of 144/144
www.kit.edu KIT-FAKULTÄT FÜR ELEKTROTECHNIK UND INFORMATIONSTECHNIK KIT – Die Forschungsuniversität in der Helmholtz-Gemeinschaft Modulhandbuch Elektrotechnik und Informationstechnik Bachelor 2015 (Bachelor of Science (B.Sc.)) SPO 2015 Sommersemester 2019 Stand 26.03.2019

Elektrotechnik und Informationstechnik Bachelor 2015 ... · Inhaltsverzeichnis Elektrotechnik und Informationstechnik Bachelor 2015 (Bachelor of Science (B.Sc.)) Modulhandbuch mit

  • View
    13

  • Download
    0

Embed Size (px)

Text of Elektrotechnik und Informationstechnik Bachelor 2015 ... · Inhaltsverzeichnis Elektrotechnik und...

  • www.kit.edu

    KIT-FAKULTT FR ELEKTROTECHNIK UND INFORMATIONSTECHNIK

    KIT Die Forschungsuniversitt in der Helmholtz-Gemeinschaft

    ModulhandbuchElektrotechnik und Informationstechnik Bachelor 2015 (Bachelor of Science (B.Sc.))SPO 2015Sommersemester 2019Stand 26.03.2019

  • Inhaltsverzeichnis

    Elektrotechnik und Informationstechnik Bachelor 2015 (Bachelor of Science (B.Sc.))Modulhandbuch mit Stand vom 26.03.2019 2

    Inhaltsverzeichnis1. Aufbau des Studiengangs ................................................................................................................................................................................... 5

    1.1. Orientierungsprfung .............................................................................................................................................................................. 51.2. Bachelorarbeit ...........................................................................................................................................................................................51.3. Berufspraktikum ........................................................................................................................................................................................51.4. Mathematisch-physikalische Grundlagen ..........................................................................................................................................51.5. Elektrotechnik ............................................................................................................................................................................................61.6. Informationstechnik ................................................................................................................................................................................ 61.7. Interdisziplinres Fach .............................................................................................................................................................................71.8. berfachliche Qualifikationen .............................................................................................................................................................. 7

    2. Hinweise Module und Teilleistungen .............................................................................................................................................................. 83. Module ..................................................................................................................................................................................................................... 9

    3.1. Antennen und Mehrantennensysteme - M-ETIT-100565 .................................................................................................................93.2. Bachelorarbeit - M-ETIT-102240 ..........................................................................................................................................................103.3. Batteriemodellierung mit MATLAB - M-ETIT-103271 ....................................................................................................................... 113.4. Berufspraktikum - M-ETIT-102376 .......................................................................................................................................................123.5. Bildgebende Verfahren in der Medizin I - M-ETIT-100384 ............................................................................................................133.6. Das Berufsbild des Ingenieurs in modernen Unternehmen - M-ETIT-100556 .........................................................................143.7. Digitaltechnik - M-ETIT-102102 ............................................................................................................................................................ 153.8. Dosimetrie ionisierender Strahlung - M-ETIT-101847 ....................................................................................................................163.9. Elektrische Maschinen und Stromrichter - M-ETIT-102124 ...........................................................................................................173.10. Elektrische Schienenfahrzeuge - M-MACH-102692 .......................................................................................................................183.11. Elektroenergiesysteme - M-ETIT-102156 ..........................................................................................................................................193.12. Elektronische Schaltungen - M-ETIT-102164 ..................................................................................................................................203.13. Elektrotechnisches Grundlagenpraktikum - M-ETIT-102113 .......................................................................................................223.14. Erzeugung elektrischer Energie - M-ETIT-100407 ......................................................................................................................... 243.15. Experimentalphysik - M-PHYS-101684 .............................................................................................................................................253.16. Grundlagen der Hochfrequenztechnik - M-ETIT-102129 ............................................................................................................. 263.17. Grundlagen und Technologie supraleitender Magnete - M-ETIT-101970 ............................................................................... 283.18. Halbleiterbauelemente - M-ETIT-102116 ........................................................................................................................................ 293.19. Hhere Mathematik I - M-MATH-101731 .......................................................................................................................................... 303.20. Hhere Mathematik II - M-MATH-101732 .........................................................................................................................................313.21. Hhere Mathematik III - M-MATH-101738 ....................................................................................................................................... 323.22. Hybride und elektrische Fahrzeuge - M-ETIT-100514 .................................................................................................................. 333.23. Industriebetriebswirtschaftslehre - M-WIWI-100528 .................................................................................................................. 353.24. Kognitive Systeme - M-INFO-100819 ............................................................................................................................................... 363.25. Labor fr angewandte Machine Learning Algorithmen - M-ETIT-104823 ...............................................................................383.26. Labor Schaltungsdesign - M-ETIT-100518 ...................................................................................................................................... 403.27. Lineare Elektrische Netze - M-ETIT-101845 .................................................................................................................................... 413.28. Mensch-Maschine-Interaktion - M-INFO-100729 ..........................................................................................................................423.29. Mensch-Maschine-Wechselwirkung in der Anthropomatik: Basiswissen - M-INFO-100824 ............................................. 443.30. Microwave Laboratory I - M-ETIT-100425 .......................................................................................................................................453.31. Nachrichtentechnik I - M-ETIT-102103 .............................................................................................................................................463.32. Nachrichtentechnik II - M-ETIT-100440 .......................................................................................................................................... 483.33. Optik und Festkrperelektronik - M-ETIT-102187 .........................................................................................................................493.34. Optoelectronic Components - M-ETIT-100509 ..............................................................................................................................503.35. Optoelektronik - M-ETIT-100480 .......................................................................................................................................................513.36. Orientierungsprfung - M-ETIT-100863 .......................................................................................................................................... 523.37. Passive Bauelemente - M-ETIT-100293 ............................................................................................................................................533.38. Photovoltaische Systemtechnik - M-ETIT-100411 ........................................................................................................................ 543.39. Physiologie und Anatomie I - M-ETIT-100390 ............................................................................................................................... 553.40. Praktikum Adaptive Sensorelektronik - M-ETIT-100469 ............................................................................................................ 563.41. Praktikum Hard- und Software in leistungselektronischen Systemen - M-ETIT-103263 .................................................... 573.42. Praktischer Entwurf Regelungstechnischer Systeme - M-ETIT-103814 ...................................................................................583.43. Radiation Protection - M-ETIT-100562 ............................................................................................................................................603.44. Robotik I - Einfhrung in die Robotik - M-INFO-100893 .............................................................................................................613.45. Seminar Batterien - M-ETIT-103037 ................................................................................................................................................. 623.46. Seminar Leistungselektronik in Systemen der regenerativen Energieerzeugung - M-ETIT-100397 ................................63

  • Inhaltsverzeichnis

    Elektrotechnik und Informationstechnik Bachelor 2015 (Bachelor of Science (B.Sc.))Modulhandbuch mit Stand vom 26.03.2019 3

    3.47. Seminar Projektmanagement fr Ingenieure - M-ETIT-104285 .................................................................................................653.48. Seminar ber ausgewhlte Kapitel der Biomedizinischen Technik - M-ETIT-100383 .........................................................673.49. Seminar Wir machen ein Patent - M-ETIT-100458 ....................................................................................................................... 683.50. Signale und Systeme - M-ETIT-102123 ............................................................................................................................................ 693.51. Systemdynamik und Regelungstechnik - M-ETIT-102181 ............................................................................................................703.52. Technische Mechanik - M-MACH-101259 ......................................................................................................................................... 713.53. Tutorenprogramm - Start in die Lehre - M-ETIT-100563 .............................................................................................................723.54. Tutorenprogramm - Start in die Lehre (erweitert) - M-ETIT-100564 ....................................................................................... 733.55. VLSI-Technologie - M-ETIT-100465 ...................................................................................................................................................743.56. Wahrscheinlichkeitstheorie - M-ETIT-102104 ................................................................................................................................ 763.57. Workshop Elektrotechnik und Informationstechnik II - M-ETIT-102138 ..................................................................................773.58. Workshop Elektrotechnik und Informationstechnik III - M-ETIT-102157 ................................................................................ 793.59. Workshop Elektrotechnik und InformationstechnikI - M-ETIT-102137 ...................................................................................81

    4. Hinweise Teilleistungen (bzgl. Lehrveranstaltungen) .............................................................................................................................. 835. Teilleistungen......................................................................................................................................................................................................84

    5.1. Antennen und Mehrantennensysteme - T-ETIT-106491 ................................................................................................................845.2. Bachelorarbeit - T-ETIT-104655 .......................................................................................................................................................... 855.3. Batteriemodellierung mit MATLAB - T-ETIT-106507 .......................................................................................................................865.4. Berufspraktikum - T-ETIT-104744 ....................................................................................................................................................... 875.5. Bildgebende Verfahren in der Medizin I - T-ETIT-101930 .............................................................................................................885.6. Das Berufsbild des Ingenieurs in modernen Unternehmen - T-ETIT-100819 ......................................................................... 895.7. Digitaltechnik - T-ETIT-101918 ............................................................................................................................................................. 905.8. Dosimetrie ionisierender Strahlung - T-ETIT-104505 .................................................................................................................... 915.9. Einfhrung in die Technische Mechanik I: Statik und Festigkeitslehre - T-MACH-102208 ...................................................925.10. Elektrische Maschinen und Stromrichter - T-ETIT-101954 ......................................................................................................... 935.11. Elektrische Schienenfahrzeuge - T-MACH-102121 .........................................................................................................................945.12. Elektroenergiesysteme - T-ETIT-101923 .......................................................................................................................................... 955.13. Elektronische Schaltungen - T-ETIT-101919 ................................................................................................................................... 965.14. Elektrotechnisches Grundlagenpraktikum - T-ETIT-101943 ....................................................................................................... 975.15. Erzeugung elektrischer Energie - T-ETIT-101924 ...........................................................................................................................985.16. Experimentalphysik A - T-PHYS-103240 ..........................................................................................................................................995.17. Grundlagen der Hochfrequenztechnik - T-ETIT-101955 ............................................................................................................ 1005.18. Grundlagen und Technologie supraleitender Magnete - T-ETIT-104470 .............................................................................. 1015.19. Halbleiterbauelemente - T-ETIT-101951 ........................................................................................................................................1025.20. Hhere Mathematik I - Klausur - T-MATH-103353 ......................................................................................................................1035.21. Hhere Mathematik II - Klausur - T-MATH-103354 ..................................................................................................................... 1045.22. Hhere Mathematik III - Klausur - T-MATH-103357 .................................................................................................................... 1055.23. Hybride und elektrische Fahrzeuge - T-ETIT-100784 .................................................................................................................1065.24. Industriebetriebswirtschaftslehre - T-WIWI-100796 ..................................................................................................................1075.25. Kognitive Systeme - T-INFO-101356 ............................................................................................................................................... 1085.26. Labor fr angewandte Machine Learning Algorithmen - T-ETIT-109839 ..............................................................................1095.27. Labor Schaltungsdesign - T-ETIT-100788 ......................................................................................................................................1105.28. Lineare Elektrische Netze - T-ETIT-101917 .................................................................................................................................... 1115.29. Mensch-Maschine-Interaktion - T-INFO-101266 ..........................................................................................................................1125.30. Mensch-Maschine-Wechselwirkung in der Anthropomatik: Basiswissen - T-INFO-101361 .............................................. 1135.31. Microwave Laboratory I - T-ETIT-100734 ....................................................................................................................................... 1145.32. Nachrichtentechnik I - T-ETIT-101936 ............................................................................................................................................ 1155.33. Nachrichtentechnik II - T-ETIT-100745 ...........................................................................................................................................1165.34. Optik und Festkrperelektronik - T-ETIT-104510 ........................................................................................................................ 1175.35. Optoelectronic Components - T-ETIT-101907 .............................................................................................................................. 1185.36. Optoelektronik - T-ETIT-100767 .......................................................................................................................................................1195.37. Passive Bauelemente - T-ETIT-100292 ...........................................................................................................................................1205.38. Photovoltaische Systemtechnik - T-ETIT-100724 ........................................................................................................................1215.39. Physiologie und Anatomie I - T-ETIT-101932 ................................................................................................................................1225.40. Praktikum Adaptive Sensorelektronik - T-ETIT-100758 ............................................................................................................ 1235.41. Praktikum Hard- und Software in leistungselektronischen Systemen - T-ETIT-106498 ...................................................1245.42. Praktischer Entwurf Regelungstechnischer Systeme - T-ETIT-107702 ...................................................................................1255.43. Radiation Protection - T-ETIT-100825 ........................................................................................................................................... 1265.44. Robotik I - Einfhrung in die Robotik - T-INFO-108014 ............................................................................................................ 1275.45. Seminar Batterien - T-ETIT-106051 ................................................................................................................................................ 128

