Click here to load reader

Erstellung eines Umgebungsmodells mit Autodesk® InfraWorks ... · PDF file3.2 Erstellen eines Geländemodells aus xyz-Daten mit AutoCAD® Map 3D Als nächsten Schritt sollte man aus

  • View
    215

  • Download
    0

Embed Size (px)

Text of Erstellung eines Umgebungsmodells mit Autodesk® InfraWorks ... · PDF file3.2 Erstellen...

  • Erstellung eines Umgebungsmodells mit Autodesk InfraWorks 360

    Kurzanleitung

    BIM-Methodik Digitales Planen und Bauen

    DB Station&Service AG Text 1

    I.SBO Text 2

    Europaplatz 1 Text 3

    10557 Berlin Text 4

  • Erstellung eines Umgebungsmodells mit Autodesk InfraWorks 360 , DB Station&Service AG 2

    Inhaltsverzeichnis

    Index 4

    Geltungsbereich 5

    1 Einleitung 6

    1.1 Ziele 6

    1.2 Software 6

    2 Erstellen der Modellbasis in InfraWorks 7

    2.1 Umgebungsmodell in InfraWorks erstellen 7

    2.1.1 InfraWorks ffnen und den Model Builder starten 7

    2.1.2 Standort in Suchfeld eingeben und / oder ber Zoomen in der Karte finden 7

    2.1.3 Relevanten Bereich definieren Modell benennen Modell erstellen 8

    2.1.4 Modell in Online Modelle und Szenarien verwalten aufrufen 8

    2.1.5 Modell auswhlen und herunterladen 8

    2.2 Modellqualitt 9

    2.3 Datenquellen verwalten 9

    3 Erstellen eines Gelndemodells mit AutoCAD Map 3D und Einfgen in das InfraWorks-Modell 11

    3.1 DGM-Daten 11

    3.2 Erstellen eines Gelndemodells aus xyz-Daten mit AutoCAD Map 3D 11

    3.3 Einfgen des Gelndemodells in das InfraWorks-Modell 13

    4 Hinzufgen eines Gebudemodells nach InfraWorks 15

    4.1 Allgemeine Information zu Gebudemodellen 15

    4.2 Einfgen des Gebudemodells in das InfraWorks-Modell 15

    5 Erstellen und Einfgen eines Revit-Modells nach InfraWorks 16

    5.1 Grundeinstellungen Revit 16

    5.2 DB Maps (Flimas) in Revit platzieren 17

    5.3 Sichtbarmachen des Projektbasis- und des Vermessungspunktes 18

    5.4 Ausrichtung Projektbasis Revit 18

    5.5 Import des Revit-Modells nach InfraWorks 19

    5.6 Methode 1 (sehr einfach und ungenau): Export von Revit, Import nach InfraWorks 20

    5.7 Methode 2 (einfach und etwas genauer): Export von Revit, Import nach InfraWorks 22

    5.8 Methode 3 (schwierig und genau): Export von Revit, Import nach InfraWorks 23

    5.8.1 IMX Model Exportieren und in AutoCAD Civil 3D ffnen 23

    5.8.2 Revit Verknpfung 26

    5.8.3 Import des Revit-Modells nach InfraWorks 29

    6 Exportieren eines InfraWorks Modell nach Revit 31

    6.1 Export eines InfraWorks als FBX-Datei 31

    6.2 ffnen der exportierten FBX-Datei in AutoCAD 3D Civil 31

  • Erstellung eines Umgebungsmodells mit Autodesk InfraWorks 360 , DB Station&Service AG 3

    6.3 ffnen in AutoCAD 33

    6.4 ffnen der CAD Dateien in Revit 34

    6.5 Neues Gelndemodel aus importierten Daten erstellen 35

    7 Erstellen eines Videos in InfraWorks 37

    7.1 Prsentationen in InfraWorks 37

    7.2 Erstellen eines Videos in InfraWorks 37

    8 Merkblatt Datenanforderung 39

    8.1 Gngige Koordinatensysteme 39

    8.2 Einleitung Datenanforderung 40

    8.3 DGM (Digitales Gelndemodell) - Daten 40

    8.4 Digitale Gebudemodelle 41

    8.5 DOP (Digitales Orthofoto) - Daten 41

  • Erstellung eines Umgebungsmodells mit Autodesk InfraWorks 360 , DB Station&Service AG 4

