Fachkräftegewinnung und -bindung mit Social Media

  • View
    21

  • Download
    0

Embed Size (px)

DESCRIPTION

Fachkräftegewinnung und -bindung mit Social Media. Michael Werner, Key Account Manager, XING AG. Unternehmen haben es immer schwerer, ihre Stellen zu besetzen. Quelle: IAB, Bundesagentur für Arbeit. Durchschnittliche Zeit in Tagen Trend. Die Lage am Kandidatenmarkt wird immer enger. - PowerPoint PPT Presentation

Text of Fachkräftegewinnung und -bindung mit Social Media

TALENTMANAGER

Fachkrftegewinnung und -bindung mit Social MediaMichael Werner, Key Account Manager, XING AG1Unternehmen haben es immer schwerer, ihre Stellen zu besetzenQuelle: IAB, Bundesagentur fr ArbeitDurchschnittliche Zeit in TagenTrend2Die Lage am Kandidatenmarkt wird immer engerQuellen: IAB, Bundesagentur fr Arbeit, ICR Recruiting Report 2012, Forsa, Saatkorn.com> 90%der Unternehmen haben Schwierigkeiten bei der Besetzung von VakanzenCa. 950 Tsd. geplante Neueinstellungen p.a. knnen nicht besetzt werdenWirtschaftlicher Schaden je Nichtbesetzung von ca. 60 Tsd. EURJhrliche Umsatzeinbuen in der Gesamtwirtschaft von ca. 57 Mrd. EUR2014 planen fast 50% der deutschen Unternehmen, ihre Belegschaft auszubauen

Kommunikation verlagert sich in die sozialen Netzwerke Deutsche verbringen fast ein Viertel ihrer gesamten Online-Zeit in Sozialen NetzwerkenQuelle: BITKOM / ComScore Februar 2012

Vor einem Jahr waren es erst 14 Prozent // Anstieg um 61%http://www.bitkom.org/de/presse/8477_71209.aspx

4

Durch welches Mittel haben Sie bereits einen Job gefunden?Quelle: Jobvite, Social Job Seeker Survey, 12/2011

Social Media: Neue Mglichkeiten

Reichweite und Relevanz des Mediums Internet

Zielgruppe dort erreichen, wo sie ohnehin sind

Virale MerkmaleEmpfehlungen, Meinungen, Austausch

Social FeaturesVerbindungspfade, kurze Wege, CommunityMitarbeiter und (sogar) Kandidaten werden zu Botschaftern ihres Unternehmens6

Social Media Recruiting: Drei SulenSocial Media Recruiting umfasst alle Manahmen zur Personalbeschaffung ber soziale Medien. Employer BrandingActive SourcingPassive SourcingPassive Ansprachevon KandidatenAufbau einer ArbeitgebermarkeAktive Ansprachevon Kandidaten

7Active Sourcing: Der positive erste EindruckWelche Informationen findet der Bewerber ber Ihr Unternehmen?

Karriere-WebsiteGoogle SuchergebnisseXING-UnternehmensprofilKununu.comAndere Plattformen wie glassdoor.com, squeaker.net , meinchef.de, WiWi-Treff.de, etc.Arbeitgeber-Rankings

Vergleichen Sie die Selbstdarstellung Ihrer Firma mit denen Ihrer WettbewerberHolen Sie Feedback von neueingestellten Mitarbeitern einUnternehmen in DACH setzen immer strker auf Active SourcingQuellen: IAB, Bundesagentur fr Arbeit, ICR Recruiting Report 2012, Forsa, Saatkorn.com49% der Unternehmen in Deutschland setzen schon jetzt aktive Methoden zur Rekrutierung ein (2010 waren es noch 22%)64% der Personaler versprechen sich von der Nutzung von sozialen Netzwerken eine bessere Trefferquote und krzere Besetzungszeiten~1/3 der Befragten geben an, dass sich durch den Einsatz von Active Sourcing mehr als 10% des Recruiting-Budgets einsparen lsstWer erfolgreich rekrutieren will, kommt an Active Sourcing nicht vorbeiLutz Altmann, Geschftsfhrer Humancaps MediaActive Sourcing spart Zeit und GeldQuellen: Showcase XING-Talentmanager; Deutsche TelekomSystematische Erprobung von aktiver Kandidatenansprache zeigt:Besetzungszeit Besetzungskosten bis zu 75% gesenktbis zu 83% gesenktActive Sourcing: Was bringt mir das?Zeitersparnis

Geringere Ausgaben

Passendere Kandidaten

Wettbewerbsvorteil

Strkere Kandidaten-Bindung

Breiteres Netzwerk1. Sie erhalten zeitnah den CV und knnen umgehend mit dem Recruiting-Prozess beginnen. 2. Durch schnelleren Bewerbungsprozess und Vermeidung von Vermittlungsprovisionen.3. Bereits im Erstkontakt finden Sie heraus, ob sich ein weiterer Kontakt lohnt (Kndigungsfrist, Gehaltsvorstellungen, Kenntnisse etc). 4. Active Sourcing ist noch nicht berall verbreitet. Sie finden so Bewerber die Ihr Wettbewerb u.U. noch nicht kennt.5. Verringern des Risikos, dass Bewerber im Prozess abspringen; Bewerber bevorzugen die direkte Ansprache von Firmen im Vergleich zu Agenturen.6. Sucht der Angesprochene Kontakt nicht aktiv, knnen Sie ber ihn jedoch Bewerber in seinem Netzwerk erreichen.

