Modulhandbuch für den Master-Studiengang Chemie ...· eigenschaften, über die Chemische Bindung

  • View
    212

  • Download
    0

Embed Size (px)

Text of Modulhandbuch für den Master-Studiengang Chemie ...· eigenschaften, über die Chemische Bindung

  • Anhang B-2 Modulhandbuch Masterstudiengang

    Anhang B-2

    Modulhandbuch

    fr den

    Master-Studiengang

    Chemie

    der

    Fakultt fr Natur- und Materialwissenschaften

    der

    Technischen Universitt Clausthal

    Anhang B-2

  • Anhang B-2 Modulhandbuch Masterstudiengang

    Anhang B-2

  • Anhang B-2 Modulhandbuch Masterstudiengang

    Inhalt

    Moderne Konzepte der

    Anorganischen Chemie 1.+2. Semester 2. Seite 10 CP FV

    Design of Organic

    System 1.+2. Semester 6. Seite 10CP FV

    Kolloide, Grenzflchen und

    Elektrochemie 1.+2. Semester 8. Seite 10 CP FV

    Chemische

    Reaktionstechnik 1.+2. Semester 10. Seite 10 CP FV

    Forschungspraktikum A und B 2.+3. Semester 14. Seite 5 CP FV

    Projektarbeit 3. Semester 16. Seite 12 CP FV

    Masterarbeit 4.Semester 18. Seite 12 CP FV

    Computational Chemistry 1.+2. Semester 20. Seite 6 CP FV

    Chemie im globalen Umfeld 1.+2.Semester 24. Seite 6 CP FV

    Neue Anorganische Synthesen und Strukturen

    (Wahlpflicht A oder B) 1.+2. od.3. Semester 28. Seite 11 CP FV

    Spezielle Anorganischen Chemie

    (Wahlpflicht A oder B) 1.+2. od.3. Semester 30. Seite 11 CP FV

    Instrumentelle Analytik 1.+2. od.3. Semester 34. Seite 11 CP FV

    Organische Materialen 1.+2. od.3. Semester 38. Seite 11 CP FV

    Anhang B-2

  • Anhang B-2 Modulhandbuch Masterstudiengang

    Neue Molekle und

    Mechanismen 1.+2. od.3. Semester 42. Seite 11 CP FV

    Neue organische

    Synthesemethoden 1.+2. od.3. Semester 46. Seite 11 CP FV

    Spezielle

    Physikalische Chemie 1.+2. od.3. Semester 50. Seite 11 CP FV

    Spezielle

    Technische Chemie 1.+2. od.3. Semester 52. Seite 11 CP FV

    Umweltchemie

    (Wahlpflicht B) 3. Semester 56. Seite 11 CP FV

    Bauchemie

    (Wahlpflicht B) 3. Semester 62. Seite 11 CP FV

    Physikalische Chemie

    der Polymere 3. Semester 66. Seite 8 CP FV

    Makromolekulare Chemie 1.+2. Semester 70. Seite 8 CP FV

    Kunststoffverarbeitung 3. Semester 74. Seite 6 CP FV

    Anhang B-2

  • Anhang B-2 Modulhandbuch Masterstudiengang

    -1-

    Anhang B-2

  • Anhang B-2 Modulhandbuch Masterstudiengang

    -2-

    Studiengang: Masterstudiengang Chemie

    Modulbezeichnung: Moderne Konzepte der Anorganischen Chemie

    Krzel AAC PF

    Lehrveranstaltungen: Vorlesungen:

    Vorlesung Festkrperchemie mit bungen

    Koordinationschemie II

    Seminar zur Anorganischen Chemie

    Praktikum zur Anorganischen Chemie

    Semester: 1. u. 2.Semester

    Modulverantwortliche(r): Prof. Dr. A. Adam

    Dozent(in): Prof. Dr. A. Adam, PD Dr. M. Gjikaj, Dr. M. Freytag

    Sprache: Deutsch / Englisch

    Zuordnung zum

    Curriculum

    Das Modul ist ein Pflichtmodul im Masterstudiengang Chemie

    Lehrform / SWS:

