Jetzt energiewirtschaft studieren und durchstarten .speziell f¼r die Energiewirtschaft und die in

  • View
    213

  • Download
    0

Embed Size (px)

Text of Jetzt energiewirtschaft studieren und durchstarten .speziell f¼r die Energiewirtschaft und...

  • Wir sagen Ihnen, warum die Chancen fr Erfolg und Karriere nie besser waren

    Jetzt energiewirtschaft studierenund durchstarten

    staatlICh anErKanntE hoChsChulE

  • 2

    Inhalt Vorwort von Prof. Dr. Michael Berger 3auf einen Blick 4Chancen 5Entwicklungen der Energiewirtschaft 6Karriereoptionen 7Die hochschule 8

    Inha

    ltsV

    ErzE

    IChn

    Is

    DEIn VortEIl, DEInE zuKunftsrh hoChsChulE haMM

  • 3

    sehr geehrte Interessierte und Bewerber der srh hochschule hamm,

    ich freue mich, dass sie sich fr die Energiewirtschaft interessieren. Gerne mchte ich mit dieser Broschre ein wenig aufklrungsarbeit leisten. Mir liegt es als Energiewirtschaftler am herzen, die Branche in das licht zu rcken, in dass sie gehrt: In ein gutes und vor allem zukunftstrchtiges licht.

    speziell fr die Energiewirtschaft und die in diesem Bereich ttigen unternehmen hat die srh hochschule hamm ein studium aufgesetzt, das auf einer fundierten Ingenieur- und konomieausbildung basiert. Die hochschule hat dabei themenspezifisch groen Wert auf die Be-deutung des Marktrollenkonzepts (netzbetreiber, Vertrieb, Messdienstleister, Messstellenbetreiber, Bilanzkreisverantwortlicher etc.) und das notwendige Wissen der unterschiedlichen dezentralen und erneuerbaren Energieversorgung und deren auswirkungen gelegt.

    an der hochschule dozieren Experten, die in diesem Bereich arbeiten und ihre tglichen, praktischen Erfahrungen in die lehre miteinbringen. so doziert u.a. der leiter des unternehmensbereichs trading bei rhein-Energie an der srh hochschule. Das thematische umfeld der It, der insbesondere in der Energiewirtschaftsbranche immer mehr an Bedeutung gewinnt, wird an der hochschule in zukunft verstrkt in die lehre mit aufgenommen. nahezu 100% aller Bachelor- und Masterarbeiten werden bei unternehmen der Energiewirtschaft geschrieben. Bereits im studium werden aufgaben in zusammenarbeit mit den unternehmen als Cases bearbeitet.

    Ergreifen sie die Mglichkeit nicht nur ber die Energiewende zu reden, sondern diese aktiv zu gestalten, denn es geht um nichts weniger als um unsere und Ihre zukunft. Gerne begleiten wir sie auf dem Weg dorthin.

    herzliche Gre

    ihr

    Prof. dr.-ing. Michael Berger MBa- Professor fr energiewirtschaft -

    Prof. dr. Michael Berger MBa

    Prof. dr.-ing. Michael Berger MBa (Jahrgang 1967) studierte an der universitt duisburg allgemeinen Maschinenbau. anschlieend erfolgte die Promotion im Bereich soft-computing/Kybernetische systeme und ein studium der Betriebswirt-schaft.

    herr Prof. dr.-ing. Michael Berger war mehr als 15 Jahre in leitenden Positionen der energiewirtschaft ttig und hatte in dieser zeit ber fnf Jahre einen Lehrauftrag mit den Lehraufgaben eines Professors an der Leuphana universitt / f kultt wirtschaftsinformatik inne. im Jahr 2004 schloss er zustzlich das hagener Management studium erfolgreich ab.

    herr Prof. dr.-ing. Michael Berger ist in zahlreichen ausschssen aktiv und beschftigt sich intensiv mit den fragestellungen der nachhaltigen energieumwandlung und Positionierung der energieversorgungsunternehmen im 21. Jahrhundert.