    Index

    Nr.: Version: Datum: nderung: Verfasser:

    01 1.0 28.11.2016 Erstausgabe I.SBO(1)

    02 1.01 05.12.2016 Begrifflichkeiten I.SBO(1)

    03 1.1 07.03.2017 Hinzufgung Kapitel 8 und berarbeitungen

    I.SBO(1)

    04 1.11 21.03.2017 Korrekturen I.SBO(1)

    05 1.2 08.08.2017 Hinzufgung Kapitel 5.7, 5.8 und 6

    I.SBO(1)

    06 1.2.1 12.10.2017 Korrekturen I.SBO(1)

    Im nderungsindex sind redaktionelle nderungen, welche aus Rckmeldungen resultieren, nicht im Einzelnen aufgefhrt.

  • Erstellung eines Umgebungsmodells mit Autodesk InfraWorks 360 , DB Station&Service AG 5

    Geltungsbereich

    Das folgende Dokument enthlt die Vorgaben fr die Anwendung der BIM-Methodik Digitales Planen und Bauen fr alle Projektbeteiligten. Die dargestellte Methodik ist bei Projekten mit kleiner und mittlerer Komplexitt verbindlich anzuwenden. Bei Groprojekten der DB Station&Service AG sind die BIM-Vorgaben als Basis anzuwenden und hinsichtlich der Ziele und Anwendungsfelder gem dem BIM-Einfhrungsplans zu erweitern.

    Das Dokument ist gesamthaft von allen Projektbeteiligten anzuwenden. Dabei ist die jeweilige Rolle im Projekt zu beachten.

    Die vorliegende Kurzanleitung Erstellung eines Umgebungsmodells mit Autodesk InfraWorks 360 ist urheberrechtlich geschtzt. Der DB Station&Service AG steht an diesen Vorgaben das ausschlieliche und uneingeschrnkte Nutzungsrecht zu.

    Jegliche Formen der Vervielfltigung zum Zwecke der Weitergabe an Dritte bedrfen der Zustimmung der DB Station&Service AG durch die geschftsverantwortliche Stelle.

  • Erstellung eines Umgebungsmodells mit Autodesk InfraWorks 360 , DB Station&Service AG 6

    1 Einleitung

    1.1 Ziele

    Durch eine schrittweise Anleitung soll anhand von diesem Handbuch ermglicht werden, ein Umgebungsmodell zu Prsentationszwecken zu erstellen.

    1.2 Software

    Autodesk InfraWorks

    Autodesk Revit

    Autodesk AutoCAD Map 3D

    Autodesk AutoCAD 3D Civil

    Autodesk AutoCAD

  • Erstellung eines Umgebungsmodells mit Autodesk InfraWorks 360 , DB Station&Service AG 7

    2 Erstellen der Modellbasis in InfraWorks

    2.1 Umgebungsmodell in InfraWorks erstellen

    2.1.1 InfraWorks ffnen und den Model Builder starten

    #

    2.1.2 Standort in Suchfeld eingeben und / oder ber Zoomen in der Karte finden

  • Erstellung eines Umgebungsmodells mit Autodesk InfraWorks 360 , DB Station&Service AG 8

    2.1.3 Relevanten Bereich definieren Modell benennen Modell erstellen

    2.1.4 Modell in Online Modelle und Szenarien verwalten aufrufen

    2.1.5 Modell auswhlen und herunterladen

    Das erstellte Modell erscheint auf dem Home Bildschirm und kann durch einen Doppelklick geffnet werden.

  • Erstellung eines Umgebungsmodells mit Autodesk InfraWorks 360 , DB Station&Service AG 9

    2.2 Modellqualitt

    Bei der Generierung eines Modells greift der Model Builder auf allgemein zugngliche Gelndedaten, Luftbilder und Daten zu Gebuden, Straen und Wasserwegen (Open Streetmap Daten) zu und kombiniert daraus ein virtuelles Modell.