  • Inhaltsverzeichnis

    Elektrotechnik und Informationstechnik Bachelor 2015 (Bachelor of Science (B.Sc.))Modulhandbuch mit Stand vom 26.03.2019 4

    5.46. Seminar Leistungselektronik in Systemen der regenerativen Energieerzeugung - T-ETIT-100714 ............................... 1295.47. Seminar Projekt Management fr Ingenieure - T-ETIT-108820 ...............................................................................................1305.48. Seminar ber ausgewhlte Kapitel der Biomedizinischen Technik - T-ETIT-100710 .........................................................1315.49. Seminar Wir machen ein Patent - T-ETIT-100754 ....................................................................................................................... 1325.50. Signale und Systeme - T-ETIT-101922 ............................................................................................................................................1335.51. Systemdynamik und Regelungstechnik - T-ETIT-101921 ........................................................................................................... 1345.52. Tutorenprogramm - Start in die Lehre - T-ETIT-100797 ............................................................................................................ 1355.53. Tutorenprogramm - Start in die Lehre (erweitert) - T-ETIT-100824 ...................................................................................... 1365.54. bungsschein Mensch-Maschine-Interaktion - T-INFO-106257 .............................................................................................. 1375.55. VLSI-Technologie - T-ETIT-100970 .................................................................................................................................................1385.56. Wahrscheinlichkeitstheorie - T-ETIT-101952 ............................................................................................................................... 1395.57. Workshop Elektrotechnik und Informationstechnik I - T-ETIT-104456 .................................................................................1405.58. Workshop Elektrotechnik und Informationstechnik II - T-ETIT-104457 ................................................................................ 1415.59. Workshop Elektrotechnik und Informationstechnik III - T-ETIT-104462 .............................................................................. 1425.60. Workshop Praktischer Entwurf Regelungstechnischer Systeme - T-ETIT-108117 ...............................................................143

    6. Herausgeber ...................................................................................................................................................................................................... 144

  • 1 AUFBAU DES STUDIENGANGS

    Elektrotechnik und Informationstechnik Bachelor 2015 (Bachelor of Science (B.Sc.))Modulhandbuch mit Stand vom 26.03.2019 5

    1 Aufbau des Studiengangs

    Pflichtbestandteile

    Orientierungsprfung

    Bachelorarbeit 12 LP

    BerufspraktikumDie Erstverwendung ist ab 01.10.2015 mglich.

    15 LP

    Mathematisch-physikalische Grundlagen 49 LP

    Elektrotechnik 49 LP

    Informationstechnik 31 LP

    Interdisziplinres Fach 16 LP

    berfachliche Qualifikationen 8 LP

    1.1 Orientierungsprfung

    PflichtbestandteileM-ETIT-100863 Orientierungsprfung 0 LP

    1.2 Bachelorarbeit Leistungspunkte12

    PflichtbestandteileM-ETIT-102240 Bachelorarbeit 12 LP

    1.3 Berufspraktikum Leistungspunkte15

    Hinweise zur VerwendungDie Erstverwendung ist ab 01.10.2015 mglich.

    Wahlpflichtblock: Berufspraktikum (1 Bestandteil)M-ETIT-102376 Berufspraktikum 15 LP

    1.4 Mathematisch-physikalische Grundlagen Leistungspunkte49

    PflichtbestandteileM-MATH-101731 Hhere Mathematik I 11 LPM-PHYS-101684 Experimentalphysik 5 LPM-MATH-101732 Hhere Mathematik II 8 LPM-MATH-101738 Hhere Mathematik III 4 LPM-MACH-101259 Technische Mechanik 5 LPM-ETIT-102104 Wahrscheinlichkeitstheorie 5 LPM-ETIT-102187 Optik und Festkrperelektronik 5 LPM-ETIT-102116 Halbleiterbauelemente 6 LP

  • 1 AUFBAU DES STUDIENGANGS Elektrotechnik

    Elektrotechnik und Informationstechnik Bachelor 2015 (Bachelor of Science (B.Sc.))Modulhandbuch mit Stand vom 26.03.2019 6

    1.5 Elektrotechnik Leistungspunkte49

    PflichtbestandteileM-ETIT-101845 Lineare Elektrische Netze 7 LPM-ETIT-102164 Elektronische Schaltungen 6 LPM-ETIT-102129 Grundlagen der Hochfrequenztechnik 5 LPM-ETIT-102113 Elektrotechnisches Grundlagenpraktikum 6 LPM-ETIT-102124 Elektrische Maschinen und Stromrichter 6 LPM-ETIT-100293 Passive Bauelemente 5 LPM-ETIT-102156 Elektroenergiesysteme 5 LP

    1.6 Informationstechnik Leistungspunkte31

    PflichtbestandteileM-ETIT-102102 Digitaltechnik 6 LPM-ETIT-102123 Signale und Systeme 6 LPM-ETIT-102103 Nachrichtentechnik I 6 LPM-ETIT-102181 Systemdynamik und Regelungstechnik 6 LP

  • 1 AUFBAU DES STUDIENGANGS Interdisziplinres Fach

    Elektrotechnik und Informationstechnik Bachelor 2015 (Bachelor of Science (B.Sc.))Modulhandbuch mit Stand vom 26.03.2019 7

    1.7 Interdisziplinres Fach Leistungspunkte16

    Wahlpflichtblock: Wahlbereich (mind. 16 LP)M-ETIT-100440 Nachrichtentechnik II 4 LPM-ETIT-100383 Seminar ber ausgewhlte Kapitel der Biomedizinischen Technik 3 LPM-ETIT-100384 Bildgebende Verfahren in der Medizin I 3 LPM-ETIT-100390 Physiologie und Anatomie I 3 LPM-ETIT-100397 Seminar Leistungselektronik in Systemen der regenerativen Energieerzeugung 4 LPM-ETIT-100407 Erzeugung elektrischer Energie 3 LPM-ETIT-100411 Photovoltaische Systemtechnik 3 LPM-ETIT-100425 Microwave Laboratory I 6 LPM-ETIT-100469 Praktikum Adaptive Sensorelektronik 6 LPM-ETIT-100480 Optoelektronik 4 LPM-ETIT-100514 Hybride und elektrische Fahrzeuge 4 LPM-ETIT-100562 Radiation Protection 3 LPM-ETIT-100565 Antennen und Mehrantennensysteme 6 LPM-ETIT-101847 Dosimetrie ionisierender Strahlung 3 LPM-ETIT-101970 Grundlagen und Technologie supraleitender Magnete 3 LPM-ETIT-100465 VLSI-Technologie 3 LPM-ETIT-103037 Seminar Batterien 3 LPM-ETIT-103263 Praktikum Hard- und Software in leistungselektronischen Systemen 6 LPM-ETIT-103271 Batteriemodellierung mit MATLAB 3 LPM-INFO-100729 Mensch-Maschine-Interaktion 6 LPM-INFO-100819 Kognitive Systeme 6 LPM-INFO-100824 Mensch-Maschine-Wechselwirkung in der Anthropomatik: Basiswissen 3 LPM-INFO-100893 Robotik I - Einfhrung in die Robotik 6 LPM-MACH-102692 Elektrische Schienenfahrzeuge 4 LPM-ETIT-103814 Praktischer Entwurf Regelungstechnischer Systeme 6 LPM-ETIT-100509 Optoelectronic Components

    Die Erstverwendung ist ab 01.10.2018 mglich.4 LP

    M-ETIT-100518 Labor Schaltungsdesign 6 LPM-ETIT-104823 Labor fr angewandte Machine Learning Algorithmen

    Die Erstverwendung ist ab 01.04.2019 mglich.6 LP

    1.8 berfachliche Qualifikationen Leistungspunkte8

    PflichtbestandteileM-ETIT-102137 Workshop Elektrotechnik und InformationstechnikI 2 LPM-ETIT-102138 Workshop Elektrotechnik und Informationstechnik II 1 LPM-ETIT-102157 Workshop Elektrotechnik und Informationstechnik III 1 LPWahlpflichtblock: Wahl berfachliche Qualifikationen (mind. 4 LP)M-ETIT-100458 Seminar Wir machen ein Patent 3 LPM-ETIT-100556 Das Berufsbild des Ingenieurs in modernen Unternehmen 3 LPM-ETIT-100563 Tutorenprogramm - Start in die Lehre 2 LPM-ETIT-100564 Tutorenprogramm - Start in die Lehre (erweitert) 4 LPM-WIWI-100528 Industriebetriebswirtschaftslehre 3 LPM-ETIT-104285 Seminar Projektmanagement fr Ingenieure

    Die Erstverwendung ist ab 27.06.2018 mglich.3 LP

  • 2 HINWEISE MODULE UND TEILLEISTUNGEN

    Elektrotechnik und Informationstechnik Bachelor 2015 (Bachelor of Science (B.Sc.))Modulhandbuch mit Stand vom 26.03.2019 8

    Hinweise zu den Modulen und Teilleistungen auf den folgenden Seiten: Level"-Angabe bei den Modulen:

    Leistungsstufe 1 4 1 = 1. + 2. Semester Bachelor 2 = 3. + 4. Semester Bachelor 3 = 5. + 6. Semester Bachelor 4 = Master

    Version

    Die Angabe gibt Auskunft ber die aktuell gltige Version des Moduls oder der Teilleistung. Eine neue Version wird z.B. erzeugt, wenn im Modul eine Anpassung der LP durchgefhrt wurde. Sie erhalten jeweils automatisch die richtige gltige Version. Wenn Sie das Modul bereits begonnen haben, knnen Sie das Modul in der begonnenen Version abschliessen (Bestandsschutz).

    Teilleistungsart

    Beschreibt die Art der Erfolgskontrolle gem Rahmenprfungsordnung 4. Erfolgskontrollen gliedern sich in Studien- oder Prfungsleistungen. Prfungsleistungen sind: 1. schriftliche Prfungen, 2. mndliche Prfungen oder 3. Prfungsleistungen anderer Art Studienleistungen sind schriftliche, mndliche oder praktische Leistungen, die von den Studierenden in der Regel lehrveranstaltungsbegleitend erbracht werden.

    2 Hinweise Module und Teilleistungen

  • 3 MODULE

    Elektrotechnik und Informationstechnik Bachelor 2015 (Bachelor of Science (B.Sc.))Modulhandbuch mit Stand vom 26.03.2019 9

    3 Module

    M 3.1 Modul: Antennen und Mehrantennensysteme [M-ETIT-100565]

    Verantwortung: Prof. Dr.-Ing. Thomas ZwickEinrichtung: KIT-Fakultt fr Elektrotechnik und Informationstechnik

    Bestandteil von: Interdisziplinres Fach

    Leistungspunkte6

    TurnusJedes Wintersemester

    Dauer1 Semester

    SpracheDeutsch

    Level3

    Version2

    PflichtbestandteileT-ETIT-106491 Antennen und Mehrantennensysteme 6 LP Zwick

    Erfolgskontrolle(n)Die Erfolgskontrolle erfolgt im Rahmen einer schriftlichen Gesamtprfung (120 Minuten) ber die ausgewhlten Lehrveranstaltungen, mit denen in Summe die Mindestanforderung an LP erfllt wird.

