Regelwerke.

    Lerninhalte Wasserversorgung:- Historie und Rechtsvorschriften, Trinkwasserqualität, Wasserbedarf- Wasservorkommen und nachhaltige Wassergewinnung- Heben und Messen des Wassers- Speichern des Wassers,- Verteilen des Wassers, kleine Verästelungsnetzte- 1. Teil der Prüfungsvorleistung (Aufgaben aus dem Bereich Wasserversorgung)Abwassertechnik:- Historie und Rechtsvorschriften- Bauleitplanung, Siedlunsgplanung, Brücksichtigung der Wasserwirtschaft- Entwässerungsverfahren (Misch-, Trennsystem, modifizierte Systeme)- Abwasserarten und -mengen, Regenstatistik, Starkregenereignisse- Kanäle und Bauwerke, Bemessung und Nachweis von Kanälen- Regenrückhalteräume- Regenentlastungsbauwerke- nachhaltige Wasserbewirtschaftung, Versickerung von Regenwasser- Planung und Betrieb von Kanälen und Entwässerungseinrichtungen- Abwasserreinigung (Funktion und Überblick über Kläranlagen)- 2. Teil der Prüfungsvorleistung (Aufgaben aus dem Bereich Abwassertechnik)

    Medienform Beamer, Exkursion, Tafel, Experimentelle VorführungArbeitsaufwand Gesamtzeit: 150 h, Präsenzzeit: 68 h,

    Selbststudium, Hausarbeiten u.a.: 82 hPrüfungsart 1 PVL; Klausur 90 Min.Literatur Skript zur Veranstaltung

    Hosang; Bischof: Abwassertechnik; Springer Vieweg VerlagKarger; Cord-Landwehr; Hoffmann: Wasserversorgung; TeubnerDVGW: Regelwerke DVGWDWA: Regelwerke DWA

    16 Modulhandbuch zur BBPO 2011 des Studiengangs Bauingenieurwesen des Fachbereich Bauingenieurwesen

  • Modulname Modul

    Mathematik 1 1505Studiengang ECTS Credits

    Bauingenieurwesen Bachelor 5.0 CPArt des Moduls und Zuordnung zum Curriculum

    Pflichtmodul, Grundlagen, Bachelor GrundstudiumModulverantwortliche(r), Dozent(en)

    Fb MN

    Dauer 1 SemesterNiveaustufe 1 / Modul zur Einführung in das Basiswissen eines Gebietes.SWS und Lehrform 4 SWS / 20% Übung, 80% VorlesungAngebotshäufigkeit: WintersemesterLernergebnisse /Kompetenzen

    Schulung mathematischer Denkweisen auf der Basis mathematischer Grundlagenals Basis für einen Bauingenieur

    Lerninhalte - Einführung in mathematische Grundlagen- Trigonometrie- Funktionen und Gleichungen mit einer Unbekannten- Analytische Geometrie der Ebene- Lineare Algebra- Vektorrechnung- Lineare Gleichungssysteme- Matrizenrechnung

    Medienform Tafel, Overhead-ProjektorArbeitsaufwand Gesamtzeit: 150 h, Präsenzzeit: 68 h,

    Selbststudium, Hausarbeiten u.a.: 82 hPrüfungsart Klausur 90 Min.Literatur Papula, Lothar: Mathematik für Ingenieure und Naturwissenschaftler, Bd 1 + 2 13.

    Auflage 2012; Springer Vieweg VerlagRjasanowa, Kerstin: Mathematik für Bauingenieure; Hanser, München 2006

    Modulhandbuch zur BBPO 2011 des Studiengangs Bauingenieurwesen des Fachbereich Bauingenieurwesen 17

  • Modulname Modul

    Mathematik 2 1510Studiengang ECTS Credits

    Bauingenieurwesen Bachelor 5.0 CPArt des Moduls und Zuordnung zum Curriculum

    Pflichtmodul, Grundlagen, Bachelor GrundstudiumModulverantwortliche(r), Dozent(en)

    Fb MN

    Dauer 1 SemesterNiveaustufe 1 / Modul zur Einführung in das Basiswissen eines Gebietes.SWS und Lehrform 4 SWS / 20% Übung, 80% VorlesungEmpfohlene Mathematik 1VorausetzungenAngebotshäufigkeit: SommersemesterLernergebnisse /Kompetenzen

    Die Studierenden sollen in der Lage sein, mathematischen Grundlagen in mathe-matische Denkweisen als Grundlage für einen Bauingenieur umzusetzen.

    Lerninhalte - Differentialrechnung- Kurvendiskussion- Integralrechnung- Funktionen mehrerer Veränderlicher- Differentialgleichungen- Potenzreihen

    Medienform Tafel, Overhead-ProjektorArbeitsaufwand Gesamtzeit: 150 h, Präsenzzeit: 68 h,

    Selbststudium, Hausarbeiten u.a.: 82 hPrüfungsart Klausur 90 Min.Literatur Papula, Lothar: Mathematik für Ingenieure und Naturwissenschaftler, Bd 1 + 2 13.

    Auflage 2012; Springer Vieweg VerlagRjasanowa, Kerstin: Mathematik für Bauingenieure; Hanser, München 2006

    18 Modulhandbuch zur BBPO 2011 des Studiengangs Bauingenieurwesen des Fachbereich Bauingenieurwesen

  • Modulname Modul

    Begleitstudium im Grundstudium 1600Studiengang ECTS Credits

    Bauingenieurwesen Bachelor 5.0 CPArt des Moduls und Zuordnung zum Curriculum

    Wahlpflichtmodul, Studium Generale, Bachelor GrundstudiumModulverantwortliche(r), Dozent(en)

    Dekan, Lehrende des SuK-Begleitstudiums

    Dauer 1 SemesterNiveaustufe 1 / Modul zur Einführung in das Basiswissen eines Gebietes.SWS und Lehrform 4 SWS / 100% SeminarAngebotshäufigkeit: Winter- und SommersemesterLernergebnisse /Kompetenzen

    Die fachübergreifenden Kompetenzen ermöglichen es, das fachspezifische Wirkenim gesellschaftlichen und (inter-)kulturellen Kontext zu verstehen. Dies befähigt zuverantwortungsbewusstem Handeln, zu interdisziplinärer Kooperation und zu inter-kultureller Kommunikation. Hinzu kommen Schlüsselkompetenzen, welche es erlau-ben, fachspezifisches Wissen auf professionelle Weise zu erwerben, zu kommuni-zieren, einzusetzen und weiterzuentwickeln.

