Manuelle bzw. maschinelle Aufbereitung von ...· Manuelle bzw. maschinelle Aufbereitung von Pflegehilfsmitteln

  • View
    214

  • Download
    0

Embed Size (px)

Text of Manuelle bzw. maschinelle Aufbereitung von ...· Manuelle bzw. maschinelle Aufbereitung von...

  • Manuelle bzw. maschinelle Aufbereitung von

    Pflegehilfsmitteln

    (Aktueller Stand)

    26.02.2003

    Universitätsklinikum Essen Krankenhaushygiene

  • Dienstag, 15. Februar 2005

    Universitätsklinikum Essen/ Krankenhaushygiene/ Martin Hilgenhöner Folie: 2

    in Reinigungs- und Desinfektionsautomaten eingesetzte Programme

    BGA Vario TD (1) Desinfektion

    (2) Reinigung

    (1) Reinigung

    (2) Desinfektion

    abhängig vom Anschaffungsjahr

    Basisprogramme

    Anästhesie (AN) Labor Spezialprogramme

  • Dienstag, 15. Februar 2005

    Universitätsklinikum Essen/ Krankenhaushygiene/ Martin Hilgenhöner Folie: 3

    Reinigungschemie

    BGA lose auf die Klappe

    Sekumatic® PR Pulver-Reiniger

    Vario in die Dosierkammer

    Sekumatic® FR Flüssiger – Reiniger

    Sekumatic® FNZ Flüssiger – Neutralisator – Zitronensäure

    Sekumatic® FNP Flüssiger – Neutralisator – Phosphorsäure

    Sekumatic® FRE Flüssiger – Reiniger – Enzymatisch (nur ZSVA)

  • Dienstag, 15. Februar 2005

    Universitätsklinikum Essen/ Krankenhaushygiene/ Martin Hilgenhöner Folie: 4

    Desinfektion

    Sekumatic® FDR Flüssig – Desinfektions – Reiniger

    - thermisch

    - chemisch (nur zur Aufbereitung von Schuhen)

    > 90° - 10 Minuten

  • Dienstag, 15. Februar 2005

    Universitätsklinikum Essen/ Krankenhaushygiene/ Martin Hilgenhöner Folie: 5

    Temperaturbeständigkeit von Pflegehilfsmitteln

  • Dienstag, 15. Februar 2005

    Universitätsklinikum Essen/ Krankenhaushygiene/ Martin Hilgenhöner Folie: 6

    Grenzen maschineller Aufbereitung

  • Dienstag, 15. Februar 2005

    Universitätsklinikum Essen/ Krankenhaushygiene/ Martin Hilgenhöner Folie: 7

    Instrumentendesinfektionsmittel

  • Dienstag, 15. Februar 2005

    Universitätsklinikum Essen/ Krankenhaushygiene/ Martin Hilgenhöner Folie: 8

    Gegenstände müssen völlig mit Lösung bedeckt sein!

  • Dienstag, 15. Februar 2005

    Universitätsklinikum Essen/ Krankenhaushygiene/ Martin Hilgenhöner Folie: 9

    Mengenproblematik

  • Dienstag, 15. Februar 2005

    Universitätsklinikum Essen/ Krankenhaushygiene/ Martin Hilgenhöner Folie: 10

    Desinfektion von Hohlgefäßen

  • Dienstag, 15. Februar 2005

    Universitätsklinikum Essen/ Krankenhaushygiene/ Martin Hilgenhöner Folie: 11

    Flächendesinfektionsmittel (Incidin plus 0,5%/ Perform 0,5%)

    Flächendesinfektionsmittel eignen sich NICHT zum EINWEICHEN von Pflegehilfsmitteln !!!

  • Dienstag, 15. Februar 2005

    Universitätsklinikum Essen/ Krankenhaushygiene/ Martin Hilgenhöner Folie: 12

    Flächendesinfektionsmittel (Incidin plus 0,5%/ Perform 0,5%)

    → nasse Scheuer-Wischdesinfektion

    → Aufstellen bis zum Ende der Einwirkzeit

    → ggf. vollständige Nachtrocknung

    → ggf. Spülen mit Leitungswasser

    Desinfektionsmittelbeständiges Pflegematerial z.B.:

    Waschschüsseln

    Fußbadewannen

    Nierenschalen

    Pflegetabletts

  • Dienstag, 15. Februar 2005

    Universitätsklinikum Essen/ Krankenhaushygiene/ Martin Hilgenhöner Folie: 13

    Flächendesinfektionsmittel (Incidin plus 0,5%/ Perform 0,5%)

    → nasse Scheuer-Wischdesinfektion von außen und innen, bei Enghalsgefäßen im oberen inneren Halsbereich soweit zugänglich

    → Füllen mit Desinfektionsmittellösung (1h)

    → Spülung mit Leitungswasser

    → vollständige Trocknung

    Desinfektionsmittelbeständige Gefäße z.B.:

    Absauggläser

    Urinflaschen

    Sammelgefäße

  • Dienstag, 15. Februar 2005

    Universitätsklinikum Essen/ Krankenhaushygiene/ Martin Hilgenhöner Folie: 14

    Medikamenten-Dispenser

  • Dienstag, 15. Februar 2005

    Universitätsklinikum Essen/ Krankenhaushygiene/ Martin Hilgenhöner Folie: 15

    Medikamenten-Dispenser

    bei Patienten mit besonderen hygienischen Bedingung

    -> umfüllen in Einmalbecher

    können in der Küchenspülmaschine aufbereitet werden

  • Dienstag, 15. Februar 2005

    Universitätsklinikum Essen/ Krankenhaushygiene/ Martin Hilgenhöner Folie: 16

    Nachlesen – weitersagen - nachfragen

    http://intraweb.medizin.uni-essen.de

    /intraweb

    /hygieneplan

    /aufbereitung

    Hygienefachkräfte [88] 1680