    Wie aus dem untenstehenden Bild eines Modells des Alexanderplatzes zu erkennen, sind diese Daten teilweise ungenau und erfordern eine Nachbearbeitung:

    - Gebude sind in falscher Form, Hhe und Fassade abgebildet

    - Topographie ist verzerrt

    - Durch InfraWorks erstellte berlagerungen des Luftbilds durch Straen und Schienen sind teilweise fehlerhaft

    2.3 Datenquellen verwalten

    A) Im Menpunkt Modell erstellen und verwalten das Fenster Datenquellen aufrufen.

    Hier werden die verschiedenen Daten, aus denen sich das InfraWorks Modell zusammensetzt, verwaltet.

  • Erstellung eines Umgebungsmodells mit Autodesk InfraWorks 360 , DB Station&Service AG 10

    B) Da die Topographie in den erstellten Modellen erfahrungsgem sehr ungenau ist, empfiehlt es sich diese (Datei Elevation; siehe nchste Abbildung) zu lschen. Die Dateien buildingmultis und buildings sind ebenfalls zu lschen. Diese Dateien sollen im nchsten Schritt durch realistischere und genauere Daten ersetzt werden.

    C) Die Dateien roads, landuse und waterareas knnen, wenn gewnscht, ber den Punkt Reihenfolge und Sichtbarkeit von DGM Daten verwalten ausgeschaltet werden. Sie sind vornehmlich fr die Erstellung von Infrastrukturmodellen gedacht.

    Genauso kann mit der Datei railways verfahren werden, wenn die Darstellung dadurch nicht verstndlicher wird. Es ist auch mglich die Schienenwege manuell nach zu korrigieren.

    Nach diesem Bearbeitungsschritt sieht das Modell nun wie folgt aus:

  • Erstellung eines Umgebungsmodells mit Autodesk InfraWorks 360 , DB Station&Service AG 11

    3 Erstellen eines Gelndemodells mit AutoCAD Map 3D und Einfgen in das InfraWorks-Modell

    3.1 DGM-Daten

    Fr ganz Deutschland existieren Gelndemodelle im Format DGM 10. Das heit, dass es in einem Raster von 10x10m je einen Koordinatenpunkt xyz gibt. Teilweise gibt es auch Modelle mit einer greren Punktedichte. Es ist zu empfehlen, ein hher definiertes Raster wie z.B. DGM 1 zu verwenden, um eine hhere Genauigkeit des Gelndes zu erreichen (siehe Kapitel 8.2 und Kapitel 8.3.

    3.2 Erstellen eines Gelndemodells aus xyz-Daten mit AutoCAD Map 3D

    Als nchsten Schritt sollte man aus der auf den Portalen zur Verfgung gestellten xyz-Datei eine .imx oder eine Raster-Datei (z.B. tif) erstellen, also aus den einzelnen Punkten eine Flche erzeugen. Dafr kann entweder Autodesk Map 3D oder Civil 3D verwendet werden. Wir zeigen in den folgenden Schritten die Erstellung der Flche mit Autodesk Map 3D.

    A) Die xyz-Datei sollte lokal gespeichert werden und von dort in das Programm geladen werden. Dazu im Menpunkt Modell erstellen und verwalten das Fenster Datenquellen aufrufen. Im Menpunkt Dateidatenquelle hinzufgen kann dann die Datei im entsprechenden Dateiformat hochgeladen werden.

    B) Hier Datei hinzufgen anklicken und die zuvor heruntergeladenen XYZ-Dateien auswhlen und ffnen.

  • Erstellung eines Umgebungsmodells mit Autodesk InfraWorks 360 , DB Station&Service AG 12

    C) Fr die Z-Einheit Meter whlen

    D) Bei Format ENZ (Leerzeichentrennung) whlen ENZ ist der Standard in Deutschland, ENZ ist die Abkrzung fr East North Hhe

    E) Nun das Koordinatensystem zuweisen

    F) In das Suchfeld etrs89.utm eingeben. Das fr Deutschland einheitliche Koordinatensystem ist ETRS89. Als Abbildung wird UTM verwendet. Diese Abbildung teilt die Welt in 6-Grad breite Zonen auf, wobei Deutschland in den

Search related