    Lerninhalte Das Modul umfasst Lehrveranstaltungen aus folgenden Themenfeldern:- Arbeit, Beruf, Selbstständigkeit (AB&S)- Kultur & Kommunikation (K&K)- Politik & Institutionen (P&I)- Wissensentwicklung und Innovation (W&I)

    (inkl. Techniken wissenschaftlichen Arbeitens und Präsentationstechniken)Gestaffelt nach Einführungslevel (»SuK-Modul I«) und Vertiefungslevel (»SuK-ModulII«) für Grundlagen- und Vertiefungsstudium können Lehrveranstaltungen aus bei-den Bereichen belegt werden. Es wird empfohlen, im ersten Semester Lehrver-anstaltungen des Einführungslevels und im zweiten Semester Lehrveranstaltungendes Vertiefungslevels zu belegen.Beispiele aus dem SuK-Programm Einführungslevel: Lebens- und Arbeitsverhält-nisse in der EU; Europäische Integration; Nachhaltige Entwicklungen; Personalent-wicklung; Gesellschaft der Lebensstile; Grundfragen der Philosophie: Was ist Bil-dung Vertiefungslevel: Europa Vom Mythos zur EU; Raumkonzepte: SpannungsfeldMensch Kultur; Asymmetrie und Gewalt; Internationale Märkte; Interkulturelle Kom-munikation; Existenzgründung: BWL

    Medienform TafelArbeitsaufwand Gesamtzeit: 150 h, Präsenzzeit: 68 h,

    Selbststudium, Hausarbeiten u.a.: 82 hHinweise Leistungsnachweise: Übung(en), Klausur und/oder Hausarbeit und/oder Referat je

    nach Lehrveranstaltung

    Modulhandbuch zur BBPO 2011 des Studiengangs Bauingenieurwesen des Fachbereich Bauingenieurwesen 19

  • Modulname Modul

    EDV/CAD 2005Studiengang ECTS Credits

    Bauingenieurwesen Bachelor 5.0 CPArt des Moduls und Zuordnung zum Curriculum

    Pflichtmodul, Grundlagen, Bachelor HauptstudiumModulverantwortliche(r), Dozent(en)

    Prof. Dr.-Ing. Detlef Rothe, Prof.-Dr.-Ing. Jürgen Schmitt, Dipl.-Ing.(FH) Sandro Pollicino, Dipl.-Ing.(FH)M.Sc. Gabriele Wegner, Prof. Dr.-Ing. Walter Pauli, Prof. Dr.-Ing. Frank Böhme

    Dauer 1 SemesterNiveaustufe 1 / Modul zur Einführung in das Basiswissen eines Gebietes.SWS und Lehrform 4 SWS / 100% LaborAngebotshäufigkeit: SommersemesterLernergebnisse /Kompetenzen

    Beherrschung der für die tägliche Arbeit erforderlichen Anwendungsprogrammeaus CAD und Tabellenkalkulation. Eigenständige Lösung von einfachen Ingenieur-Aufgaben mit den Methoden der Tabellenkalkulation, grundlegende Kenntnisse derProgrammierung, logische Aufarbeitung von Problemstellungen und Umsetzung inprogrammierbare Lösungsalgorithmen

    Lerninhalte Thema CAD:- Anlegen einer sinnvollen Datenorganisation im Betriebssystem- Entwurf einer zweckdienlichen Zeichnungsstruktur- Layersteuerung- Grundlegende Konstruktionselemente- Veränderungen der erzeugten Geometrie- Bemaßung, Beschriftung- Objektbezogene Schraffur- Erzeugen von internen und externen Blöcken- Modellbereich, Papierbereich- Maßstäbliche Ausgabe

    Thema EDV:Einführung in Microsoft Excel

    - Arbeiten mit Tabellen- Grafiken- Mehrfachtabellen

    VBA - Programmierung auf der Grundlage von Excel- Module, Funktionen und Prozeduren- Variablen und Konstanten- Datentypen, Datenfelder- Verzweigungen, Schleifen- Übergabeparameter- Benutzerdefinierte Datentypen- Objekte- Benutzerformulare

    Medienform Beamer, Arbeiten am PCArbeitsaufwand Gesamtzeit: 150 h, Präsenzzeit: 68 h,

    Selbststudium, Hausarbeiten u.a.: 82 hPrüfungsart Klausur 120 Min. und HausübungLiteratur Noack, W.: AutoCad 2010 Grundlagen; Herdt 2010

    Excel 2010, Grundlagen; RRZN-HannoverHeld, Bernd: Excel-VBA 5. Auflage 2010; Markt+Technik; ISBN 978-3-8272-4534-2Rothe, Detlef: Visual Basic für ApplikationenRidder, D.: AutoCad für Bauingenieure und Architekten; MITP 1999

    20 Modulhandbuch zur BBPO 2011 des Studiengangs Bauingenieurwesen des Fachbereich Bauingenieurwesen

  • Modulname Modul

    Baubetrieb B 3105Studiengang ECTS Credits

    Bauingenieurwesen Bachelor 5.0 CPArt des Moduls und Zuordnung zum Curriculum

    Wahlpflichtmodul, Bauwirtschaft, Bachelor HauptstudiumModulverantwortliche(r), Dozent(en)

    Prof. Dr.-Ing. Lothar Ruf, Prof. Dr.-Ing. Andreas Lang

    Dauer 1 SemesterNiveaustufe 1 / Modul zur Einführung in das Basiswissen eines Gebietes.SWS und Lehrform 4 SWS / 100% VorlesungEmpfohlene Grundlagen der BauwirtschaftVorausetzungen Baubetrieb AAngebotshäufigkeit: WintersemesterLernergebnisse /Kompetenzen

    Erwerb von Kenntnissen über die Abwicklung von Bauprojektorganisationen. DieStudierenden sollen in die Lage versetzt werden, Bauverträge ingenieurmässig an-zuwenden.