    QualifikationszieleDie Studierenden besitzen ein vertieftes Wissen zu Antennen und Antennensystemen. Hierzu gehren Funktionsweise, Berechnungsmethoden aber auch Aspekte der praktischen Umsetzung. Sie sind in der Lage, die Funktionsweise beliebiger Antennen zu verstehen sowie Antennen mit vorgegebenen Eigenschaften zu entwickeln und dimensionieren.

    Zusammensetzung der ModulnoteDie Modulnote ist die Note der schriftlichen Prfung.

    VoraussetzungenDas Modul "Antennen und Antennensysteme" darf nichtbegonnen oder abgeschlossen sein.

    InhaltDie Vorlesung vermittelt die feldtheoretischen Grundlagen sowie die Funktionsweise aller wesentlichen Antennenstrukturen. Die Funktionsweise von Antennenarrays wird zustzlich ber Matlab-bungen visualisiert. Des Weiteren werden Antennenmessverfahren vermittelt, sowie ein Einblick in moderne Antennen- und Mehrantennensysteme. Daneben wird ein praxisorientierter Workshop zum rechnergesttzten Entwurf und zur Simulation von Antennen durchgefhrt, in dem die Studierenden das Softwaretool CST einsetzen lernen und damit selbstndig Antennendesignaufgaben durchfhren. Einzelne Antennen werden anschlieend aufgebaut und vermessen sodass die Studierenden den gesamten Prozess kennen lernen.

    ArbeitsaufwandJeder Leistungspunkt (Credit Point) entspricht ca. 25-30h Arbeitsaufwand (des Studierenden). Hierbei ist vom durchschnittlichen Studierenden auszugehen, der eine durchschnittliche Leistung erreicht. Unter den Arbeitsaufwand fallen1. Prsenzzeit in Vorlesung, Workshop2. Vor-/Nachbereitung des Stoffs3. Klausurvorbereitung und Prsenz in selbiger.

  • 3 MODULE Modul: Bachelorarbeit [M-ETIT-102240]

    Elektrotechnik und Informationstechnik Bachelor 2015 (Bachelor of Science (B.Sc.))Modulhandbuch mit Stand vom 26.03.2019 10

    1.2.3.4.5.6.7.8.9.

    10.11.12.13.14.15.16.17.18.

    19.

    20.

    21.22.

    M 3.2 Modul: Bachelorarbeit [M-ETIT-102240]

    Einrichtung: KIT-Fakultt fr Elektrotechnik und InformationstechnikBestandteil von: Bachelorarbeit

    Leistungspunkte12

    Dauer1 Semester

    Level3

    Version1

    PflichtbestandteileT-ETIT-104655 Bachelorarbeit 12 LP

    Erfolgskontrolle(n)Das Modul besteht aus der Bachelorarbeit und einer Prsentation.Die Prsentation ist innerhalb von sechs Monaten nach Anmeldung zur Bachelorarbeit durchzufhren.ber eine Verlngerung der Frist entscheidet der Prfungsausschuss auf begrndeten Antrag des/der Studenten/Studentin mit Zustimmung des/der Betreuers/Betreuerin.

    VoraussetzungenVoraussetzung fr die Zulassung zum Modul Bachelorarbeit ist, dass die/der Studierendenicht mehr als eine der Modulprfungen der ersten beiden Studienjahre gem dem Modulhandbuch noch nicht bestanden und einen von dem/der zustndigen Studienberater/Studienberaterin genehmigten individuellen Studienplan vorgelegt hat, aus dem die vondem/der Studierenden gewhlten Module hervorgehen. ber Ausnahmen entscheidet der Prfungsausschuss auf Antrag der/des Studierenden.

    Modellierte VoraussetzungenEs mssen 21 von 22 Bedingungen erfllt werden:

    Das Modul M-MATH-101731 - Hhere Mathematik I muss erfolgreich abgeschlossen worden sein.Das Modul M-PHYS-101684 - Experimentalphysik muss erfolgreich abgeschlossen worden sein.Das Modul M-MATH-101732 - Hhere Mathematik II muss erfolgreich abgeschlossen worden sein.Das Modul M-MATH-101738 - Hhere Mathematik III muss erfolgreich abgeschlossen worden sein.Das Modul M-MACH-101259 - Technische Mechanik muss erfolgreich abgeschlossen worden sein.Das Modul M-ETIT-102104 - Wahrscheinlichkeitstheorie muss erfolgreich abgeschlossen worden sein.Das Modul M-ETIT-102187 - Optik und Festkrperelektronik muss erfolgreich abgeschlossen worden sein.Das Modul M-ETIT-102116 - Halbleiterbauelemente muss erfolgreich abgeschlossen worden sein.Das Modul M-ETIT-101845 - Lineare Elektrische Netze muss erfolgreich abgeschlossen worden sein.Das Modul M-ETIT-102098 - Informationstechnik muss erfolgreich abgeschlossen worden sein.Das Modul M-ETIT-102102 - Digitaltechnik muss erfolgreich abgeschlossen worden sein.Das Modul M-ETIT-102103 - Nachrichtentechnik I muss erfolgreich abgeschlossen worden sein.Das Modul M-ETIT-102112 - Felder und Wellen muss erfolgreich abgeschlossen worden sein.Das Modul M-ETIT-102113 - Elektrotechnisches Grundlagenpraktikum muss erfolgreich abgeschlossen worden sein.Das Modul M-ETIT-102123 - Signale und Systeme muss erfolgreich abgeschlossen worden sein.Das Modul M-ETIT-102124 - Elektrische Maschinen und Stromrichter muss erfolgreich abgeschlossen worden sein.Das Modul M-ETIT-102129 - Grundlagen der Hochfrequenztechnik muss erfolgreich abgeschlossen worden sein.Das Modul M-ETIT-102137 - Workshop Elektrotechnik und InformationstechnikI muss erfolgreich abgeschlossen worden sein.Das Modul M-ETIT-102138 - Workshop Elektrotechnik und Informationstechnik II muss erfolgreich abgeschlossen worden sein.Das Modul M-ETIT-102157 - Workshop Elektrotechnik und Informationstechnik III muss erfolgreich abgeschlossen worden sein.Das Modul M-ETIT-102164 - Elektronische Schaltungen muss erfolgreich abgeschlossen worden sein.Das Modul M-ETIT-102181 - Systemdynamik und Regelungstechnik muss erfolgreich abgeschlossen worden sein.

  • 3 MODULE Modul: Batteriemodellierung mit MATLAB [M-ETIT-103271]

    Elektrotechnik und Informationstechnik Bachelor 2015 (Bachelor of Science (B.Sc.))Modulhandbuch mit Stand vom 26.03.2019 11

    1.2.3.4.

    M 3.3 Modul: Batteriemodellierung mit MATLAB [M-ETIT-103271]

    Verantwortung: Dr.-Ing. Andre WeberEinrichtung: KIT-Fakultt fr Elektrotechnik und Informationstechnik

    Bestandteil von: Interdisziplinres Fach

    Leistungspunkte3

    TurnusJedes Wintersemester

    Dauer1 Semester

    SpracheDeutsch

    Level3

    Version1

    PflichtbestandteileT-ETIT-106507 Batteriemodellierung mit MATLAB 3 LP Weber

    Erfolgskontrolle(n)Die Erfolgskontrolle erfolgt in Form einer mndlichen Prfung im Umfang von 20 Minuten.

    QualifikationszieleDie Studierenden sind mit den Grundlagen der Lithium-Ionen Batterietechnologie vertraut, sie sind in der Lage Batteriemodelle aufzustellen und in MATLAB zu implementieren.

    Zusammensetzung der ModulnoteDie Modulnote ist die Note der mndlichen Prfung.

    Voraussetzungenkeine

    InhaltIm Vorlesungsteil der Lehrveranstaltung werden die bentigten Grundlagen der Modellierung von Lithium-Ionen Batterien vermittelt. Nach einer kurzen Einfhrung in die Lithium-Ionen Batterietechnologie wird anhand von Beispielen vorgestellt, wie Batteriemodelle fr verschiedene Applikationen in MATLAB umgesetzt werden knnen. Themen sind unter anderem Modelle zur Simulation des komplexen Innenwiderstandes, der nichtlinearen Lade-/Entladekurve sowie des dynamischen Strom-/Spannungsverlaufs einer Batterie whrend eines Fahrprofils.Im bungsteil der Lehrveranstaltung werden von den Studierenden selbststndig MATLAB-Modelle zur Simulation von Batterien entworfen, implementiert und getestet. Der praktische Teil der Lehrveranstaltung umfasst nach einer Einweisung in MATLAB (fakultativ) die Konzeptionierung verschiedener Modelle, das Aufstellen der bentigten Modellgleichungen, die Implementierung dieser in MATLAB und den Test des Modelle in Simulationsrechnungen.

    Arbeitsaufwand

    Prsenzzeit Vorlesung: 7 * 2 h = 14 hPrsenzzeit bung: 8 * 2h = 16 hselbststndiges Implementieren der Modelle: 15 * 3 h = 45 hPrfungsvorbereitung und Prsens in selbiger: 15 hInsgesamt: 90 h = 3 LP

  • 3 MODULE Modul: Berufspraktikum [M-ETIT-102376]

    Elektrotechnik und Informationstechnik Bachelor 2015 (Bachelor of Science (B.Sc.))Modulhandbuch mit Stand vom 26.03.2019 12

    M 3.4 Modul: Berufspraktikum [M-ETIT-102376]

    Verantwortung: Prof. Dr.-Ing. Marc HillerProf. Dr.-Ing. Fernando Puente Len

    Einrichtung: KIT-Fakultt fr Elektrotechnik und InformationstechnikBestandteil von: Berufspraktikum

    Leistungspunkte15

    Level3

    Version1

    PflichtbestandteileT-ETIT-104744 Berufspraktikum 15 LP Brodatzki

    QualifikationszieleDem Studierenden wird eine Anschauung von berufspraktischer Ttigkeit auf dem Gebiet der Elektrotechnik und Informationstechnik vermittelt.

    Voraussetzungenkeine

  • 3 MODULE Modul: Bildgebende Verfahren in der Medizin I [M-ETIT-100384]

    Elektrotechnik und Informationstechnik Bachelor 2015 (Bachelor of Science (B.Sc.))Modulhandbuch mit Stand vom 26.03.2019 13

    M 3.5 Modul: Bildgebende Verfahren in der Medizin I [M-ETIT-100384]

    Verantwortung: Prof. Dr. Olaf DsselEinrichtung: KIT-Fakultt fr Elektrotechnik und Informationstechnik

    Bestandteil von: Interdisziplinres Fach

    Leistungspunkte3

    TurnusJedes Wintersemester

    Dauer1 Semester

    SpracheDeutsch

    Level3

    Version1

    PflichtbestandteileT-ETIT-101930 Bildgebende Verfahren in der Medizin I 3 LP Dssel

    Erfolgskontrolle(n)Die Erfolgskontrolle erfolgt in Form einer schriftlichen Prfung im Umfang von 120 Minuten.

    QualifikationszieleDie Studierenden haben ein umfassendes Verstndnis fr alle Methoden der medizinischen Bildgebung mit ionisierender Strahlung. Sie kennen die physikalischen Grundlagen, die technischen Lsungen und die wesentlichen Aspekte bei der Anwendung der Bildgebung in der Medizin.

    Zusammensetzung der ModulnoteDie Modulnote ist die Note der schriftlichen Prfung.

    Voraussetzungenkeine

    Inhalt- Rntgen-Physik und Technik der Rntgen-Abbildung- Digitale Radiographie, Rntgen-Bildverstrker, Flache Rntgen-detektoren- Theorie der bildgebenden Systeme, Modulations- bertragungs-funktion- und Quanten-Detektions-Effizienz- Computer Tomographie CT- Ionisierende Strahlung, Dosimetrie und Strahlenschutz- SPECT und PET

    Arbeitsaufwand1. Prsenzzeit in Vorlesungen2. Vor-/Nachbereitung derselbigen3. Klausurvorbereitung und Prsenz in selbiger.