    Name Lehrform SWS Gruppengre

    Festkrperchemie V/ 3

    Koordinationschemie II V 1 Seminar zur Anorganischen

    Chemie S 1

    Praktikum zur Anorganischen

    Chemie P 6

    Arbeitsaufwand: Name Prsenz Eigenstudium Summe

    Festkrperchemie 42 63 105

    Vorlesung Koordinationschemie II

    14 31 45

    Seminar zur Anorganischen

    Chemie 14 16 30

    Praktikum zur

    Anorganischen Chemie 84 36 120

    Kreditpunkte: 10

    Voraussetzungen: Bachelor Chemie

    Anhang B-2

  • Anhang B-2 Modulhandbuch Masterstudiengang

    -3-

    Lernziele /

    Kompetenzen:

    Die Studierenden haben vertiefte Kenntnisse ber Stoff- und Material-

    eigenschaften, ber die Chemische Bindung in Festkrpern,

    Koordinations- sowie Moleklverbindungen und ber Untersuchungs-

    methoden der Anorganischen und Analytischen Chemie. Sie verfgen.

    ber ein erheblich erweitertes theoretisches und praktisches Repertoire

    zur Synthese Anorganischer Verbindungen und Materialien

    Inhalt: Vorlesung Festkrperchemie mit bungen: Aufbauend auf der Vorlesung Einfhrung in die Strukturchemie des

    Bachelorstudienganges werden Themen wie die Symmetrie als

    Ordnungsprinzip fr Kristallstrukturen; Struktur, Energie und chemische

    Bindung; die effektive Gre von Atomen und Ionen; Element-, Ionen-

    und Moleklstrukturen; MO-Theorie und chemische Bindung in

    Festkrpern sowie Struktur-Eigenschaftsbeziehungen behandelt.

    In den bungen wird der Stoff der Vorlesung anhand von Aufgaben

    und vertieft.

    Vorlesung Koordinationschemie II Aufbauend auf der Vorlesung Koordinationschemie I des

    Bachelorstudienganges werden Themen wie die theoretischen

    Behandlung der Bindung in Komplexen, die physikalischen

    Eigenschaften von Komplexen und deren Untersuchung sowie die

    Reaktionen von Koordinationsverbindungen vertieft.

    Seminar zur Anorganischen Chemie Vortrge von Studenten zu fortgeschrittenen Themen der

    Anorganischen Chemie.

    Praktikum zur Anorganischen Chemie Anorganische Synthesen in nichtwssrigen Lsungsmitteln, Fest-

    krperreaktionen, Komplexbildungsreaktionen, moderne

    Kristallisationsmethoden; Untersuchung der synthetisierten Substanzen

    mit instrumentellen Methoden der Anorganischen Chemie.

    Studien-

    Prfungsleistungen:

    Die Endnote zu diesem Modul resultiert aus einer 90-mintigen

    Klausur.

    Medienformen: In der Vorlesung: Tafel, Tageslichtprojektor, PowerPoint

    Prsentationen, Skripte

    Anhang B-2

  • Anhang B-2 Modulhandbuch Masterstudiengang

    -4-

    Literatur: Festkrperchemie E. Riedel, Hrsg.: Moderne Anorganische Chemie, deGruyter, 3. Aufl.

    (2007).

    U. Mller: Anorganische Strukturchemie, B.G. Teubner Verlag,

    Stuttgart (2008)

    W. Massa, Kristallstrukturbestimmung, Vieweg+Teubner (2009)

    H. Krebs: Grundzge der Anorganischen Kristallchemie, Enke

    A. F. Wells: Structural Inorganic Chemistry, Oxford

    A. R. West: Grundlagen der Festkrperchemie.

    Koordinationschemie II L. H. Gade: Koordinationschemie, Wiley-VCH, 1. Aufl. (1998)

    F. Kober, Grundlagen der Komplexchemie, Salle+Sauerlnder

    H. L. Schlfer, G. Gliemann: Einf. in die Ligandenfeldtheorie, Akad.

    Verlagsges., Frankfurt (Main)

