of 13/13
BACHELORSTUDIUM LEHRAMT PRIMARSTUFE SCHWERPUNKTSETZUNG KREATIVES GESTALTEN UND KUNST Der Schwerpunkt kreatives Gestalten und Kunst stellt ein integrierendes Zusammenwirken der Unterrichtsfächer Bildnerische Erziehung und Textiles Werken dar. Es geht um die Ausbildung praktisch-bildnerischer und gestalterisch-handwerklicher Fähigkeiten in unterschiedlichen Lernsi- tuationen, sowie den Erwerb fachwissenschaftlich-theoretischer und fachdidaktischer Kennt- nisse. Zu den Fachinteressen in Bildnerischer Erziehung gehören: Kunst- und Werkvermittlung unter dem Aspekt der Kreativität, Geschichte und Funktionen der Kunst, Phänomene der Alltagsästhe- tik, ästhetisches Lernen und kunstpädagogische Konzepte. Bereiche der Fachpraxis sind: Grafik, Malerei, Plastik, Neue Medien. In Textilem Werken dienen Objekte der Alltagskultur, Kleidung und Textilkunst als Anstoß für Pro- duktgestaltung und ästhetische Forschungsprojekte mit dem Ziel, eigenständige kreative Prozesse anzuregen. Gewonnene Kenntnisse, Verfahren und Erfahrungen bilden die Grundlage für die Ent- wicklung von Unterrichtsequenzen. Dabei werden aktuelle fachdidaktische Konzepte berücksich- tigt, welche die kognitiven und kreativen Potentiale von Schülerinnen und Schülern zur Entfaltung bringen. Der Studienanteil dieser Schwerpunktsetzung umfasst insgesamt 30 ECTS-Anrechnungspunkte.

BACHELORSTUDIUM LEHRAMT PRIMARSTUFE

  • View
    2

  • Download
    0

Embed Size (px)