  • 3 MODULE Modul: Das Berufsbild des Ingenieurs in modernen Unternehmen [M-ETIT-100556]

    Elektrotechnik und Informationstechnik Bachelor 2015 (Bachelor of Science (B.Sc.))Modulhandbuch mit Stand vom 26.03.2019 14

    M 3.6 Modul: Das Berufsbild des Ingenieurs in modernen Unternehmen [M-ETIT-100556]

    Verantwortung: Dr.-Ing. Holger JkelEinrichtung: KIT-Fakultt fr Elektrotechnik und Informationstechnik

    Bestandteil von: berfachliche Qualifikationen (Wahl berfachliche Qualifikationen)

    Leistungspunkte3

    TurnusJedes Wintersemester

    Dauer1 Semester

    SpracheDeutsch

    Level3

    Version1

    PflichtbestandteileT-ETIT-100819 Das Berufsbild des Ingenieurs in modernen Unternehmen 3 LP N.N.

    Erfolgskontrolle(n)Die Erfolgskontrolle erfolgt in Form einer schriftlichen Prfung im Umfang von 60 Minuten.

    QualifikationszieleDie Studierenden erkennen, wie moderne Unternehmen die Kreativitt ihrer Mitarbeiter mit gezieltem Innovationsmanagement in wettbewerbsfhige Produkte umsetzen und so die Chancen der Globalisierung nutzen. Sie sind in der Lage, die dementsprechenden Prozesse darzustellen und zu analysieren.

    Zusammensetzung der ModulnoteDie Modulnote ist die Note der schriftlichen Prfung.

    Voraussetzungenkeine

    InhaltEin hohes Ma an Innovationsfhigkeit wird immer mehr zum entscheidenden Wettbewerbsvorteil fr die Unternehmen in internationalen Mrkten. Daraus folgt direkt der Zwang, interne Prozesse, Leistungen und Produkte schritthaltend mit den Markt- und Wettbewerbsforderungen zu verndern. Erfolgreiche Unternehmen nutzen deshalb Kreativitt und unternehmerische Fhigkeiten ihrer Mitarbeiter. Die Vorlesung zeigt auf, wie moderne Unternehmen ihre Organisationsstrukturen und internen Entscheidungswege gestalten, um international wettbewerbsfhige Produkte und Dienstleistungen anbieten zu knnen.Dazu werden die Anforderungen an den Berufsanfnger aufgezeigt und Kriterien zur beruflichen Orientierung und persnlichen Entwicklungsmglichkeiten im Unternehmen analysiert und diskutiert. Die Rolle des Mitarbeiters und des Vorgesetzten zum Erreichen vorgegebener Ziele wird dargestellt. Weiterhin wird das Anforderungsprofil und Eignungsmerkmale von Ingenieuren im internationalen Umfeld vorgestellt.Anhand von aktuellen Beispielen aus der Praxis wird die Wertschpfungskette von der Idee bis zur erfolgreichen Vermarktung eines Produktes oder einer Dienstleistung dargestellt und die damit verbundenen Anforderungen an den Ingenieur erarbeitet. Dazu wird die Frage Wie funktioniert ein Unternehmen? am Beispiel der Geschftsprozesse fr die Entwicklung, Erstellung und Vermarktung eines Produktes beantwortet. Wesentliche Steuerungsgren und ihre Abhngigkeiten zur optimalen Leistungserbringung werden diskutiert. Abschlieend werden aktuelle gesellschaftspolitische und ethische Fragestellungen im Rahmen der Unternehmens- und Mitarbeiterfhrung behandelt.

    Arbeitsaufwand1.Prsenzzeit Vorlesung: 15 * 2 h = 30 h2.Vor-/Nachbereitung Vorlesung: 15 * 4 h = 60 h3.Prfungsvorbereitung und Prsenz in selbiger: : in Vor-/Nachbereitung verrechnetInsgesamt: 90 h = 3 LP

  • 3 MODULE Modul: Digitaltechnik [M-ETIT-102102]

    Elektrotechnik und Informationstechnik Bachelor 2015 (Bachelor of Science (B.Sc.))Modulhandbuch mit Stand vom 26.03.2019 15

    M 3.7 Modul: Digitaltechnik [M-ETIT-102102]

    Verantwortung: Prof. Dr.-Ing. Jrgen BeckerEinrichtung: KIT-Fakultt fr Elektrotechnik und Informationstechnik

    Bestandteil von: Informationstechnik

    Leistungspunkte6

    TurnusJedes Wintersemester

    Dauer1 Semester

    SpracheDeutsch

    Level1

    Version1

    PflichtbestandteileT-ETIT-101918 Digitaltechnik 6 LP Becker

    Erfolgskontrolle(n)Die Erfolgskontrolle erfolgt in Form einer schriftlichen Prfung im Umfang von 120 Minuten. Die Modulnote ist die Note der schriftlichen Prfung.

    QualifikationszieleDie Studierenden knnen die grundlegende Verfahren der Digitaltechnik und der digitalen Informationsverarbeitung mit dem Schwerpunkt digitale Schaltungen benennen. Sie sind in der Lage Codierungen auf digitale Informationen anzuwenden und zu analysieren. Darber hinaus kennen die Studierenden die mathematischen Grundlagen und knnen graphische und algebraische Verfahren fr den Entwurf, die Analyse und die Optimierung digitaler Schaltungen und Automaten anwenden.

    Zusammensetzung der ModulnoteDie Modulnote ist die Note der schriftlichen Prfung.

    Voraussetzungenkeine

    InhaltDiese Vorlesung stellt eine Einfhrung in wichtige theoretische Grundlagen der Digitaltechnik dar, die fr Studierende des 1. Semesters Elektrotechnik vorgesehen ist. Da sie daher nicht auf Kenntnissen der Schaltungstechnik aufbauen kann, stehen abstrakte Modellierungen des Verhaltens und der Strukturen im Vordergrund. Darber hinaus soll die Vorlesung auch Grundlagen vermitteln, welche in anderen Vorlesungen bentigt werdenSchwerpunkte der Vorlesung sind die formalen, methodischen und mathematischen Grundlagen zum Entwurf digitaler Systeme. Darauf aufbauend wird auf die technische Realisierung digitaler Systeme eingegangen, im speziellen auf den Entwurf und die Verwendung von Standardbausteinen.

    ArbeitsaufwandJeder Leistungspunkt (Credit Point) entspricht ca. 25-30h Arbeitsaufwand (des Studierenden). Hierbei ist vom durchschnittlichen Studierenden auszugehen, der eine durchschnittliche Leistung erreicht. Unter den Arbeitsaufwand fallen (fr eine Vorlesung)1. Prsenzzeit in 23 Vorlesungen und 7 bungen: 45Std.2. Vor-/Nachbereitung der selbigen: 90Std. (~2 Std. pro Einheit)3. Klausurvorbereitung und Prsenz in selbiger: 30 + 2 Std.

  • 3 MODULE Modul: Dosimetrie ionisierender Strahlung [M-ETIT-101847]

    Elektrotechnik und Informationstechnik Bachelor 2015 (Bachelor of Science (B.Sc.))Modulhandbuch mit Stand vom 26.03.2019 16

    M 3.8 Modul: Dosimetrie ionisierender Strahlung [M-ETIT-101847]

    Verantwortung: Prof. Dr. Olaf DsselEinrichtung: KIT-Fakultt fr Elektrotechnik und Informationstechnik

    Bestandteil von: Interdisziplinres Fach

    Leistungspunkte3

    TurnusJedes Wintersemester

    Dauer1 Semester

    SpracheDeutsch

    Level3

    Version1

    PflichtbestandteileT-ETIT-104505 Dosimetrie ionisierender Strahlung 3 LP Dssel

    Erfolgskontrolle(n)Die Erfolgskontrolle erfolgt im Rahmen einer mndlichen Gesamtprfung (20 Minuten).

    QualifikationszieleDie Studierenden knnen Strahlenexpositionen durch die verschiedenen Dosisgren beschreiben und charakterisieren und dabei die Dosisbegriffe im Strahlenschutz richtig anwenden. Sie knnen fr ein gegebenes Szenario die adquaten Methoden und Techniken der Dosimetrie ionisiernder Strahlung auswhlen.

    Zusammensetzung der ModulnoteDie Modulnote ist die Note der mndlichen Prfung.

    Voraussetzungenkeine

    InhaltDosimetrie ionisierender Strahlung Die Vorlesung definiert die verschiedenen Dosisbegriffe zur Charakterisierung von Strahlenexpositionen und das zu Grunde liegende dosimetrische System. Sie beschreibt die Methoden und Techniken der Dosimetrie fr ionisierende Strahlung fr verschiedene Anwendungen. Die behandelten Themen sind:Ionisierende Strahlung und Wechselwirkungen mit Materie, Biologische StrahlenwirkungenCharakterisierung von Strahlenfeldern Dosisbegriffe und Ihre AnwendungenMethoden und Techniken fr die Dosimetrie bei uerer Exposition (externe Dosimetrie)Methoden und Techniken fr die Dosimetrie bei innerer Exposition (interne Dosimetrie)Anwendungen der Dosimetrie in der MedizinDosimetrische Labore im KIT

    Arbeitsaufwand1. Prsenzzeiten in Vorlesungen2. Vor-/Nachbereitung derselben 3. Mndliche Prfung und Prsenz in selbiger.

  • 3 MODULE Modul: Elektrische Maschinen und Stromrichter [M-ETIT-102124]

    Elektrotechnik und Informationstechnik Bachelor 2015 (Bachelor of Science (B.Sc.))Modulhandbuch mit Stand vom 26.03.2019 17

    M 3.9 Modul: Elektrische Maschinen und Stromrichter [M-ETIT-102124]

    Verantwortung: Dr.-Ing. Klaus-Peter BeckerEinrichtung: KIT-Fakultt fr Elektrotechnik und Informationstechnik

    Bestandteil von: Elektrotechnik

    Leistungspunkte6

    TurnusJedes Sommersemester

    Dauer1 Semester

    SpracheDeutsch

    Level2

    Version1

    PflichtbestandteileT-ETIT-101954 Elektrische Maschinen und Stromrichter 6 LP Becker

    Erfolgskontrolle(n)Die Erfolgskontrolle erfolgt in Form einer schriftlichen Prfung im Umfang von 120 Minuten.

    QualifikationszieleDie Studierenden kennen die wesentlichen elektrischen Maschinen und Stromrichter.Sie sind in der Lage, deren Verhalten durch Kennlinien und einfache Modelle zu beschreiben.Sie analysieren die Netzrckwirkung und die Auswirkung von Stromrichtern auf die elektrische Maschine mit Hilfe der Beschreibung durch Fourierreihen.Sie knnen die Bestandteile von Energiebertragungs- und Antriebssystemen erkennen und deren Verhalten durch Kopplung der Modelle von Stromrichter und Maschine berechnen.

    Zusammensetzung der ModulnoteDie Modulnote ist die Note der schriftlichen Prfung.

    VoraussetzungenKeine

    InhaltGrundlagenvorlesung der Antriebstechnik und Leistungselektronik. Es werden zunchst Wirkungsweise und Betriebsverhalten der wichtigsten elektrischen Maschinen erlutert.Anschlieend werden die Funktion und das Verhalten der wichtigsten Stromrichterschaltungen beschrieben.Wirkungsweise und Einsatzgebiete von elektrischen Maschinen und leistungselektronischen Schaltungen werden an Beispielen vertieft.

    Arbeitsaufwand14x V und 14x U 1,5 h: =..35 h14x Nachbereitung V 1 h = 14 h13x Vorbereitung zu U 2 h = 26 hPrfungsvorbereitung: = 80 hPrfungszeit = 2 hInsgesamt ca. 157 h(entspricht 6 Leistungspunkten)

  • 3 MODULE Modul: Elektrische Schienenfahrzeuge [M-MACH-102692]

    Elektrotechnik und Informationstechnik Bachelor 2015 (Bachelor of Science (B.Sc.))Modulhandbuch mit Stand vom 26.03.2019 18

    1.2.3.4.

    5.6.