    Lerninhalte Abwicklung von Bauprojektorganisationen.Ingenieurmässige Beiträge zu Bauverträgen.

    Medienform BeamerArbeitsaufwand Gesamtzeit: 150 h, Präsenzzeit: 68 h,

    Selbststudium, Hausarbeiten u.a.: 82 hPrüfungsart Klausur 45 Min.Literatur Kochendörfer; Viering; Liebchen: Bau-Projekt-Management; Teubner

    Beck-Texte: VOB / HOAI; dtv; ISBN 3-423-05596-0Heiermann; Franke: VOB-Praxis; Bauverlag WiesbadenHoffmann, Krause: Zahlentafeln für den Baubetrieb 8. Auflage 2011; Springer View-eg Verlag; ISBN 978-3-8348-0934-6Bauer, H.: Baubetrieb 1 und 2.; Springer-VerlagBrüssel, W.: Baubetrieb von A bis Z 5. Auflage 2207; Werner-Verlag; ISBN 978-3-8041-4465-1Baurecht-ReportVygen: Bauvertragsrecht nach VOB und BGB.; Bauverlag WiesbadenKainz: Der VOB Check; Verlag Ernst VögelIngenstau; Korbion: VOB Kommentar; Werner VerlagKorbion; Hochstein: VOB-Vertrag; Werner VerlagDamerau; Tauterat: VOB im Bild - Abrechnung nach der VOB; Verlagsges. RudolfMüllerDIN: VOB Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen; Beuth VerlagHerig: VOB Teile ABC, Baupraxis kompakt; Werner Verlag

    Modulhandbuch zur BBPO 2011 des Studiengangs Bauingenieurwesen des Fachbereich Bauingenieurwesen 21

  • Modulname Modul

    Baubetrieb C 3110Studiengang ECTS Credits

    Bauingenieurwesen Bachelor 5.0 CPArt des Moduls und Zuordnung zum Curriculum

    Wahlpflichtmodul, Bauwirtschaft, Bachelor HauptstudiumModulverantwortliche(r), Dozent(en)

    Prof. Dr.-Ing. Axel Poweleit

    Dauer 1 SemesterNiveaustufe 3 / Modul zur Förderung und Verstärkung der Fachkompetenz.SWS und Lehrform 4 SWS / 100% VorlesungEmpfohlene Baubetrieb AVorausetzungenAngebotshäufigkeit: SommersemesterLernergebnisse /Kompetenzen

    Planung des Einsatzes von Baumaschinen unter Berücksichtigung der Leistungsfä-higkeit, Beurteilung und Auswahl von Bauverfahren als komplexe Abfolge von Ferti-gungstechnologien

    Lerninhalte Kosten und Leistung von BaugerätSchalung und RüstungHebezeugeErdbaugeräteSpezialgerätUnterirdisches BauenBaustelleinrichtungBauverfahrenstechnikSicherheit auf Baustellen

    Medienform Tafel, PräsentationArbeitsaufwand Gesamtzeit: 150 h, Präsenzzeit: 68 h,

    Selbststudium, Hausarbeiten u.a.: 82 hPrüfungsart Klausur 90 Min.Literatur Hoffmann, Krause: Zahlentafeln für den Baubetrieb 8. Auflage 2011; Springer View-

    eg Verlag; ISBN 978-3-8348-0934-6Brüssel, W.: Baubetrieb von A bis Z 5. Auflage 2207; Werner-Verlag; ISBN 978-3-8041-4465-1Drees, G.; Schütz, U.: Baumaschinen und Bauverfahren; expert-VerlagHauptverband der dt. Bauindustrie: Baugeräteliste BGL; BauverlagHauptverb. d. Dt. Bauindustrie e. V.: Baustellenausstattungs- und Werkzeugliste BAL3. Auflage 1992; Bauverlag; ISBN 3-7625-2786-5Schneider (Hrsg.): Bautabellen für Ingenieure 20. Auflage 2012; Werner Verlag;ISBN 978-3-8041-5251-9VOB - Vergabe- und Vertragsordnung, aktuelle Ausgabe

    22 Modulhandbuch zur BBPO 2011 des Studiengangs Bauingenieurwesen des Fachbereich Bauingenieurwesen

  • Modulname Modul

    Baubetrieb Projekt 3115Studiengang ECTS Credits

    Bauingenieurwesen Bachelor 5.0 CPArt des Moduls und Zuordnung zum Curriculum

    Pflichtmodul, Bauwirtschaft, Bachelor HauptstudiumModulverantwortliche(r), Dozent(en)

    Prof. Dr.-Ing. Lothar Ruf, Prof. Dr.-Ing. Michael Sohni, Prof. Dr.-Ing. Andreas Lang

    Dauer 1 SemesterNiveaustufe 2 / Modul zur Vertiefung der Basiskenntnisse.SWS und Lehrform 4 SWS / 90% Projekt, 10% SeminarEmpfohlene Baubetrieb CVorausetzungen Baubetrieb A

    Baubetrieb BAngebotshäufigkeit: SommersemesterLernergebnisse /Kompetenzen

    Die Studierenden erweitern ihre in den Fächern des Bereichs B gewonnenen Kennt-nisse durch die praktische Durchführung. Hierbei lernen Sie die speziellen Anforde-rungen der Praxis an ihre spätere Arbeitsleistung kennen, wie z. B. bei Kalkulation,Terminplanung, Steuerung von Projekten, usw.