Text of BACHELORSTUDIUM LEHRAMT PRIMARSTUFE

Schwerpunkt Kreatives Gestalten und KunstDer Schwerpunkt kreatives Gestalten und Kunst stellt ein integrierendes Zusammenwirken der Unterrichtsfächer Bildnerische Erziehung und Textiles Werken dar. Es geht um die Ausbildung praktisch-bildnerischer und gestalterisch-handwerklicher Fähigkeiten in unterschiedlichen Lernsi- tuationen, sowie den Erwerb fachwissenschaftlich-theoretischer und fachdidaktischer Kennt- nisse.
Zu den Fachinteressen in Bildnerischer Erziehung gehören: Kunst- und Werkvermittlung unter dem Aspekt der Kreativität, Geschichte und Funktionen der Kunst, Phänomene der Alltagsästhe- tik, ästhetisches Lernen und kunstpädagogische Konzepte. Bereiche der Fachpraxis sind: Grafik, Malerei, Plastik, Neue Medien.
In Textilem Werken dienen Objekte der Alltagskultur, Kleidung und Textilkunst als Anstoß für Pro- duktgestaltung und ästhetische Forschungsprojekte mit dem Ziel, eigenständige kreative Prozesse anzuregen. Gewonnene Kenntnisse, Verfahren und Erfahrungen bilden die Grundlage für die Ent- wicklung von Unterrichtsequenzen. Dabei werden aktuelle fachdidaktische Konzepte berücksich- tigt, welche die kognitiven und kreativen Potentiale von Schülerinnen und Schülern zur Entfaltung bringen.
Der Studienanteil dieser Schwerpunktsetzung umfasst insgesamt 30 ECTS-Anrechnungspunkte.
Schwerpunktsetzung Kreatives Gestalten und Kunst prim 5. Semester
5-05 Kleidung und Mode
Fachwissenschaft und Fachdidaktik Textil 1 1,0 VO 0,50 6 19 25 S
Kleidung und Mode 4,0 SU 2,50 30 70 100 IP
Summe 5-05 5 0 0 0 5 0 3,00 36 89 125
prim 6. Semester
Ästhetisch-künstlerische Fachpraxis in bildender Kunst und visuellen Medien 4,0 SU 2,50 30 70 100
MP Kunstwissenschaftliche und kunstdidaktische Konzepte 1
1,0
SE 0,50 6 19 25
Summe 6-05 5 0 0 0 5 0 3,00 36 89 125
prim 7. Semester
4,0
Kunstwissenschaftliche und kunstdidaktische Konzepte 2
1,0
VO 0,50 6 19 25 S
Summe 7-05 5 0 0 0 5 0 3,00 36 89 125
prim 8. Semester
8-04 Textile Produktgestaltung
Fachwissenschaft und Fachdidaktik Textil 2 1,0 VO 0,50 6 19 25 S
Produktgestaltung 4,0 SU 2,50 30 70 100 IP
Summe 8-04 5 0 0 0 5 0 3,00 36 89 125 8-05 Experiment und Projekt in Kunst und Kreativen Gestalten
Fachwissenschaftliche und fachdidaktische Grundlagen zu Experiment und Projekt 1,0 VO 0,50 6 19 25 VO
Experiment und Projektarbeit im textilen Gestalten 2,0 UE 1,25 15 35 50 UE
Ästhetisch-künstlerische Fachpraxis (Experiment, Projekt) 2,0 UE 1,25 15 35 50 UE
Summe 8-05 5 0 0 0 5 0 3,00 36 89 125 Schwerpunktsetzung Kreatives Gestalten und Kunst
Studienfachbereiche ECTS-Anrechnungspunkte
á 45 Min Lehre
25 0 0 0 25 0 15 180 445 625
Seite 3
Kirchliche Pädagogische Hochschule Wien/Krems
Modulbeschreibung
Dauer und Häufigkeit des Angebots ECTS-Anrech- nungspunkte
Semester
Kategorie:
Voraussetzung (Modul oder Lehrveranstaltung)
Die Studierenden sollen elementare Motive der Entstehung von Kleidung und Mode kennen, ei- gene Gestaltungsideen und- aufgaben im Sinne des selbstbestimmten Lernens entwickeln und evaluieren, sowie ihre gewonnenen Erfahrungen für die Planung von Unterrichtssequenzen nach soziokulturellen, entwicklungs- und lernpsychologischen Aspekten nutzen.
Bildungsinhalte
Identitätsbildung und Geschlechterkonstruktion
Modeindustrie und Globalisierung
Kirchliche Pädagogische Hochschule Wien/Krems
Allgemeine Pädagogische Kompetenz: U1, D3 Fachliche und didaktische Kompetenz: U1, U5 Diversitäts- und Genderkompetenz: E4, V8 Soziale Kompetenz: D3 Professionsverständnis: F4
Verarbeitunsgstiefe – Kompetenzstufen gemäß Kompetenzstufenmodell der KPH (Wahrnehmen, Verstehen, Gestalten, Evaluieren, Weiterentwickeln)
Verstehen: U1 Evaluieren: D3 Weiterentwickeln: U5, E4, E8, F4, V8
Lehr- und Lernformen
Leistungsnachweise/ Prüfungsmethode
Sprache(n)
Deutsch
S/M/PF/IP/MP abw. Prüfungsart
Kleidung und Mode 4 SU IP 2,5 4
Summe: 3 5
PP Elementar- und Primarstufenpädagogik VO Vorlesung VU Vorlesung und Übung M mündlich SP Schwerpunkt SE Seminar PK Praktikum PF Portfolio PPS Pädagogisch-praktische Studien UE Übung IP immanent BA Bachelorarbeit MP Modulprüfung
ME/OE Mit/Ohne Erfolg
Modulbeschreibung
Studiengang Modulverantwortliche/r
Dauer und Häufigkeit des Angebots ECTS-Anrech- nungspunkte
Semester
Kategorie:
Voraussetzung (Modul oder Lehrveranstaltung)
Bildungsinhalte
künstlerisch-gestalterische Kreativität und ihre Kritik
Kunst-, Werkvermittlung und außerschulische Lernorte (z.B. Galerie, Museum, Atelier)
moderne und zeitgenössische künstlerische Medien und Ausdrucksformen