    M 3.10 Modul: Elektrische Schienenfahrzeuge [M-MACH-102692]

    Verantwortung: Prof. Dr.-Ing. Peter GratzfeldEinrichtung: KIT-Fakultt fr Maschinenbau

    KIT-Fakultt fr Maschinenbau/Institut fr FahrzeugsystemtechnikKIT-Fakultt fr Maschinenbau/Institut fr Fahrzeugsystemtechnik/Bereich NFG Bahnsystemtechnik

    Bestandteil von: Interdisziplinres Fach

    Leistungspunkte4

    TurnusJedes Sommersemester

    Dauer1 Semester

    SpracheDeutsch

    Level3

    Version1

    PflichtbestandteileT-MACH-102121 Elektrische Schienenfahrzeuge 4 LP Gratzfeld

    Erfolgskontrolle(n)Prfung: mndlichDauer: ca. 20 MinutenHilfsmittel: keine

    Qualifikationsziele

    Die Studierenden kennen die historische Entwicklung der elektrischen Traktion im Schienenverkehr von den Anfngen bis zur modernen Drehstromtechnik.Sie verstehen die Grundlagen der Zugfrderung, der Lngsdynamik und des Rad-Schiene-Kontaktes und knnen daraus die Anforderungen an elektrische Schienenfahrzeuge ableiten.Sie verstehen Aufgabe, Aufbau und Funktionsweise der elektrischen Antriebe.Sie lernen die verschiedenen Systeme zur Bahnstromversorgung und ihre Vor- und Nachteile kennen.Sie sind informiert ber aktuelle Konzepte und neue Entwicklungen auf dem Gebiet der elektrischen Schienenfahrzeuge.

    Voraussetzungenkeine

    Inhalt

    Geschichte der elektrischen Traktion bei Schienenfahrzeugen, wirtschaftliche BedeutungRad-Schiene-Kontakt, KraftschlussFahrdynamik: Fahrwiderstnde, F-v-Diagramm, FahrspieleElektrische Antriebe: Fahrmotoren (GM, ERM, ASM, PSM), Leistungssteuerung, Antriebe fr Fahrzeuge am Gleich- und Wechselspannungsfahrdraht, dieselelektrische Fahrzeuge und Mehrsystemfahrzeuge, Achsantriebe, ZugkraftbertragungBahnstromversorgung: Bahnstromnetze, Unterwerke, induktive Energiebertragung, EnergiemanagementModerne Fahrzeugkonzepte fr Nah- und Fernverkehr

    AnmerkungenEine Literaturliste steht den Studierenden auf der Ilias-Plattform zum Download zur Verfgung.

    ArbeitsaufwandPrsenszeit: 21 StundenVor- und Nachbereitung: 21 StundenPrfung und Prfungsvorbereitung: 78 Stunden

    Lehr- und LernformenVorlesung

  • 3 MODULE Modul: Elektroenergiesysteme [M-ETIT-102156]

    Elektrotechnik und Informationstechnik Bachelor 2015 (Bachelor of Science (B.Sc.))Modulhandbuch mit Stand vom 26.03.2019 19

    M 3.11 Modul: Elektroenergiesysteme [M-ETIT-102156]

    Verantwortung: Prof. Dr.-Ing. Thomas LeibfriedEinrichtung: KIT-Fakultt fr Elektrotechnik und Informationstechnik

    Bestandteil von: Elektrotechnik

    Leistungspunkte5

    TurnusJedes Sommersemester

    Dauer1 Semester

    SpracheDeutsch

    Level3

    Version1

    PflichtbestandteileT-ETIT-101923 Elektroenergiesysteme 5 LP Leibfried

    Erfolgskontrolle(n)Die Erfolgskontrolle erfolgt im Rahmen einer schriftlichen Gesamtprfung im Umfang von 120 Minuten ber die ausgewhlte Lehrveranstaltung.Die Modulnote ist die Note der schriftlichen Prfung.

    QualifikationszieleDie Studierenden sind in der Lage elektrische Schaltungen (passive oder mit gesteuerten Quellen) im Zeit- und Frequenzbereich zu berechnen. Sie kennen ferner die wichtigsten Netzbetriebsmittel, ihre physikalische Wirkungsweise und ihre elektrische Ersatzschaltung.

    Zusammensetzung der ModulnoteDie Modulnote ist die Note der schriftlichen Prfung.

    Voraussetzungenkeine

    InhaltDie Vorlesung behandelt im ersten Teil die Berechnung von Ausgleichsvorgngen in linearen elektrischen Netzwerken durch Differentialgleichungen und mit Hilfe der Laplace-Transformation. Im zweiten Teil der Vorlesung werden die elektrischen Netzbetriebsmittel behandelt.

    ArbeitsaufwandPrsenzstudienzeit Vorlesung: 30 hPrsenzstudienzeit bung: 15 hSelbststudienzeit: 90 hKlausurvorbereitung und Prsenz in selbiger: in Vor-/Nachbereitung verrechnetInsgesamt 135 h = 5 LP

  • 3 MODULE Modul: Elektronische Schaltungen [M-ETIT-102164]

    Elektrotechnik und Informationstechnik Bachelor 2015 (Bachelor of Science (B.Sc.))Modulhandbuch mit Stand vom 26.03.2019 20

    M 3.12 Modul: Elektronische Schaltungen [M-ETIT-102164]

    Verantwortung: Prof. Dr. Michael SiegelEinrichtung: KIT-Fakultt fr Elektrotechnik und Informationstechnik

    Bestandteil von: Elektrotechnik

    Leistungspunkte6

    TurnusJedes Sommersemester

    Dauer1 Semester

    SpracheDeutsch

    Level1

    Version1

    PflichtbestandteileT-ETIT-101919 Elektronische Schaltungen 6 LP Siegel

    Erfolgskontrolle(n)Die Erfolgskontrolle findet im Rahmen einer schriftlichen Gesamtprfung von 2 Stunden statt.Die Modulnote setzt sich zusammen aus der Note der schriftlichen Prfung (90 %) und der Lsung von Tutoriumsaufgaben (10 %).

    QualifikationszieleDie Studierenden werden befhigt, die Funktionen und Wirkungsweisen von Dioden, Z-Dioden, bipolaren- und Feldeffekttransistoren, analogen Grundschaltungen, von einstufigen Verstrkern bis hin zu Operationsverstrkern zu analysieren und zu bewerten. Durch die vermittelten Kenntnisse ber Bauelementparameter und Funktion der Bauelemente werden die Studierenden in die Lage versetzt, verschiedene Verstrkerschaltungen analysieren und berechnen zu knnen. Durch den Erwerb von Kenntnissen um Gro- und Kleinsignalmodelle der Bauelemente knnen die Studierenden ihr theoretisches Wissen fr den Aufbau von Schaltungen praktisch anwenden. Darber hinaus wird den Studierenden erweiterte Kenntnisse ber den schaltungstechnischen Aufbau und Anwendungen aller digitalen Grundelemente (Inverter, NAND, NOR, Tri-state Inverter und Transmission Gates) sowie von Schaltungen fr den Einsatz in sequentielle Logik, wie Flipflops, Zhler, Schieberegister, vermittelt. Diese Kenntnisse erlauben den Studierenden aktuelle Trends in der Halbleiterentwicklung kritisch zu begleiten und zu analysieren. Abgerundet werden diese Kenntnisse durch den Aufbau und die Funktionsweise von Digital/Analog- und Analog/Digital-Wandlern. Auf diese Weise werden die Studierenden befhigt, moderne elektrische Systeme von der Signalerfassung (Sensor, Detektor) ber die Signalkonditionierung (Verstrker, Filter, etc.) zu analysieren und ggfs. eigenstndig zu optimieren.

    Zusammensetzung der ModulnoteDie Modulnote setzt sich zusammen aus der Note der schriftlichen Prfung (90 %) und der Lsung von Tutoriumsaufgaben (10 %).

    VoraussetzungenKeine

  • 3 MODULE Modul: Elektronische Schaltungen [M-ETIT-102164]

    Elektrotechnik und Informationstechnik Bachelor 2015 (Bachelor of Science (B.Sc.))Modulhandbuch mit Stand vom 26.03.2019 21

    InhaltGrundlagenvorlesung ber passive und aktive elektronische Bauelemente und Schaltungen fr analoge und digitale Anwendungen. Schwerpunkte sind der Aufbau und die schaltungstechnische Realisierung analoger Verstrkerschaltungen mit Bipolar- und Feldeffekttransistoren, der schaltungstechnische Aufbau von einfachen Logikelementen fr komplexe logische Schaltkreise. Zudem werden die Grundlagen der Analog/Digital und Digital/Analog-Wandlung vermittelt. Im Einzelnen werden die nachfolgenden Themen behandelt:

    Einleitung (Bezeichnungen, Begriffe)Passive Bauelemente (R, C, L)Halbleiterbauelemente (Dioden, Transistoren)DiodenBipolare TransistorenFeldeffekttransistoren (JFET, MOSFET, CMOS), Eigenschaften und AnwendungenVerstrkerschaltungen mit TransistorenEigenschaften von OperationsverstrkernAnwendungsbeispiele von OperationsverstrkernKippschaltungenSchaltkreisfamilien ( bipolar, MOS)Sequentielle Logik (Flipflops, Zhler, Schieberegister)Codewandler und digitale Auswahlschaltungen

    Begleitend zur Vorlesung werden bungsaufgaben zum Vorlesungsstoff gestellt. Diese werden in einer groen Saalbung besprochen und die zugehrigen Lsungen detailliert vorgestellt. Parallel dazu werden weitere bungsaufgaben und Vorlesungsinhalte in Form dedizierter Tutorien in Kleinstgruppen zur bung und Vertiefung der Lehrinhalte gestellt und gelst.

    EmpfehlungenDer erfolgreiche Abschluss von LV Lineare elektrische Netze ist erforderlich, da das Modul auf dem Stoff und den Vorkenntnissen der genannten Lehrveranstaltung aufbaut.

    AnmerkungenDie Modulnote setzt sich zusammen aus der Note der schriftlichen Prfung (90 %) und der Lsung von Tutoriumsaufgaben (10 %).

    ArbeitsaufwandDer Arbeitsaufwand in Stunden ist nachfolgend aufgeschlsselt:1. Prsenzzeit in Vorlesungen im Sommersemester 18 h2. Vor-/Nachbereitung derselbigen 12 h3. Prsenzzeit in Saalbungen im Sommersemester 14 h4. Vor-/Nachbereitung derselbigen 27 h

    5. Prsenzzeit in Kleinstgruppenbungen im Sommersemester 9 h6. Vor-/Nachbereitung derselbigen 12 h7. Klausurvorbereitung und Prsenz in selbiger 88 h

  • 3 MODULE Modul: Elektrotechnisches Grundlagenpraktikum [M-ETIT-102113]

    Elektrotechnik und Informationstechnik Bachelor 2015 (Bachelor of Science (B.Sc.))Modulhandbuch mit Stand vom 26.03.2019 22

    M 3.13 Modul: Elektrotechnisches Grundlagenpraktikum [M-ETIT-102113]

    Verantwortung: Dr.-Ing. Armin TeltschikProf. Dr. Gert Franz Trommer

    Einrichtung: KIT-Fakultt fr Elektrotechnik und InformationstechnikBestandteil von: Elektrotechnik

    Leistungspunkte6

    TurnusJedes Sommersemester

    Dauer1 Semester

    SpracheDeutsch

    Level2

    Version1

    PflichtbestandteileT-ETIT-101943 Elektrotechnisches Grundlagenpraktikum 6 LP Teltschik, Trommer

    Erfolgskontrolle(n)Die Erfolgskontrolle erfolgt in Form eines mndlichen Abschlusskolloquiums von 20min Dauer sowie whrend des Praktikums durch berprfung der absolvierten Versuchs-Aufgaben.Fr die Teilnahme am Abschlusskolloque mssen mindestens 8 der 9 Versuche erfolgreich absolviert werden. Die erfolgreich durchgefhrten Versuche bilden zusammen mit dem Abschluskolloquium eine Prfungseinheit. Bei nicht bestehen ist das Praktikum komplett zu wiederholen.Die Veranstaltung ist nicht benotet.