    Lerninhalte Komplette baubetriebliche Bearbeitung eines vorgegebenen praxisnahen Projektes(Ablaufplanung, Leistungsbeschreibung, Kalkulation, Nachträge, Kostenschätzung).Das zu bearbeitende Projekt ist entsprechend der Studienphase der Studierendenauf eine praxisnahe Problemlösung ausgerichtet und bietet die Möglichkeit zur quer-schnittsorientierten Vertiefung des Wissens. Softskills: Projekt als Gruppenarbeit,Erstellen von Erläuterungsberichten, Präsentation vor Gremien

    Medienform BeamerArbeitsaufwand Gesamtzeit: 150 h, Präsenzzeit: 68 h,

    Selbststudium, Hausarbeiten u.a.: 82 hPrüfungsart Fachgespräch 30 Min.Literatur Bauer, H.: Baubetrieb 1 und 2.; Springer-Verlag

    Mantscheff; Helbig: Baubetriebslehre II; WernerHauser, Ariane: Baumarketing - Bestandaufnahme und Trends in mittelständischenBauunternehmen; DiplomarbeitFleischmann, H. D: Bauorganisation; Werner-VerlagRösch; Volkmann: Bauprojektmanagement; Rudolf MüllerWerner; Pastor; Müller: Baurecht von A-Z; Beck´sche VerlagsbuchhandlungGlatzel: Der Bauvertrag: Ein Leitfaden für Praktiker; Verlag Ernst VögelKapellmann; Langen: Einführung in die VOB/B: Basiswissen für die Praxis; WernerVerlagGoldmann: Erfolg durch Kommunikation; EconStaudt; Kriegesmann; Thomzik: Facility ManagementHellerfort, Miachaela: Facility Management: Immobilien optimal verwaltenSperling; Wasseveld: Führungsaufgabe Moderation; HaufeVygen: Grundwissen Bauvertragsrecht; Werner VerlagBrandenberger; Ruosch: Projektmanagement im Bauwesen; BaufachverlagBeck-Texte: VOB / HOAI; dtv; ISBN 3-423-05596-0Ingenstau; Korbion: VOB Kommentar; Werner VerlagKorbion; Hochstein: VOB-Vertrag; Werner VerlagHeiermann; Franke: VOB-Praxis; Bauverlag Wiesbaden

    Modulhandbuch zur BBPO 2011 des Studiengangs Bauingenieurwesen des Fachbereich Bauingenieurwesen 23

  • Modulname Modul

    Bauwirtschaft 3120Studiengang ECTS Credits

    Bauingenieurwesen Bachelor 5.0 CPArt des Moduls und Zuordnung zum Curriculum

    Pflichtmodul, Bauwirtschaft, Bachelor HauptstudiumModulverantwortliche(r), Dozent(en)

    Prof. Dr.-Ing. Lothar Ruf, Prof. Dr.-Ing. Andreas Lang

    Dauer 1 SemesterNiveaustufe 3 / Modul zur Förderung und Verstärkung der Fachkompetenz.SWS und Lehrform 4 SWS / 80% Vorlesung, 20% ÜbungEmpfohlene Baubetrieb AVorausetzungen Baubetrieb BAngebotshäufigkeit: WintersemesterLernergebnisse /Kompetenzen

    Erwerb von vertieften bauwirtschaftlichen Kenntnissen durch Vermittlung von je-weils praxisaktuellen ausgewählten Themen zur Befähigung der Studierenden zumselbstständigen Umgang mit der HOAI (Erstellen und Prüfen von Honorarrechnun-gen), zum Aufbauen und Betreuen von QM-Systemen, zum baubetrieblich korrektenUmgang mit Nachträgen, zur Anwendung von Methoden des Marketing und der Ak-quisition, zur Anwendung von Methoden des PPP (Public Private Partnership).

    Lerninhalte Ausgewählte Vertiefungsthemen aus der Bauwirtschaft- Nachforderungsmanagement- HOAI- Public Private Partnership- Qualitätsmanagement- Marketing im Bauwesen

    Medienform BeamerArbeitsaufwand Gesamtzeit: 150 h, Präsenzzeit: 68 h,

    Selbststudium, Hausarbeiten u.a.: 82 hPrüfungsart Klausur 60 Min.Literatur Beck-Texte: VOB / HOAI; dtv; ISBN 3-423-05596-0

    Ingenstau; Korbion: VOB Kommentar; Werner VerlagHerig: VOB Teile ABC, Baupraxis kompakt; Werner VerlagDIN: VOB Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen; Beuth VerlagDamerau; Tauterat: VOB im Bild - Abrechnung nach der VOB; Verlagsges. RudolfMüllerHeiermann; Franke: VOB-Praxis; Bauverlag WiesbadenKorbion; Hochstein: VOB-Vertrag; Werner VerlagKapellmann; Schiffers: Vergütung, Nachträge und Behinderungsfolgen beim Bau-vertrag; WernerHoffmann, Krause: Zahlentafeln für den Baubetrieb 8. Auflage 2011; Springer View-eg Verlag; ISBN 978-3-8348-0934-6Brüssel, W.: Baubetrieb von A bis Z 5. Auflage 2207; Werner-Verlag; ISBN 978-3-8041-4465-1Hauser, Ariane: Baumarketing - Bestandaufnahme und Trends in mittelständischenBauunternehmen; DiplomarbeitWerner; Pastor; Müller: Baurecht von A-Z; Beck´sche VerlagsbuchhandlungVygen; Schubert; Lang: Bauverzögerung und Leistungsänderung; WernerDeutsche Gesellschaft für Mittelstandsberatung Neu-Isenburg: Branchenstudie Bau-wirtschaft, Positionen, Perspektiven, StrategienGoldberg, Jörg: Die deutsche Bauwirtschaft nach der Strukturkrise; PIW GmbHWeng, Rüdiger: Entwicklung von Strategien für das zielgruppen-orientierte Absatz-marktverhalten mittelständischer BU; DVP-Verlag.