  • 4

    Die Debatte um den globalen Klimaschutz

    bringt die Energiewirtschaft in den zentralen

    fokus von Verbrauchern und Erzeugern

    Preissteigerungen erzeugen steigenden

    Druck zur Erhhung der Effizienz auf seiten

    der Energieverwender und -erzeuger

    Die liberalisierung von Mrkten und Globa-

    lisierung des Wettbewerbs generiert neue

    anforderungen fr die Wettbewerbsfhigkeit

    von Energieunternehmen

    In Deutschland wurden 2014 rund 610 Milli-

    arden Kilo watt stunden strom erzeugt. 26 %

    stammten aus erneuerbaren Energien. fast

    ein Viertel des stroms wurde aus regenera-

    tiven Energien gewonnen. kostrom wurde

    vor allem durch Wind kraft (9 %), Bio masse

    (7 %) und Photovoltaik (6 %) erzeugt.*

    Im rahmen der Energie wende sollen erneu-

    erbare Energien langfristig zum wichtigsten

    Energie trger werden. Ihr anteil an der

    Brutto strom erzeugung in Deutsch land soll bis

    2050 auf mindestens 80 % steigen.*

    *(angaben: www.destatis.de)

    DIE EnErGIEWIrtsChaft WaChstuM unD zuKunftsChanCEn

    EInEn

    BlICKauf

    Die Bewltigung des globalen Energieproblems gilt als zentrale Herausforderung des 21. Jahrhunderts

  • 5

    DIE EnErGIEWIrtsChaft WaChstuM unD zuKunftsChanCEn

    nachwuchskrfte mit studienabschluss und ersten Erfahrungen

    im Berufsleben haben heute beste Chancen. Keine Generation

    zuvor wurde von der Wirtschaft so umworben. Es ist der trumpf

    der Demografie in einem land, dem allmhlich die fachkrfte

    ausgehen. aktuell fehlen deutschen unternehmen rund 110.600

    arbeitskrfte aus den sogenannten MInt-fchern Mathema-

    tik, Informatik, naturwissenschaft und technik. rund 50% der

    netzbetreiber in Deutschland sind nicht oder unzureichend auf

    die demografische lcke und den damit verbundenen fach-

    krftemangel vorbereitet. Deutschland ist der drittgrte En-

    ergiemarkt der westlichen Welt. Es ist ein dynamischer Markt,

    der beste Karrierechancen und aufstiegsmglichkeiten bietet.

    Im zuge des umbaus des Energiesystems von konventionellen

    auf erneuerbare Energien sind die Chancen fr absolventen der

    MInt-fcher noch gestiegen. Viele Projekte wie E-Mobility oder

    speicherkonzepte wie Power-to-Gas, fhren zu einer ffnung auf

    Qualifikationen weiterer Industriezweige, wie automobilbranche,

    Informations- und telekommunikationsindustrie oder chemische

    Industrie. Die Generation Y, die um das Jahr 2000 zu den

    teenagern zhlte, ist fr diese anforderungen besonders gut

    gerstet. Gut ausgebildet, zeichnet sie sich durch eine technolo-

    gieaffine lebensweise aus. Es handelt sich um die erste Genera-

    tion, die grtenteils in einem umfeld von Internet und mobiler

    Kommunikation aufgewachsen ist.

