HART-COAT - donar.messe. und hochfunktionelle Oberflchendesigns HART-COAT HART-COAT-beschichtete Ventilschieber Hartanodische Veredelung (Harteloxal) von Aluminium ...

  • Published on
    06-Mar-2018

  • View
    217

  • Download
    5

Embed Size (px)

Transcript

<ul><li><p>Innovative und hochfunktionelle Oberflchendesigns</p><p>HART-COAT</p><p>HART-COAT-beschichtete Ventilschieber </p><p>Hartanodische Veredelung (Harteloxal) von Aluminium-Werkstoffen</p><p>l Hohe Verschleifestigkeit l Verbesserte Korrosionsbestndigkeit l Erhhung der Hrte l Optimales Gleitverhalten l Optimaler Schichtverbundl Hohe Thermoisolierungl Hohe elektrische Isolierungswirkung l Gute Mahaltigkeit</p></li><li><p>Fachwissen, Erfahrung und erstklassige Technik</p><p>2</p><p>Hartanodische Veredelung (Harteloxal) von Aluminium-Werkstoffen</p><p>HART-COAT</p><p>Alle in diesem Prospekt aufgefhrten technischen Werte gelten unter den dort genann-ten Testbedingungen. Wir weisen deshalb ausdrcklich darauf hin, dass auf Grund der unterschied lichen Einsatzbedingungen nur ein Praxistest beim Anwender Aufschluss ber die Leistungsfhigkeit der Schicht bzw. des Schichtsystems geben kann.</p><p>Die AHC-Gruppe ist fr Sie der richtige Marktpartner fr die hartanodische Veredelung von Aluminium-Werkstoffen (Harteloxal). AHC bietet Ihnen hchste Wirtschaftlichkeit und Qualitt bei der funktionellen Veredelung Ihrer Bauteile. </p><p> Seriensicheres Hartcoatieren (Harteloxieren) von mehr als einer halben Milliarde Bauteilen pro Jahr </p><p> Das Verfahren entspricht der Norm ISO 10074</p><p> Groe Erfahrung aus tausenden Projekten in allen Schlsselindustrien</p><p> Verfahrensvielfalt fr individuelle Bauteileigenschaften</p><p> Hchste Przision eigene Elektrolyte</p><p> Hochmoderne Verfahrenstechnik fr Aluminiumbauteile bis zu 8 Metern Lnge</p><p> Marktfhrer fr Harteloxal in Deutschland</p><p> HART-COAT an zahlreichen Standorten in Europa und an einem Standort in China</p><p> Stark aufgestellt fr internationale Projekte </p><p>Das HART-COAT-Verfahren gehrt zu den Kernkompetenzen der AHC und ist sogar im Markennamen AHC verankert. 1960 entstand die ALU-HART-COAT Friebe und Reininghaus oHG, die sich zu einem der leistungsstrksten Anbieter auf dem Sektor der funktionellen Ober-flchentechnik in Europa entwickelt hat und weltweit an Bedeutung gewinnt.</p><p>Diese HART-COAT-Anlage im AHC-Werk in Hangzhou, China, arbeitet vollautomatisch und bietet hchste Seriensicherheit &amp; Wirtschaftlichkeit. </p><p>Akribische Messung der Schichtdicke eines hartcoatierten Bauteils. </p></li><li><p>3</p><p>Wie entstehen HART-COAT-Schichten? HART-COAT-Schichten entstehen durch anodisches Oxidieren in einem kalten, sauren Elektrolyten spezieller Zusammensetzung. Mit Hilfe von elektrischem Strom wird auf der Werkstckoberflche eine schtzende, keramikhnliche Aluminiumoxidschicht gebildet. Gegenber herkmmlichen Eloxal-Schichten sind HART-COAT- Schichten viel dicker und verschleifester. Sie haben einen sehr starken Verbund mit dem Grundmaterial. HART-COAT bietet auf Grund der hohen Belastbarkeit mehr Spielraum fr Konstrukteure, neue Leichtbau-Ideen umzusetzen. </p><p>Das HART-COAT-Verfahren, kurz HC genannt, ist eine