    QualifikationszieleDie Studierenden erlernen den Umgang mit typischen Laborgerten der Elektrotechnik (z.B. Multimeter, Funktionsgenerator, Oszilloskop). An praktischen Versuchen erfolgt die Anwendung Messgerte. Die Studierenden vertiefen die bereits erlernten Grundlagen Elektronischer Schaltungstechnik, und Digitaltechnik in der Praxis. Sie erlernen den Umgang mit den zugehrigen Mess-, Analyse und Simulationswerkzeugen und werden mit der Interpretation von Datenblttern vertraut gemacht.

    Zusammensetzung der ModulnoteDie Veranstaltung ist nicht benotet.

    VoraussetzungenKeine

    InhaltEs werden Versuche aus folgenden Bereichen durchgefhrt:- Oszilloskopmesstechnik,- Operationsverstrker: Grundschaltungen, Rechenschaltungen, Fourier-/ analyse & synthese- Messtechnik mit LabVIEW- Schaltungssimulation mit SPICE- Kleinsignalverhalten bipolarer Transistoren- Wechselspannung, Kleintransformatoren, Gleichrichter, Linearregler- Digitaltechnik, Automatenentwurf, Detektion von Laufzeitfehlern- Gleichstromsteller

    EmpfehlungenDie LV Digitaltechnik (23615) und Elektronische Schaltungen (23655) mssen zuvor gehrt worden sein bzw. anderweitig die Kenntnisse zum Inhalt der o.g. LV mssen erworben worden sein.

    AnmerkungenFr die Teilnahme am Abschlusskolloque mssen mindestens 8 der 9 Versuche erfolgreich absolviert werden. Die erfolgreich durchgefhrten Versuche bilden zusammen mit dem Abschluskolloquium eine Prfungseinheit. Bei nicht bestehen ist das Praktikum komplett zu wiederholen.

  • 3 MODULE Modul: Elektrotechnisches Grundlagenpraktikum [M-ETIT-102113]

    Elektrotechnik und Informationstechnik Bachelor 2015 (Bachelor of Science (B.Sc.))Modulhandbuch mit Stand vom 26.03.2019 23

    ArbeitsaufwandJeder Leistungspunkt (Credit Point) entspricht ca. 25-30h Arbeitsaufwand (des Studierenden). Hierbei ist vom durchschnittlichen Studierenden auszugehen, der eine durchschnittliche Leistung erreicht. Unter den Arbeitsaufwand fallen (fr eine Vorlesung)1. Prsenzzeit im Praktikum2. Vor-/Nachbereitung desselbigen3. Kolloquevorbereitung und Prsenz in selbigem.

  • 3 MODULE Modul: Erzeugung elektrischer Energie [M-ETIT-100407]

    Elektrotechnik und Informationstechnik Bachelor 2015 (Bachelor of Science (B.Sc.))Modulhandbuch mit Stand vom 26.03.2019 24

    M 3.14 Modul: Erzeugung elektrischer Energie [M-ETIT-100407]

    Verantwortung: Dr.-Ing. Bernd HofererEinrichtung: KIT-Fakultt fr Elektrotechnik und Informationstechnik

    Bestandteil von: Interdisziplinres Fach

    Leistungspunkte3

    TurnusJedes Wintersemester

    Dauer1 Semester

    SpracheDeutsch

    Level3

    Version1

    PflichtbestandteileT-ETIT-101924 Erzeugung elektrischer Energie 3 LP Hoferer

    Erfolgskontrolle(n)Die Erfolgskontrolle erfolgt im Rahmen einer mndlichen Gesamtprfung (20 Minuten) ber die ausgewhlte Lehrveranstaltung.

    QualifikationszieleDie Studierenden sind in der Lage, energietechnische Problemstellungen zu erkennen und Lsungsanstze zu erarbeiten. Sie haben ein Verstndnis fr physikalisch-theoretische Zusammenhnge der Energietechnik erlangt. Sie sind ebenfalls in der Lage die erarbeiteten Lsungen fachlich in einem wissenschaftlichen Format zu beschreiben, zu analysieren und zu erklren.

    Zusammensetzung der ModulnoteDie Modulnote ist die Note der mndlichen Prfung.

    Voraussetzungenkeine

    InhaltGrundlagenvorlesung Erzeugung elektrischer Energie. Von der Umwandlung der Primrenergieressourcen der Erde in kohlebefeuerten Kraftwerken und in Kernkraftwerken bis zur Nutzung erneuerbarer Energien behandelt die Vorlesung das gesamte Spektrum der Erzeugung. Die Vorlesung gibt einen berblick ber die physikalischen Grundlagen, die technisch-wirtschaftlichen Aspekte und das Entwicklungspotential der Erzeugung elektrischer Energie sowohl aus konventionellen als auch aus regenerativen Quellen.

    ArbeitsaufwandPrsenzstudienzeit: 30 hSelbststudienzeit: 60 hInsgesamt 90 h = 3 LP

  • 3 MODULE Modul: Experimentalphysik [M-PHYS-101684]

    Elektrotechnik und Informationstechnik Bachelor 2015 (Bachelor of Science (B.Sc.))Modulhandbuch mit Stand vom 26.03.2019 25

    1.2.3.

    M 3.15 Modul: Experimentalphysik [M-PHYS-101684]

    Verantwortung: Prof. Dr. Thomas SchimmelEinrichtung: KIT-Fakultt fr Physik

    Bestandteil von: Mathematisch-physikalische Grundlagen

    Leistungspunkte5

    TurnusJedes Wintersemester

    Dauer1 Semester

    SpracheDeutsch

    Level1

    Version1

    PflichtbestandteileT-PHYS-103240 Experimentalphysik A 5 LP Schimmel

    Erfolgskontrolle(n)Die Erfolgskontrolle erfolgt im Rahmen einer schriftlichen Gesamtprfung nach 4 Abs. 2 Nr.1 SPO-AB_2015_KIT_15.

    QualifikationszieleDie Studierenden identifizieren die Grundlagen der Physik auf breiter Basis. In der Experimentalphysik A werden insbesondere an Beispielen aus der Mechanik Grundkonzepte der Physik (Kraftbegriff, Felder, Superpositionsprinzip, Arbeit, Leistung, Energie, Erhaltungsstze etc.) beschrieben. Vom Stoffgebiet werden die Grundlagen der Mechanik in voller Breite sowie die Stze zu Schwingungen und Wellen und die Thermodynamik (Hauptstze der Thermodynamik, ideale und reale Gase, Zustandsnderungen und Zustandsgleichungen, mikroskopische Beschreibung idealer Gase, Wrmekraftmaschinen und Wrmepumpen, Entropiebegriff) behandelt

    Voraussetzungenkeine

    Inhalt

    Mechanik (Kraft, Impuls, Energie, Stoprozesse, Erhaltungsstze, Drehimpuls, Drehmoment, Statische Felder, Gravitation und Keplersche Gesetze)Schwingungen und WellenThermodynamik (Hauptstze der Thermodynamik, ideale und reale Gase, Zustandsnderungen und Zustandsgleichungen, mikroskopische Beschreibung idealer Gase, Wrmekraftmaschinen und Wrmepumpen, Entropiebegriff)

    ArbeitsaufwandJeder Leistungspunkt (Credit Point) entspricht ca. 25-30h Arbeitsaufwand (des Studierenden). Hierbei ist vom durchschnittlichen Studierenden auszugehen, der eine durchschnittliche Leistung erreicht. Unter den Arbeitsaufwand fallen (fr eine Vorlesung)

    Prsenzzeit in Vorlesungen, bungenVor-/Nachbereitung derselbigenKlausurvorbereitung und Prsenz in selbiger.

  • 3 MODULE Modul: Grundlagen der Hochfrequenztechnik [M-ETIT-102129]

    Elektrotechnik und Informationstechnik Bachelor 2015 (Bachelor of Science (B.Sc.))Modulhandbuch mit Stand vom 26.03.2019 26

    M 3.16 Modul: Grundlagen der Hochfrequenztechnik [M-ETIT-102129]

    Verantwortung: Prof. Dr.-Ing. Thomas ZwickEinrichtung: KIT-Fakultt fr Elektrotechnik und Informationstechnik

    Bestandteil von: Elektrotechnik

    Leistungspunkte5

    TurnusJedes Wintersemester

    Dauer1 Semester

    SpracheDeutsch

    Level2

    Version4

    PflichtbestandteileT-ETIT-101955 Grundlagen der Hochfrequenztechnik 5 LP Zwick

    Erfolgskontrolle(n)Die Erfolgskontrolle erfolgt im Rahmen einer schriftlichen Gesamtprfung (120 Minuten) ber die ausgewhlten Lehrveranstaltungen, mit denen in Summe die Mindestanforderung an LP erfllt wird sowie durch die Bewertung von Hausbungen. Die Hausbungen knnen whrend des Semesters von den Studierenden bearbeitet und zur Korrektur abgegeben werden. Die Abgabe erfolgt in handschriftlicher Form.Die Modulnote ist die Note der schriftlichen Prfung. Werden mindestens 50% der Gesamtpunkte der Hausbungen erreicht, erhlt der Studierende bei bestandener schriftlicher Prfung einen Notenbonus von 0,3 bzw. 0,4 Notenpunkten.Der einmal erworbene Notenbonus bleibt fr eine eventuelle schriftliche Prfung in einem spteren Semester bestehen. Die Hausbung stellt eine freiwillige Zusatzleistung dar, d.h. auch ohne den Notenbonus kann in der Klausur die volle Punktzahl bzw. die Bestnote erreicht werden.

    QualifikationszieleDie Studierenden besitzen grundlegendes Wissen und Verstndnis im Bereich der Hochfrequenztechnik und knnen dieses Wissen in andere Bereiche des Studiums bertragen. Dazu gehren insbesondere die Leitungstheorie, die Mikrowellennetzwerkanalyse und Grundlagen komplexerer Mikrowellensysteme (Empfngerrauschen, Nichtlinearitt, Kompression, Antennen, Verstrker, Mischer, Oszillatoren, Funksysteme, FMCW-Radar, S-Parameter). Die erlernten Methoden ermglichen die Lsung einfacher oder grundlegender hochfrequenztechnischer Problemstellungen (z.B. Impedanzanpassung, stehende Wellen).

    Zusammensetzung der ModulnoteDie Modulnote ist die Note der schriftlichen Prfung. Werden mindestens 50% der Gesamtpunkte der Hausbungen erreicht, erhlt der Studierende bei bestandener schriftlicher Prfung einen Notenbonus von 0,3 bzw. 0,4 Notenpunkten.Der einmal erworbene Notenbonus bleibt fr eine eventuelle schriftliche Prfung in einem spteren Semester bestehen. Die Hausbung stellt eine freiwillige Zusatzleistung dar, d.h. auch ohne den Notenbonus kann in der Klausur die volle Punktzahl bzw. die Bestnote erreicht werden.

    VoraussetzungenKeine

    InhaltGrundlagenvorlesung Hochfrequenztechnik: Schwerpunkte der Vorlesung sind die Vermittlung eines grundlegenden Verstndnisses der Hochfrequenztechnik sowie der methodischen und mathematischen Grundlagen zum Entwurf von Mikrowellensystemen. Wesentliche Themengebiete sind dabei passive Bauelemente und lineare Schaltungen bei hheren Frequenzen, die Leitungstheorie, die Mikrowellennetzwerkanalyse, sowie ein berblick ber Mikrowellensysteme.Begleitend zur Vorlesung werden bungsaufgaben zum Vorlesungsstoff gestellt. Diese werden in einer groen Saalbung besprochen und die zugehrigen Lsungen detailliert vorgestellt. Zustzlich dazu werden in der bung die wichtigsten Zusammenhnge aus der Vorlesung noch einmal wiederholt.Zustzlich zur Saalbung wird in einem Tutorium die selbststndige Bearbeitung von typischen Aufgabenstellungen der Hochfrequenz-technik gebt. Dazu bearbeiten die Studierenden die Aufgaben in Kleingruppen und erhalten Hilfestellung von einem studentischen Tutor.