    H. Lueken: Magnetochemie, B. G. Teubner, Stuttgart (1999)

    Praktikum zur Anorganischen Chemie Praktikumskript (2011)

    Anhang B-2

  • Anhang B-2 Modulhandbuch Masterstudiengang

    -5-

    Anhang B-2

  • Anhang B-2 Modulhandbuch Masterstudiengang

    -6-

    Studiengang: Masterstudiengang Chemie

    Modulbezeichnung: Design of Organic Synthesis

    Krzel OC

    Lehrveranstaltungen: Vorlesung und bung Design of Organic Synthesis

    Organisch-chemisches Praktikum fr Fortgeschrittene Semester: 1. und 2. Semester

    Modulverantwortliche(r): Prof. Dr. Kaufmann

    Dozent(in): Prof. Dr. Kaufmann, Prof. Dr. Schmidt

    Sprache: Deutsch, Englisch

    Zuordnung zum

    Curriculum

    Das Modul ist ein Pflichtmodul im Masterstudiengang Chemie.

    Lehrform / SWS:

    Name Lehrform SWS Gruppengre Design of Organic Synthesis V/ 3

    Organisch-chemisches

    Praktikum fr

    Fortgeschrittene

    P 8

    Arbeitsaufwand:

    Name Prsenz Eigenstudium Summe Design of Organic Synthesis 42 78 120

    Organisch-chemisches

    Praktikum fr

    Fortgeschrittene

    112 68 180

    Kreditpunkte: 10

    Voraussetzungen: Vorausgesetzt wird ein Bachelor in Chemie.

    Anhang B-2

  • Anhang B-2 Modulhandbuch Masterstudiengang

    -7-

    Lernziele /

    Kompetenzen:

    Durch die Vorlesung werden vertiefte Kenntnisse und ein

    weitergehendes Verstndnis der organischen Chemie gelehrt,

    wodurch es einem mglich sein wird, komplexere Substanzen richtig

    zu zuordnen und deren Synthese zu planen.

    Die Praktikumsleistung besteht aus der erfolgreichen Absolvierung

    von 8 Synthesestufen aus laufenden Forschungsarbeiten. Dadurch

    erhalten die Studenten einen praktischen Einblick in aktuelle

    Arbeitsgebiete und Arbeitstechniken aus den Gebieten Organische

    Chemie, Organische Materialchemie und Organometallchemie. Es

    schliet sich 1 qualitative Mikroanalyse an.

    Durch die Praktika wird man danach in der Lage sein, komplexere

    Substanzen zu synthetisieren und aus komplexen

    Produktgemischen zu isolieren.

    Inhalt: Design of Organic Synthesis:

    Grundlagen der Syntheseplanung (Retrosynthese) werden an

    typischen Syntheseproblemen entwickelt. Schlsselreaktionen

    (Cycloaddition, Umlagerung, Umpolung, Asymmetrische Reaktionen

    etc.) werden anhand von Totalsynthesen vertieft.

    Organisch-chemisches Praktikum fr Fortgeschrittene:

    Am Beispiel von 8 Synthesestufen aus laufenden

    Forschungsarbeiten erhalten die Studierenden einen praktischen

    Einblick in aktuelle Arbeitsgebiete und Arbeitstechniken aus den

    Gebieten Organische Chemie, Organische Materialchemie und

    Organometall-Chemie. Es schliet sich 1 qualitative Mikroanalyse

    an.

    Studien-

    Prfungsleistungen:

    Der Inhalt der Vorlesungen und des Praktikums werden in einer 30

    mintigen, mndlichen Prfung abgeprft.

    Medienformen: Tafel, Folien, Powerpoint Literatur: Reviews aus aktuellen Forschungszeitschriften

    F.A. Carey, R.J. Sundberg, Organische Chemie, VCH, 1995.

    P. Sykes, Reaktionsmechanismen in der Organischen Chemie,

    Wiley-VCH, 2001.

    R. Brckner: Reaktionsmechanismen, Spektrum, 2003.

    S. Hauptmann: Reaktion und Mechanismus in der Organischen