elektrolytische Behandlung von Aluminium-Werkstoffen, deren Resultat die Bildung einer harten und dicken Aluminiumoxidschicht ist. Das Verfahren dient im Wesentlichen dazu, Bauteile der unterschiedlichsten Art gegen Verschlei und Korrosion zu schtzen, bewirkt darber hinaus aber noch eine Flle weiterer funktioneller Verbesserungen. </p><p>Was ist HART-COAT? </p><p>1</p><p>2</p><p>3</p><p>Wachstum der HC-Schichten</p><p>4</p><p>Entstehung hexagonaler Zellstrukturen An dem als Anode geschalteten Aluminiumwerkstck findet eine Metallauflsungs-/Oxidationsreaktion statt. Diese Reaktion beginnt mikroskopisch betrachtet nicht ber die gesamte Oberflche gleich- mig verteilt, sondern an bevorzugten Stellen, den Keimstellen. Von diesen Keimstellen beginnend, breitet sich die Oxidation ber die gesamte Oberflche aus, die Oxidationsbereiche stoen aneinander und bedecken schlielich die gesamte Oberflche; sie bilden eine hexagonale Zellstruktur. Jede Zellstruktur besitzt einen Porenkanal.</p><p>REM-Aufnahme: Die HART-COAT-Schichten wachsen sulenfrmig (senkrecht) und bilden eine stabile Zellstruktur (Honigwabenstruktur). Jede Zelle besitzt einen Porenkanal. </p><p> 1 m</p><p>Warum staunen wir ber Honigbienen?Weil die Honigbienen die Vorteile der Sechseck-struktur viel eher als wir erkannt haben. Unser HART-COAT-Verfahren beschichtet mit einer harten, verschleifesten und temperaturbelast- baren Honigwabenstruktur.</p></li><li><p>4</p><p>Hartanodische Veredelung (Harteloxal) von Aluminium-Werkstoffen</p><p>HART-COAT</p><p>4</p><p>Bewhrte Technologie fr eine gleichbleibend hohe Schichtqualitt. Tagtglich werden bei AHC Einzelteile, Klein- und Groserien akribisch und zuverlssig beschichtet. Wie hier am AHC-Standort Mnchen, wo gerade das Harteloxieren eines Teils fr den Maschinenbau besprochen wird.</p></li><li><p>5</p><p>Was kann HART-COAT?</p><p>Grobauteil vor der Beschichtung</p><p>Allgemeine Schichteigenschaften Die Schichteigenschaften variieren in Abhngigkeit von den jeweiligen Legierungen und Verfahrensvarianten</p><p>Chemische Zusammensetzung und Struktur HART-COAT-Schichten bestehen vorwiegend aus amorphem -Aluminiumoxid und wachsen in Form von regelmigen Zellen senkrecht zur Aluminiumoberflche auf. Die Poren einer HART-COAT-Schicht haben einen Durchmesser von etwa 50 nm. In den Zellwnden sind naturgem nichtlsliche Legierungspartner vollstndig und lsliche Legierungs partner zum Teil eingebaut. Je nach Art des Basiswerkstoffes und den angewandten Verfahrensparametern werden daher Porositt, Hrte und andere Eigenschaften der HC-Schichten beeinflusst. Die verfahrensbedingten Poren in der HART-COAT-Schicht lassen sich im Rahmen einer Nachbehandlung vielfltig nutzen. Je nach Behandlung des HART-COAT-beschichteten Bauteils werden das Gleit- und/oder das Korrosionsverhalten optimiert sowie die Trockenschmiereigenschaften verbessert.</p><p> hohe Verschleifestigkeit verbesserte Korrosionsbestndigkeit Erhhung der Hrte optimales Gleitverhalten optimaler Schichtverbund</p><p> hohe Thermoisolierung hohe elektrische Isolierungswirkung gute Mahaltigkeit Temperaturbelastbarkeit Lebensmittelunbedenklichkeit</p><p>HART-COAT veredelt Aluminium-Werkstoffe Nahezu alle technisch interessanten Aluminium-Knet- sowie -Guss- und -Druckgusslegierungen lassen sich HART-COAT-veredeln.