    EmpfehlungenKenntnisse zu Grundlagen der Hochfrequenztechnik sind hilfreich.

  • 3 MODULE Modul: Grundlagen der Hochfrequenztechnik [M-ETIT-102129]

    Elektrotechnik und Informationstechnik Bachelor 2015 (Bachelor of Science (B.Sc.))Modulhandbuch mit Stand vom 26.03.2019 27

    AnmerkungenDie Modulnote ist die Note der schriftlichen Prfung. Werden mindestens 50% der Gesamtpunkte der Hausbungen erreicht, erhlt der Studierende bei bestandener schriftlicher Prfung einen Notenbonus von 0,3 bzw. 0,4 Notenpunkten.Der einmal erworbene Notenbonus bleibt fr eine eventuelle schriftliche Prfung in einem spteren Semester bestehen. Die Hausbung stellt eine freiwillige Zusatzleistung dar, d.h. auch ohne den Notenbonus kann in der Klausur die volle Punktzahl bzw. die Bestnote erreicht werden.

    ArbeitsaufwandBachelor ETIT SPO 2015:Fr das gesamte Modul werden 5 LP vergeben, die sich folgendermaen aufteilen:- Prsenzzeit in Vorlesungen (1,5 h je 13 Termine) und bungen (1,5 h je 7 Termine) = 30 h- Prsenzzeit in Tutorien = 6 Wochen je 2 h = 12 h- Vor-/Nachbereitung des Stoffes: 13 Wochen je 3 h = 39 h- Klausurvorbereitung und Prsenz in der Klausur: 2 Wochen je 35 h = 70 h- Gesamtaufwand ca. 150 Stunden = 6 LPalle anderen:Fr das gesamte Modul werden 6 LP vergeben, die sich folgendermaen aufteilen:- Prsenzzeit in Vorlesungen (1,5 h je 13 Termine) und bungen (1,5 h je 13 Termine) = 39 h- Prsenzzeit in Tutorien = 6 Wochen je 2 h = 12 h- Vor-/Nachbereitung des Stoffes: 13 Wochen je 3 h = 39 h- Klausurvorbereitung und Prsenz in der Klausur: 2 Wochen je 40 h = 80 h- Gesamtaufwand ca. 180 Stunden = 6 LP

  • 3 MODULE Modul: Grundlagen und Technologie supraleitender Magnete [M-ETIT-101970]

    Elektrotechnik und Informationstechnik Bachelor 2015 (Bachelor of Science (B.Sc.))Modulhandbuch mit Stand vom 26.03.2019 28

    M 3.17 Modul: Grundlagen und Technologie supraleitender Magnete [M-ETIT-101970]

    Verantwortung: Prof. Dr. Bernhard HolzapfelEinrichtung: KIT-Fakultt fr Elektrotechnik und Informationstechnik

    Bestandteil von: Interdisziplinres Fach

    Leistungspunkte3

    TurnusJedes Sommersemester

    Dauer1 Semester

    SpracheDeutsch

    Level3

    Version1

    PflichtbestandteileT-ETIT-104470 Grundlagen und Technologie supraleitender Magnete 3 LP Holzapfel

    Erfolgskontrolle(n)Die Erfolgskontrolle erfolgt im Rahmen einer mndlichen Gesamtprfung (30 Minuten).

    QualifikationszieleDie Studierenden sind in der Lage die Grundlagen der Supraleitung (Phnomene, Materialien, Verluste, Stabilitt) zu verstehen und fr verschiedene Magnetanwendungen anzuwenden. Weiterhin sind Sie in der Lage den Stand der Entwicklung fr die wichtigsten Magnetan-wendungen einzuordnen und grundlegende Punkte zur Auslegung der Magnete (Grundlegendes Design, Stromeinkopplung, Schutz, Kryotechnik) selbstndig zu bearbeiten.

    Zusammensetzung der ModulnoteDie Modulnote ist die Note der mndlichen Prfung.

    Voraussetzungenkeine

    InhaltSupraleitung ermglicht eine Vielzahl von Anwendungen in der Medi-zin, in den Naturwissenschaften, in der Energietechnik, in der Elek-tronik, im Transportwesen und im Elektromaschinenbau. So sind zum Beispiel zuknftige Fusionskraftwerke ohne sehr groe supraleiten-de Magnete zum Einschluss des Plasmas nicht machbar. Seit der Entdeckung der Hochtemperatur-Supraleitung im Jahre 1986 erlebt die Supraleiterentwicklung weltweit einen enormen Aufschwung. Grundlagen der Supraleitung f. Magnetanwendungen Supraleiterstabilitt Grundlegender Entwurf supraleitender Magnete NMR und MRI Magnete Magnetanwendungen Fusionsmagnettechnologie Hochfeldmagnettechnologie Supraleitende Permanentmagnete u. supraleitende Levitation Auslegung von Stromzufhrungen ExkursionDer Dozent behlt sich vor, im Rahmen der aktuellen Vorlesung ohne besondere Ankndigung vom hier angegebenen Inhalt abzuweichen.Kursmaterialien werden auf ILIAS bereitgestellt. Der Link und aktuelle Informationen werden auf der ITEP-Homepage zu Beginn des Se-mesters verffentlicht (https://www.itep.kit.edu/148.php).

    AnmerkungenWahlfach in anderen Studienmodellen.

    ArbeitsaufwandDer Arbeitsaufwand in Stunden ist nachfolgend aufgeschlsselt (Einschtzung gem. Vorschlag im Eckpunktepapier):1. Prsenzzeit in Vorlesung 30 h (2 SWS)2. Vor-/Nachbereitung derselben, Exkursion 30 h3. Klausurvorbereitung und Prsenz in selbiger 30 h

  • 3 MODULE Modul: Halbleiterbauelemente [M-ETIT-102116]

    Elektrotechnik und Informationstechnik Bachelor 2015 (Bachelor of Science (B.Sc.))Modulhandbuch mit Stand vom 26.03.2019 29

    M 3.18 Modul: Halbleiterbauelemente [M-ETIT-102116]

    Verantwortung: Prof. Dr.-Ing. Christian KoosEinrichtung: KIT-Fakultt fr Elektrotechnik und Informationstechnik

    Bestandteil von: Mathematisch-physikalische Grundlagen

    Leistungspunkte6

    TurnusJedes Wintersemester

    Dauer1 Semester

    SpracheDeutsch

    Level2

    Version1

    PflichtbestandteileT-ETIT-101951 Halbleiterbauelemente 6 LP Koos

    Erfolgskontrolle(n)Die Erfolgskontrolle erfolgt im Rahmen einer schriftlichen Gesamtprfung (ca. 2 Stunden).

    QualifikationszieleDie Studierenden kennen die physikalischen Wirkprinzipien grundlegender Halbleiterbauelemente und knnen diese mathematisch beschreiben. Sie sind in der Lage, dieses Wissen auf Problemstellungen der Elektrotechnik und Informationstechnik anzuwenden.

    Zusammensetzung der ModulnoteDie Modulnote ist die Note der schriftlichen Prfung.Allerdings besteht die Mglichkeit, Bonuspunkte (2 bis 4 Punkte) in den bungen zu erwerben, die zu der in der schriftlichen Prfung erreichten Punktezahl addiert werden und somit in die Note eingerechnet werden.

    VoraussetzungenKeine

    InhaltBehandelt werden die folgenden Themenbereiche: Festkrperphysikalische Grundlagen Die Grund-Gleichungen und -Konstanten des Halbleiters Der pn-bergang Bipolartransistoren Halbleiter-GrenzschichtenFeldeffekttransistoren

    AnmerkungenDie Modulnote ist die Note der schriftlichen Prfung.Allerdings besteht die Mglichkeit, Bonuspunkte (2 bis 4 Punkte) in den bungen zu erwerben, die zu der in der schriftlichen Prfung erreichten Punktezahl addiert werden und somit in die Note eingerechnet werden.

    ArbeitsaufwandCa. 120 h Arbeitsaufwand des Studierenden. Unter den Arbeitsaufwand fallen:30 h - Prsenzzeiten in Vorlesungen 15 h - bungen 75 h - Vor-/Nachbereitung

  • 3 MODULE Modul: Hhere Mathematik I [M-MATH-101731]

    Elektrotechnik und Informationstechnik Bachelor 2015 (Bachelor of Science (B.Sc.))Modulhandbuch mit Stand vom 26.03.2019 30

    M 3.19 Modul: Hhere Mathematik I [M-MATH-101731]

    Verantwortung: Prof. Dr. Dirk HundertmarkEinrichtung: KIT-Fakultt fr Mathematik

    Bestandteil von: Mathematisch-physikalische Grundlagen

    Leistungspunkte11

    TurnusJedes Wintersemester

    Dauer1 Semester

    SpracheDeutsch

    Level1

    Version1

    PflichtbestandteileT-MATH-103353 Hhere Mathematik I - Klausur 11 LP Anapolitanos,

    Hundertmark, Kunstmann

    Erfolgskontrolle(n)Schriftlich. Die Prfung besteht aus einer 120-mintigen Klausur (verbindlich hinsichtlich der Prfungsform ist der aktuelle Studienplan und die Bekanntgabe des Prfungsamts).

    QualifikationszieleDifferential- und Integralrechnung in einer Variablen. Grundlagen Lineare Algebra

    Zusammensetzung der ModulnoteNotenbildung ergibt sich aus der schriftlichen Prfung

    VoraussetzungenKeine

    InhaltVorlesungLogische Grundlagen, reelle Zahlen, Ungleichungen, Induktion, komplexe Zahlen, Folgen, Grenzwerte, Reihen, Konvergenzkriterien, exp-Reihe im Komplexen, sin, cos, Stetigkeit, Potenzreihen, Hyperbelfunktionen, Differentialrechnung einer Variablen, Kettenregel, Mittelwertsatz, Kriterien fr Extremwertberechnung, Taylorentwicklung, bestimmtes / unbestimmtes Integral, partielle Integration, Substitutionsregel, Integrieren von Potenzreihen, uneigentliche Integrale, Cn als Vektorraum, Basen, Dimension, Skalarprodukt, Orthonormalbasen, Lineare Abbildungen, Matrizen, Lineare Gleichungssysteme, Determinanten.bungenBegleitend zur Vorlesung werden bungsaufgaben gestellt, die teils in einer groen Saalbung, teils in kleinen bungsgruppen (Tutorien) besprochen werden.

    ArbeitsaufwandJeder Leistungspunkt (Credit Point) entspricht ca. 25-30h Arbeitsaufwand (des Studierenden). Hierbei ist vom durchschnittlichen Studierenden auszugehen, der eine durchschnittliche Leistung erreicht. Unter den Arbeitsaufwand fallen (fr eine Vorlesung) 1. Prsenzzeit in Vorlesungen, bungen 2. Vor-/Nachbereitung derselbigen 3. Klausurvorbereitung und Prsenz in selbiger.

    Lehr- und LernformenVorlesung, bung und Tutorium

    LiteraturWird in der Vorlesung und auf der Vorlesungshomepage bekanntgegeben. Je nach Dozent wird ein Skript bzw. eine Kurzfassung der Vorlesung zur Verfgung gestellt.

  • 3 MODULE Modul: Hhere Mathematik II [M-MATH-101732]

    Elektrotechnik und Informationstechnik Bachelor 2015 (Bachelor of Science (B.Sc.))Modulhandbuch mit Stand vom 26.03.2019 31

    M 3.20 Modul: Hhere Mathematik II [M-MATH-101732]

    Verantwortung: Prof. Dr. Dirk HundertmarkEinrichtung: KIT-Fakultt fr Mathematik

    Bestandteil von: Mathematisch-physikalische Grundlagen

    Leistungspunkte8

    TurnusJedes Sommersemester

    Dauer1 Semester

    SpracheDeutsch

    Level1

    Version1

    PflichtbestandteileT-MATH-103354 Hhere Mathematik II - Klausur 8 LP Anapolitanos,

    Hundertmark, Kunstmann

    Erfolgskontrolle(n)Schriftlich: 120-mintige Klausur

    QualifikationszieleVertiefung der Linearen Algebra, mehrdimensionale Differential- und Integralrechnung, Integralstze.