Lernergebnisse/Kompetenzen
Kirchliche Pädagogische Hochschule Wien/Krems
Fachliche und didaktische Kompetenz U1, U2, U6, D7 Diversitäts- und Genderkompetenz E4, D7 Soziale Kompetenz E4
Verarbeitunsgstiefe – Kompetenzstufen gemäß Kompetenzstufenmodell der KPH (Wahrnehmen, Verstehen, Gestalten, Evaluieren, Weiterentwickeln)
Verstehen U1
Evaluieren U2
Leistungsnachweise/ Prüfungsmethode
Sprache(n)
Deutsch
S/M/PF/IP/MP abw. Prüfungsart
4 SU MP
1 SE 0,5 1
PP Elementar- und Primarstufenpädagogik VO Vorlesung VU Vorlesung und Übung M mündlich SP Schwerpunkt SE Seminar PK Praktikum PF Portfolio PPS Pädagogisch-praktische Studien UE Übung IP immanent BA Bachelorarbeit MP Modulprüfung
ME/OE Mit/Ohne Erfolg
Modulbeschreibung
Studiengang Modulverantwortliche/r
Dauer und Häufigkeit des Angebots ECTS-Anrech- nungspunkte
Semester
Kategorie:
Voraussetzung (Modul oder Lehrveranstaltung)
Bildungsinhalte
Einbeziehung außerschulischer Lernorte (z.B. Besichtigung und Begehung von Architektur und gestalteter Umwelt);
Abstraktions- und Raumvorstellungsvermögen, Raumdarstellung, Raumgestaltung, Raumwirkung in Alltag und Kunst;
visuelle Aspekte alltagsästhetisch geprägter Situationen und Prozesse (z.B. Werbung, Zeichen und Bild als Informationsträger);
Wahrnehmungs- und Kommunikationstheorien (Kinder- Jugendkulturen);
Lernergebnisse/Kompetenzen
Kirchliche Pädagogische Hochschule Wien/Krems
Bildnerische Erziehung:
Diversitäts- und Genderkompetenz E4, D7
Soziale Kompetenz E4
Bildnerische Erziehung
Verstehen U1
Evaluieren U2
Leistungsnachweise/ Prüfungsmethode
Schriftlich, IP
S/M/PF/IP/MP abw. Prüfungsart
4 SU IP 2,5 4
Kunstwissenschaftliche und kunstdi- daktische Konzepte 2
1 VO S 0,5 1
Summe: 3 5
PP Elementar- und Primarstufenpädagogik VO Vorlesung VU Vorlesung und Übung M mündlich SP Schwerpunkt SE Seminar PK Praktikum PF Portfolio PPS Pädagogisch-praktische Studien UE Übung IP immanent BA Bachelorarbeit MP Modulprüfung
ME/OE Mit/Ohne Erfolg
Modulbeschreibung
Dauer und Häufigkeit des Angebots ECTS-Anrechnungs-
punkte Semester
Kategorie:
Voraussetzung (Modul oder Lehrveranstaltung)
Bildungsinhalte
Produkte der textilen Sachkultur
Sensibilisierung der ästhetischen Wahrnehmung, Textilgestaltung als freies Ausdrucksmittel;
Planung eigener Arbeitsvorhaben und Unterrichtssequenzen und deren Evaluierung
Lernergebnisse/Kompetenzen
Kirchliche Pädagogische Hochschule Wien/Krems
Allgemeine Pädagogische Kompetenz: U1, D4 Fachliche und didaktische Kompetenz: U1, U2 Diversitäts- und Genderkompetenz: D7, V7 Soziale Kompetenz: F6 Professionsverständnis: U3, F6
Verarbeitunsgstiefe – Kompetenzstufen gemäß Kompetenzstufenmodell der KPH (Wahrnehmen, Verstehen, Gestalten, Evaluieren, Weiterentwickeln)
Verstehen: U1 Gestalten: F6, V7 Evaluieren: U2, U3, D4 Weiterentwickeln: D7
Lehr- und Lernformen
Leistungsnachweise/ Prüfungsmethode
Sprache(n)
Deutsch
S/M/PF/IP/MP abw. Prüfungsart
Produktgestaltung 4 SU IP 2,5 4
Summe: 3 5
PP Elementar- und Primarstufenpädagogik VO Vorlesung VU Vorlesung und Übung M mündlich SP Schwerpunkt SE Seminar PK Praktikum PF Portfolio PPS Pädagogisch-praktische Studien UE Übung IP immanent BA Bachelorarbeit MP Modulprüfung
ME/OE Mit/Ohne Erfolg
Modulbeschreibung
Studiengang Modulverantwortliche/r
Dauer und Häufigkeit des Angebots ECTS-Anrech- nungspunkte
Semester
Kategorie:
Voraussetzung (Modul oder Lehrveranstaltung)
Bildungsinhalte
Textilkunst und Objekte der textilen Sachkultur und deren kulturhistorischer Hintergrund
exemplarische kunstpraktische Übungen aus den Sachgebieten Experiment und ästhetisch/künstlerisches Projekt in der Bildnerische Erziehung
Textile Gestaltung als freies Ausdrucksmittel; Sensibilisierung der ästhetischen Wahrnehmung
Lernergebnisse/Kompetenzen
Kirchliche Pädagogische Hochschule Wien/Krems
Allgemeine Pädagogische Kompetenz: D2
Diversitäts- und Genderkompetenz: D7
Verarbeitunsgstiefe – Kompetenzstufen gemäß Kompetenzstufenmodell der KPH (Wahrnehmen, Verstehen, Gestalten, Evaluieren, Weiterentwickeln)
Gestalten: U8, D2
Evaluieren: U2, U3
Leistungsnachweise/ Prüfungsmethode
Sprache(n)
Deutsch
S/M/PF/IP/MP abw. Prüfungsart
1 VO S 0,5 1
Experiment und Projektarbeit im textilen Gestalten
2 UE IP 1,25 2
Ästhetisch-künstlerische Fachpraxis (Experiment, Projekt)
Summe: 3 5
EP Elementar- und Primarstufenpädagogik VO Vorlesung VU Vorlesung und Übung M mündlich SP Schwerpunkt SE Seminar PK Praktikum PF Portfolio PPS Pädagogisch-praktische Studien UE Übung IP immanent BA Bachelorarbeit MP Modulprüfung
ME/OE Mit/Ohne Erfolg