</p><p>Wachstum der HC-Schichten:Grobvisualisierung des Schichtwachstums. Je nach Verfahrensvariante verndert sich das Schichtenwachstum. Das Wachs-tumsverhalten ist wichtig fr die richtige Vormaberechnung zur Dimensionierung der Bauteile.</p><p>Prinzip der anodischen Oxidation:Aluminiumbauteile (hier rot dargestellt)werden in einen exakt definierten Elektro- lyten getaucht und als Anode geschaltet. Bei hoher Stromstrke entsteht eine harte und keramik-hnliche Aluminiumoxid-schicht. Der Elektrolyt muss gekhlt werden. </p><p>Gestellware in einer HART-COAT-Anlage</p><p>Technisch Eloxal oder HART-COAT-GLATT (HC-GL)</p><p>Aluminium-Grundmaterial</p><p>1/3</p><p>2/3</p><p>HART-COAT</p><p>Aluminium-Grundmaterial</p><p>50 %</p><p>50 %</p></li><li><p>6</p><p>Hartanodische Veredelung (Harteloxal) von Aluminium-Werkstoffen</p><p>HART-COAT</p><p>2/ Industrielle Hochleistungsspargelschl- maschine des Unternehmens HEPRO.</p><p>1/ In Offset-Druckmaschinen kommen hartcoatierte Druckzylinder zum Einsatz. </p><p>1/ Druckzylinder des Unternehmens Spilker zur Aufnahme von Druckklischees finden berwiegend in Flexo-, Offset- und Buchdruckmaschinen Verwendung. Die Harteloxalbeschichtung sorgt fr erhhten Verschleischutz. Grundmaterial EN AW-6060 (AlMgSi), Schichtdicke 50 m. </p><p>2/ HART-COAT-GL beschichteter (25 m) Hebel und Messertrger fr Spargelschl- automaten. Die Schicht schtzt hier vor Korrosion und bietet verbesserte Reinigungs- und Verschleieigenschaften. </p><p>3/ Mehr als 60 % des europischen Marktes (!) fr Kraftstoffpumpen deckt AHC mit ihren Beschichtungen ab. Die HART-COAT-Schicht bietet hervorragenden Korrosionsschutz gegen FlexFuel-Kraftstoffe. Zudem ist die Schicht verschleifest gegen Partikel in Kraftstoffen. </p><p>3/ HART-COAT findet millionenfach in der Automobilindustrie Anwendung.</p></li><li><p>7</p><p>Einsatzgebiete</p><p> Armaturenbau Automobilbau Bergbau Bro- und Datentechnik Energie- und Reaktortechnik Haushaltsgerteindustrie</p><p> Lebensmittelindustrie Maschinenbau medizinischer Gertebau Mess- und Regeltechnik Pharmaindustrie Wehrtechnik</p><p>Die HART-COAT-Oberflchen- ver e delung wird in nahezu allen technischen Bereichen an-gewendet, in denen Aluminium- Werkstoffe eingesetzt werden, die besonderen funktionellen Anfor de rungen unterliegen.</p><p>Das Kransystem bei einem Dreh im Einsatz. Bild: Grip Factory Munich GmbH (GFM)</p><p>AHC ist ein zuverlssiger Partner in der Projektarbeit. </p><p>Das hartcoatierte GF-8 Xten Kransystem hat sich als Industriestandard etabliert. </p><p>Die Grip Factory Munich GmbH (GFM) aus Mnchen zhlt zu den renommierten Herstellern von professionellem Kamera- Equipment. Krne, Dollys, etc. kommen z.B. bei Dreharbeiten in Hollywood, bei Sport- weltmeisterschaften oder bei spektakulren Werbedrehs weltweit zum Einsatz. </p><p>Die elektromechanischen GFM-Dollysysteme warten mit einer unglaublichen Funktions- vielfalt und Variabilitt auf. Wie bei GFM blich, werden die CNC-gedrehten und -gefrsten Aluminium-Leichtbauteile aller Systeme von AHC mit HART-COAT beschichtet. </p><p>Das Coating sorgt fr einen deutlich besseren Schutz und eine lngere Lebensdauer der Oberflchen. Der dadurch entstehende olivgrne Look hat sich in der Filmbranche zum GFM-Markenzeichen fr extrem robustes Kamera-Equipment etabliert.