  • 66

    EntW

    ICKl

    un

    GEn

    EntWICKlunGEn

    energiewirtschaft teilt sich in zwei arten

    1. Die konventionelle, alte Energiewirtschaft. Diese beschftigt sich mit Kohle- und Gaskraftwerken, aKWen etc., also mit der dezentralen Einspeisung von Energie in netz

    2. Die neue, erneuerbare Energiewirtschaft. Dies sind erneuerbare Erzeugungsanlagen, die eine dezentrale Einspeisung ins netz erlauben. hier spielen Marktrollen und eine flexible Produktgestaltung eine wesentliche rolle (das lehrt die srh hochschule hamm)

    In welche richtung sich der Energiemarkt entwickelt Die Marktliberalisierung und die Energiewende haben bei den groen Energiekonzernen (E.on, Vattenfall, rWE, EnWB) ihre spuren hinterlassen, mit den entsprechenden Konsequenzen fr die zuknftige ausrichtung der unternehmen. Die zum teil negativen nachrichten darber sind nur eine sicht der Konsequenzen. Die andere ist, dass sich die unternehmen nun klar zur Energiewende bekennen und Ihre Geschftsmodelle danach ausrichten. Es sind auch nicht mehr nur die vier Groen die dies tun, sondern auch mehr als 1.000 Energieversorgungsunter-nehmen in Deutschland, neue Energiedienstleister sowie zahlreiche Beratungshuser und lieferanten.

    Des Weiteren befindet sich der neue Energiemarkt in der Expansion, im Durchschnitt werden jedes Jahr neun Energie-versorgungsunternehmen in rahmen der rekommunalisierung neu gegrndet, zustzliche entstehen weiter Energievertriebe und Energiedienstleister unterschiedlichster arten.

    die srh hamm hat die neue energiewirtschaft bereits vor mehr als drei Jahren konsequent in ihrer Lehre verankert. weil genau hier die antworten auf die neuen herausforderungen gegeben werden mssen. der energiemarkt, der immer komplexer wird, braucht experten, die die zusammenhnge und Mechanismen verstehen und diese gewinnbringend in die unternehmung einbringen.

  • 7

    GEPrftEQualItt

    VIElfltIGEKarrIErEoPtIonEn

    Karr

    IErE

    Es gibt viele unterschiedliche unternehmen, die aktiv als Markt-teilnehmer in der Energiewirtschaft ttig sind, u. a. sind das, die:

    netzgesellschaften und Betreibergesellschaften: alleine im Bereich des netzausbauplans sind vom Bund aus in der zukunft milliardenschwere Investitionen geplant, hier werden Wirtschaftsingenieure im Bereich neubau, Instandhaltung, netzanschluss und vor allem im Bereich smart-Grids und intelligente Messsysteme, regulierungsmanager, Einspeisema-nager (EE-anlagen), Bilanzierungsmanager mit schwerpunkt netzwirtschaft gesucht

    die Energielieferanten (lichtblick, eprimo, yellow etc.) hier sind Mitarbeiter im Bereich des Energievertriebs, Energieein-kaufs, des Produktmanagements und der Energiebilanzierung gefragt

    die softwarehersteller, wie u. a. saP aG, schleupen Gmbh, Wilken Gmbh, hier werden u. a. schon seid Jahren Mitarbei-ter mit energiewirtschaftlichen fachwissen gesucht

    die It-Dienstleister, wie z. B. rku.it Gmbh, items Gmbh, arvato perdata Gmbh

    die Beratungshuser, wie z. B. die IsI Gmbh, BtC aG. abrechnungsdienstleister, wie z. B. evu zhlwerk Gmbh,

    factur Gmbh Prozessdienstleister, wie z. B. esc Gmbh, EVB Gmbh. die Erzeuger und Direktvermarkter, wie z. B. next Kraft-

    werk Gmbh, trianel Gmbh, thga aG, die im Bereich der Virtualisierung von dezentralen Erzeugungsanlagen und der Vermarktung von erneuerbaren Energien ttig sind.*

    Den absolventen der srh stehen somit, viele unterschiedliche unternehmen, je nach neigung und Interesse zur auswahl, so unterschiedlich die unternehmen auch sind und deren rahmenbe-dingungen unter denen sie ttig sind, so brauche die unterneh-men doch eins, jetzt und in der zukunft noch mehr, Mitarbeiter mit einem profunden Wissen der neuen Energiewirtschaft.

    Die Berufe sind u. a.:

    sales & acc