    Fortsetzung auf der nächsten Seite

    24 Modulhandbuch zur BBPO 2011 des Studiengangs Bauingenieurwesen des Fachbereich Bauingenieurwesen

  • Lettau, Hans Georg: Grundwissen Marketing; Wilhelm Heyne VerlagAlbiez, Thomas: Instrumente des Marketing-Mix für Bauleistungen; Diplomarbeit TUAachenBackhaus, Klaus: Investitionsgütermarketing; Verlag Franz VahlenBautz, Frieder: Marketing und Akquisition im Bauwesen; Diplomarbeit FHDMarhold, Knut: Marketing, Baustellen im Blick der Öffentlichkeit; BWI BauBatzer; Greipl; Laumer: Marketinglexikon; Verlag moderne Industrie

    Modulhandbuch zur BBPO 2011 des Studiengangs Bauingenieurwesen des Fachbereich Bauingenieurwesen 25

  • Modulname Modul

    Projektmanagement und Projekt 3125Studiengang ECTS Credits

    Bauingenieurwesen Bachelor 5.0 CPArt des Moduls und Zuordnung zum Curriculum

    Wahlpflichtmodul, Bauwirtschaft, Bachelor HauptstudiumModulverantwortliche(r), Dozent(en)

    Prof. Dr.-Ing. Andreas Lang, Prof. Dr.-Ing. Lothar Ruf

    Dauer 1 SemesterNiveaustufe 3 / Modul zur Förderung und Verstärkung der Fachkompetenz.SWS und Lehrform 4 SWS / Projekt, VorlesungEmpfohlene Baubetrieb AVorausetzungen Grundlagen der BauwirtschaftAngebotshäufigkeit: SommersemesterLernergebnisse /Kompetenzen

    Die Studierenden sollen in die Lage versetzt werden, einfache Projekte bezüglich derTermine und Kosten selbst zu steuern und eine entsprechende Projektorganisationhierfür aufzubauen.

    Lerninhalte Definition und Aufgaben der Projektsteuerung bei Bauprojekten (als Teilgebiet desProjektmanagements), Projektarten und Projektphasen, Projektaufbauorganisation:Projektteam, Projekthandbuch, ProjektdokumentationEinbindung der Projektsteuerung in das Projekt und die Unternehmensorganisatio-nen, Methoden der Projektsteuerung: Strukturanalyse für die Projektstrukturpläne,Risikoanalyse, Terminplanung und -überwachung (Controlling), Qualitätsmanage-ment, Kostenplanung und -überwachung, Einsatz von EDV zur ProjektsteuerungAufgaben des Projektmanagements (PM)Projektarten und ProjektphasenProjektstrukturpläneProjektorganisation und EDV-ToolsProjektbesprechungen und ProjektkonferenzenUmfassendes Planspiel als Übung

    Medienform BeamerArbeitsaufwand Gesamtzeit: 150 h, Präsenzzeit: 68 h,

    Selbststudium, Hausarbeiten u.a.: 82 hPrüfungsart Präsentation und Fachgespräch 30 Min.Literatur Kochendörfer; Viering; Liebchen: Bau-Projekt-Management; Teubner

    Rösch; Volkmann: Bauprojektmanagement; Rudolf MüllerVygen; Schubert; Lang: Bauverzögerung und Leistungsänderung; WernerBrandenberger; Ruosch: Projektmanagement im Bauwesen; BaufachverlagRinza: Projekt-Management; VDIBrandenberger; Ruosch: Projektmanagement im Bauwesen; BaufachverlagAhrens; Bastian; Muchowski: Handbuch Projektsteuerung - Baumanagement

    26 Modulhandbuch zur BBPO 2011 des Studiengangs Bauingenieurwesen des Fachbereich Bauingenieurwesen

  • Modulname Modul

    SF-Bauen 1 3130Studiengang ECTS Credits

    Bauingenieurwesen Bachelor 5.0 CPArt des Moduls und Zuordnung zum Curriculum

    Wahlpflichtmodul, Bauwirtschaft, Bachelor HauptstudiumModulverantwortliche(r), Dozent(en)

    Prof. Dr.-Ing. Alexander Bubenik

    Dauer 1 SemesterNiveaustufe 2 / Modul zur Vertiefung der Basiskenntnisse.SWS und Lehrform 4 SWS / 90% Vorlesung, 10% GastvortragEmpfohlene Baubetrieb AVorausetzungen Baukonstruktion 1

    Baubetrieb BBaubetrieb C

    Angebotshäufigkeit: Winter- und SommersemesterLernergebnisse /Kompetenzen

    Anwendung technologischer Kenntnisse und baubetrieblicher Grundsätze desSchlüsselfertigen Bauens bei der Abwicklung von Bauprojekten

    Lerninhalte Grundsätzliche Überlegungen zum SF-Bauen Baubetriebliche und technologischeBetrachtung der- Systeme der Gebäudehülle- Systeme der technischen Gebäudeausrüstung- Systeme des raumbildenden Ausbaus

    Medienform Beamer, Lehrvideo, Tafel, WhiteboardArbeitsaufwand Gesamtzeit: 150 h, Präsenzzeit: 68 h,