</p></li><li><p>8</p><p>Hartanodische Veredelung (Harteloxal) von Aluminium-Werkstoffen</p><p>HART-COAT</p><p>Im Eurocopter EC 175, hier ausgestellt auf der Pariser Luftfahrtschau, sind die Hubschraubersitze im eingebauten Zustand zu sehen. Teileder Sitze sowie der Antriebstechnik sind funktional von der AHC-Gruppeveredelt. </p><p>Die B/E Aerospace Fischer GmbH im bayerischen Landshut ist Weltmarkt- fhrer auf dem Sektor fr chrashsichere und extrem leichte Hubschraubersitze. Sie entsprechen den hchsten internationalen Standards und halten in den geforderten Belastungstests sogar einer vertikalen Krafteinwirkung von 30 g (!) stand. Das Unternehmen setzt bei der Beschichtung von Aluminium-Strukturteilen fr den Unterbau auf die Technologie der AHC Oberflchentechnik GmbH. Durch die Beschichtung erhht sich entscheidend die Langlebigkeit des Systems. </p><p>Produktion der innovativen Hubschraubersitze in Landshut. </p></li><li><p>HC-GL Fr Aluminiumlegierungen mit begrenzten Gehalten an Kupfer, Silizium und BleiAnwendungen Fr Bauteile, die besonders glatte und verschleifeste Oberflchen aufweisen mssen. </p><p>Legierungs- beispiele(Absprache mit AHC erforderlich)</p><p>Typische Schichtdicken*</p><p>20-40 m</p><p>Besondere Eigenschaften</p><p>Aufrauung: Im Gegensatz zu herkmmlichen Harteloxalverfahren zeichnet sich die HC-GL-Veredelung durch eine besonders geringe Aufrauung aus, die je nach verwendetem Substrat zwischen Ra = 0,10,2 m liegt. Bei hoher Ausgangsrauigkeit ist die Zunahme geringer.</p><p>Gleiteigenschaften: Die im Gleitvergleich mit Stift-Scheibe-Tribometer ermittelte Reibungszahl von HC-GL betrgt durchschnittlich 0,73 (FN = 5 N; v = 6m/min; 9.000 Umdrehungen).</p><p>Verschleifestigkeit: Das Verhalten bei abrasivem Verschlei ist uerst gut. Ergebnisse von Taber-Abraser-Messungen sind im Diagramm auf der Seite 12 dargestellt.</p><p>Korrosionsbestndigkeit: Auch ohne Nachverdichtung ist die Korro sions bestndigkeit einer HC-GL-Schicht ausgezeichnet. Sie bersteht eine Testzeit von weit ber 2.000 h in der Salzsprhkammer nach DIN EN ISO 9227 (zum Beispiel 02 Korrosions punkte pro dm an 25 m HC-GL auf EN AW-6082 (AlSi1MgMn)).</p><p>*) Die maximal erzielbaren Schichtdicken sind legierungsabhngig. Bei HART-COAT liegt die Toleranz fr Knet legierungen in der Regel zwischen 5 m und 10 m. Fr Guss- und Druckgusswerkstoffe knnen die Toleranzen bei hohen Nennschichtdicken bis zu 30 m betragen. Bei der Variante HART-COAT-GLATT (HC-GL) kann legierungsabhngig mit 3 m Toleranz gerechnet werden.</p><p>Verfahrensvarianten HART-COAT</p><p>HC-CU Fr Aluminium legierungen mit hohem Kupfergehalt (2 % bis 6 %)Anwendungen</p><p>. Dsen . Hebel . Kamerateile . Kolben . Lagerrollen . Lagerschalen . Leitwalzen . Nockenscheiben . Rollen . Spulen . Ventile . Zentrifugen Legierungs- beispiele</p><p>TypischeSchichtdicken*</p><p>25-50 m</p><p> AlMgCu2 EN AC-21100 (G-/GK-AlCu4Ti) EN AC-45000 (G-/GK-AlSi6Cu4)</p><p> EN AW-2007 (AlCu4PbMgMn) EN AW-2017A (AlCu4MgSi(A)) G-/GK-AlSi9Cu3</p><p>HC-GD Fr Aluminium-Druckgusslegierungen