11Social Media Recruiting#2... muss integrierter Bestandteil einer zeitgemen HR-Strategie sein! #1... ist keine Nischemehr, sondern ein Erfolg versprechender Trend!#3... ist die Chance um IhrUnternehmen, auch zuknftigmit Fachkrften zu versorgen!Grndung 2003 10jhriges Jubilum in 2013Brsengang in 2006 im TecDax seit September 20112013 Kauf des Arbeitgeber-Bewertungsportals kununu Rd. 540 Mitarbeiter Umsatz 2012: ca. 73 Mio. EURMehrheitsaktionr: Burda Digital (Tochter von Hubert Burda Media)ber 13 Mio. Mitglieder weltweit davon ber 6,5 Mio. im deutschsprachigen RaumDurchschnittlich zwischen 2.000-2.500 neue Mitglieder pro TagWissenswertes ber XINGZustzliche Infos fr mndlichen Vortrag:

-Zum Namen XING: Die Bezeichnung XING wurde aus Grnden der Internationalisierung gewhlt. Der alte Name openBC enthlt das englische Krzel fr vor Christus, das - so wurde in Foren vermutet - im Englischen fr Verwirrung sorgte. Der neue Name XING bedeutet auf Chinesisch es funktioniert, es klappt (chinesischxng[i]). Im Englischen steht er als Abkrzung fr Crossing, also Kreuzung, was als Begegnung von Geschftskontakten gesehen werden kann.

-Historie+Aktionrsstruktur: Die Plattform wird von der Hamburger XING AG betrieben (bis Ende 2006 unter dem Namen OPEN Business Club). Im November 2009 gab das Medienhaus Hubert Burda Media bekannt, ber sein Tochterunternehmen Burda Digital insgesamt 1.323.041 Aktien von der Cinco Capital GmbH erworben zu haben. Geschftsfhrer der Cinco Capital GmbH ist Lars Hinrichs. Burda erwarb damit 25,1% der Aktien von XING und wurde Hauptaktionr. Zum 20. Mrz 2012 hielt die Burda Digital GmbH 29,7% der XING-Aktien. Bis Oktober 2012 baute Burda den Anteil auf 39,89 Prozent aus und machte ein bernahmeangebot fr XING. Bis Angebotsende am 7. Dezember 2012 erhhte sich dadurch der Aktienanteil von Burda auf 59,2%. Bereits im Februar 2013 wurde der Anteil auf 52,6% reduziert.

-Zukufe: Im Dezember 2010 wurde bekannt, dass XING den Mnchner Online-Ticketing-Anbieter amiando zum Gesamtpreis von 10,35 Millionen Euro gekauft hat. XING-Mitglieder knnen die amiando-Dienstleistungen fr Online-Veranstaltungen nun auch direkt ber XING nutzen, also Event-Tickets anbieten und verkaufen. Anfang Januar 2013 gab XING eine bernahme im E-Recruiting bekannt: Das berufliche Netzwerk kaufte das sterreichische Arbeitgeber-Bewertungsportal kununu. Der Kaufpreis belief sich zunchst auf 3,6 Mio. Euro und kann sich bis 2015 - abhngig von der Geschftsentwicklung von kununu - noch um 5,8 Mio. Euro steigern.

-Geschftsentwicklung und Sonstiges: Im Geschftsjahr 2012 erzielte XING Umsatzerlse von 73,3 Millionen Euro und lag damit 10,8% ber dem Umsatz des Geschftsjahres 2011. Der derzeitige Vorstandsvorsitzende ist Thomas Vollmoeller. Die Aktien werden seit dem 7. Dezember 2006 an der Brse gehandelt, seit September 2011 sind sie im TecDAX gelistet.Seit 2012 fokussiert sich XING auf den deutschsprachigen Markt. Mittlerweile kommen rund 91 Prozent der Seitenaufrufe aus der D-A-CH-Region.

Quelle: u. a. Wikipedia

13Zitate ber XINGManchmal sind wir schon nach Stunden in der Lage, einem Fachbereich einen Kandidaten vorzuschlagen.(Marc-Stefan Brodbeck / VP Recruiting & Talent Acquisition, Deutsche Telekom AG)

Wir konnten ber XING wichtige Positionen besetzen. Die Qualitt der Bewerbungen ist sehr viel hher, als bei anderen Jobportalen. (Claudia Thiele, Organization Development and HR Specialist / Canto GmbH)

XING ist fr uns eine wunderbare Plattform, um mit Hilfe des Talentmanagers passive Kandidaten auf uns aufmerksam zu machen und aktiv Suchende mittels unserer Stellenanzeigen zu gewinnen. (Ira Wrzesinsky / HR Recruiter / InnoGames GmbH)

Fr uns als expandierendes IT-Beratungshaus geht erfolgreiches Recruiting nicht ohne XING und den Talentmanager. (Kerstin Ppplau / Personalreferentin Recruiting / accantec consulting AG)Vielen Dank!Michael WernerKey Account ManagerXING AGTel.: (040) 41 91 31 146michael.werner@xing.com

ThesenSocial Media beschleunigt den RecruitingprozessSoziale Netzwerke sind der effizienteste externe RekrutierungskanalAktives Recruiting ersetzt Personaldienstleister