    Zusammensetzung der ModulnoteNotenbildung ergibt sich aus der schriftlichen Prfung

    Voraussetzungenkeine

    InhaltVorlesung:Kreuzprodukt, Eigenwertprobleme, Diagonalisierung von Matrizen, Orthonormalbasen, Differentialgleichungen, Raumkurven, Differentiation, partielle Ableitungen, Taylorsatz, Extremwerte mit und ohne Nebenbedingungen, inverse und implizite Funktionen, Integrale, Kurvenintegrale, Integralstze im R2, Potentialfelder, Volumen-, Oberflchenintegrale, Variablensubstitution, Polarkoordinaten, Zylinderkoordinaten, Kugelkoordinaten, Stokesscher und Gauscher Integralsatz im R3.bung:Begleitend zur Vorlesung werden bungsaufgaben gestellt, die teils in einer groen Saalbung, teils in kleinen bungsgruppen (Tutorien) besprochen werden.

    ArbeitsaufwandJeder Leistungspunkt (Credit Point) entspricht ca. 25-30h Arbeitsaufwand (des Studierenden). Hierbei ist vom durchschnittlichen Studierenden auszugehen, der eine durchschnittliche Leistung erreicht. Unter den Arbeitsaufwand fallen (fr eine Vorlesung)1. Prsenzzeit in Vorlesungen, bungen2. Vor-/Nachbereitung derselbigen3. Klausurvorbereitung und Prsenz in selbiger.

    Lehr- und LernformenVorlesung, bung und Tutorium

    LiteraturWird in der Vorlesung und auf der Vorlesungshomepage bekanntgegeben. Je nach Dozent wird ein Skript bzw. eine Kurzfassung der Vorlesung zur Verfgung gestellt

  • 3 MODULE Modul: Hhere Mathematik III [M-MATH-101738]

    Elektrotechnik und Informationstechnik Bachelor 2015 (Bachelor of Science (B.Sc.))Modulhandbuch mit Stand vom 26.03.2019 32

    M 3.21 Modul: Hhere Mathematik III [M-MATH-101738]

    Verantwortung: Prof. Dr. Dirk HundertmarkEinrichtung: KIT-Fakultt fr Mathematik

    Bestandteil von: Mathematisch-physikalische Grundlagen

    Leistungspunkte4

    TurnusJedes Sommersemester

    Dauer1 Semester

    SpracheDeutsch

    Level1

    Version1

    PflichtbestandteileT-MATH-103357 Hhere Mathematik III - Klausur 4 LP Anapolitanos,

    Hundertmark, Kunstmann

    Erfolgskontrolle(n)Schriftlich, 90-mintige Klausur

    QualifikationszieleGrundlagen gewhnlicher und partieller Differentialgleichungen

    Zusammensetzung der ModulnoteNotenbildung ergibt sich aus der schriftlichen Prfung

    Voraussetzungenkeine

    InhaltVorlesungGewhnliche Differentialgleichungen: Elementare Methoden, Bernoulli- und Riccati- Differentialgleichung, exakte Differentialgleichungen, Potenzreihenanstze, Systeme von Differentialgleichungen, Differentialgleichungen hherer Ordnung, Existenz- und Eindeutigkeitsstze, lineare Differentialgleichungssysteme. Partielle Differentialgleichungen: Transportgleichung und Charakteristiken, Potentialgleichung, Diffusionsgleichung, Wellengleichung.bungenBegleitend zur Vorlesung werden bungsaufgaben gestellt, die teils in einer groen Saalbung, teils in kleinen bungsgruppen (Tutorien) besprochen werden.

    ArbeitsaufwandJeder Leistungspunkt (Credit Point) entspricht ca. 25-30h Arbeitsaufwand (des Studierenden). Hierbei ist vom durchschnittlichen Studierenden auszugehen, der eine durchschnittliche Leistung erreicht. Unter den Arbeitsaufwand fallen (fr eine Vorlesung) 1. Prsenzzeit in Vorlesungen, bungen 2. Vor-/Nachbereitung derselbigen 3. Klausurvorbereitung und Prsenz in selbiger.

    Lehr- und LernformenVorlesung, bung und Tutorium

    LiteraturWird in der Vorlesung und auf der Vorlesungshomepage bekanntgegeben. Je nach Dozent wird ein Skript bzw. eine Kurzfassung der Vorlesung zur Verfgung gestellt.

  • 3 MODULE Modul: Hybride und elektrische Fahrzeuge [M-ETIT-100514]

    Elektrotechnik und Informationstechnik Bachelor 2015 (Bachelor of Science (B.Sc.))Modulhandbuch mit Stand vom 26.03.2019 33

    M 3.22 Modul: Hybride und elektrische Fahrzeuge [M-ETIT-100514]

    Verantwortung: Dr.-Ing. Klaus-Peter BeckerEinrichtung: KIT-Fakultt fr Elektrotechnik und Informationstechnik

    Bestandteil von: Interdisziplinres Fach

    Leistungspunkte4

    TurnusJedes Wintersemester

    Dauer1 Semester

    SpracheDeutsch

    Level3

    Version1

    PflichtbestandteileT-ETIT-100784 Hybride und elektrische Fahrzeuge 4 LP Becker

    Erfolgskontrolle(n)Die Erfolgskontrolle erfolgt in Form einer schriftlichen Prfung im Umfang von 120 Minuten. Die Modulnote ist die Note der schriftlichen Prfung.

    QualifikationszieleDie Studierenden verstehen die technische Funktion aller Antriebskomponenten von hybriden und elektrischen Fahrzeugen sowie deren Zusammenspiel im Antriebsstrang zu verstehen. Sie verfgen ber Detailwissen der Antriebskomponenten, insbesondere Batterien und Brennstoffzellen, leistungselektronische Schaltungen und elektrische Maschinen inkl. der zugehrigen Getriebe. Weiterhin kennen sie die wichtigsten Antriebstopologien und ihre spezifischen Vor- und Nachteile. Die Studierenden knnen die technischen, konomischen und kologischen Auswirkungen alternativer Antriebstechnologien fr Kraftfahrzeuge beurteilen und bewerten.

    Zusammensetzung der ModulnoteDie Modulnote ist die Note der schriftlichen Prfung.

    Voraussetzungenkeine

    InhaltAusgehend von den Mobilittsbedrfnissen der modernen Industriegesellschaft und den politischen Rahmenbedingungen zum Klimaschutz werden die unterschiedlichen Antriebs- und Ladekonzepte von batterieelektrischen- und hybridelektrischen Fahrzeugen vorgestellt und bewertet. Die Vorlesung gibt einen berblick ber die Komponenten des elektrischen Antriebsstranges, insbesondere Batterie, Ladeschaltung, DC/DC-Wandler, Wechselrichter, elektrische Maschine und Getriebe. Gliederung:

    Hybride FahrzeugantriebeElektrische FahrzeugantriebeFahrwiderstnde und EnergieverbrauchBetriebsstrategieEnergiespeicherGrundlagen elektrischer MaschinenAsynchronmaschinenSynchronmaschinenSondermaschinenLeistungselektronikLadenUmweltFahrzeugbeispiele

    Anforderungen und Spezifikationen

    EmpfehlungenZum Verstndnis des Moduls ist Grundlagenwissen der Elektrotechnik empfehlenswert (erworben beispielsweise durch Besuch der Module "Elektrische Maschinen und Stromrichter", "Elektrotechnik fr Wirtschaftsingenieure I+II" oder "Elektrotechnik und Elektronik fr Maschinenbauingenieure").

  • 3 MODULE Modul: Hybride und elektrische Fahrzeuge [M-ETIT-100514]

    Elektrotechnik und Informationstechnik Bachelor 2015 (Bachelor of Science (B.Sc.))Modulhandbuch mit Stand vom 26.03.2019 34

    Arbeitsaufwand14x V und 7x U 1,5 h: = 31,5 h14x Nachbereitung V 1 h = 14 h6x Vorbereitung zu U 2 h = 12 hPrfungsvorbereitung: = 50 hPrfungszeit = 2 hInsgesamt = 109,5 h(entspricht 4 Leistungspunkten)

  • 3 MODULE Modul: Industriebetriebswirtschaftslehre [M-WIWI-100528]

    Elektrotechnik und Informationstechnik Bachelor 2015 (Bachelor of Science (B.Sc.))Modulhandbuch mit Stand vom 26.03.2019 35

    M 3.23 Modul: Industriebetriebswirtschaftslehre [M-WIWI-100528]

    Verantwortung: Prof. Dr. Wolf FichtnerEinrichtung: KIT-Fakultt fr Wirtschaftswissenschaften

    Bestandteil von: berfachliche Qualifikationen (Wahl berfachliche Qualifikationen)

    Leistungspunkte3

    TurnusJhrlich

    Dauer1 Semester

    Level3

    Version1

    PflichtbestandteileT-WIWI-100796 Industriebetriebswirtschaftslehre 3 LP Fichtner

    Erfolgskontrolle(n)Die Erfolgskontrolle erfolgt in Form einer unbenoteten schriftlichen Prfung (Klausur) im Umfang von 60 Minuten nach 4, Abs. 2, 1 SPO..

    VoraussetzungenKeine

    Inhalt

    Ziele und GrundlagenGesetzlicher Rahmen fr IndustriebetriebeFinanzbuchhaltungKostenrechnungInvestitionsrechnungOptimierungNetzplantechnik

    ArbeitsaufwandGesamtaufwand bei 3 Leistungspunkten: ca. 90 Stunden.

  • 3 MODULE Modul: Kognitive Systeme [M-INFO-100819]

    Elektrotechnik und Informationstechnik Bachelor 2015 (Bachelor of Science (B.Sc.))Modulhandbuch mit Stand vom 26.03.2019 36

    M 3.24 Modul: Kognitive Systeme [M-INFO-100819]

    Verantwortung: Prof. Dr.-Ing. Rdiger DillmannProf. Dr. Alexander Waibel

    Einrichtung: KIT-Fakultt fr InformatikBestandteil von: Interdisziplinres Fach

    Leistungspunkte6

    TurnusJedes Sommersemester

    Dauer1 Semester

    SpracheDeutsch

    Level3

    Version1

    PflichtbestandteileT-INFO-101356 Kognitive Systeme 6 LP Dillmann, Waibel

    Erfolgskontrolle(n)Siehe Teilleistung.

    QualifikationszieleStudierende beherrschen

    Die relevanten Elemente eines technischen kognitiven Systems und deren Aufgaben.Die Problemstellungen dieser verschiedenen Bereiche knnen erkannt und bearbeitet werden.Weiterfhrende Verfahren knnen selbstndig erschlossen und erfolgreich bearbeitet werden.Variationen der Problemstellung knnen erfolgreich gelst werden.Die Lernziele sollen mit dem Besuch der zugehrigen bung erreicht sein.

    Die Studierenden beherrschen insbesondere die grundlegenden Konzepte und Methoden der Bildreprsentation und Bildverarbeitung wie homogene Punktoperatoren, Histogrammauswertung sowie Filter im Orts- und Frequenzbereich. Sie beherrschen Methoden zur Segmentierung von 2D-Bildaten anhand von Schwellwerten, Farben, Kanten und Punktmerkmalen. Weiterhin knnen die Studenten mit Stereokamerasystemen und deren bekannten Eigenschaften, wie z.B. Epipolargeometrie und Triangulation, aus gefundenen 2D Objekten, die 3D Reprsentationen rekonstruieren. Studenten kennen den Begriff der Logik und knnen mit Aussagenlogik, Prdikatenlogik und Planungssprachen umgehen. Insbesondere knnen sie verschiedene Algorithmen zur Bahnplanung verstehen und anwenden. Ihnen sind d