mit hohem Kupfer- und/oder SiliziumgehaltAnwendungen</p><p> Bgelsohlen . Dmpfungskammern . Fhrungszylinder . Gehuse . Kupplungsteile . Leitbleche . Montageplatten . Zahnrder und -stangen . Zylinderkpfe Legierungs- beispiele</p><p>TypischeSchichtdicken*</p><p>20-40 m</p><p> EN AC-51200 (GD-AlMg9Si) GD-AlSi10Mg(Cu)</p><p> GD-AlSi12 GD-AlSi9Cu3</p><p> EN AC-51200 (GD-AlMg9) EN AW-5019 (AlMg5) EN AW-5052 (AlMg2,5) EN AW-5083 (AlMg4,5Mn0,7) EN AW-5754 (AlMg3) </p><p> EN AW-6012 (AlMgSiPb) EN AW-6060 (AlMgSi) EN AW-6082 (AlSi1MgMn) EN AW-7020 (AlZn4,5Mg1) G-/GK-/GF-AlMg3</p><p>HC Fr Aluminium-Knetlegierungen sowie -Sand- und -KokillengussAnwendungen</p><p> Abstandshalter . Chirurgische Instrumente . Heizplatten . Isolierbolzen . Kipphebel . Pneumatik- und Hydraulikzylinder . Klemm- und Haltevorrichtungen . Transporthebel . Transportschnecken . Verdichterrder . Zylinderrohre </p><p>Legierungs- beispiele</p><p>TypischeSchichtdicken*</p><p>25-60 m</p><p> EN AC-51300 (G-/GK-AlMg5) EN AC-71100 (AlZn10Si8Mg) EN AW-5083 (AlMg4,5Mn0,7) EN AW-5754 (AlMg3) EN AW-6012 (AlMgSiPb) EN AW-6060 (AlMgSi)</p><p> EN AW-6082 (AlSi1MgMn) EN AW-7022 (AlZn5Mg3Cu) EN AW-7075 (AlZn5,5MgCu) G-/GK-AlSi10Mg G-/GK-AlSi12</p><p>9</p></li><li><p>10</p><p>Hartanodische Veredelung (Harteloxal) von Aluminium-Werkstoffen</p><p>HART-COAT</p><p>Die Groschopp AG ist ein fhrendes Unter-nehmen auf dem Gebiet der elektrischen Antriebstechnik. Gehuse fr Motoren und Getriebe werden HART-COAT beschichtet und mit der Tauchlackierung SILA-COAT 5000 versiegelt. Die Oberflchen sind wasserabweisend sowie kratz- und schlagfest. Die Versiegelung erhht zustzlich die Surebestndigkeit und vor allem die Alkalibestndigkeit der Oberflche. </p><p>Hartcoatierte (Schichtdicke 65 m) Zahnscheibenrder der renommierten WIAG Antriebstechnik GmbH bernehmen wichtige Aufgaben in Papierdruckmaschinen der Heidelberger Druckmaschinen AG, Weltmarktfhrer im Bogenoffset-Druck- maschinenbereich. </p><p>Mit HART-COAT werden zum Beispiel Winkel-rotoren von Mikroliterzentrifugen beschichtet. Die Gerte finden sich u.a. in Blutbanken und klinischen Labors, in denen Blut und andere Krperflssigkeiten zentrifugiert werden. In der Forschung kommen die Zentrifugen bei der Extraktion von DNA, Proteinen und Enzymen zum Einsatz. Aus Grnden der Gewichtsersparnis werden die Winkelrotoren aus einer Aluminium-Legierung gefertigt. Die 40 m dicke Harteloxal-Schicht schtzt die Bauteile vor Korrosion.</p></li><li><p>11</p><p>Optimierung durch Nachbehandlung</p><p>Spezielle Nachbehandlungen ermglichen es, HART-COAT-Schichten den besonderen An for der ungsprofilen wie zum Beispiel erhhte Ver-schlei- und Korrosionsbestndigkeit oder verbessertes Gleitverhalten anzupassen.</p><p>HC-PLUS Oberflchen behandlung mit PTFEDie HART-COAT-Schicht kann durch PTFE (Polytetrafluor ethylen) in ihrem Gleit- und Korrosionsverhalten verbessert werden. Die PTFE- Teilchen werden nachtrglich auf die HART-COAT-Schicht aufgebracht. Man erhlt optimale Trockenschmiereigenschaften. Das Rei nigen derOberflche wird durch ihr Antiad h sions verhalten erleichtert. </p><p>HC-PLUS 2 Oberflchen imprgnierung mit PFA/PTFEDie vorgenann...</p></li></ul>

Recommended

View more >