    Selbststudium, Hausarbeiten u.a.: 82 hPrüfungsart Fachgespräch 30 Min.Literatur Brüssel, W.: Baubetrieb von A bis Z 5. Auflage 2207; Werner-Verlag; ISBN 978-3-

    8041-4465-1Fleischmann, H. D: Bauorganisation; Werner-VerlagDIN 276 Kosten im Hochbau; Beuth VerlagSchunck, E.; e.a.: Dach AtlasBubenik, A.: Die Fassade und ihr Einfluss auf die schlüsselfertige Bauausführung;Driesen; ISBN 3-9807344-5-5Klärner; Schwörer: Qualitätssicherung im Schlüsselfertigen Bauen; HauptverbandDeutsche BauindustrieDIN: VOB Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen; Beuth Verlag

    Modulhandbuch zur BBPO 2011 des Studiengangs Bauingenieurwesen des Fachbereich Bauingenieurwesen 27

  • Modulname Modul

    Schalung und Rüstung 3135Studiengang ECTS Credits

    Bauingenieurwesen Bachelor 5.0 CPArt des Moduls und Zuordnung zum Curriculum

    Wahlpflichtmodul, Bauwirtschaft, Bachelor HauptstudiumModulverantwortliche(r), Dozent(en)

    Prof. Dr.-Ing. Alexander Bubenik

    Dauer 1 SemesterNiveaustufe 2 / Modul zur Vertiefung der Basiskenntnisse.SWS und Lehrform 4 SWS / 60% Vorlesung, 40% ÜbungEmpfohlene Massivbau 1Vorausetzungen Baubetrieb A

    Baubetrieb BAngebotshäufigkeit: Winter- und SommersemesterLernergebnisse /Kompetenzen

    Erwerb baubetrieblicher Kenntnisse zu Planung und Einsatz von Schal- und Rüst-techniken einschließlich erforderlicher Gerüstkonstruktionen. Insbesondere sollenStudiende in die Lage versetzt werden, die im Rahmen der Arbeitsvorbereitungnotwendigen Arbeitsschritte zur Konstruktion und Einsatzplanung einschließlich derKostenauswirkung, eigenständig vornehmen zu können.

    Lerninhalte Schalungsaufbau- Schalungshaut- Unterkonstruktion- Tragkonstruktion

    Schalverfahren- vertikale und horizontale Schalungen- Kletterschalung- Gleitschalung

    Sonderschalungen Gerüstarten- Schutzgerüste- Arbeitsgerüste- Traggerüste Gerüstformen- Flächengerüste- Raumgerüste

    Medienform Beamer, Lehrvideo, Tafel, WhiteboardArbeitsaufwand Gesamtzeit: 150 h, Präsenzzeit: 68 h,

    Selbststudium, Hausarbeiten u.a.: 82 hPrüfungsart Fachgespräch 30 Min. und Klausur 60 Min.Literatur Bauer, H.: Baubetrieb 1 und 2.; Springer-Verlag

    Schneider (Hrsg.): Bautabellen für Ingenieure 20. Auflage 2012; Werner Verlag;ISBN 978-3-8041-5251-9Wendehorst: Bautechnische Zahlentafeln; TeubnerKeil; Martinsen; Vahland; Fricke: Kostenrechnung für Bauingenieure; WernerRathfelder, M.: Moderne SchalungstechnikPfeiffer: Sichtbeton, 2005; Verlag Bau+TechnikSchulz, Joachim: Sichtbeton-Mängel 2004; Vieweg VerlagDIN: VOB Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen; Beuth VerlagProporowitz, Armin: Baubetrieb - Bauverfahren; Carl Hanser Verlag; ISBN 978-3-446-40717-6

    28 Modulhandbuch zur BBPO 2011 des Studiengangs Bauingenieurwesen des Fachbereich Bauingenieurwesen

  • Modulname Modul

    Bauwirtschaftliches Proseminar 3140Studiengang ECTS Credits

    Bauingenieurwesen Bachelor 5.0 CPArt des Moduls und Zuordnung zum Curriculum

    Wahlpflichtmodul, Bauwirtschaft, Bachelor HauptstudiumModulverantwortliche(r), Dozent(en)

    Prof. Dr.-Ing. Andreas Lang, Prof. Dr.-Ing. Lothar Ruf

    Dauer 1 SemesterNiveaustufe 3 / Modul zur Förderung und Verstärkung der Fachkompetenz.SWS und Lehrform 4 SWS / 100% Seminar, Fernstudium, ÜbungEmpfohlene Grundlagen der BauwirtschaftVorausetzungen Baubetrieb A

    Baubetrieb BBaubetrieb C

    Angebotshäufigkeit: Winter- und SommersemesterLernergebnisse /Kompetenzen

    Erwerb der Methodenkompetenz zum selbstständigen ingenieurmäßigen Arbeiten

    Lerninhalte Die Veranstaltung wird im ersten Drittel als Vorlesung bzw. in Seminarform durchden Dozenten gestaltet. Dort werden Grundlagen des ingenieurmäßigen Arbeitensvermittelt - der Schwerpunkt liegt auf der Methodenkompetenz:- Ingenieurmäßige Analyse vorgegebener bauwirtschaftlicher oder baubetrieblicherProblemstellungen- Bearbeitung und Lösung der Problemstellung durch strukturiertes Vorgehen (Re-cherche, Dokumentation, Lösungsentwicklung)Vor Seminarbeginn erhalten die Teilnehmer eine individuelle Aufgabenstellung dieunter Berücksichtigung der oben vermittelten Inhalte zu bearbeiten ist:- Anfertigung einer schriftlichen Ausarbeitung der Lösung- Angemessene Darstellung und Präsentation der Arbeitsergebnisse unter Einsatzzeitgemäßer Medientechnik

    Medienform Beamer, WhiteboardArbeitsaufwand Gesamtzeit: 150 h, Präsenzzeit: 68 h,

    Selbststudium, Hausarbeiten u.a.: 82 hPrüfungsart Präsentation und Fachgespräch 30 Min.Literatur Bauer, H.: Baubetrieb 1 und 2.; Springer-Verlag

    Brüssel, W.: Baubetrieb von A bis Z 5. Auflage 2207; Werner-Verlag; ISBN 978-3-8041-4465-1Mantscheff; Boisseree: Baubetriebslehre 1; WernerMantscheff; Helbig: Baubetriebslehre II; WernerFleischmann, H. D: Bauorganisation; Werner-VerlagNN

    Modulhandbuch zur BBPO 2011 des Studiengangs Bauingenieurwesen des Fachbereich Bauingenieurwesen 29

  • Modulname Modul

    Baubetriebliches EDV-Seminar 3145Studiengang ECTS Credits

    Bauingenieurwesen Bachelor 5.0 CPArt des Moduls und Zuordnung zum Curriculum

    Wahlpflichtmodul, Bauwirtschaft, Bachelor HauptstudiumModulverantwortliche(r), Dozent(en)

    Prof. Dr.-Ing. Lothar Ruf, Prof. Dr.-Ing. Andreas Lang, Dipl.-Ing.(FH) M.Sc. Gabriele Wegner

    Dauer 1 SemesterNiveaustufe 2 / Modul zur Vertiefung der Basiskenntnisse.SWS und Lehrform 4 SWS / 50% Labor, 50% SeminarAngebotshäufigkeit: Winter- und SommersemesterLernergebnisse /Kompetenzen

    Der/die Studierende erwirbt Kenntnisse über wesentliche EDV-Unterstützungen imBaubetrieb. Die Studierenden werden in die Lage versetzt, praxisorienterte Proble-me der Präsentation, Ablaufplanung und Arbeitsvorbereitung mit Hilfe der angebo-tenen Software (s. Inhalt) selbständig zu bearbeiten.

    Lerninhalte EDV-Anwendung in den Bereichen:- Projektmanagement- Netzplantechnik- CAD-unterstützte Arbeitsvorbereitung- AVA (Ausschreibung, Vergabe, Abrechnung), Kalkulation, Terminplanung,Anwendung von Standardprogrammen in baubetrieblichen Bereichen (jeweils wech-selnde Themen).

    Medienform Arbeiten am PC, Lehrvideo, BeamerArbeitsaufwand Gesamtzeit: 150 h, Präsenzzeit: 68 h,

    Selbststudium, Hausarbeiten u.a.: 82 hPrüfungsart Fachgespräch 15 Min. und PräsentationHinweise Verbindliche schriftliche Anmeldung vor Semesterbeginn und Besuch der Einfüh-

    rungsveranstaltungLiteratur Handbuch RIB: AVA-Software; Programmhersteller

    Ruf, Lothar: Skript EDV Seminar in B 1Handbuch Power Project; Programmhersteller

    30 Modulhandbuch zur BBPO 2011 des Studiengangs Bauingenieurwesen des Fachbereich Bauingenieurwesen

  • Modulname Modul

    Sicherheit+Bauprojekte 3150Studiengang ECTS Credits

    Bauingenieurwesen Bachelor 5.0 CPArt des Moduls und Zuordnung zum Curriculum

    Wahlpflichtmodul, Bauwirtschaft, Bachelor HauptstudiumModulverantwortliche(r), Dozent(en)

    Prof. Dr.-Ing. Andreas Lang, Prof. Dr.-Ing. Axel Poweleit, Prof. Dr.-Ing. Lothar Ruf

    Dauer 1 SemesterNiveaustufe 2 / Modul zur Vertiefung der Basiskenntnisse.SWS und Lehrform 4 SWS / 50% Vorlesung, 50% GastvortragAngebotshäufigkeit: Winter- und SommersemesterLernergebnisse /Kompetenzen

    Erwerb von theoretischen und praxisorientierten Kenntnissen zur Arbeitssicherheitund zum Gesundheitsschutz.Die Studierenden werden in die Lage versetzt, die Schwierigkeiten und Besonder-heiten bei der Durchführung von komplexen Bauprojekten anhand von Beispielenaus der Praxis zu erkennen und zu bewältigen.

    Lerninhalte Thema Sicherheit- Baustellenverordnung und SiGe-Plan- Arbeitsschutz, Haftung, gesetzliche Grundlagen- Erste Hilfe, Persönliche Schutzausrüstung, Unfallursachen- Baugruben, Gräben, Unterfangungen, Rohrleitungsbau- Absturzsicherungen, Fahrgerüste, Gerüste, Leitern- Bauarbeiten unter Tage- Sanierung, Abbruch, kontaminierter Bereich- elektrische Anlagen, Brandschutz- Baustelleneinrichung- Krane, Hebezeuge- Sicherheitssysteme- Sicherheit auf Deponien- Sicherheit bei Abwasseranlagen- AsbestzementsanierungThema BauprojektePraxisberichte erfahrener Ingenieure über ausgeführte Bauprojekte. Hierbei werdensowohl bautechnische, organisatorisch baubetriebliche, als auch projektmanage-mentmäßig und baurechtliche Sonderthemen berührt.

    Medienform Tafel, Lehrvideo, Overhead-ProjektorArbeitsaufwand Gesamtzeit: 150 h, Präsenzzeit: 68 h,

    Selbststudium, Hausarbeiten u.a.: 82 hPrüfungsart Klausur 60 Min. und PräsentationHinweise Verbindliche schriftliche Anmeldung vor Semesterbeginn und Besuch der Einfüh-

    rungsveranstaltung

    Literatur Hoffmann, Krause: Zahlentafeln für den Baubetrieb 8. Auflage 2011; Springer View-eg Verlag; ISBN 978-3-8348-0934-6

    Modulhandbuch zur BBPO 2011 des Studiengangs Bauingenieurwesen des Fachbereich Bauingenieurwesen 31

  • Modulname Modul

    Immobilienwirtschaftliche Grundlagen 3155Studiengang ECTS Credits

    Bauingenieurwesen Bachelor 5.0 CPArt des Moduls und Zuordnung zum Curriculum

    Wahlpflichtmodul, Bauwirtschaft, Bachelor HauptstudiumModulverantwortliche(r), Dozent(en)

    Prof. Dr.-Ing. Michael Sohni

    Dauer 1 SemesterNiveaustufe 3 / Modul zur Förderung und Verstärkung der Fachkompetenz.SWS und Lehrform 4 SWS / 50% Vorlesung, 50% ÜbungAngebotshäufigkeit: Winter- und SommersemesterLernergebnisse /Kompetenzen

    In der Lehrveranstaltung werden die immobilienwirtschaftlichen Grundbegriffe vor-gestellt. Die Teilnehmer sollen nach dem Besuch der Veranstaltung in der Lage sein,mit Hilfe der ausgehändigten Unterlagen und den Recherchemöglichkeiten im Inter-net Wohn- und Gewerbeimmobilien bewerten zu können. Als Seminararbeit wird einImmobilienwertgutachten erstellt. Gefördert werden eigenständiges Arbeiten und dieFähigkeit die Ergebnisse der Seminararbeit vor Publikum zu präsentieren. Bei erfolg-reicher Teilnahme erhalten die Studierenden eine Teilnahmebescheinigung.

    Lerninhalte Gesetzliche Grundlagen- Verkehrswertdefinition,- Wertermittlungsverordnung- WertermittlungsrichtlinieSachwertverfahren- Bodenwert- Normalherstellungskosten- Wert der baulichen Anlagen- MarktanpassungErtragswertverfahren- Mietflächenberechnung- nachhaltige Miete- Liegenschaftszinssätze- BewirtschaftungskostenVergleichswertverfahren- Marktinformationen

    Medienform Tafel, Arbeiten am PC, BeamerArbeitsaufwand Gesamtzeit: 150 h, Präsenzzeit: 68 h,

    Selbststudium, Hausarbeiten u.a.: 82 hPrüfungsart Seminararbeit und PräsentationLiteratur Holzner P.; Renner U.: Ross-Brachmann Ermittlung des Verkehrswertes von Grund-

    stücken und des Wertes baulicher Anlagen; Theodor Oppermann Verlag; ISBN 3-87604-000-0Kleiber W., Simon J., Weyers G: Verkehrswertermittlung von Grundstücken;Bundesanzeiger-Verlag; ISBN 3-89817-112-4Simon J., Reinhold, W.: Wertermittlung von Grundstücken - Aufgaben und Lösungenzur Verkehrswertermittlung; LuchterhandSkript zur Vorlesung

    32 Modulhandbuch zur BBPO 2011 des Studiengangs Bauingenieurwesen des Fachbereich Bauingenieurwesen

  • Modulname Modul

    Geotechnik 2 3205Studiengang ECTS Credits

    Bauingenieurwesen Bachelor 5.0 CPArt des Moduls und Zuordnung zum Curriculum

    Wahlpflichtmodul, konstruktiver Ingenieurbau, Bachelor HauptstudiumModulverantwortliche(r), Dozent(en)

    Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Krajewski, Prof.-Dr.-Ing. Jürgen Schmitt

    Dauer 1 SemesterNiveaustufe 2 / Modul zur Vertiefung der Basiskenntnisse.SWS und Lehrform 4 SWS / Übung, VorlesungAngebotshäufigkeit: SommersemesterLernergebnisse /Kompetenzen

    Grundkenntnisse hinsichtlich der erdstatischen Nachweise bei den häufigsten geo-technischen Fragestellungen, Basis für Eigenstudium und beruflicher Weiterbildungim Bereich der praktischen Geotechnik, Erkennen von Konfliktpotentialen bei grund-bautechnischen Aufgaben als projektstartende Baumaßnahmen, Erkennen von Kon-fliktpotentialen, Strategien der Konfliktvermeidung, Öffentlichkeitsarbeit bei umwelt-relevanten Tiefbauarbeiten

    Lerninhalte Standsicherheit von Gründungen, Tragfähigkeit von Streifen- und Einzelfundamen-ten, Vertikale und horizontale Tragfähigkeit von Pfählen, Konzeption von Gründun-gen (Flach-, Tief-, Polstergründungen,) Konzeption und Standsicherheitsberech-nung von Stützmauern, Baugruben (Ausführungsvarianten, Entwurfsgrundsätze,Wasserhaltung, Bemessung von Baugrubenwänden, Anker und Steifen (Ausfüh-rungsvarianten, Entwurfsgrundsätze, Bemessung), Konzeption von geotechnischenGesamtprojekten Softskills:- Projektarbeit im Team- Erarbeiten eines Maßnahmenkataloges zur baubegleitenden Öffentlichkeitsarbeit- Herausarbeiten von Konfliktpotentialen- Rollenspiele Baubeteiligter- baupraktische Konfliktvermeidung- geotechnische Maßnahmenkataloge zur Minimierung- der Umweltrelevanz- der bauzeitlichen Belastung der Bürger

    Medienform Tafel, Overhead-Projektor, BeamerArbeitsaufwand Gesamtzeit: 150 h, Präsenzzeit: 68 h,

    Selbststudium, Hausarbeiten u.a.: 82 hPrüfungsart Klausur 90 Min.Literatur Lang; Huder; Amann: Bodenmechanik und Grundbau; Springer

    Kuntsche, K.: Geotechnik; ViewegSimmer, Konrad: Grundbau 1 und 2; Teubner VerlagSchmidt, Ha